Bundesliga

Pavlovic stellt Tuchel vor Probleme! Drei Erkenntnisse zum Gladbach-Spiel

Aleksandar Pavlovic
Foto: IMAGO

Der FC Bayern feiert am 20. Spieltag der Bundesliga einen wichtigen Sieg gegen Borussia Mönchengladbach vor dem Spitzenspiel bei Bayer Leverkusen. FCBinside liefert drei Erkenntnisse zur Partie.



Die Bayern siegten mit 3:1 gegen Gladbach und blieben so zwei Punkte hinter Tabellenführer Leverkusen – mit einem Sieg bei der Werkself am kommenden Samstag könnte man so wieder die Spitze einnehmen. Das Spiel gegen die Borussia lieferte folgende Erkenntnisse.

1. Pavlovic stellt Tuchel vor Probleme

Gegen Gladbach war Aleksandar Pavlovic der Mann des Spiels, nicht nur wegen seines wichtigen Tores zum zwischenzeitlichen 1:1, wie Thomas Müller nachher erklärte: “Auf seiner Position hat er eigentlich andere, wichtigere Aufgaben – und die erledigt er auch gut”.

Pavlovic ist immer unterwegs, läuft Lücken im Mittelfeld zu, außerdem ist seine Passstärke bestechend: 97 Prozent seiner Zuspiele kamen gegen Gladbach an, das war der beste Werte aller Bayern-Spieler in der Startelf.

Nach seiner Leistung bekam Pavlovic Lob von allen Seiten. “Der Pavlovic ist echt klasse”, schwärmte Präsident Herbert Hainer. Die Fans lieben Pavlovic eh, als Eigengewächs zeigt er die größtmögliche Identifikation zum Verein, das merkten die Anhänger schnell.

Und auch Trainer Thomas Tuchel wollte dem 19-Jährigen ein “dickes Kompliment” geben: “Aleks ist ein feiner Fußballer und noch viel wichtiger: auch ein super feiner Kerl. Er spielt sehr selbstbewusst.”

Pavlovic stellt Tuchel aber auch vor Probleme. Auf der Doppelsechs harmonierte der Youngster gut zusammen mit Leon Goretzka. Jetzt steht das Spitzenspiel in Leverkusen an und möglicherweise kann Joshua Kimmich nach seiner Schulterverletzung dort schon wieder spielen.

Wie reagiert Tuchel dann? Kimmich spielte unter Tuchel eigentlich immer, wenn er fit war. Muss dann also Goretzka weichen?  Nach seinen Auftritten in Augsburg und gegen Gladbach gibt es keinen Grund, Pavlovic wieder auf die Bank zu setzen. Eine schwierige Entscheidung für Tuchel – aber eine, die er wohl lieber trifft, als dass sich sein Mittelfeld wie zuletzt von selbst aufstellt.

2. Mazraoui ist rechts die Nummer eins

Praktisch die gesamte Winter-Transferperiode wurde nach einem Rechtsverteidiger gesucht, weil Noussair Mazraoui ja so lange wegen des Afrika-Cups fehlen würde. Sacha Boey wurde schlussendlich von Galatasaray Istanbul geholt. Drei Tage nach seinem ersten Training bei den Bayern war dann auch Mazraoui schon wieder zurück. Bemerkenswert: Der Marokkaner spielte gegen Gladbach gleich von Beginn an, Boey musste auf der Bank Platz nehmen.

Und so wird die Hackordnung auf der Rechtsverteidiger-Position in nächster Zeit auch aussehen: Sollte sich Mazraoui nicht wieder verletzen, wird sich Neuzugang Boey erstmal hinten anstellen müssen. Denn gegen Gladbach spielte Mazraoui stark auf: Hinten ließ er auf seiner Seite nichts zu, vorne schaltete er sich gut ins Angriffsspiel der Bayern ein – so, als wäre er nie weg gewesen.

