Fußball News

Nächste Änderung bei DAZN macht Fans sauer

Laura Wontorra
Foto: IMAGO

Nachdem DAZN ursprünglich mit einem Preis von 10 Euro pro Monat den Fußballmarkt eroberte, muss man inzwischen 40 bis 50 Euro zahlen, um die verschiedenen Services des Streaming-Anbieters in Anspruch nehmen zu können. Nun kommt es zu einer weiteren Änderung, die Fans im Netz sauer aufstößt: DAZN hat die Anzahl der parallelen Streams und die maximale Anzahl an registrierten Geräten limitiert.



Pro Account kann über DAZN nur noch ein Stream gleichzeitig abgespielt werden. Außerdem ist es ab jetzt nur noch möglich, drei Geräte gleichzeitig zu registrieren. Zum Vergleich: Zuvor waren es noch zwei Streams und bis zu sechs Geräte, welche vom Streaming-Anbieter zugelassen wurden. Allerdings haben Bestandskunden noch Glück, denn anscheinend gelten für sie die Regelungen, die zu Beginn des Vertrags gültig waren. Für Neukunden wird das Account-Sharing hingegen immer schwieriger.

DAZN: Beschränkung offenbar nur für Neukunden

“Standardmäßig können Sie drei Geräte in allen Paketen registrieren. Die genaue Anzahl sowie welche Geräte aktuell bei Ihnen registriert sind, können Sie über ‘Mein Konto’ überprüfen und auch jederzeit flexibel austauschen. Dies gilt nur für Neukunden. Bestandskunden behalten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses garantierte Anzahl an Geräten”, kommunizierte DAZN über die eigene Website.

Der Streaming-Service, welcher mittlerweile in englischer, französischer, deutscher, italienischer, japanischer, portugiesischer und spanischer Sprache zur Verfügung steht und vor nun mehr acht Jahren in London gegründet wurde, schreibt aktuell rote Zahlen. Die neue Restriktion ist wohl als weiterer Versuch zu verstehen, dieses Missverhältnis auszugleichen.

Ein Fan äußerte seine Wut via Facebook wie folgt: “Die fangen an, komplett am Rad zu drehen. Von 10 auf 40-50 Euro und muss dann noch mir vor jedem Stream eine Werbung reinziehen!? Ich habe gedacht, es reicht, wenn ich schon 1-2min verzögert gucken muss und nicht UHD sehen kann… Nein, es wird immer schlimmer.” Ein X-User kommentierte: “Nachdem man jetzt wieder angemeldet ist, hat man angeblich zu viele Geräte? Was stimmt denn nicht mit euch?”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich find’s ein bisschen schwierig, hier ausschließlich auf DAZN einzutreten. Das eigentlich Problem ist nämlich, dass die Übertragungsrechte so unglaublich teuer sind. Wie im Artikel schon richtig steht, generiert DAZN aktuell keine Einnahmen und ist nur noch am Markt, weil Hr. Blavatnik sein privatvermögen in die Firma steckt. das man nach 7 Jahren jetzt gerne mal zumindest nicht mehr negative Betriebsergebnisse erzielen will, ist doch logisch.
Wenn man auf jemanden sauer sein möchte, dann seid doch auf die DFL sauer, die solche Preise für die Übertragungsrechte aufrufen! oder seid sauer auf den Graumarkt, denn illegale Streams nehmen auch immer mehr zu, was DAZN ebenfalls einnahmen kostet und somit eine Preiserhöhung vorantreibt. Ich finde, hier wird mit dem Finger auf die falsche Person gezeigt.

Hast auf dem punkt gebracht. Danke

Warum auf die DFL sauer sein? Angebot und Nachfrage bestimmen jeden Markt. Solange die aufgerufenen Preise bezahlt werden, werden sie steigen. Ist überall so, nicht nur im Fußball.

Meine erste Dauerkarte für die Südkurve, damals noch fürs Olympiastadion, hat 75 D-Mark gekostet. Für die ganze Saison! Wenn ich heute in die Allianz Arena gehe und sitze irgendwo im Oberrang, zahle ich das umgerechnet in Euronen für ein einziges Spiel. Trotzdem ist die Hütte jedes Mal ausverkauft, also kein Grund für den FCB, die Preise zu senken.

