FC Bayern News

Finanzielle Konsequenzen für Neuer? Salihamidzic: “Werden über alles reden”

Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

In den vergangenen Wochen gab es viele Diskussionen über Manuel Neuer, vor allem über seine schwere Verletzung, die der 36-Jährige sich beim Skitourengehen zugezogen hat. Laut Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat Neuer seinen Fehler eingesehen und sich dafür entschuldigt. Der 46-Jährige machte zudem deutlich, dass es durchaus noch Gesprächsbedarf zwischen Klub und Spieler gibt.



FCB-Kapitän Neuer hat Anfang Dezember beim Skitourengehen einen Unterschenkelbruch erlitten und fällt für den Rest der Saison aus. Eigenen Aussagen zufolge wollte er nach der verkorksten WM den mit der Skitour den “Kopf freibekommen”. Dieser Plan ist gewaltig nach hinten losgegangen. Vor allem die FCB-Fans kritisieren Neuer für sein fahrlässiges Verhalten.

Hasan Salihamidzic machte nun auch, dass auch die Verantwortlichen alles andere als begeistert waren, dass sich ihr Stammtorhüter der Bayern bei einer privaten Skitour so schwer verletzt hat: “Man kann sich vorstellen, dass ich sehr schockiert war. Er hat uns viel Freude bereitet. Manuel weiß, dass er einen Fehler gemacht hat, das ist doch klar und das tut ihm auch sehr leid”, erklärte dieser gegenüber “BILD TV”.

“Die ein oder andere Million spielt keine Rolle”

Die Skitour von Neuer kommt die Bayern teuer zu stehen. Laut der “BILD” kostet die Verpflichtung von Yann Sommer im Gesamtpaket (Ablöse und Gehalt) mehr als 20 Millionen Euro. Viele Fans fordern, dass sich Neuer an diesen Kosten persönlich beteiligen soll. Die Bayern-Bosse haben sich dazu bis dato nicht geäußert. Laut Salihamidzic gibt es durchaus noch Gesprächsbedarf zwischen den Münchnern und Neuer: “Natürlich werden wir über alles andere auch reden”, erklärte dieser.

Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß kann die aktuellen Diskussionen rund um Neuer nicht wirklich verstehen. Der 71-Jährige nahm den DFB-Star in Schutz und verwies auf die großen Verdienste des Torhüters für die Bayern in den vergangenen Jahren: “Dass Manuel da einen Fehler gemacht hat, weiß er selbst. Es kann im Leben immer was passieren. Das ist ein Unfall-Ereignis. Man darf trotzdem nicht vergessen, was er für den FC Bayern geleistet hat.”

Hoeneß rechnet nicht damit, dass Neuer zur Kassen geben wird: “Der Erfolg des FC Bayern hängt auch damit zusammen, dass solche Themen sehr human und sozial behandelt werden. Da spielt die ein oder andere Million keine Rolle. Der Mensch kommt vor dem Geld.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das Thema sollte jetzt langsam mal zu den Akten gelegt werden. Neuer hat Bayern, vor allem aber sich selbst, geschadet. Wissen wir, haben wir jetzt 6 Wochen drüber diskutiert. Jetzt ist Yann Sommer da und gut ist.

Sehe ich auch so. Diese Dinge gehören auch nicht in die Öffentlichkeit. Mit Sommer steht ein sehr guter Ersatz zur Verfügung. Gut auch, dass hier ein langfristiger Vertrag gemacht wurde. Sollte Neuer länger ausfallen als geplant ist man gut aufgestellt. Alles andere bitte intern aufarbeiten.

Wie abgehoben ist alles? Eine Million auf oder ab, wie sieht das der normale Fan mit 1800 Euro netto. Noch einmal die eine oder andere Million wurscht is????

NICHT für die Öffentlichkeit ?!

Die Herren verbrennen aktuell
20 Millionen Vereinsgelder logisch gehört das angezeigt !!! 😴

So isses, liegt vermutlich in der Natur des Deutschen, alles zu Tode diskutieren. Erinnert mich ein bisschen an die One Love Binden Aktion während der WM, man sollte so langsam wieder den Fokus auf den Sport legen.

Noch länger wurde über den Abgang von Lewandowski diskutiert. Es gibt heute noch einige User, die sich immer noch damit beschäftigen.