Noussair Mazraoui
Foto: IMAGO

3. De Ligt kann Abwehr-Boss

Im Hintergrund ist man bei den Bayern wohl auf der Suche nach einem neuen Abwehr-Boss. So einen wünscht sich Trainer Tuchel. Am liebsten hätte man wohl Ronald Araujo. Für den Innenverteidiger des FC Barcelona hätte man laut Medienberichten am liebsten schon im Winter viel Geld auf den Tisch gelegt.

Im kommenden Sommer soll der Nationalspieler Uruguays wieder ein Thema werden. Sollte der Abwehr-Star kommen, könnte es eng werden für Matthijs de Ligt. Der Niederländer bekommt die Diskussionen sicher auch mit, geht aber gut mit dem Thema um. Im Winter hätte er offenbar zu PSG flüchten können, lehnte ein Angebot jedoch ab.

Gegen Gladbach spielte De Ligt konsequent und fehlerlos. Der 24-Jährige gewann seine Zweikämpfe, am Boden und in der Luft. Zudem dirigierte er immer wieder seine Kollegen. In der ersten Halbzeit klärte er einmal auf der Linie. Und in der Schlussphase machte De Ligt mit seinem Kopfballtor den Deckel auf den Sieg gegen die Borussen. Bei Offensiv-Standards ist er sowieso immer gefährlich.

In dieser Form kann De Ligt der Abwehr-Boss der Bayern sein. In der Führungsetage der Bayern sieht man das sicherlich mit Wohlwollen: Denn den Preis zwischen 80 und 100 Millionen Euro für Araujo könnte man sich so auch sparen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
78 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der Junge hat ein super Spielverständnis, findet die Räume, ist robust und torgefährlich. Er ist jung, aber spielt wie ein älterer.

Was bedeutet das? Raus mit Goretzka und Kimmich und deren Millionengehalt

Goretzka mit Pavlovic wäre das Duo, welches ich favorisieren würde. Pavlovic fühlt besser die Lücken im Mittelfeld als Kimmich. Auch seine Torgefährlichkeit und seine Standards sind erfolgsversprechender. Wenn Tuchel “Eier” hat, setzt er Kimmich auf die Bank. Ich gehe davon, dass den Verantwortlichen langsam dämmert, das Kimmich entbehrlich ist, und er sein Megagehalt nicht wert ist.

Last edited 28 Tage zuvor by The Roadrunner

Hervorragender Artikel! Sowas wird man hier nicht finden…

Ich teile auch zu 100% die Meinung des Artikels. Es braucht leider auch nen ganzen Artikel und ne wirkliche Recherche um ne vernünftige diskussionsgrundlage in der causa kimmich darzulegen. Hier in diesem kommentarbereich findet man leider nur überwiegend stimmungsmache. Viele wollen den niedergang von kimmich ja auch herbei johlen. Da haben viele scheinbar Spaß dran gefunden. Echt arm.

Last edited 28 Tage zuvor by René

@H.Schröder

Ihr hebet einen Spieler in den Himmel, weil er mal 2 bis 3 gute Spiele gemacht hat.(Pavlovic).
Und wollt einen vom Acker jagen, der für den Club schon ne Menge geleistet hat (Kimmich).

In wichtigen Spielen vor die Alternative gestellt Pavlovic oder Kimmich kann die Antwort nur lauten: Pro Kimmich!

Why?
Es gibt einen Faktor, den man nicht trainieren kann. Und der heißt Erfahrung.
Und da ist Kimmich dem jungen Pavlovic weit voraus.
Und Erfahrung kann in den ganz großen Spielen den Ausschlag geben.

Die Erkenntnisse 2 und 3 sind richtig.
In der Defensive haben wir endlich wieder Alternativen.
Und zu Punkt 1.: Das ist ein Luxusproblem, das viele andere Clubs gerne hätten.
Ich denke, es sollte der Grundsatz gelten: Never change a winning Team.
In der aktuellen Verfassung muss Pavlovic eigentlich spielen und Kimmich zurückstehen.
Aber diese Entscheidung trifft natürlich der Trainer.

