FC Bayern News

Bayern-Bosse waren nicht über Sommers Ausstiegsklausel informiert

Yann Sommer
Foto: IMAGO

Yann Sommer wurde vor der Saison vom FC Bayern an Inter Mailand verkauft. Die handelnden Personen wurde dabei offenbar von einer Ausstiegsklausel im Vertrag kalt erwischt.



Beim FC Bayern war im vergangenen Frühling einiges in Bewegung. Der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidzic wurden freigestellt. Um die Transfers für die nächste Saison zu tätigen, wurde der sogenannte “Ausschuss Sport” ins Leben gerufen. Der neue CEO Jan Christian-Dreesen, FCB-Präsident Herbert Hainer, Bayern-Patriarch Uli Hoeneß, der frühere Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge und Trainer Thomas Tuchel sollten sich gemeinsam um Neuverpflichtungen und Spielerverkäufe kümmern.  

Auch in anderen Unternehmen kann es holpern, wenn leitende Mitarbeiter plötzlich gehen oder gehen müssen. Und Informationen können dabei verloren gehen.

Ärger hinter den Kulissen wegen Klausel bei Yann Sommer?

Das passierte offenbar auch in den stürmischen Zeiten in der Bayern-Führungsetage. Nach Informationen der Sport BILD gab es beim Wechsel von Torwart Yann Sommer zu Inter Mailand hinter den Kulissen Ärger. Der “Ausschuss Sport” wurde demnach von der Ausstiegsklausel in Sommers Vertrag in Höhe von 6,75 Millionen Euro kalt erwischt. Das Gremium sei darüber nicht umfassend informiert gewesen.

Sommer war erst im Januar 2023 von Borussia Mönchengladbach zu den Bayern gekommen. Der Schweizer Nationaltorwart war kurzfristig als Vertretung für Manuel Neuer verpflichtet worden, der sich im Winter bei einem Ski-Unfall mit einem Unterschenkelbruch schwer verletzt hatte.

Die Münchner hatten für den Keeper laut übereinstimmender Medienberichte ihrerseits eine Ablöse von acht Millionen Euro plus Boni an die Gladbacher bezahlt. Möglicherweise hatten die Verantwortlichen im “Ausschuss Sport” gehofft, zumindest diese Summe bei einem Verkauf von Sommer wieder reinholen zu können.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sommer würde nur wegen einer topleistung
im Ligaspiel gegen uns geholt. Er war aber bei den restlichen Spielen für Gladbach nur Durchschnitt.
Und deshalb viel zu teuer. Man hätte auf Ullreich vertrauen sollen und 1 Talent wie Peretz holen.

Aber brazzo war halt gerne mit Geld ausgeben beschäftigt

Genau, Brazzo war an dem schuld, aber jeder der alles richtig mit verfolgt hat weiß dass Brazzo mehr Geld eingenommen hat als ausgegeben.. Aber für Brazzo Hater ist es schwierig so etwas zu verstehen.

Wasn Quatsch. Sommer war schon jahrelang ein etablierter Torwart im europäischen Fußball. Schweizer Nummer 1. bis heute vor Kobel.

Bei Inter ist er auch unangefochten und steht mit ihnen auf Platz 1 und er hält in aller Regel den Kasten sauber.

Der ist kein schlechter. Aber Bayern ist neuer gewohnt und neuers Fußstapfen waren viel zu groß für ihn.

Last edited 6 Monate zuvor by René

Absolut richtig. Und vor allem im Schweizer Tor hat er bei den großen Turnieren immer super gehalten. Den jetzt auf 2-3 tolle Spiele gegen die Bayern zu reduzieren wird ihm nicht gerecht

Aha, man kann doch keinen Vertrag abschließen und dann über Teile des Vertrages nicht informiert sein. Entweder war das eine Schlamperei bei den Bayern oder die Klausel wurde verheimlicht, wodurch der Vertrag ungültig gewesen wäre. Demnach könnten die Bayern eine Klage einleiten!

Hä wieso? Brazzo brauchte vom ar nicht das Einverständnis für den Deal. Dafür war’s zu wenig Geld um das es ging.

Mit Dreesen in der GL wundert mich das nicht. 😅

Hoeneß und Rummenigge waren bei Vertragsabschluss nicht im verein, der Trainer wird sich auch nicht für solche Sachen interessieren.
Dreesen und Hainer sind die einzigen die es evtl hatten wissen können , es ist aber doch auch nichts ungewöhnliches wenn auch sie nicht alles Verträge auswendig kennen.
Das Ganze wirkt doch eher belanglos und alltäglich.

In der freien Wirtschaft fliegt man dafür raus! Das passt gut zur Qualität, die die Leitungsebene in der letzten Zeit abgeliefert hat. Natürlich muss niemand Verträge auswendig kennen, darum geht es doch nicht! Aber bei einer Task force von sieben Leuten, muss einer entweder den Vertrag nachlesen, bevor es in die Verhandlungen geht, oder wenn keiner dazu Lust hat, was schlimm genug wäre, muss man jemanden aus der Ebene darunter beauftragen, den Vertrag von vorne bis hinten zu lesen. Und eine ausstiegsklausel wird sicherlich nicht auf Seite 317 im Kleingedruckten stehen. Die sollte man problemlos finden können… Mega peinlich, die Qualität des Vereins und die Qualität der heutigen leitungsebene passen nicht mehr zusammen

” In der freien Wirtschaft fliegt man dafür raus!”
Zu 100% nicht

Zu 100% doch.

