FC Bayern News

Namen enthüllt! Bosse hinterfragen nur diese drei Bayern-Profis nicht

Christoph Freund, Thomas Tuchel und Uli Hoeness
Foto: IMAGO

Der FC Bayern könnte vor einem größeren personellen Umbruch im kommenden Sommer stehen. Der Großteil des Münchner Kaders soll neu bewertet werden. Lediglich drei Spieler werden dabei offenbar nicht hinterfragt.



Im Moment läuft beim FC Bayern die Suche nach Verstärkungen für die Winter-Transferperiode auf Hochtouren. Doch die Verantwortlichen denken bereits in Richtung kommender Saison. Dabei könnte es offenbar einen größeren Umbruch im FCB-Kader geben.

Nach Informationen des kicker soll nach der Saison beim deutschen Rekordmeister beinahe jeder Spieler hinterfragt und neu bewertet werden, prominente Namen inklusive. Nur drei Bayern-Stars sollen davon ausgenommen werden: Manuel Neuer, Thomas Müller und Harry Kane. 

Kane hat natürlich ohnehin Superstar-Status in München. Neuer und Müller verlängerten gerade erst ihre Verträge um jeweils ein Jahr bis 2025. 

Gibt es im Sommer unpopuläre Entscheidungen?

Laut kicker bedeutet die geplante Herangehensweise der Bosse, dass unpopuläre oder überraschende Entscheidungen in Abwehr, Mittelfeld und auf den Flügeln nicht ausgeschlossen sind.

Mit Blick auf die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars ist die Zukunft mehrerer Profis aktuell fraglich. Ein Trio von bisherigen Stammkräften hat Verträge, die nur noch bis 2025 laufen. Darunter Leroy Sané, der sich aktuell in einer großartigen Form befindet. Die Bayern würden gerne mit ihm verlängern, doch Sané will sich bis nach der EM mit einer Entscheidung Zeit lassen.

Auch mit Joshua Kimmich scheinen die Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung noch nicht wirklich in Fahrt gekommen zu sein. Und Alphonso Davies wird immer wieder mit Real Madrid in Verbindung gebracht.

Sollte es bei diesen drei Spielern nicht bald eine Einigung über einen neuen Vertrag geben, wäre der Sommer 2024 die letzte Möglichkeit für die Bayern, noch eine angemessene Ablösesumme einzunehmen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
60 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Jamal Musiala zu “hinterfragen” grenzt an Wahnsinn meiner Meinung nach

Der Artikel ist unglücklich formuliert…denke nicht, dass Musiala und Sane hinterfragt werden. Allerdings möchte man sich nicht vorführen lassen. Daher gibt’s keine Vertragsverlängerung zu jedem Preis…bestes Beispiel Davies. Vielmehr möchte man mit Wirtz in der Pipeline druck auf die Verlängerung ausüben und sich nicht abhängig machen = bessere Verhandlungsposition.

ich würde alle drei genannten Spieler im Sommer abgeben.
Sane` ist eine Wundertüte – da weis man nie was man bekommt.
Davis stagniert und Kimmich ist sowieso als Sechser überbewertet.

Geht nicht um Talent alleine. Musiala hatte eine überragende Hinrunde 22/23, die Rückrunde war schwach und die Hinrunde dieser Saison bestenfalls durchschnittlich. Teil der Entwicklung ist mehr Leistungskonstanz und weniger Schwankungen. Dazu seine Vertragslaufzeit bis 2026, seine Aussagen wieder in der PL spielen zu wollen und die Tatsache, dass es in der wirtschaftlich stärksten Liga der Welt einen riesigen Markt für ihn gibt. JM ist das derzeit größte Asset im Verein. Man muss aber objektiv sagen, dass seine Entwicklung seit einem Jahr stagniert!

Dem stimme ich zu, auch wenn mich das etwas traurig stimmt.