Es muss nur jeder für sich entscheiden, ob er diesen Wahnsinn noch mitmachen will. Schuld sind also am Ende diejenigen, die die aufgerufenen Preise bezahlen.

da gebe ich dir ja auch recht. aber dazn wird hier für Mondpreise an den Pranger gestellt. aber dazn verdient daran im moment ja nach wie vor nichts. das Monatliche Abo müsste wahrscheinlich 120€ kosten (reiner Schätzwert meinerseits) damit die Firma eigenständig weiterleben kann. deshalb: es ist nicht fair, auf dazn sauer zu sein.

Sorry, komplett falsche Sichtweise!
Die DFL und die PL nehmen das was die TV-Anbieter bereit waren zu zahlen. Wenn DAZN nicht bereit wäre, diese Unsummen auszugeben – wenn kein TV-Anbieter da mitmachen würde, dann würden die Preise für Übertragungsrechte auch wieder sinken. Vielleicht so weit, dass sogar öffentlich-rechtliche Sender wieder eine Chance haben.
Die derzeit hohen Summen kommen lediglich durch kritiklosen Konsum der Nutzer und die Habgier von DAZN/SKY zustande
DAZN hat offenbar auf die Abhängigkeit und Erpressbarkeit der Nutzer gesetzt und erlebt nun die Retourkutsche!
Nicht die DFL/PL sind an dieser Entwicklung schuld, sondern die Nutzer und selbstverständlich die Erpresser!

das ist aber das gleiche Wunschdenken wie “Es ist Krieg, aber keiner geht hin”. wenn DAZN die Rechte nicht erwirbt, dann machts ein anderer. Die DFL wird die Preise nicht senken, weil das ja auch lange Sicht auch die einzige Möglichkeit ist, mit den anderen Topligen, allen voran natürlich die EPL, mithalten zu können. Verabschiede dich von diesem Gedanken. Die Preise werden nicht sinken. und wenn DAZN insolvent geht, dann kommt ein anderer Anbieter, der die Recht erwirbt. Es findet sich immer jemand, der die Rechte haben will.

Das ist kein Wunschdenken, das heißt ‘Marktwirtschaft’
Und die DFL senkt die Preise sehr wohl wenn sie keiner mehr bezahlen kann oder will. Oder gehst du grundsätzlich zum Gemüsehändler mit den höchsten Preisen?
Überhaupt schreibt die DFL keine Preise vor, sondern vergibt an den Höchstbietenden – so läuft der Hase.
Ich sage es nochmal: DAZN hat die Rechte erworben mit der hinterhältigen Absicht die Nutzer in Geiselhaft zu nehmen und auf jeden Fall Gewinn zu machen – notfalls mit unverschämten Preiserhöhingen und Leistungsreduzierungen und Einsparungen bei der Qualität. Diese Erpressermethode fällt ihnen jetzt GSD auf die Füsse.
Wenn sich wieder jemand finden sollte, der die Rechte unbedingt haben will, dann wird er sich das Beispiel DAZN wohl zu Herzen nehmen und nicht in die gleiche Falle tappen. Die Preise werden sinken, sobald sich die Nutzer mündig verhalten – seien es nun deutsche oder englische Nutzer

👌seh‘ ich genauso, selbst Schuld…

Gerade Bayern profitiert doch von diesem Geld.
Hier wir doch auch gejubelt wenn ein Spanier zum unterschreiben im Privatjet eingeflogen wird, das alles kostet Geld.
DAZN wird doch nicht gezwungen, die Rechte zu kaufen. Wenn das kein Gesvhaftsmodell ist, dass sich rechnet, müssen sie eben damit aufhören.

so isses…

Früher haben die sich noch aus Granada nach München mit der Schubkarre schieben lassen… von Mario Basler! 😆

So wenig, wie ich mit der Headline mitgehen kann, wird hier aber genau das extreme Gegenteil geschildert. – Damit gehe ich auch nicht mit.

z.B. wird die angeprangerte DFL schon gehoerig vorallem durch die Topclubs (allen voran Bayern Muenchen) unter Druck gesetzt, man mit Eigenvermarktung droht.

Und dass Raubkopiermoerder an der geannten Misere Schuld sind, ist doch wohl ein Witz!
Das duerften zu groessten Teilen Kinder und Jugendliche unter 18 sein, die bei einer mutmasslichem ill. Stream-Sperre garantiert kein Abo kaufen und den Sender retten, also…

Last edited 2 Monate zuvor by Heinz

Du hast grundsätzlich absolut recht. Andererseits muss man aber auch bedenken, dass DAZN durch den Erwerb der Übertragungsrechte zu unrentablen Summen ja überhaupt erst für diese extreme Preiserhöhung der Übertragungslizenzen gesorgt hat. Die DFL verkauft letztlich einfach an den Höchstbietenden – deshalb hält sich mein Mitleid mit DAZN ziemlich in Grenzen.