Grundsätzlich könnte man sich die Frage stellen, ob gegen LEV auch eine Formation aus Goretzka, Pavlovic UND Kimmich Sinn machen könnte.

Bei Mazraoui habe ich weniger ein Problem mit der sportlichen Qualität, sondern viel mehr, mit seinen “Prioritäten”.

Und zu den Ligt sollte einem klar sein, dass er ein Führungsspieler ist – und schon immer war. Darum war er auch mit 19 schon Ajax–Kapitän. Es ist keine Überraschung, dass er eine Abwehr führen kann. Fit muss er halt bleiben.

@La…

Ich bin in allen Punkten mit dir einverstanden.
Durch die Einkäufe von Dier und Boey haben wir in der Defensive endlich wieder Alternativen.
Wir haben Upa. Wir haben Kim. etc.
Da wird TT ganz sicher von Spiel zu Spiel die richtige Formation finden.

Ja. Momentan nervt mich die Berichterstattung um Tuchel enorm. Ich wollte heute Mal wieder den “Doppelpass” anschauen. Absolut unerträglich. Magath ist bodenlos. Der gibt, völlig egal wie die Frage lautet, dem Tuchel in jedem Satz einen mit. Und der komische Brillenträger neben Magath ist noch härter drauf.

Ich wollte Tuchel nicht haben. Bin jetzt aber extrem positiv von ihm überrascht. Finde beschämend, wie ehemalige Trainer und Spieler mit sehr durchwachsenen Lebensläufen NACH den Karrieren sich zu unsachliche Generalkritikern aufschwingen. So richtig amöbenhaft.

Magath selbst bringt nicht einen einzigen Satz unfallfrei raus.
Als Trainer hat er sich über Medizinbälle schleppen definiert.

Schlimm. Hab ausgeschaltet.

Last edited 28 Tage zuvor by Labonbonera

👍

@La….

Ich tue mir das auch nicht mehr an.

Nochmal zum Thema Pavlovic/Kimmich: Vielleicht ist Pavlovic oder Kimmich die falsche Frage und die Lösung lautet Kimmich UND Pavlovic.

Mazraoui war nahezu durchgehend enttäuschend, auch sportlich. Gestern das Spiel war natürlich sehr ordentlich. Aber deshalb Boey, der gerade mal 3 Tage da ist, zur Nr. 2 auf RV abzustempeln, ist ein Treppenwitz.
Über de Ligt brauchen wir nicht reden. Das er Weltklasse verköpert, hat jeder gemerkt ausser der ihn ewig kritisierende Tuchel.
Kimmich gehört natürlich in die erste Elf, neben Pavlovic und Goretzka!
Vorne Musiala, Kane und tja wer eigentlich ?

Tuchel hat einfach einen riesiges Problem, weil er selbst kein Weltklassespieler war. Er nimmt sich selbst viel zu wichtig und stellt sich auch genauso dar.

Ich denke, dass TT seine Spieler sehr gut beurteilen kann. Im Gegensatz zu dir sieht er sie täglich im Training. Dass du mit TT als Trainer Probleme hast, ist ja hinlänglich bekannt. Was täglich von der schreibenden Zunft zu lesen ist, darf man nicht zu ernst nehmen. Mit dem Kader, der Tuchel zur Verfügung steht, hat er m.E. das Beste daraus gemacht. Kaum ein Buli-Club hat momentan derart viele verletzte Leistungsträger.

Wo genau hat Tuchel ihn denn kritisiert? Muss ja mehrere Aussagen geben da es ja laufend passiert……

Was sich hier einige ausdenken nur um Tuchel einen mitzugeben ist wirklich mehr als absurd. Da unterscheiden sich einige kein Stück von Hamann und der Bild.

Man sieht es deutlich: ohne Kimmich läuft es auch. Vielleicht sogar besser. Trotzdem ist das noch lange nicht die Mannschaft vergangener Jahre. Irgend etwas scheint in der Truppe nicht zu stimmen. Und ich denke es ist nicht allein Tuchels Schuld

Geschwindigkeit kann man halt auch nur bedingt trainieren. Jk hat vom Speed und körperlichen zu viele Defizite.

