FC Bayern News

Bericht: Kimmich-Verkauf ist kein Tabuthema beim FC Bayern!

Joshua Kimmich
Foto: IMAGO

Lässt der FC Bayern Joshua Kimmich ziehen? Ein Verkauf des Mittelfeldspielers soll bei den Verantwortlichen kein absolutes Tabuthema mehr sein.



Joshua Kimmich sollte einst der Anführer beim FC Bayern werden und wurde sogar als künftiger Kapitän gehandelt. Jetzt soll aber nach BILD-Informationen ein Kimmich-Verkauf kein absolutes Tabuthema mehr im Verein sein.

Weil sein Vertrag im Sommer 2025 ausläuft, könnten die Bayern nach der aktuellen Saison noch Ablöse kassieren, wenn Kimmich nicht verlängert.

In England gibt es aktuell sogar Gerüchte über einen möglichen Kimmich-Abgang von den Bayern im anstehenden Winter-Transferfenster. Wie Talksport berichtet, sei ein überraschender Winter-Transfer von Kimmich in die Premier League möglich. Demnach könnte Manchester City mit Trainer Pep Guardiola versuchen, Kimmich im Januar zu den Skyblues zu locken.

Kimmich bleibt demnach eine Option für ManCity im nächsten Monat, sollte der Klub sich dazu entscheiden, Mittelfeldspieler Kalvin Phillips zu verkaufen. Phillips war auch schon als möglicher Bayern-Neuzugang gehandelt worden. Kimmich würde in Manchester auf seinen früheren Trainer und Förderer Guardiola treffen. 

Kimmich soll unter genauer Beobachtung stehen

Nach BILD-Informationen ist das Gerücht um einen Winter-Wechsel von Kimmich zu Manchester City jedoch nicht heiß. Es gibt demnach bisher keinen Kontakt zwischen Manchester City und der Kimmich-Seite. Im Winter soll der Kader der Bayern ja eher breiter aufgestellt werden.

Die Kimmich-Personalie werde daher eher zum Sommer heiß als schon jetzt im Winter, hieß es weiter. Die Sport BILD hatte zuletzt bereits berichtet, dass Kimmich neben Leon Goretzka, Alphonso Davies und Serge Gnabry einer von vier Spielern ist, die bei Bayern unter genauer Beobachtung stehen.

Laut BILD zieht Kimmich andererseits mit seiner Familie gerade in ein neu gebautes Haus im Münchner Nobel-Vorort Grünwald und fühle sich eigentlich wohl in München.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
76 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wir werden schon noch sehen, was wir davon haben… Nicht umsonst steht City schon parat.
Das wird uns genau wie damals Kroos um die Ohren fliegen.

Nein so ein Quatsch. Ich finde sogar das Kimmich weg muss!!! Wir brauchen ein komplett neues Mittelfeld ohne ihn! Sieht man doch an den Spielen wo er fehlt! Guckst Du

Die besten Saisonspiele haben jeweils ohne Kimmich gemacht, Dortmund und Stuttgart

Das (Mittelfeld)spiel der Bayern hat ohne Kimmich eine ganz andere Ststik und Struktur. Das sieht man immer dann, wenn er fehlt. Die Mitspieler können ihre Fähigkeiten dann offensichtlich auch besser entfalten, ohne ihren Irrwisch, der überall am Ball sein möchte.

Stimmt zu 100%. Wenn er nicht dabei ist, spielen fast alle viel befreiter auf.
Über Goretzka, kann man noch diskutieren.

Kroos ist eindeutig besser als Kimmich, ganz andere Liga. Kimmich ist und war talentiert, Kroos ist eine Legende (trotz aller Kritik an querpasstoni). Ich weiß nicht, ob Deutschland in naher Zukunft nochmal so einen erfolgreichen Mittelfeldspieler haben wird

Kroos war Anfang 20 und hat sich nach dem Wechsel stark weiterentwickelt. Kimmich ist Ende 20 und entwickelt sich seit drei Jahren zurück.

3 Jahren ist bisschen hart… aber er war schon stabiler – keine Frage.

Der CL Sieg war im Herbst 2020. Seitdem wurde er schlechter, in zunehmendem Tempo seit der Corona-Infektion.

Amen.

