Transfers

Bayern bekommt Konkurrenz: Neapel steigt in den Dier-Poker ein!

Eric Dier
Foto: IMAGO

Der Wechsel von Eric Dier zum FC Bayern ist weiter in der Schwebe. Auch wenn die Münchner sich sowohl mit Tottenham als auch mit dem Spieler auf einen Wechsel verständigt haben, zögert man den Deal zu finalisieren. Nun bekommt der deutsche Rekordmeister prominente Konkurrenz aus der Serie A.



“Die Winter-Transferperiode ist nicht einfach”, hat Thomas Tuchel unlängst betont. Viele Vereine versuchen, ihren Kader im Januar aufzubessern. Nicht nur der FC Bayern möchte seine Defensive personell verstärken, auch viele andere Top-Klubs sondieren den Markt auf der Suche nach neuen Abwehrspielern. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass man sich in die Quere kommt.

Wie das britische Portal Football London berichtet, steigt die SSC Neapel in den Transferpoker um Eric Dier von den Tottenham Hotspur ein. Kurios: Die Italiener waren auch an Radu Dragusin dran, der Rumäne, der auch ein Thema beim FCB sein soll, steht jedoch kurz vor einem Wechsel zu den Spurs.

Tottenham will Dier von der Gehaltsliste streichen

Zur Erinnerung: Wie Sky am Dienstag vermeldet hat, haben die Bayern sich mit Dier und Tottenham grundsätzlich auf einen Wechsel verständigt. Der Transfer ist aber bisher nicht fix, da die Münchner auf sich warten lassen. In London würden den 29-jährigen Verteidiger im Winter gerne von ihrer Gehaltsliste streichen, da man mit Dragusin ein neuer Innenverteidiger im Anflug ist.

Das Interesse von Neapel erhöht den Druck auf die Verantwortlichen an der Isar. Nach Informationen von Football London ist der FCB aber weiterhin in der Pole Position, da Dier einen Wechsel in die Fußball Bundesliga präferiert. Unter anderem auch, weil Bayern-Stürmer Harry Kane seinem Kumpel einen Transfer zum deutschen Rekordmeister schmackhaft gemacht hat.

Klar ist aber auch: Die Bayern sollten Dier und die Spurs nicht zu lange warten lassen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dann scheint wohl der SSC Napoli aus dem Dragusin Poker raus zu sein, vermute ich.

Laut Sky hat Dragusin bei Tottenham unterschrieben

Also unterschrieben hat der noch nichts. Aber Genua und Tottenham sind sich grundsätzlich einig, d.h. wenn Bayern noch Dragusin will, muss Heute oder Morgen ein Angebot gemacht werden.

Last edited 6 Monate zuvor by Franzl

Dragusin geht ja auch zu tottenham 😉

TOP!

Ich seh es schon kommen – am Ende kommt wieder gar keiner, weil man bei keinem Nägel mit Köpfen macht … 😬

Wenn Bayern wirklich einen Spieler will, dann bekommen sie den auch. Dragusin und Dier warten ja nur auf das grüne Licht der Bayern. Und da es nicht weitergeht, bedeutet es nur dass Bayern nicht von deren Qualität überzeugt ist. Und was sollen wir dann damit?

Ich bleib dabei: das wintertransferfenster ist einfach schr.ott

Bin froh wenn dieses elende Wühltisch-gegrabbel vorbei ist. Letztes Jahr hat Bayern 3 oder 4 wintertransfers gelandet und man spielte in der Rückrunde schlechter als in der Hinrunde.

Last edited 6 Monate zuvor by René

Wir bekommen halt nur noch Restrampe Da nützen die lächerlichen angekündigten 80 Mio auch nix

Bayern scheint auf Zeit zu spielen. Ist wie an der Börse, die Gier will immer mehr. Ich hoffe, dass Freund klaren Kopf behält und mindestens Dier erstmal sichert. Das sind monetär Peanuts für den FCB und der ist mit einem Vertrag bis 2025 einverstanden. Positionen passen, ist Kumpel von Harry und war immer top bis unter dem letzten Trainer. Alles andere können die trotzdem versuchen anzugehen. Notfalls hat man den Dier halt 1 Jahr als Backup unter Vertrag und noch andere IV/RVs verpflichtet. Besser so als wenn nachher keiner kommt. Ich glaube trotzdem dass Dier absolut unterschätzt wird und Bayern gut tun wird.

VERSTEHE DIE ZÖGERLICHE HALTUNG NICHT IN BEZUG AUF ERIC DIER. IM WINTER BEKOMMT MAN KEINEN BESSEREN BEZAHLBAREN HYBRIDSPIELER

Können einsteigen wie sie wollen, denke, er wird eher zu seinem Freund Kane wechseln und nicht nach Neapel.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.