FC Bayern News

Eberl lässt Tür für Bayern-Wechsel offen: “Das ist mein Jugendverein”

Max Eberl
Foto: IMAGO

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge gehört Max Eberl, gemeinsam mit Markus Krösche, zu den Top-Favoriten für die Nachfolge von Hasan Salihamidzic beim deutschen Rekordmeister. Der 49-Jährige hat sich nun selbst zu den anhaltenden Gerüchten geäußert.



“Die Frage stellt sich für mich nicht. Max hat gerade bei uns einen Vertrag unterschrieben”, betonte Red-Bull-Boss Oliver Mintzlaff diese Woche und schob einem Wechsel von Max Eberl zum FC Bayern einen Riegel vor.

Der 49-Jährige selbst scheint nicht gänzlich abgeneigt zu sein: “Es gibt den Fakt, dass ich in München großgeworden bin und Bayern München mein Jugendverein ist, dass meine Eltern in München leben und ich eine große Beziehung zu München habe”, erklärte dieser gegenüber “Sky”.

Eberl will Vertrag in Leipzig erfüllen

Eberl würde ideal ins Anforderungsprofil der Bayern passen. Er ist nicht nur ein Ex-Bayern-Spieler (1988-1994), er verfügt auch über viel Erfahrung als Fußball Manager. Er war 14 Jahre als Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach tätig. Seit Anfang des Jahres ist er Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig.

Es ist zudem ein offenes Geheimnis, dass Eberl bereits 2017 ein Thema in München war, als die Bayern einen Nachfolger für Matthias Sammer gesucht haben. Vor allem Uli Hoeneß soll ein großer Fan von Eberl sein. Damals scheiterte der Wechsel jedoch am Veto von Gladbach. Auch RB ist nicht bereit Eberl im Sommer ziehen zu lassen. Vertraglich ist dieser noch bis 2026 an Leipzig gebunden.

Stand jetzt, will Eberl diesen auch erfüllen: “Es gibt auch den Fakt, dass ich in Leipzig Vertrag habe. Dass ich gerade meine Transferperiode plane, dass ich Verlängerungen plane. Das sind die Fakten, an denen ich mich festhalte. Ich wüsste heute nicht, warum ich meinen Vertrag in Leipzig nicht erfüllen sollte.”

Ein guter Grund wäre sicherlich wenn der FC Bayern anklopft. Dem Vernehmen nach gab es bereits einen ersten Austausch zwischen den beiden Parteien.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
81 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Jawoll Junge komm zurück zu uns.

Na, den brauchma ned, Den Stress bei uns hod der Eberl ned im Kreuz.

Dann lieber Stefan Reuter !!! 😜😜😜😜

Jetzt mal im ernst, Bayern hat bisher kein Interesse an Eberl geäußert aber an Stefan Reuter, siehe 2 Berichterstattungen vorher, Zitat Bayern nimmt Stefan Reuter ins Visier!

Absolut … der ist wie Gummi, total biegsam … erst pestet er gegen die Kommerzialisieung und dann unterschreibt er bei RB …

Ausserdem ist er dem Druck nicht gewachsen … und mal ehrlich, was hat er schon vorzuweisen? Sitzt in jeder Talkshow und hat am Ende B’Mglbch komplett heruntergewirtschaftet … ist Brazzo 2 aber für arme Vereine …

Er hat Gladbach runtergewirtschaftet? Ist nicht seine Schuld, dass jetzt alle ablösefrei gehen. Er ist seit 1,5 Jahren da weg.

Kamera Fritz … sass in jeder Talkshow … sein Charakter ist bekannt … schaut nir auf sich … sollte lieber mal reflektieren …

Ich zitiere @Paule “Na, den brauchma ned, Den Stress bei uns hod der Eberl ned im Kreuz” … so schauts aus …

So ein Schwachsinn, er hat Gladbach zu schlimmsten Zeiten übernommen und mit dafür gesorgt, dass sie nicht ganz untergegangen sind

Was hat er vorzuweisen???

Er hat Gladbach wieder zu einem respektablen Verein gemacht, der regelmäßig am europacup teilgenommen hat und durchaus ein ernstzunehmender Gegner war, der Ambitionen laut äußern konnte an der Champions League teilnehmen zu wollen. Noch 5 Jahre Max Eberl und Gladbach wäre genauso regelmäßig in der cl gewesen wie Borussia Dortmund. DAS hat Max Eberl vorzuweisen.

