FC Bayern News

Matthäus: “Es gibt keine Zweifel, dass Leverkusen Meister wird”

Thomas Tuchel und Lothar Matthäus
Foto: IMAGO

Bayer Leverkusen hat einen deutlich 3:0-Heimerfolg im Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern eingefahren. Für TV-Experte Lothar Matthäus war der Sieg in allen Belangen absolut verdient. Der 62-Jährige ist überzeugt davon, dass Leverkusen in dieser Saison die bayerische Dominanz in der Bundesliga beenden wird.



Mit drei Siegen in Folge waren die Bayern mit breiter Brust nach Leverkusen gereist. Vor allem die Verantwortlichen in München zeigten sich vor dem Spitzenspiel sehr selbstbewusst. Niemand hätte ernsthaft damit gerechnet, dass die Bayern mit 0:3 unter de Räder geraten werden. Die Elf von Xabi Alonso hat nicht nur sehr deutlich gewonnen, der gestrige Auftritt in der heimischen BayArena waren phasenweise eine echte Machtdemonstration.

Sky-Experte Lothar Matthäus machte nach dem Spiel deutlich, dass Leverkusen “in allen Belangen hervorragend war”. Der ehemalige FCB-Profi kritisierte zeitgleich Thomas Tuchel und seinen Ansatz für das gestrige Topspiel: “Das war ein Klassenunterschied auf höchstem Niveau. Bayern München hat gestandene Spieler auf dem Platz, vielleicht nicht die richtigen heute und nicht das richtige System gewählt.”

“Xabi Alonso ist einen Anführer, der alles im Griff hat”

Durch diesen Sieg hat Leverkusen sich an der Tabellenspitze abgesetzt und einen Vorsprung von fünf Punkten auf den FC Bayern erlangt. Die Münchner laufen ernsthaft Gefahr, dass ihre Serie von elf Meistertiteln in Folge reißt.

Aus Sicht des deutschen Rekord-Nationalspielers spricht derzeit alles dafür, dass Leverkusen am Ende der Saison weiterhin ganz oben stehen wird in der Bundesliga-Tabelle: “Es gibt keine Zweifel, dass Leverkusen Meister wird, wenn sie so weiterspielen. Es gibt auch keinen Grund daran zu zweifeln, dass sie nicht so weiterspielen. Sie sind zusammengewachsen, haben mit Xabi Alonso einen Anführer, der alles im Griff hat. Leverkusen hat hervorragende Arbeit gemacht in allen Belangen. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch außerhalb des Platzes.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
80 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wow..welche Erkenntnis

Es wird immer so getan, als ob die Welt untergeht – nach 11 Meiserschaften in Folge. Von den 2 Triplen in der Zeit ganz zu schweigen…
Ich hab mich schon ernsthaft gefragt, ob Tuchel von jemandem bezahlt wird, damit er die Bayern endlich “fertig” macht – von innen raus sozusagen.
Das Gestern passiert nicht einfach so. Das war dilettantisch, amateurhaft oder Absicht.
Die Abwehr so umzubauen – kommt, hört auf. Da gibt es nichts zu beschönigen. Das war komplett daneben.
Müller und Kimmich, die 2 Mentatlitätsmonster draussen lassen und erst nach 60 Minuten zu bringen. Wovon hat der die ganze Zeit geträumt?
Das waren 5, 6 Böcke von Tuchel, die sind nicht zu verzeihen.
Ich geb ihm noch genau 3 Wochen – wobei, wann ist das Rückspiel gegen Rom? Jedenfalls ist danach Ende, Aus, Schluss …

Leider hat der Lodda da recht.

Tuchel hat das Rießendusel, dass der BVB es nicht geschafft hat, gegen Mainz zu Hause zu gewinnen.

Sonst würde der komplett ohne Titel den Verein wieder verlassen.

@Bayern-Fan

Die aktuellen Probleme haben ihren Ursprunglange vor Tuchel.
Und es war auch nicht Tuchel, der auf die famose Idee kam, mit dem kleinsten Kader der Liga in die Saison zu gehen und zu glauben, damit ließen sich die gewohnt hohen Ziele erreichen.

Lieber Johannes. Tuchel war Mitglied in der task force im Sommer. Er hat es zwar geschafft dass viele Spieler diskutiert wurden, weil er ständig neue Namen ins Gespräch brachte. Aber er hat, nachdem man sich geeinigt hatte, Uli Hoeneß nicht nur einmal noch am selben Abend angerufen um doch wieder Zweifel an diesem Spieler zu äußern. Das kostet doch auch alles Zeit! Und wozu setzt man sich überhaupt zusammen wenn der Trainer nicht mal wirklich weiß was er will/ braucht.

