FC Bayern News

Nicht zufrieden mit seiner Situation: Vergrault Tuchel Matthijs de Ligt?

Matthijs de Ligt
Foto: IMAGO

Bayern-Trainer Thomas Tuchel muss nach der desolaten Leistung gegen Leverkusen viel Kritik für seine Aufstellung einstecken. Neuzugang Sacha Boey lief auf der linken Seite auf, Müller und Kimmich saßen auf der Bank und das System wurde kurzfristig auf eine Fünferkette umgestellt. Unzufrieden zeigte sich auch Innenverteidiger Matthijs de Ligt, der überraschend auf der Bank saß. Der 24-Jährige soll sich nun mit einem Wechsel beschäftigen.



De Ligt ist offenbar mit seiner Situation beim Rekordmeister nicht zufrieden, wie Sky berichtet. Obwohl der Niederländer zuvor seit Jahresbeginn in jedem Pflichtspiel in der Startelf stand, musste er gegen die Werkself über 90 Minuten hinweg auf der Bank Platz nehmen.

Der Abwehrspieler gab eigentlich zuletzt wenig Anlass, ihn beim Spitzenspiel auf die Bank zu setzen. Im Spiel zuvor gegen Gladbach absolvierte er das komplette Spiel und erzielte mit dem 3:1 kurz vor Schluss den Treffer zum Endstand.

In der Innenverteidigung spielten am Samstag dennoch Minjae Kim, der erst kurz zuvor vom Asien-Cup zurückgekehrt war, Neuzugang Eric Dier und Dayot Upamecano, der nach einer Verletzung erst seit drei Tagen wieder im Training stand.

Verhältnis zwischen De Ligt und Tuchel soll distanziert sein

Wie die BILD berichtet, ist das Verhältnis zwischen Tuchel und De Ligt offenbar schon länger distanziert. Wenn der Bayern-Coach die Wahl hat und er aus dem Vollen schöpfen kann, setzt er nur selten auf den 24-Jährigen.

Zudem wollte Tuchel bereits im Winter Innenverteidiger Ronald Araujo vom FC Barcelona verpflichten, der im Sommer wieder in den Fokus rücken könnte. De Ligts Vertrag läuft noch bis Sommer 2027.

Der Niederländer kam in dieser Saison in nur 13 Ligaspielen zum Einsatz und wurde immer wieder durch kleinere Verletzungen zurückgeworfen.

Sollte es bei den Bayern nicht zu einem Trainerwechsel kommen, dürften die Aussichten auf mehr Spielzeit düster sein. In Verbindung gebracht wurde der 24-Jährige zuletzt mit einem Wechsel zu Manchester United.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
109 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich habe immer gesagt,tuchel ist englandgeil

Tuchel weg!

DeLigt hat gezeigt, wie gut er ist.

Tuchel zeigt, wie schlecht er ist, indem er ihn ignoriert.

Absolut unverständlich was er gegen ihn hat🙈🙈🙈

Ist schon erstaunlich. Die letzten Monate wurde man mit dislikes übersäht sobald man etwas negatives über TT geäußert hat. Jetzt schreien die gleichen Leute umso lauter , dass er raus soll. Komisch auch, dass die verspotteten und ahnungslosen Hamann und LM scheinbar mit ihren Meinungen doch nicht so falsch lagen. Jetzt wo offensichtlich wird, dass TT den ganzen Club an die Wand fährt, hinten und vorne kein Konzept und keine Spielstrategie erkennbar ist und die Spieler vergrault werden, wachen so langsam sogar die Vorstandsetagen auf. Zuerst muss man allerdings noch aus der CL rausfliegen. Dann hat TT wenigstens einen Titel gewonnen. Den des erfolglosesten Bayern Trainers ever.

Naja, Klinsi ist schwer zu schlagen

CL noch ausscheiden und dann Glasner holen

Glasner? Dann kündige ich meine Mitgliedschaft. So ein A….

wenn es noch Fragen gab, dürften die nach dem Leverkusen Spiel geklärt sein…
De Ligt hätte zumindest das erste Tor verhindert…

Wann und wo hat de ligt gezeigt, wie gut er ist?

Tuchel weg damit de ligt bleibt.

Ich hoffe er bleibt und wartet noch ab. Glaube nicht das TT eine Titellose Saison überlebt. Dann hat sich das Problem auch erledigt. Bisher macht TT fast jeden Spieler schlechter, das sehen natürlich auch die Bosse. Den ein oder anderen Spieler sollte und wird es am Ende auch treffen.

Eine Titellose Saison, hätte es letztes Jahr werden sollen. Glücklicherweise ist das nicht passiert, gelernt hat man daraus aber eher weniger bzw. den Fokus das die deutschen N11 Spieler seit Jahren sowohl in N11 als auch im Verein unter verschiedene Trainern und Systemen nicht auf Spitzenniveau funktionieren, nicht richtig gerichtet. Klar ist Tuchel hier Mitschuld und die Situation um de Ligt nicht einfach aber hier nur den Fokus auf den Trainer zu richten kann aus genannten Fakten nicht das richtig sein.