Last edited 3 Monate zuvor by René

Eberl wird bestimmt nicht nach München wechseln . Da muss Bayern sich ein Anderern suchen. Mein Favorit wäre Philipp Lahm wenn er Interesse hätte

😂

Uff … wieso Lahm … was hat der bisher geleistet … gibt es keinen besseren?

Doch mich

Touche

DER KOMMT NICHT SOLANGE ULI IM HINTERGRUND DIE FÄDEN ZIEHT

Er hatte schon Burnout bei Bundesliga Mittelfeld Verein bei FCB würde er keine 2 Jahre durchhalten. Außerdem FCB ist eine Nummer zu groß für ihn und irgendwann muss Schluss sein RBL alles abzukaufen. Das macht uns immer unsympathischer in D. Außerdem warum nicht das englische Modell beim FCB einführen Trainer ist auch Sportmanager mit Vorstand Unterstützung durch KHR und Markus Neppe als Bauernfänger ähm Sout

Lieber Reuter holen

Der hatte kein Burn out.
Der hatte nur keinen Bock mehr auf Gladbach.

Schäme dich.

BURNOUT LIES SICH AM BESTEN VERKAUFEN DAMALS

Schäme dich

100%

Kann da bleiben wo der Pfeffer wächst!

Solche Spieler und Verantwortlichen mag ich nicht, wenn ein besserer Verein kommt, dann wechselt man. Soll jetzt in Leipzig bleiben!

Super, dann lieber Stefan Reuter holen.

Wieviel hat Salihamidzic insgesamt versemmelt ? Vielleicht 200 Mio ?

Für einen Sportdirektor ist eine Ablöse viel gerechtfertigter als für einen Trainer. Eberl ist wohl der beste Kandidat, er will auch, also wird sich doch ein Weg finden. Vielleicht nicht unmittelbar, aber steter Tropfen höhlt den Stein.

Chef Du hast wenigstens Ahnung. 👍👍👍

Versemmelt hat er nichts! Hat nur Spieler geholt z.B Mane die nicht zu Bayern passen, aber auch Glückstreffer geholt wie de Ligt.

Alle Spieler außer Saar, sind wieder verkäuflich, wo man Geld verdienen kann!

MANE WIRD EIN RIESEN VERLUSTGESCHÄFT: DEN FEHLBETRAG SOLLTE MAN ANTEILIG BEIM BALKANPRAKTIKANTEN AN SEINER ABFINDUNG ABZIEHEN

Oder deinem Hartz 4.

Der hat doch nur mit einem Abstiegskandidaten gearbeitet. Und dort versagt. Frag die Gladbach Fans, schau in deren Foren.

Besser neda in and’re Foren einischaugn 😉

Um Gottes Willen!!! Bloß nicht!!!

Prinzipiell gefällt es mir wenn Jemand damit kolettiert, sich dem Mediendruck bzw. der Meinung aller “Experten” (…”das macht der nicht, dann verliert er sein Gesicht”) tu entziehen 😉

Das bedeute wohl: ” Ich mach hier schnell fertig in Leipzig und dann bin ich bereit für meinen Herzensclub !”
Okay, man hat Nagelsmann entlassen, weil Tuchel zu einem späteren Zeitpunkt wohl nicht mehr zu bekommen gewesen wäre….
Als man wusste, das Eberl wieder einsteigt und verfügbar war, also so ca. vor einem halben Jahr, war man mit Salihamidzic ja offenbar zufrieden…,. sonst hätte man ja auf Eberl zugehen können… .
Das ist jetzt keine Wertung!
Die Freistellung von Salihamidzic war ein großer Fehler. Sie erschwert die Arbeit in dieser Sommertransferperiode ungemein.

Last edited 3 Monate zuvor by Tom M.

@Tom M.

Richtig, die Freistellung von Brazzo war ein Fehler.
Aber der Club ist aktuell nur noch im Fehlermodus.

Alle Spieler,die er im 2-stelligen Millionenbereich geholt hat sind nicht eingeschlagen.Mir fällt keine Ausnahme ein.Da die Gladbacher Spieler ihre Verträge auslaufen lassen und ablösefrei gehen,hat sich das Modell Eberl erledigt.Günstig kaufen,ausbilden und teuer verkaufen,das funktioniert nicht mehr.Ich kann nicht beurteilen,ob er geeignet ist.Ich denke,er ist bei RB mit den Talenten besser aufgehoben.

