FC Bayern News

Dicke Luft beim FC Bayern? Goretzka-Frust nimmt zu – Wie reagiert Tuchel?

Leon Goretzka
Foto: IMAGO

Nach der 0:1-Pleite gegen Werder Bremen ist die Stimmung beim FC Bayern angespannt. Nicht nur die Fans und Verantwortlichen an der Isar sind unzufrieden, auch in der FCB-Kabine rumort es. Vor allem Leon Goretzka schiebt Frust wegen seiner Reservistenrolle.



Sowohl gegen Hoffenheim als auch gegen Bremen saß Leon Goretzka auf der Ersatzbank. Thomas Tuchel gab Raphaël Guerreiro zweimal den Vorzug im zentralen Mittelfeld, an der Seite von Joshua Kimmich. Goretzka musste sich indes mit Kurzeinsätzen (12 und 25 Minuten) zufriedengeben.

Wie die BILD berichtet, nimmt der Frust des deutschen Nationalspielers über seine persönliche Situation in München deutlich zu. Nach dem gestrigen Heimspiel gegen Bremen wollte sich Goretzka nicht dazu äußern: “Heute nicht, sorry”, wimmelte dieser die Journalisten in der Mixed Zone der Allianz Arena ab.

Hat Tuchel ein Goretzka-Problem?

Goretzka hat kein einfaches Standing unter Thomas Tuchel. Der 50-Jährige gilt nicht als großer Fan des DFB-Stars und hat vergangenen Sommer auf eine Verpflichtung von Raphaël Guerreiro gedrängt. Der Portugiese wechselte ablösefrei von Dortmund zum Rekordmeister.

Während Guerreiro kurz vor dem Jahreswechsel mit starken Leistungen überzeugt hat, präsentierte sich dieser gegen Werder sehr durchwachsen. Der 30-Jährige erlaubte sich zu viele Fehlpässe, wirkte zu pomadig und konnte gegen die aggressiven Bremer in den Zweikämpfen nicht wirklich dagegen halten.

Es wird spannend zu sehen, wie Tuchel auf die schwache Leistung von Guerreiro und den Goretzka-Frust reagiert. Die Bayern müssen bereits am kommenden Mittwoch beim Nachholspiel gegen Union Berlin erneut ran. Laut der BILD könnte Goretzka gegen die Eisernen zu seinem ersten Startelf-Einsatz in diesem Jahr kommen. Guerreiro hingegen müsste in diesem Fall seinen Platz im Mittelfeld räumen, könnte jedoch den schwachen Alphonso Davies auf der linken Abwehrseite ersetzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
82 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Guerreiro hinten links wäre mal eine notwendige Konsequenz. Davies braucht einen Denkzettel. Habe ihn oft verteidigt, aber so geht das nicht. Goretzka kann dann wieder im MF spielen. Gerade gegen Union wird es körperlich. Die Mannschaft braucht eine Reaktion. Müller sollte für Coman beginnen.

@Jürgen SW

Diie Frage, die ich mir spätestens seit gestern vermehrt stelle: Was macht Davies eigentlich beruflich???

😁😁👍👍👍

@Hubert…

Danke.
Freut mich.
Der Kick von gestern ist wirklich nur mit (Galgen)Humor zu ertragen!

Geldkassierer und Hobbysprinter…

@H.Schröder

Das könnte hinkommen.

…der hat seine besten Zeiten schon hinter sich!

🙂 der ist GUT!

Arbeiter Denkmal

Müller sollte beginnen? Welches Spiel hast du gestern denn gesehen?

Ich gebe dir fast in allen Teilen recht, aber Müller hat sich nicht für einen Startelfeinsatz qualifiziert. Er hatte so gut wie alle Bälle vertendelt und hat das Spiel noch langsamer gemacht, als es ohnehin schon war.

