FC Bayern News

Salihamidzic kontert Kimmich: “Wir können ja nicht die ganze Mannschaft austauschen”

Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

Mit Joshua Kimmich und Leon Goretzka haben sich zwei Bayern-Profis sehr kritisch über das Aus von Julian Nagelsmann geäußert und wenig Verständnis für die Entscheidung der Vereinsführung in München gezeigt. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat nun auf die Aussagen der beiden Führungsspieler reagiert.



“Nagelsmann hat die Kabine nicht verloren!”, betonte Joshua Kimmich nach dem gestrigen Länderspiel gegen Peru, als er auf den vermeintlichen Bruch zwischen Nagelsmann und der Mannschaft angesprochen wurde. Auch Goretzka erklärte sehr deutlich, dass er persönlich kein Problem mit seinem Ex-Trainer hatte: “Ich hatte sicherlich keine Risse zu Julian. Ich weiß nicht, wie das bei anderen Spielern war.”

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatte am Samstag erklärt, dass die „Konstellation zwischen Nagelsmann und der Mannschaft nicht mehr gepasst habe“.

“Natürlich ist das eine harte Entscheidung gewesen”

Salihamidzic machte am Sonntag im “SPORT1”-Doppelpass deutlich, dass sich das vermeintlich gute Verhältnis zwischen Spieler und Trainer nicht dauerhaft auf dem Platz widergespiegelt hat: “Natürlich ist das eine harte Entscheidung gewesen, weil man mit Julian Nagelsmann einen Trainer hatte, mit dem wir ein gutes Verhältnis hatten. Wenn sie Joshua Kimmich oder Leon Goretzka fragen würden: Hatten wir einen Top-Trainer? Ja. Haben wir einen Top-Kader? Ja. Aber die Leistungen haben nicht gestimmt. Die Leistungen waren ungenügend.”

Der 46-Jährige erklärte zeitgleich, dass das die Trennung primär auf “sportlichen Gründe” zurückzuführen ist. Laut dem Bosnier haben die Bayern-Bosse keine nachvollziehbare Erklärung für die anhaltenden Leistungsschwankungen gefunden: “Das ist ja gerade das Problem. Wenn wir genau wüssten, woran es liegt, hätten wir es sofort geändert. Natürlich können wir nicht die ganze Mannschaft austauschen.” Laut Salihamidzic wussten die Verantwortlichen, dass die Freistellung polarisieren wird: “Ich weiß, sie ist nicht populär, aber wir haben sie für den FC Bayern getroffen und stehen dahinter.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
141 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Da hat er Recht der Hasan

ja, aber die gesamte Führungsriege inkl. ihn selbst schon 🙂

Und wer soll übernehmen? Aki Schwatzke, Nuschel Susi und Kehlchen?

Oder Lothar Matthäus und Mario Basler ..

Das wäre die geilste Lösung 😉. Loddar, Mario und Nerlinger 👍. Da können Schwatzke, Nuschel-Susi und Kehlchen einpacken.

Loddar als Pressesprecher wäre eine Bereicherung. Nee ernsthaft. Als Spieler war er top. Theoretisch –
Technisch hat er von Fussball auch viel Ahnung. Aber er stresst sich zu sehr selbst beim reden….

Der Trapper Toni und Struuuunz kämen auch gut. Dazu Loddar als Pressesprecher, Klinsmann als Greenkeeper, die digge Grünenchefin als Ernährungsberater und on Top die Burdecki als Sportvorstand. Uli kann dann ganz in Ruhe für die Kreisklasse planen.

Aber im Ernst, so schade wie es auch ist, das JN gehen musste. Er hat da einige Fehler gemacht. Immer die vielen Wechsel nach komfortabler Führung, und dann noch Punkte verschenkt. gefühlt 60 verschiedene Systeme, die die Mannschaft überfordert haben. Ich denke, JN wollte zu schnell, zu viel ändern und verbessern.
Der kommt in 5 bis 10 Jahren wieder, und dann reifer und mit mehr Erfahrung.

Da muss unbedingt noch die “Kobra” Jürgen Wegmann dazu!

Thorsten Legat nicht vergessen !!

Gute Frage.
Brazzo hat immerhin die Fehlentscheidung JN korrigiert und mit TT einen vielversprechenden Nachfolger engagiert.
Also sollt man das Brazzo-Bashing jetzt mal für ne Weile einstellen.

Auch das wird ihn nicht retten.
Er hats nicht drauf, egal wieviel Kohle er durch den Kamin blassen darf.

👍

@Tom

Er hat immerhin die Fehlentscheidung JN korrigiert.
Also: Noch ne Chance für Brazzo und das Brazzo-Bashing jetzt mal für ne Weile einstellen.

Bin bei Dir

Mir stellt sich die Frage immer wieder, weshalb hat die Mannschaft in der Vorrunde, sprich bis zur WM, sehr gut gespielt.
Was bitte ist passiert, dass danach so ein Bruch entstanden ist ?

Hat sie ja nicht!
Da war vor der Länderspielpause auch viel Krampf dabei.
Und das zieht sich seit der letzten Rückrunde.

Das sehe ich auch so

Hat sie doch

Nein, in den Wochen vor der Winterpause hat die Mannschaft sehr gut und erfolgreich gespielt. Da wurde ja auch Platz 1 mit einigen Punkten Vorsprung herausgespielt.

Und in den Wochen davor?
Genau diese Inkonstanz ist damit gemeint.

das sehe ich gar nicht so;
natürlich hat sie vor der WM gerade die letzten 4-6 Wochen – so mein Empfinden – wesentlich besser performed; es sagt doch niemand, dass man jedes Spiel 4:0 gewinnen muss , um gut gespielt zu haben🤔
schau nach Dortmund, haben die jedes ihrer gewonnenen Spiele 2023 souverän gestaltet? nein, da waren bestimmt drei oder vier Spiele dabei, bei denen sie viel Glück hatten.
Letztlich zählen immer nur die Punkte…

Die haben doch bei weitem nicht die Möglichkeiten wie Bayern.
Aus diesem Kader muss einfach mehr herausgeholt werden.
Ich bleibe dabei, dass Nagelsmann zu wenig aus dem vorhandenen gemacht hat.

Weil Thomas Müller nicht gespielt hat! Seit dem er wieder spielt, läuft es nicht. Und das war auch in der N11 der Fall….

