FC Bayern News

Schwierige Lage: Sané-Verlängerung könnte für Bayern teurer werden

Leroy Sané
Foto: IMAGO

Nachdem die Verantwortlichen des FC Bayern München kürzlich erst mit Manuel Neuer, Sven Ulreich und Thomas Müller verlängern konnten, stehen für Christoph Freund eigentlich die nächsten Vertragsgespräche an. Bei Leroy Sané könnte sich eine Verlängerung aber noch in die Länge ziehen – und teuer werden.



Leroy Sané spielt aktuell seine bislang stärkste Saison für den Rekordmeister. Da der Vertrag des formstarken Flügelspielers im Sommer 2025 ausläuft, hat Sportdirektor Christoph Freund nach Informationen der Sport BILD bereits das Gespräch mit dem 28-Jährigen gesucht. Dieser versicherte demnach, dass er an einer Verlängerung beim FC Bayern interessiert sei. Freund habe daraufhin den Kontakt zum Management des Nationalspielers, der “LIAN Sports Group”, gesucht. Seither sei aber nichts mehr passiert.

Sané möchte Entscheidung nach der EM treffen

Sané wolle konkrete Gespräche mit dem deutschen Rekordmeister erst nach der Europameisterschaft 2024 führen. Falls der Flügelspieler bei der Heim-EM abliefert, könnte er weitere Top-Klubs auf sich aufmerksam machen und somit seine Verhandlungsposition weiter stärken. Eine Verlängerung würde in diesem Fall teuer für die Bayern werden.

Der Flügelspieler wird wahrscheinlich den größten Vertrag seiner Karriere unterzeichnen, ob beim deutschen Rekordmeister oder einem anderen Top-Klub. Zumindest zum aktuellen Zeitpunkt dürfte die Verlängerung mit Sané hohe Priorität an der Säbener Straße genießen. Der 28-Jährige erzielte in der laufenden Saison wettbewerbsübergreifend bereits neun Tore und konnte gleichzeitig neun Vorlagen liefern. Besonders die Zusammenarbeit mit Harry Kane und das Verhältnis zu Bayern-Coach Thomas Tuchel sollen das Selbstvertrauen des DFB-Stars stärken.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Strategisch wird wichtig sein, von Musiala und Sane mindestens EINEN zu halten. Idealerweise beide.

Ich mag nicht immer auf Gnabry draufhauen – weil ich den eigentlich recht gern mag – aber er verdient zu viel, gemessen an dem was er liefert. Dass Sane mehr als Gnabry verdienen MUSS, ist logisch nachvollziehbar.

Ich denke, man muss künftig wieder in die Richtung einer stärkeren “Spreizung” bei den Spielergehältern. Die herausragenden Spieer müssen DEUTLICH mehr verdienen, als die anderen. Weil wenn man nach “Gieskanne” alle quasi gleich bezahlt, verliert man seine besten Spieler, und behält nur die “weniger Guten”, die dafür dann aber zu gut bezahlt werden.

Gnabry hat Vertrag – aber da sollte man offen sein, ihn ziehen zu lassen. Vielleicht auch Kingsley. Zaragoza ist billiger, jünger, hungriger. Ein bisschen Fluktuation schadet nicht, sondern ist “befruchtend”.

Aber man sollte selbst steuern, welche Spieler man unbedingt behalten will. Und entsprechend auch bezahlen.

Bei Musiala bin ich gespannt. Ert wird der erste Spieler sein, dem die BAyern 30 Mio bezahlen müssen. Sonst werden sie ihn nicht halten können. merkt euch meine Worte.
Und ich glaube, dass man das gtun sollte.
Lieber Davies KEINE 15-20 Mio anbieten und ihn notfalls abgeben – und dafür die Manövriermasse haben, um bei den wichtigsten Spielern mithalten zu können.

