FC Bayern News

“Leader-Rolle wurde ihm aufgedrückt” – Ist Matthijs de Ligt kein Abwehrchef?

Mathijs de Ligt
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat diese Saison mit Abwehrproblemen zu kämpfen. Die Bosse haben offenbar diagnostiziert, dass den Münchnern ein Abwehrchef fehlt – darum wohl auch das Interesse an Ronald Araujo vom FC Barcelona. Ex-Bayern-Verteidiger Holger Badstuber fehlt auch ein Leader in der Bayern-Abwehr.



Holger Badstuber war selbst Verteidiger beim FC Bayern – heute vermisst der 34-Jährige einen echten Anführer in der Abwehr des Rekordmeisters.

Die Führungsqualitäten von Mathijs de Ligt überzeugen ihn nicht. Der Niederländer war zwar Kapitän bei Ajax Amsterdam. Badstuber sagte dazu aber bei Sky: “Die Binde am Arm wird heutzutage auch gerne benutzt, um den Marktwert zu steigern und den Spieler noch mehr hervorzuheben – unabhängig davon, ob er Leaderqualitäten besitzt oder nicht. Das war vielleicht auch der Gedanke von Ajax.”

Der ehemalige deutsche Nationalspieler weiter: “Letzte Saison wurde ihm die Leader-Rolle bei den Bayern aufgedrückt, das Resultat mit nur einem Titel und vielen Gegentoren spricht für sich.”

“Bayerns Wunschlösung nicht einfach zu finden”

De Ligts Abwehr-Kollegen Dayot Upamecano bescheinigte Badstuber “in fußballerischer Hinsicht großes Potenzial”, allerdings stellte er fest: “Von seiner Persönlichkeit her sehe ich nicht den Leader in ihm. Da darf man sich auch nichts vormachen und dem Spieler die Rolle künstlich auferlegen. In Leipzig war mit Willi Orban der Kapitän und eine Vereinsikone sein Partner, daneben konnte er sich wunderbar entwickeln, aber Bayern München ist eine andere Hausnummer.”

Bei Neuzugang Minjae Kim ist es noch zu früh für eine Bewertung, findet Badstuber. Der Verteidiger aus Südkorea spiele solide, müsse sich aber noch an das Team, den Rhythmus und die Ansprüche beim FC Bayern gewöhnen – diese seien ungleich größer als bei Kims Ex-Klub SSC Neapel, erklärte er: “Bei Bayern ist das Double immer Pflicht, das ist mental eine völlig andere Anforderung. Das darf man nicht unterschätzen.”

Der frühere Bayern-Profi wünscht sich im Winter einen neuen Abwehrspieler, der sowohl im Zentrum als auch auf der rechten Defensivseite spielen kann – so wie Benjamin Pavard, der die Bayern Richtung Inter Mailand verließ: “Aber Spieler mit dieser Qualität sind nicht einfach zu finden und sehr begehrt.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lasst deLigt gesund werden und vor allem wieder regelmäßig spielen und er wird zeigen, dass er der stärkste in der IV ist. Letzte Saison fand ich ihn bisweilen sehr stark. Nur müssen wir Fans auch langsam einsehen und auch zugeben, dass wichtige Achsen wie Alaba mit seinem brillanten Aufbau- und Stellungsspiel, Tiago mit seinen Spielmacherqualitäten (die weder Kimmich noch Goretzka haben) oder die Abfangmaschine Martinez, nie adäquat ersetzt wurden. Dazu waren Robbery auf den Flügeln, gerade in den grossen Spielen matchentscheidender als Gnabry oder Sané. Zudem werden Müller und Neuer sicher nicht mehr besser. Mir fehlt der Glaube betreffend Championsleague. Es sei denn: 2- 3 Wintertransfers bringen neuen Power ( Stichwort Übersättigung) und Kimmich und Davies spielen wieder Fussball oder werden nicht mehr aufgestellt.

Beide nicht mehr aufstellen. Sicherheit geht vor.

Letzte Saison hat de ligt gezeigt was er kann. Lässt ihn gesund und fit werden und wenn er im Rhythmus ist und einer Trainer hat der ihm vertraut das ist er der Abwehrboss den wir brauchen. Punkt aus Ende !