Das stimmt allerdings

Wie knackt man am besten einen Abwehrriegel? Dafür brauchst du Spieler, die Pässe in die Tiefe initiieren und die freien Räume antizipieren können. Du hast ja quasi gar keine schnellen Gegenstösse, weil ja immer ca 8 Spieler von Bremen in und um den Strafraum standen. Und Tiefenpässe/ Chipbälle für schnelle Aussen und Stürmer können normalerweise Müller, Musiala und Kimmich. Gegen so defensive Spieler kannst du eigentlich mit 2 10ern spielen und die Angriffsleute befinden sich ja fast auf einer Linie. Alonso hat schon öfter da mit einem 3-2-5 spielen lassen, wobei die vorderen 5 fast auf einer Linie stehen und davon immer 1 bis 2 versuchen über die entsprechenden Anspiele hinter die Linien zu kommen. Dazu muß man aber auch die richtige Einstellung haben.

Wer von den Münchner MF Spielern könnte denn mit gewonnene Dribblings Überzahl schaffen und mit unfallfreien Doppelpässen eine Abwehrreihe durchspielen? Ich sehe da keinen.
Kane, Musiala und Sane können das – da reichen aber 3 gegen 8 nicht.

Die beste Taktik bringt nichts, wenn Du keine Spieler mit den fussballerischen Fähigkeiten hast sie umzusetzen.

Und Tiefpässe und Chipbälle gegen ein mit 5 Mann zugestelltes Abwehrzentrum das zwischen 186 und 190 groß ist? Im Ernst?

Bei Müller war nach 10 Min die Konzentration weg.

Sollten noch einen neuen LV holen.
RG war gestern leider auch ganz schwach.

Man sollte Tel und Pavlovic bringen,und zwar die nächsten 5-6 Spiele.

Davis lebt nur von diesem EINEN MOMENT gegen Barcelona. Ansonsten fand ich ihn schon immer überbewertet. Er punktet natürlich durch seine Schnelligkeit, aber danach kommt erstmal lange nichts.

MÜLLER IST SPORTLICH IN DER AKTUELLEN FORM KEINE ALTERNATIVE. TEL WÄRE AN DER REIHE FÜR COMAN

Ich weiß nicht, warum Coman noch spielt.

Stell Guerreiro nach hinte links und Davies af die Bank. Dann Goretzka wieder auf die Sechs.

Goretzka Und Laimer ins Mittelfeld und Kimmich auf RV, damit er den anderen nicht vor die Füße traben kann und Müller auf diePressetribüne, dort ist er bestens aufgehoben……..

ganz ehrlich? Kann ich nachvollziehen. Leon ist gestern einer der Auffälligeren gewesen. Das Rapha den Vortritt bekommt wundert viele. Bin mal gespannt was noch kommen wird.

Also nach dieser Leistung gestern werde ich mir nicht fast jedes WE kaputt machen lassen !!Man kann schon mal gegen eine Weltmannschaft wie Bremen verlieren ???!!!Ich glaube man sollte sich mal generell alle hinterfragen vom Trainer angefangen!!!!

Tuchel stellt Guerreiro vor alle genau wie Kim und upa. der Grund ist, dass Guerreiro bei BVB einer der weniger war der zu Tuchel stand.
Ich finde es echt schade, dass Tuchen das Profil so verändert hat und keine jungen Spieler fördert und nur nach Baukasten kauft.
Wir haben einen Goretzka der alles spielt solange er spielt und einen Pavlovic der das macht was er soll und einen Tel der immer Schwung bringt echt schade einfach schade

Vorallem hat Pavlovic super gespielt als er auf dem Platz stand. Hatte also Selbstvertrauen und eine breite Brust, aber anstatt ihn spielen zu lassen, musste er wieder Platz machen für Kimmich. Warum lässt er ihn nicht spielen? Schlechter als Kimmich zurzeit kann er es nicht machen.

Last edited 6 Monate zuvor by Pulle

Weil Uli ungern 20m Gehälter auf der Bank sieht. Oder er wollte ganz einfach noch jemand haben der in der Abwehr spielen kann, wenn sich jemand verletzt. Dier ist vermutlich noch nicht soweit.

Tuchel hat mit zu vielen ein Problem! Er verunsichert seine Spieler total, er zieht Energie statt welche zu liefern, während Alonso sein Team stärkt!

Die haben das Team aber auch exakt nach Alonsos Wünschen zusamengestellt – ein erheblicher Faktor!

