FC Bayern News

Hamann watscht Bayern ab: “Dass es so kommt, war mir klar!”

Dietmar Hamann
Foto: IMAGO

Der FC Bayern verliert mit 1:5 gegen die Eintracht Frankfurt. Die ganze Bundesliga staunt über das bayerische Debakel gegen die “kriselnde SGE”. Auch die Experten sind überrascht – bis auf Dietmar Hamann.



Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge, inklusive der Pokal-Blamage gegen den 1. FC Saarbrücken unter der Woche, hätte niemand ernsthaft damit gerechnet, dass Eintracht Frankfurt den FC Bayern mit 5:1 aus dem eigenen Stadion fegt. Doch genau so ist es am gestrigen Samstag gekommen. Die SGE zerlegte desaströse Bayern und lag bereits nach 36 Minuten mit 3:0 in Führung. Der Anschlusstreffer von Joshua Kimmich kurz vor der Pause blieb ohne Wirkung. Nach dem Seitenwechsel machten die Frankfurter mit einem Doppelpack binnen zehn Minuten das Münchner Debakel perfekt.

Laut dem TV-Experten Dietmar Hamann war dies ein außergewöhnliches “Ausrufezeichen” der Frankfurter. Der ehemalige Bayern-Profi betonte aber, dass sich die Niederlage in den vergangenen Wochen bereits angekündigt hat: “Ich habe seit Wochen gesagt, dass sie nicht so dominant waren. Dass es so kommt, war mir klar. Man hat sich die Ergebnisse in den letzten Wochen schöngeredet”, watschte Hamann den Rekordmeister ab.

“Habe geglaubt, er hat die Namen verwechselt”

Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus konnte es im ersten Moment nicht glauben, als er das Ergebnis aus Frankfurt gehört hat. Der Sky-Experte war auf dem Weg zum Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig und hat die Zwischenstände im Radio gehört: “Auf dem Weg hierher habe ich es im Radio verfolgt. Ich habe gedacht, der Reporter hat die Namen verwechselt”, erklärte dieser

Laut Matthäus ist das Ergebnis ein “Paukenschlag für die Bundesliga”. Der 62-Jährige geht davon aus, dass die lange Pause, nach der Spielabsage gegen Union Berlin, die Bayern negativ beeinflusst hat: “Den Bayern tut es nicht gut, wenn sie keinen Rhythmus haben. Diese Pause war ein Handicap für sie.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
61 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Was qualifiziert Hamann dazu ihm hier eine Schlagzeile zu widmen? Seine Erfolge als versuchter Trainer sicher nicht. Ist irrelevant, was DH sagt, denkt, meint – ihn ständig hier zu zitieren macht es nicht besser.

Haman ist eine arme Wurst mit Minderwertigkeitskomplexen…

Ganauso isses.

Mit irgendwas muss der Typ ja sein Geld verdienen.
Habe seit gestern Abend schon darauf gewartet das
” Sudel – Didi” schon vor fünf Tagen in seine Glaskugel geschaut hat und all dieses kommen sah.
Ist eben der Fußball, wo auch mal eine Mannschaft wie Frankfurt das Spiel der Spiele aus Sicht der Eintracht macht.
Doch noch ist nix verloren. Also Nase putzen und weiter geht’s.

GANZ EINFACH ! WESSEN BROT (SKY) ICH ESSE DESSEN LIED ICH SINGE

Das hat sich aber angebahnt gegen Köln und Kopenhagen war schon eine unterirdische Leistung und leider hat Tuchel es schön geredet Köln war schon schrecklich und Kopenhagen war noch schlechter und dadurch das Tuchel daraus auch nicht lernt sondern sich auf expected Goals versteift was keinen interessiert sondern das Ergebnis. Wenn er so weiter macht wird Tuchel im Sommer nicht mehr Trainer dann einen Neuanfang mit xabi Alonso und einen Umbruch es ist keine homogene Mannschaft und Müller nicht von Anfang an spielen zu lassen sondern choupu, ich verstehe Tuchel nicht. Choupu ist über seinen Zenit man hat es gegen Köln gesehen und er bringt ihn wieder gegen Frankfurt. Ich begreife es nicht, leider ist Tuchel nicht lernfähig er hat seine Lieblinge leider

Bayern hatte gegen Köln mehr als 3 xG rausgespielt und 0,4 zugelassen, die erste HZ gegen Köln war irre stark, musst ein anderes Spiel gesehen haben oder Mannschaften verwechselt haben.

