FC Bayern News

Bericht: Zweifel an Tuchel bei Bayern-Bossen wachsen

Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Nach der bitteren Heimpleite des FC Bayern gegen Werder Bremen steht Trainer Thomas Tuchel in der Kritik. Laut eines BILD-Berichts sollen auch intern die Zweifel am Coach wachsen. Gut für Tuchel: Ehrenpräsident Uli Hoeneß wünsche sich aber mehr Beständigkeit auf dem Trainerposten.



Bisher kam es selten vor, dass Bayerns Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen öffentlich ein Spiel des FC Bayern kritisierte. Nach der 0:1-Heimniederlage des Rekordmeisters gegen Werder Bremen stellte sich Dreesen allerdings vor die anwesenden Journalisten und sagte: “Wir haben 70 Minuten langweiligen Fußball gespielt und nicht die Einstellung gezeigt, die es gegen jeden Gegner braucht.”

Für die Einstellung der Mannschaft ist immer auch der Trainer verantwortlich, deshalb könnte Tuchel die Worte des Vorstandsvorsitzenden auch als Kritik von höchster Stelle an sich lesen.

Laut eines Berichts der BILD lassen die Dreesen-Aussagen nun keinen Zweifel mehr daran, dass die Zweifel an Tuchel auch intern wachsen.

Hoeneß will offenbar mehr Beständigkeit

Auch Ehrenpräsident Uli Hoeneß ist demnach “ebenfalls nicht mehr gänzlich frei von Zweifeln an Tuchel”. Gut für Tuchel könnte aber sein: Laut des Berichts möchte Hoeneß aber verhindern, “dass der Trainerstuhl seiner Bayern zum Schleudersitz verkommt”. 

Er wünsche sich damit mehr Beständigkeit als unter dem damaligen Vorstandsboss Oliver Kahn und dem früheren Sportdirektor Hasan Salihamidzic, die Trainer Julian Nagelsmann im März 2023 nach nur 21 Monaten auf dem Trainerstuhl der Bayern entließen. 

Wenn der mächtige Klub-Patriarch Hoeneß aktuell gegen eine Trainerentlassung ist, könnte das Tuchels Job als Bayern-Trainer deutlich sicherer machen. 

Die Kritik von Dreesen nahm Tuchel seinerseits gelassen. Bei der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Nachholspiel gegen Union Berlin am Mittwoch sagte Tuchel dazu: “Ich habe mit Jan-Christian Dreesen ein sehr gutes Verhältnis. Es gab jetzt keinen konkreten Austausch.” Der Trainer weiter: “Es ist kein Problem, dass Jan seine Meinung sagt. Wenn er Recht hat, erst recht nicht.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
122 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der Anfang vom Ende.

Meiner Meinung nach liegt es nicht am Trainer, sondern an der Arbeitsauffassung/Einstellung einiger Spieler. Vielleicht hat man nach elf Meisterschaften in Folge und einem Championsleague-Sieg nicht mehr den Willen sich unbedingt Spiel für Spiel für den Erfolg zu “quälen”. Vielleicht sind einige einfach satt.
Dieses Mentalitäts-Problem bekommt man seit über 2 Jahren nicht dauerhaft in den Griff. Bevor ich also als Spieleralibi wiedermal die Schuld beim Trainer sehe, würde ich mal die selbsternannten Führungsspieler und Spitzenverdiener hinterfragen, ob sie diesen Ansprüchen noch genügen.

Last edited 5 Monate zuvor by Sofa-Experte

Arbeitsauffassung… und Tuchel hat die, so viel Urlaub wie der gibt? Der wirkt seit Chelsea auch ziemlich satt und das überträgt sich auf die Mannschaft.

Wirkt also satt? Woran machst Du das fest?
Oder ist das einfach eine von Grundlagen und Fakten losgelöste Behauptung und Anschuldigung?

Mir gibt schon sehr zu denken dass Bayern München bereits zum zweiten Mal nach einem Trainingslager in desolatem Zustand wiederkommt. Offenbar passiert da nix was die Mannschaft iwi annimmt.

Seine Trainingseinheiten sind längst nicht mehr so akribisch…

Aber mach du mal die Augen weiterhin zu. Tuchel ist seit der Premier League nicht mehr der Trainer der er mal war. Er will jetzt auch Einfluss als Manager und statt Spieler auf dem Platz besser zu machen, mischt er sich unentwegt in transferpolitik ein.

Für mich ist Tuchel eine riesige Enttäuschung.

Last edited 5 Monate zuvor by René

Korrekt

Korrektes “korrekt”.

Da sind mir zu viele Gefühle und zu wenig Tatsachen in Deinen Behauptungen. Lass und mal bei den Fakten bleiben.