Ja schon – und? Ist das schlecht?
Viele sind eben auch etwas länger mit der Vergangenheit beschäftigt. Und das ist doch auch gut so.
Sonst würde sich doch KEINER mehr an die vergangenen Erfolge des FC Bayern erinnern – und wie z.B. der Mythos dieses Vereins überhaupt entstanden ist:

in den 70er Jahren..
durch das erste Double 1969 (Meister und DFB-Pokalsieger) oder durch
zum ersten Mal 3 Deutsche Meisterschaften nacheinander 1972, 1973 und 1974
durch die Deutsche Meisterschaft 1974 und den ersten Landesmeistercup 1974
durch die 3 Europacup der Landesmeister-Siege 1974, 1975, 1976!

durch zum zweiten Mal 3 Deutsche Meisterschaften nacheinander 1985 /1986/ 1987,

durch zum dritten Mal 3 Deutsche Meisterschaften nacheinander 1999 /2000/ 2001,

durch die Champions-League 2001 und den Meistertitel 2001 in letzter Sekunde

durch das erste Triple 2013 das dann zum Quintuple wurde.

Was wäre wenn die Fans das alles vergessen würden?

Dann wäre der FC Bayern nichts das was er eben jetzt darstellt.
Und deswegen denken manche eben an Gerd Müller und wiederum andere denken eben immer noch an Lewandowski – ich finds schön.

Und für Dich ein Rat: einfach ganz schnell überlesen und weiterklicken…;-)
Miasanmia#

@Club Manager

Die großen Erfolge dieses Clubs hast du wunderbar rekapituliert.

Und warum auch nicht. Der Lewandowski hat Auswirkungen auf diese Saison, weshalb sollte man das nicht diskutieren?

Na ja, es ist zumindest allen Beteiligten zu wünschen, dass es in den anstehenden Gesprächen eine angemessene Balance zwischen Dankbarkeit MN gegenüber, aber auch dem sehr verantwortungslosen Verhalten des Spielers geben wird. Ob dies zu einer finanziellen Beteiligung an den YS Kosten führen kann, weiß ich nicht. Das kommt auf die Vertragsinhalte an. Und: Jeder Dorftrottel in Oberbayern weiß, dass man bei einer derart dünnen Schneeauflage keine Touren geht!

20 MILLIONEN zu den Akten legen ,
nimmst DU Drogen ?! 🤔

Gebe dir Recht, sie sollen Reden,
Türe abschliessen, danach erledigt.
Keine Wasserstandsmeldungen mehr.

“Gesprächsbedarf” wird groß geschrieben! 😉

Das wäre drollig. Einen Arbeitnehmer für Ausfälle zur Rechnung zu bitten. Da müssten sich bei mir auf der Arbeit aber einige warm anziehen. Corona nach Konzertbesuch? Zahlen. Armbruch beim Sport? Zahlen. Schwanger nach ungeschütztem Sex? Zahlen.

Bayern hat die finanzielle Sorgfaltspflicht, Ansprüche gegen Neuer zu prüfen.

Und wenn man den Einzelfall betrachtet, sieht es nach Fahrlässigkeit aus: Abfahrt jenseits der präparierten Pisten trotz Warnung wegen Schneemangels. Von einem Sportler, der weiss dass seine Unversehrtheit unverzichtbare Voraussetzung ist, um seine Arbeitsleistung zu erbringen.

Vor Gericht wär da Bayern der Favorit.

Soweit wird es natürlich nicht kommen. Aber damit das alles freundschaftlich bleibt, könnte und sollte Neuer selbst ein Angebot machen. Halbes Gehalt, bis er wieder fit ist.

Wäre sportlich und fair !

@Toraten Krause

Ich denke, da liegst du falsch.
MN ist ein ganz normaler Arbeitnehmer– wenn auch überdurchschnittlich bezahlt– und bei Krankheit/bei einem Unfall abgesichert.
Lohnfortzahlung im Krankheitsfall heißt das. Und die zahlt Neuers Arbeitgeber. Und der heißt FC Bayern München.

Genau so ist es. Verstehen die meisten leider nicht, weil sie denken, Profifussballer würden sie arbeitsrechtlich im luftleeren Raum befinden.

Im Grund richtig, aber der FC Bayern hat sich sicher bei all ihren Spieler Rückversichert, speziell die 15 oder mehr Mio verdienen.
Oder glaubt jemand das Sie Kreuzbandrisse oder offene Brüche mal 40 Mio raushauen wenn der Herr Star verletzt ist… Früher hies das bei Loyd versichert.