seh ich genauso 👍

Dein Ansatz einer stärkeren Spreizung bei der absolute Top- und Leistungsspieler mehr als heute verdienen und dies auf Kosten des heute breiten Mittelsbaus in der Klasse 10-17 Mio geht ist völlig richtig. So machen es auch andere erfolgreiche Spitzenvereine wie City, Real und Arsenal. Das in Gänze in der Zeit unter HS angehobene Gehaltsniveau lässt sich so sinnvoller einsetzen: Top Spieler wie Kane, aktuell Sane und Musiala können gerne 20+X bekommen, das Problem sind die hohen Gehälter von Spieler mit vergleichsweise durchschnittlicher Perfomance wie Goretzka, MdL, aktuell Kimmich.
Bei Gnabry bin ich Deiner Meinung, er lebt von seiner starken Physis und Explosivität, beides ist ihm die letzten zwei Jahre abhanden gekommen, bezweifle, dass sie gemessen an seinem Gehaltsniveau wieder kommt.
Zu Coman habe ich eine andere Meinung, er ist einer der Unterschiedsspieler die ständig das eins gegen eins suchen und auch nach dem x-ten missglückten Dribbling nicht den Kopf hängen lassen, sondern den nächsten Versuch starten. Dieser kann das spielentscheidend sein. Dazu ist Coman loyal, macht keinen Stunk, ist in der Kabine angesehen und agiert als Integrationsfaktor für junge Spieler, insbesondere mit ausländischer Herkunft. Coman würde ich halten, sofern er bleiben möchte.
Zu Davies stimme ich Dir zu, mit +/- 12 Mio ist er im internationalen Vergleich m.E. gut bezahlt, die 15 Mio sehe ich für ihn nicht, jegliche Summen darüber schon gar nicht.
Dass eine VVL von Musiala teuer wird ist klar, Deine anvisierten 30 Mio sehe ich jedoch bei ihm noch nicht. Der nächste Schritt wäre entsprechend seiner Leistung und nicht entsprechend seines Potentials ein Aufschluss zu Spitzengruppe auf Niveau Müller, Neuer, Kimmich, Coman. Um Kane abzulösen und auch die 30er Marke anzuvisieren müsste Musiala nachweislich dauerhaft Spiele und Titel entscheiden. Auch wenn das Siegtor zur Meisterschaft klasse war nimmt er sich noch zu viele Pausen in Spielen und ist zu unbeständig im Gesamtniveau. Bellingham soll bei Real 23 verdienen, liefert aber die gesamte Hinrunde auf irrem Niveau ab. Die 30 würde ich bei einem unwahrscheinlichen Transfer von Mbappe als angemessen erachten.

Für Sane reichen über das Jahr verteilt-5 Millionen

Naja. Mbappe verdient jetzt schon 70 Mio.
Bei Musiala ist das Thema, dass er selbst vermutlich das allerkleinste Problem damit hätte, seinen Vertrag zu erfüllen, um dann frei und völlig ohne Zwänge sei en Marktwert auszudiskutieren.

Es gibt Klubs, die 100, vielleicht sogar 150 Mio Ablöse für ihn bezahlen würden. Was glaubst du, welches Gehalt ihm diese Klubs anbieten werden, falls er ablösefrei auf dem Markt sein sollte??
Das übersteigt meine PHANTASIE.

Fakt ist, der Bursche ist 20. Man sieht genau wohin die Reise geht. Bayern München muss sich entscheiden, ob man sich einen Weltklassespieler leisten will, oder ob man lieber von Aussen zusieht, wenn der Spieler woanders spielt.

Gegenüber den anderen Klubs hat man den Vorteil, keine Ablöse für ihn bezahlen zu müssen, und dass er noch für zweieinhalb Jahre bei 8 Mio Gehalt an Bayern gebunden ist.

Alles was man jetzt erhöht, muss er nicht un zweieinhalb Jahren “überkompensieren”. Das ist ein Argument. 20 Mio werden nicht reichen. Wenn man es zeitnah schafft, reichen vielleicht 25 Mio.
Nach Vertragsende kannst du für 30 nicht mit ihm verlängern. Da bin ich sicher. 100 Prozent.

Musiala ist noch sehr jung und kein Messi. Wo soll das hinführen, wenn man ihm in dem unausgereiften Alter schon 30 Mio. zahlen würde??!

Ich werte damit nicht, ob ich das gut finde. Aber ich gehe davon aus, dass man für 20 Mio nicht mit ihm wird verlängern können.

Zusammen mit Bellingham und Haaland (und einigen anderen) wird er für den Weltfussball das sein, was die letzten 10 Jahre Messi, Ronaldo und ein paar weitere waren.