Wann genau kam Bayern unter Tuchel denn das erste mal aus dem Trainingslager? Waren die 3 Tage letzter Woche nicht das erste unter TT?

Gib mir doch mal bitte einen Einblick in seine Trainingseinheiten und erkläre mir, warum sie Deiner Meinung nach nicht mehr so akribisch sein sollen? Berichte doch mal von den letzten 5-10 Einheiten, was ist Dir da aufgefallen?

Wie konkret mischt den Tuchel im Vergleich zu anderen Profitrainern denn bei Transferaktivitäten mit? Und nenne mir gerne einen Trainer der KEINE Meinung zur Transferpolitik seines verantworteten Kaders hat? Alternativ auch gerne eine Führungskraft aus der Wirtschaft, die keine eigene Vorstellung zu Mitarbeitern aus dem eigenen Verantwortungsbereich hat?

Wenn Du Tuchel aus irgendwelchen Gründen nicht magst, dann ist das Dein Recht und dann kannst Du das gerne auch so sagen – auch ohne konstruierte Behauptungen.

Last edited 5 Monate zuvor by Grosser Zé

Hä? Verfolgst du überhaupt den fc bayern?

Im Sommer hatten wir zwei Trainingslager. Tegernsee und in Asien. Ein paar Tage später das erste Pflichtspiel im Super Cup wo man 3:0 gg Leipzig verlor und Tuchel höchstselbst sich bei Kane dafür entschuldigte, dass es so wirken muss, als habe man 4 Wochen nicht trainiert.

Dann hatte man Kane plötzlich in den Kader, der hat vieles was fußballerisch nicht entwickelt wurde, wieder überdeckt/ kompensiert. Dazu alle 3 Tage Ein spiel. Hier hat sich die Mannschaft quasi selbst trainiert und dank Harry hat’s ja iwi geklappt. Jetzt kam Tuchel wieder mit einem Trainingslager um Ideen zu verwirklichen. Und wieder so ein Auftritt. Das war die Chronologie der Dinge. Tut mir leid falls du offenbar zu unaufmerksam bist um zu sehen dass es fast schon besser für die Mannschaft ist, wenn Tuchel keine Trainingslager leitet.

Das Tegernsee TL ist richtig. Wer kam da desolat zurück?

Asien war kein Trainingslager sondern hatte reine Vermarktungshintergründe und wird für den Partner Audi durchgeführt. Nur weil dort dann auch trainiert und gekickt wird ändern sich Zweck und Ziel einer Marketingtour nicht.

Also, zurück zu Deiner Behauptung die Trainings unter TT seine Trainingsarbeit sei nicht mehr so akribisch – wir warten immer noch gespannt auf Belege und Fakten zu Deiner Behauptung.

Fangen wir mal vorne an: wie viele Trainingseinheiten des FCB unter TT hast Du denn live gesehen?

Natürlich ist die asientour auch Trainingslager.

Das ist doch völliger Quatsch was du erzählst.

Danke !

Wer kümmert sich denn um die Spieler wer motiviert denn die Spieler wer ist denn für die Spieler zuständig,…
Wenn die Spieler um sich selber kümmern müssen um alles ne wofür braucht man überhaupt noch Trainer. Balloch halt morgen sind nicht mehr trainieren. Okay Pass mir vielleicht.

Interessant zu lesen, dass die Bosse Zweifel an Thomas Tuchel haben. Ich habe keine Zweifel am Trainer und seiner Leidenschaft für den FC Bayern, die kann ich permanent spüren. Der Mann brennt für den Erfolg und ist sensibel genug, die Kabine zu lesen. Ich habe vielmehr Zweifel an der Mannschaft und an den Bossen. Wer sich ein derartig dilettantisches Sommer-Transferfenster erlaubt, mögliche Verletzungen der Spieler noch im September kategorisch ausschließt, ist nicht auf Ballhöhe. Wer Oliver Kahn als CEO verpflichtet und Brazzo nach drei Jahren zum Sportvorstand befördert, so dass er sich insgesamt sechs Jahre hindurchwurschteln kann, dem kann ich keine allzu große Kompetenz im Urteilsvermögen attestieren.