Gilt auch für ganz normale Arbeitnehmer. Wenn sie grob fahrlässig handeln, verlieren sie ihren Anspruch auf Fortzahlung

Erst informieren, dann lospinseln !

@Torsten Krause

Na, das mit “grob fahrlässig” ist eine rein theoretische Konstruktion, die in der Praxis selten greift.
Ist was für ein arbeitsrechtlich Seminar, aber in der Praxis kaum relevant.
Ich habe häufiger zu tun mit solchen Dingen. Und mir ist noch nie ein Fall untergekommen, wo wo ein kranker Arbeitnehmer wegen grober Fahrlässigkeit belangt worden wäre bzw. dass so etwas vor Gericht Erfolg gehabt hätte.

Wir brauchen das hier nicht in epischer Breite zu diskutieren, da es mit ziemlicher Sicherheit auch im Fall von Manuel Neuer eine theoretische Option bleiben wird.

“Brazzo” will halt mal wieder über irgend was reden…

Sie greift selten, weil bei 99,99% der Angestellten das Gehalt für den Arbeitgeber zu unbedeutend ist, um diesen Weg zu gehen.

Hier ist das anders. Und ich wette, dass Neuer was zahlen wird. Mit Recht !

@Torsten Krause

Warten wir einfach mal ab, wie es ausgeht.

Jedem Bayern-Spieler sind vertraglich gefährliche Sportarten verboten.
Die Frage ist nun, ob das “Skitourenehen”– eine spezielle Art von Wintersport, den man in aller Regel abseits der offiziellen Piste ausführt– bei der sich MN verletzt hat, zu den “gefährlichen Sportarten” gehört.

Wird die Rechtsabteilung des FCB klären.

Da gibt es nichts zu klären, lt Uli sind die eine oder andere Million wurscht

Nichts wird da passieren.

Nicht mal an Fuffy fürn Taxler!

Super. Genau so schaut’s aus.
Besser der Taxler haett’s behalten.

Das war damals mehr als nur eine schäbige Nummer von Neuer.

https://www.mdr.de/brisant/promi-klatsch/manuel-neuer-finderlohn-104.html

Erzähl doch nicht wieder hanebüchenes Zeugs! Nichts wird passieren, gar nichts wird neuer bezahlen, Ulis Aussage gestern war eindeutig, da wird sicher sein Schoßhündchen brazzo auch nichts machen, dazu gibt’s überhaupt keine rechtliche Handhabe, wenn der Begriff im Vertrag “Risikosportarten” schwammig formuliert ist. Oder glaubst du ernsthaft, dass Bayern gegen Neuer einen Prozess anstrebt, Junge Junge

Ist doch nur Blaba was der Taliban Kopf spricht, der mit den Katarrh Millionen flattert

Taliban Kopf? Schäme dich.

@Torsten Krause

Im Kern würde es also um die Frage gehen, war Neuers Verhalten im Urlaub nun grob fahrlässig oder nicht?

Wie ich Manuel Neuer einschätze, würde er sich eine Restriktion seitens des FCB nicht gefallen lassen.
Die Folge wäre wohl eine monatelanger Rechtsstreit zwischen dem FC Bayern und seinem langjährigen Stammtorhüter.

Wäre sicherlich prima für einen harmonischen Saisonverlauf.

Schon der Hick-Hack um den Lewandowski-Wechsel war ja prima für die Stimmung.

“Brazzo” zündet einfach mal wieder eine Nebelkerze, die folgenlos verpuffen wird.

Es wird wohl so laufen, wie Uli es in dem Artikel darlegt: Der Mensch zählt, was bedeutet, dass man die Sache “human und sozial regelt” (Uli H.)

Wird in der Praxis bedeuten; MN kommt aus der Reha zurück und wird in der Zeit seiner Krankschreibung keinen Euro verloren haben.

Ich halte jede Wette, dass es genau so laufen wird!

Ulis Aussagen gestern lassen doch erahnen, was passiert, nämlich Nichts.

überdurchschnittlich bezahlt, der war gut????

dass es zu rechtsstreit zwischen neue und verein kimmt, des konnst ausschliassn. ob neuers verhaltn sportlich, moralisch, im sinn der mannschaft richtig oder falsch is, is a andres thema.
fia die 20 mio paket sommer muss koa kind auf sei brot verzichtn, des geld is do. daher wird´s koa strafe oder sonstwas gebn. i kennt man vorstelln, dass man si mit neuer auf a ausenwirksame “strafzahlung” verständigt fia an guadn zweck, damit die medien un öffentlichkeit a ruah gebn. aber richtige konsequenzen oder ga schadensersatz, des kannst vergessn, de zian di ned durch.

