FC Bayern News

“Bei Bayern intern angesprochen”? – Experten-Kritik an Neuer

Manuel Neuer
Foto: Getty Images

Ducken sich die Führungsspieler des FC Bayern bei vermeintlichem Gegenwind weg? Das ist zumindest die Meinung von Sky-Experte Dietmar Hamann, der diesbezüglich vor allem nicht mit Kritik an Manuel Neuer spart. Die Reaktion nach dem Spiel in Frankfurt ist für den Ex-Profi nicht nachvollziehbar. 



Hamann kritisiert in seiner Sky-Kolumne, dass der wiedergenesene Schlussmann der Münchner nach der Niederlage gegen Eintracht Frankfurt nicht für Interviews bereitstand. Einzig FCB-Urgestein Thomas Müller trat den schweren Weg vor die Mikrofone und Kameras an und beantwortete in seiner typischen Art die Fragen der Journalisten. Für Hamann auch aufgrund von Neuers enormer Wichtigkeit für den Verein ein No-Go.

„Natürlich musst du als einer der Führungsspieler auch wissen, dass du nicht immer nur nach Siegen sprechen kannst, aber nach Niederlagen, wie zuletzt in Frankfurt schweigst“, so Hamanns Meinung. Der ehemalige Spieler des FC Bayern und FC Liverpool ist sich außerdem ziemlich sicher, “dass sie das bei Bayern intern angesprochen haben.“ 

Führungsspieler-Diskussion wird lauter

Hamanns Kritik zielt auch darauf ab, dass Neuer nach dem knappen 1:0-Erfolg der Bayern in Manchester hingegen bereitwillig vor die anwesenden Reporter trat. Die Aussagen des TV-Experten reihen sich ein in immer lauter werdende Kritik an der Einstellung und Leistung mancher Bayern-Spieler. Vor allem Joshua Kimmich wird bei dieser Thematik gerne als Beispiel angeführt, da er der Mannschaft nicht mehr die Sicherheit früherer Tage gebe.

Trotz der Kritik hatte Hamann auch durchaus lobende Worte für den letzten Auftritt des Rekordmeisters übrig: “Wenn sie so seriös und professionell wie in Manchester spielen, sind sie eine richtig gute Mannschaft, dann muss sie erst einmal einer schlagen“. Im Old Trafford hätten die Münchner “über die gesamte Spielzeit kontrolliert, im Gegensatz zu den letzten Spielen hinten kaum etwas zugelassen, sich vorne Chancen erspielt und das Siegtor gemacht.“

Wenn am kommenden Sonntag der VfB Stuttgart in der Allianz Arena gastiert wird es beim FCB auf jeden Fall Führungsspieler brauchen. Die Schwaben spielen bislang eine herausragende Saison und werden dem Rekordmeister alles abverlangen. Außerdem verfügen die Stuttgarter mit Serhou Guirassy und Deniz Undav über eines der gefährlichsten Sturm-Duos der Bundesliga.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese Experten sind ein Phänomen … wenn Bayern knapp gewinnt, dann war es nicht überzeugend … wenn Bayern eine gute Halbzeit spielt und gewinnt, dann war das Spiel nicht gut wegen einer schlechten Halbzeit … wenn Bayern ein Spiel in der Rückrunde verliert, dann hat der Verein mindestens mal eine Trainerdiskussion …

Wenn der BVB gegen Leipzig zuhause verliert, dann war es mit 10 Mann eine Mentalitätsleistung …

Letzte Woche haben die Bild Clowns vom Stammplatz Podcast den Bayern eine ganz schlechte Saison bisher attestiert … lernt alle mal richtigen Journalismus … dafür dass der Vereinw einen leichten Umbruch hinlegt, spielt er gar nicht schlecht … aber diese Amateure können nur FCB Bashing …

Danke, das war wohl einer der besten und vor allem wahrsten Kommentaren die ich hier je gelesen habe.

Es nervt einfach … die profilieren sich auf Kosten des FCB … nach jedem Spieltag denke ich, dass der FCB bald absteigt … dann schaut man auf dem UK TV das Bayern Spiel gegen ManU und die überschütten unsere Spieler mit Lob …

@MeinFCB

Ein fantasticher und absolut zutreffender Kommentar zu diesem Thema.

Vor allem bzgl. BILD-Zeitung bin ich komplett deiner Meinung. Die BILD hatte noch nie etwas mit seriösem Journalismus zu tun, sondern setzt komplett auf Negativ-Berichterstattung, Hetze und das Schüren von Ängsten und Wut – im Sport und allen anderen Bereichen.