Die Mannschaft hat keine Hierarchie, keine Statik und keine Anführer. Müller ist ein Schatten seiner selbst, nur als Pressesprecher brillant, Kane als Neuzugang muss sich erst einmal zurechtfinden und pflegt die vornehme englische Zurückhaltung, Neuer war mit seiner schweren Verletzung beschäftigt, Kimmich ist unter Normalform, Musiala ist noch zu jung und der Rest ist in seinen Leistungen nicht konstant. Wenn wir in wichtigen CL-Spielen oder in Leverkusen in Rückstand geraten, will ich den auf dem Platz sehen, der die Ärmel aufkrempelt und die anderen mitreißt – leider seit längerem nicht vorhanden. Die Spielertypen passen nicht, wirklich nette Jungs mit Sane, Gnabry, Kimmich, Musiala, Coman, Upamecano, Guerreiro, Laimer, Choupo-Mouting, Davies, Tel, Sarr, De Light, Ulreich und Mazraoui, doch alles keine Fighter mit enormer Widerstandskraft. Resilienz und Comeback-Qualitäten sind wichtiger denn je, dies weiß der Trainer nur zu genau. Der Zuschnitt der Mannschaft passt nicht, nur Thomas Tuchel kann man dies nicht vorwerfen.

Auf den Punkt.
Es ist immer so leicht den Trainer zu kritisieren, aber TT holt so viel mehr aus dieser Mannschaft als viele anderen Trainer es schaffen würden.

Das Argument, dass Spieler nach 11 Meisterschaften in Folge zu satt sind, zieht gar nicht.

Welcher Bayernspieler hat 11 Meisterschaften geholt? Dass die Spieler nicht wollen oder können, ja das sehen wir. Nun kann man Spieler austauschen, die rund 50.000 € am Tag verdienen, und die nächsten Möchtegernstars einladen.

Oder man fragt sich, wie Alonso die Spieler in Leverkusen motiviert und einstellt, die mit wenigen Ausnahmen längst nicht die Klasse haben als die Bayernspieler.
Es liegt natürlich auch am Trainer, der sich zusammengekauert und frierend auf der Trainerbank versteckt,

Er setzt vor allem die falschen Zeichen. Wenn ein Spieler zwei- oder dreimal auf der Tribüne sitzt, und ihm sein Manager den sinkenden Marktwert vorliest, dann wir der wieder rennen. Und die jungen Spieler, davon haben wir genug, werden so kämpfen, wie man sich das vorstellt.

Davis 3 Wochen auf der Tribüne wird Real nur noch eingeschränkt interessieren.

Der Trainer muss das aber vermitteln!!! Also auch Verantwortung!!!

Führungsspieler müssen aber stark gemacht werden. TT macht sie ALLE schwach. Kimmich, Goretzka, Müller…

Ja, schon, aber unter Nagelsmann waren gerade Kimmich und Goretzka vom Trainer super stark gemacht.
Und wie war deren Leistung?
Uns fehlt genau das was TT wollte, ein grätschender, Fußball arbeitender 6er, der den anderen zeigt, was es gerade braucht wenn’s nicht läuft!

👍

Jep

Da bin ich mir nicht so sicher.

Die Task-Force hat Salihamidzic rausgeschmissen – aber ansonsten NICHTS hingekriegt, ausser Kane zu holen. Der Spieler ist zwar unglaublich – aber das ist doch kein Verdienst der Task-Force.
Man hat MASSIV Geld dafür locker gemacht. Bei den Rahmenbedingungen hätte das Salihamidzic wohl auch hingekriegt.

Ansonsten hat man JEDEN weiteren Transfer VERBOCKT. Man hat KEINEN einzigen Wunsch des Trainers erfüllt. Er hat keine Spielertypen gekriegt, die er haben wolltem(wie die defensive 6), noch hat man ihm Spieler zur Kaderverbreiterung (RV + IV) zur Verfügung gestellt.

Tuchel arbeitet seit MONATEN mit einem Kader, teil KOMPLETT OHNE Innenverteidiger.
Er muss positionsfremde Mittelfelspieler in der Abwehr einsetzen. Das darf doch nicht der Anspruch sein.

Es ist ja auch nicht so, dass man sich einfach aus dem Regal drunter, aus Bayern II bedienen könnte. Auch dort hat man mit Morrison, Janitzek, Arrey-Mbi, Tikvic wirklich ALLES abgegeben, was einem jetzt helfen könnte.

Wenn Tuchel Wünsche äussert, wird er öffentlich kritisiert.
Jetzt, in der Wintertransferphase passiert NICHTS – obwohl die Problemzonen seit Monaten bekannt sind.

Und wenn die Ergebnisse nicht stimmen, ist der Trainer Schuld?
Da bin ich allmählich raus. Versteh ich nicht und wird Tuchel auch nicht gerecht.
Und das schreibe ich als jemand, der Tuchel NIE haben wollte. Die aktuellen Probleme verursacht nicht der Trainer.

Auf den Punkt gebracht

100 % korrekt und der letzte an dem hier vernünftige Menschen Zweifeln ist TT. Ich kann auch keine Aussage sehen von einem Verantwortlichen, der Zweifel vermuten lässt.