Schau dir doch nur mal Bayer an . Alonso hat so viele Spieler, die eigentlich unzufrieden sein müssten. Aber sie haben die richtige Einstellung, wenn sie gebraucht werden. Dieses Rummeckern von Spielern geht gar nicht. Sie sollen kämpfen und Einstellung zeigen.

Alonsos Spieler kassieren aber bei weitem nicht die Millionen, wie unsere. BRAZOO hat mir den wahnwitzigen Verlängerungen und Gehaltserhöhungen doch alles in Frage gestellt, das ganze Gefüge wankt, wenn Spieler sehen, dass Bankdrücker wie Müller, Bremer wie Kimmich, selbstverliebte Gucci Stars wie Gnabry und Sane, für wenig Anstrengung zig Millionen kassieren und im Sommer wurde dazu der Kader so ausgedünnt, dass die Genannten keine gesunde Konkurrenz mehr spüren müssen……

Wo sind die faktischen Begründungen zu dieser Behauptung?

PAVLOVIC UND GORETZKA INS MITTELFELD

Unter den gegebenen Kaderumständen wie wahrscheinlich beste Wahl.

Goretzka sollte ein Verkaufskandidat im Sommer sein. Er ist ein Spieler der sich zu lange auf seinen unnötig hohen Vertrag ausruht.

Meinst wohl eher Kimmich, Gnabry, Müller und Sane!

…de Ligt, Guereiro, Davies, Mazraoui, Laimer.

de ligt? Was ist denn dein Problem

Ich habe keins. De Ligt war zu schwach für Juventus und hat sich beim FCB ebenfalls nicht etabliert. Bei van Gaal hatte er zur WM ebenfalls keine Rolle gespielt, der hat sogar den 33 jährigen Blind vorgezogen.

Beim Gegentor hat man gesehen, wie defensivschwach Davis ist. Bälle ablaufen kann er, aber im direkten 1 gegen 1, ist er viel zu schwach. Guerrero hinten links und Goretzka neben Kimmich. TT nimmt der Mannschaft jegliche Sicherheit.

Davis stand beim Gegentor total allein, und du kannst schon mal einen Zweikampf. verlieren. Jedoch wo bleibt die Unterstützung aus dem Mittelfeld? Wo war Sane’? Der tanzt nur noch in der Offensive.

Das Problem hat sich bald erledigt. Noch ein, zwei Gurkenspiele mit Niederlagen und TT ist Geschichte. Ich bin kein Freund von schnellen Trainerwechseln aber wie viele gute Spiele hat der FCB unter TT gemacht?

Und dann kommt der nächste Trainer der einen schwachen Kader hat. Problem bleibt so lange ungelöst, so lange der Kader auf der strukturellen Schwäche der letzten 4 Jahre baut.

@Grosser Ze

Auf den Punkt gebracht!
Aber diese ofensichtliche Erkenntnis ist hier hier bei “fcbinside” nur schwer vermittelbar-.

Sprechen halt eher dem Vorstands- und Aufsichtsratduktus nach: im Zweifel liegt´s eben am Trainer, aber nie am denen die Kader- und Transferpolitik aus Vorder- oder Hintergrund betreiben. Ist immer leichter, wenn man die Erde zu einer Scheibe erklärt.

100 %
Das wissen auch die Verantwortlichen hoffentlich, dass hier der Kader die einzige Stellschraube sein kann.
Welche Top-Mannschaft fährt mit 15 Spielern zum Spiel und hat auf fast keiner Position Konkurrenz? Das ist schon mächtig absurd.

Als Trainer entweder den Papa Streich, den sie in Freiburg aus der Hand fressen und eine natürliche Autorität hat oder einen wie Baumgart, der selbst für Millionäre schwer einzuordnen ist oder auch Glasner, der sich von keinem Funktionär etwas drein reden lässt…..

@Kleines…

Alle 3 Genannten würden hier krachend scheitern!
Der FCB ist ne andere Hausnummer als Freiburg (Streich), 1, FC Köln (Baumgart) und Eintracht Frankfurt / VFL Wolfsburg (Glasner).