Last edited 11 Monate zuvor by Kev

Wer die Entlassung nicht versteht, soll sich mal bitte die erste Hälfte gegen Leverkusen in voller Länge geben. Beispielhaft für so viele Aussetzer unter Nagelsmann … ganz oben dabei auch die Nummer gegen Gladbach im Pokal!

Last edited 11 Monate zuvor by Thomas Maier

Stimmt! JN stand ja 11x geklont auf dem Platz !!!!
Kimmich hat’s doch klar und deutlich gestern in Mainz gesagt! Endlich mal Klartext vom Kapitän !!!

geh mal an die Luft xD

Das versteht man nicht. Man darf aber konkret spekulieren….
Meine Streichliste schreibe ich ja regelmäßig seit Dezember…
Nun wurde der Trainer gestrichen!
ME löst das gar nichts, ganz im Gegenteil! Die Saison kann man abhacken #pfui

Das würde ich auch gerne wissen

Jetzte Rückrunde das Gleiche, auch totaler Einbruch, hat nichts mit WM zu tun … wir wurden nur Meister, weil BVB usw. so viel hat liegen lassen die ganze Saison über

Auch ich bin kein Hassan Fan. Was erlaubt sich der Kimmich? Kann gerne mit Julian gehen. Keiner steht über dem Verein. Jetzt geht’s los mit neuem Trainer und neuen Erfolgen. Nichts und niemand steht über dem FC Bayern

Bla Bla Bla

So ein schleimiger Mist.

Tuchel muss jetzt mal auf den Tisch hauen und denen mal sagen wie es läuft. Die sollen Leistung bringen und nicht ständig in den Medien rumlabern … ich kenne keinen Top Klub, wo die Spieler so viel in der Öffentlichkeit kommentieren.
Manchmal frag ich mich, ob die es einfach nicht raffen oder es pure Absicht ist was die Spieler da veranstalten. Mit solchen Aussagen in der Öffentlichkeit wird auf den Verein und der Mannschaft der Druck nur größer … und wenn es nur unterbewusst in den Köpfen der Spieler steckt, auf dem Platz kann sowas dann der Grund sein, warum man dann bei einem Kopf an Kopf Spiel wie gegen Man City nicht gewinnt.

Gar nix wird das… krachende Niederlagen wird’s geben ! BVB, 2x City, 2x Freiburg (Liga und Pokal)…
1995 haben wir den UEFA Cup geholt mit Trap… 2024 die EuroLeague mit TT?

Zecken dürfen bis zum 01. April träumen 😉.
Mit Nagelsmann hätte euch unser FCB auch den Popo versohlt, mit Tuchel erst recht.

geh mal an die Luft

Äh? Luca wir haben 1996 den uefa Cup gewonnen. Damals war bis zum Finale Otto Rehhagel der Trainer und beckenbauer hat die gute uefa Cup Saison dann im Finale mit dem Titelgewinn verwertet.

In der Liga hingegen waren wir grausam und hatten zu keiner Zeit ernsthaft ne Chance auf den Meistertitel. Und der Meistertitel ist seit jeher unser Hauptgeschäft und wenn Bayern in der Bundesliga massiv schwächelt, grad spielerisch, wird jeder Trainer schnell in Frage gestellt. Ich weiß, viele glotzen nur noch die Champions League im Amazon abo aber unser Brot und buttergeschäft ist nach wie vor die Bundesliga

“1995 haben wir den UEFA Cup geholt mit Trap” ???? … dein Satz ist wie Flasche leer. Das war 1996 mit Beckenbauer, der löste Ende April Otto Rehagel ab.

Last edited 11 Monate zuvor by Volker Gröschl

Und deswegen darf er seine Meinung nicht äußern? Wir wollen doch immer alle mündige Spieler.

Bisher ein toller Auftritt von Brazzo.

Ja er kann sich nicht so gut ausdrücken. Aber er sagt die richtigen Dinge. Auch wie er über seinerzeit als Spieler beim fc Bayern spricht: „wie waren fußballerisch nicht so gut wie die heutige Mannschaft, sondern eher mentalitätsmonster.“ völlig richtig, keiner von oben herab der über sich selbst sagt: ich war besser als ihr. Aber einer der sagt: meine Einstellung war dafür ne andere und wenn die nicht stimmt, hat das bei Bayern keine Zukunft.

Dann dass er sagt, ein Trainer muss den mix liefern. Eine Spielidee, aber auch den Top-Spielern die Freiheit lassen muss eigene Kreativität zu entwickeln. Ein Trainer, der täglich hart auf den Platz arbeitet, dass man seine Ideen aber auch im Spiel dann sehen muss. Ansonsten hat er sie nicht vermitteln können.

Ja es ist teilweise hart wie bewertet und entschieden wird. Aber es ist Leistungssport. Und am Ende ist es nur Sport. Aber wenn du erfolgreich im Sport sein willst, musst du rechtzeitig erkennen können welche Entwicklung die eigene Leistung nimmt und musst sofort dagegensteuern. Nicht morgen oder übermorgen. Sondern sofort und die Gegenmaßnahmen müssen fruchten. Du kannst gute und teure Spieler nicht erst völlig außer Form kommen lassen, du darfst sie nicht erst heillos zerstreiten lassen. Brazzo und Kahn haben mit Nagelsmann 2x (!) alles schonungslos analysiert. Nagelsmann hat Gegenmaßnahmen durchaus ergriffen, sie haben aber nur sehr kurzfristig gewirkt und derselben trott nach unten hat sich dann fortgesetzt. Also ja, Nagelsmann hat nicht die richtigen Mittel gefunden und ne dritte Chance gibt’s dann nicht mehr beim fc Bayern.

Nagelsmann hat meiner Meinung nach nie vollständig begriffen was es wirklich heißt bayerntrainer zu sein. Stattdessen hat er sich über die Extreme in der Bewertung beklagt, über das haifischbecken beklagt. All das muss dich aber geil machen wenn du bei Bayern in vorderster Front arbeitest

Last edited 11 Monate zuvor by René

Ja seh ich genauso!
Bin kein Fan von Brazzo, aber sowohl die PK wie auch der Auftritt im Doppelpass bisher völlig in Ordnung!