Bericht von der Bild……ich äußere mich nicht weiter dazu

Warum in Sachen Sport immer sehr nah dran und richtig mit den Infos

Schade um die Zeit, sich damit zu beschäftigen.

Gibt es für die Aussage Quellen?

Traurig sowas man kann verlieren aber nicht so leblos

Nach einem Spiel kann jetzt nicht wieder Alles schlecht sein.
Es ist augenscheinlich, dass im Kader Veränderungen vorgenommen werden müssen.
Das ist jetzt im Winter natürlich schwierig, da wird der Sommer wieder “lustig” werden …

schwierig. Wenn er keine gute Rückrunde spielt, ist TT denke ich weg.
Er muss “einfach” zeigen dass er die Mannschaft im Griff hat.

Bedeutet für mich: wenn die Spieler sich endlich den A*** aufreisen und die Bayern endlich einen Fußball zeigen, welchen man sich in München vorstellt, dann hat er eine Chance.
–> Mentalität –> Spielstil / Konzept

Ich glaube nicht, dass er diese beiden Dinge hinbekommt.
Wenn er gehen muss, dann wird es auch einigen Spielern den Kopf kosten.

So sieht es aus..und selbstverständlich muss der Kader extrem verändert werden..viele Spiler müssen auch weg

Einfach ein Frechheit!!! Man stellt ihm nen halben Kader hin von dem einige maximal gehobenes Mittelklasse sind und erwartet dann großen Fussball. Mich kotzt das Management dieses Clubs nur noch an!! Der Tuchel word auch keinen Bock mehr auf diesen Saftladen haben

Er hat schon Angebote von der Insel.

TUCHEL TITELLOS BEDEUTET JOB LOS

Naja
Heynckes hat auch mal eine Titellose Saison überstanden. Und das nicht weil er der Freund von Uli Hoeneß ist. Davon ab feuert Uli Hoeneß auch Freunde, wenn er der Meinung ist dass der Klub was anderes braucht (Siehe guardiola-Verpflichtung).

Aber damals hatte man das Gefühl dass trotz Vize triple eine Mannschaft zusammenwächst, die Jupp noch zum endgültigen Erfolg führen kann. Und so kam es auch.

Aber Tuchel hat stand heute aus Bayern München eine gurkentruppe geformt. So empfindlich wie der Trainer teils auftritt, so empfindlich zeigen sich auch die Spieler auf dem Platz. Ein ganz fragiler Haufen, der nur von Harry Kane (und der Tatsache dass er noch sehr schlecht deutsch versteht) ab und an mal aufgerichtet wird.

Korrekt👍

Entweder CL Sieg oder tschüss, die Meisterschaft wird sich leider vizekusen holen

Abwarten. Nach 18 Spieltagen ist noch keiner Meister geworden. Frag mal Dortmund zu letzter Saison.

Genau

Diese verwöhnten und verhätschelten Jungmillionäre kann kein Trainer der Welt führen. Auch nicht der allseits begehrte Xabi Alonso. Dieses Team ist führungsresistent.

Quatsch.

Sinnloser Bericht. Morgen gewinnen sie erstmal 6:0 und es ist wieder etwas Ruhe da.

Dann muss es natürlich Schlag auf Schlag eine andere Einstellung geben und eine Siegesserie her. Sonst ist ja logisch, dass dann die Zweifel wachsen. Das ist das Geschäft der Trainer, die sitzen alle im Grunde auf einen Schleudersitz, sobald die Erfolge zu lange ausbleiben.

Vielleicht höchstens mit Ausnahme von Streich. Mit dem würden die gemeinsam absteigen und dies auch zurecht.

Ich hoffe die Bayernspieler haben es nun endgültig kapiert und geben Gas. Und ein TT muss nun auch hart durchgreifen. Kimmich als RV (falls keiner mehr kommt) und Davies auf die Bank.

Ja,wahrscheinlich morgen ein hoher Sieg..aber solch Rückschritt immer wieder wird nicht das letzte Frankfurt Werder Spiel gewesen sein..Evtl mit Erfolgen in der CL hat TT noch eine Chance in Sommer mit vielen neuen Spielern..es muss einfach ein großer Schnitt im Kader her

Hoffe bald zu lesen auf titelseite . Tuchel ist freigestellt worden !

Liebe Sophie, ich wünsche es noch viel mehr als du. Es wäre Die erlösende Nachricht des Tages. Mia san mia.

Nein..erst folgt TT erreicht dir Mannschaft nicht mehr🤣🤣

Dann sollen sie ihm seine Spieler wünsche erfüllen und einen Umbruch machen, wenn Tuchel sagt Goretzka und Kimmich sollen gehen dann sollen sie es machen so bekommt man Beständigkeit den Trainer zum wichtigsten Angestellten machen

Blödsinn. Tuchel hält an Guerreiro fest, obwohl der keine Leistung bringt.
Nur wegen vergangener Lokalitäten…

Sowas geht gar nicht!