Geh mal nicht davon aus, dass Nagelsmann und Tuchel auf der Brennsuppe daher geschwommen kommen und v.a. nicht TT selbstbewusste Transferanforderungen formuliert. Solange aber Management und Kaderplanung für sich in Anspruch nehmen mehr sportliche Kompetenz als der Trainer zu haben und Grundsatzentscheidungen wie def6, RV und IV Planung einfach mal überbügeln, ist Trainer in Name und Eigenschaft völlig austauschbar.

ich komme auf 5 Spiele (wenn ich Alles in die Waagschale lege)🤷‍♂️😉.
Er ist auch erst 1 Jahr da…kann man nicht soviel erwarten, oder?🙏🥱

Ball flachhalten. Die Bundesliga Bilanz: 13 – 2 – 2. Eine Superpunkte-Ausbeute.

Tuchel ist sicher ein schwieriger Charakter. Aber im Kader von Bayern sind sicher auch einige schwierige Egos. Das zu moderieren kriegt kaum ein trainer hin.

der Goretzka überschätzt sich. Er hat ja auch bei der “glorreichen” WM in Katar angeblich gemotzt, weil er im ersten Spiel nicht von anfang gebracht wurde. Aber Goretzke ist nicht mehr der Unterschiedsspieler,der er um 2020 herum war. Da klafft auch eine Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

trotzdem: 13 – 2 – 2. Eine Superbilanz im Gegensatz zu anderen ambitionierten Teams in der Liga, die total rumgurken (Gladbach, Hoffenheim, Frankfurt usw.).

jaja, ist schon klar, dass bei Bayern jede Saison die Ansprüche 34 – 0 – 0 bei 102 – 0 Toren sind. Aber wie schon mal gesagt. die Punkteausbeute von Bayern in den Jahren seit 2021 war unglaublich krass. Früher reichten 68 bis 72 Punkte immer für den Titel. Zumindest meistens.

Glaube nicht, dass ein trainerwechsel viel bringt. Tuchels schlechte Laune auf der Bank hin oder her: wenn Sane oder Musiala oder Kane einen schlechten Tag haben, dann springt kaum einer in die Bresche. Choupo Moting war das letzte Saison noch. Aber Bayern fehlt ein zweiter guter Stürmerder noch keine 30 ist.

und dennoch sind in der Rückrunde viele Punkte zu holen oder zu verlieren. Bayer wird nicht jedes Mal in der Nachspielzeit treffen.

Der Tuchel-Nagelsmann-Vergleich
Kategorie
Thomas Tuchel
Julian Nagelsmann

Pflichtspiele
38
84
Heimniederlagen
2
2
Punkte/Spiel
2.11
2.31
Siegquote
66%
71%
Tore/Spiel
2.39
3.04
Gegentore/Spiel
1.16
1
Zweikämpfe/Spiel
103
102
Zweikampfquote
52%
53%
Schüsse/Spiel
18.3
19
Torschüsse/Spiel
7
8.1
Passquote
88%
86.6%

Doch wer solche Spiele in der Nachspielzeit biegt, wird Meister, alte Fußballweisheit….

Ich war gestern leider im Stadion und konnte es mal wieder mit eigenen Augen sehen, sowohl Kimmich als auch Laimer spielen auf den falschen Positionen, bitte unbedingt tauschen Herr Tuchel, dann brauchen wir auch keinen verletzungsanfälligen Mukiele mehr.

Im Mittelfeld Goretzka und Laimer, rechts Kimmich und unser Spiel wird wahrscheinlich wieder etwas stabiler werden.

Auch Guerreiro war gestern ein Komplettausfall. Guerreiro hatte vielleicht das Niveau für Dortmund, aber für Bayern reicht es definitiv nicht, da macht mir sogar der junge Pavlovic einen stabileren Eindruck. Guerreiro als Ersatzspieler fürs MF oder als LV auf die Bank neben Dier, der kann nämlich auch perfekt Portugiesisch 😉

Das nächste Problemkind welches ich mir gestern Live angetan habe ist Davies, der glaubt wirklich immer noch er hätte das Zeug für Real Madrid!? Er spielt seit Wochen den größten Käse zusammen, wenn er nicht so schnell wäre und dadurch noch vieles ablaufen würde, hätte er bei uns derzeit auch mal die Bank verdient.