Irre stark? Also ich hab das Spiel gesehen. Die erste HZ war auch nicht gut aber ok, die zweite HZ grottig.

70% Ballbesitz, 15 Schüsse auf oder neben Tor, 4 Grosschancen – hinten nichts zugelassen. Vielleicht schaust Dir die erste HZ nochmal an, damit wir dann über dasselbe sprechen.

Absolut richtig. Die letzten vier Spiele vor Frankfurt waren absolut überzeugend und es gab einen Aufwärtstrend. Gestern war davon taktisch und individuell leider nichts mehr zu sehen…

Sorry, aber bei 70% Ballbesitz und 15 Schüsse aufs Tor und 4 Großchancen muss es Unvermögen sein, wenn man dann das Spiel nicht gewinnt.
Gestern hat man das Spiel zu recht verloren und es war ein Grottenkick. Es wird wieder bessere Spiele geben und vielleicht sieht es gegen ManU schon wieder besser aus. Hier ständig Tuchel zu kritisieren halte ich für falsch. Es ist schon merkwürdig, dass diejenigen, die damals Tuchel gefordert haben, jetzt diejenigen sind, die ihn am liebsten wieder vom Hof jagen würden.
Der FCB wird nicht schon wieder einen Trainer feuern, außerdem ist zurzeit kein Trainer auf dem Markt, der es vermutlich besser machen würde. Wenn ich hier ständig einige Kommentare lese, dass Alonso verpflichtet werden sollte, fasse ich mir an den Kopf. Leverkusen ist seine erste Station bei einer Erstligamannschaft. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass er zu Real wechseln wird, wenn Madrid ruft. Ancelotti wird dort nächste Saison nicht mehr auf dem Trainerstuhl sitzen.

Sehe ich genauso. Gerade gegen Istanbul, Manchester, Leverkusen und Kopenhagen hatten wir am Anfang der Spiele mehr Glück als Verstand. Gegen Leipzig und Frankfurt ging es schief. Die Gründe waren immer die selben, aggressives Anlaufen, schnelles Spiel nach vorne und wir waren teilweise komplett überfordert. Davies nur noch Regionalliga Niveau, Kimmich, Laimer und Goretzka viel zu langsam und der Rest der Abwehr macht Fehler, siehe Kim, Upa usw. da fehlen einem die Worte. Zum Schluss noch der Trainer, Aufstellungen und Wechsel, ohne Worte.

Dem Diddi is im Nachhinein immer oals klar gewesen.

Hinterher sind diese “Experten” immer die schlausten und tun so als ob sie alles schon vorher-
gesehen hätten. Ist natürlich ein gefundenes Fressen für die Medien, Hater und Schwarzseher.
Selbst nichts auf die Kette bekommen aber im Tv und sonstigen Medien einen auf großen Fachmann machen.

