FC Bayern News

Rummenigge verrät: Darum setzen die Bayern auf einen kleinen Kader

Karl-Heinz Rummenigge
Foto: IMAGO

Der FC Bayern bekam diese Saison mehrmals Probleme, als sich der Kader nach verschiedenen Verletzungen als zu dünn erwies. Karl-Heinz Rummenigge sagt aber: Die Verantwortlichen der Münchner entschieden sich mit voller Absicht für einen kleinen Kader.



Das Aufsichtsratsmitglied des FCB erklärte im Interview mit der WAZ die Personalpolitik des Klubs: “Wir haben das aber sehr zielbewusst gemacht, wir wollten keinen zu großen Kader”, verriet der 68-Jährige. “Denn wir hatten im vergangenen Jahr oft das Problem, dass wir auf dem Platz Sané, Coman und Mané hatten und dass dann auf der Bank Leute wie Müller, Musiala und Gnabry saßen, die darüber natürlich gar nicht begeistert waren.”

Strafferer Kader zugunsten des Campus

“Wir wollten”, so der FCB-Funktionär weiter, “einen strafferen Kader haben, wir wollten das, was wir zum Beispiel zuletzt erlebt haben: dass Jungs aus unserem Campus Chancen haben auf Einsatzzeiten.”

Damit sprach Rummenigge Aleksandar Pavlovic und Frans Krätzig an, die zuletzt ihr Debüt für das Profiteam gaben. Auch über Cheftrainer Thomas Tuchel sprach Rummenigge. Dieser habe zu Beginn mit der Mannschaft zusammenfinden müssen: “Ich habe das Gefühl, dass Thomas Tuchel, der anfangs offenbar ein wenig mit der Mannschaft gefremdelt hat, jetzt einen sehr guten Fit mit ihr gebildet hat, wie man das neudeutsch sagt.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ja und sobald die Wintertransfers getätigt wurden, spielen die jungen vom Campus leider keine Rolle mehr.

Der Kader ist viel zu dünn, Ende Gelände❗
Rolexnigge labert Mumpitz.

Genau, was weiß schon Rummenigge, am besten alle hören auf Dich, den Experten im Dampfplaudern!

Der KHR rechtfertigt nur das Versagen der Transfer task Farce im Finale der Transferzeit! Dort wollte man am letzten Tag noch 2 Spieler verpflichten….

Herrlich, die ganzen Experten hier. Haben ihr Leben lang den Fußball von der Couch verfolgt und schwingen jetzt große Reden!

So eine pauschale-allgemeine Aussage soll man nicht schreiben,
wenn man nichts darüber… genaues weiß!

Rummenigge is Fit 😀 LOL

Sehe ich auch so. Am besten den Campus schließen und Fett einkaufen!
Seit van Gaal hat es keiner mehr geschafft i die Mannschaft zu kommen. Wie sagte Guardiole zu Scholl und Gaudino in der Vorbereitung? Super, super super!!!
Als die Runde losging haben die beiden keine Minute mehr gespielt.

Musiala, Davies?

Kamen beide nicht aus dem Campus, geschweige denn dass sie lange Jugend gespielt hätten bei Bayern…

Und warum wohl ? Weil sie das Niveau nicht hatten, um für Bayern zu spielen, wie sich später zeigte.

Ja, genau, und sie haben mit purer Absicht die Transfers am Deadline Day versaut…. geht’s noch?

was heißt den bitte „die“ Transfers? Erstens war es lediglich Pahlinia und zweitens kann es zu sowas immer kommen. Und was genau ist dein Problem mit der Aussage das der Verein Spieler wie Müller und Musiala nicht gerne auf der Bank haben?

👍
Endlich kapiert einer den Müll.

Völlig richtig, das denke ich auch, darum haben sie das extra so spät gemacht,
damit nichts mehr passiert-Transfer.
Ein Kleiner Kader, kostet nämlich ca. 10 Millionen im Monat mehr.
Dafür aber drei Torleute bezahlt!

