FC Bayern News

“Aussage nicht richtig wiedergegeben” – Hamann entschuldigt sich bei Tuchel

Didi Hamann und Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Mit seiner jüngsten Kritik an Thomas Tuchel hat Dietmar Hamann zuletzt für viel Aufsehen gesorgt. Der TV-Experte wurde sogar von den Bayern-Bossen dafür öffentlich angezählt. Nun hat sich der ehemalige FCB-Profi bei Tuchel und den Münchnern für seinen Fauxpas entschuldigt.



Hamann hatte Tuchel am Sonntag im Rahmen der Sendung Sky90 scharf für dessen “Spanien-Aussagen” kritisiert und dem FCB-Coach vorgeworfen, wonach dieser öffentlich mit einem Trainer-Job beim FC Barcelona liebäugeln wurde.

Am gestrigen Montag folgte dann eine Reaktion der Bayern, die sehr deutlich zum Ausdruck gebracht haben, dass die Hamann-Kritik ungerechtfertigt sei. Der Klub betonte zudem, dass Thomas Tuchel nicht über eine mögliche Nachfolge von Xavi Hernandez gesprochen habe, sondern lediglich allgemeine Fragen der Fans zu Spanien als Fußballland beantwortet hätte.

“Dafür möchte ich mich bei Thomas entschuldigen”

Der TV-Experte hat sich jetzt bei den Bayern und Tuchel für seine falsche Interpretation der getätigten Aussagen entschuldigt: “Er hat nicht gesagt, dass er gerne mal in Barcelona oder in Spanien trainieren wolle. Dafür möchte ich mich bei Thomas Tuchel und den Bayern entschuldigen”, erklärte dieser gegenüber Sky.

Hamann hat die Aussagen von Thomas Tuchel “nicht richtig wiedergegeben bzw. falsch interpretiert”. Demnach habe er erst kurz vor der Aufzeichnung der TV-Sendung die Aussagen des FCB-Trainers mitbekommen und “in der emotionalen Diskussion darauf Bezug genommen”.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
55 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Vielleicht nimmt Didi zukünftig mal den Fuß vom Gaspedal.

Was er über Tuchel, Nagelsmann, Flick, Terzic und Rose in den letzten Jahren rausgehauen hat war einfach drüber!

Genau, das. Kritisieren und Meinung haben ist alles ok. Der Ton macht die Musik. Und da ist speziell Didi zunehmend drüber. Nicht nur bei den Bayern oder Tuchel.

Kritisieren und Meinung haben geht auch auf den Sack. Vielleicht laufen einfach zu viele Leute mit einer Meinung durch die Gegend. Neuer Trend: Öfter mal keine Meinung haben.

Ist das jetzt deine Meinung?

Das düm.mste, was ich je gelesen habe.

Nichts sagen so wie unser Kanzler?
Dann macht man nichts falsch und geht anderen nicht auf den Sack ?
Lieber eine Meinung haben und diese auch klar vertreten!

Der dümmste Mist was ich hier glaub je gelesen habe !!

Klopp nicht zu vergessen…

Und was wurde hier von den FCBInside Superexperten über Tuchel, Nagelsmann, Flick,
Terzic, Rose und all so vielen anderen Trainern und Spielern in den letzten Jahren immer
rausgehauen? Das war wohl alles ok und nicht einfach drüber? Schon klar. Nur wenn man
schon über andere richtet, dann sollte man selbst aber auch fehlerfrei sein.

FCB droht mit Konsequenzen und Sky rüffelt Didi leicht und er entschuldigt sich mit einer Ausrede.

So ungefähr wird es gelaufen sein. Wer die Sky90 Sendung gesehen hat, wird wissen, dass er nicht mal eben so was falsch interpretiert hat. Der war voller H.ass auf TT und hat sich ausgek.otzt.

Diese Entschuldigung ist niemals ehrlich gemeint. Zudem hat er TT auch als das größte Missverständnis seit Klinsmann bezeichnet.

Es ist eindeutig, dass er sich aufgrund von Druck per Lügengeschichte versucht wieder rauszureden. Ich nehme ihm diese Entschuldigung nicht ab. Hoffe jedoch, dass jetzt mal etwas mehr Ruhe ist.