Toll Kimmich verkaufen und mit Müller verlängern. Da lachen ja die Hühner 😀

Mit zwei gravierenden Unterschieden, dass der eine ein echter Anführer ist und der andere nicht und das Müller immer konstant Leistung bringt.

Die Hühner, die darüber lachen, verstehen auch nicht viel von Fußball.

JA, der Leader bleibt, der Bremser geht, wo ist das Problem?

Vielleicht lässt man Kimmich auch einfach mal Medial in Ruhe, Lassen den einfach Fußball spielen, bewerten ihn nach seiner Leistung. Wenn der Trainer meint, es gibt bessere im Verein. Dann sitzt er halt auch mal auf der Bank.

Kimmich spielt seit knapp 2 Jahren keine guten Fußball mehr, vor allem weil er seine Position nicht hält oder die ihm vielleicht nicht klar ist, dass muss m.E.n. ein Erfahrener Trainer wie TT auf die Reihe bekommen, mit so einem Spieler. Die Qualität hat Kimmich ja nicht verloren.
Es sollte eigentlich das Ziel sein, den jungen wieder hinzubekommen und nicht zu verkaufen…

Ich finde, Kimmich ist ein 8er, kein 6er. Goretzka ebenfalls ein 8er. Mit zwei 8er wird man sicher nicht spielen, wenn man einen Musiala im Kader hat. Bedeutet, Kimmich oder Goretzka, einer der beiden wird wohl gehen, weil sie zu teuer für die Bank sind und ich im Mittelfeld 5 Plätze sehen (Flügelstürmer mal mitgerechnet)

Im Sommer muss man sich Gedanken machen. Es kann nicht sein das ein Spieler über fast eine ganze Saison nicht performt. Da muss irgendwas faul sein. Verkauf nicht ausschließen.
Hat mit Kroos oder Alaba nichts zu tun, sondern nur mit seiner Leistung über viele Monate bis Jahre. Einschließlich Nationalmannschaft. Vielleicht wäre es für ihn selbst eine Befreiung aus Deutschland weg zu gehen?

Sehe ich ähnlich.
Meine Einschätzung:
Als Kroos noch in der N11 war oder Thiago 2020 noch bei Bayern war, war seine Position alleine durch in Anwesenheit der beiden klarer (natürlich auch eingeschränkt), alleine dadurch, daß die beiden einfach auf dem Platz standen.

Seitdem Kimmich diese Mitspieler “verloren” hat, versucht er m.M.n. Dieser Rollen (Kroos /Thiago) zu befüllen /zu ersetzen. Das geht aber nicht, da er ein anderer Spielertyp ist.
Gleichzeitig leider aber auch seine Rolle als 6er darunter.
Ich denke es ist eher ein Problem der Kaderzusammenstellung und der taktischen Anweisungen seiner Trainer. Kimmichs Qualität steht für mich außer Frage, man muss ihn einfach richtig einsetzen.

Seine Mentalität ist super. Setzt sich zu sehr selbst unter Druck. Vielleicht sogar mal einen Gang zurückschalten. Und endlich Trainer die alles ganz ehrlich ansprechen und entsprechend handeln.

Kimmich war vor einigen Jahren bei Bayern München ein deutlich besserer Spieler als er es heute ist, vor Jahren hat er viel mehr Akzente gesetzt und stärker als heute das Bayern Spiel geprägt. In kritischen Situationen war er jemand, der maßgeblich dazu beitragen konnte, ein Spiel noch zu drehen oder in engen Spielen entscheidende Akzente zu setzen. Das ist auch heute noch manchmal der Fall, aber deutlich weniger als früher. Aus meiner Sicht ist er nicht mehr das Mentalitätsmonster von früher. Guardiola ist ein besserer Trainer als Tuchel. Ein besserer Trainer, neue Reize, ein etwas besser funktionierendes Mannschaftsgefüge bei Manchester City als es bei Bayern der Fall ist, könnten aus Kimmich bei Manchester City wieder einen noch besseren Spieler machen als er es bei Bayern derzeitig ist. Kimmich abzugeben, scheint mir trotzdem nur dann Sinn zu machen, wenn man eine so hohe Ablöse Summe kassieren kann, dass man für dieses Geld einen über alle Zweifel erhabenen Mittelfeld Regisseur bekommt. Das dürfte eher unwahrscheinlich sein….