Diese Zeifel habe ich schon lange.

Es gibt 1000 gute Gründe, die Spieler zu kritisieren. Auch die Verantwortlichen für eine eher unglückliche Transferpolitik.
Aber leichter und spektakulärer ist es den aktuellenTrainer wegzuschreiben und einen neuen, namentlich Alonso, ins Traineramt zu hiefen..
Tuchel hat früh erkannt, daß die Mannschaft personell verändert werden muss…, aber so ist das mit dem einsamen Rufer in der Wüste….

Die Herren Falk und Nidderer konspirieren also wieder fleißig.

Wäre natürlich auf die Erklärung gespannt, warum man sich nach 3 Niederlagen in 25 Spielen von einem Trainer trennen würde der noch Meister und CL Sieger werden kann und sich dem Verein ggü tadellos verhält – und wie große Vereinsambitionen mit dem Transfergebahren zusammen passen.

Gebaren.

Das Spiel in Leverkusen am 21 Spieltag könnte zum Endspiel werden, wenn man das verliert ist die
Meisterschaft sehr weit weg, man muss schon auf ein Einbruch von Leverkusen wie Dortmund im letzten Jahr rechnen. Ohne Meisterschaft wäre der Trainer nicht zu halten, außer man landet in der CL einen Überraschungserfolg.

Jedes Jahr ein Trainer kann kaum die Lösung sein.
Zuerst muss der Vorstand seine Aufgabe machen und gut Spieler verpflichten.

Meine Güte echt kann’s echt nicht sein das jeder Trainer verjagt wird man redet immer von Ansprüche aber die Spieler für große Ziele werden nicht geliefert und nun soll TT gehen 🤷🏾‍♂️🤦🏽‍♂️, du langsam frage ich mich wer diese Mannschaft überhaupt trainieren kann vllt kann man ja Jupp reaktivieren 🤦🏽‍♂️

Lebt der Hund vom Jupp noch, Canda? Solange wird er nicht kommen…

ENDLICH !!!!!! WURDE AUCH MAL ZEIT !!!!!!! #TUCHELOUT !!!!!!!!

Wenn Alonso will wird GT nächstes Jahr weg sein. Es gibt nach 1 Niederlage schon so viel Unruhe so kann es auf Dauer nicht weiter gehen ! Das Hauptproblem die Spielweise ! Wir dümpeln nur rum ohne erkennbares System ohne stammelf !

So sieht’s aus. So viel Unruhe nach nur einer Niederlage. So kann das nicht weitergehen. Erinnert total an Kovac.

Mein Gott was für ein Missverständnis mit Tuchel. Will sich aber keiner eingestehen weil man nicht schon wieder den Trainer feuern will. Aber dass Tuchel nur Unruhe in den Klub bringt, steht für
Mich auch fest.

Last edited 5 Monate zuvor by René

Von wem kommt denn die mediale Unruhe?
Was genau macht Tuchel um Unruhe in den Klub zu bringen? Zähl mal auf -bin gespannt.

Wieso verfolgst du mich jetzt? 😄

– Er fordert eine Holding six und degradiert kimmich vor den Augen der Öffentlichkeit
– Er schlug im Ausschuss Sport völlig wild jeden Tag neue Spieler vor
– er reagierte auf expertenkritik öffentlich sehr dünnhäutig obwohl dies auszuhalten zu seinem Job gehört. Und darüber reden können
– er versprach Hoeneß gut auf „Ulis fc Bayern aufzupassen“, obwohl Hoeneß doch selber bestens aufpasst
– er moniert öffentlich einen zu dünnen Kader

Usw.

Und die Medien machen jedes Mal eine ein Wochen lange Geschichte draus. Es war immer unruhig. In jeder Woche. Selbst wenn sie mal gut gespielt haben.

Er wird das auf Dauer nicht überleben beim fc bayern.

Ich bleib dabei. Bayern braucht einen gentlemen Typen als Trainer a la heynckes. Und Alonso kommt dem am nächsten.

Last edited 5 Monate zuvor by René

P.s. Und das allergeilste was Tuchel jetzt anstößt: er moniert die außenwirkung von Sane. Dabei hat Tuchel selber die schlimmste außenwirkung die ein fc Bayern Trainer je hatte. Miserabel! Er ist der völlig falsche Ratgeber. Und der kriegt Sane nicht in den Griff. Geb ich dir Brief und Siegel drauf. Der spielt immer noch das beleidigte Kind bei jeder Entscheidung, die ihm nicht gefällt.