Das sehe ich wie Du. Der Spruch mit dem “größten Missverständnis seit Klinsmann” ist ja der eigentliche Skandal und das war sehr genau überlegt.
Wir werden uns aber leider immer wieder mit dieser Konfrontation beschäftigen – jedenfalls solange der FCB nichts dagegen setzt und dafür sorgt, dass man irgendwo eigene ehemalige Spieler und Experten aufbaut und auf einer Plattform etabliert. So lange werden Hamann und Matthäus die “Experten-Meinungen” dominieren.
Warum also nicht die ganze negative Energie rund um Hamann umkehren und positiv im Team und für die kommenden Aufgaben nutzen – die Antwort liegt auf dem Platz 😉

Last edited 26 Tage zuvor by Mat

Und als einige User hier genau das selbe schrieben, dass Thomas Tuchel das
größte Missverständnis seit Klinsmann ist, dies wurde nicht kritisiert, sondern
noch mit Likes belohnt. Aber das ist ja auch etwas anderes und natuerlich wird
sich hier auch niemand mehr an diese Kommentare erinnern oder was alles zu
Thomas Tuchel gesagt bzw. geschrieben wurde.

Von all den andern Kommentaren muss man erst gar nicht anfangen zu reden,
denn diese Kommentare würden Bände füllen.  

Zitat:
“Es ist eindeutig, dass er sich aufgrund von Druck per Lügengeschichte versucht wieder rauszureden. Ich nehme ihm diese Entschuldigung nicht ab”.

Damit kannst du evtl. recht haben oder aber auch nicht. Denn auch ich habe Uli Hoeneß
Lügengeschichten, Heulattacken und Entschuldigungen in der Öffentlichkeit, vor Gericht
und sowohl vor seiner Inhaftierung auf der JHV und auch danach nie abgenommen, als
er sich perfekt, gut überlegt und wie immer in Szene setzte und einen auf Mitleid machte.

Somit ähneln sich halt viele Gemeinsamkeiten von Menschen und liegen letztlich dicht
beisammen, auch wenn es dabei oft um gravierende Unterschiede ihrer Verfehlungen
geht.

Niemand interessiert die Meinung eines Rassisten.

Komm, geh zu deinem Buddie Nick Salihamidzic, denn der wird dir jetzt zuhoeren, wo er doch jetzt soviel Zeit hat, nachdem er endlich nicht mehr beim FC Bayern ist. Seltsam, der hatte doch noch Vertrag bis 2025. Oder hat der FC Bayern ihm nahe gelegt, den Verein besser zu verlassen. Denn eine Hilfe war er ja all die ganzen Jahre nicht und bekam nur Dank Papi einen Vertrag.

Aber wahrscheinlich muss er jetzt bei seinem Vater in Frankfurt arbeiten und ihn dabei helfen, die Toiletten in dem Wohnheim umzubauen, wo er die Mieter durch seine Umbauarbeiten sehr veraergert hat und die jetzt gegen ihn vor Gericht klagen. Naja man sollte halt nicht nur ans viele Geld und an hohe Mieteinnahmen denken und aus einem einfachen Wohnheim ein teures Luxus Domizil bauen, wenn dabei die ehemaligen Mieter auf der Strecke bleiben.

Nur hoffentlich kann dein Buddie Nick besser die Toiletten umbauen, als wie er Fussball spielen kann. Aber egal, notfalls kann er ja auch am Betonmischer arbeiten.

Sag ihm liebe Gruesse und sag ihm, es wird endlich mal Zeit dass er etwas arbeitet. Ok? Danke Gundilein.

Last edited 26 Tage zuvor by Spiegeley

Manche brauchen halt Aufmerksamkeit um jeden Preis. Das muss man doch berücksichtigen. 😉

Er hat noch ganz viele andere unfaire Sachen gesagt.
Man sollte sich bei Sky fragen ob er noch Tragbar ist.

Sky nervt nur noch. Keine CL, kein Fr/So Bundesliga, nicht mal mehr Handball-Bundesliga.
Will man mit Krawallbrüdern mit Hamann übertünchen. Die permanente Dramatisierung von Pfürzen nervt total.
Bayern/Tuchel machens richtig. Wird Zeit, nicht mehr alles hinzunehmen.

du beschwerst dich darüber….evtl weil Dazn noch da ist die die Fr und So Spiele Bringen

Das sind dann genau diejenigen, die am lautest brüllen und alle anderen massiv
angehen, kritisieren und aufs Schärfste beleidigen und keinerlei Kritik gegen sich
selbst dulden.