Hm, er ist nicht Weltklasse, ich Glaube da sind wir uns Alle einig. Kopfball ne 5, Körpereinsatz ne 4, Schnelligkeit ne 3, Spielübersicht ne 2- , Taktisches Verhalten 3- , es ist kein Spieler der öfter mal das Spiel entscheidet. Ah noch vergessen, Ecken ne 5 , Freistöße ne 4—-, Daher wären wir nicht sooo Traurig wenn er gehen sollte. Er ist fast wie Toni Gross, er ist kein Schlechter aber er ist kein Leader !! Schweini x Martinez das waren Leader. Das passte. Aber mal abwarten.

Guardiola hat Augen im Kopf – dass wird für Kimmich kein Selbstläufer. Aber so wie es jetzt für ihn bei den Bayern geht kanns eigentlich nicht weiter gehen. Vielleicht findet er in einer anderen Liga, bei einer anderen Mannschaft wieder die Form die abhanden gekommen ist.

bei allen Kommenatren die ich hier lese, Leute wer hat ihn denn da hingebracht.? wer hat ihn demontiert. Die ganze Mainstream Press hat sich auf ihn eingeschossen. Und nur weil TUCHEL ihn demontiert und zum Schuß freigegeben hat. Deshalb meine Meinung: TUCHEL MUSS WEG.

Die braun-blauen mit ihrer Weltsicht.🥱

Nix braun-blauen.

Beim Thema Kimmich setzt bei den Foristen hier der rationale Verstand aus. Fakt ist: Kimmich spielt seit dem CL-Sieg 2020 unter seinen Möglichkeiten. Das ist mitunter nur noch Durchschnitt. In letzter Zeit – mit Verlaub – unterirdisch. Eine Verlängerung sehe ich derzeit nicht.

Entweder als RV oder 8er neben Pavlovic. Ansonsten verkaufen. Ende. Wir spielen ohne ihm besser, das heißt schon was.

Last edited 7 Monate zuvor by fcb_01

Auf jeden Fall verkaufen! Am besten noch in der Winterpause. In meinen Augen einer der am meistüberschätzten Profifussballer in der jüngeren deutschen Fußballgeschichte. Langsam, zweikampfschwach und zudem aktuell total verunsichert. Schlimm ist auch, dass er selbst meint, unverzichtbar zu sein im Mittelfeld und alle Standards treten muss, die nach seinen Ecken nicht selten brandgefährliche Konter der Gegener einleiten. Alle guten Spiele von Bayern liefen ohne ihn! Deshalb auf Wiedersehen und noch Geld generieren.

Ach die schon wieder 🫤in über 100 Punkten wegen Finanzbetrug angeklagt und die Championsleague nur gewonnen nachdem man über eine Milliarde reingedonnert hat.🤨

Die Fusskette muss weg.Schreit Schiris und Mitspieler an .Fällt bei kleinsten Windzug um.Spielt langsamer wie Flash aus Zoomania. Nie verletzt, klar wenn man nur 90 Min.Geleitschutz auf dem Platz zeigt.

Weg, Weg, Weg, Weg, Weg!

Von mir aus kann Kimmich seine Koffer packen! Man kann sehr schön sehen, wenn Bayern ohne ihn spielt, dass sie viel besser sind.

Ein Verkauf von Kimmich wäre ein mutiger und strategisch richtiger Schritt.
Ich fürchte, es wird keine werthaltigen Angebote geben.

Barca will ihn doch umbedingt

Ein Tauschgeschäft mit Barca, Kimmich für de Jong, würde am meisten für alle Parteien Sinn machen. 🙂

Das wäre grandios. Da kann man sogar 50 Mio drauflegen.

Das wäre glaube ich so ziemlich das dümmste was wir machen könnten

Mit den Geld könnte man sich bessere Spieler als Kimmich holen

Kimmich kann manche Dinge ganz gut, andere weniger. Wenn er sich konsequent auf das beschränken würde was er kann wäre es fein. Aber das tut er leiuder nicht. Seine Ecken sind ja “legendär” – und dass mit Sané und auch unserem 19-jähgrigen Talent nun mindestens zwei Spieler gibt, die bessere Standrds treten, gibt zu denken. Mich wunder nur dass ihn kein Trainer einhegen kann. Es ist doch Sache des Trainers zu sagen: Du bist die rste Absicherung bei der Ecke.