Vielleicht einfach mal den Krätzig spielen lassen, schlechter als Davies ist er derzeit sicherlich nicht.

In der Mannschaft müssen mal einige auf die Bank was da gestern gezeigt worden ist geht gar nicht. Davies Kimmich Müller haben doch gar nichts gebracht und dann noch Coman und Sane auf der falschen Seite und das hat TT zu verantworten. Der Trainer saß ruhig auf der Bank und sich das Element nur angesehen. Da mussten schon vor der Halbzeit einige vom Platz. Ich gehe davon aus das Tuchel im Sommer kein Trainer mehr in München ist.

Trainer weg und halbe Mannschaft ersetzen. So braucht keiner an ein Finale Dahoam 2025 denken.

Die erste These mit den verordneten Bankplätzen ist richtig. Problem nur, dass dann Kimmich und Co bei UH und Co aufschlagen und über den bösen Trainer schimpfen. Zudem hat TT kaum Alternativen im Kader um Druck aufzubauen. Wer soll den Davies Feuer unterm Hintern machen? Krätzig etwa? Wer Kimmich?

TT muss weg!
Außer das Spiel in Dortmund kam Nix!

Die Statik des Spiels war gestern schlimm. Gore zur Halbzeit rein und Rafa auf die LV-Position, vielleicht wäre es dann gar nicht zum Gegentor gekommen. Ich denke wir haben zu viel Sane-Like Egos im Team. Der Transfer von Lucas hat damals das Gehaltsgefüge kaputt gemacht. Das jetzt auszuräumen dauert dank corona-verlusten noch 1-2 Transferperioden. Ich hoffe dass Eberl den Haufen disziplinarisch in den Griff bekommt so wie Sammer und Heynckes damals als Tandem. Wieso muss Tuchel seine Spieler vor der Kamera zusammenstauchen? Das Spiel mit den Medien sollte sein der Sporttdirektor/Vorstand “haut” ein bissl auf die Stars ein, der Trainer schützt nach aussen und spricht nach innen (Kabine) Klartext, das stärkt den Trainer und beruhigt das Umfeld. Heynckes oder Flick haben das so gemacht und hatten mega Erfolge und die waren keine Genies in Sachen Taktik sondern großartig in der Menschenführung. Aber dank dem Brazzo…… wollte Flick leider weg.
Denke dass es noch einiges dauern wird die Managementfehler des Hasan S. aufzuräumen.
Kann sein dass ich mich Irre, aber der Kader selbst ist nicht schlecht, nur dünn. Ich habe eher das Gefühl dass jahrelang nur Namen gekauft wurden und keine Charaktere mit 100% Identifizierung mit dem Verein, dann kommen eben solche Spiele heraus. Ein Davies, Sane, leider Coman, sogar Kimmich, zerreißen sich nicht für “ihren” Verein. Gewinnste 3:0 dann können die alle spielen wie Weltstars, kommt Bremen und es kommt zu 99% auf die Einstellung drauf an tauchen diese gepuderten Jungmillionäre ab in die Gemütlichkeit. Da kann der Trainer auch nicht alles alleine regeln dafür braucht man eine funktionierende Hierarchie (Heynkes in der PrimeDoku macht das in 3 Sätzen deutlich).
Neuer, De Light, Kimmich, Gore, Müller, Kane, das wäre die perfekte Hierarchie, kurz dahinter Musiala, Coman. Aber wenn Kimmich keinen Bock hat, De Light derzeit nicht so kann, gore und Müller auf der Bank sitzen (das ist dann wieder Tuchels Thema) kann es einfach nicht klappen. Gegen Bremen brauchst du die Körperlichkeit eines Gore dann läuft das Spiel in eine andere Richtung

Alle die Guerreiro als LV fordern haben keine Ahnung das er genau dort beim BVB DIE SCHWACHSTELLE war.