Der Groll gegen Sky und DAZN liegt sicherlich nicht nur an Matthäus und Hamann.
Sondern wohl vordergründig eher an deren neue und stets steigende Monats- und
Jahres Abo Preise, die viele User einfach nicht mehr gewillt sind zu bezahlen oder
zu teuer geworden sind.

Es gibt zudem keinen einzigen TV-Experten, Trainer oder auch sonst wem, der hier
noch nicht angeeckt ist und als unfähig hingestellt wurde. Man sieht ja auch, gerade
in den letzten Tagen, wie und was hier selbst über Thomas Tuchel sowie auch Klopp
abwertend geschrieben und abgelästert wurde. Die Superschlauen und Fehlerfreien
sind nur diese User, die hier 24-Stunden auf FCBInside abhängen und über andere
richten und beleidigen. Denn dieses Monopol besitzen und beanspruchen sie ganz
allein für sich selbst.

Alles schön und gut – aber er sollte sich die Frage stellen, warum er EMOTIONAL darüber diskutieren muss?

Darin liegt doch die Wurzel des Übels. Als externer Experte könntest du das Ganze doch relativ entspannt von der Seitenlinie aus betrachten.

Hamann dreht immer am Rad, wenns um Bayern München geht. Egal wie man spielt, egal welche Titel man holt jund eigentlich egal, wer Trainer dort ist.

Da hat sich irgendwas eingebrannt bei Didi – und ich kann nicht beurteilen, wann und wie das geschehen ist.

Bei Lothar ist es ja nicht unähnlich. Bei dem kann mans aber auf das “Greenkeeper”-Thema zurückführen. Bei Didi weiß ich nicht, ab wann es aus dem ruder gelaufen ist?

ULI HOENESS HAT IHN AUSGESCHLOSSEN BEI DEN BAYERN LEGENDEN MITZUSPIELEN. DIDI SEI KEIN TEIL DER BAYERNFAMILIE MEHR

ja aber das war doch die Konsequenz und nicht die Ursache. Da ist der Karren doch schon im Dreck gesteckt.

Sorry, aber wenn es danach geht, dann dürfte gerade Uli Hoeneß schon lange nicht
mehr im Amt stehen. Gerade Uli Hoeneß muss den Mund aufmachen und einen auf
Moralapostel machen. Das was er getan und verbrochen hat, war weitaus schlimmer
gewesen. Und er hat nicht nur falsches von sich gegeben, sondern er hat sich an der
Allgemeinheit aufgrund seiner Gier bereichert. Und da gibt es auch noch einige andere
Kandidaten, die dann ebenso aus der “Bayern Familie” ausgeschlossen gehören.

Ich will Hamann sicherlich nicht verteidigen, nur man sollte dann schon so konsequent
sein und auch bei anderen “Lieblingen” nicht über deren Verfehlungen hinwegsehen.

So ist es. Der Uli H. der Metzger Bub aus Ulm hat ja selten lange überlegt, wenn er zum Rundumschlag ausholte. Immer drauf auf “die Mutti” – Uli’sMotto. Und verdiente Spieler könnten schon noch mind. Greenkeeper sein. Das täte dem Rasen gut – und auch dem Uli. Der Loddar weiß ja noch, wie es geht.

Zitat:
“ULI HOENESS HAT IHN AUSGESCHLOSSEN BEI DEN BAYERN LEGENDEN MITZUSPIELEN. DIDI SEI KEIN TEIL DER BAYERNFAMILIE MEHR”

Uli Hoeneß meinte aber auch einmal, sich anmaßen zu können, Paul Breitner von der
Ehrentribüne und aus dem Ehrengastbereich verbannen zu können. Nur weil dieser ihn
seinerseits kritisierte. Nur was machte Uli die ganzen Jahre? Er machte nichts anderes
als was die TV-Experten heute auch tun. Und das auch immer in der Öffentlichkeit, ohne 
jemals Rücksicht auf diese bestimmten Personen genommen zu haben. Man denke nur
einmal an all seine Hetzkampagnen und Aussagen über andere Trainer, Präsidenten und
Fußballspieler. Speziell über so Spieler, die er dann einige Jahre später zum FC Bayern
holte oder im Gegensatz zu diesen, viele auch grundlos absägte. Das war Uli Hoeneß. 