Aber hut ab vor tuchels schauspielerischen Leistung am Vormittag auf der Geschäftsstelle als er ein flammendes Plädoyer für einen Spieler hielt und total überzeugend wirkte nur um am Abend dem Uli am Telefon zu erzählen, dass man die Sache eigentlich doch anders sieht. 😄👍

Tuchel hat diese task force völlig durcheinander gebracht, es herrschte am Ende auch keine gute Atmosphäre mehr.

Last edited 14 Tage zuvor by René

@Rene

Die Probleme begannen schon lange vor Tuchel.
Seit Jahren wird der Kader ziemlich kopflos zusammengestellt.
Und kopflos ist seit Jahren auch die komplette Vereinspolitik.
Man verschleißt im 1,5-Jahres-Rhythmus einen Trainer nach dem anderen.
Viele knappe Meisterschaften der letzten Jahre– die nicht unserer klasse zu verdanken waren, sondern der Unfähigkeit der Konkurrenz– haben die Probleme überdeckt und den Verein in falsche Sicherheit gewogen.

Das Problem sitzt nicht auf der Trainerbank.
Es ist weiter oben in der Hierarchie zu suchen.

Man kann aktuell keinem Trainer raten, sich den FC Bayern anzutun.
Und auch keinem Spieler.

Korrekt

Papperlapapp. Das Imperium wird zurückschlagen. Ohne Tuchel.

Diese Saison ist im a.rsch. Für die Saison mit dem cl Finale dahoam wird man mit neuem Trainer reagieren und je nach em Verlauf auch mit neuen Spielern.

Last edited 14 Tage zuvor by René

Diese Transfers von Jahr zu Jahr sind sehr teuer, Real plant langfristig und sehr intelligent. 2025 wird kein Finale dahoam sonder ein Finale mit Mannschaften der PL und Real.

Real intelligent? Wusste nicht das sie mit purer Intelligenz bellingham bekommen haben.

Die spielen wie Bayern letztes Jahr ohne Mittelstürmer. Geben vermutlich über 300mio für einen ablösefreien mbappe aus. Der Mittelstürmer zwar spielen kann, aber lieber von der Seite kommt.

Ich sag mal so: bellingham ist dieses Jahr ihr Glück, der stopft dort alle Löcher. So wie Kane bei uns die Löcher stopft.

Last edited 14 Tage zuvor by René

@Rene

RM hat trotz fehlendem Mittelstürmer und ohne Innenverteidiger das Spitzenspiel gegen den Zweiten gerade überzeugend 4:0 gewonnen.
Lob auf Weltklasse-Mittelfeldspieler.
Die hat Real Madrid.
Einer davon heißt übrigens Toni Kross.
Ach und einen Top-Trainer haben sie auch noch bei Real Madrid. Er heißt Carlo Ancelotti.
Den haben wir verschmäht.

Der Unterschied zwischen Clubs wie Real und Liverpool und Bayern ist der, dass bei diesen Clubs die Trainer in sportlichen Dingen das letzte Wort hat.

Ein Grund, weshalb ein Jürgen Klopp wohl nie den FC Bayern trainieren wird.

Ok. Wenn Alonso zu Bayern kommt und Klopp Liverpool verlässt, will ich dich noch mal reden hören.

Denn das Liverpool komplett abhängig von klopp ist, siehst du ja grad nicht.

Bayern hat vllt ein schwieriges Umfeld, aber deutlich erfolgreicher, finanziell stärker und insgesamt geößer als Liverpool sind sie aber schon 😉

Oder bestes Beispiel. Manu und Ferguson. Ohne Ferguson nur noch ein Pflegefall. Das ist doch alles nicht nachhaltig….

Last edited 14 Tage zuvor by René

@Rene

Finanziell sind wir sicherlich nachhaltig.
Da bin ich deiner Meinung.
Sportlich sind wir es schon eine Weile leider nicht mehr.

Jede Wette, dass Alonso nicht Trainer des FC Bayern wird, jedenfalls nicht zur kommenden Saison.
Er hat eine vielreizvollere Aufgabe: Aus Bayer den neuen FC Bayern zu machen.
Und ich traue Alonso zu, dass ihm das gelingt.

Wir holen uns mourinho der lernt ja schon deutsch und dann wird der ganze Vorstand aussortiert und dann ist Bayern wieder oben

Alba und Rüdiger kostenlos. Mbappe günstig, Ramos aussortiert. Varrane und Casemiro teuer verkauft, Vini und Rodygo zum Spottpreis. Camavinga und Touchameni früh und gut gekauft …

Mbappe günstig? Echt jetzt? Kolportiertes Handgeld von 130 Mio und wohl 50 Mio Gehalt?