Einfach mal in die Datenbank schauen zu den Geschwindigkeiten vkn JK und Gore und ein paar anderen MF Spielern.

Laut solchen Datenbanken ist Süle einer der schnellsten Spieler der Bundesliga, die Realität sollte jedem bekannt sein.

Früher musste man dafür ins Phrasenschwein einzahlen. Natürlich sind diese Datenbanken nicht alles, aber sie geben schon Orientierung. Und Alonso hat sicherlich nicht den Granit Xhaka wegen seiner Geschwindigkeit verpflichten lassen, die ungefähr 1 km/h weniger ist als bei JK und ungefähr 0,9 km/h weniger als bei Goretzka. Sondern wegen seiner Erfahrung und seiner Spielintelligenz. Trotz seines Alters war er für B04 ein Volltreffer.

Es kommt nicht um einen km/h mehr oder weniger an Höchstgeschwindigkeit an, sondern wie man das auf den Platz bringt, leider schleicht Kimmich zu viel und schleppend in der eigenen Hälfte herum und setzt bei Ballverlust zu wenig energisch nach……

servus. absolut da kann man dir nur zustimmen. ich bin überzeugt, dass Tuchel die Probleme ganz genau erkannt hat und darum braucht er eben Spieler die dan Platzhirschen wie JK einheizen. Pavlovic kann das.

So ist es.

Ev den Kimmich auf die Position von Müller stellen, dann kann er hinten nichts verschleppen, auch auf rechts hinten zu langsam. Aber eigentlich gehört Musiala auf fie 10,war gestern am Flügel vorerst verschenkt und einer der schnellen jungen wie Tel oder Saragossa auf den linke Flügel…..

De light est le patron de la défense et pas peut-être pour pavlovic c’est le futur no6 du bayern heureusement que palhina n’a signé et que kimich et laimer dont blessé

meiner Meinung nach hat es pavlovic verdient gegen vizekusen in die Startelf und kimmich auf die Bank, pavlovic hat eine Menge Potential und identifiziert sich mit dem Verein hit ab für das eigengewächs 💪🤘

Wenn der wieder kimmich ran lässt sollte Tuchel gleich mit kimmich gehen

Warum nicht Pavlovic und Kimmich?

@Jürgen SW

So sehe ich das auch.

Weil Kimmich hier nur schlecht geredet wird. Bis auf das Tor hat Pavlovic genau so gespielt, wie es Kimmich komischerweise immer vorgeworfen wird: Zurückhaltend und auf Sicherheit bedacht, wenige Bälle in die Spitze, keine Dribblings etc.
Tuchel kann das schon gut einschätzen und wird Kimmich aus guten Gründen schon bald wieder in der Startelf bringen. Ob mit oder statt Pavlovic wird man dann sehen 🙂

@fcb31

Da bin ich vollkommen bei dir.

Jk im Sommer verkaufen !
Haben so viele gute Spieler zwischen 18-23 Jahren .

für mich ganz klar.JK auf der Bank lassen und Pavlovic den Vorzug geben.Man hat es gestern erst wieder gesehen wieviel Potenzial in ihm steckt.

Ich warte noch auf „Sané ist in der Form seines Lebens“. 😂😂

Da sehe ich überhaupt keine Probleme er soll gegen Leverkusen die Mannschaft spielen die gestern auch aufgelaufen ist, höchstens Alfonso Davies fällt aus. Pavlo ich hat gestern ein super Spiel geliefert er muss gegen Leverkusen spielen egal ob Kimmich zurück oder nicht alle müssen sich hinten anstellen. Tuchel ist in der Beziehung wie ein Wetter Fähnchen er stellt gerne nach Namen und nicht nach Leistung auf.

Sehe ich nicht so. Er HAT Pavlovic gestern aufgeboten, obwohl er Alternativen hatte. Guerreiro neben Goretzka wäre ja naheliegend gewesen.

