Transfers

Ex-BVB-Star Sokratis sagt Betis ab: Schlagen die Bayern jetzt zu?

Sokratis Papastathopoulos
Foto: IMAGO

Durch die Verletzung von Dayot Upamecano droht den Bayern erneut ein personeller Engpass in der Innenverteidigung. Aktuellen Medienberichten zufolge prüfen die Münchner erneut die Option einen vertragslosen Spieler zu verpflichten. Gerüchten zufolge könnte Ex-BVB-Star Sokratis Papastathopoulos ein Thema beim deutschen Rekordmeister werden.



Müssten die Bayern am kommenden Wochenende in der Bundesliga ran, hätte Thomas Tuchel erneut ein massives Problem im Abwehrzentrum. Mit Minjae Kim steht dem FCB derzeit nur ein fitter Innenverteidiger zur Verfügung. Dayot Upamecano (Muskelverletzung) und Matthijs de Ligt (Aufbautraining) stünden nicht zur Verfügung. Auch wenn der Niederländer nach der Länderspielpause wieder einsatzbereit sein dürfte, bleibt die personelle Situation angespannt.

Nach Informationen von “SPORT1” lassen sich die Bayern-Bosse nach der Boateng-Absage weiterhin die Option offen, einen “Blitz-Transfer” zu tätigen. Laut dem TV-Sender drängt Tuchel weiterhin auf einen neuen Abwehrspieler vor der Winterpause.

Machen die Bayern ernst bei Sokratis?

Wie die “BILD” spekuliert, könnte der ehemalige Dortmunder Sokratis Papastathopoulos ein Thema beim FC Bayern werden. Der 35-Jährige wurde zuletzt mit einem Wechsel zu Betis Sevilla in Verbindung gebracht. Laut dem Blatt hat der Grieche den Spaniern allerdings eine Absage erteilt haben.

Sokratis hat in der abgelaufenen Saison 32 Spiele für Olympiakos Piräus absolviert und ist seit dem Sommer vertragslos. Der Verteidiger hat in der Bundesliga 189 Spiele für Dortmund und Werder Bremen absolviert. International stand der Abwehrspieler über 40-mal in der Champions League und 30-mal in der Europa League auf dem Platz. Hinzukommen 90 Einsätze für die griechische Nationalmannschaft.

Für Sokratis spricht auch die Tatsache, dass er Tuchel aus seiner Zeit beim BVB kennt. 81-mal lief der Innenverteidiger unter dem 50-Jährigen auf. Der kompromisslose Verteidiger gilt zudem als Musterprofi, der auch im Training stets Vollgas gibt. Eine Eigenschaft auf die Tuchel besonderen Wert legt.

Stand jetzt gibt es bisher aber keinerlei Gespräche zwischen der Spielerseite und den Bayern. Es wird spannend zu sehen, ob die Münchner tatsächlich nochmals auf dem Transfermarkt aktiv werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

JA, macht doch einfach. Is doch scheißegal, solange der ZM nicht wieder den Innenverteidiger machen muss. Hauptsache irgendwer kommt und wir retten uns bis zum Winter.

Der jetzige Zustand wird wahrscheinlich nicht die letzte Verletzung sein und wenn wir CL, Pokal und Liga bis zum Winter verzocken, dann brauchst du für die Rückrunde auch nichts neues mehr kaufen.

Dann ist das Einzige, was neu einzukaufen ist, der Trainer, weil unsere minderfähige Führungsetage TT zum Alleinschuldigen machen wird.

Servus, ja kann man so sagen. Mich wundert es sowieso wie Tuchel ein anständiges Training hinbekommt mit dem Rumpfkader…

trifft es ziemlich genau.

Persönlich ärgerts mich, dass man bei Boateng so einen Eiertanz macht. Er wäre sportlich die optimale Lösung. Da kann man sich doch einfach klar positionieren. Er ist nicht verurteilt. Und unabhängig davon, wie das Urteil ausfällt – die Vorgeschichte mit seiner Ex ist etwas komplexer. Natürlich muss das aufgearbeitet werden – ist aber nicht zwingend ein KO-Kriterium. So einfach sollte man sich das nicht machen.

@Alex: ja, du triffts das grundsätzlich recht gut. Eigentlich ist wurscht, welchen IV man bis zur Winterpause nimmt – aber man sollte irgendwas tun.

Wenn man aber jetzt Sokratis den Vorzug gegenüber Boateng gibt, dann hat man ein Glaubwürdigkeitsproblem. Boateng hat man doch offiziell abgesagt, weil man keinen Bedarf mehr hat. Das schwebende Verfahren war zwar auch Thema – aber nicht der offizielle Grund für die Absage.

Boateng trainiert seit Wochen mit dem Kader, hat angeblich bessere fitneesswerte als die anderen IVs – und jetzt nimmt man Sokratis? Kannst du eigentlich nicht bringen.

Zumal Sokratis auch schon in jüngeren Jahren in Dortmund nicht das Niveau hatte. Ich kann mir vorstellen, das JB heute noch besser ist als Sokratis es jemals war.

