Transfers

Bei Chelsea auf der Streichliste: Schlagen die Bayern im Sommer bei Kai Havertz zu?

Kai Havertz
Foto: Getty Images

Der FC Chelsea befindet sich derzeit im Kaufrausch. Der kriselnde Premier-League-Klub hat allein im Winter mehr als 140 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben. Aktuellen Medienberichten zufolge droht den Blues nun jedoch Ärger mit dem Financial Fairplay der UEFA. Dem Vernehmen nach müssen sich die Londoner im Sommer vor einigen Spielern trennen. Auch DFB-Star Kai Havertz gilt als Verkaufskandidat. Wagen die Bayern einen neuen Anlauf bei dem Angreifer?



Kai Havertz wird schon seit geraumer Zeit mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. 2020 tauchte der Name des Offensiv-Allrounders erstmals an der Säbener Straße auf. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach sich die Münchner vergangenen Sommer erneut mit dem Stürmer beschäftigt hätten. Unter Umständen könnte Hasan Salihamidzic im Sommer 2023 einen neuen Anlauf wagen.

Wie der britische “Telegraph” berichtet, muss Chelsea in der kommenden Transferperiode mehrere Spieler möglichst gewinnbringend verkaufen, um eine ausgeglichene Transfer-Bilanz vorweisen zu können. Ansonsten läuft man Gefahr gegen die Regularien des Financial Fairplay der UEFA zu verstoßen. In der laufenden Saison hat man bereits 425 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben. Allein die Verpflichtung von Mykhaylo Mudryk kostete zuletzt knapp 100 Millionen Euro.

Havertz als Alternative zu Kane?

Laut dem Blatt will sich Chelsea am Ende der Saison von Hakim Ziyech, Christian Pulisic, Pierre-Emerick Aubameyang und Kai Havertz trennen. Letzterer könnte in München eine ernsthafte Alternative zu Harry Kane werden. Der deutsche Nationalspieler ist zwar kein gelernter Stürmer, hat in der Vergangenheit aber immer wieder für die Blues und die DFB-Auswahl im Sturmzentrum gespielt. Vertraglich ist der Ex-Leverkusener noch bis 2025 an Chelsea gebunden. Sein aktueller Marktwert wird auf 70 Millionen Euro taxiert.

In England gibt es bereits seit geraumer Zeit Gerüchte, wonach Havertz durchaus mit einer Rückkehr in die Bundesliga liebäugelt und durchaus offen für einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister wäre. Auch “SPORT1”-Reporter Kerry Hau hat vor kurzem enthüllt, dass Havertz FCB-intern hoch im Kurs steht: “Havertz ist ein Spieler, den die Verantwortlichen interessant finden. Salihamidzic hätte ihn gerne schon zu Leverkusener Zeiten geholt, Uli Hoeneß hätte ihn auch gerne in München gehabt”, betonte dieser.

“Sie warten auf das Angebot der Bayern”

Interessant ist: Wie englische Journalist und Chelsea-Insider Simon Phillips erfahren haben will, wissen die Verantwortlichen bei den Blues, dass Havertz nach wie vor auf dem Zettel der Bayern steht. Laut Phillips rechnet man in London, dass der deutsche Rekordmeister kommenden Sommer sein Glück erneut versuchen wird: “Sie wissen, dass es Interesse gibt. Das wissen sie schon seit einer ganzen Weile, deswegen warten sie auf das Angebot der Bayern”, erklärte dieser im Gespräch mit “Givemesport”.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
79 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wers bei Chelsea nicht packt, hat bei Bayern nichts zu suchen.

In Leverkusen fand ich Havertz sehr vielversprechend, aber ich fand den Preis damals schon zu hoch.
Als Stürmer sehe ich ihn auch nicht wirklich.

Man sollte sich sehr um Wirtz in 2024 bemühen.

Warum seid ihr so scharf auf Wirtz?
Da muss man erstmal abwarten wie er nach seiner Verletzung zurück kommt und auch ob er verletzungsfrei bleibt.
Mit Hernandez, Coman und co. haben wir genug verletzungsanfällige Spieler.
Und die Ablöse würde es wahrscheinlich auch in sich haben!

Weil er ein fantastischer Spieler ist. Leverkusen ohne ihn und mit ihm sind zwei verschiedene Ligen. Und das in seinem Alter.

Roker, du hoffst doch immer noch auf deinen Lieblingsspieler, Oliver Batista Meier….

Wer ist Roker? Und OBM war nie mein Lieblingsspieler.