Er hat auch schon Goretzka draussen gelassen um Pavlo zu bringen.

Finde allmählich anstrengend, was man Tuchel alles vorwirft.

Exakt. TT ist der Trainer,der Pavlovic zum Durchbruch verholfen hat in die erste Mannschaft. Was wirft man ihm hier vor? Unter ihm haben auch schon 4 bis 5 andere Nachwuchsleute gespielt. Tarek Buchmann hatte unter ihm seinen ersten Profivertrag bekommen. Leider bereits 3 mal verletzt.

@La…

— Finde allmählich anstrengend, was man Tuchel alles vorwirft”– (La…)

Korrekt.
Da werden absurde Dinge an den Haaren herbei gezogen, genau wie es die JK-und LS-Basher tun, so auch die TT-Basher.

Kimmich sollte verlängern, aber gedanklich „abrüsten“. Er ist mit Pavlovic, Goretzka und Laimer einer von vier gleichberechtigten Spielern auf der Doppelsechs. Ja, auch Laimer, der war z.B. gegen Dortmund sehr stabil.
Aktuell spricht alles für Pavlovic und Goretzka für die Startelf.

Sehe ich ganz genauso

Diesen Ansatz kann man nur begrüßen.

Kimmich ist unter Tuchel der einzige 6er, der bislang immer gespielt hat. Wenn überhaupt konkurriert Pavlovic wohl mit Goretzka, wenn er dieses Niveau halten kann. Man sollte bei einem 19-jährigen mal ruhig bleiben, auch wenn er bislang sehr gut spielt.

Ein sehr wichtiger Satz steht am Endes des Artikels: “Den Preis zwischen 80 und 100 Millionen Euro für Araujo könnte man sich so auch sparen.” Jawoll, kann man!

Eine Passquote von 97 Prozent ist schon herausragend. Die Fehlpassquote von Kimmich ist viermal so hoch.

Ausgerechnet du hast es beim letzten Spiel von Kimmich noch als unwichtig abgetan, dass er bei 1/3 mehr Pässe eine Quote von 95% hatte – irgendwie merkwürdig… 😉

95 Prozent sind halt falsch. Er liegt im Schnitt deutlich darunter. Er hat drei bis viermal so viele Fehlpässe wie aktuell Pavlovic.
Und für ausgerechnet für dich war schon eine Passquote von 90 Prozent ein wichtiges Argument Pro-Kommich. Aber Pro-Kimmich ist halt dein Lebensthema, da bist Du Fakten-resistent.

Nein, 95 % war die Zahl vom Kicker für das entsprechende Spiel damals, die du bestritten hattest. Im Schnitt liegt auch Pavlovic nicht bei 97 %.

Zeigt halt, wie man sich die Dinge hier genau so hindreht wie man es braucht.

Eben hast Du noch geschrieben, für mich wäre generell die Passquote unwichtig.
Du schreibst Unsinn, zitierst falsch und kommst mit falschen oder unvollständigen Zahlen.

Aufmerksam lesen Pitt! Ich habe geschrieben, dass du damals bei Kimmich eine Passquote von 95 % als unwichtig und falsch abgetan hast und dieselbe Statistik nun bei Pavlovic für einen Kommentar gegen Kimmich nutzt – ist halt einfach sehr widersprüchlich.
Was soll die Unterstellung von falschen Zahlen? Im Gegensatz zu dir habe ich sogar geschrieben, dass die Statistiken vom Kicker sind – du bist doch hoffentlich kein Verschwörungstheoretiker, der immer spontan entscheidet, was Fakten sind und was nicht? 😉

Wie gesagt. Du zitierst falsch und kommst mit falschen und unvollständigen Zahlen..😉

Warum haben hier soviele sowenig Vertrauen in den Trainer und seine Helfer? Er sieht doch die Spieler ständig. Er hat doch Pavlovic zum Durchbruch verholfen und setzt auf ihn. Er muß doch seine Taktik umsetzen mit den Spielern die er hat. Ich vertraue ihm,daß er die richtige Mannschaft austellt. Gestern wollten viele Guerreiro, Boey und Zaragoza in der Startelf sehen. TT entschied sich anders und hatte Erfolg.