Er war mit Sicherheit nicht immer der Hero, den heute viele immer ihn sehen. Das was 
die sogenannten TV-Experten heute machen, dass war all die ganzen Jahre Uli Hoeneß.
Aber noch weitaus schlimmer. Nur da wurde er nicht ansatzweise so angegangen und
von jeden kritisiert und beleidigt, so wie es heute bei all den TV-Experten der Fall ist.

Und das mit dem Argument, “Hamann sei wegen seiner Aussage kein Teil der Bayern
Familie mehr”, so wie man es auch bei Bouna Sarr hier auf FCBInside schon schrieb,
dass “Bouna Sarr noch nie ein Teil der Bayern Familie gewesen sei”, also sorry, wenn
der Hase so läuft, wäre es mir sowas von egal, Teil dieser Bayern Familie zu sein oder
nicht. Und das ist genau das, was ich auch mit der Rücksendung all meiner Urkunden,
Ehrennadeln usw. an den FC Bayern auch getan und gezeigt habe. Und es ist auch bei 
Weitem nicht so, dass Hamann oder auch all die anderen TV-Experten, egal auf wessen
Sender, noch nie etwas Positives und Gutes über den FC Bayern gesagt haben. Nur das
wird nicht gehört, wird übergangen und steht auch nicht zur Diskussion.

Lothar ist aber nicht immer nur kritisch.

Hamann wirkt irgendwie verbittert, da scheint sich tatsächlich was festgesetzt zu haben. Weiß der Himmel. Allerdings muss man ihm bei dem Gulasch, dass er erzählt, ja auch nicht zuhören.

Es war so klar das er seine Aussage wieder zurück zieht. Ich kann sein Gemecker einfach nicht mehr ab.

Erst informieren und dann reden, wenn ich schon höre er saß in der Maske und hat nebenbei anscheinend gehört das Tuchel mit Barcelona in Verbindung gebracht wird.
Das heißt selbst nicht das ganze Interview gehört aber dann gleich raus und so ein Statement raushauen ist unter aller Sau.
Dann nützt auch die Entschuldigung die wahrscheinlich ihm Sky vorgelegt hat auch nichts mehr.
Eines ist sicher bei uns Fans ist er ein für alle mal durch.

Ja, er hat sich hier und auch in anderen Kommentaren oftmals falsch geäußert und ist auch
des Öfteren durchaus über das Ziel hinausgeschossen. Aber er hat sich zumindest bezüglich
seines letzten Kommentars sowohl bei Thomas Tuchel und auch beim FC Bayern entschuldigt
und dies auch in der Öffentlichkeit berichtigt.

Es ist aber auch hier auf FCBInside nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen. Und bestimmt
nicht selten wäre es auch angebracht, wenn sich der eine oder auch andere User im nachhinein
für so oftmals falsche und unter der Gürtellinie gemachten Aussagen, Kommentare sowie auch
Beleidigungen entschuldigen würde. Aber gewisse User stehen halt in ihrer eigenen Ansicht und
Überzeugung über dem Recht.

Ich denke, du solltest das nicht vergleichen. Was irgendein Honk anonym in einem online-sportforum absondert hat doch nicht dien Tragweite von dem, was ein bezahlter TV-Experte vor laufenden Kmeras von sich gibt.

Es ist gut, dass er sich entschuldigt hat. Wird spannend, ob er in den nächsten Monaten etwas den Fuß vom Gas nimmt.

Und dass wir uns nicht falsch verstehen: Ich finde gut, wenn nicht jeder Experte und Ex-Spieler die Bayernverantwortlichen mit Samthandschuhen anpackt. Natürlich sollen Mißstände offen angesprochen werdem und der finger mal in die Winde gelegt werden.

Grad bei Didi (und bei Lothar, der sich zuletzt etwas zurückhält) geschieht das aber ohne Maß und Ziel. Und das in einem Ausmaß, daß man dem Experten nicht mehr abnimmt, als Experte zu agieren, sondern einfach nur, um “missgunst-getrieben” und aus sicherer Deckung heraus Ohjrfeigen zu verteilen.

Vielleicht sollte der mal einen Gang zurückschalten.. Wenn man schon „emotionale Diskussion“ bei einem Expertenpack lesen muss, weiß man schon Bescheid.

Unwichtige Person mit unwichtigen Aussagen – und jetzt unwichtigem Versuch der Entschuldigung. Hamann komplett ignorieren!

