FC Bayern News

“Die Transferphase bahnt sich an” – Freund reagiert auf Araujo-Gerüchte

Ronald Araujo
Foto: Getty Images

In knapp drei Wochen öffnet die Winter-Transferperiode. Beim FC Bayern laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren, wie Christoph Freund nun verraten hat. Der 46-Jährige hat zudem auf die aktuellen Gerüchte um Barcelona-Star Ronald Araujo reagiert.



Die Zeichen verdichten sich, wonach Ronaldo Araujo der absolute Wunschspieler von Thomas Tuchel ist, um die Defensive der Bayern zu verstärken. Dem Vernehmen nach würde der Cheftrainer der Münchner den 24-Jährigen am liebsten im Januar in München begrüßen. Das Problem: Weder der Spieler noch der FC Barcelona beschäftigen sich mit einem Transfer im Winter.

Laut der spanischen Mundo Deportivo ist ein Wechsel im Sommer allerdings nicht kategorisch ausgeschlossen. Araujo soll das “Projekt Bayern” durchaus reizen. Sollte Barcelona keine sportliche Kehrtwende hinbekommen in dieser Saison, vor allem in der Champions League, könnte das Thema in knapp sieben Monaten deutlich heißer werden.

Bayern gibt Vollgas, Freund hält sich bedeckt

Nach Informationen von Sky geben die Bayern Vollgas bei Araujo. Wie der Pay-TV-Sender erfahren haben will, gab es am vergangenen Freitag einen Video-Call mit Tuchel, Christoph Freund und dem Spieler. Dabei haben die Münchner dem Defensiv-Allrounder sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass man ihn unbedingt haben möchte – egal ob im Winter oder Sommer. Araujo passt perfekt ins Anforderungsprofil des FCB. Er kann sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der Rechtsverteidiger-Position spielen.

Als Freund am Montag auf die aktuellen Gerüchte um Araujo angesprochen wurde, zeigte er sich sehr zurückhaltend: “Kein Statement”, betonte dieser vor dem Abflug zum CL-Spiel gegen Manchester United. Fügte kurze Zeit später aber hinzu: “Die Transferphase bahnt sich an, grundsätzlich gibt es einige Gespräche, aber dazu will ich im Detail nichts sagen.” Ein Dementi klingt definitiv anders.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Immerhin wartet man nicht mehr auf den berühmten dominostein😂
Mit Freund ist man früher in der planung, aber auch er wird sich noch einige blutige nasen abholen. Araujo hat Vertrag bei barca, die geben den nicht einfach her. Ein deutschsprachiger wäre mir ohnehin lieber. Zumal araujo das Potential hat hernandez in Sachen Krankentage zu schlagen.

Ist er wirklich so verletzungsanfällig? Diese Saison hat er immerhin 10 von 16 möglichen Spielen absolviert…

Ja für muskelverletzungen

Warum kommen hier eigentlich fast ausschließlich negative Kommentare zu allem was passiert. Es ist wirklich anstrengend.

Zum Thema: Araujo ist wirklich ein absolutes Tier! Würde perfekt passen. Polyvalenter Verteidiger, top ausgebildet, für sein Alter schon sehr weit und unfassbar entwicklungsfähig. Wäre ein Steal, egal ob 70 oder 80 Mio. Unbedingt machen!

Die Mannschaft leidet doch jetzt schon darunter, dass nur immer internationale “Stars” und Sternchen gekauft werden. Es bruacht eine gewachsene Struktur und keine Ansammlung von Möchtegernstars.

Ein fester deutschsprachiger Stamm ist natürlich Optimum für das Team, das haben die letzten erfolgreichen Jahre gezeigt.

Nur woher nehmen? Es gibt kaum noch deutsche Spieler auf Top-Niveau und in der Defensive gar keine…

Tier wie Kim ? 😂😂😂😂

Würde schon passen bei unseren Verteidigung, hat gestern gegen Girona 4 kassiert… lächerliche Verteidigung von Barcelona, er würde sich schnell integrieren beim FCB…

wenn man keine Ahnung hat dann einfach mal die +++++ halten

Dann dürfte hier niemand mehr was schreiben, einschließlich der Redakteure 😉

Last edited 7 Monate zuvor by RuSh Andy

Nach der Logik müsste man ja alle Bayern nach dem letzten Spiel verkaufen. Diese Diskussion bringt doch nichts. Alle Bayern haben schlecht gespielt. Keiner war da,der sie aufgerichtet hat.

Lieber Hermoso ablösefrei im Sommer als Araujo für 60+. Für das Geld gibts Zubimendi dazu.

Last edited 7 Monate zuvor by Großer Zé

Na ja schön langsam haben wir dann die Kohle von nem Mbappé oder Haaland Transfer in unsere Abwehr reingebuttert.
Der Spieler wenn er kommt wird auch nicht Billig.
Da würde ich mir ehrlich gesagt Abwehr mäßig schon etwas mehr als das am Samstag geleistete gegen Frankfurt erhoffen.

Wahre Worte!

Ich glaube nicht, dass der FC Bayern ein Problem mit zu wenigen Stars hat, auch nicht in der Abwehr, wenn deLigt wieder fit ist.

Ganz im Gegenteil. Es fehlen redliche Arbeiter. Spieler, wie in der Gegenwart der Hoffenheimer Stach oder der Stuttgarter Anton, Stanisic oder früher Jeremis, Dante und Martinez zeichnen sich durch ehrliche Arbeit und absoluten Teamgeist aus. Auf solche Typen kann sich eine Mannschaft verlassen und um sie wachsen. Ich denke, man kann in der Bundesliga ohne Probleme ehrliche Arbeiter finden und verpflichten, die besser funktionieren als ein weiterer Star, der am Ende zu oft auf der Bank sitzt und Unruhe erzeugt.

Bei Bayern fehlt das defensive Arbeiten leider ebenso, wie ein Defensivkonzept. Wenn man sieht, wie beim VfB und Leverkusen das Kollektiv zusammenarbeitet, versteht man, warum Bayern auch mit drei weiteren Stars nicht besser verteidigen werden wird. Bei Stuttgart und Leverkusen sind die Abstände nahezu äquidistant im Mittelfeld, drei Mann greifen gemeinsam den ballführenden Gegner an, überall am Platz ist das in kürzester Zeit möglich. Bei Bayern traben alle nach hinten, und greifen lediglich individuell an.

Der Trainer hat leider die Mannschaft in der Defensive nicht verbessert. Im übrigen ist das auch in der NAtionalmannschaft das zentrale Problem .Nach vorne sind Ansätze tuchelschen Konterspiels erkennbar. Aber die Abwehr gewinnt Titel. Auch mit Ribery und Robben hat die Mannschaft erst funktioniert, als beide planvoll mit nach hinten gearbeitet haben.

unser Hauptproblem ist und bleibt das definitive Mittelfeld,da kannst du 8 Innenverteidiger haben

Das wäre ja eine bunte Mischung in der Defensive: Uruguay, Holland, Frankreich, Süd- Korea, Kanada, Portugal, Marokko, Kroatien.

Ich wünsche mir unbedingt einen Australier, dann sind alle fünf olympischen Ringe vertreten.

Ich würde einer deutschsprachigen Lösung den Vorzug geben und zudem ist Araujo auch nicht gerade günstig zu haben. Geertruida ( 23 – RV / IV / defensives MF ) würde mit rund 40 Mio. nur die Hälfte kosten, sprich fast schon ein Schnäppchen.

Last edited 7 Monate zuvor by Uwe

Wir werden es sehn.

Was wird

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.