Sehe es genau so die ewigen brazzo Nörgler sollen still sein er hat sich gestern und heute im Doppelpass super präsentiert den Club richtig vertreten bravo Hasan weiter so man sieht das dir der Verein am Herzen liegt

Wenn jemand fair ist bewertet er es so!
Wie gesagt, bin kein Fan von ihm, aber seit der Trennung von Nagelsmann hat er sich sehr gut präsentiert.
Und was ganz wichtig ist, er hat die Eier sich in dieser Situation zu stellen!

Geil, “seit der Trennung von Nagelsmann”, also seit vorgestern.🤣🤣🤣
Ich halte von dem ganzen Brazzobashing auch nix, aber etwas loben was gerade seit 2 Tagen anhält,……. ich denke das ist lächerlich.

Na, wieder mal mit x Doppelaccounts unterwegs und fleißig am selber liken und antworten? 😉

Ein Schmarrn war das, man kann sagen ein zweiter Trump

Sehr gute Zusammenfassung, bin zu 100% bei dir … und ich habe lieber einen Sportvorstand, der sich nicht immer perfekt auf Deutsch ausdrückt und dafür aber aufgeweckt ist und andere Sprachen beherrscht … der Junge kriegt immer einen vor den Latz obwohl er ein echter Profi ist …
Hätten sie es anders moderieren können, vielleicht … macht es einen Unterschied, nein … JN bekommt eine Ladung Geld und muss nicht stempeln, so schaut’s nämlich aus … lasst uns doch nicht rumjammern, das ist ein Glückstag für den FCB …

Brazzo spricht 5 Sprachen nahezu perfekt. Kommt aus Bosnien, spricht BKS (früher Serbokroatisch), Englisch, hat bei Juve gespielt und spricht Italienisch, seine Ehefrau ist Spanierin (Schwester von ehemaligen Eintracht und HSV Profi Francisco Copado) und spricht dadurch Spanisch. Ist seit seinem 16. Lebensjahr in Deutschland und sprich wahnsinnig gut Deutsch. Einige Bayern-Spieler konnten nach 10-15 Jahren in Deutschland gerade mal 3 Sätze auf Deutsch sagen.

Die inhaltlichen Punkte von Brazzo zum Trainerwechsel sind alle richtig, auch die Abfolge der Schritte in der Umsetzung.

Schlimm sind die sprachlichen Defizite von Brazzo, dadurch ist er für seine Position ungeeignet. Er geht mit den Verdrehungen und Halbzitaten der Journalisten nicht souverän um, dadurch bleibt leider etwa hängen.

Effenberg schafft es im Vergleich wesentlich besser, die wichtigen Punkte rüberzubringen.

Wieviel Sprachen hast du so drauf.. Wetten sind mal Perfekt Deutsch.. Er kann 7 Sprachen und du Vogel kommst um die Ecke er kann nicht mal richtig Deutsch.. Alter finde den Fehler.. Du vorzeige Deutscher 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Mein Gott, Brazzo soll keine Germanistik-Aufsätze schreiben, er ist Sportdirektor und stellt ein Team zusammen. Das ist auch nicht immer ein Wunschkonzert und nicht jeder Transfer schlägt voll ein. Aber der Trainer muss dann mit dem “Material” und einer Spiel-Philosophie ein schlagkräftiges Konstrukt auf den Platz bringen und das hat JN nun mal nicht geschafft. Leider ein sehr teures Experiment mit einem Nachwuchstrainer – danke Uli!! Und was soll das mit Effenberg? Ich glaub´s nicht

„wie waren fußballerisch nicht so gut wie die heutige Mannschaft, sondern eher mentalitätsmonster.“

Deswegen haben die bayern ja auch das Champions-League finale 99 in der nachspielzeit verloren…da wurde das mentalitätsmonster salihamidzic ja in der 86. Minute eingewechselt….

2001! 🖕

Oh, hab ich da ein nerv getroffen?
Tut mir leid (s)hitman.

Brazzo kann auch nichts dafür, dass Fink den Ball nicht richtig trifft. Er war damals gerade mal 22. Gegen Valencia hat er durchgespielt und er war damals richtiges Mentalitätsmonster. Hat übrigens das schnellste Tor der CL Geschichte vorbereitet 😉.

Also musst brazzo auch erstmal verlieren um zugewinnen?🤗

Sorry, ich weiß nicht was du mir sagen möchtest. Ja, Brazzo hat als Bayern-Spieler auch einige Spiele verloren. Kahn genauso.

Na, man sollte vielleicht der heutigen generation auch mal zugestehen verlieren zu können…und sich nicht hinsetzten und sagen wir sind früher die Mentalitätsmonster gewesen, da sollen die jungs sich mal nen beispiel dran nehmen…
Wie gesagt, vor 6 monaten hatte er noch gesagt das die trainingseinheiten bei bayern besser sind als manch bundesligaspiel, um dann 6 monate später zusagen, na die jungs haben alle keine Mentalität….sorry ist für mich ein großer blödsinn

2013 !!!

Und neidisch, weil ihr Dortmunfer seit einem 1/4 Jahrhundert keine CL gewinnt ?
Sorry.. 🙁

Ich hab andere Prioritäten in meinem leben, als neidisch auf andere leute zu schauen und davon mein lebensglück anhängig zumachen.

War ich enttäuscht 2013?
Ja.
Lange?
Nein.
Kann ich das anerkennen was bayern die letzten 10 jahre gerissen hat?
Oh ja, weil sie sehr gut arbeiten und ein sehr guten fussball spielen/gespielt haben.

Bei mir ist es mit dem fußball, eher so eine hassliebe…
Widerlich dieses ganz drumherum.
Obs infantino, salihamidzic oder watzke usw. ist,sie füttern halt die unterhaltungsbranche.. und ich reagiere ja auch darauf, da kann ich mich nicht von frei sprechen.
Mir geht das ganze arrogante gehabe aufm sack, ob es von watzke kommt wie: “wir sind tradition und die dosen aus leipzig nicht”….
Oder salihamidzic: ” bei uns sind die trainingseinheiten, besser als manch bundesligaspiel ”

Und jetzt versucht der salihamidzic sein verhalten damit zu erklären, dass sie ja vor 20 jahren richtige Mentalitätsmonster waren.
Das sie aber vorher Rückschläge erlitten haben, davon spricht er nicht….

Die Mannschaft war 99 krasser Außenseiter und wollte den titel unbedingt. Das hatte man damals gesehen wer das Spiel gesehen hat.