Klar. Boateng war absolute Weltklasse. Das war Sokratis nie. Von Boateng könnten die anderen IV echt noch was lernen. Nicht nur Tarek Buchmann, sondern vermutlich sogar De Ligt, Upa oder Kim.
Selbst wenn Boateng deutlich über seinem Zenit ist – er kennt den klub, die Stadt und etliche Spieler. Zudem trainiert er seit Wochen unter Tuchel mit und scheint top-fit zu sein.. Das müsste eigentlich sofort funktionieren.

Boateng wäre eine absolute Premiumlösung gewesen, gerade für den FCB. Aber hat man leider nicht wahrgenommen. Inzwischen wäre mir vieles Recht, was unsere gestandenen IVs in den Bundesligaspielen vertreten kann, wenn diese mal eine Auszeit benötigen, um fit genug für die wichtigsten Spiele zu sein.

Naja. Man könnte immer noch. Man hat ihm ja offiziell nur abgesagt, weil man keinen Bedarf mehr hatte. Aber mit Upas Ausfall hat sich die Situation natürlich verändert.
Man hat es sich zu leicht gemacht. Weil man natürlich die Verfahrens-Thematik nicht ausblenden kann. Hat man aber gemacht. Indem man gesagt hat, man hat keinen Bedarf.

Uli Hoeness und auch Rummenigge haben ein persönliches Problem mit Boateng. Seit er vor vielen Jahren mal öffentlich mit einem Klubwechsel geliebäugelt hat, obwohl er noch langfristig Vertrag in München hatte. Das verzeiht ein Hoeness leider nicht.
Und Rummenigge waren Boatengs ausfüge in die Musik.und Modeszene ein Dorn im Auge. Daher kam ja auch Rummenigges Spruch, dass Boateng mal wieder “Back to Earth” geholt werden müsste.

Boateng ist einfach mal sowas von Back to Earth. Die letzten Jahre müssen hart für ih n gewesen sein.
Ich will jetzt wirklich nicht, dass man seine privaten fehltritte ignoriert. Aber das Thema ist vielschichtig und komplex. Und da sollte man es sich mit der ABsage nicht so verdammt bequem machen.

Gerade Hoeness sollte sich dran erinnern, WIE der verein mit ihm umgegangen ist. Wie gesagt: kein Freibrief für Boateng. Aber es sich SO LEICHT zu machen, entsetzt mich dann doch ein wenig.

Selbst wenn Boateng nur nen Vertrag bis Winter bekäme, würde ihm allein dieses Kurzfrist-Engagement helfen, anderswo nen vernünftigen Anschlusvertrag zu kriegen.

Das Problem beim FC Bayern ist einfach, dass man in vielen Dingen inkonsequent ist. Man schreibt sich auf die Fahnen eine große Familie zu sein. Man ist tolerant, man ist gegen Rassismus, ist stolz auf seine Vergangenheit mit den jüdischen Mitgliedern bzw. Kurt Landauer usw.
Auf der Homepage steht: “Wir wollen der begeisterndste globale Fußball-Club und Europas Basketball-Hub sein -nachhaltig erfolgreich, auf und neben dem Platz vereint mit unseren Fans”.
Wenn es darauf ankommt sieht man aber nichts davon. Da werden Fans in den Mitgliedsversammlungen angeblafft oder übergangen, zweifelhafte Partnerschaften mit Quatar, Ruanda, China usw. gemacht. Alles natürlich nur für den guten Zweck.
Parallel dazu versäumt man es aber, das ganze umzusetzen. Spieler werden nicht geschützt (bspw. Kimmich bei der Impfdiskussion, obwohl es keinen Impfzwang gab), Trainer werden öffentlich an den Pranger gestellt,….
Für mich war der Tropfen, der bei mir das Fass zum überlaufen gebracht hat, der Satz von Hoeness “Mit Ungeimpften spielt er keinen Schafkopf”. An dem Tag hatte ich meine damals 25jährige Mitgliedschaft gekündigt. Denn hier sah ich dann, dass der FCB eben doch nicht so ein toleranter Verein ist. Auf der einen Seite ist man stolz, dass man in der Nazizeit sich anders positioniert hat, und dann unterscheidet man plötzlich nach guten (geimpften) und schlechten (ungeimpften) Menschen, obwohl es keinen gesetzlichen Zwang dazu gegeben hat.
Und so ist es eben bei der Diskussion mit Boateng. Man könnte sich als FCB mit seiner Machtfülle und seinem Renommee entsprechend positionieren. Aber das will man eben nicht.
Sorry, wollte nicht als Moralapostel hier auftreten. Aber irgendwie finde ich in vielen Dingen nicht mehr den Verein vor, den ich mir vorstelle und über viele Jahre so geschätzt habe. Und dies ist für mich schon sehr schade/traurig.