Messi oder Ronaldo ham auch nicht 30 Mio verdient. Laut einem Artikel der FAZ vom 03.02.2021 hat Messi von 2017 – 2021 bei Barca unfassbare 555 Mio verdient. Pro Saison mehr als 138 Mio! Mbappe verdient bei PSG auch über 70 Mio pro Saison. Neymar hat bei PSG angeblich auch über 40 Mio verdient. Haaland verdient offenbar über 50 Mio.

Was Ronado/Neymar/Messi jetzt als rentner bei den Arabs oder USA verdienen, will ich gar nicht drüber nachdenken.

Nochmal: Es geht nicht drum, was ich angemessen und richtig finde. Es geht drum, was leider am Markt bezahlt wird.

Aktuell vedient Musiala “nur” 8 Mio, und wird das noch zweieinhalb weitere Jahre tun.
Wenn man bereits JETZT verlängern könnte, würde das ggf für unter 30 Mio klappen. Wenn man z.B. zu 25 Mio verlängern könnte, dann würde er bereit jetzt anstatt 8 Mio halt 25 Mio – also 17 Mio mehr pro Saison verdienen. Bei zweieinhalb Jahren Restlaufzeit des aktuellen vertrag macht das ein Plus von mehr als 40 Mio aus Sicht des Spielers.

Je länger man ihn jetzt für 8 Mio weiterspielen lässt, desto teurer wird die Verlängerung. Dann tippe ich auf 30 Mio. Ja. Oder an lässt ihn ziehen. Andere Möglichkeiten gibts nicht.

Last edited 6 Monate zuvor by LaBonbonera

Tendenziell bin ich da voll und ganz bei dir, was die Verträge von Sane und Musiala anbelangt. Beide unbedingt halten und bei Musiala wird Bayern gehaltstechnisch draufpacken müssen…
Bei Gnabry sollte man sich eine Verlängerung gut überlegen…mal sehen was ein Zaragosa kann…
Aber bei Davies habe ich eine komplett andere Meinung. Weshalb sollten bei ihm die kolportierten 15 Mio’s zu viel sein, wenn Müller für 20 Mio’s verlängert wird? An Davies seiner Stelle würde ich dann auch mindestens so viel fordern. Er ist Stammspieler, Müller nicht mehr!!!
Beim BVB hat Reuß z.B. deutliche Gehaltskürzungen hinnehmen müssen. Müller bei Bayern nicht

Das er bis nach der EM warten möchte, ist legitim.
Theoretisch könnte er auch eine schlechte EM spielen, was wiederum zu seinem Nachteil wäre.
@liebe Presse: wäre das nicht auch mal eine Sichtweise die man kommunizieren könnte. Denn, Sane geht durchaus auch selbst ein Risiko ein. Wie erwähnt, durch schlechte Leistungen oder eine schlechte EM, sinkt sein Wert.

Eigentlich hat er vom Geld her gar kein Risiko.Spielt er eine super EM, dann kann er mehr Gehalt fordern.Spielt er schlecht, dann bleibt er noch 1 Jahr und lässt den Vertrag auslaufen.Dann kassiert er die Gehaltserhöhung über das Handgeld.Der Spieler gewinnt immer.Ich denke,es geht ihm um wirklich um die Sache.Mach ich noch einmal etwas Neues oder nicht.Sein Geld müsste auch für die nächsten Generationen reichen.

Stimmt, wenn man ein mögliches Handgeld mit kalkuliert, geht er vermutlich kein Risiko ein.
Er hat es auch mal in einem Interview erwähnt, meine ich, ihm ist auch die sportliche Perspektive wichtig.
Ein Kader der umstrukturiert wird, kann Chancen bieten aber auch einen zurückwerfen. Sollte sich Bayern z.B. von Spielern wie , Kimmich, Goretzka, Davies, de Ligt trennen, wären dies neue “Baustellen”. Ich denke das auch Sane und Musiala, mehr Spieler der Qualität Harry Kane haben möchten, da sie sonst ihre persönlichen Ziele vielleicht sehr schwer erreichen können (allen Voran der CL Titel) .

Ist doch legitim, dass ein Spieler finanziell das Maximum aus seiner Situation herausholen will, das ist bei uns allen vermutlich nicht anders.