Manu war einfach eiskalt als die Bayern kurz gewackelt hatten. Die hatten wir bis ganz kurz vor Schluss komplett im Griff. Aber die waren alle stehend k.o. Weil die Meter gemacht haben die unglaublich waren. Die Mentalität passte, einer der schmerzlichsten Niederlagen der Vereinsgeschichte weil man eben über Mentalität soviel investiert hat. Das war ne geile Truppe die sich dann sogar noch selber aufgerichtet hat.

Viele hätten danach nie wieder was geschissen gekriegt, aber diese Spieler wurden zum neuen Schreck der großen Klubs in Europa (la bestia negra). die anderen topklubs haben damals schon wahnsinnige millionendeals für die Superstars des Sports hingeblättert, bis kurz vorm bankrott. Damals hat Bayern im Vergleich zu den internationalen Top Klubs überhaupt keine Chance auf dem international transfermarkt gehabt und sie mussten extrem besser und ehrgeiziger arbeiten als real, Juve, Barca und Manu.

Das waren absolut andere Zeiten.

Last edited 11 Monate zuvor by René

@Rene

Ganz toller Beitrag!
Ich unterschreibe jedes Wort.
Das war eine tolle Truppe, die das CL-Finale in Barca gegen ManU 199 so tragisch verloren hat.
Und sie ist wieder aufgestanden und hat 2 Jahre später den Henkelpott geholt.

Schwachsinn hoch3! Was war mit Magath ? 2x Double und weit gekommen in der CL…. Aber war unbequem, da hat Ulli ihn gefeuert !
JN hat gar nix verkakkt, sondern 3-5 Keistungsträger spielen unterirdisch seit sie kein Stammplatz mehr haben!
Das ist die Wahrheit !

Magath? Was soll mit dem sein? Wir waren international zu seiner Zeit ne Luftnummer.

Bremen, dass nie groß Geld investiert hat, war damals unser größter Konkurrent. Sympathische Mannschaft, aber die spielten auch krass am Limit. Und es war klar dass sie niemals 34 spiele konstant abliefern können und eher auf Ein schwaches bayernjahr hoffen müssen.

Ballack und makaay waren seine besten Spieler. Wir spielten einen recht bodenständigen Fußball mit vielen Flanken und starken Kopfballtoren von Ballack. Ballack ging dann nach England statt mit Bayern international noch mal anzugreifen.

Man hat Magath gefeuert weil Bayern gezwungen war sich nen neuen Kader aufzubauen. Magaths starspieler, die den nationalen Erfolg gesichert haben, brachen weg, hungrige Spieler wie Ribéry und erste ansätze von megaablösen für internationale Spieler wurden hingeblättert. Hitzfeld hat den Laden dann auch sehr gut gemanaged und ne tolle konkurrenzfähige Mannschaft mit Potential hinterlassen, die er aus der Europa League zurück in die Champions League geführt hat. Wäre die Klinsmann Katastrophe danach nicht passiert, sondern man hätte van gaal direkt geholt, dann hätte Bayern schon n Jahr früher Barcelona und Chelsea Konkurrenz machen können. Ab van gaal hat man ja nur noch Entscheidungen getroffen, die sich später als Glücksfall herausgestellt haben. Dieser mix junge deutsche Nationalspieler zu uns zu holen, denen nen erfahrenen Fußballlehrer zur Seite zu stellen und den Kader gezielt mit internationalen Granaten wie Ribéry, Robben oder später Thiago zu verstärken, war doch ne mega geile Strategie die uns lange den Erfolg gesichert hat. Dahin wieder zurück würden sich glaube ich alle wünschen. Alles was nach Magath kam war bis auf das klinsi Jahr ein Glücksfall für den fc Bayern.

Ja. Tuchel ist ein akribischer Arbeiter und ein unfassbar detailbessener teufel wie guardiola oder van Gaal. Ja er wird anecken und die Mannschaft und das Team drumherum fordern. Ja und es wird für einige auch unbequem. Aber selbst wenn er nach 1 1/2 Jahren gefeuert werden sollte, kannst du dir sicher sein dass die Mannschaft danach absolut in Form ist und wieder gepflegten Fußball spielen wird. Win van gaal hat auch über seine Amtszeit hinaus gewirkt und dem haben wir viel zu verdanken. Der Schritt zurück zu nem echten Fußballlehrer ist grad genau das was diese Mannschaft braucht. Ob sie wollen oder nicht.

Last edited 11 Monate zuvor by René

Wer sich die Mühe macht, die genauen Zitate von Kimmich und Brazzo zu lesen, wird keinerlei Widerspruch erkennen.

Korrekt

Korrekt! Sie sagen beide das gleiche.
Nur die Header in FCBinside erzeugen hier einen Konflikt weil sie in typischer ‘Bild’-Manier interpretieren und provozieren.
Bißchen weniger bitte, meine Herren!

Tja nun, Topkader, Sehr jungen Toptrainer! Aber viele Spieler die trotz Vorschusslorbeeren auf derBank versauern…., Nagelsmann wurde geholt um eben diese Spieler weiter zu entwickeln und zu integrieren. Ausser bei Musiala ist nichts passiert. Dann die Leistungsschwankungen, die teilweise erschreckenden Fehler in der Abwehr. Keine Weiterentwicklung zu sehen. Das Projekt Nagelsmann ist nach 1 3/4 Jahren gescheitert. Wahrscheinlich fehlte die Erfahrung um die Stars zu händeln. Auch wenn Tuchel nicht ganz einfach ist, war die Entscheidung ihn jetzt zu holen genau richtig bevor er im Sommer woanders unterkommt. Trotzdem sollten sich O.Kahn und Hassan S. selbst mal hinterfragen, auch was die Darstellung in der Öffentlichkeit angeht.

Ich finde man hätte die Saison noch abwarten sollen. In allen Wettbewerben haben wir alles in eigener Hand. In der CL haben wir perfekt performt. Ich finde zum jetzigen Zeitpunkt kann man doch noch gar kein sportliches Fazit ziehen und das ist nun mal die einzige Argumentation vom Vorstand. Ganz mieses Bild abgegeben. Meiner Meinung nach hat man nur gehandelt, da man Angst hatte, dass Tuchel einen andere Job annimmt. Sorry für mich zu dem jetzigen Zeitpunkt nicht nachvollziehbar.
Einfach wird es mit Tuchel auch nicht…

Absolut korrekt!