Gerede. Selbst 130 Handgeld wären immer noch für Mbappe relativ günstig und 50 Mio unter dem Marktwert.

Rüdiger können die auch gerne kostenlos haben 😅

Und mbappe günstig. Ich lach mich schief. Ohne das Steuergeld aus der eu ist Real Madrid doch gar nicht finanzierbar.

Lachen ist halt Indiez für fehlende Argumente. Du wirst es ja in den nächsten Jahren sehen können.

Die sind finanziell deutlich besser aufgestellt als wir

Und im Gegebsatz zu Kane ist Belligham nicht nur gut sondern auch jung und entwicklungsfähig.
Wir werden es sehen. Die werden mit diesem Kader wieder mehrfach die CL gewinnen.

@Rene

Ich hätte nix dagegen, wenn es so kommt. Aber gewisse Zweifel habe ich schon.

Perfekt auf den Punkt gebracht, danke

Korrekt

Da hat der Loddar recht. Und das ist auch verdient.

Leider sieht es so aus.
Vor allem moralisch ist die Meisterschaft so oder so verschissen.
Selbst wenn jetzt andere….

Jetzt bleibt nur noch CL.
Und das das was wird…..

Das wird nix Vielleicht übersteht man noch Lazio aber danach ist Schluss und damit auch für Tuchel

Tuchel raus

@Pigen

So einfach machen sich viele die Welt.
Wir verschleißen seit sieben Jahren einen guten Trainer nach dem anderen im 1,5-Jahres-Rhythmus.
Und die vielen knappen Meisterschaften seitdem, –die nicht unserer Stärke zu verdanken waren, sondern der Schwäche der Konkurrenz; — haben den Verein in falsche Sicherheit gewogen und die Probleme überdeckt.

Herrlich primitiv…. Und so faszinierend hirnlos 👍

Nicht ärgern alles gut 🙂

hirnlos lebt es sich besser, ich stell meins mal auf ebay rein, dann wird sicher alles besser 😀

Last edited 14 Tage zuvor by niko

Denke auch nicht, dass sie sich das noch nehmen lassen werden. Verdient haben sie es, weil sie einfach sehr gute Arbeit machen. Das muss man neidlos anerkennen.

Vielleicht ist es mal ganz gut, wenn Bayern 1 oder 2 Jahre kein Meister wird. Können dann die Mannschaft neu aufstellen, so wie sie es 2012/13 gemacht haben.

Das ist wohl leider die Konsequenz.

Professionelle Arbeit sollte eine solche Situation allerdings eben vermeiden. Das sagt g enus aus über die letzten Jahre…

Hä? Ganz im Gegenteil hat man 12/13 an allem festgehalten obwohl die Fans Robben schon an die Gurkel gehen wollten. Heynckes blieb auch, Ribéry, schweini, lahm da schon seit Jahren leistungsträger. Müller war aufstrebend, zusammen mit alaba. Neuer und Boateng kamen das Jahr davor schon.

Man hat zum bestehenden Kader halt noch jemand wie mandzukic und Martínez geholt und ansonsten hat man weiter als sich geglaubt und noch härter gearbeitet. Auch wenn Uli Hoeneß nach dem 5:2 im Pokal extrem angefressen war, einen komplett Umbruch gab es nach dieser Saison nicht.

Es war eher, so würde es Klopp wohl erzählen: „das Imperium schlägt zurück“

Und erst danach hat man Dortmund kaputt gekauft 😅

Last edited 14 Tage zuvor by René

Völlig andere Situation. Im Finale dahoam haben wir äußerst unglücklich verloren, fast schon kitschig. Jetzt spielen wir katastrophalen Fußball und die einzigen Typen die wir haben werden nicht gestärkt, sondern demontiert. Kimmich, Gore, Müller, de Light z.B. stattdessen faselt der Professor was von seiner Idee und tollem Training und denkt er kann das mit jedem x-beliebigen Kicker durchziehen.

Last edited 14 Tage zuvor by Kreisliga

Ich sagte nur dass wir 12/13 keine völlig neue Mannschaft aufgebaut haben. Zur heutigen Situation sag ich erstmal lieber gar nix 🙄

Unglücklich fand ich die Niederlage nicht, da fehlte der absolute Wille ein Tor erzielen zu wollen, so wie beim Siegtorschützen der Engländer vorhanden.

Bayern wird trotzdem Meister

Auf der Playstation?