Der fc Bayern ist auf dem Weg zu einem sauhaufen

Weil ich neugierig bin wenigstens ein einziges mal Fakten und Tatsachen statt nur leere Behauptungen und Deine eigene Meinung von Dir zu lesen.

Du weisst also, was TT hinter verschlossenen Türen gefordert haben soll oder nicht – weil Falk und Co das behaupten? Und das ist dann alles so, weil die Journaille den Besprechungsraum verwanzt hat?

Er degradiert Kimmich, weil er sagt, dass er einen defensiven Spieler neben Kimmich will, damit Kimmich Freiheit im Spiel nach vorne und damit seine Stärken ausleben kann?

Er wird dünnhäutig, weil er sich nicht jede mediale Provokation gefallen lässt? Die Herren Reporter und “Experten” dürfen froh sein nicht van Gaal, Mourinho, Völler oder Klopp diese Fragen gestellt zu haben – da würden die Ohren heute noch klingeln.

Wie schon erwähnt: Deine Abneigung ggü TT ist Deine persönliche Sache. Aber dann hab doch den Mumm und schreib es doch einfach so und konstruier nicht ewig irgendwelche fadenscheinigen Argumente für Deine Abneigung herbei!

Lassen wir es, lieber bas.t.ian z.

Du langweilst mich nur noch.

Last edited 5 Monate zuvor by René

Fakten und Tatsachen sein lassen?
Wusste nicht, dass man sich hier rein auf Niveau Spekulationen *Bauchgefühl bewegt und Geschwurbel und Küchenpsychologie reicht um eigene Welten zu bauen.

Was bedeutet bast? Verwechselst du mich?

Du hast keinen mumm. Sonst würdest du das offensichtliche zugeben.

Ich habe keine Ahnung warum du ständig nach Fakten rufst und dich über angebliche Anschuldigungen empörst

1. das ist ein Meinungsforum. Hör auf bei anderen Maßstäbe einer wissenschaftlichen Arbeit anzulegen. Sonst diskutiert bald keiner mehr mit dir über Fußball.
2. etwas emotionaler Abstand stände dir gut zu Gesicht. Eine Kritik an der Arbeit eines Trainers ist keine Anschuldigung. Du übertreibst einfach.

Ich hab da kein Bock drauf.

Last edited 5 Monate zuvor by René

Du bringst kein sachliches Argument und beurteilst TT und Spieler rein anhand von Gefühlen – und ich soll bei aller meiner sachlichen Argumentation emotional Abstand nehmen?

Meinst Du das alles ernst?

Wenn nicht durch ein Wunder die Cl gewonnen wird..ist er in Sommer weg..da muss man kein großer Prophet sein…hoffentlich gehen dann aber auch einige Spieler gleich mit

Andersrum: ich behaupte, er gewinnt die CL und die Meisterschaft und teilt dem Verein anschliessend mit, dass er für eine weitere Saison in so einem Zirkus nicht zu Verfügung steht. Und dann will ich die langen Gesichter mal sehen, vor allem von einigen Pappnasen hier. So wie Dir.

Watn Träumer 😄

Von Dir Pappnase auch.

René hat Recht.

Das entscheidest also Du?

Die aufkommende Kritik an TT vermag ich absolut nachzuvollziehen. TT muss endlich mal den Mut aufbringen, bei der Aufstellung rotieren zu lassen. Sane, Coman und Davies brauchen dringend eine Pause. Sane hat mit 28 seine divenhaften Allüren noch immer nicht im Griff und Coman und Davies sind beide außer Form. Kimmich gehört genaugenommen ebenfalls auf die Bank, maximal noch als RV auf den Platz. Für MI erwarte ich die folgende Aufstellung.

——– Kane
Tel – Musiala – Müller
—- Pavlovic – Goretzka/Laimer
Guerreiro – Upa – de Ligt – Kimmich/Dier
—————- Neuer

Also, ich mag falsch liegen, aber immer wieder stehen die Trainer am Pranger, weil die Mannschaft schlecht spielt. Ja, er müsste einige faule Äpfel aussortieren!! Wen?? Gerne die designierten Weltstars, zumeist leider deutsche Nationalspieler. Und wo steht eben diese N11??? Genau….. Selbstreflektion bei den Spielern findet nicht statt, Leistung auf dem Platz geht gegen 0!!! Ein Kimmich, ein Sane (trotz Scorerwerten), ein Goretzka, ein Müller…alle meiner Meinung nach nur noch ein Schatten vergangener Tage!!! Dazu ein Coman, Davies…Herr Gott schenke ihnen zumindest ein Minimum an Balltechnik und Fußballverstand!!!! Gebt den Herren die Freigabe und bemüht euch um hungrige Spieler….
Die immer wieder genannten Namen wie Zubimendi, Bergvall, Wirtz, Boey, Popovic, etc pp.
sind doch allesamt mir enorm potential ausgestattet!!
Aber 1 Vorwurf muss er sich gefallen lassen, der TTT…wenn du das siehst, was falsch läuft, hab die Eier und ändere es!!! Siehe Pavlovic und Tel…gebt ihnen die Chance, sie werden es danken und mit Leistung zurück zahlen!!!