Da der alte Vorstand und Sportdirektor gefeuert wurden und es keine geordnete Übergabe gab wird in keiner Firma der neue Vorstand rausgeschmissen wenn er nicht über alles des alten Vorstandes bescheid weiß.
Kann man sich natürliche einreden wenn es einem dadurch besser geht, hat nur mit der Realität nichts zu tun.

Noch mal: es geht nicht um Bescheid wissen, sondern es geht darum dass ich mir den Vertrag dann ANSCHAUE, wenn ich die Absicht habe einen Spieler zu verkaufen. Grundi, das genaue Gegenteil ist richtig: es hat mit der Realität nichts zu tun (bei einem Verein, der vernünftig geführt wird), wenn ich einen Spieler verkaufen möchte, mir nicht vorher dessen Vertrag anzuschauen. Ich muss das vorher nicht wissen, aber dann muss ich es mir anschauen, alles andere ist massivst dilettantisch.

Als erstes hat ein neuer Vorstand die Aufgabe wieder Ruhe in den Verein zu bringen, und nicht alle Mitarbeiterverträge zu lesen und dahingehend zu prüfen, ob man ihnen alles richtig mitgeteilt hat. Davon ab, ist bestätigt vom FC Bayern?

Sie werden sich den Vertrag hier angeschaut haben und da ist es Ihnen aufgefallen und die sind aus allen Wolken gefallen oder woher sollten sie das denn dann sonst wissen du scherzkeks

I’m Vorstand fliegt man vermutlich eher nicht. Da gibt es höchstens eine Beförderung nach dem Peter Prinzip.

Weiter unten in der Nahrungskette gibt es sicher mal schnell die erste Abmahnung, oder einem wird ein Aufhebungsvertrag vorgelegt 😅

Völlig übertrieben, welchen Wind du machst, aufgrund der Aussage: “Das Gremium sei darüber nicht umfassend informiert gewesen”. Das, und NICHT MEHR, steht in dem Artikel.
Wie kommst du eigentlich zu der absurden Behauptung, dass keiner den Vertrag liest, bevor man in Verhandlungen geht? Beweise bitte.

Wie auch immer…..
Tatsache ist, dass Sommer ein toller Typ und ein sehr guter Torwart ist.
Bei Inter hält er z.Zt. überragend und in der Schweiz weiß man auch, was man an ihm hat.

Einige “Experten” hier stellten fest, dass er ein paar Zentimeter zu klein ist.

Dann sind wohl in Gladbach, Mailand und der Schweiz die Tore nieriger und schmaler oder
diese “Experten” sind halt nur Schwätzer.

Genau besser konnte man es nicht kommentieren

Es ist nicht nur die Grösse.Man kann auch ein Torwart durch dauernde Kritik schlecht machen,egal ob von der Presse oder dem Verein.Sommer war das Opfer.

Ja,ja
Hinterher haben es alle vorher besser gewusst!
Das Thema ist vorbei! Schaut nach vorn!!

Ganz sicher eine Unterlassung des Ausschusses .
Wenn man über einen Vertrag verhandelt, dann erstellt vorher die Rechtsabteilung ein Dossier über was man redet – ganz sicher.
Wer das nicht liest ist zwar überrascht, aber auch selber schuld.
Dass die Rechtsabteilung über so eine Klausel nicht informiert wäre, kann man ausschliessen.

Einfach nur peinlich!

So ein Vertrag ist schriftlich festgelegt. Jeder bei Bayern München, der legitimiert ist, kann den lesen. Daher verstehe ich diesen Bericht nicht, bzw. Die Verantwortlichen beim FCB, die sich darüber beklagen, gehören abgelöst.

Nicht umfassend informiert?
Man konnte ja sogar hier bei FCBINSIDE bereits sehr sehr früh davon lesen,dass es eine Klausel oder zumindest ein Gentlemen’s agreement gibt.

Da nehme ich mir doch mal den Vertrag (und schau selber rein,oder lasse jemanden reinschauen).

Bester Torwart, unglaublich der Mann, er akurater Instinkt . Keine Ahnung von schweiz aber der Mann weiss alles was er kann

Manuell neuer war einer der besten unglaubliche Paraden aber FC Bayern macht müde so wie der Fußball allgemein. Bringt bissl Spass am Spiel dann bleibt ihr Weltspitze

Wer weiß denn überhaupt, ob das Geschmiere hier stimmt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Verein wie Bayern München davon überrascht wird! Ich denke eher,die Klausel gab es überhaupt nicht.

Yann Sommer ist in Italien zurzeit der beste Torwart und eilt von Rekord zu Rekord ! Noch Fragen ? Er verhalf mit seiner Wahnsinnsparade im letzten Spiel Bayern noch zur glücklichen Meisterschaft ! Er hätte ihn besser reingelassen, denn für Bayern war er ja eh immer der Sündenbock….

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.