Auch er gehört zur Bayernfamilie und hat einen Fehler gemacht. Dafür hat er sich entschuldigt. Er kritisiert, weil auch er merkt, dass irgendwas schief läuft. Es ist manchmal drüber, ja. Du wirst ihn allerdings nie in der Bayernfamilie gesehen haben, da du zu jung bist.

Lieber Grosser

Ich verstehe dich sehr wohl wie du das siehst. Keine Frage. Nur man sollte die Sache
auch einmal aus einer anderen Perspektive sehen. Daher nochmal zur Verdeutlichung.

Ich verteidige Hamann nicht. Nur ich springe nicht auf das Boot mit auf, so wie es jetzt
viele tun, die gegen Hamann mobil machen. Hamann hat sich nun entschuldigt, seine
Aussage in der Öffentlichkeit berichtigt und somit sollte es auch gut sein. Vielmehr rege
ich mich über die heuchlerische Art und Weise über Uli Hoeneß auf. Jedoch um das zu
verstehen und nachvollziehen zu können, muss man meine eigene Verbundenheit zum
FC Bayern näher kennen. Und ich bin mittlerweile 56 Jahre sehr eng mit den FC Bayern
verbunden und habe in dieser Zeit sehr viel erlebt. Damals gab es noch keinen Hainer,
Dreesen oder sonstige, die gegen solche Aussagen/Kommentare vorgegangen wären.

Gerade diejenigen, die hier eifrig ihre Dislikes vergeben, die waren bestimmt noch kein
einziges Mal mit Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge und auch Spielern wie Mehmet,
Auge, Roque, Claudio, Bixente, Jeremies und auch Schwabl jemals gemeinsam (privat)
an einem Tisch gesessen, um zu wissen, was Uli Hoeneß früher selbst immer über die
anderen Trainer, Spieler und auch sonstige Menschen vom Stapel lies. Und da spielte
es auch keine Rolle, ob das wahr war oder nicht. So manche könnten ein Buch davon
scheiben. Und hier will Uli plötzlich auf Moralapostel machen. Gerade er.

Auch dass es hier nur wenige geben wird, die jemals bei Franz zu Hause in Giesing
oder auf der Beerdigung von Franz Vaters und seiner Mama waren. Daher schreibe
ich auch stets das, was ich denke und lasse mir auch bei 1000 Dislikes meinen Mund
nicht verbieten. Aber alle anderen sind ja stets die großen Experten, die immer über
alles bestens Bescheid wissen, kritisieren und auch beleidigen dürfen. Ich halte mich
da eher zurück, denn ich erinnere mich noch zu gut an eine andere Zeit, wo solche
Kommentar keine einzige Zeile zu so einer solchen Aufruhr wert gewesen wäre.

Jedoch der Gewinner und verdienen daran tut letztlich nur FCBInside. Denn sobald
ein Lothar Matthäus oder Didi Hamann etwas Negatives irgendwo sagt, wird gleich 
ein Beitrag daraus gemacht, mit dem Ziel, viele viele Klicks generieren zu können. 
Aber über andere Vorkommnisse zu schreiben, die vielleicht von einigen Usern hier
nicht so gern gelesen werden, darüber gibt es keine Beiträge und diese übergeht
man einfach. Daher gut dass es Lothar Matthäus, Hamann und all diese ganzen
TV-Experten gibt, über die man hier Woche für Woche negativ schreiben und über
sie herfallen und berichten kann.

Ich wollte dir das nur mal von meiner Sichtweise schreiben. Ich bin jetzt aber weg.
Servus und viel Spass noch.

Er hat auch gesagt, Tuchel habe im letzten Jahr 10 Punkte auf Dortmund verloren. Auch das ist komplett falsch und keine Info, über die er sich kurz vor der Sendung „informiert“ hat.

Aber der BVB hat für ihn den Meistertitel gewonnen. So könnte man es nennen.

Es kann ja jemand eine entsprechende Meinung haben – okay, aber die Aussage von Hamann war faktisch falsch. Tatsächlich hat Tuchel die Mannschaft auf Platz 2 übernommen und zur Meisterschaft geführt.