Das gestrige Spiel und nächste Woche gegen B04 werden ganz anders. Natürlich muß TT da die Taktik anpassen. Und klar kann es dabei nach seiner Einschätzung auch zu einigen Änderungen kommen. Davies scheint ja verletzt zu sein und Kimmich wird auch noch etwas brauchen.

Weil Bayern seit Tuchel max. 5 Spiele überzeugt hat.
Wenn Ihr das aber nicht seht/sehen wollt, dann ist das schon abenteuerlich.
Nagi wurde wegen nichts entlassen, wir haben besser gespielt und waren in allen Wettbewerben vertreten.
Ich sehe 0 Weiterentwicklung und 45 als das „Tucheltalent“ zu bezeichnen ist Scheinheilig und Lächerlich.
Wenn Kimmich nicht verletzt wäre, hätte Pavlo auch nicht gespielt, genauso wie bei Tel….
Also hört mir auf, Tuchel als den großen Talentefinder dar zu stellen.

Einen Sieg gegen Gladbach als Erfolg zu bezeichnen, ist in dem Zusammenhang auch abenteuerlich.

Finde es auch erstaunlich, wie positiv man hier einen schmeichelhaften Sieg gegen den Tabellen-14. aufnimmt. Bis auf Pavlovic und Dier standen heute fast nur potentielle Stammspieler auf dem Platz – dafür war es wieder mal sehr dürftig…

Danke! Genau auf den Punkt!
Und wenn es 100 dislikes gibt, bleibt es richtig!

Zu 1.
JK soll erst Mal auskurieren
UND
danach mit anderen frisch genesenen eine interne Saisonvorbereitung durchlaufen. Damit diese Verletzungsseuche eingedämmt wird.

Zu 2. Bisher ist in dieser Saison kein def
auf der Bank versauert…..
Man kann auch mit JK Saisonvorbereitung machen.

Zu 3.er kam doch als neuer Abwehrboss.
Also warum die Feststellung er kann das auch? Er ist nur bisher oft verletzt.
Deshalb mit JK Saisonvorbereitung….

4. Gegen Leverkusen darf kein Rückstand sein. Dort müssen wir als erstes Treffen und ständig nachlegen

🙂 zu 4. sehr gerne ein 6:0 zur Halbzeit. Bitte auch ein paar Fallrückzieher. Und Krätzig und Tel mit Hattrick, hoffentlich finden sie einen zweiten Ball zum mitnehmen 🙂

Meiner Meinung nach sind wir auf einigen Positionen einfach nicht top besetzt. Das reicht natürlich trotzdem für ein Heimspiel in der Bundesliga aber halt nicht für die großen internationalen Spiele.

Einfach die Jungs spielen lassen die Leistung bringen und kimmich auf der Bank lassen ganz einfach

Erkenntnis 4 für mich = ohne Kane wäre Tuchel schon wieder weg und der FCB weiter unten in der Tabelle.

Irgendwer spielt Kane aber ja die Bälle zu und aus irgendeiner Taktik kommt der Ball bis zu Kane der ihn dann meisterhaft verwandelt ich finde die Mannschaft schon gut an ein,zwei Ecken läuft es noch nicht rund aber so eine Saison muss es halt auch mal geben aber laut TD und Punkte sind wir gar nicht so schlecht Leverkusen spielt halt auch einfach einen schönen Fussball diese Saison.AUF GEHT’S BAYERN KÄMPFEN UND SIEGEN MIA SAN MIA

Pavlovic ist ein Mega Junge und ein Glücksfall für uns, der aktuell spielen muss und auch wird. TT hat ihn eingebaut und das ist gut so. Mazraoui war immer schwankend/verletzt, war gestern gut, vielleicht spürt er auch dass er jetzt mti Boey. eine echtge Konkurrenz hat und gibt deshalb Gas. De Light ist ein Top IV, war aber immer wieder verletzt und konnte deshalb nicht “Boss” sein. Gut dass wir ihn haben!!