Ich vermute, dass der Vorstand hinter ihm steht. Kann mir nicht vorstellen, dass ihn Tuchel gerne aufstellt.

Das “kleine” Formtief des Herrn K. begann uebrigens, auch wenn es hier einige ums Verrecken nicht begreifen wollen, deutlich vor Tuchel und betrifft inzwischen auch die N11 ( ohne Tuchel). Der Mann, das ist klar, steht sich seit geraumer Zeit selbst im Wege, leider damit auch seinen Mitspielern, was nicht das Geringste mit dem Trainer zu tun hat. Dass er besser in eine Mannschaft bzw zu einem System passt, das Ballbesitz mit ca 500 Quer – und Rueckpaessen am Stück fordert, als in ein Umschaltsystem, sollte selbst mit einer Binde ersichtlich sein. Möglicherweise hat Kroos auch besser in die Realmannschaft mit den bekannten Herren im. MF und der Offensive “gepasst” als in das damalige Anforderungsprofil bei den Bayern, wo er fuer seinen Beitrag in der Offensive kritisiert wurde. Bei Real ueber nahmen das Modric, Ronaldo und Co. Interessant wird es schon, wenn Kimmich fuer Mancity auf der 8 auflaeuft. Die Lage bei de Bruyne ist aktuell etwas unklar, aber K. wird ja im Unterschied zu Phillips vermutlich einen Stammplatz beanspruchen, auf dem er Haaland in Szene setzen kann. So wie aktuell die Offensivkraefte bei Bayern. Kleiner Scherz. Interessant sind auch Tempo und vor allem die körperlich gebotene Durchsetzungsfaehigkeit in der PL. Er wird schon mangels Schnelligkeit in die Zweikämpfe gehen muessen. Ich wuerde ihn eher zu Barca raten.

Joshua Kimmich muss mal an seinen Fehler arbeiten da ist einiges abzustellen, aber das Muster geht schon über Jahre deswegen kann ich die Trainer nicht verstehen die sehen doch was da abgeht auf dem Platz.

Im Gegenteil zu dir haben diese Trainer Ahnung von Fußball.

Kimmich ist für mich fußballerisch über jeden Zweifel erhaben. Das hat er auch zu genüge gezeigt.

Leider hat er nicht mehr die Form, die ihn ausgezeichnet hat und das auch schon seit längerer Zeit. Allerdings war er halt auch auf einem sehr hohen Level und es ist ja nicht so, dass er jetzt totale Grütze spielt, sondern einfach nur nicht mehr auf dem höchsten Level. Das tut seit ca. 3 Jahren aber der größte Teil der Mannschaft nicht mehr.

Was aber meiner Meinung nach deutlich hervorzuheben ist, ist, dass er damals bzgl seiner Bedenken zu einer Coronaimpfung derart an den Pranger gestellt wurde, dass es auf keine Kuhhaut mehr ging. Und auch jetzt kann man nur noch von Bashing sprechen von sogenannten Experten. Ein Basler, Effenberg oder Hamann. Was haben die oft eine Grütze gespielt… Und hier machen alle mit bei der Sache. Das würde mich auch nicht kalt lassen und wenn der Kopf erstmal arbeitet, dann geht das vielleicht auch in die Füße.

Als Fan von Bayern München kann ich mir doch nur wünschen, dass Kimmich wieder auf das Level kommt, auf dem er gewesen ist. Wenn die ganze Mannschaft mal wieder Konstanz in ihre Leistungen bekommt und man Kimmich vielleicht mal wieder normal behandelt, dann wird er auch wieder dahin kommen, wo er mal gewesen ist.

Ob das dann als RV, 8er oder 6er ist, ist egal, weil er mit so einem Level immer gesetzt wäre.
Das ist meine Meinung dazu…

Verkaufen auch ohne Ersatz und Laimer spielen lassen auf die 6 solange ein anderer gekauft wird .

Man könnte auch Pavlovic mehr Spielzeit geben

Kimmich als RV spielen lassen, und Goretzka neben Pavlovic spielen lassen. Würde 2 probleme schonmal beheben

Kimmich sollte auf rv gestellt werden. Wenn er das nicht will muss man ihn halt verkaufen. Ganz einfach….

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.