FC Bayern News

Bayern-Abschied? Mazraoui zeigt sich kämpferisch: “Ich bin immer noch hier!”

Noussair Mazraoui
Foto: Getty Images

Lange Zeit war Noussair Mazraoui einer der zuverlässigsten Performer im Millionen-Kader des FC Bayern. Im Lauf der letzten Monate wusste der Marokkaner allerdings immer weniger mit spielerischer Klasse zu überzeugen. Stattdessen äußerte er sich kritisch gegenüber Thomas Tuchel und seiner Rolle in der Mannschaft. Nun überrascht er mit einer kämpferischen Ansage.



Es ist mittlerweile nicht mehr unüblich, dass unzufriedene Spieler den Weg über die Medien suchen, um Kritik am eigenen Verein oder sogar dem eigenen Trainer zu äußern. Einer dieser Spieler, der sich über zu wenig Spielzeit unter dem neuen Bayern-Trainer Thomas Tuchel beklagt hatte, ist Noussair Mazraoui. Eine Aussage gegenüber der “Münchner Abendzeitung” sorgt nun für erneute Unruhe – allerdings im positiven Sinn!

Mazraoui widerspricht Berichten

Nachdem zuletzt vermehrt Meldungen aufgekommen waren, Mazraoui sei unglücklich über seine Rolle im Kader der Bayern, liefert der Außenverteidiger nun eine selbstbewusste Ansage: “Ich bin immer noch hier!”, und: “Ich habe ein Interview gegeben, seitdem wird ständig geschrieben, dass ich nicht glücklich bin, dass ich gehen will.”

Mazraoui nennt zudem persönliche, gute Gespräche mit Bayern-Coach Tuchel als Grund für seine ungebrochene Motivation. “Es ist ein neuer Start.” Die Bayern-Fans können sich also wahrscheinlich weiterhin auf Mazraouis Top-Performances freuen, auch wenn er (und auch das ist nicht unüblich) sich mit einem kleinen Nebensatz noch eine Tür offenlässt. Bis zum Ende der Wechselperiode wäre ja alles möglich. Das sei bei jedem Spieler so.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

der spirit ist den hintern zusammenkneifen und sich durchsetzen
nicht weinen in interviews

Absoluter Top-Spieler… hoffe er bekommt seine Zeiten.

Wenn Walker wirklich kommt, dann braucht Bayern Mazraoui doch gar nicht mehr!? Wir haben dafür Stanisic! Zudem wenn ein Spieler wie Sabitzer geht (gehen muss) dann braucht Bayern ein Mazraoui bestimmt nicht mehr!!! Weg mit dem!

Die De.pp.en die hier ein Dislike gegeben haben halten also von einem eigenen Spieler wie Stanisic nichts? Was seid Ihr für Blin-de? Also Bayern-Fans könnt ihr nicht sein!👎👎👎Fettes Double Dis-like

Das hat nichts damit zu tun dass man was gegen stanisic hat sondern einfach mit der Wortwahl gegenüber anderen Spielern.

Seh ich anders. Walker denkt defensiv und hat dort seine Stärken und Mazraoui seine Stärken offensiv. Das bedeutet, dass jeder seine Spiele bekommt. Mazraoui z.b. gegen Mannschaften wie Augsburg, die vermutlich tief stehen und Walker gegen stärkere Gegner

Der könnte sich mal seinen, Bartflaum rasieren. Sieht albern aus.

Wenn man sonst keine Probleme hat. 🤦🏽‍♂️

Probleme habe ich sowieso nicht, nur Lösungschancen.😉

Also doch, eindeutig Probleme. 🤷🏻‍♂️

Noch immer kein Kane-Wechsel? Walker auch noch nicht da? Tja, wer zuletzt lacht… aber wisst ihr ja. 😉

Alonso kamauch erst inder letzten August Woche, oder Robben und nun?

Hier bei fcbinside gibt es Themen zu denen Du Dich äußern kannst, nicht einfach losschwätzen was Dir durch den Kopf schießt. Ach da wären wir auch beim Thema über Mazraoui.

KEINER der Beiden wird am Ende kommen – wie war das noch bei Rudd Gullit?🤣

Ja,dass stimmt laut Sky Sport sollen die Verhandlungen am Mittwoch mit City über Kyle Walker stattfinden

Super Rv brauchen kein Walker. Haben ihn und stanisic

Hoffentlich hat er gelernt, dass nicht Worte, sondern Leistungen im Training und Spiel wichtig sind. Das Zeug für Einsatzzeit hat er allemal.

Lukas Wolfsteiner
Für Lukas gibt es seit er denken kann keinen anderen Verein als den FC Bayern München. Er war selbst jahrelang als Fußballer aktiv, verfolgt jedes Spiel des Rekordmeisters und schaut regelmäßig an der Säbener Straße vorbei. Bei FCBinside liefert er Infos und Berichte rund um die Profis der Münchner.