Waum ziehst du eine Linie bei 10 Mio ? Weil Sommer 9, Thuram 9, Kone 9, Xhaka 8, Hofman 8, Hazard 8 nicht zählen sollen ??

unf Embolo 11, Vestergaard 12 mit Verkauf 25, auch über 10 Mio gabs gute Transfers

Eberl hat in Gladbach einen sensationellen Job gemacht. Vor ihm waren die im Schnitt Platz 15, mit Zweitligazeiten. Mit ihm ein Europapokalteam

Ein völlig überflüssiger Artikel, wie sich aus dem Artikel selbst ergibt.
Er hat bei RBL einen Vertrag und wird ihn erfüllen.
Ein typischer Sommerloch-Artikel.

Also Fußball ist ja schon zu einem ehrenlosen und unglaubwürdigen Geschäft geworden, aber das würde dem Ganzen die Krone aufsetzen. Daher glaube ich auch nicht daran.

1001010010100011

Kahn und Brazzo sind jetzt Geschichte beim FC Bayern München. Für Brazzo braucht der FC Bayern München noch einen Nachfolger. Eberl und Krösche werden gehandelt.

2026 ist ok. Vorher müsste der FC Bayern die Hosen runter lassen.

Last edited 3 Monate zuvor by Uwe

Nagelsmann verschwindet hinter den Kulissen und kommt als Eberl wieder raus😂😂😂. 🐊🤡👹

Selber schuld, wer sich den Sportdirektor dort antut. Er wird zum Sprachrohr von UH deformiert und erfährt dann aus der Zeitung von ihm, “was gar nicht geht”.
Erst wenn eine gesunde Führungskultur dort eingezogen ist, geht sowas für Leute, die ihre Würde wahren wollen.

KEINE ABLÖSE MEHR AN LEIPZIG. DER BRAUSE CLUB HAT FÜR NAGELSMANN UND SEINE ASSIS GENUG GELD BEKOMMEN. ICH WÜRDE OLIVER RUHNERT VON DEN EISERNEN BEVORZUGEN

Bleib wo du bist.

Liebe Bayernführung, bitte das Tor, das Herr Eberl aufgestoßen hat, schnell wieder verschließen und zunageln.

Durch einen Mauerschlitz kann er einen Zettel durchreichen, auf dem seine Erfolge stehen. Wird ein sehr kleiner Zettel sein und den dann gleich wegwerfen. So wie den Schlüssel des Tors.

Vielen Dank.

So lange die Bosse nicht über Oliver Bierhoff nachdenken bin ich erstmal entspannt.
Im Moment finde ich Krösche spannend, Eberl wird RB glaube ich nicht so schnell wieder verlassen. Ex Spieler sehe ich zwar auch immer gerne in diesen Positionen, aber
wer hat jetzt Erfahrung für so einen Job. Oder KHR bleibt zwei Jahre zum anlernen da.

Entweder wird’s sauteuer oder man hört endlich auf mit dieser nervigen “Ente” vom Max.
Burnout bei Gladbach? Nicht schön, sowas ist ganz schlimm.
Aber Heilungskur in FC B(ad) München ist nicht gerade zu erwarten.
Fazit: Lasst uns doch den Eberl die nächste Zeit beim Energy Drink heilfasten.
Alles Gute!

Ich wüsste aber jemanden, der gut ins Anforderungsprofil passt: selbst erfolgreicher Fussballer, spricht deutsch, FCB Hintergrund, fleißig, Erfahrung, nicht zu alt:

“Brazzo Man”.

Was auch immer die Wahrheit ist, aber der Neue muss den Alten erstmal toppen.
Sonst machen “wir” es selber.
Notlösungen braucht keiner.
Mal sehen, wer zuerst kommt: top Neuner oder top Sportdirektor.
Wahrscheinlich erstmal gar keiner.

Holt Habeck !! Gut für Deutschland und in dem aktuellen FCB- Chaos fällt er nicht mehr auf….

Nichts als Spekulationen und Gerüchte…

Eberle ist “schwammig” ohne Ende, heult öffentlich rum mit bourneout! Was willst du mit soeinen anfangen, man kann nicht so viel essen, wie man kotzen könnte!

Keine Frage, das wäre ein Spitzentransfer wenn der Max endlich zu uns zurück kommt, Lets’go!

Jeder Supermarkt Leiter kann mehr als Eberl. Als es in Gladbach brenzlig wurde hat er sich ausgeklinkt.
Der soll bis zu seinem Rauswurf bei den Dosen bleibt.

Für Eberl für noch einen, eine Ablösebetrag an Leipzig zahlen, die freuen sich,
das wäre der Bayern Hammer-Irrsinn, den hätte man früher haben können,
nach dem Bourn Out war er frei.
Man wußte doch was Brazzo bringt.
Also Sportfans, die alternativ Lösung ist Tuchel mit Rummenigge und Dreesen, 3 erfahrene Sportsleute!

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.