Warum traurig? ist doch nichts passiert. Richtig ist, dass endlich jeder Spieler immer wieder nach seiner Leistung hinterfragt wird. Richtig ist auch, dass man jeweils eine Deadline setzt und zwar unabhängig nach Namen und Leistung. Die Spitzengehälter erhalten sie ja auch, wenn wie jetzt z.B. bei Davies die Leistung nicht stimmt. So kann man gewährleisten, dass man von Spielern und deren Berater unter Druck gesetzt wird. Hat ein Spieler zu einem festgesetzten Termin das Vertragsangebot nicht angenommen, trennen sich die Wege. Nur so kann verhindert werden, dass ablösefreie Wechsel mit hohem Handgeld ins Spiel kommen. Und dem Spieler wird verdeutlicht, dass niemand unersetzlich ist. Macht einen Club auch sexy. Siehe Real und Man City.

Ach jetzt da sane gut spielt etc muss man jetzt auf musiala bashen also bitte

Such dir einen anderen Sport und Verein….

Warum wird sachliche Kritik als Bashing abgekanzelt? Hast kein inhaltliches Argument für Musialas Entwicklung?

Das hab ich schon in einem anderen Beitrag etc getan also komm mir doch nicht so….

Du hetzt hier und betreibst banking das ist ein fakt….

Netter aber sehr kläglicher versuch……

Edit
Welche Alternative gibt es denn….
Abgesehen jeder junge Spieler hat mal ein Leistungstief….
Er kam nach seiner Verletzung langsam wieder in Fahrt
Dazu ist er eine Waffe und kann ein Spiel alleine entscheiden und kane lobt ihn ja auch…
Also kann es nicht so falsch sein wie du es hier machen willst….
Also komm mal klar….

Also doch keine Fakten, sondern Polemik. Jeder, wie er kann.

ich vermisse hier so ein bissel die Fairness;
Jamal hat immer noch damit zu kämpfen, dass er sich den Platz mit TM teilen muss;
schon alleine deshalb kann er gar nicht so auftreten, wie es von ihm erwartet wird; Fakt ist doch, dass er selbst, wenn er stark spielt, immer nach 60 – 70 Minuten runter muss, damit TM auch seine Einsatzzeit bekommt.
Hier wird leider immer mit zweierlei Maß gemessen.
Ich finde nicht, dass seine Leistung stagniert, er hat sich gerade, was das Zweikampfverhalten angeht, enorm verbessert.
Seine Torschußvorlagen, die viel zu häufig nicht verwertete werden, finden hier scheinbar keine Beachtung.
Sollte man, was ich mir derzeit nicht vorstellen kann, ihn wirklich ziehen lassen, wäre das ein enormer Verlust; hoffentlich bleibt er.

Objektiv ist fair. Schaut man sich nur die Daten an, dann stagniert JM seit letzter Rückrunde bis heute bei torerzeugenden Aktionen und raumgewinnenden Pässen. Dazu sind seine xG je 90 Min der letzten RR und der aktuellen HR auf dem Niveau 20/21, halb so gut wie in der Saison 21/22 und nur ein Viertel seiner überragenden Hinrunde 22/23.
Doch, er stagniert!

Last edited 6 Monate zuvor by Großer Zé

du irrst dich in dem Fall;
im Gegensatz zu ihm wird Sane bald wieder so spielen, dass er zum Feindbild der Fans wird, wie gehabt.
Musiala ist noch sehr jung und Schwankungen in diesem Alter völlig normal, bei Spielern wie Sane aber nicht.

Geht nicht um irren oder nicht – ich habe lediglich die Fakten und Daten aufgeführt. Vom schieren Potential kann er der erste deutsche Weltfussballer seit Matthäus werden. Aber dazu muss er in Puschen kommen und konstant auf hohem Niveau spielen. Ronaldo wurde mit 20 Weltfussballer, Messi mit 22. Davon ist JM noch weit entfernt.