Im Monat weniger!

Für die Offensive ist das auch verständlich aber das momentane Problem ist die Defensive…

Da helfen auch keine Ausreden, ihr habt die Transfers im Sommer verschlafen super Leistung.

was wollt ihr denn immer mit eurem Campus? Der FCB ist kein Ausbildungsvereinnd das wird er auch nicht mehr. Es geht um Erfolge und das Jahr für Jahr. Ein HK und Müller wollen bezahlt werden und das geht nunmal nicht mit nur Spielern vom Campus. Ich hoffe das daß einige Stänkerer mal verstehen. Zumindest versuchen zu verstehen könnte man das.

Den Müller bekommt man hoffentlich bald von der Gehalts Liste, mit dem Geld kann man 2 Defensive holen, aber nicht überteuert aus der PL. In etwa solche Spieler ala Boniface oder Grimaldi und Co, die erst beim FCB eine massive Wertsteigerung erfahren. Boniface ist nur als Beispiel genannt, ich weiß natürlich, dass das ein Stürmer ist…..

Na ja, da wird aber doch ein bisschen was verschwiegen. Man wollte sicher nicht mit so einem kleinen Kader in die Saison gehen und hat ja 1-2 Ergänzungen im Sommer verpennt. Das erhöht natürlich die Belastung auf die vorhandenen Spieler, insbesondere wenn noch das Verletzungspech dazu kommt. Da stellte sich die Mannschaft ja beinahe von selbst auf. Wenn man jetzt im Winter die verpassten Ergänzungen bekommt und die Verletztenliste kürzer wird, dann ist ein nicht zu aufgeblähter Kader aber sicher kein falscher Ansatz.

1-2 Verteidiger bräuchte man schon noch und das wird auch Rummenigge wissen. Ansonsten hat er nicht ganz Unrecht, was die letztjährige Situation in der Offensive betrifft.

Totaler Käse was Rummenigge da erzählt. Die haben s bis auf Harry absolut verkackt. Nix anderes.

Minjae und Laimer waren Top-Transfers. Bei Guerreiro muss man noch abwarten.
Problem war die Leihe von Stanisic als IV und RV. Ansonsten hat man einen sehr guten und ausgeglichenen Kader mit zwei Spielern auf jeder Position.

Dum-menigge.

Wärst froh wenn du das erreicht hättest was er im Leben erreicht hat, würde mich ein bisserl zurück halten mit solchen Aussagen.

du hast nichts mit Bayerfan zu tun. Such dir bitte nen anderen Verein.

Nicht selten waere Schweigen die bessere Alternative. Kein Mensch redet von der Offensive, auch Tuchel nicht. Und es bleibt seltsam, dass alle anderen mit einem groesseren Kader klarkommen, nur der FC Bayern nicht. Da waere doch glatt mal zu fragen, warum nicht. Ein heisser Tipp : Die sogen “Unzufriedenen” finden jede Menge “Ansprechpartner”, in den Medien sowieso, aber leider vor allem auch im Verein. Einen kennen wir. Das ist der, der auch einen kleinen Kader will. Er koennte einfach mal die “Unzufriedenen” zum Trainer oder Sportdirektor schicken, wo sie auch hingehören, so wie es in anderen grossen Vereinen ueblich ist. Aber das patriarchale Ego des Maechtigsten ist leider uebermächtig. Er muss zeigen, dass er der Groesste ist.

Soso, der Medizincheck mit Palhinha und das Fristversäumnis mit Bella-Kotchap waren also nur inszeniert, um uns zu veräppeln…?!
🤦‍♀️

Bul lsh it. Wenn ich Mis.t baue, muss ich das nicht als goldenen Plan verkaufen!

