Transfers

Bayern startet neuen Anlauf bei Chalobah: Chelsea fordert 30 Mio. Euro!

Trevoh Chalobah
Foto: IMAGO

Im Sommer 2023 wurde Trevoh Chalobah lange Zeit als Transfer-Kandidat beim FC Bayern gehandelt. Der FCB hatte sich intensiv um den Defensiv-Allrounder vom FC Chelsea bemüht, am Ende kam es jedoch zu keinem Deal. Aktuellen Meldungen zufolge starten die Münchner im Winter einen neuen Anlauf bei dem 24-Jährigen.



Die Bayern wollen ihre Defensive im Winter verstärken – so schnell wie möglich. Da Wunschspieler Ronald Araujo (FC Barcelona) nicht zur Verfügung steht, müssen sich Christoph Freund und Thomas Tuchel um Alternativen bemühen. Wie Sky zuletzt enthüllt hat, beschäftigen sich die Verantwortlichen an der Isar erneut mit Trevoh Chalobah.

Passend dazu berichtet das britische Portal TEAMtalk nun, dass die Bayern bereits aktiv an einem Transfer arbeiten. Demnach hat Freund diese Woche erneut Kontakt zu den Agenten des Chelsea-Profis aufgenommen. Auch Sky-Reporter Florian Plettenberg hat bestätigt, dass die beiden Parteien im Austausch stehen.

Tuchel ist weiterhin von Chalobah überzeugt

Laut TEAMtalk hat Tuchel weiterhin großes Interesse, den Abwehrspieler an die Isar zu locken. Interessant ist: Auch der 24-Jährige ist nach dem geplatzten Wechsel im Sommer offen für einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister.

Chalobah ist gelernter Innenverteidiger, kann jedoch auch auf der rechten Abwehrseite spielen. Damit würde der ehemalige englische U21-Nationalspieler ideal ins Anforderungsprofil der Bayern passen. Das Problem: Chalobah plagt sich seit Monaten mit einer Oberschenkelverletzung herum und hat in der laufenden Saison noch kein Spiel bestritten. Laut Plettenberg soll Chalobah bis Ende Januar aber wieder einsatzfähig sein.

Chelsea pocht auf Verkauf, Bayern präferiert Leihe

Ein Transfer wird jedoch kein Selbstläufer. Grund: Chelsea würde Chalobah gerne fest verkaufen. Die Bayern hingegen präferieren eine Leihe. Das gleiche Problem hatten die beiden Klubs bereits im Sommer. Damals hatten die Blues am Deadline Day “nachgegeben” und einer Leihe zugestimmt. Die Münchner hingegen bevorzugten plötzlich eine Rückholaktion von Leihspieler Joao Cancelo, die jedoch nicht zustande kam. Am Ende stand der FCB ohne beide Spieler da.

Chalobah ist vertraglich noch bis 2028 an Chelsea gebunden. Sein aktueller Marktwert wird auf 18 Millionen Euro taxiert. Nach TEAMtalk-Informationen fordern die Londoner allerdings 25 Millionen Pfund, was umgerechnet ca. 30 Millionen Euro entsprechen würde.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Lächerlich. Er hat aber definitiv Potenzial. Wie wäre eine Leihe mit Kaufpflicht bei mindestens 15 Einsätzen in der Rückrunde?

Letzte leihe geht vermutlich an BVB, dann sind sie wieder am Cap. Hät nicht gedacht das sie so verzweifelt sind und auf den wieder kommen.

Bxb hat zumindest sachno pachno safe

Geht um maatsen, ka was du mit Sancho willst.

lieber Varane. der kann wenigstens etwas

Ja der kann was, sich verletzen 😛

30 Millionen für einen körperlichen Totalschaden? Das ist dann reiner Pragmatismus

Lass endlich mal die Feststelltaste los. Die Großschrift nervt.

Deswegen lese ich seine Kommentare erst gar nicht und gebe ihm dafür pauschal ein Daumen runter. Aber ändern wird er sich trotzdem nicht. Sturkopf halt.

ACH DU WARST DER EINE. WAS JUCKT ES EINEN WOLF WAS DIE SCHAFE ÜBER IHN DENKEN

So machen es glaub ich alle…
Das Gebrüll stört eher beim Lesen.
IST ÜBEL!

Chalobah ist bis Ende Jänner noch verletzt, dann braucht er noch einige Wochen bis er wieder fit wird.

Warum sollte Bayern diesen Spieler holen? Man braucht SORFORT Spieler, nicht erst im März.

Ich habe irgendwo in einem Beitrag gelesen, dass Zubimendi eine AK von 60 Mio. besitzt. Ihn würde ich holen und Kimmich auf RV stellen. Damit hätten wir mit Davies, De Ligt, Upamecano und Kimmich wieder ne amtliche Abwehrreihe und Zubimedi als holding 6 davor. Da braucht’s dann auch kein Chalobah der sich nachher eh nur im Rehazentrum oder auf der Bank wieder findet.

Zubimendi hat nur schon abgesagt.

In Holland gibts einen Geertruida. Der wäre auch wohl zu haben. Da braucht man ned die reste rampe von Chelsea

In der Tat: Gertruida hat das Potenzial für Bayern und könnte sofort spielen. Unter allen gehandelten Namen die qualifizierteste Lösung. Auch für einen direkten Kauf. Von Leihgeschäften sollten die Bayern eh die Finger lassen.

Und auch nicht eine komplett andere Preisklasse wie Chalobah.

