FC Bayern News

Freund: Goretzka “auch als Innenverteidiger richtig stark”

Leon Goretzka
Foto: IMAGO

Das Mittelfeld des FC Bayern stand insbesondere in der abgelaufenen Saison in der Kritik. Neben Joshua Kimmich wurde auch Leon Goretzka angezählt, der sich zu diesem Zeitpunkt in einem Leistungsloch befand und auch in der darauffolgenden Sommervorbereitung nicht mehr fest unter Bayern-Coach Thomas Tuchel gesetzt war. Aus diesem Formtief hat sich der deutsche Nationalspieler eindrucksvoll heuausgekämpft. Für seine zuletzt guten Leistungen erntete Goretzka nun auch auch großes Lob von Sportdirektor Christoph Freund.



2023 war sportlich kein einfaches Jahr für Leon Goretzka. Nach der großen WM-Enttäuschung folgte für den 28-Jährigen auch beim FC Bayern die nächste schwere Zeit. Schließlich konnten die Münchner nicht mehr die gewohnten Ergebnisse einfahren, sodass schlussendlich auch Julian Nagelsmann gehen musste. Zudem befanden sich Goretzka und Kimmich in einem Formtief, sodass beide Nationalspieler öffentlich kritisiert wurden. Unter Bayern-Coach Thomas Tuchel verlor Leon Goretzka zum Ende der Spielzeit sogar seinen Stammplatz und kam in der Sommervorbereitung vorerst auch nicht an Konrad Laimer vorbei. Doch Leon Goretzka kämpfte sich zurück und untermauerte mit starken Leistungen seinen eigenen Anspruch auf einen Startplatz im bayerischen Star-Ensemble.

Freund: “Ein Führungsspieler, der Verantwortung übernimmt”

Diese sportlich positive Entwicklung von Leon Goretzka kommt derzeit laut kicker-Informationen auch sehr gut bei der Münchner Führungsetage an. Dies unterstrich nun auch Bayern-Sportdirektor Christoph Freund und verteilte ein großes Lob: “Leon ist ein absoluter Topspieler, was er bereits über viele Jahre hinweg auf dem höchsten Niveau konstant unter Beweis gestellt hat”, sagte Freund dem kicker.

Dabei imponiert Freund insbesondere die große Mentalität des 28-Jährigen: “In den letzten Wochen ist er durch seine starken Leistungen auf verschiedenen Positionen voran marschiert und das auch noch mit einer gebrochenen Hand – das zeigt seine super Mentalität. Leon ist Führungsspieler, der auf dem Platz immer vorangeht und auch in schwierigen Situationen immer Verantwortung.”

Muss sich Goretzka in der Rückrunde neu beweisen?

Auch wenn Leon Goretzka unter Bayern-Coach Thomas Tuchel derzeit fest gesetzt ist, muss der 28-Jährige zur Rückrunde wahrscheinlich wieder um seinen Stammplatz kämpfen. Schließlich planen die Münchner in der anstehenden Winter-Transferperiode nicht nur personelle Verstärkung in der Defensive, sondern auch für das Mittelfeld zu verpflichten. Im Falle einer Verpflichtung eines neuen Mittelfeldspielers dürften die Karten um einen Startplatz neu gemischt werden. Dahingehend könnte es auch zu einem Konkurrenzkampf zwischen Joshua Kimmich und dem gebürtigen Bochumer kommen.

Jedoch weiß Christoph Freund auch, welches sportliche Gesamtpaket Goretzka mit in das bayerische Spiel bringt: “Er ist ein Box-to-box-Spieler, sehr laufstark, technisch versiert, der mit seiner Geschwindigkeit für Gefahr im gegnerischen Strafraum sorgt und dabei auch selbst immer wieder den Torabschluss sucht.” Zudem dürfte dem deutschen Nationalspieler zukünftig auch seine große Flexibilität zu Gute kommen. “Er hat in den letzten Wochen auch als Innenverteidiger richtig stark agiert, das zeigt, dass er auch universell einsetzbar ist”, so Freund abschließend.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Goretzka ist wirklich ein toller Charakter und für mich der beste Bayern Spieler

Kampfgeist, Wille, Einsatz… ja da finde ich ihn auch mega.

In TT System passt er leider nicht. Spätestens wenn ein Top 6er noch kommt, ist er raus aus dem Stamm.

Er ist ein Box to Box Player und kann auch mal in der IV aushelfen und genau das wird er dann tun. Da kann er noch so gut sein, TT wird nicht 1 Millimeter von seinem System abrücken.

Ansonsten sind die Top Soieler jawohl eher Kane, Sane, Musiala ..

Musiala ist für mich immer noch Talent und muss einiges lernen, Sané hat 4 Jahre gebraucht um zu zeigen was er wirklich und gewonnen hat er noch nichts!
Ich würde eher Kimmich auf die Bank setzen und Gorezka spielen lassen weil Kimmich das Spiel verzögert und langsam macht, ein 6er ist Laimer genau richtig, Kampf und laufstark mehr brauchen die Bayern nicht und Pavlovic nicht vergessen.

Sané. Kane. Musiala/ Coman
Goretzka. Laimer. Kimmich
Davies. Minjae. Der Ligt. Mazraoui
Neuer.
Tuchel ist ein hervorragender Trainer und ich finde das er alles richtig macht aber ein 6er Brauchen die Bayern eigentlich nicht .

Last edited 7 Monate zuvor by Vla

das sieht der Toptrainer der eigentlich alles richtig macht komplett anders 😉

😂😂😂
Ich finde Tuchel wirklich ein top Trainer und hoffe das er lange bleibt nur muss ich deswegen nicht immer gleicher Meinung sein, für mich ist Laimer der geborene 6er und deshalb würde ich nächstes Jahr Stanisic zurückholen und Pavlovic die Zeit geben sich zu entwickeln,
Falls Davies gehen sollte dann sollten sie Theo Hernandez holen, der ist genauso gut wie sein Bruder nur nicht so Verletzungsanfällig.
Rafael Leao gefällt mir auch ganz gut.
Bin ich nicht der beste Trainer? 😉😂👍

Last edited 7 Monate zuvor by Vla

Das wars dann mit Kim Ersatz fürn Winter, sorry TT. Das wird ne verdammt kreative Rückrunde.

Bayern wird im Winter 2 defensive Spieler verpflichten. Das werden sie hinbekommen. Und Goretzka gehört zur Stammelf, die für mich aus 15-16 Spielern besteht. Goretzka wird da seine Einsätze bekommen.

Ich würde ihn öfters als IV spielen lassen, z. B. morgen Abend und Kim schonen!

am Ende wird er der beste IV sein den wir haben 😉

morgen spielen alle die schon ne Hornhaut am Hintern haben vom Bankdrücken 😉 Müller, Tel, Krätzig, usw.

Jonas Gerhartz
Als gelernter Sportjournalist verfolgt Jonas intensiv die Entwicklungen rund um den FC Bayern. Dabei deckt er schriftlich nicht nur die News über den deutschen Rekordmeister ab, sondern berichtet auch über die Frauenmannschaft des FC Bayern.