Dieses Geschäftsmodell, dass man mit hohen Verlusten versucht einen Markt zu dominieren, um dann irgendwann als eine Art Monopolist rentabel zu werden, scheitert aktuell in vielen Bereichen (Streaming, Lieferdienste, E-Scooter etc.). Ich vermute aktuell sogar, dass DAZN in Deutschland spätestens in 5-6 Jahren wieder Geschichte sein wird…

Aber was ich nicht kapiere und ich kenne mich wirklich nicht aus: Wie kann dann England soviel mehr mit TV Rechten verdienen? Oder kommt das dann nur aus internationaler Vermarktung? Denn dann müsste ja ein ähnliches Angebot in England 250 Euro im Monat kosten

genau, du hast es schon richtig vermutet. die PL wird international verfolgt, hat halt einen guten Ruf. Die Bundesliga ist größtenteils in der DACH Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) relevant. die BuLi ist somit in der Reichweite stark limitiert, während die PL noch Ressourcen hat.

ich finde, dass es DAZN genauso gut oder schlecht geht, wie allen anderen Anbietern;
warum sollte es bei DAZN anders sein?
War es nicht die DAZN Plattform, die mit aller Gewalt nicht nur die Übertragungsrechte der Buli, nein auch der CL und der WM bzw. EM Quali wollte.
Ich würde sagen, verschluckt🤷🏽‍♂️
Am zu großen Bissen erstickt, nene, die DFL verlangt das, was sie glaubt zu brauchen, wie alle anderen…
DAZN hat vllt. mit wesentlich mehr Kunden gerechnet, aber da hat der Anbieter, wie alle anderen auch, mit den Folgen des Euro Verfalls zu rechnen;
jetzt hinzugehen und den Streaming Dienst einzuschränken, wird sich als Eigentor erweisen, die roten Zahlen färben sich dadurch nicht schwarz…

Und jeder einzelne Abonnent, der seine Daten an Dritte weitergibt. Was bei den Preisen aber schon gehen sollte ist, im eigenen Haushalt 2 parallele Streams zu ermöglichen. Das kann man ja definieren.

Bei dem Vollwertpaket zahlst aber nicht nur für Fußball.

Die haben die Preise hochgetrieben. Es ist eine Ausschreibung, die sie um jeden Preis gewinnen wollten

Ich freue mich schon richtig auf die Zukunft, wenn man in einem DAZN-Abo nur noch eine Platzhälfte anschauen darf. Für die Zweite benötigt man dann ein weiteres Abo.

Und die Torwiederholungen kannst dir dann auf Amazon kaufen 🙈

Das hat uns das Bundes Kartellamt eingebrockt
Statt Anbieter die alles anbieten in Wettbewerb zu zwingen,
hat man nun viele Anbieter mit Puzzleteilen für dickes Geld.
dazu kommt bei DAZN schlechte Bildqualität verzögerte Übertragung und ständige Bildausfälle
So behält man keine Kunden. Da ich nur FCB schaue ist das zu teuer

Das ist echt unglaublich du_mm, was das Kartellamt da veranstaltet hat.

Auf so einen Bock_mist können auch nur Behörden kommen.

Das muss doch auch mal einen bei denen auffallen, dass man damit keinen Wettbewerb schafft.

Naja, das Kartellamt hat nicht vorgeschrieben, dass die Spiele jeweils bei unterschiedlichen Anbietern zu sehen sein müssen, sondern dass es nicht mehr einen alleinigen Anbieter für alles geben darf. Der Gedanke dahinter war wohl eher, dass ein Spiel von mehreren Anbietern übertragen werden sollte, was die DFL leider nicht umgesetzt hat.

Gut mein DAZN läuft über meine PS5.

Anstatt sich darüber aufzuregen, einfach kein Geld in den Fussball pumpen. Das ist wie wir sehen eine Spirale ohne Grenzen, solange es jemand bezahlt. DAZN kann nichts dafür

Dass z.B. die Premiere League jetzt 2 Mrd pro Saison an TV Geldern einnimmt, zahlt am Ende der Konsument mit seinen Abos. Im Gegenzug wandert dieses Geld in die Kassen der Vereine und damit auch an die Spieler, die ihre irren Gehälter noch weiter steigern.

