FC Bayern News

Top-Wert! Hier gehörte Zaragoza in Spanien zu den Besten

Bryan Zaragoza
Foto: Getty Images

Bryan Zaragoza wechselt vorzeitig zum FC Bayern. Nach der Verletzung von Kingsley Coman soll er die Lücke auf dem Flügel der Bayern schließen. Eigentlich sollte der Spanier erst im Sommer zum deutschen Rekordmeister wechseln. Doch was macht Zaragoza so besonders und wo liegen seine Stärken?



Der 22-jährige Flügelspieler aus Spanien hat bereits in seiner Zeit beim FC Granada auf sich aufmerksam gemacht. Zaragoza, geboren in Málaga, begann seine Karriere beim lokalen Club CD Conejito de Málaga, bevor er zum FC Granada wechselte. Dort durchlief er die Jugendakademie und machte erste Schritte im Profifußball während einer Leihe zum Drittligisten CD El Ejido in der Saison 2020/21. Seine Rückkehr zu Granada markierte den Beginn einer beeindruckenden Entwicklung, die ihn schließlich in die Startelf des Clubs und in die Schlagzeilen brachte.

In der Saison 2022/23, nach dem Abstieg Granadas in die zweite Liga, etablierte sich Zaragoza schnell als Schlüsselfigur des Teams. Seine Leistungen auf dem Spielfeld – insbesondere seine Fähigkeiten im Dribbling – waren herausragend. Mit drei entscheidenden Toren in den letzten Spielen der Saison trug er maßgeblich zum direkten Wiederaufstieg bei.

Doch es sind nicht nur die Tore, die Zaragoza auszeichnen. In der aktuellen Saison hat er in 21 von 22 Spielen mitgewirkt und dabei sechs Tore erzielt und zwei vorbereitet. Seine herausragenden Leistungen, unter anderem ein Doppelpack gegen den FC Barcelona, machten ihn zum Top-Scorer von Granada und brachten ihm die Auszeichnung als bester U23-Spieler des Monats in La Liga.

Zaragoza mit Bestwerten im Dribbling

Besonders beeindruckend ist Zaragozas Dribbelstärke. Mit 53 erfolgreichen Dribblings rangiert er aktuell als zweitbester Spieler in dieser Kategorie in der gesamten La Liga. Einzig Sávio vom spanischen Überraschungsteam FC Girona liegt knapp vor Zaragoza. Bei den absolvierten Dribblings liegt der neue Flügelstürmer der Bayern sogar auf Platz eins in der La-Liga-Hinrunde.

Sein explosiver Antritt und seine Wendigkeit machen ihn zu einem gefährlichen Gegner in Eins-gegen-Eins-Situationen. Diese Fähigkeiten wird der Flügelstürmer nun in München zeigen wollen.

FCB-Sportdirektor Christoph Freund äußerte sich begeistert über den Neuzugang: “Bryan Zaragoza ist ein antrittsstarker, sehr schneller und extrem wendiger Flügelspieler, der auf beiden Seiten einsetzbar ist. Er ist unberechenbar, torgefährlich und sehr gut in Eins-gegen-Eins-Situationen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sowas benötigt man dringend.

@LothaM
Fremdenfeindlichkeit hoat hier nix zuam suchen, er is oaner von uans

Ihr habt doch alle einen an der Waffel.

Du auch nicht!

Was hat das mit Fremdenfeinflichkeit zu tun?! Kapierst bloss nicht was er Umgangssprachlich meint du “Möchtegernoberlehrer”. Eine Frechheit ist deine Aussage! Lass deinen geistigen Dünpfff woanders ab. Aber bitte nicht hier! Oder kleb dich irgendwo fest! Dann ist auch Ruhe hier von solchen wie Dir!

De Zaragozza ist quasi a Welltklassespuiler: er hat zwoa Beine a linkes Hand a rechts, er is schnell, er hiat oan Kopf, er is a Spanier, er koan schiassen uand er koan Flanken, er is ehrgeizig, er hat oan festen Willen, er is wendig, er is höflich

geht es dir gut? bist du hingefallen?

Dua bist a absolute Spassbremsen. Sowas wie Di wolln mer net hoam

😂🤣

wie bitte?

Schwätzer!

Ich hoffe er wird heute von Anfang an spielen, genau wie Boey. Ich weiß sie haben noch nicht viel mit der Mannschaft trainiert, aber ich finde das dieses statische und langweilige Spiel der Bayern ein paar neue Impulse und Ideen braucht

Bin sehr gespannt. Werden ihn heute bestimmt sehen. Wenigstens als Einwechselspieler. Aber seine Skills und sein Hunger nach Erfolg könnten gut passen.

leider doch nicht 🙃

Ja schade aber Thomas ( TT ) ist da anderer Meinung. Vieleicht dann in einer Woche wenn TT seine Meinung ändert.

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!