Habe fertig.

Selbstverständlich ist nicht nur TT verantwortlich ,sondern gewisse Spieler auch..aber durch seinen ganzen Wechsel System Umstellung und Lieblingen.. irritiert er die Mannschaft..er hat es nicht geschafft die ganze Mannschaft hinter sich zu bringen..und wird es auch nicht..

Hoeneß hat das zu verantworten, den miserablen Job von Salihamidzic, den unterirdischen Transfersommer und -Winter. Hoeneß muss weg, 200 Mio in den Kader stecken und diese ganze B-Klasse wie Mazraoui, Laimer und Co zum Teufel jagen

Zumindest Pool und City, vermutlich auch Real, haben erkannt, wie wichtig ein oder der Trainer ist. Die ersten Beiden sind auch gehaltlich topplatziert. Die Jahre der 3 beim Verein bestätigen es. Ganz offensichtlich sind sie bei sportlichen Entscheidungen frei von unqualifizierten Einlassungen. Die Kader werden, wenn irgendmoeglich, so zusammengestellt, wie sie es sich vorstellen. Hin und wieder”darf” auch einer der Unzufriedenen gehen. Sie stellen auf, ohne Rücksicht auf Irgendjemand. Am Ende steht jeweils eine Mannschaft auf dem Platz, die liefert. Arsenal darf man mit Arteta, der schwierige Phasen hatte, aber offensichtlich etwas aufbauen durfte, dazunehmen. Bei Poccettino sieht man sowohl in Paris wie auch Chelsea das Vereinsproblem. Aehnlich auch bei Ten Hag und Xayi. Bayern wird sich schnell entscheiden muessen , welchen ( Trainer)weg sie nun gehen wollen. Aktuell hat nicht nur dieser Trainer eine in jeder Hinsicht dysfunktionale Mannschaft mit problematischen PERSONAL, auf das er wenig bis keinen Einfluss hat, und wie immer ein sehr problematisches Management, das von jedem Trainer Unmoegliches verlangt, genannt Kreativitaet. Jede Führungskraft waere “begeistert”. Beste Ergebnisse bei unzureichendem Personal, das kaum noch mitzieht, was will man mehr. Tuchel sollte gehen und sich einen Verein suchen, der den Trainer weniger sabotiert. Und Alonso sollte gut ueberlegen, wo er wann hingeht.

Tuchel nimmt den Spielern die Lust und das Selbstvertrauen.

Bis Saisonende bleibt er sicherlich nicht

Thomas Tuchel und das ist Fakt hat noch kein System in die Mannschaft eingebracht. Ich zweifle langsam daran ob er der richtige Trainer ist bei den anderen Vereinen war nicht nur Sonnenschein. Als Trainer muss ich doch versuchen auch während eines Spiels was zu ändern und nicht regungslos auf der Bank zu sitzen.

Dieses ganze “es liegt am Trainer oder an der Manschaft mit ihrem Einsatz und Willen sich bis zum letzten zu pushen.” Ja es sind hochbezahlte Profis, aber leider halt auch nur Menschen und da gibt es so etwas wie Befindlichkeiten z.b Empathie, Sympathie, Antipathie, oder, oder…..
Das heißt, man wird nie genau sagen können wie sich die Kausalitätskette den nun zusammen setzt, aber am Ende kannst du die Manschaft nicht komplett austauschen. Die Realität war schon immer das es mit am Trainer liegt wenn es gut läuft, aber auch wenn es schlecht läuft. Was also wenn die eine Persönlichkeit (Trainer) grund dafür ist, das die anderen Persönlichkeiten (Manschaft) nicht an das Limit zu kommen?!

Meine Zweifel an die Bosse wachsen!

Wie soll eine Mannschaft Meister werden oder die geforderten Leistungen bringen wenn die meisten Spieler lieber heute als morgen unter einem neuen Trainer arbeiten würden.
T demontiert selbst gestande Spieler wie Kimmich, Goretzka, und Müller anstatt diese zu unterstützen.
Einen Tel sieht man überhaupt nicht mehr spielen.
T bring den ganzen Laden durcheinander in dem er von Anfang an neue Spieler forderte und noch immer fordert.
Stellt der Truppe einen Trainer mit Empathie zur Seite und die werden wieder Meister. Egal wie die Person heißt.
Mit T jedenfalls nicht.