Huiuiui, der gute Holger wird langsam immer mehr zum Didi… de Ligt und kein Anführer? Dann habe ich letzte Saison scheinbar ein paar völlig andere Spiele gesehen.

Das MdL das von sich erwartet, ist unstrittig. Aber die Abwehr war in der letzten 2 . Saisonhälfte oft nicht gut strukturiert. Ausserdem muß MdL an seiner Spieleröffnung arbeiten. Weite, präzise Diagonalpässe gehören dazu. Das würde auch sein Standing erhöhen. Ich mag ihn und sehe ihn mit Rhythmus auch stärker als Upa, aber Leader in der Abwehr ist er noch nicht. Davies und Mazraoui arbeiten zu oft für sich und nicht konsequent im Verbund. Einfach mal die Spiele aufmerksam verfolgen.

Last edited 7 Monate zuvor by Jürgen SW

interessante Aussage gerade im Aktuellen Sportstudio. von JN. Es läuft im Tor gerade auf Manuel Neuer hinaus.
Das hat er wörtlich so gesagt.

Auf RV hat er ziemlich deutlich Kimmich als Kandidaten bestätigt und links statt Havertz eine defensivere Variante.

Pragmatisch!

Ja der lieber Holger vergisst das zu seiner Zeit auch richtige Anführer da waren.. Van Bommel,schweini,Vidal, Alonso die der Mannschaft im gesamtverbund defensiv auch mehr gegeben haben… trotzdem wenn de Ligt Fit war hat er seine Leistung gezeigt und kann denke ich sehr wohl Leader sein.ist ja auch noch nicht lange da

jetzt kommen wieder die in der Kimmich-Bettwäsche

Joshua du bist mein Held 😹😹😹

So ein Schmarn. De Ligt hat das Zeug dazu! Und bald wird er es allen beweisen, da bin ich mir sicher. Vor allem wenn Kim dann beim Afrika Cup ist!

Last edited 7 Monate zuvor by fcb_01

…. und ich dachte Kim spielt für Südkorea und nicht den Senegal? Egal, ich finde deinen Humor klasse.

Ist mir doch egal wie der Sch*** heißt. Weiß jetzt nicht was daran so lustig ist, aber ok. Wenn du meinst 😉

Dass du Südkorea nach Afrika schicken möchtest, find ich sehr humorvoll. Oder noch besser, du hast es tatsächlich ernst gemeint? Aber in der Sache sind wir ja gleicher Meinung. Schöne Zeit.

Ich finde es nicht gerecht wie mit Kimmich umgegangen wird. typisch deutsche Mentalität. Er bekommt es doch mit das halb Deutschland auf ihm rumhackt. Unsere Presse ist furchtbar und du auch, was gibt dir das Recht ihn Pussy zu nennen? Würde mir mal wünschen auch die guten Sachen an ihm zu erwähnen.

Als Zuschauer habe ich immer das Gefühl dass MdL ein absolute Ruhepool in der Abwehr ist und auch seine Nebenleute deutlich sicherer stehen wenn er auf dem Platz steht. Kim und Upa sind keine schlechten Verteidiger, aber man hat irgendwie immer das Gefühl dass ein Aussetzer kurz bevor steht. Bei MdL sieht es, für mich als Zuschauer, einfach ganz anders aus.
Wenn man Ruhe und Stabilität in der Abwehr haben möchte kommt man nicht an MdL vorbei. Dazu noch ein neuer 6er und man kann durchaus entspannt und mit Vorfreude in die 2. Saisonhälfte gehen.

“Letzte Saison wurde ihm die Leader-Rolle bei den Bayern aufgedrückt, das Resultat mit nur einem Titel und vielen Gegentoren spricht für sich.”
Der Satzvvon Badstuber ist schon eine absolute Frechheit, keine Ahnung was er damit bezwecken will

Bayern verteidigt hoch, die AV sind sehr offensiv. Dadurch braucht man IV, die schnell die leeren Räume auf außen besetzten können und agieren wie AV. Geschwindigkeit und Spieleröffnung sind MdLs Manko für eine solche Abwehrformation. Das hatte auch schon LvG bei der Elftal so gesehen und überwiegend auf ihn zugunsten Blind verzichtet. MdL spielt stärker als klassischer und positionstreuer zentraler IV. Blöd nur, dass weder Nagelsmann noch TT so haben spielen lassen, weil die Anlage über hoch schiebende offensive AV inzwischen so verankert ist. MdL passt also schlichtweg nicht optimal ins Spielsystem, ist aber ein großartiger zentraler IV. Vor dem Hintergrund gehe ich davon aus, dass er im Sommer VK Kandidat wird und für seinen Verkaufserlös ein zum Spielsystem passenderer IV geholt wird.
Sehe inzwischen mit MdL, Kimmich, Goretzka, Davies und Gnabry fünf Abgangskandidaten für den kommenden Sommer und den großen Umbruch.