Wir wissen doch wer du bist 😉

Leo hat mal von den Hell’s Angels in die Schnauze gekriegt. Seitdem träumt er immer nachts von Rockern, die Jagd auf ihn machen…

Außerdem haben die damals seiner Frau gezeigt, was richtige Männer sind. Keine schöne Erfahrung für unseren Leo, den armen Bub!

Und roker wie üblich, sein weiterer Nick springt ihm zur Seite 😂 altbekannte Masche…

Schon, aber es ist nicht von Vorteil, dass er so jung schon nen Kreuzbandriss hatte. Also ich wär da ganz vorsichtig!

Genau. Erstmal abwarten!

Bei der WM hat es sein Können aufblitzen lassen. Und wenn er bei Bayern mit Zuspielen gefüttert wird, macht es die Dinger mit Kopf und Fuß besser rein als Kane. Ist jung und kann ein großer mit seinem Talent werden. Ist bissig.

Es?

Wenn man Havertz haben will, könnte man ihn doch jetzt im Winter per Leihe holen und sehen ob es passt, um nicht im Sommer wieder eine Rekord Ablöse zu verpulvern

Was ein Schmarr’n !

Kaiserschmarrn?

Blödsinn! Was hat dann beispielsweise Leroy sane bei Bayern verloren oder de ligt, nach dem Motto, wer es bei Juve oder City nicht packt, hat bei Bayern nix verloren oder was?

Hallo? Sane war bei City mehr Stamm als ergänzungsspieler. Guardiola hatte aber mit Sane das Problem, dass er defensiv zu wenig Disziplin hatte und hat ihn dann in der Saison vor seiner Verletzung in der heißen Endphase nicht mehr so eingesetzt.

Und leider hat er diese defensiven Nachlässigkeiten bist heute nicht abgestellt.

Er hat sich bei City nicht durchgesetzt und war für Pep entbehrlich, welche Rolle spielt es, weshalb? Jeder weiß, wo die Probleme bei sane liegen, er hat überhaupt keine Konstanz und das zieht sich durch seine ganze Karriere!

Wieso Blödsinn? Man sieht bei Sané tatsächlich, dass er insgesamt für sein Geld nicht gut genug ist. In zweieinhalb Jahren hatte er vielleicht insgesamt 3 gute Monate.

Ich schrieb doch, daß Sane keine Konstanz hat 😉

blos nicht noch so ein Schönwetter Fußballer, da haben wir mit Sanè und Gnabry schon genug.

Hallo, es geht um Havertz!!!!

Der hat die selbe Körpersprache. Hängender Kopf und sieht immer lustlos aus.

Das ist doch Unsinn was Sie da schreiben.
Schon mal darüber nachgedacht wieviel Spieler irgendwann innerhalb der BL oder von sonst einem Verein gewechselt haben, weil Sie wie 23jährige Havertz bei Chelsea, Etablierte vor der Nase hatten.

Davon abgesehen ist havertz bei Chelsea Stammspieler!

Er hat die CL und den Weltpokal für Chelsea entschieden.

Havertz hat es bislang überall gepackt.
Er ist nicht nur torgefährlich, er ist auch spielstark. Trotzdem fraglich, ob er ins aktuelle Bayernsystem passt.

Bayern braucht einen echten Mittelstürmer.

Choupo ist nicht mehr der jüngste und Tel braucht noch Zeit bis er vielleicht ein großer 9er
wird.

Havertz ist ein guter Spieler aber kein echter 9er.

Lewi will doch weg von Barca

Kann mir nicht vorstellen, dass der FCB zuschlägt. Havertz ist kein klassischer 9er und auf den Außenpositionen sind wir gut besetzt. Wo sollte der FCB ihn einsetzen. Chelsea wird sicherlich über 50 Mio. verlangen. Havertz ist dort kein unumstrittener Stammspieler und es ist auch nicht gesagt, dass er das beim FCB wäre.

Man könnte ja gnabry, Sane oder coman versuchen los zu werden…

Hältst du Havertz für besser als Sané?

Definitiv!

Warum zeigt er das dann nicht? 4 Tore diese Saison…

5 Tore und damit immerhin bester Torschütze bei Chelsea roker! Genauso viele wie Sane in der Bundesliga und dreimal darfst du raten, wo es schwieriger ist, seine Tore zu machen, in der deutlich stärkeren Premier League bei einem Klubs der kriselt oder bei Bayern in der Bundesliga, in der sie allen Klubs haushoch überlegen sind….

