Transfers

Bayern-Star ist heiß begehrt: Englische Top-Klubs nehmen Davies ins Visier!

Alphonso Davies
Foto: Getty Images

Alphonso Davies wird schon seit geraumer Zeit mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Demnach steht der Kanadier ganz weit oben auf der Wunschliste der Königlichen. Wie nun bekannt wurde, haben auch zwei englische Top-Klubs ein Auge auf den Linksverteidiger geworfen.



Hinter der sportlichen Zukunft von Alphonso Davies steht weiterhin ein großes Fragezeichen. Während die Bayern im Frühjahr 2023 unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung standen, mehren sich mittlerweile die Meldungen, wonach es im Sommer zu einem vorzeitigen Abschied kommen könnte.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge verlaufen die Gespräche zwischen Klub und Spieler sehr schleppend. Dies liegt vor allem daran, dass die Münchner nicht gewillt sind, die Gehaltsforderungen des 23-Jährigen zu erfüllen. Laut Sportdirektor Christoph Freund werden die Bayern zeitnah einen neuen Anlauf starten – der Ausgang bleibt jedoch ungewiss.

Liverpool, ManCity und Chelsea steigen in den Davies-Poker ein

Bislang galt Real Madrid als der Top-Favorit für eine Verpflichtung von Davies. Zuletzt wurde enthüllt, dass die Spanier aktiv an einem Transfer arbeiten und mit der Spielerseite bereits in Kontakt stehen.

Wie der britische Daily Express jetzt berichtet, beschäftigen sich auch zahlreiche Premier-League-Klubs mit dem kanadischen Nationalspieler. Hierzu gehören auch die Top-Klubs Chelsea, Liverpool und Manchester City. Vor allem die Blues sollen großes Interesse haben und möchten ihre linke Abwehrseite im Sommer personell verstärken.

Auch wenn die Vertragsverhandlungen zwischen Bayern und Davies nicht gescheitert sind, haben die Münchner keine ideale Ausgangslage. Der Vertrag des Außenverteidigers läuft im Juni 2025 aus. Heißt im Klartext: Sollte man keine Einigung mit Davies bis zum Sommer 2024 finden, rückt ein Verkauf immer näher. Sein aktueller Marktwert wird auf 70 Millionen Euro taxiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gut so! Dann steigt die Ablöse im Transferfall.

Der Preis ist doch völlig okay.

Ein Wettbieten. Warum nicht?
Wenn er unbedingt weg will, soll wenigstens die Kasse klingeln.

Ehrlicherweise hättt ich aber auch nichts gegen eine Verlängerung einzuwenden, wenn man sich bei einem angemessenen Gehalt einigen kann. Ist ein witziger Typ. Seine Leistung würde womöglich steil nach oben gehen, wenn es endlich Klarheit bzgl seiner Zukunft gäbe.

Bin mit nicht ganz sicher, ob seine Vertragssituation Grund für die Stagnation ist. Die ist bereits seit über einem Jahr – seinerzeit war vertraglich keine Frage offen.

Gehe von einem Wechselwunsch seitens des Spielers aus, daher käme breites Interesse den Ablöseverhandlungen zugute.
Sind alles Top Adressen – Chelsea ausgeklammert.

Naja, wir wissen es nicht, worans liegt. Vielleicht ham sich die gegner einfach auch besser auf seine Spielweise eingestellt.
Zuletzt hat er mir allerdings wieder etwas besser gefallen.

Ob jetzt unbedingt er selbst den Wechselwunsch hat – oder ob ihm von seinen Beratern permanent was ins Ohr geflüstert wird. Wissen wir auch nicht.

Zum Thema mit den Beratern: DAß wir uns nicht falsch verstehen – es ist zwingend notwendig, dass sich die Spieler in finanziellen und rechlichen Fragen professionell beraten lassen. Es geht um derart viel Geld, und die Fähigkeit der Jungs liegt in den Beinen.
Hab halt über Jahre hinweg den EIndruck gewonnen, dass es den Beratern vor allem ums Geld U uach um den EIGENEN Geldbeutel!) geht. Ob sich der Spieler wohlfühlt, obs um Titelambitioenen etc geht – spielt häufig nicht die oberste Rolle.

BEI GNABRY HAT DIE VERTRAGSVERLÄNGERUNG AUCH NICHTS GEBRACHT. AUSSER AUF SEINEM KONTO

LaBonbonera
Man sollte Deiner Mwining nach mit Davis verlängern, weil: „Ist ein witziger Typ.“ ????

Also wenn er wirklich weg will, wäre es Wettbieten sicher am Besten.
Schäön wäre wenn Bayern zwischen 90 und 120 Mio. für ihn bekommt. Jung genug ist er ja.
Und ich hoffe dann das Bayern Hernandez (für 65 Mio.) vom AC Milan und Gutierrez (für 20 Mio.) vom FC Girona dafür verpflichten könnte – dann hätten sie ALLEA richtig genacht und wären sehr, sehr gut auf der LV-Position aufgestellt.