Gehört Didi Hamann nicht zur “Generation Rumpelfussball” anno EM-Debakel 2000? Die hat ja teilweise noch schlechter gespielt als Bayern gestern. Auch Hamann hat nicht in jedem Spiel eine TOP Leistung abgerufen. Rudi Völler würde jetzt sagen: Didi, du stehst nicht unter Druck. Du sitzt hier locker rum und hast schon drei Weißbier getrunken.

ich glaube nicht, dass Alonso sich im Sommer schon das Traineramt des FC Bayern antun wird. Da wäre er klug beraten, noch 2-3 Jahre zu warten. Er ist bei Leverkusen auch deshalb so effektiv, weil er da nicht so stark unter Beobachtung steht wie beim FC Bayern. Er hat dort ein ruhigeres Umfeld. Das hast du bei Bayern München nicht einmal in einer spielfreien Woche.

glaube auch nicht, dass ein Urs Fischer zu Bayern passen würde. Im Moment ist auf dem Trainermarkt eh nicht so viel geboten. Breitenreiter, Weinzierl, Schuster, Schultz. Glasner wäre noch denkbar. Aber der ist ja wie Tuchel auch schwierig. Den perfekten Trainer gibt es sowieso nicht.

Tuchel macht sicher Fehler, aber der ist ja lernfähig und intelligent. Er wird sicher weiter nach Lösungen suchen. Denke eher, dass der Kader nicht so homogen ist. Goretzka, Kimmich kommen nicht mehr an ihr Leistungsniveau ran. Gnabry kommt gerade auch nicht so in Schwung. Sane nicht mehr in der Topform wie am Anfang. Musiala kommte auch nicht so richtig aus dem Quark wegen kleinerer Verletzungen.

Aber Davies ist auch ein Schwachpunkt im Moment. VOn der Form anno 2020 bis 2021 ist er meilenweit weg. Und Upamecano bleibt ein Unsicherheitsfaktor. Bei Stiftun Warentest gab es für Kim Ketchup eine 2,6. Dem Verteidiger Kim würde ich eher eine 3,6 geben. Hat auch noch große Schwankungen drin.

denke, dass im Sommer 2024 ein paar Spieler gehen sollten.

Vielleicht solltest du dich aufstellen lassen, dann läuft es
ganz sicher wieder da ja deinen Worten nach alle jetzigen Spieler
nicht (mehr) gut genug sind.

Solange solche „Experten“ hier ihre Meinung kundtun – schau ich kein FCB Inside mehr, basta!!!

Warum wurde didi kein trainer ? Die Antwort ist schon beantwortet!

Didi weiß alles! Warum ist er kein trainer geworden ?!

Mund abwischen und weiter gehts.

Es ist mir ein Rätsel, wie man dieses Ergebnis und diese Leistung ernsthaft an der Personalie CM oder Mueller festmachen kann. Dieselben, die Jugendforscht fodern, kritisieren Tuchel, wenn er einige Altstars draussenlaesst und dann wieder, wenn er den Nachwuchs nicht bringt, je nach Ergebnis. Etliche wissen offenbar nicht, dass sie vor ein paar Tage exakt das Gegenteil gefaselt haben. Noch einmal : Gestern spielte, bis auf Musiala, die Stammmannschaft. Und genau die versagte, individuell und kollektiv. Man koennte diese Leistung als eine gegen Tuchel interpretieren. Andererseits sind die 5 Fehler der Defensive bei einigen Herren normal, nur dass bisher nur 1 oder 2 patzten, gestern alle. Dass Tuchel nicht zum Verein passt, kann sein. Er ist dann allerdings schon der x. Trainer, der nicht passt. Wer nicht erkennt, dass es hier auch ein massives Mannschafts – resp Spielerproblem gibt, blickt gar nichts. Vielleicht darf Alonso ran, wenn er es riskiert, und dann warten wir ab, was die Experten hier krakeelen, wenn auch dieser Schuss nicht trifft. Der angebliche Heilsbringer Mueller soll hier offenbar bis mindestens 50 auflaufen. Und der ewige Hoeness soll es qua Ansage wieder “richten” . Bei einigen hier koennte man inzwischen schon sehr grundsaetzliche kognitive Fragen stellen. Mit massiver Verdrängung ist das kaum noch zu erklären. Das Problem ist der Kader, seine Struktur und einige Herren in diesem Kader. Da fehlt es an Entscheidendem, vor allem das, was man Charakter nennt, das nur mit einer groesseren Personalkorrektur einer umfassenden Fehlentwicklung, seit einigen Jahren, zu schaffen waere. Und da sind Spieler betroffen, die immer noch als “heilig” gelten. Aber auch das, was offenbar jenseits oder oberhalb der Mannschaft ablaeuft, ist alles andere als leistungs – und ergebnisfoerderlich.