Aha , du hast das Leverkusenspiel auch nicht gesehen

Du hast auch nur immer dein Leverkusen Spiel als Argument!

Wir haben es alle verinnerlicht was du uns sagen möchtest!👍

Jetzt ganz ohne Titel möglicherweise ist auch geil!

Dann kannst du noch Jahre später auf das Leverkusen Spiel hinweisen!🤣

Das Problem ist eindeutig das die Mannschaft in min.2 Lager gespalten ist.
Die Frage ist jetzt nur war es so richtig.
Direkt vor diesen KO spielen in Liga und CL ……
Und dazu diese Unsummen an Verschwendung.
Tatsachen ist. Nur 2 Spieler sind auffällig schwach in Ligabetrieb.
Aber in der CL halbwegs brauchbar.
Jetzt sind ohne Test Möglichkeiten
Alle Weichen neu zu stellen.

Und wenn die Gerüchte stimmen das es JN Freundin ihr Beruf war, und Tuchel oder sein Umfeld den Wechsel vorzeitig an die Presse gab…..

Dann ist jetzt die Schei … Sse Mal so richtig am dampfen.

😂😂😂

Klar war die Entwicklung unter Nagelsmann enttäuschend ( spielerisch, nicht von der Ergebnissen her, Ausnahme Villareal ), aber Art und Weise und Zeitpunkt der Entscheidung sind saumässig. Wir stehen auf Platz 2 mit großem Vorsprung auf Rang 5, sind in Pokal und CL im 1/4-Finale. Das war kein akuter Notfall.
Das Grundübel war zudem die Vergabe des 5-Jahres-Vertrags und die Zahlung einer riesigen Ablöse. KEIN Trainer ist eine Ablösesumme wert.
Das sind Brazzos Fehler. Für diese muß er sich verantworten!
Saubere Trennung nach Saisonende. Das wäre es gewesen.

Dann hast du das Leverkusenspiel wohl nicht gesehen?
Das war ganz hart an der Grenze zum Trainer rausspielen. So darf sich eine der teuersten Bayernmannschaften ever nicht präsentieren.

Ich habe es gesehen, Du aber meinen Beitrag nicht richtig gelesen. Ich habe ganz klar die Unzufriedenheit mit der Spielweise der Mannschaft herausgestellt. Leverkusen war ein Gipfel dieser Entwicklung, aber längst nicht der Einzige ( Pokalspiel in Gladbach, Spiel in Villareal, diverse spielerisch üble Heimspiele, Spiel in Mainz letztes Jahr, usw. ) Man muss aber auch zugeben, dass anschließend auch immer wieder gute oder zumindest akzeptable Leistungen gefolgt sind. Wir wären mindestens auf Platz 2 eingelaufen, auch mit Nagelsmann.

Alle Spieler die seit Nagelsmann kamen wurden von ihm auch abgesegnet. Wer spielt regelmäßig? Wer bringt die Mannschaft weiter? Alle hat Nagelsmann versauern lassen oder Einsätze versprochen (Gravenberch) und nicht gehalten. Sabitzer hat während Goretzka verletzt war gut gespielt, Goretzka kam nach 3 Monaten Verletzungen zurück und sagt ich erwarte das ich spiele. Prompt flog Sabitzer raus, das gleiche mit Mane und TEL. Der Junge trainiert laut Trainer super, Mane kommt nach Monaten und spielt sofort und wie Goretzka einfach nur schlecht.
Die Auswechslungen in Leverkusen kann man logisch überhaupt nicht nachvollziehen. Solche Dinge passierten aber ständig und wenn’s nicht läuft hat er nie einen Plan B. Völlig verständlich wurde jetzt die Notbremse gezogen. Wen die Verantwortlichen zu diesem Zeitpunkt dieses Risiko eingehen, müssen die Gründe schon schwerwiegend gewesen sein.

Da bin ich völlig bei dir und wenn man Sali zur gehört beim Doppel heute hat er es ja gesagt.. Die Mannschaft war einfach zur un Konstant und die Fehler waren nicht abzustellen und es wurden mehr.. Und es nahmen sich einige Spieler zur viel Raus und jetzt Heulen sie rum diese Weich gespülten Pfeifen die drei oder vier waren es doch die Julian in Stich gelassen hatte.. Und jetzt geht ihnen der Asche auf Grundeis..

Höness wollte 2017/2018 Tuchel als Trainer nicht, weil der bestimmt als Trainer was gemacht, geholt wird.
Dies wollen Sie selbst bestimmen.
Jetzt ist Tuchel aber da,
mal sehen ob der Vorstand schreit hurra??
Nagelsmann den Höness wollte ist jetzt weg!
Tuchel ist ein guter Trainer!

Hoeneß wollte damals mit Heynckes weitermachen und verlänger verlängern , kämpfte um ihn , aber Jupp wollte nicht mehr ! Dann stand Tuchel nicht mehr zur Verfügung!
Ist nicht so daß Hoeneß Tuchel nicht wollte.

Aua. Gerade sagt Brazzo das die Entscheidung rauskam bevor man JN anrufen konnte. Also muss ja einer von den dreien ja geplaudert haben. Stümperhaft

Oder aber jemand auf Tuchels Seite hat geplaudert…….

Was ist denn bitte daran Stümperhaft wenn dein Gesprächspartner nicht dicht hält

Er hat doch gesagt dass keiner von Bayern Vorstand vorher mit der Presse gequatscht hat.

Er kann doch Nagelsmann nicht anrufen und ihm Bescheid geben, „du wir verhandeln grad mit Tuchel. Wir wissen aber noch nicht ob er zusagen wird. Aber wir geben dir dann Bescheid, wenn er es tut. Ansonsten halte dich bitte bereit und arbeite morgen erstmal in Ruhe weiter.“ nur um sich nicht später sagen lassen zu müssen, dass Nagelsmann es vllt vorher vorüber die Presse erfährt, dass Bayern grad Verhandlungen führt.

Nein. Du musst das trennen. Der sportvorstand muss erstmal schauen was möglich ist, wenn man meint was ändern zu wollen. Und da wird’s immer kurze Phasen geben, wo alles in der Schwebe ist und man nur hoffen kann, dass nix rauskommt.