So grundsaetzlich falsch ist der Hinweis, nicht zu Allem was zu “meinen” , nun nicht. Vor allem wenn es die Aeusserung geht. Das konkrete Problem bei Hamann besteht aus 2 Teilen, ein Sender, der Krawall braucht, weil er sonst nichts Substantuelles liefert bzw schon ziemlich aus dem letzten Loch pfeift, und ein persoenliches Problem, das es leicht macht, ihn zu instrumentalisieren. Es geht um Bedeutung, wie auch immer, und Hamann ist, seine Geschichte beweist es, nach dem Fussball ziemlich tief gefallen. Nun erhaelt er die Chance, wieder wer zu sein und sogar deutlich Erfolgreichere zu bashen, was besondere Machtgefuehle und Genugtuung vermittelt. Ansonsten war da nur Scheitern oder Versagen. Zur Freude von Sky nimmt er sich nun regelmaessig kompensatorisch die Prominenz vor. Ob er ( oder auch Sky) dazu noch ein spezielles Problem mit Bayern hat, ist unklar, aber moeglich. Es gibt ja Ehemalige, die vom Patriarchen deutlich mehr wertgeschaetzt werden. So etwas kränkt und ruft nach “Rache”. Was Sky ( und Bild) selbst betrifft war klar, dass die Reaktion von Tuchel auf Hellmann die Journaille und ihre Bediensteten reflexartig vebruedert. Man haelt gegen den Aussenfeind zusammen. Und die Journaille ist es gewohnt, auszuteilen aber nicht einzustecken und ist regelrecht beleidigt, wenn sich einer wehrt. Sie waehnt sich, obwohl nicht produktiv oder wertschoepfend unterwegs, als Herr ueber fast Alles. Ein Zurechtstutzen der Auswuechse waere ueberfaellig.

Besser kann man es nicht sagen.

Didi ist bei Sky unverzichtbar. Wenn sie auch noch die Rechte am BL Samstag verlieren gibt’s nur noch die 2.-Liga-Konferenz, die 3. Liga und die WS…, Frauen und Gedöns.
Mit nichts im Angebot muss man halt Schlagzeilen produzieren.

Bisher hat er immer Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen oder bewusst falsch interpretiert um agitieren zu können. Jetzt hat er sogar das erste mal gelogen. Das war zu viel und das Echo war genau richtig. Ich vermute ganz stark dass er sich in Zukunft etwas mehr zurückhalten wird, Sky wird ihm das auch nahegelegt haben. Sie haben vermutlich auch die Entschuldigung initiiert. Einen Bruch mit dem FCB kann sich Sky nicht erlauben da sie auf deren Interviews und Besuche -auch in Formaten wie sky 90- angewiesen sind.

Wer die Eier hat sich wenigstens zeitnah öffentlich zu entschuldigen, dem muss man vergeben 😉

Bei einer Entschuldigung sind immer 2 Dinge ausschlaggebend.

Dass man einsieht einen Fehler gemacht zu haben

und

dass es ernst gemeint ist. 😉

Didi labert permanent Müll und seine Entschuldigung ist eine Ausrede. Ich nehme es ihm nicht ab, dass er es ernst gemeint hat. Da kam jetzt Druck und er wollte sich wieder etwas aus der Schusslinie nehmen.

Was für ein Schwätzer

Hamann du hast VERSCHISSEN. 😡

Auch ein sogenannter TV-Experte sollte vor dem Sprechen sein Hirn einschalten. Basta

Es muss auch Hirn da sein.

Der wird keine Ruhe geben.

Didi soll einfach mal seine Fresse halten!

er hat sich entschuldigt, nun ist gut.

Bayern droht mit Konsequenzen. Sky bekommt plötzlich kalte Füße und haut mit Didi eine eilig zusammengezimmerte Entschuldigung raus.
Nun kann nan ja wieder fröhlich über seine Zugpferde Bayern und BVB ablästern, ist ja schließlich wieder alles paletti nach der Entschuldigung… 🙈

Was soll die ganze Aufregung. Wer ist denn Didi Hamann ? Ist doch völlig wurscht, was der erzählt. Es gibt sicher wichtigeres als jedem Kommentar den irgendein Mensch von sich gibt nachzugehen. Leider betrifft das auch alle sozialen Medien.

Schon witzig, dass gerade die, die selber nix Produktives schaffen am meisten an anderen rum kritisieren.

Ich frage mich nur warum lässt Herr Hamann nie ein gutes Haar an den Bayern

Benjamin Haas
Die erste Liebe rostet nicht, so ist es auch bei Benni und dem FC Bayern. Der gebürtige Münchner geht nicht nur regelmäßig in die Allianz Arena, sondern schreibt auch mindestens genau so gerne über den deutschen Rekordmeister.