Hauptsache er geht nicht zu den Spanischen möchte gern Clubs!

Die da wären?

Zitat aus dem Bericht:
“Der Vertrag des Außenverteidigers läuft im Juni 2023 aus. Heißt im Klartext: Sollte man keine Einigung mit Davies bis zum Sommer 2024 finden, rückt ein Verkauf immer näher”

–> Finde den Fehler

KORINTHENKACKER

Hör mal, Schreihals: ich hoffe Dein festgeklebter Finger auf der Feststelltaste ist keine Folge Deines Youporn Konsums.

WURZELSEPP- DU FÄLLST DOCH NUR AUF DURCH DEINE KOMMENTARE DIE IMMER AM THEMA VORBEIGEHEN. INHALT IST DIR WURST ES GEHT NUR UM DIE FORM

Ich fände es schade wenn er geht weil er nicht nur spielerisch eine Bereicherung ist, sondern auch menschlich im Team. Ich hoffe, dass der Vertrag verlängert wird.

Gerade spielerisch eben eher weniger bereichernd – Passspiel und Flanke sind nach wie vor unterdurchschnittlich, dazu trifft er zu häufig die falsche Entscheidung zwischen Dribbling und Zuspiel.

Das war aber auch schonmal anders. Denke, dass er aktuell nicht richtig in Form ist. Das kann sich aber auch wieder ändern.

Genau so wie Sie

Herbert B. trifft immer die richtige Entscheidung. Bei der Frage nach Bier oder Schnaps nimmt er einfach beides.

GROSSER ZE IST HALT EIN WURZELSEPP MIT DEM IQ EINER WEINBERGSCHNECKE

Wäre sehr schade, wenn er den FCB verlässt. Der beste Brazzo-Transfer überhaupt & einfach ein sehr talentierter Spieler. Wäre stark, ihn halten zu können – und wenn er sich auf seine Stärken besinnt und sie dann auch mal wieder konstant abruft. Man wird wahrschl. keinen Ersatz finden, der über diese Dynamik und Physis verfügt.

man hat jahrelang für schlechtere Spieler viel mehr Geld ausgegeben, wieso schafft man es da nicht, wenigsten 13-14 Mio für den wohl begehrtesten Linksverteidiger Europas auszugeben – das ist fahrlässig, denn i kenne ehrlich gesagt, keine adäquaten Spieler, der ihn ersetzen kann, auch wenn er schon bessere Zeiten hatte.

Bei uns in Ilmenau ist einer, der mindestens genauso gut wie A. Davis ist. Seine Ablöse ist absolut vertretbar, und er stellt auch keine zu hohen Ansprüche an unseren Verein. Er kann sogar schnell laufen. Seine Pässe kommen fast immer an. Er kommt auch zu jedem Training und meckert nicht mal. Er wäre stolz, wenn er für uns spielen könnte.

Vielleicht fehlt ihm bei Bayern nur die Wertschätzung, so wie Tuchel auch.

Ja, ja. Und Real, Barca, Juventus, Inter und die Saudis.
Wieder so eine billig Meldung.

was heißt hier “billig”… AD Management will mehr Gehalt für ihn. Bayern zahlt aber nicht alles, was auch verständlich ist. wenn er 50-70 Mio einbringt wäre es schön zu wissen wer anbeist und wer bezahlt?! ha ha

Andersherum waere es kürzer : Welcher Verein will ihn nicht, ausser Heidenheim und Darmstadt. Die Liste wird immer laenger. Vor allem Pep ist die Passqualitaet bekanntlich voellig egal. Und Pool hat glaube ich immer noch Robertson, zugegebenermaßen aktuell verletzt. Der Kollege R. hat auch ein geradezu unterirdisches Passspiel. Kleiner Scherz. Chelsea ist moeglich, weil ihr Stamm personal dort regelmaessig verletzungsbedingt ausfällt. Ich schlage vor, die Liste um Tottenham, Newcastle, kurz die ganze PL zu erweitern. Seltsam, dass italienische Vereine ganz fehlen. Mal sehen, wie ernst die Sache ist, wer am Ende uebrig bleibt, wenn es um die Kohle geht.

Wieso darf Real Madrid überhaupt mit der Spielerseite reden? Ist das nicht laut Regularien verboten?

Naja, wenn sie ihn verpflichten wollen, sollten sie schon mal miteinander reden.

ja, es ist laut Regularien verboten, dafür haben die Spieler ja sowas wie ein Management.

Schalke hat auch interesse

Dann mal lieber Krätzig nicht verleihen.

Bekomme hierbei ein Déjà-vu Erlebniss. Kommt mir vor wie bei Alaba. Der wird zu RMA gehen. Das Jahr darauf dann sein bester Kumpel Musiala. RMA ist schon sehr clever.

Krätzig wird ausgeliehen und sammelt Erfahrung, dann im Sommer Fonzi verkaufen und auf Krätzig bauen.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.