Wenn Tuchel abgesagt hätte, hätte man mit Nagelsmann weitergemacht aufgrund von alternativlosigkeit. Bayern kann in dieser Phase nicht erst seinen Trainer feuern und dann die Stelle öffentlich ausschreiben und dann erst Verhandlungen aufnehmen. Ein guter Manager muss es diskret und schnell abwickeln.

Diskret wie möglich hat es Brazzo versucht, er hat nicht geplaudert. Irgendein Anwalt oder Berater, der bei solchen großen Deals immer mit involviert ist, hat es halt ner Person zu viel gesagt. Am Ende arbeiten bei so einem Deal 20..25 Leute dran mit, davon stammen nur ein Teil vom Klub. Und die Presse ist bestens mit Bayern vernetzt, Geheimhaltung bei Bayern ist aufgrund des öffentlichen Interesses fast unmöglich.

Und Brazzo hat den Deal trotzdem in 2 Tagen abgewickelt. Er hat’s einfach gemacht, nicht gelabert sondern gemacht.

Last edited 11 Monate zuvor by René

👍

Und das war auch gut so.. BASTA..

Immer die selben Sprüche. Warum eigentlich? Wenn sie gegen Dortmund gewinnen sind sie 1. in der Bundesliga, im VF Pokal und VF CL. Will man jedes Jahr um die Zeit 10 Punkte Vorsprung haben? H.S. macht das sehr geschickt. Immer die anderen nur er nicht.

Kimmich: “Ich weiß nicht wie das bei anderen Spielern war….” Findet unter den Spielern keine Kommunikation statt, Herr Kimmich??? Komischer Haufen!!

Kimmich und goretzka tun sich keinen Gefallen damit öffentlich was dazu zu sagen.

Auch wenn es löblich ist, sich vor dem Trainer zu stellen.

Er gab genug Leute, die mit Nagelsmann im Klub unglücklich waren. Da darf er sich eigentlich nicht in den Vordergrund spielen und seine persönliche Beziehung zu Nagelsmann darstellen. Die Frage ist ja nicht, welcher Trainer ist der richtige für kimmich, sondern welcher Trainer ist der richtige für den Klub.

Ansonsten muss man sich fragen, ob kimmich noch dieselben Ziele und Ambitionen wie der fc Bayern hat.

In jedem Verein gibt es unzufriedene Spieler. Wenn der Coach ausgetauscht wird, sind es dann halt andere; zufrieden und mit allem einverstanden sind niemals alle.

Das ist eine Binse! Von den Führungsspielern war sicherlich Thomas Müller frustriert. Aber mal ehrlich: Wie hat der performt?

Mit einigen Spielern wird Salami gesprochen haben. Wohl mit denen, bei denen er Ablehnung schon vermutet hat. Musiala? Sané? Keine Ahnung.

Jedenfalls war das Verhältnis zw. Kader und Coach eher überdurchschnittlich.

Die Frage ist: War der Kader wirklich so toll? Sané, Mané, Gnabry aber auch Müller: Passt deren Leistung zu ihrem Gehalt??

Und hat Nagelsmann es nicht manchmal übertrieben mit seinen taktischen Experimenten?

Salami steht für den Kader in der Verantwortung. Indem er diese auf Nagelsmann abwälzt, zieht er den eigenen Kopf aus der Schlinge.

Ich denke das Gehalt ist bei allen Fußballern viel zu hoch.

Aber ja natürlich. Diese Kader kann viel mehr als er aktuell zeigt. Diese ganzen stockfehler, ungezwungene fehlpässe, konteranfälligkeit, die unkonzentrierten wackler, die orientierungslosen Laufwege. Manchmal frag ich mich ob die Spieler am Tag davor gesoffen haben. Das sieht man bei ner profimannschaft, die täglich auf dem Platz arbeitet eigentlich nicht.

Bayern gewinnt die meisten Spiele nur weil sie die besseren Einzelspieler haben. Aber sie arbeiten als Mannschaft nicht zusammen, da ist gar kein Spielfluss, gar kein Hand in Hand zu sehen. Kurz gesagt: trainiert die Mannschaft überhaupt das zusammenspiel?

Ok sie haben mal gegen Paris gezeigt dass sie zusammen wenn sie eingeschworen sind, echt gut verteidigen können. Das war auch die Basis für den Erfolg gegen Paris.

Spielerisch allerdings spielen sie weit unter ihren Möglichkeiten. Du kannst mir nicht erzählen, dass kimmich oder Sane grundsätzlich plötzlich verlernt haben nen Ball zu stoppen oder nen präzisen und harten Kurzpass zu spielen und den Ball mal laufen zu lassen. Die übens nur nicht mehr, sind nachlässig und faul geworden. 2 Wochen Training mit Tuchel und sie können es wieder und achten wieder auf die Details auf die es auf ganz hohem Niveau ankommt. Dann spielst du den Ball wieder präzise auf den starken Fußball des Mitspielers statt 10cm zu weit nach hinten. Aber das sind halt die Kleinigkeiten worauf es ankommt wenn du die ganz großen Erfolge willst. Und das ist meiner Meinung nach die letzten Monate völlig vernachlässigt worden.

Es sind wirklich schlampige nachlässigkeiten, Gerade bei Spieler mit schlechter Mentalität fällt das dann auch ins Gewicht wenn die über ihre automatismen nicht mehr funktionieren weil sie einfach faul und bequem geworden sind

Last edited 11 Monate zuvor by René

Ein cancelo als Neuling weiß vllt noch nicht wo er zu stehen hat oder welche Rolle er innerhalb der Mannschaft übernehmen soll. Geschenkt. Aber wenn der ne Flanke schlägt oder nen pass spiel, dann kommt er 1000%ig sauber an. Nicht 100%ig sondern 1000%ig. Und das nicht weil der Spieler Füße aus Gold hat, sondern weil er bis vor kurzem noch unter guardiola dazu getrieben wurde bis du es gar nicht mehr anders machen kannst. Aber spielt der cancelo noch 3 Monate unter Nagelsmann, dann ist die Präzision auch wieder weg und er spielt genauso ungenau wie Sane. Man muss sich die Präzision täglich hart erarbeiten, es geht um Details. Grundsätzlich können die Spieler das alles, es muss jetzt nur wieder zum automatismus eingeschliffen werden. Und Tuchel achtet auf sowas, der weiß worauf es ankommt, der macht trainingsarbeit. Etwas worin Nagelsmann total enttäuscht hat.