Wenn du in jedem Spiel eine andere Aufstellung hast, wird es schwierig sich einzuspielen man sollte jetzt mal die Formation beibehalten.😉

Goretza und Pavlovic ——> GESETZT !!!!

Ich muß ganz ehrlich sagen, daß ich so positiv beeindruckt bin von Pavlovic, daß ich ihm ab Sommer einen langfristigen Vertrag geben würde bis mindestens 2029 bevor da wieder Luft rankommt. Er ist von uns und hat Qualität, Unbekümmertheit und das richtige Mindset. Auch stelle ich mir ernsthaft die Frage ,ob Nagelsmann ihn nicht im März zur N11 einladen sollte. Etwas mehr Bayernspieler, die auch performen, würden uns gut tun.

Pavlovic und Undav hätten eine Chance verdient.

Finde ich auch. Ein uneiteler, positionstreuer „Arbeiter“. Gute körperliche Voraussetzungen, technisch sauber und taktisch schon sehr gut. Und wenn er gelegentlich vorne auftaucht weiss er wo das Tor steht.

Pavlovic ist der bessere Kimmich, wer hätte das noch vor einigen Monaten gedacht.

Ich hoffe, dass Tuchel seinen Leistungsprinzip-Rede treu bleibt. Pavlovic ist ein geborener Starter. Er hat alles was man braucht.
Wird ein ganz großer für uns!

Alexander sieht auf dem Foto aus, wie mein Kaninchen. Das heißt Frimpong.

Könnte mir vorstellen, dass Kimmich in Leverkusen im Laufe des Spiels eingewechselt wird. Vermutlich wird Bayern dort mehr auf Konter setzen und Leverkusen spielen lassen. Hat gegen Stuttgart schon gut funktioniert.

Kimmich auf der bank fertig .

Fehlerlos? Also beim Gegentor hat De Ligt schon sehr fahrlässig die Innenbahn aufgemacht und falsch antizipiert, vermutlich weil er dachte Dier wäre näher dran. Aber da hatte er definitiv mit Schuld.

Ich finde ohnehin, dass de liegt der beste IV bei Bayern ist. Es wird generell nicht viele geben, die überhaupt besser als er sind.

Man sollte auch mal schreiben, dass tuchel ein überragender Trainer ist. Obwohl die Mannschaft zu klein war, einige gute Spieler verloren gingen, hat er eine fantastische Punkteanzahl geholt.
Zudem hat er Spieler wie pavlovic und tel sehr viel stärker gemacht

Pavlovic gehört auch gegen die Pillendreher in die Startelf. Das steht außer Frage. Kimmich soll sich erst einmal in aller Ruhe auskurieren. Neben Goretzka wäre auch Musiala ein Kandidat auf der 8, wenn Müller auf der 10 steht. Musiala über außen ist grausam. Mazraoui hat zwar ganz ordentlich gespielt aber ein wenig Konkurrenz auf der RV Position ist sicherlich nicht verkehrt. Dier und de Ligt sind eine Macht hinten. Defizite in Bezug auf den Spielaufbau vermag ich nicht zu erkennen. Das Geld für Araujo kann man sich definitiv sparen und für den Poker um Wirtz aufsparen.

——————– Kane
Tel/Zaragoza – Müller – Sane
Pavlovic – Musiala/Goretzka
Guerreiro – Dier – de Ligt – Mazraoui/Boey
——————– Neuer

————— Kane
Sane – Musiala – Müller
Pavlovic – Goretzka
Guerreiro – Dier – de Ligt – Mazraoui/Boey
————— Neuer

Kane
Musiala Sane
Goretzka Kimmich
Pavlovic
Guerrero. deLigt Dier Boey
Neuer

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.