Ich finde es an sich schon problematisch dass ein 20jähriger Spieler, der bestimmt wichtig für den Verein ist ein Problem damit hat sich mit dem Bayernspieler schlechthin eine Position zu teilen. Warum hat er Probleme damit?
Ich weiss dass jeder Spieler immer spielen will.
Aber eines muss man ganz klar bedenken. Nur ein Kader, in dem jeder für den anderen rennt und kämpft wird am Ende erfolgreich sein. Es braucht für eine Saison, in der zum Beispiel die Champions League im Fokus steht, deutlich mehr als 11 Stammspieler. Das beste Beispiel dafür ist die Saison 2013.
Die Spieler müssen ihr Ego hinten an stellen damit das Team erfolgreich ist. Und Thomas Müller ist zweifelsfrei der wichtigste Spieler beim Thema Moral, mia san mia, Führungsqualität.

es geht doch gar nicht um Personen, TM könnte auch XY sein; es geht darum, dass er im Gegensatz zu Sane nie das ganze Vertrauen des Trainers hat, außerdem spielt er im Gegensatz zur letzten Saison viel mehr Bälle im und um den Strafraum seinen Mitspielern, sprich Kane und Sane, zu.
Deshalb hat er auch selbst weniger Torabschlüsse, hätte Sane mal mehr aus den Torschussvorlagen gemacht, dann hätte er deutlich mehr Scorer Punkte.
Das würde dann auch eher dem entsprechen, was man von ihm erwarten kann…
Nicht vergessen, Sane lief zwei Jahre wie Falschgeld über den Platz, Musiala hat vllt. ein paar schlechtere Spiele drin, ist aber in jedem Spiel für ein Highlight gut; das kann man nicht von jedem behaupten…

Bei Musiala bin ich auch hinsichtlich der Position noch nicht sicher. Mir gefällt er oft am besten, wenn er als hängender Linksaußen oder relativ tief im Mittelfeld spielt.
In der 10-er Position gefällt er mir oft am wenigsten, dribbelt sich oft fest und verliert den Überblick. Wirtz finde ich in der 10-er Position stärker.

JM kommt über seien Dynamik, Geschwindigkeit und Dribblings. Er ist perfekt für tiefe Läufe und Umschaltspiel. Daher sehe ich ihn entweder auf der offensiven 8 oder als den tieferen von zwei 10ern in einem System mit zwei Offensiven hinter der Spitze. JM erinnert mich von seiner Spielanlage an Joao Felix.
Wirtz ist hingegen ist für mich ein 10er hinter den Spitze. Er kann tiefe Läufe, ist aber deutlich stärker seine Mitspieler in Abschlusssituation zu bringen. Bei Musiala ist es genau andersrum!
Zur Frage Wirtz und Musiala in einer Mannschaft: da braucht es zur Balance dann zwingend einen defensiv denkenden 8er und eine positionstreue rein defensive 6. Es sei denn, man verzichtet auf das Flügelspiel – und nimmt sich damit eine Variante.
Müsste ich heute für den FCB zwischen Wirtz und Musiala auswählen, dann würde ich heute JM für 150+ abgeben und für das Geld Wirtz sowie einen MF holen.

Schwachsinn!

Genau wie dieser Artikel!

Die, die hinterfragt werden können, sind

Davies, Mazraoui, Choupo und Gnabry,. Der Rest ist top oder wird es wieder. Und Musiala wird der wichtigste Spieler für Bayern sein. Gerade den schlecht zu reden, ist das allerletzte.. In jungen Jahren gibt es Schwankungen, der wird immer stärker zurückkommen.

Auch unter diesem Namen lieferst Du Meinung aber keine Argumente und Fakten. Lass gut sein!

in Bezug auf Musiala bin ich bei dir…

Das Niveau, auf dem Musiala hier stagnieren soll, werden 99 Prozent der Spieler gar nicht erst erreichen.