Was Hamann betrifft: Er hat die Leistung gegen ManU dieses Mal aber sogar ausdrücklich gelobt. Steht zumindest im vorletzten Absatz.

Hamann der Name spricht für sich.
Glaube zu diesem Menschen ist alles gesagt, wer nimmt diesen Typ noch für voll.

Das stimmt … der profiliert sich durch provokative Schlagzeilen … einfach null Journalismus

Der ist ja auch kein Journalist. Hamann kennst sich besser mit Alkoholismus und Insolvenzen aus…

NICHT VERGESSEN MIT HÄUSLICHER GEWALT (AUSTRALIEN)

Didi Hamanns Kommentare zum FCB nerven zuweilen auch mich. Die Geschichte in Australien ist einer überreagierenden Ex Freundin geschuldet und nicht der Rede wert. Kritik an Hamann sollte schon sachlich und mit seinen beruflichen Äußerungen im Zusammenhang stehen. Seine vermeintlichen privaten Verfehlungen stehen hier nicht zur Debatte,dafür gibt es die B..d.

Überragend hat er gegen Frankfurt tatsächlich nicht gehalten. Ich bin immer noch der Meinung, dass die Verlängerung zu früh kam. Finale dahoam hin oder her.

stimmt, aber das weiß er selbst;
da braucht‘s keinen Hamann und erste Recht keine Medien, die den Bayern ständig immer was andichten wollen😵‍💫
aber klar, wer 11 mal hintereinander die Meisterschaft gewinnt, braucht seine Neider nicht suchen..,,

Stimmt! Und als Mannschaftskapitän nicht mehr tauglich!!!!!

Käse! Seit Neuer zurück ist, spielt der FC Bayern viel besser und es passieren weniger Gegentore. Das Spiel gegen Frankfurt war ein Ausrutscher der gesamten Mannschaft und taugt rein gar nicht für ein Pauschalurteil!

Last edited 7 Monate zuvor by RuSh Andy

Wieviele Interviews hat hamann damals gegeben nach Niederlagen???

Der war aber auch nicht Mannschaftskapitän!!!!

Ist doch klar, dass SKY das dauernd thematisiert.Die wollen doch Sendezeit füllen.😉

Bayern hat alle Auflagen aus den Verträgen erfüllt. Der Trainer und ein Spieler standen bereit. Mehr muss man für SKY nicht machen.

Hamann begreift anscheinend nur schwer! Der Warnschuß von TT im Mattäus-Interview hätte doch einen Gedankengang auslösen müssen, nämlich dass der FC Bayern die Schnauze ziemlich voll hat und sich nicht mehr alles von bestimmten ‘Experten’ und Reportern bieten läßt.
Insbesondere darf der FCB nicht zulassen, dass Hamann und Matthäus vorschreiben, wer direkt nach dem Spiel zu Interviews zur Verfügung stehen muß. Zitieren lassen darf sich keiner.
Es ist doch wie im wahren Leben: wie man in den Wald hinein ruft, schallt es zurück.
Vernünftige Experten bekommen bestimmt vernünftige Interviewpartner.
Wenn nicht, dann nicht!

Edt : Herbeizitieren

Gerade wegen solchen “Experten” hat dich keiner mehr Bock solche blöden Fragen zu beantworten.
Nicht eine Führungsspieler Diskussion sondern eine mindest IQ bei Sportreporter und Experten Diskussion ist nötig

Wie ist der Name?
Hamann
Ach schon Scheisse!

Also wenn ich “Experte” Didi Hamann lese, ist für mich der Artikel schon zu Ende.

Ob er sich öffentlich nach den Spielen äußert, ist nicht so wichtig. Wichtiger ist, wie Neuer und andere Führungsspieler intern auftreten. Das werden wir nicht wirklich beurteilen können, allerdings hat man während den Spielen durchaus den Eindruck, dass da zu wenig kommt.

Wenn Didi mal schweigen würde, wäre das wohl der beste Tag meines Lebens.
Was anderes als Mist kommt da eigentlich aus seinem Mund. 🙄

ich bin gerade am überlegen ob er gesprochen hat ,bei Niederlagen , ich glaub nicht ,nach meine Erinnerung ,

Lukas Wolfsteiner
Für Lukas gibt es seit er denken kann keinen anderen Verein als den FC Bayern München. Er war selbst jahrelang als Fußballer aktiv, verfolgt jedes Spiel des Rekordmeisters und schaut regelmäßig an der Säbener Straße vorbei. Bei FCBinside liefert er Infos und Berichte rund um die Profis der Münchner.