Völlig Richtig, und wenn es dann spätestens in der CL wieder eng wird weil der Kader nichts mehr hergibt war wieder Tuchel schuld.
Bayern hat zuletzt immer dann die CL gewonnen als man eine enorm starke Bank hatte, ansonsten ist auch ein Kane nicht Unverletzlich.
Was ist eigentlich dann wenn der sich mal Verletzt und Chopo im Winter auch noch abgegeben wird ?

Was nutzt es, wenn wir eine halbe Nationalmannschaft aus aller Herren Länder auf der Bank sitzen haben. Hohes Gehalt und Unzufriedenheit. Der Verein wird den Mittelweg finden. Nicht jeder Stammspieler wird 1:1 zu ersetzen sein, es muss aber Qualität von der Bank kommen und keine Verlegenheitslösung.

Weil sie aus den letzten 10 Jahren nichts gelernt haben?

da legst di nieda

Was soll er auch sonst sagen, er müsste ja Fehler eingestehen.

Ein breiter Kader führt – zumindest in Deutschland – zu Unzufriedenheit. Dennoch muss auch die Ersatzbank ausgewogen sein. Wer lange genug Bayern Fan ist, weiß, dass man viele große Spieler aus dem eigenen Nachwuchs gezogen hat – das muss das Ziel sein. Bislang tröpfelt es zumindest.

Wenn du hier die SCHWACHMATEN hörst da könnste echt kotzen. Wollen alle Titel holen die es gibt und das mit Spielern aus der Jugend….😂🤣😂🤣😂🤣, AUFWACHEN……WEIHNACHTEN ist erst in ein paar Wochen.

Stanisic abzugeben war und bleibt ein Riesenfehler! Er konnte in einer Viererkette alle Positionen abdecken und hat sehr oft gespielt….ich kann es einfach nicht nachvollziehen das Bayern ihn abgegeben hat. vorallem weil Pavards Abgang zu 99 Prozent fest stand.
Ein 6er ist nicht unbedingt notwendig…nicht wegen Kimmich oder Goretzka….sondern eher weil ich Laimer durchaus zutraue diese Position auf höchstem Niveau zu spielen weil kampf und laufstark, dazu ist Guerreiro da, der kann zentral spielen und nicht vergessen Pavlovic.

Last edited 7 Monate zuvor by Vla

Der Campus ist bei dem FC Bayern schwierig, da es von ca. 30 Spielern etwa mal einer in die 1. Mannschaft schafft, weil der Sprung und Anspruch zu hoch sind.
Die 2te Mannschaft spielt leider eine Klasse zu tief -Jahren,
die müßte mal aufsteigen -3. Liga, und dann oben mitspielen, dies wäre ratsam.
So würde dann das Ganze besser aussehen, aber da kümmert man sich nicht drum,
dass dies mal passiert.

FC Bayern: Zweite Mannschaft z. Z. 10. Platz ein Witz?

ich wünsche mir, dass das wahr ist. Einen Kader wie 2013 fände ich um einiges angenehmer. Das hat man in den dominanten Jahren leider abgebaut um Weltklasse Spieler zu haben. mir wäre ein Kader mit guten bis sehr guten Bundesligaspielern auf der Bank, die dafür glücklich sind bei Bayern zu sein und immer Leistungen bringen lieber, als Spieler wie Cancelo zu leihen und die Entwicklung von Spielern wie Stanisic zu erschweren. Auf der Torwartposition war es letzte Saison ähnlich. statt Ulreich und den Talenten zu vertrauen wurde Sommer als Nummer 1 geholt. bringt Unzufriedenheit bei den Ersatzspielern die nie eine Chance bekommen können aufgrund der vielen Weltklasse spieler und auch unzufriedene Stars, weil nicht 17 Stars auf dem Platz stehen können.

Daniel Glaser
Wurde als Kind durch "Bundesliga Pur Klassiker" Bayern-Fan und bin es seitdem auch geblieben. 29 Jahre alt, Baden-Württemberger, Wahl-Hamburger, nach meinem Sportjournalistik-Studium nun auch noch Psychologist in the making.