Bayer megakusen

Das ist nun leider so, obwohl der FCB den teuersten Kader der Liga hat.

Der Kader an sich wäre super, der Trainer ist es leider nicht. Jede Woche, jedes Spiel, eine andere Aufstellung, ein anderes Konzept, keine Konstanz, nichts. Tuchel hat den guten Ruf der letzten Jahre verspielt.

Insofern – in Übereinstimmung mit anderen Artikeln auf dieser Seite – Tuchel raus. Danke.

Weil es mit den letzten Trainern so viel besser geklappt hat und wir mit dem letzten unüberlegten Trainerwechsel in der laufenden Saison so gut gefahren sind?
Machen wir das einfach nicht mal ein Jahr später direkt nochmal.

Bayern wird noch Punkte abgeben, auch im 4-2-3-1. Ich rechne mit vielleicht 80 Punkten. Bei Leverkusen werden es eher 90 Punkte. 10 Punkte-Abstand.

Normalerweise wird man mit 80 Punkten auch locker deutscher Meister. Dass sich jemand doch mal mehr Mühe gibt, mit dem rechnet man halt beim FC Bayern nicht.

@Jürgen 02

Der war gut.
So isses halt dieses Jahr.

Gehst du die Spieltage durch, die noch zu spielen sind.

JEDER der ein funken Ahnung hat, sagt dir, dass die BuLi noch lange nicht entschieden ist.

Egal ob in die eine Richtung oder in die andere Richtung.

Leverkusen spielt noch lange EL, in Köln, in Freiburg, in Heidenheim, in Dortmund, gegen Stuttgart.

also genauso wie wir die Meisterschaft nicht als gewonnen sehen bei 5 Punkte vor, schenken wir die auch nicht bei 5 Punkten hinten ab.

Das wir uns 1000% steigern müssen sollte dem letzten im Verein klar sein.

Last edited 14 Tage zuvor by Haagiibaer

Danke !!!

Lothar hat komplett recht, denn:
Leverkusen ist technisch top.
Leverkusen hat einen Plan.
Leverkusen hat eine gute Einkaufspolitik.
Leverkusen hat einen ausgewogenen Kader.
Leverkusen hat ein Team, keine Egoisten.
Leverkusen ist motiviert.
Leverkusen hat klare, einfache Strukturen.
Leverkusen hat Alonso und Rolfes.
Leverkusen hat ein gutes Mittelfeld.

Die haben dieses Jahr all das, was Bayern nicht hat. Also FC Bayern: hingucken und lernen.

Last edited 14 Tage zuvor by Doktore

Noch vergessen: die haben keinen Hoeneß.

@Doktore

Hätten sie einen Uli Hoeneß, dann hätte es nicht 45 Jahre gedauert (Bayer 04 ist seit 1979 ununterbrochen in der 1. Liga), bis sie (wahrscheinlich) ihren ersten Meistertitel holen.

Hätten sie einen UH, hätten sie nie so ungestört die Saison vorbereiten und die nötigen Transfers abwickeln können.

Bitte was? Auf dem Trainingsgelände von Leverkusen laufen auch höchstens die volontäre von Radio Rheinland rum.

@Doktore

Kann sein.

Was genau hast du eigentlich gegen Hoeneß?

Seit seiner Rückkehr ausm Knast ist er nur noch zum Fremdschämen. Da wir inzwischen unter verschiedenen Spodis eine peinliche Figur auf dem Transfermarkt abgeben…kann es vermutlich nicht an den Spodis liegen, sondern am gemeinsamen Nenner. Und der heisst Hoeneß. Leider lebt der noch in der Vergangenheit und hat den Bezug zur Gegenwart in meinen Augen längst verloren.

Sehe ich nicht so. Tuchel war nie Hoeneß Idee. Den wollte Kahn plötzlich unbedingt und er hat ihn durchgedrückt.

Hoeneß hatte schon 2017 Zweifel an Tuchel und er hat halt das näschen und wie so oft recht behalten.

Ohne UH hätten wir keinen Kane bekommen. Niemand hätte ihn für unter 100mio€ bekommen. Bin ich mir sehr sicher.

Wir kamen über Jahre ohne solche Mega Transfers aus. Das ist ein Verdienst von Hoeneß. Die Engländer können es immer noch nicht fassen, dass jetzt ein absoluter Star der Premier League ausgerechnet in die Bundesliga wechselt. Nachdem man mittlerweile gewohnt war dass es andersrum abläuft.

Und Uli Hoeneß hat schon immer polarisiert. Das wird sich auch nicht mehr ändern. Ich empfinde es nicht so dass sich Hoeneß geändert hätte.