Bester Kommentator hier 👌

Endlich mal ein guter Kommentar, der es auf den Punkt bringt. Vielen Dank dafür!!!

Solche Spiele gibt es immer wieder. Frankfurt hat Bayern in den ersten 10 Minuten den Schneid abgekauft.
Coman gewinnt nicht einerseits keine Zweikämpfe mehr und zum anderen ballert er fast jeden Ball über das Tor.
Problem gestern war, dass Kane seine beiden Chancen nicht rein gemacht hat. Das ist keine Kritik aber wenn Kane nicht trifft wird es schwierig.
Davis sollte Bayern bei 75 Mio ab auf die Ersatzbank von Real senden
Defensiv gewinnt er immer weniger Zweikämpfe und Offensiv fehlt im einfach die Technik
Fazit
Bayern braucht endlich einen rechten und linken Verteidiger mit Format

da bin ich voll ihre Meinung,aber ehrlich gesagt man hat kretzig auf der Bank er würde auf jeden Fall mehr Leistung bringen und noch dazu ist er motivierter als Davies der momentan seine Schatten von sich selbst ist schade was Geld Menschen antuet,er sollte zuerst wieder die Leistung bringen wie vor 2 Jahre bevor man ein höheres Gehalt möchte,hab auch ein Gefühl das er weg möchte zu sein Freund Alaba

Man kann über hamann und Matthäus sagen was man will. Schüttele auch manchmal den Kopf über das was sie sagen. Aber die beiden sind als Spieler welt bzw Europameister geworden, haben mit Bayern deutsche Meisterschaften gewonnen und haben im Ausland mit ihren Mannschaften weitere große Titel gewonnen. Natürlich gehören sie dieser Profi-Fußball Szene an, diese Erfolge die die beiden hatten, hat man nur wenn man jahrelang hart gearbeitet hat und man bewiesen hat dass man dazugehört. Daher klar, die kennen die Mechanismen im Profi-Fußball und wissen wie spitzen-Mannschaften ticken, waren sie doch selber stets Teil davon.

Und ja Tuchel hat dünnhäutig reagiert als hamann und Matthäus die Art wie Bayern spielt, kritisiert haben. Und dass man das Gefühl hat, dass diese Mannschaft fragil ist und bisher nur die Ergebnisse stimmen aber bayernspiele häufig Stimmungsschwankungen unterliegen.

Und die offenbart Tuchel auch schon seit dienstantritt bei Bayern. Mal ist er nach 0:3 Niederlagen schockverliebt in die Mannschaft, mal schämt er sich nach 0:3 Niederlagen für seine Mannschaft vor Harry Kane.

Ich war ein Fan von tuchels Arbeit. In Mainz, Dortmund, Paris und bei Chelsea. Er hat immer seinen Mannschaften seinen Stempel aufgedrückt und selbst hat er sich als Trainer auch taktisch entwickelt. Ist variabler geworden, hatte aber immer einen klaren Plan wie man die Defensive organisiert. Bei all seinen Mannschaften.

Nur bei Bayern immer noch nicht. Und ich frag mich langsam, was ist da wirklich los?!

P.s. Hoeneß hat es schon im Spätsommer prophezeit, dass es nicht gut ist, Spieler, auf die man setzen muss (goretzka und kimmich), mit transferwünschen öffentlich zu enteiern.

Tuchel hat als Trainer bisher nicht gut gearbeitet und hat als Möchtegern Manager zu forsch übers Ziel hinausgeschossen. Tuchel sollte sich wirklich besinnen und sich im Winter wenn wieder um die Transfers geht, zurückhalten. Sonst folgt ihm bald kein Spieler mehr.