Das einzige was für Chalo spricht, ist die Tatsache, dass Tuchel ihn persönlich kennt und das Potential besser einschätzen kann als unsereins.

Wenn ich nur sehe,was ich im TV bei Spielen gesehen habe, dann muss man Geertruida klar den Zuschlag geben.

Oh weh, wie mich das alles schon wieder nervt. Das schaut doch alles nicht nach einem Plan aus, wenn jetzt doch wieder nur die Namen gehandelt werden die schon im Sommer die Runde machten. Ich dachte, Freund zaubert da vielversprechende Alternativen aus dem Hut, die niemand auf dem Zettel hat.

Schade um jeden Cent, ein Spieler mit großer Verletzungsanfälligkeit dazu hat Chelsea sein Kontingent was das Verleihen von Spielern betrifft ausgeschöpft.

Jein sie haben 1 leihe abgebrochen. Aber maatsen an BVB scheint die neue leihe zu werden. Dann wieder cap jop.

Zum Teufel mit Chelsea und deren Spielern. Chelsea bezahlt für eigene Spieler horrende Ablösesummen und lässt in der Regel Spieler unter Marktwert ziehen. Jedes mal aber, wenn der FC Bayern ankommt, rufen sie Mondpreise aus. Hätte Leverkusen angefragt, wären sie auch mit 15 Millionen zufrieden gewesen und der Transfer wäre schon lange unter Dach und Fach.

Leider wahr.

Nenn mal 1 Beispiel. Erinner mich nur an gravenberch 20m geholt , 1 Jahr bank, 45m verkauft. Pavard hatte nur 1 Jahr Vertrag und wollte weg. Kane kam zum Marktpreis. Vielleicht mal Fanbrille zur Seite legen?

Was hat denn Gravenberch oder Pavard mit der Thematik zu tun, dass Chelsea Mondpreise aufruft, wenn Bayern anfragt? Dein Argument erschließt sich mir leider nicht.

Ich hab meine Fanbrille nicht auf, hab sie irgendwo verlegt und suche sie schon seit Tagen.

Und hier ein Beispiel: Hudson Odoi

Ich hab nochnal über Deinen “Vergleich” nachgedacht und verstehe zumindest Deinen Ansatz, dass Gravenberch auch überteuert verkauft wurde und ich es deshalb nicht so einseitig sehen soll.

Das heißt nicht, dass ich die Meinung teile.

Gravenberch war ein echt guter Deal, als er zu uns kam, da ihn einige Vereine auf dem Schirm hatten und er als ein RIESEN Talent galt.
Somit war sein Kaufpreis von 20 Mio etwas unter Marktwert.
20 Mio sind nicht viel für ein Toptalent. Hatte zudem nur noch 1 Jahr Vertrag.

Die 45 Mio, die Liverpool dann gezahlt hat, ergeben sich aus einem immer noch hohen Marktwert (so wenig hat er für sein Alter bei uns zudem garnicht gespielt. War nur für ihn persönlich zu wenig).
Dazu kommt eine lange Vertragslaufzeit und die Tatsache, dass Kloppo ihn unbedingt wollte.

Pavard ist gestandener Nationalspieler von Frankreich, da liegt es in der Natur, dass der mehr einbringen sollte, als ein verletzter Youngster aus England, der noch nichts gerissen hat und den der eigene Verein loswerden will.

Natürlich kann man nun das Argument heranziehen, dass auch wir aktuell dingenden Bedarf haben und dies den Preis hochtreibt…dem Argument muss ich mich beugen.

🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

leihe wäre perfekt mit ner kaufoption
Liebe seine spielweise, würde gut fitten

Dann lieber für 40-50 Scalvini der kann 4 und 6
Dann noch A Martinez auf rechts dann sind wir bei 80-100MIo

Last edited 6 Monate zuvor by Pigen

FINGER WEG VON DEM !!! ES GIBT DOCH ALTERNATIVEN WIE ZUM BEISPIEL
VARANE-ERIC DIER-KLOSTERMANN DIE IM JANUAR SOFORT LOSLEGEN KÖNNEN

Fassen wir mal zusammen:
1) Der Spieler hat noch keine Saison auf hohem Niveau gespielt und ist seit Ewigkeiten verletzt.
2) Chelsea will ihn so schnell wie möglich loswerden.
3) Die Bayern sind vom Spieler nicht überzeugt und wollen ihn nur leihen, nicht kaufen.

Ja. Das wird ein echter Gamechanger-Transfer!

wer sagt denn bitte was dass es ein Gamechanger Transfer wird, einfach nur für die Breite🤦

Freund meinte aber allerdings selber dass für den Winter nur Spieler für die Qualität gesucht werden und nicht für die Breite

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Spieler uns wirklich weiterhelfen würde.

Freund macht es . Sie haben bestimmt Zwei Oder drei optionen

Er hat geile Haare 😍🔥

Aber wenn z.b Zubimendi kommt im Winter darf er Champions League überhaupt spielen, wenn nicht dann wäre er erst für nächsten Saison einer,,,,chalobah brauchen sie nicht. Dann sollen sie halt Verteidigung varane Sildillia U Beste oder Weigl oder De Jong auf die 6 er Position holen

30 Mio. … für jeden Monat ohne Praxis 1 Mio oder was!? HÖR MIR AUF

Accccccchso schwöre wenn der FCB 30 mio für den ausgibt verliere ich echt den Glauben was hat der bislang gerissen das er 30min kostet kein Hate aber langsam wird’s lächerlich echt

Leihe mit Kaufoption und im Sommer dann fest verpflichten. Er hat hat Potenzial.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.