FCB Frauen

Nächster Transfer ist fix: FCB Frauen verpflichten Naschenweng von der TSG Hoffenheim!

Katharina Naschenweng
Foto: IMAGO

Die Kaderplanungen der FC Bayern Frauen laufen weiter auf Hochtouren! Nach den Vertragsverlängerungen von Schüller, Dallmann & Co. sowie der Verpflichtung von Winterneuzugang Tuva Hansen gaben die Münchnerinnen am Dienstag den Transfer von Katharina Naschenweng bekannt. Die österreichische Nationalspielerin unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis 2026 und schließt sich ab kommenden Sommer der Mannschaft von Trainer Alexander Straus an. 



Die FC Bayern Frauen basteln bereits im Januar schon an dem Kader für die kommende Spielzeit 2023/24. Nach der Verpflichtung von Tuva Hansen, die sich bereits gut in der Mannschaft eingebunden fühlt, legen die Münchnerinnen mit Naschenweng nochmals in der Defensive nach. Die Österreicherin ist sportlich schon seit fünf Jahren in Sinsheim zuhause und spielt seit Sommer 2019 für die erste Frauenmannschaft der TSG Hoffenheim. Nun ist für die 25-Jährige die Zeit gekommen, einen neuen Weg in ihrer Karriere einzuschlagen, welcher sie bis an die Isar geführt hat.

“Ich freue mich auf die Möglichkeit, beim FC Bayern zu spielen”

Im Rahmen ihrer Vertragsunterschrift erklärte Katharina Naschenweng ihre die Entscheidung zum FC Bayern zu wechseln: “Dass Bayern ein großer Verein ist, darüber brauchen wir nicht reden. Ich habe von Beginn an gemerkt, dass das Interesse da ist und dass man mit mir arbeiten will. Das hat mich einfach überzeugt. Ich freue mich auf die Möglichkeit, beim FC Bayern zu spielen.”

Neben den Verhandlungen mit der Vereinsseite tauschte sich die Österreicherin auch mit ihren Nationalmannschaftskolleginnen und Bayern-Spielerinnen Sarah Zadrazil und Carina Wenninger (aktuell ausgeliehen an die AS Rom) aus. “Mit Zadi (Sarah Zadrazil) habe ich schon ein bisschen reden können, wir verstehen uns richtig gut, auch im Nationalteam. Klar habe ich mit ihr und auch Carina (Wenninger) Kontakt gehabt”, offenbarte Naschenweng.

Mit ihren 25 Jahren konnte Naschenweng schon einiges an spielerischer Erfahrung sammeln. So kommt die offensive Außenverteidigerin bereits auf 60 Einsätze in der FLYERALARM Bundesliga sowie auf zehn Einsätze mit der TSG in der UEFA Women’s Champions League. Zudem ist die 25-Jährige mit bereits 38 Länderspielen fester Bestandteil der österreichischen Frauen-Nationalmannschaft. Dementsprechend hat sich die Österreicherin bei ihrem nächsten Karriereschritt natürlich auch hohe Ziele gesteckt: “Mit Hoffenheim habe ich schon einmal Champions League gespielt, mein Ziel ist es nun, das auch mit Bayern kontinuierlich zu tun”, so Naschenweng. “Natürlich möchte ich auch Titel holen und versuchen, der Mannschaft weiterzuhelfen.”

Temporeich und flexibel einsetzbar

Bei ihrer Vorstellung präsentierte sich Katharina Naschenweng außerdem selbstbewusst und beschrieb sich als eine linke Außenflügelspielerin, die gerne temporeich mit nach vorne arbeite und einen guten linken Fuß habe. Diese eigene Selbsteinschätzung bringt den Spielstil der 25-Jährigen ziemlich direkt auf den Punkt, was sich auch in den Statistiken widerspiegelt. So erzielte die nominelle linke Außenverteidigerin nämlich in zehn Partien der laufenden Bundesliga-Saison bereits fünf Tore.

Auch Bianca Rech, Sportliche Leitung der FC Bayern Frauen, schwärmte im Rahmen der Vertragsunterschrift Naschenwengs Spielweise: “Wir freuen uns, Kati (Naschenweng) ab Sommer 2023 bei uns begrüßen zu können. Sie ist offensiv und defensiv flexibel einsetzbar und soll uns mit ihren Qualitäten in der kommenden Saison verstärken. Sie wird uns in den nächsten drei Jahren dabei unterstützen, die Ziele zu erreichen, die wir erreichen möchten.”

Wie Rech bereits betonte, wird sich Naschenweng erst im kommenden Sommer der Mannschaft von Trainer Alexander Straus anschließen. Dementsprechend reist die Österreicherin heute Abend noch nicht mit auf die anstehende Marketing-Tour nach Mexiko.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kann die Torwart?

Lol… Stellt doch phonzy oder gnabry ins tor. Habt ihr wenigstens einen hinten drin der mitspielen kann

Willkommen 💪💪💪
Die Eingewöhnung wird sicher einen Moment brauchen. Bayern ist noch ein bisschen was anderes als die tsg. Aber vielversprechende Verpflichtung. Auf geht’s!

Ich kenn die nur als Sängerin im Bierzelt

Du meinst die Saengerin Melissa Naschenweng. Die beiden sind aber weder Schwerstern, noch sind sie verwandt. Beide leben aber in Oesterreich in Kaernten.

Melissa ist 32 Jahre und Katharina ist 25 Jahre.

Last edited 11 Tage zuvor by Wolfgang

da sieht man, auf wieviel Interesse der Frauenfußball stößt.
Aber das muss man wohl wegen der political correctness machen.

Du hast mehr Ahnung vom Bierzelt als von Fußball.

Jonas Gerhartz
Jonas ist seit klein auf leidenschaftlicher Bayern-Fan. Wo der FC Bayern ist, ist Jonas nicht weit. Er verfolgt intensiv die aktuellen Entwicklungen rund um den FCB und hat durch sein laufendes "Sportjournalismus & Sportmarketing" Studium eine Leidenschaft fürs Texten über seinen Herzensverein entwickelt.