Aber vllt ist es auch schon längst zu spät…

Last edited 7 Monate zuvor by René

Bayern ist so schlecht geworden seit Nagelmann übernommen hat.
Und Tuchel macht die Mannschaft auch nicht besser. Bayern wird spätestens im Viertelfinale der Champions League rausfliegen.
Und Meister werden sie auch nicht.
Am besten wäre Tuchel rauszuwerfen und Flick wiederzuhören!
Ansonsten könnt ihr euch an die mittelmaßigkeit gewöhnen!!

Naja. Flick war ein one Hit Wonder. Der funktioniert nur, wenn Kovac vor ihm die Mannschaft grundlos verschlechtert hat

Stimme dir zu. Bei der N11 hat man gesehen, dass Flick keine Idee hatte. Viel zu viele Experimente. Zu recht stand er dort mit dem Rücken zur Wand.

Bayern ist wie die Ampelregierung, macht sich selber kaputt🤣🤣🤣🎉🎉🎉🎂🎂🎂

Gefällt mir bald seid ihr da wo ihr hingehört, erst Mittelmaß, dann zweite Liga, hoffentlich 🎉🎉🎉

peinliches etwas. extra fcbinside app installiert um zu haten

Hoffentlich hat das Experiment TT bald ein Ende. Mit ihm haben wir 2 Schritte rückwärts gemacht. Es gibt kaum mehr souveräne Siege. Alle Spiele in der Champions League waren Zitter Siege. Und von System ist überhaupt nichts mehr zu erkennen.

Hellseher Hamann.

Außerordentlich gute Spieler haben für den FC Bayern pflichtgemäß ihre Arbeit verrichtet, ohne Spaß, ohne Begeisterung und ohne Leidenschaft. Tuchel hat schon bei PSG bewiesen, dass er Spitzenspielern sowas nicht entlocken kann. Was macht eigentlich Jupp Heynckes?

#Tuchelout !!

Sein Tipp gestern vor dem Spiel 1:4 für den FCB. Er hat es also kommen sehen 🤣🤣🤣

Frankfurt muss sich nichts einbilden … mit der Leistung hätten wir gegen jede Mannschaft verloren!! erwarte gegen Manu und Stuttgart ne Reaktion sonst wird es nix mit einem Titel!

Bei FC Bayern fehlt die Seriosität. Der Trainer scheint nicht zufrieden zu sein. Will er Kimmich auf den Six nicht sehen möchte, denn muss er ihn wegnehmen und Laimer/ Goretza auf den Doppelsechs einsetzen. Bei FC Bayern fehlt die Aggressivität im Mittelfeld und das hat mit Kimmich zu tun. Bayerns Laufbereitschaft gefällt man nicht. Der Mittelfeld ist nicht kompakt. Sane und Coman sind zu weit vom Mittelfeld. Deswegen ist der Mittelfeld zu dünn. Bayern spielt einfach nicht gut oder nur sporadisch gut. Laufbereitschaft und die Spielfreude fehlt und der Trainer schafft es nicht seine Autorität auf die Mannschaft zu stempeln. Wenn es so weiter geht, wird man in dieser Saison kein Titel gewinnen.

Soll sich um seine zahlreichen Süchte kümmern!
Bei Lidl sind Besen im Angebot, sie eignen sich am besten zum kehren vor der eigenen Tür.
Bitte für Herrn Hamann 10 Stück zurücklegen, bei ihm liegt der Dre…. einen Meter hoch vor der Tür.
Also einfach mal schweigen.

Ich f*ck doch Didis Mutter… Wer denkt er zu sein, dass er so viel Meinung haben kann.
Er ist wirklich der größte Sohn einer läufigen Hündin den ich kenne… Das dieser Pic ernst genommen wird lässt mich an der Menschheit zweifeln!

ist jetzt nicht so wild wenn man nur 3x verloren hat

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.