Goretzka hat recht
Wie kann eine Trainer so lange mit Gerrero spielen,er war mit Kimmich einer der schlechteste spieler auf dem platz.
Tuchel hat bayern stystematisch ruiniert.
Er mit seine englische spieler wunsch

Warum muss Gore das Bauernopfer sein und nicht Kimmich? KIMMICH mag der bessere Stratege sein. Goretzka ist aber torgefährlicher, dynamischer und bringt viel mehr Körperlichkeit aufs Feld. Bin wie mein Nachbar, der Gladbach- Fan überzeugt, nehmt endlich den Kimmich raus, und ihr kämpft um den Championsleague Titel. WARUM? Das Spiel ohne Josh ist schneller, vielfältiger und sowieso robuster. Die Topspiele in der gesamten Saison von Bayern und dem DFB waren allesamt ohne Kimmich. Das ist selbst für Laien und Fans von Josh ( der ich eigentlich auch einer bin), auch statistisch leicht erkennbar. Die Führung und der sehr gescheite Tuchel, sollten das merken.

Bin inzwischen auch eher dafür Goretzka zu halten und Kimmich im Sommer abzugeben. Zum einen ist der Markt für Kimmich größer und die Ablöse interessanter, zum anderen ist Goretzka vielseitiger – spielt 6,8,10 und kann auch noch einen passablen RA und IV geben – zum anderen ist er pflegeleichter. Auch wenn es ihm stinkt macht er keinen medialen Stress und ordnet sich ein und zur Not unter.

Tuchel hat Goretzka bereits in der Sommervorbereitung komplett links liegen lassen,
und darauf gehofft, dass er wechselt.
Goretzka hat sich jedoch durchgebissen, und eine absolutg solide bis dute Vorrunde hingelegt.
Selbst als IV, und mit Handmanschette überzeugte er.
Beim Dier Kauf sprach Tuchel, dass er jetzt Goretzka wieder fürs Mittelfeld frei hat.
Goretzka sitzt dagegen jetzt 2x auf der Bank. Sehr glaubwürdig??!! Genau da liegt das Tuchel Problem. Viele Spieler des aktuellen Kaders passen ihm eigentlich nicht, und das merken diese Leute natürlich auch. Die letzte Leistungsbereitschaft wird er so nicht erreichen!!

Hallo leute Wir haben rin ganz anderes problem. Die trainer der generation TT ,Nagelsmann Oder Wie Sie alle heissen ….denen steht der FCB zu groß….sie können anscheinend nicht managen. Ob Alonso der richtige wäre kann ich nicht sagen aber es gibt den Flick noch frei genauso wie damals Jupp Heynckes war …..wir könnten uns es mit ihm nochmal versuchen….es gibt viele Spieler zZ bei uns die nicht das abrufen was sie die Jahre davor konnten…..und das liegt AUCH ( wenn nicht nur ) an dem Trainer . Bin gespannt wie es weiter geht ….ich denke der FCB hat genug gute Leute um das zu analysieren und die richtigen Entscheidungen zu treffen….ein gute Trainer soll auch mit den Spieler die beim FCB unter Vertrag sind Champion werden ….kein Gott wir reden von grossen Kaliber von Spieler die 20 mios jährlich verdienen….es kann nicht sein dass wir sie so viel zahlen weil sie nichts taugen … Sie sind gut allesamt (fast) sie sind Champion League Gewinner die neuen sind auch sehr gut also muss der TT gut führen und Schluss.
Wenn er nicht schafft muss er leider gehen.
Schönen Tag noch

Guerreiro hinten links, Kimmich hinten rechts, Goretzka & Laimer auf 6 / 8, und haltet Kimmich von den Ecken fern. Dann wird das wieder…

tuchel muss weg! Er passt kaum zum fcb und erkennt nicht das goretzka der richtige ist! Momentan gibt Bayern ein schwaches Bild ab und das nur wegen tuchel. Er stellt so auf wie es ihm Gerade mal passt und er stellt die Leute auf die er mag und einen Namen haben ohne zu überlegen welche Spieler gerade besser sind und besser ins Team passen

Was macht eigentlich Josep Guardiola?

Der arbeitet glücklich, zufrieden und sehr erfolgreich bei einem Verein, bei dem Kaderplaner, Management und Besitzer nicht der Meinung sind größere fussballerische Kompetenzen zu haben als er selbt.