Was ist wenn sie “nur” einen Titel holen. Neuer Trainer? Wie viele Trainer sollen den auf der Gehaltsliste stehen oder abgefunden werden?

Nagelsmann und Flick haben auch nur einen Titel geholt.

Das war abzusehen, Naglesmann hat immer wieder Anfängerfehler gemacht, taktisch viel variiert und ständig die Positionen der Spieler getauscht. Coman in Topform, dennoch auf der Bank. Anstatt Gravenberch zu bringen als Goretzka verletzt war, rückte Musiala eine Position nach hinten, um irgendwelchen Stürmern noch eine weitere Chance zu geben. Am Ende waren das Spiel und die Ergebnisse einfach nicht mehr gut genug für Bayern. Man kann so eine Phase haben, aber man kann nicht konstant solche Phasen haben, zumindest bei Bayern nicht und das finde ich gut so.
Für Naglesmann kam wohl der FC Bayern ca. 10 Jahre zu früh.

Im großen richtig was du sagst. Aber Musiala auf der 8 ist genauso ne Granate wie auf der 10. mit ihm auf der 8 war das Spiel immer sehr viel strukturierter. Auch wenn ich natürlich besonders seine dribbling sehen will, sehen will wie er verrückte Dinge tut.

Aber für die 8 ist er eine ernsthafte Option wenn es um den Erfolg der Mannschaft gehen sollte und wenn goretzka weiter von Spiel zu Spiel schwächelt und immer nur mal Ansätze zeigt.

Von gravenberch weiß ich persönlich gar nix. Mit Ball alles ok, der kann mitspielen, der kann auch mal nen schönen Schuss aus der zweiten Reihe aufs Tor bringen. Aber er tut sich in der Tat schwer damit überhaupt in einen Zweikampf zu kommen. Auf der 8 natürlich fatal. Für das Niveau vom fc Bayern musst du beides können. Wer nicht verteidigen kann, den kannst du in den großen spielen nicht bringen. Gerade beim fc Bayern wo man in aller Regelmäßigkeit im Kollektiv Spieler wie haaland, messi oder mbappe ausschalten musst.

Ansonsten endet das im Desaster wie bei der n11 bei der wm. Wer nicht beides tut als deutsche Mannschaft, wird im internationalen Vergleich gnadenlos untergehen. Die Mannschaften mit den Stars die sich aus der Verteidigung raushalten, haben dann aber auch die bluthunde auf dem Platz. Die die in Deutschland mit effe, kohler und co völlig ausgestorben sind. Wir als deutsche oder in der Bundesliga geprägte Spieler haben eher den mix, sie sollen beides machen.

Last edited 11 Monate zuvor by René

Wir haben den Trainer immer unterstützt, lach. Was für eine Fehleinschätzung. Vereinsprobleme musste Nagelsmann kommunizieren, wurde allein gelassen. Von Gesamten Vorstand. Haben sich alle versteckt. Wo ist die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam Fehleranalyse und abarbeiten, verbessern, unterstützen.

Die Medien haben wieder Futter
Bei der Millionen Entschädigung wird Nagelsmann es überleben.

Genau bei dem Kimmich muss Tuchel anfangen, denn jetzt zählt es.
Kimmich mag ein Liebling von Herrn Nagelsmann gewesen sein, das wissen wir.
Aber Kimmich nimmt sich alles raus!
Egal ob es den Mitspielen gefällt.
Es soll die 6 spielen!
Und nicht laufend den Lucio machen.
Man hat es Gestern bei der Nati auch gesehen, die Startelf mit ihren vorgaben haben es Klasse gemacht, ohne die Platzhirsche.
Dann wurde gewechselt.
Achtung jetzt kommt Kimmich, alle weg vor mir…..
Und schon war das Spiel zerstört, dann noch der Chancentot Gnabry und schon gehts wieder los.
Das darf bei Bayern nicht mehr passieren, der Erfolg steht auch über Herrn Kimmich.

Übrigens Kimmich hat von Anfang an gespielt..

Last edited 11 Monate zuvor by Tini

Richtig da hatte er sich den vorgaben noch untergeordnet…
Dann kamen Goretzka und Gnabry, die speichellecker…..

Du bist so ein Clown! 🤡 Kimmich war Kapitän und hat von Anfang an gespielt…

Guter Auftritt von Brazzo im Doppelpass, damit hat er vielen spekulativen Artikeln vorgebeugt. Das war wichtig, dass er sich dort gestellt hat, damit so schnell wie möglich wieder Ruhe einkehrt, die brauchen wir jetzt.

Wird Zeit, dass er sich mal halbwegs unfallfrei artikuliert!

Können wir jetzt bitte aufhören mit dem Trainer Thema? Der Trainer wurde gewechselt und gut ist. Wir brauchen jetzt endlich mal wieder Ruhe im Verein. Bei allen anderen ist es doch auch kein so riesen Drama wenn der Trainer entlassen wird. Jetzt muss man sich wieder komplett auf das Spielen konzentrieren und das beste aus der Saison machen.

Nüchtern betrachtete Trainerbilanz Brazzo:
– Sechstupel Trainer bittet wegen unüberbrückbarer Differenzen mit Brazzo um Vertragsauflösung
– Gerland bittet aus dem gleichen Grund um Vertragsauflösung
– Einen jungen Trainer, der bis zu seinem Wechsel zu Bayern nicht gewonnen hat, startet man mit einem Vertrag aus, der nun ohne Gegenleistung bis zu 25 Mio Abfindung kosten wird und zudem bereits 20 Mio Ablöse gekostet hat.

👍

Brazzo the Man macht halt auch mal Fehler!!!! Außerdem ist die Kohle da also weg damit !!!! Yeah

Kannst du bitte etwas näher auf die Differenzen zwischen Brazzo und Hans eingehen? Brazzo hat auch dem Sextuple-Trainer die Sextuple-Mannschaft zur Verfügung gestellt. Sextuple-Trainer flog gg. einen Zweitligisten aus dem Pokal und scheiterte kläglich in der Gruppenphase bei der letzten WM 😉.