Wahrscheinlich hast Du Recht. Wenn mann Müller, Kimmich, Goretzka als gestandene Spieler immer konsequent einsetzt, ihnen gut zuspricht und auch gerne die freie Wahl der Lieblingsposition überlässt, dann wird das zu maximalem Erfolg führen. Also so wie die letzten 3 Jahre im Verein und der Nationalmannschaft – oder hab ich da was verwechselt?

Mit solchen Aussagen gibt man der Mannschaft wieder einen Freifahrtschein. TT allein ist bestimmt nicht für die schlechten Leistungen verantwortlich.

Kimmich auf die Bank setzen. Pavlovic spielt das was ein sechser tun soll, hinten absichern und vorne die Offensive in Ruhe lassen. Kimmich ist die ganze Zeit direkt im 10er bzw. 9er Bereich rumgelaufen. Was macht er da?

Leute, wenn Bayer nicht so stark wäre, würde niemand was sagen. Die Punkte die bisher geholt worden sind doch Top. Für mich ist die Mannschaft nicht homogen und viele sind überbewertet! Wer kämpft denn wirklich auf dem Platz. TT muss nun Kahns und HS Transfermist ausbaden.

Mit Kimmich ist die Mannschaft Durchschnitt

Ich bin kein Bayern-Fan, aber muss folgendes sagen:
Jetzt lasst doch mal die Kirche im Dorf. Fakt ist, dass die Bayern letzte Saison nach 17 Spieltagen 36 Punkte hatten, diese Saison sind es 5 Punkte mehr und man heult und hackt auf dem Trainer rum.
Es ist doch mal schön, wenn nach 11 Jahren mal wieder jemand anderes Meister wird.
Die Bundesliga war die letzten Jahre so langweilig. Sah man ja auch an den Einschaltquoten. Endlich ist mal wieder mit Leverkusen jemand da, der die Sache spannender macht.
Deshalb drücke ich Leverkusen auch fest die Daumen, denn nächstes Jahr wird alles wieder langweilig werden, wenn die ganz großen Vereine die Leverkusen-Spieler weglaufen. Dann sind die Bayern im Febraur 2025 bereits Meister.
Deshalb verstehe ich nicht, warum man jetzt auf dem Trainer herumhackt

Ich denke Tuchel muss jetzt liefern!

Ich denke, die Mannschaft muss jetzt liefern!

Man hätte ja einfach bei Nagelsmann bleiben können …

Bei so desulaten auftreten, sollte man mal nachdenken ueber grasse Gehaltskuerzungen. So kann es nichtmehr weitergehen. Die stinkfaulen zum Teil arrogant auftretenden Herrn mal kraeftig zur Kasse bitten.

Die Statisik im Vergleich zu Nagelsmann

comment image?stp=dst-jpg_s640x640&_nc_cat=1&ccb=1-7&_nc_sid=3635dc&_nc_ohc=8EPYukI8oqQAX87HIPg&_nc_ht=scontent-ham3-1.xx&oh=00_AfBHjXxFgrWvJ785jvk4koExH4j1o7t1phtPy3ls_c1Oew&oe=65B5AFDC

Manchmal sollte man sich einfach Fehler eingestehen und einen Schritt zurück machen. Tuchel ist laut Transfermarkt der mit der schlechtesten Punktausbeute. Man sollte entweder versuchen Hansi zurück zu holen oder Xabi.

Quelle: https://www.transfermarkt.de/fc-bayern-munchen/mitarbeiterhistorie/verein/27

He,
ja, aber nur weil er im ersten halben Jahr noch Flick Fußball hat spielen lassen.
Nehmen wir mal den Zeitraum ab dem Nagelsmann seine eigenen Ideen eingebracht hat (Rückrunde 2021) wird’s deutlich düsterer.

Kann Hoeneß haben aber nicht mit diesem Trainer NICHT mit dem unbelehrbaren Tuchel

Lustig hier all die “Trainerkommentare” zu lesen,jedes Fernsehprogramm langweilig dagegen

“Zweifel” , immer die alte Leier. Gebt TT endlich Geld in die Hand. Festgeldkonto ist doch voll.

Xabi Alonso ist zu intelligent, um sich das beim FC Bayern anzutun. Er wird mit Leverkusen Meister. Dann wird das Thema Bundesliga für ihn durch sein. Eine Meisterschaft mit Bayern würde ihn sicher nicht befriedigen. Er strebt nach neuen Herausforderungen. Bei Real hat er beste Chancen die CL als Trainer zu gewinnen. Oder bei Liverpool. Dort ist sowieso Kohle vorhanden.

Arsene Wenger bis Sommer. Parallel ab Sommer Xabi Alonso verpflichten!!!

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.