Der Kader mag zwar Namen haben, aber das war es auch schon, viele sind in meinen Augen überbewertet!

#TUCHELOUT !!

Erfreulicherweise erkennen hier einige das eigentliche Problem anstatt wie ueblich “Trainer raus” oder “den rein und den raus” zu krakeelen. Der Bayerntrainer muesste 15 spielen lassen duerfen. Immer der, der nicht spielt, wird gefordert. Tatsache ist, dass der Verein seit einigen Jahren ein strukturelles und kulturelles Problem hat und eine miserable Personalpolitik betreibt. Man darf einen Namen dahinter vermuten und das ist nicht Brazzo, Kahn und alle anderen, sondern der, der vom See aus dirigiert. Es ist egal, wer hier Trainer oder Sportdirektor ist. Der wieder in Mode gekommene Flick hatte im zweiten Jahr ebenso Probleme wie spaeter in der N11. Der Kader ist in mehrfacher Hinsicht schlecht zusammengesetzt, hat zuviele spielerisch/ technisch schwache Spieler und zuviele mit massiven, wenn auch teilweise unterschiedlichen Ego – Problemen. Zu motivieren gibt es da nichts. Wer als Profi motiviert werden muss, wenn es um Titel oder “nur” um den Spielgewinn geht, hat ein Problem. Uebrigens fordern hier einige, dass Tuchel motivieren soll, zugleich aber auch, dass er durchgreift und Leute, jeder natuerlich andere, auf die Bank setzt. Was hier zum Thema Personalführung verbreitet wird, spottet jeglicher Beschreibung. Das offenbar unloesbare Problem ist die Position des Trainers im Verein. Die Spieler motzen und laufen zum Patriarchen, von oben hat er zwar wenig zu sagen, soll aber zaubern mit einem Personal, das Pep, Klopp und Ancelotti weitgehend ablehnen wuerden. Nicht nur aus sportlichen Gruenden uebrigens. Das, was Tuchel nach den Spielen sagt, deckt sich weitgehend mit dem, was Nagelsmann sagte oder auch Flick, vor allem in der N11. Die Mannschaft bzw viele Spieler sind untrainierbar. Es wurde ihnen vom Verein, dem Patriarchen, eine verheerende Machtposition eingeräumt, die es so nirgendwo gibt. Der kleine Kader hilft ihnen zusätzlich. Selbst – und Fremdbild sind schon lange nicht mehr deckungsgleich. Die Verpflichtungs – und Verguetungspolitik ist nahe an der Katastrophe. Nach welchen Kriterien hier was gemacht wurde, kann man kaum vermuten. Wer lange dabei ist, hat automatisch eine Sonderstellung. Bestimmte Akteure sind unantastbar, warum auch immer, was den anderen sicher gut gefällt. Der Abwaertsprozess laeuft etwa seit der Rueckkehr des Patriarchen und hat in den letzten etwa 3 bis 4 Jahren zunehmend Fahrt aufgenommen. Man zehrte von der Substanz, von Flick und auch etwas von guten Umständen, auch der fehlenden Konkurrenz. Irgendwann ist das natuerlich aufgebraucht und der Erneuerungsprozess dauert, vor allem wenn es um das Personal und Strukturen geht. Zumal der Herr vom See ja noch mitmischt. Nun spielen die Herren wohl auch gegen Tuchel, im Grunde spielen sie gegen jeden Trainer, weil man es zugelassen bzw sie so ” entwickelt” hat. Sie haben aber sicher auch “menschliche” Probleme unter – und miteinander. Manche auch mit sich selbst. Und nicht zuletzt wird fuer eine Mannschaft mit CL – Zielen erstaunlich wenig Wert auf Technik und Soielvermoegen gelegt. Wer Leverkusen am Samstag sah, dem mussten die Unterschiede genau in diesem Bereich ins Auge springen, Die zwei Assists des LV, ein gewisser Grimaldo, der natuerlich auch eine sehr gute Schusstechnik hat, werden wir bei Herrn Davies nicht sehen. Auch Herr Wirtz fiel wieder einmal qua Zuspiel auf. Das Pass – und Kombinationsspiel duerfte etwa 2 Klassen ueber dem der Bayern liegen. Die Leute koennen kicken. Und sie spielen miteinander. Sie sind auch in Bewegung, nicht nur einer. Das scheint eine gut zusammengestellte Mannschaft zu sein. Von 2 Leuten namens Rolfes und Alonso. Und die Spieler folgen. Das Verhalten einiger Herren in Muenchen würde kein Spitzentrainer akzeptieren. Da gibt es aber auch keinen zum Jammern. Alonso sollte es sich gut ueberlegen, wohin er irgendwann geht. Real und Pool sind fuer einen Trainer bessere Adressen. Es ist kaum anzunehmen, dass das “Management” unter Leitung des Patriarchen, der offenbar nicht akzeptieren kann oder will, dass sich die Zeiten, die Zustaende und die Menschen geaendert haben, zu den notwendigen Änderungen bereit und in der Lage ist. Natuerlich waere ein “Reset” mit den notwendigen Aenderungen mit einem bewussten Titelrisiko verbunden. Man plant vor allem auch personell immer ueber mehrere Jahre, nicht wie Bayern bisher aus der regelmaessig selbstverschuldeten Not ueber Tage oder Monate. So geht das nicht. Und man baut nicht permanent um die in die Jahre gekommenen, unantastbaren Saeulenheiligen herum, sondern setzt sehr konsequent das Leistungsprinzip durch,, wenn man irgendwann die CL gewinnen will. Schonraeume oder Nischen sind da im Profileistungssport bei Konkurrenten wie City, Real, Pool , Arsenal etc eher ungünstig.