Ja aber Brazzo hat doch damals flick ins trainerteam von Kovac installiert obwohl er zu Kovac ein gutes Verhältnis gepflegt hat. Das war ne kleine entmachtubg von Kovac, aber im Sinne des Vereins war es damals die beste entscheidung.

Dass der flick dann alte gewachsene Strukturen bei Bayern ablösen wollte, sich als Trainer ein Veto recht bei spielertransfers ermöglichen wollte, das ging schon ziemlich weit und niemand im klub außer flick wollte an der Unabhängigkeit zwischen trainerteam und Vorstand was ändern. In Deutschland muss alles was richtig Geld kostet, erst diskutiert werden, da kriegt ein Trainer keinen blankoscheck oder bekommt formal die einklagbare Macht einen Transfer a la Manuel neuer verhindern zu können. Ein Angestellter der sich seine Angestellten selber aussuchen will. Das wäre nicht gesund gewesen. Am Ende konnte Flick mit seinen Forderungen dann nur noch in England oder bei der Nationalmannschaft Trainer werden. Real, Juve, Barca etc. hätten dies auch nie mitgemacht.

Von der Seite müsst ihr das mal sehen. Diese Entscheidungsstruktur wird Bayern nie ändern weil es immer gut für den Verein war, wenn der Trainer mit dem zurechtkommen muss, was er kriegt. Und der Kriegt ja keine schlechten Spieler. Der soll sich auf die Arbeit auf dem Platz konzentrieren statt sich ne wohlfühloase zu erschaffen oder nen irrsinnigen spielerverschleiß a la Magath zu leisten.

Und die besten Trainer sind die, die auf dem Platz arbeiten wollen

Last edited 11 Monate zuvor by René

Gnabry, Sane‘, Müller und Neuer reichen ja! Das spart jährlich über 70Mio !

Und was meinst Du warum die genannten Spieler ihrem Verkauf zustimmen sollten??? Meinst Du es findet sich bei einem einzigen der 4 Spieler ein Verein, der ihnen auch nur annähernd so viel wie gegenwärtig Bayern zahlt?

Und? Wer hat diese horrenden Gehälter zu verantworten?

Auch der Sportdirektor trifft diese Entscheidungen nicht allein, da muss der Vorstand noch ´nen haken dranmachen, was glaubst Du denn, dass Brazzo einfach mal so mit dem Millionen des FC Bayern um sich werfen kann?

Um hinterher zu jammern, wir hätten mehr Leistung auf dem Platz bringen müssen, dafür ist es jetzt zu spät. Wenn der FC.Bayern München eine top Mannschaft ist, und JN so gut ist, und die Mannschaft vertrauen zum Trainer hat, tja, dann bringe ich doch die Leistung auf dem Platz, und zeige dem Trainer, dass wir voll hinter ihm stehen,oder?🤔

Mittlerweile finde ich Hasan top
Kommt autentisch rüber, richtig professionell !!
Kahn zwar nicht

Wenn Brazzo recht hat, dann hat er recht.

Der Brazzo. Was heisst schon austauschen.

Viel schlechter als mit je 5 Rechtsverteidigern und Linksaussen, aber ohne ersten Mittelstürmer, ohne 6er und mit 3 Ü35 Torhütern kann man einen Kader kaum strukturieren.

Brazzo finde ich sehr gut.
Anfangs sehr holprig, jetzt professionell
sachlich kompetent.
Er gefiel mir bei der Konferenz sehr gut und auch im Doppelpass richtig gut.
Die Entscheidung Nagelsmann ist hart aber hochnormal. Zusätzlich Millionen Schmerzensgeld.
Hört auf zu jammern!!

Bayern, hat viel Geld in Junge Talente gesteckt!! Wann bekamen sie Einsatzzeiten?. Meiner Meinung nach fast keine, von einer Entwicklung kann man nicht sprechen.
Es kam mir vor, wie das verwalten von (manchmal lustlosen) Stammspieler’n.
Ich bin kein Trainer, vielleicht täusche Ich mich auch. Es ist nur die Meinung,eines FC Bayern Fan (seit 1974)!!!

Im Zeifel reicht es auch mal gehörig durchzugreifen. Bzw. bei einem oder zwei ein Standing an den Tag zu legen.

Hm, da wird der gute Jo, der Leon und der Leroy wohl mal nicht mehr ohne Leistungen aufgestellt werden. Das ist das traurige für sie. Vorbei mit null. Das wird die Karten neu mischen.

Ich weiß nicht, ob es möglich ist, threads aus dem vergangenen Jahr nachzulesen. Was nun gesxhieht, war vorherseheäbar und entspricht exakt der Entwicklung, wie ich (und in allgemeiner Form andere) vor einem Jahr beschrieben haben. Nicht Flick, nicht Boateng, nicht Lewandowski oder Müllet waren oder sind das Problem, sondern die fachliche, geschäftliche, vor allem anderen aber soziale Inkompetenz von Kahn und Salihamidzic. Uli Hoeness, den ich immer sehr geschätzt habe, hat sich mit seinen Protegèes gewaltig vertan. Das “Mia-san-mia” ist unter der jetzigen Führung zur Marke verkomnen, die wahre Bedeutung dieses Wortes, wie Hoeneß sie gelebt hat, hat ein Kahn nie begriffen. Und deshalb wird ein Trainerwechsel für die Besonderheit und Seele des FCB wesentliche Selbstverständnis nichts ändern, solange das unselige Führungsduo am Ruder ist. Es gab Fähigere, Klügere und Bessere. Es ist zu hoffen, daß U. H. endlich begreift, daß so sein Erbe den Bach runter geht und er noch die Macht und Einsicht hat, das zu verhindern.

H.S. hat seine Vorbildfunktion voll erfüllt. Auch im knallharten und geldgeilen Fussballgeschäft gibt es Grenzen. Es geht auch anders wie man in Liverpool sieht. Schade das sie so sinnfrei reagiert haben.

Guten Tag zusammen. Ich glaube das einige Spieler schon traurig 😢 sind. Vor allem Dingen Spieler die das auf dem Spielfeld gemacht was sie wollten. Ich wünsche mir einen Bayern München wo die Spieler gekämpft haben bis zum umfallen. Im Augenblick sehe ich nur ein Team das ich als teilzeitkräfte sehe. Ganz viel nebenschauplätze. Kein Wille nur Dollar Zeichen in den Augen. Schade schade

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.