Das was Du schreibst stimmt leider!
Und ehrlich gesagt muss man sich für Hoeneß` Aussage schämen und auch was sich dieser Verein immer wieder für Ausrutscher und Fettnäpfchen leistet.
das Wort Toleranz sollte bei diesem Verein niemand aus der Führungsspitze in den Mund nehmen – absolut unzutreffend und lächerlich.
Sympathischer wird der Verein dadurch nicht

Besser als Boateng, schlechter als Frimpong oder Pingpong

Das Thema Boateng ist erledigt. Hoeneß hat ja auch die Gründe genannt. Die Verpflichtung für den Rest der Hinrunde ist wirtschaftlicher Unfug, zumal für die Champions League keine Spielberechtigung bestünde. Da braucht man sich über andere Spieler nicht den Kopf zu zerbrechen.

Sokratis gehörte zu Top Aw Spielern in der BL .Ob er zu Fcb passt ???? ???
Man sollte nicht soviel Zeit verschwenden.
Es gibt paar andere gute AW Spieler wie Phil Jones, Amar Dedic , Hysaj oder Tsimikas .

War mal ein sehr guter Spieler

Da haben wir unterschiedliche Erinnerungen. Er war in meiner Erinnerung Bundesliga-Durchschnitt.

Er war ein kompromissloser Musterprofi, der jedem BL- Verein gut zu Gesicht gestanden hätte.

Hatte gute Phasen, bester Spieler beim WM Endspiel, teilweise wirkte er ungelenk. Hat beim ihm vielleicht auch mit Selbstbewusstsein zu tun. Kommt aus der untersten Kaste aus dem Slum.

Wäre eine Alternative für Buli.
Leider verbietet das Regelwerk
CL. Aber zumindest bei Buli
für due anderen Zeit
zum auskurieren..

Wobei ein regelrechtes Boot Camp
Casting vorteilhafter wäre.
Mit allen 15 bis 20 IV / Mittelfeld
Profis ab 18 ohne Vertrag.
Und den besten herauspicken

Kaufen Kaufen

Wir sind nicht beim Sommerschlussverkauf. Der ist doch vertragslos. Den alten Kämpfer gibt’s auf lau.

Der kostet nichts.

Buchmann und MdL sollten spätestens Anfang Nov wieder einsatzbereit, es geht also um die beiden Spiele gegen Mainz und gegen Darmstadt. Für die beiden Spiele oder auch für die 10 bis zur Winterpause jetzt einen Spieler unter Vertrag nehmen macht keinen Sinn.

10 Spiele sind 30 Punkte. Das kann, wenn es richtig fies läuft, die Meisterschaft und den DFB-Pokal kosten und auch die CL richtig schwer machen. Die spielen ja nicht gegen Barfuß-Kairo, wo es auch ohne IV noch reicht

Erstmal wäre für die CL Gruppenphase keine Neuverpflichtung mehr spielberechtigt. Die Panika bis Winter ist übertrieben, spätestens Anfang Nov sind MdL, Buchmann und Upamecano wieder am Start. Es geht also Spiel gegen den Tabellenvorletzten Mainz, um das Heimspiel gegen Darmstadt und vielleicht noch gegen das Spiel beim Drittligisten Saarbrücken. Sehe da jetzt kein einziges Spiel, das ich nicht jeglicher Abwehr des aktuellen Kaders zutrauen würde; Kim ist ja fit, wird sich ein zweiter Mann neben ihm finden.
Und in der Winterpause wird sicher mindestens ein Abwehrspieler geholt, anders wird´s nicht gehen.

Gegen die Gurkentrupoen kann sogar meine Oma spielen.

Dann lieber Jerome Boateng

Der ist stärker und kennt den Verein

DEFINITIV NEIN!!! Der ist zuuu langsam sogar für die griechische Liga gewesen, spielt e eine katastrophale Saison letzes Jahr mit Olympiakos und eher als Rentner zu bezeichnen ! Wenn es dringend ist dann eher Koulierakis von PAOK Thessaloniki…momentan TOP und bei Standards auch Torgefährlich und sehr Kopfballstark

…..kommt mit alles sehr griechisch an

Schmarrn. Bei BVB aussortiert seit Jahren nur weil der angeblich keine Frauen schlägt soll er Boaten mit best Fitness bevorzugt werden?
Demnächst werden nur noch CSU,Katholiken weiss dazu unter Vertrag genommen….

Mensch, hört doch mal alle mit dem Geheule wegen Boateng auf. Er kommt nicht – Punkt.

Ich verstehe nicht ganz, warum bei so einer Personalie so ewig rumgetan wird. Er ist ablösefrei zu haben, spielt sicherlich für verhältnismäßig geringes Gehalt und ist immerhin ein gestandener IV. Wir haben akuten, dringenden Bedarf auf der Position des IV. Da könnte er uns jetzt kurzfristig helfen – besser als ein Mittelfeldspieler ist er in der IV sicherlich trotzdem. (wobei das Mittelfeld ebenfalls nicht sonderlich gut bestückt ist – das wäre also ein weiterer Vorteil). Kauft ihn doch einfach, ab Januar kann man ihn ja dann auf die Bank setzen. Wir hatten schon ganz andere Kaliber, die von der bank aus ein vielfaches von dem, was Sokratis verdienen würde, abkassiert haben.

Last edited 8 Monate zuvor by Novamatix

Vom Alter passt er zu allen verdächtigen der letzten Meldungen.
die Frage ist für die U 40 ?

Sokratis und Boapeng als IV 😂

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.