Es ist erschreckend zu sehen, wie Tuchel solche engagierten Spieler , wie Kimmich und Goretzka durch ständiges Anzweifeln ihrer Möglichkeiten auch innerhalb der Mannschaft degradiert und sich dann wundert, dass diese sonst stets höchst motivierten Spieler plötzlich verunsichert sind und einer schändlichen Diskussion über ihre Person zum Frass ausgesetzt sind. Statt dessen setzt er lieber auf völlig lustlose Schwachmaten , wie unseren Graszähler mit der Nummer 10 , der auch absolut das Spiel nicht versteht . So sind die Tage von Tuchel absolut gezählt.

Ich hab von Sane gestern jedenfalls mehr Willen gesehen, das Spiel zu gewinnen als von Kimmich. Der fand ja sogar nach dem Spiel noch, dass die Niederlage nicht gerecht war, d.h. er hat mal wieder nichts falsch gemacht.

Engagiert? In welcher Hinsicht? Auf dem Platz als Spieler die letzten 36 Monate aber weder für N11 noch für den FCB sonderlich auffällig mit Engagement.

Goretzka muss eh von der Gehaltsliste runter. Frust über mangelnde Spielzeit ist da genau das richtige.

Aufstellung gegen Union:

Neuer

Kimmich Upamecano de Ligt Krätzig

Laimer Pavlovic

Musiala

Sane Kane Tel

Coman und Davis nicht im Kader; der Trainer muss ein Zeichen setzen

ich wäre auch für diese Aufstellung aber ich möchte wetten das wieder die Rumpelfüße spielen und dann wird gesagt sie müssen die Chance bekommen die schlechte Leistung Auszugbügeln…

Als ich gestern die Aufstellung gesehen habe, war klar, dass es vor dem Tor wieder luftig wird.
Gore wird sehr schnell wieder in der Startelf stehen.

Ev werden dem Kimmich seine 4 Kinder zuviel, ist schon eine Belastung für so einen jungen Burschen eine derart Großfamilie zu haben, dass dabei nicht alle Gedanken am Fußballplatz sein können ist normal!

Tuchel raus und alles ist gut!

Kimmich / Upamecano / De Light / Goretzka /Musiala/ Müller/ Pavlovic / Sane / Kane / Tel sollten gegen Berlin mal beginnen und einfach FUßBALL ⚽️ SPIELEN. Langsam glaub ich, das Problem ist TT.
Davies ist momentan sowieso voll neben der Spur

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.