IV, die die leeren Räume auf den Außen besetzen sollen? Und wer verteidigt innen? Die Außenverteidiger müssen einfach schneller wieder hinten sein. Die Bayern spielen immer im 3er Aufbau. Das Problem dabei ist, dass unnötiger Weise beide AV hoch verteidigen. Daher wünscht sich Tuchel auch einen IV, der rechts verteidigen kann. Dieser Spieler wird ähnlich wie Pavard nicht ganz so offensiv agieren. In der letzen Saison hat die ganze Mannschaft schlecht verteidigt. Da sieht kein IV gut aus. Abschließend: De Ligt die Leaderrolle abzusprechen ist ein Witz und zeugt von wenig Fußballverstand!

Wer spricht MdL Leadership ab? Ich mit keinem Wort, sehe ihn vielmehr als geborenen Anführer.
Zum Thema Taktik: raumorientierung geht immer zum Ball und zu Gefahrensituationen hin. Wenn der rechte AV offensiv steht, dann kann er nicht gleichzeitig hinten rechts verteidigen. In dem Fall schiebt der rechte IV nach außen, der linke IV weiter nach rechts, der linke AV auf die linke IV oder ins linke Halbfeld im MF. Auf der rechten Seite wird ballorientiert und gefahrenorientiert überlagert.

Dann ist das System das Problem, wenn es von den iv verlangt, schneller als mbappe zu sein. Solche innenverteidiger gibt’s nämlich nicht. 😄

Man sieht ja auch dass de Nagelsmann Fußball Schrott ist. Einfach Schrott.

Last edited 7 Monate zuvor by René

Das System ist nicht das Problem, denn raumorientiertes Verschieben und Verteidigen ist nicht auf Nagelsmann, Tuchel oder sonstige einzelne Trainer gemünzt sondern ist der generelle und nach wie vor Zeitgrmäße Ansatz im Profifussball seit den späten 90ern/frühen 2000ern – der das mannorientierte Verteidigen abgelöst hat.
Deine Ableitung, dass deshalb ein IV gesucht würde, der schneller als Mbappe sein müsste ist übrigens falsch. Denn bei Überlagerung einer Seite geht der IV dann nicht eins gegen eins gegen den Stürmer, sondern es wird gedoppelt. Und weiterhin steht der IV tornäher, also tiefer, als der angreifende Stürmer und hat daher Raumvorteil. Es geht darum den Weg für den Stürmer nach Innen zu zu machen und ihn in eine torungefährliche Position zu drängen.

Last edited 7 Monate zuvor by Großer Zé

De ligt und Kim sollten spielen

Das könnte ich mir als defensives Bollwerk sehr gut vorstellen, dazu bräuchte es aber defensiv stärkere AV als Davies und Mazraoui.
Ich sehe den IV Typ MdL in der 4er Kette eher bei Mannschaften, deren AV nicht so offensiv hoch schieben und der IV somit nicht die AV Räume mit absichern muss oder bei Mannschaften mit Dreierkette als zentralen IV wenn ein 5er MF vor ihm steht. Atletico würde von der Spielanlage gut passen.

Großartiger Fußballer mit extrem Hoher Qualität und wenn er fit ist ganz stark. Er kann bestimmt ein leader werden, nur wenn du pfeiffen an deiner Seite hast, kannst du brüllen, koordinieren wie du willst.

Naja wenn du wirklich ein leader bist dann machst du die Spieler um dich herum schon besser. Auch die Pfeifen. Sieht man ja bei Kane/Sane.

Aber de Ligt muss fit bleiben und das gelingt ihm nicht. Ein leader muss halt auch immer auf dem Platz stehen, mehr Opfer bringen können als die anderen. Das gelingt de Ligt nun mal nicht.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.