Der Fussball entfremdet sich dadurch einfach immer mehr. Früher gabs sogar CL im Free TV, heute drängen u.a. Frauenfussball und untere Ligen auf den lukrativen Markt – natürlich gegen Bezahlung.

Ich würde mir einfach wünschen, dass der Sport wieder bodenständiger wird und da muss jeder seinen Teil dazu leisten (=Verzicht) anstatt sich nur über die immer weiter steigenden Preise aufzuregen und weiter brav zu zahlen

Ja, bald werden nur noch Lok-Führer DAZN schauen können. Die werden sich nen günstigen Tarif erstreiken, spätestens nächstes Jahr an Weihnachten.

der war gut

voll deiner Meinung. ich habe keine Abos. warte auf Sportstudio oder schau ein ca. 1 Stunde nach Spielschluss auf Tablet die Zusammenfassung.

Ganz genau Ekschperde. Ich habe schon vor 10 Jahren aufgehört Fußball Abo, Trikots oder sonstiges zu kaufen. Alles wird teurer aber ich kann und will es mir einfach nicht mehr leisten. Und das Geld landet am ende bei den Spielern die mittlerweile 20 Mio im Jahr bekommen, Tendenz steigend. Man muss ja mithalten mit der PL und den Saudis. Aber nicht mit meinem Geld bitte. Das hat einfach schon so absurde Züge angenommen, aber schuld sollen dann die Leute sein die sich illegale streams holen? Ist lach mich schlapp.
Aber ist halt ein Spiegel der Gesellschaft. Banken verprassen Milliarden an der Börse und wenn kein Geld mehr da ist, wird der kleine Mann verantwortlich gemacht der 100 Euro nebenbei verdient oder nicht in Deutschland geboren ist. Ich schweife ab. Am Ende muss man sich überlegen was man will. Die besten Fußballer sehen, die dann nach dem Spiel mit ihrem 200.000€ Auto in ihre 5 Mio Villa fahren und dafür zahlen was das eben irgendwann kosten wird. Ein sehr teures Abo oder eben auch Investoren aus dubiosen Staaten. Oder einfach für wenig Geld auch guten Fußball oder anderen Lokalen Sport unterstützen. Ich habe meine Entscheidung schon vor 10 Jahren getroffen. Und zu DAZN, da hab ich auch 0 Mitleid, wenn ich eine Firma mit schlechtem Konzept Gründe die nicht rentabel ist ist das erstmal nicht schuld der Kunden sondern der verantwortlichen dort.

Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr mich diese Dr_ecksfirma am Ar_sch lecken kann!!!

Dann sags nich!

Wir werden irgendwann bei 80-100€/Monat liegen.

Und womit? Mit Recht.
Wenn sie flotte Sprüche hören wollen schauen sie Markus Lanz, wenn sie tollen Fußball sehen wollen schauen sie den FCB auf DAZN. Oder so 😉

LG, euer Penulti

Es geht für 90% der Menschen ins Bürgergeld und danach wird es genau so gemacht wie bei DAZN. So werdet ihr dran gewöhnt damit später klar zu kommen…..und keine Sorge, es werden über 90% sein.

Nächste Änderung bei DAZN macht Fans sauer

Ich ‘liebe’ ja solche Meinungsbeeinflussungen. – Leider ueberall inzwischen standard… und alle machen mit.

Ob ‘suess’ oder ‘sauer’ koennen muendige Buerger oft selbst entscheiden…

Tja dann frag ich mich warum man sich so ein Dazn Abo überhaupt holt. Ich habe gekündigt. Seid Sky die Rechte verloren hat ist alles nur noch Müll. Wenn wenigstens Amazon dann komplett die CL Rechte hätte, aber neeeeiiinnn man muß hier man muß da , hauptsache die Fußballer bekommen pro Jahr Millionen an Geld. Lächerlich geworden alles.

Daniel Glaser
Wurde als Kind durch "Bundesliga Pur Klassiker" Bayern-Fan und bin es seitdem auch geblieben. 29 Jahre alt, Baden-Württemberger, Wahl-Hamburger, nach meinem Sportjournalistik-Studium nun auch noch Psychologist in the making.