Ich glaube er würde sehr gut zum FC Bayern passen, aufgrund seiner offensiven Variabilität. Zudem sehr kopfballstark. Etwas was den Bayern im Sturmzentrum deutlich fehlt. Ich würde es toll finden, wenn er zurück in die Bundesliga käme.

sehe ich ähnlich…. ich glaube mittelfristig sollte der FCB in einem
4-2-4 System spielen…..
Musiala und Havertz zentral
Sane und Mane auf den Flügeln die immer wieder nach innen ziehen…….

Die Kopfballstärke sehe ich in der Tat als ganz großen Pluspunkt bei havertz.
Für mich ist havertz seit Ballack der Torgefährlichste Mittelfeldspieler

Problem: Bayern hat ein überbesetztes offensives Mittelfeld (Musiala, Sane, Müller) und Bayern ist nicht dafür bekannt seine Tore mit dem Kopf zu suchen.

Ich mag havertz als Torgefährlichen Mittelfeldspieler und so muss man ihn einsetzen. Als 10er oder hängende spitze. Aber dann muss auch mal ne Flanke aus dem halbfeld kommen. Ist aber eigentlich nicht Bayerns Stil.

Musiala passt da viel viel besser. Der wird Bayern spielanlage noch revolutionieren. Und dann passt havertz gar nicht mehr da rein. Meine Meinung

Wenn man noch einen offensiven Mittelfeldspieler verpflichtet würde ich lieber Wirtz statt Havertz sehen

Chelsea ist gut drauf. Joao Felix 6 Monate geliehen (Gebühr 11 Mio, Weltrekord) und ne Woche später für die selbe Position zusätzlich den 40 Mio Ukrainer für 70+30 gekauft.

RB hat Werner bei denen für 20 abgestaubt, das war auch schon ein Financial Fairplay Notverkauf.

Wenn man Havertz für max 40 bekommt ist das überlegenswert. Dann stirbt man auch nicht wenn er “nur” eine von 8 guten Optionen, aber kein Dauerspieler ist. Und hat genug Kohle für Wirtz 2024

Bedarf ist auch da, die Ü30 Fraktion Müller Choupo Mane wird immer weniger spielen, bzw spielt schon jetzt viel weniger

Glaubst du wohl kaum im ernst, dass havertz für 40 Mio zu bekommen wäre…so doof ist Chelsea auch nicht, die sehen doch auch, wie viel Ablöse Bayern für Leute wie hernandez, de ligt, Sane oder einem 30 jährigen Mane gezahlt haben….

Doch, warum nicht ? Chelsea war “doof” genug Werner für 20 abzugeben. Und muss verkaufen. Kein kann, die müssen, sonst bekommen sie direkt eine Transfersperre.

Wer zahlt mehr als 40 für Havertz ? PSG Real ManCity Liverpool ManU ? Ne. Die brauchen/wollen den alle nicht.

Und wo will Havertz in Zukunft spielen ? Bayern

Also passt. 40 Mio, kein Cent mehr

Wir wissen ja, daß du in deinem eigenen Universum lebst…. interessant, was du alles wissen willst, vor allem, wer havertz will und wer nicht….

Steht doch in den Statistiken, also Leo das solltest du wissen! 😂
Thorsten ist der mit den wiedersprüchlichsten Kommentaren von allen.
Hast schon richtig erkannt mit dem eigenen Universum.

Jetzt hast du den Brazzo aber enge Grenzen gesetzt.
Du willst ihm wirklich nicht mehr als 40 Mio geben?
😂😂😂

Du bist echt der beste!
Da rechnest du Woche für Woche vor für welche verletzungsanfällige Spieler Bayern zuviel bezahlt, sprichst dich aus diesem Grund gegen Laimer aus und forderst jetzt Wirtz. Du bist schon ein lustiges Bürschchen!
Und Chelsea gibt Havertz für max. 40 Mio. ab?
Aufwachen!

Wirtz ist potentiell Weltklasse. Da kann man das machen, siehe Robben. Oder Haaland. Und bis 2024 genug Zeit zu sehen, ob er fit genug ist

Laimer De Ligt Hernandez sind austauschbare Defensivspieler

Der Unterschied ist so gross, das müsste sich selbst bis zu den Hilfsarbeitern am Laufband bei Amazon rumgesprochen haben

So so, du hast ein Problem mit Hilfsarbeitern….
Du bist ne Luftpumpe die versucht beleidigend zu werden wenn andere nicht in deinen Cosmos eintreten wollen.
Lass dich weiter über bereits genannte Spieler aus, Lies von deinen Statistiken ab und vergiss nicht ab und zu in deinem Keller das Licht anzumachen!
Du wirst nicht glauben wie das dein Gemüt aufheitern würde.