Last edited 14 Tage zuvor by René

Und du hast einen Hirnschaden.

Was wäre so schlimm daran, wenn Leverkusen verdient Meister würde?

Nichts. Für unsere weitere Entwicklung wäre das Gold wert. Ist die einzige Sprache, die Hoeness versteht.

Der loddar wieder, vizekusen muss erst mal 13 Spiele gewinnen.

Also gehst du davon aus dass Bayern keinen einzigen Punkt mehr liegen lässt?

Im Gegenzug zu den meisten hier glaube ich an unsere Mannschaft

Über Tuchels gestrige Aufstellung und Taktik kann man sicher trefflich streiten. Und da ist er von Fehlern auch sicher nicht freizusprechen.
Aber betrachten wir die komplette Saison, so muss man Tuchel bisher ein gutes Zeugnis ausstellen, denn man sollte die Umstände in Betracht ziehen.
Er ging mit dem kleinsten BL-Kader in die Saison. Dann kam eine unglaubliche Verletzten-Misere. Dazu das Fehlen von Kim und Nous (Asien-Cup/Afrika-Cup).
Er musste ad hoc neue Spieler in die Mannschaft einbauen (Dier, Boey).

Angesichts dieser Umstände macht er das bisher gut. Diese Umstände sollten bei einer fairen Beurteilung mit einfließen und man sollte nicht alles am Spiel gestern festmachen.

Ich bin zwar auch ein Gegner der andauernden Trainerentlassungen aber gutes Zeugnis? Wenn man die Qualität der Spiele bewertet steht in meiner Tabelle recht wenig auf der Plusseite. Wir spielen ohne Esprit, ohne Spielidee und ohne Einsatz. Viele Siege wurden dahingewürgt. Ich würde TT aber trotzdem behalten, weil: wer ist auf dem Markt?

Tuchels Glück ist dass Alonso grad damit beschäftigt ist Leverkusen zum Meister zu coachen.

Ansonsten sind auf dem Markt hansi und Jogi. Also bitte 😄 das ist verbranntes Material.

39 Punkte sind noch zu vergeben. Der Raumausstatter war noch nie ein begnadeter Mathematiker.

Und du noch nie ein begnadeter Fußballer.

Rene, Rene, Deine nicht vorhandene Erfahrung als Sportler, geschweige denn Fussballer, zeigt sich in ganz vielen Deiner einfältigen und zusammenhanglosen Kommentare.

Fussball ist vielschichtig, Gründe für Siege und Niederlagen sind komplex – das scheint nicht mit Deiner einfachen Denkart zu harmonieren.

Warum beschäftigst Du Dich nicht lieber mit einfacheren Individualsportarten, die weniger komplexe Zusammenhänge haben? Versuch Dein Glück bei Dartforen oder meinetwegen bei den Tennisspielern, dort wirst Du sicher wertvollere Beiträge leisten können als hier.

Über dich kann ich nur noch lachen 😄 du bestimmst hier schon mal gar nix, wer wo was schreibt.

Komm mal runter, kleiner.

Der er Fußball schreibt seine Geschichte also abwarten

Wenn der FCB CHARAKTER HAT HALTEN SIE AN TT FEST ! DIE SPIELER MÜSSEN AUCH HALT ENDLICH LIEFERN VERDAMMT NOCHMAL JETZT ERST RECHT DIE MEISTERSCHAFT IST NOCH LANGE NICHT VERLOREN ! Sagte ja diese Saison erinnert mich and die von Chelsea als sie am Ende die CL gewonnen haben .

amen

Lodda, der Allwissende.

Aus Vizekusen wird möglicherweise Doublekusen. Und wenn das Team dort zusammen bleibt wird es auch im nächsten Jahr erster Anwärter sein. Für den FCB wird es eine Durststrecke von mindestens 2 Jahren geben. Für die älteren unter uns ist das nichts neues, Phasen von 3-4 Jahren ohne Titel hatten wir mehrmals. Die Fehlplanungen der letzten Jahre kann man nicht in einem Jahr beheben, dafür ist zu viel Geld verbrannt worden, da hat man übrigens den BVB überholt .

Wenn die so weiterspielen machen sie es, aber alles kann sich auch schnell ändern, auch wenn ich nicht mehr daran glaube.

Abgerechnet wird erst am 34. . Spieltag und nicht vorher Lothar

Genau,so sehe ich das auch. Mir tut das Herz weh, aber wir schaffen das
Ma san mia

Es gibt nur 1 Rudi Völler!

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.