Ist schon richtig. Es geht aber nur um die Ausschöpfung des eigenen Potentials und nicht um das Potential alleine. Gehe nicht davon aus, dass Musiala ein Quaresma, Marin oder Nani werden will. Er sagte, er will Weltfussballer werden.
Da reicht es aber nicht so zu spielen wie die letzten 12 Monate.

mit 21; war eigentlich Mbappe schon Weltfussballer?

sehr gutes Statement🤔

Ich denke nicht, dass man ihn hinterfragen wird im Sinne von einem möglichen Verkauf, aber ob er konkurrenzlos Stammspieler sein sollte wie bisher oder ob seine Position auf der 10 die richtige ist (mMn spielte er besser auf dem linken Flügel), sollte man durchaus hinterfragen dürfen.

Da hast Du vollkommen Recht. Wenn Sie Ihn verkaufen, versteh ich die Welt nicht mehr. Aber das glaube ich nicht

Dem stimme ich zu.

Aber..
Musiala lässt nun Mal seine Zukunft offen. Er wird unter anderem mit Real Madrid…wo sein ehemaliger Jugendspieler Kumpel Bellingham erfolgreich ist. Das ist auch sein Recht.

Genauso ist es das Recht des Vereins sich mit dem Szenario auseinander zu setzen. Hier beschäftigt man sich sicherheitshalber schon Mal mit Wirtz.

Beim Sané ist die Situation ähnlich.

Spieler die sich nicht mehr mit dem Verein identifizieren sollen bitte gehen

Wir brauchen charakterstarke und hungrige Spieler die alles für den Verein geben und nicht den letzten Euro bei der nächsten Gehaltsverhandlung rauspressen.

DAVIES UND GNABRY MÜSSEN AM MEISTEN HINTERFRAGT WERDEN

ABSOLUTE Quatsch-Berichte – selbst für den Kicker. Als wenn man so einen Kader plant. Als wenn Spieler wie Musiala und Sané nicht eine zentrale, langfristige Rolle in den Planungen spielen, völlig unabhängig davon, ob sie zwischendurch mal nicht 100% performen. Dass sich Vertragsverhandlungen nicht so gestalten, wie Medien sich das vorstellen, sagt ja nichts über das, was im Hintergrund passiert. Ich denke da nur an den Quatsch rund um Neuer und Müller.

Der ganze Blödsinn wird uns jetzt wieder eine gesamte Rückrunde begleiten. Und mit jedem nicht so guten Spiel wird es (wie letzte Rückrunde) heißen, dass diese Spieler alle verkauft gehören. Und mit jedem guten Spiel, dass man nicht versteht, wie man mit den Spielern nicht schon längst verlängern konnte.

Weil jetzt keine internas mehr an die Öffentlichkeit kommt muss man jetzt diese Spekulationsberichte bringen….
Mit Journalismus hat das schon lange nichts mehr zu tun
Man sieht doch das die Medien kein Plan mehr haben
Sei es bei dem zaragoza Transfer oder der neuer oder Müller Transfer etc

DAVIES AUF JEDEN FALL HALTEN !!!

Tomaten auf den Augen. Wieso Davis halten. Der Unsicherheitsfaktor überhaupt. Weg mit dem Bazi.

😅

Dann auch Tuchel hinterfragen. Wen hat er denn besser gemacht? Sane und weiter?

Zum Beispiel die beste Hinrunde der letzten 8 Jahre mit dem dünnsten Kader der letzten 15 Jahre abgeliefert.

Sane, Pavlovic, Krätzig, Goretzka und Tel. Zwei davon sind Stammspieler, drei davon young guns, denen die Zukunft gehören kann. Goretzka hat inzwischen auch schon ziemlich gut in der IV gespielt. Sane braucht man nicht zu erwähnen. Krätzig, Pavlovic und Tel scharren mit den Hufen, aber der Trainer hält sie hungrig und geduldig. Das ist gut für die persönliche Entwicklung eines Spielers. Das ist zumindest meine Meinung.

Sane ist schon wieder auf den Weg nach unten, hat die letzten Spiel eher durchwachsen gespielt und gegen Basel…

Die billigste Lösung wäre Alonso für Tuchel.