Havertz wäre doch als offensiver Mittelfeldspieler eine interessante Alternative und Nachfolger für Thomas Müller.

Havertz wäre in der Tat auf der Position am besten geeignet. Kein 9er. Kein Flügel sondern Zentral offensiv. Aber….fällt Dir da keiner ein der Müller auf der Position beerben wird ?

Last edited 23 Tage zuvor by Ivan

Natürlich gibt es auch andere.
Das habe ich auch gar nicht geschrieben. Ich habe geschrieben, dass Havertz eine interessante Alternative für Müller wäre.
Denn eines darf man als FCB-Mitglied oder Fan nicht vergessen. Müller ist 33. So bodenständig wie ich ihn einschätze, ist er sich ganz klar darüber, dass auch er dem Alter Tribut zollen muss. Und darum will er sein Ende als Fußballprofi selbst bestimmen und mit Sicherheit nicht darauf warten das ihn jemand beim FCB dazu auffordert.
Und dies bedeutet das er ziemlich zeitnah seine aktive Zeit beenden wird.
Nach meiner Meinung wird dies zum Saisonende 2024 oder spätesten 2025 sein.

absolut overrated

Ein furchtbar emotionsloser Typ. Kein Biss.

😂😂😂 Es ist nicht die Rede von Sane….

Wenn Chelsea Havertz verkaufen will oder möchte müsste man jetzt den Vorstoß wagen und ihn jetzt holen es wäre eine Alternative für Müller. Im Sommer ist nicht viel Geld ausgegeben worden waren ja genug Einnahmen da….

Nicht viel Geld ausgeben worden…..😂😂
Die Spieler die verkauft wurde haben ungefähr 35 Mio verdient. Die, die gekauft wurden verdienen min. das doppelte. Schon mal Gehaltsausgaben mit einberechnet?

Also diese Spieler standen in dieser Periode auf der Payroll des FC Bayern!
Un DU meinst da ist der FC Bayern mit 35 Mio. €uro an Gehältern hingekommen?
Träum weiter…

Lewandowski .ca 25 Mio.
Süle 5 bis 7 Mio.
Tolissso 7 bis 8 Mio
Roca 5 Mio.
Michaël Cuisance 4 bis 5 Mio.
Nianzu 3 bis 5 Mio
Zirkzee 2 bis 3 Mio. €
Chris Richard 1 bis 2 Mio.
Omar Richards 2 bis 4 Mio.
Mai
Oliver Batista Meier
Fein
Sing Sarpreth
Wenig
Malik Tillmann
Ron-Thorben Hoffmann
Scott
Lawrence
Nübel (Bayern hat Teile des Gehalts übernommen)
ArreyMbi
Taylor Booth
Remy Vita 
Motika
Vidovic
Sieb
Kühn
Torben Rhein
Timossi Andersson
Lenn Jastremski

Havertz wird nur ein Thema falls Sane wieder nach England zurück will.
Ansonsten haben wir kein Platz für ihn im Kader. Er ist zudem kein Mittelstürmer.

Gut, daß du nicht entscheidest, ob beim FC Bayern Platz für ihn ist oder nicht!

Ist bei deiner Frau noch Platz für dich?

Warst auch schon mal besser, roker 😉

Vielleicht möchte ja Gnabry wieder nach London. Und die Gunners sind bei Mudryk leer ausgegangen.

Gnabry mit seinem 18 Mio Gehalt abgeben für, sagen wir 70 Mio (Arsenal wollte ja für Mudryk auch 70 Mio locker machen).

Havertz eventuell für 60 Mio von Chelsea loseisen und nicht gleich mit einem 20 Mio Gehalt ausstatten. 16 tun es doch auch. Wenn ich dran denke, für was Robbery bei uns gespielt hat, sind das eh verrückte Gehälter. Verschlechtern würde man sich damit vermutlich nicht…und finanziell wären beide ähnlich.

Außen haben wir mit Coman, Sané, Mané, Tel auch so genug gutes Personal.

Musiala und Havertz dann Zentral.

Dazu erstmal noch Müller und Choupo…falls da nicht doch noch Geld übrig ist für einen richtigen Kracher auf der 9.

Wirtz soll erstmal wieder 1 Saison am Stück für Bayer durchspielen…Potential hat er ja.