Insofern ist diese Entscheidung nicht wirklich überraschend. Wenn die Deutschen früh ausscheiden, kann das natürlich auch nach hinten los gehen 😉

Ich verstehe es einfach nicht warum die Spieler immer mehr Geld wollen. Verdienen eh schon viel zu viel. Sane hat 3 von 4 Jahren so schlecht gespielt, dass er sein Gehalt nicht Wert war. Und jetzt weil er mal halbes Jahr gut war will er mehr Geld. Er sollte dann lieber mal was zurückzahlen für die letzten Jahre. Gleiches Gehalt und sonst verkaufen. Der Sport macht mir seit Saudi überhaupt kein Spaß mehr. Nur noch Geld Geld Geld

Wann hat er gesagt, dass er mehr Geld möchte? Hast du den Text überhaupt gelesen?

1.Hier steht nix, daß Sane mehr Geld will.
2.Er hat schon immer gesagt, daß er erst nach der EM eine Entscheidung treffen will.
Also wo ist das Problem?

Sane hat wirklich klar und nahvollziehbar kommuniziert, warum er erst im Sommer sich entscheiden will. Sollte Bayern gut spielen , wird er verlängern. Da wird man sich auch schnell beim Gehalt einigen. Warum er erst nach der EM sprechen will,spricht für seinen Fokus auf das Sportliche. Nach den Finals auf Clubebene kommt ja sofort die EM. Warum soll er in der Zeit Verträge verhandeln, die immer ablenken? Eine klare Tendenz wird er Bayern vorher schon mitteilen. Aktuell hat er ja auch gesagt, daß Bayern für ihn der erste Ansprechpartner ist.

Leroy Sanè ist wie eine Wundertüte, man weis nie was man bekommt.
Ich würde ihn im Sommer Meistbietenden verkaufen.

Chronisch unkonstant. Schwankende Mentalität. Zu wenig Effizienz. Ein Verlust würde nicht weh tun.

bin der selben Meinung

Sind denn nicht alle Fußballspieler überbezahlt?

Ich würde den Spieler verkaufen.
Mannschaftsuntauglich da er nur Leistung bringt, wenn ihm danach ist.
In den großen spielen ist er meist ein Totalausfall, deshalb würde ich ihn verkaufen solange man noch gutes Geld für ihn kriegt.

Der wird nie Führungsspieler, bleibt ewiges Talent und Mitläufer!

Auf jeden Fall verlängern. Sein jetziges Gehalt als Fixum und dann eine leistungsbezogene Staffelung. Dann kann er selbst entscheiden wieviel er verdient.
Und Motivation sollte auch ausreichend anliegen.Aha und was war in den Spielen gegen Leipzig, Dortmund, CL? Da hat er überall abgeliefert. Das einzige was man ihm evtl vorwerfen kann ist Sensibilität. Er braucht halt eine gewisse Nestwärme um zu liefern. Das kriegt TT aber ganz gut hin und die Anwesenheit von Kane ist sicherlich auch nicht hinderlich.

JA Sane ist “jetzt” in der Form seines Lebens! Nicht in 2-3 Jahren! Ich würde den notfalls bis 2025 halten, wäre vielleicht sogar günstiger wie ein neuer Vertrag und er hätte Motivation weiterhin gut zu spielen. Ansonsten sehe ich die Gefahr wie bei Gnabry. Neuer Vertrag und dann kam nix mehr!

Ob die EM geeignet ist, den Marktwert zu steigern, halte ich zumindest für fragwürdig. Vielleicht sollten die heutigen exztrem geldfixierten Spieler und Berater sich einfach nur mal mit dem aktuellen Verdienststatus zufrieden geben. Der gilt nämlich auch dann, wenn sie keine Leistung zeigen!

I hoalt 37 Mio Gehalt im Joahr für zu vuil.

Man sollte Sane für die nächsten fünf Jahre 50 Millionen pro Jahr anbieten, dann wartet er nicht. Vielleicht will aber Bayern warten und nicht er. Er und seine Berater haben den Sachverhalt sehr schön zu ihren Gunsten umgedreht

Alles geben das Leroy verlängert der Junge MUSS bleiben er muss in dieser Form entscheidet er Spiele

Auf jeden Fall verlängern. Sein jetziges Gehalt als Fixum und dann eine leistungsbezogene Staffelung. Dann kann er selbst entscheiden wieviel er verdient.
Und Motivation sollte auch ausreichend anliegen.

Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.