Das soll die Rechtsabteilung und der Vereinsvorstand klären. Wie in jedem anderen Unternehmen auch. Da gibt es klare Vorgaben und gesetzliche Richtlinien. Lassen wir die ihre Arbeit machen.

@Challenger 2.0

So schauts aus.
Der FC Bayern dürfte eine gute Rechtsabteilung haben— und Manuel Neuer einen guten Anwalt, sollte ihm der FCB wegen dem Unfall ans Geld wollen.
Da könnten wir uns dann auf den nächsten Abgang im Streit mit einer Bayern-Ikone (nach Lewandowski) freuen.

Das wird der FC Bayern wohl nicht machen.

Uli H. hat ja schon anklingen lassen, dass er die Diskussion für läppisch hält,

Neuer hat sich im Urlaub verletzt, was vorkommen kann.
Also wird ihn der Arbeitgeber weiter bezahlen, wozu er in aller Regel auch verpflichtet ist.

Aber wie du sagst: Lassen wir das einfach die Rechtsabteilung des FC Bayern prüfen und entscheiden.

Nach 6 Wochen muss bayern neuer kein Gehalt mehr zahlen und es übernimmt die Krankenkasse, oder? Da er ca 20 Mio kassiert, spart man sich monatelang das Gehalt

Last edited 8 Tage zuvor by Dennis

@Dennis

So ist es.
Nach 6 Wochen sind die Bayern raus und es zahlt die Berufsgenossenschaft.

Ganz offensichtlich doch nicht, weil neuer einen Vertrag hat, der ihm volles Gehalt garantiert, so wie es in Spanien und England üblich ist. Man kann davon ausgehen, dass alle top Spieler solche Verträge haben, selbst bei Ribery wurde damals schon darüber berichtet!

Das glaubst aber selber nicht, dass die Krankenkasse Millionen bezahlt, nein das steht im Luxusvertrag, dass die Millionen vom FCB wditerbezahlt werden. Und auch von keiner Versicherung, die auf Gewinn aus ist. Von der Versicherungsprämie für den ganzen Millionen schweren Kader, könnte man 2 x Haaland kaufen, – so schauts aus.

Neuer hat aber eine Klausel, dass er länger Geld bekommt vom Verein.

sagt der melvin, der als berater neuers vertrag ausgehanlt hod un die inhalte genaustens kennd

Do schau her…. Die ein oder andere Mio spielt da keine Rolle.
Aber den Fans (dessen Budget aufgrund der Verteuerungen immer knapper wird) mit überteuerten Preisen im Fan Shop die Kohle aus der Tasche ziehen. Lieber Patrone…. auch wenn die Tegernseer Freundschaft zu Manu es klar aufzeigt, muss es ne ordentliche Strafe für dessen Ignoranz, Vereins schädigendes Verhalten und für sein Desinteresse am Verein und die im Zusammenhang stehenden Erfolge geben.
Tja…Ihr Superstars…. Hier sieht man halt relativ ausgeprägt Eure vorhandene Arroganz und den Drang, permanent über bestehenden Regularien und Vereinbarungen stehen zu wollen.
Und ein wenig Selbstreflektion, Demut und sich mit seinem Beruf und evtl Auswirkungen zu beschäftigen, setze ich schlichtweg bei diesem sehr üppigen Gehalt schlichtweg voraus.
Da langt nicht nur die Regenbogen Binde und das zuhalten seines Mundes. Da muss mehr kommen, besonders wenn man hier als Kapitän gewisse Vorbild Funktion wahrnehmen muss.
Auch wenn JN und ein paar andere Sympathisanten hier fordern, dass er nach Genesung automatisch wieder als Nummer 1 gesetzt sein sollte. Nein…. Wer so Leichtfertig den Verein durch schon fast grob fahrlässigem Verhalten einige Mios an Ablöse und Gehalt für dringend benötigten Ersatz einbrockt, muss letztendlich zur Ader gelassen werden. Und zwar kräftig… Ja…. es muss schlichtweg richtig weh tun. Erst dann könnte man damit erreichen, dass diese Herren und deren Berater endlich aufwachen und sich endlich an bestimmte Regularien halten.
Zudem muss er sich auch vollumfänglich den Konkurrenzkampf mit Y. S. stellen.
Mal schauen was da dabei rauskommt.