Mit der Trainererfahrung von wieviel CL Spielen und wieviel Trainertiteln bisher? Das nächste Trainertalentexperiment nach Nagelsmann? Lass Alonso mal noch in LEV eine Saison CL spielen und Ergebnisse abliefern, dann schauen wir weiter. Diese Saison hat er reale Chancen auf min. einen, wenn es gut läuft sogar zwei Titel – von drei möglichen. Mal sehen, wie er die Saison abschliesst und mal sehen wie der FCB unter TT die Saison abschließt!

Nur mal so an Rande gefragt. Was ist falsch, daß jeder hinterfragt wird, auch ein JM? Jeder der zur Arbeit geht, unterliegt einer Bewertung wie gut oder schlecht auch immer seine arbeit ist. Fakt.

Es soll sogar noch weitergehend sein. Es bestehen Zweifel am Projekt FCB insgesamt und es wird über eine Auflösung des Vereins nachgedacht.

Manchmal frage ich mich wie viel Seriosität ist in solchen Nachrichten. Oder wird geschrieben weil man etwas schreiben ✍️ muss.

Die Bayern sollten folgende Spieler hinterfragen und im Sommer abgeben:

– Goretzka (45 Mio), Gnabry (50 Mio), Davies (50 Mio)
– Kimmich (75 Mio), großes Fragezeichen
– EMCM und Sarr werden den Club ablösefrei verlassen
Total 220 Mio.

Zugänge
– Fixe Transfers: Zaragoza (15 Mio), Irankunda, Stanisic (Rückkehr)
– Frimpong, AK 40 Mio
– Zubimendi, AK 60 Mio
– Miguel Gutiérrez, 20 Mio
-Wirtz,100 Mio
-De Jong, 65 Mio
Total 285 Mio

Last edited 6 Monate zuvor by FCB_Trimbo

Und du meinst das Barca einen De Jong für 65 Mio. gehen lässt oder Wirtz der jetzt einen Marktwert von 100 Mio. hat wer weis wo der im Sommer ist.Da kannst mal schnell ca. 50 Mio. dazu tun.
Denn Marktwert ist nicht Verkaufspreis. Das selbe zählt auch für oben genannte.

Wie interessant, dass man mit dieser Meldung sofort heillose Panik in der Gemeinde erzeugen kann. Mit Verlaub, aber mindestens 1 ml pro Jahr etwas genauer hinzuschauen und sich jeden Akteur vorzunehmen ist angesichts der Entwicklungen beim Einzelnen und der Konkurrenz durchaus sinnvoll. Passiert ist offenbar noch nichts, aber der Zeitpunkt ist mit Blick auf die Sommertransferperiode und die Kaderzusammenstellung durchaus günstig. Bei der Gelegenheit lohnt vor allem auch ein genauer Blick auf die Einstellung der Herren. Einige der Akteure haetten mit ihren Leistungen und vor allem ihrer Inkonstanz bei Trainern wie Pep, Klopp oder Ancelotti vermutlich gewisse Probleme. Konkret zu Musiala : Frueher oder spaeter stellen sich manche Gegner auf das Spiel etwas besser ein und der erste Effekt verpufft. Die immer entscheidende Frage ist, wie der Spieler damit persoenlich umgeht, welche Lerneffekte greifen. Das Interesse an der PL ueberrascht etwas, denn da wird bekanntlich sehr körperlich im Grenzbereich agiert. Aktuell laesst genau da einiges auf sich warten. Und manche Akteure sind von jedem Trainer, der immer persoenlich am Maximum interessiert ist, schwer zu erreichen. Irgendwann werden die Verantwortlichen zu Erkenntnissen und Ergebnissen kommen, was den Kader 2024 ff betrifft. Wer sich mit Real, Mancity und Co auf Augenhöhe messen will, duerfte ohne weiteres das partielle Verbesserungspotential erkennen.

Das kann nicht sein das man Musiala auch Sane und MdL hinter fragt und Neuer und TM nicht. Aber nichts gegen Müller aber man muss auf jüngere Spieler setzen und nicht die bald ihre Karriere beenden. Die Bosse sollten sich selbst mal hinterfragen ob sie sich nicht zurück ziehen wollen.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.