Ich persönlich hätte nix dagegen gnabry gegen havertz einzutauschen. Von der Sympathie her. Aber das bringt uns sportlich nix. Havertz ist für mich ein 10er und gnabry ein flügelstürmer. Und auf der 10 spielt Musiala und als erster Stellvertreter weiterhin Müller. Und Sane spielt auch ne gute 10! Und dann käme erst havertz, wenn er dazu käme im Tausch mit gnabry. Da ist es besser noch nen flügelstürmer zu haben, weil da fällt ja öfter mal einer aus. Wenn nicht coman, dann mane und Sane hat zwischendurch auch mal sein wehwehchen.

Ich glaube wenn havertz morgen auf dem Markt ist, tut es einigen beim fc Bayern weh nicht zuzuschlagen. Aber iwi macht’s einfach keinen Sinn.

Außer dass er ein D ist spricht nichts für ihn. Für 70 Mill bekommen die Bayern Thuram und einen super neuen Torwart und und. Havertz ist kein Knipser und auf seine Position hat der Verein andere.

bitte nicht …

Tore machen kann er, Kopfballstark ist er irgendwie schon auch, als Mittelstürmer richtig gerockt hat er nie, vor allem nicht in der N11. Auf der 10 haben wir Musiala. Billig wird er nicht. Es wäre ein Traum, wenn er der zukünftige MS sein könnte. Alter paßt, deutsch, kluges Kerlchen ( Kumpel von mir kennt ihn persönlich ), aber mir fehlt leider der Glaube und einen Fehlschuss für eine Unsumme sollten wir uns nicht erlauben.

Na, auf den einen oder anderen ´´Fehlschuss´´ kommt´s jetzt (bei Brazzo) auch nicht mehr an 😂

Sehr ich so ähnlich…bei ihm wartet man eigentlich jede Saison, dass nun endlich der Knoten platzt und er sein Potential auch auf der 9 abruft…

Leider….leider….kommt da gemessen an dem Potential zu wenig bei rum. Die Torbeteiligungsquoten sind leider nicht sonderlich.

Halbgare Sturmtanks haben wir genügend. Wenn er für 15 – 30 Millionen rübergeht. Dazu Mane fur 70 bis 80 Millionen rausgeht. Ok.
Dann kann man ihn auch für 1 Jahr parken.

Super. Im Sturm dann zusammen mit Gnabry und Sané, dahinter Musiala. Im Mittelfeld mit dem Top- Duo Kimmich/Goretzka. Oh, Mist – das ist ja die Katar-Truppe. Ach ja, die Experten hier sagen doch, die sind nur wegen Schlotterback ausgeschieden. Also zugreifen Brazzo, 22 Mio Gehalt wie Mané.

Na komm, süle und Rüdiger waren auch noch schuld, nicht allein Schotterbeck 😉😂

Das war mir zu viel Text. Ich dachte, so gibt es auch schon genug dislikes.

Dislikes hier im Forum sind eigentlich ein Kompliment, da weiß man, dass man was richtiges geschrieben hat 😂😉

Mudryk hat 70 Mio Ablöse gekostet, nicht “Allein die Verpflichtung von Mykhaylo Mudryk kostete zuletzt knapp 100 Millionen Euro.” Das ist Fake News!

Der hat mehr gekostet, als #Putler in den letzten 2 Monaten in Charkiv zerstört hat. Aber keine 100 Millionen.

Kerry Hau hat “enthüllt” – finde den Fehler! Klingt wie “Die tz hat recherchiert” oder “Calciomercato hat exklusiv erfahren…”

In der TZ kennst dich ja bestens aus roker! Da machen sich auch alle über dich lustig 😂

Nein, Bitte nicht.
Nicht noch so eine Schlaftablette. Gehen als Superstar nach England. Packen es nicht und wollen dann zu einem wirklich guten Verein nach Deutschland zurück. Um Gottes Willen.😡😡😡😡

Von wem redest du eigentlich? Havertz kannst du nicht meinen!

Havertz Unbedingt,sollte sein normales Leistungsnivau erreichen.Bei Chelsea läufts ganze Saison fürs ganze Team nicht,kann man also nicht als Maßstab für sein eigentliches Leistungsniveau nehmen!
Wirtz auch auf jeden Fall,ist vom Talent her eins zu eins mit Musiala gleichzusetzen, ein etwas anderer Spielertyp.Eventuell bis 2024 warten,bis er sein volles Leistungsvermögen erreicht hat!
Bei beiden Spielern wäre natürlich auf die Ablösesumme zu achten…!
Bei Wirtz kann da Bayern im Punkt Ablöse entgegen kommen, das er Bayernfan ist und er dann Leverkusen klar sagt,das er nur zu Bayern gehen will.Wer weiß, vielleicht kommts ja so….!?!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.