Alles richtig was du sagst
Aber, nein, es wird nichts dabei rauskommen.

Lobbyisten sind vor Strafen oder jeglicher Konzequenzen geschuetzt. Eher erhoeht man noch die Preise im Fanshop, die Stadionpreise oder Uli’s Wuerst’l am Kiosk in der Allianz Arena.

Schliesslich wuerde eine Kuerzung oder Nichtfortzahlung des Gehalts von Herrn Manuel eine existenzielle Gefaehrdung fuer ihn mit sich ziehen und ihn in nicht absehbare finanzielle Schwierigkeiten bringen.

Wie lange lässt sich das der gemeine Fan noch gefallen, warum gibt es da keine Banner auf der Süd, die Millionen trächtigen Stars haben doch nichts mehr mit der Basis zu tun. Aber heulen bei schlechter Leistung und Jammern: “heute habe ich nicht die volle Leistung bringen können, weil der Support von den Rängen auch nicht so gut war.”

Sehr richtig was du da geschrieben hast.

Jedenfalls haette es sowas bei Roland Endler, Wilhelm Neudecker, Willi O. Hoffmann und bei Prof. Dr. Fritz Scherer nicht gegeben. Auch nicht bei
Franz Beckenbauer.

Aber der derzeitige Vorstand ist halt anderer Ansicht und handelt daher auch zum Wohle der beduerftigen Spieler.

Im Endeffekt zahlen alles die Fans mit Stadionbesuchen ,Mitgliedsbeiträgen , Fanartikel und TV Abos bei Sky, Dazn ,Telekom usw.
Solange der Fan all diesen Wahnsinn weiter so toleriert wird sich nichts ändern !
Die Spieler werden mit Geld weiter zugeschissen werden !

Diese Geld Diskussion auf dem hohen Niveau ist respektlos gegen über den Fans, die sich bei DSZN, Prime Amazon und Sky ausnehmen lassen müssen, wenn sie diese hoch bezahlten Sozial Typen sehen wollen 🙉🙊🙈.

Der Hoeneß hat wohl jeglichen Realitätssinn verloren ! 😡😡😡

Uli Hoeness soll sich nur einmal zurückerinnern, fuer welche Lappalien er früher seine Spieler zu hohen Geldstrafen verdonnert hat und fuer welche fragwürdigen Gründe von ihm Trainer und Spieler entlassen wurden. Und heute? Heute redet er alles schön, spielt das Verhalten von Manuel Neuer als unüberlegtes Missgeschick herunter und dass solch ein finanzieller Schaden +/- 20 Millionen zu keiner Diskussion stehen soll.

Hallo? Ist Herr Hoeness etwa mittlerweile der Besitzer vom FC.Bayern und ist das sein Geld?

Wenn das so ist, dann soll er die 20 Millionen von seinem Konto abheben und schnellstens an den FC.Bayern überweisen. Aber ist ja auch klar, Uli Hoeness und Manuel Neuer sind gute Freunde und mit seinem Statement wird Uli Hoeness bestimmt jetzt schon seinen Stammplatz mit freier Kost in Manuel Neuers Forsthaus Valepp erhalten. Das ist alles ein Amigo-Verhalten und eines Vereins, so wie es der FC.Bayern ist, nicht mehr akzeptabel.

Und die angeblichen Intellektuellen von der Süd guschen, kritisch zählt wohl nicht mehr?

@Wolgang

Alles richtig, was du sagst.
Ich kann mich auch noch an die Zeiten erinnern, wo Uli Spieler für Lappalien zu hohen Geldstrafen verdonnert hat.
Die Zeiten sind mittlerweile andere.
Das kann man bedauern. Ändern kann man es wohl nicht.
Und wir Fans werden weiter mit der Mannschaft jubeln, wenn sie gewinnt. Und mit ihr trauern, wenn sie verliert.
Das Fan-Dasein ist nun mal nicht rational.

Neuer hätte Legendenstatus in Platin erhalten können, wenn er von sich aus gesagt hätte: “Die Ablösesumme für Sommer übernehme ich!”

Aber wer macht das schon, man hofft immer das man irgendwie ungeschoren davon kommt.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.