@Robo…

Korrekt

nicht immer, aber manchmal sollten die Herren Vorstände mal die Kommentare ihrer Fanportale lesen – heute wär so ein Tag;
deutlicher kann man sich nicht häfüe einen Spieler positionieren👍

…für einen Spieler..

Und du bist der Meinung, dass man auf Fans hören sollte

Eindeutig dafür ✅✅

👍

De Ligt darf nicht gehen, der ist ne Klasse besser als Araujo je sein wird. Ausserdem passt er hervorragend zu Dier. Tuchel raus, De Ligt muss bleiben. Unsere IV ist, im Gegensatz zum MF, nun wirklich nicht das Problem. Wir haben 2 sehr gute und 2 gute IV, in dem Bereich ist kaum jmd besser besetzt als wir.
Sturm = top
IV = top
MF = schlecht
Aussen = ausbaufähig
Tor = ausbaufähig (inzwischen)

Last edited 20 Tage zuvor by Doktore

Sehe ich genauso. De Ligt und Dier Erste Geige; Upa und Kim Zweite Geige.

Hey…Du bist ja doch ein halbwegs objektiver User. Hatte schon gegenteiliges befürchtet, nachdem Du mich in nem anderen Thread blöd angemacht hast.
Dann entschuldige ich mich hiermit jetzt für meine dortige, freche und unverschämte (aber lustige) Reaktion🫡

ich weiß nicht, ob Dier höchsten Ansprüchen gerecht wird, aber de Ligt auf jeden Fall…

Bei Juve ein Mitläufer und in der Nationalmannschaft kein Stammspieler mehr! Bei Bayern hat er auch nicht gezeigt, dass er unverzichtbar ist!

Mit Tuchel entsteht einfach kein Team. De Ligt ist so ein klasse Kicker – man greift sich nur noch an den Kopf.

Offensichtlich unter Löw, Flick, unter Nagelsmann im Verein und N11 auch nicht. Liegt es nun ausschliesslich am Trainer? Die Faktenlage ist da ziemlich eindeutig. 3 Trainer alle versagen mit den Spieler und wir wollen nicht wahrhaben das die deutschen N11 Spieler lange nicht mehr die Klasse zeigen die ihnen nachgesagt wird.

@Robo…

Ganz genau.
In den letzten Jahren haben sich hier viele gute Trainer versucht und sind alle gescheitert.
Gibt vielen hier aber nicht zu denken.
Da greift schnell wieder der “Trainer-Raus!”-Reflex.

Man kann es hier nur gebetsmühlenartig wiederholen: Esd liegt an der Mannschaft– die schon lange keine mehr ist.
Und dieser (Zerfalls)Prozess hat lange vor Tuchel begonnen.

Wie es geht, das hat de BVB vorgemacht: Jeder dachte, Terzic würde die Rückrunde als Trainer nach der durchwachsenen Hinrunde nicht erleben.
Und was machte der BVB?? Stellte klar: Terzic bleibt Trainer! Und wem das nicht passt, der kann sofort die Koffer packen!
Ergebnis: Der BVB spielt bisher eine fantastische Rückrunde (aus 4 Spielen 3 Siege und ein remis(.

Ein Modell für den FCB. Aber hier werden wohl lieber gewisse Diven von ganz oben weiter verhätschelt und es wird wohl bald der nächste Trainer geopfert.

Nachhhaltigkeit geht anders.

Sane, Gnabry, Choupo, Kimmich, Goretzka musst du austauschen

Schwachsinn

Bei Choupo, Goretzka und Sané stimme ich zu. Komisch ist schon nicht schlecht, wenn er sein Ego mal hinten anstellt und Gnabry ist auch in mäßiger Form für 10+ Tore und einige Vorlagen gut und kann auch mal in einem Topspiel groß aufspielen, während Sané die Wechselhaftigkeit in Person ist.

Was hat das mit de Ligt zu tun?

DE LIGT MUSS DOCH NUR NOCH WARTEN BIS SOMMER DANN IST TUCHEL EH WEG.
DANN KANN TT FÜR SEINEN NEUEN VEREIN DEN ARAUJO FÜR 100 MILLIONEN HOLEN UND WIR BEHALTEN DE LIGT

Tuchel mag kein schlechter Trainer sein, aber er ist kein Trainer für den FC Bayern.
Das bestätigt sich schon seit mehreren Monaten. Auch wenn die Ergebnisse in den
letzten Monaten darüber hinweg täuschten, so verspielte er am Samstag seine noch 
letzten wenigen Pluspunkte mit seiner fragwürdigen Aufstellung. Die Niederlage sollte
hoffentlich nun auch den letzten Befürwortern Bedenken geben, dass es so nicht mehr
weitergehen kann. Hoffentlich handeln die Verantwortlichen, bevor es ganz zu spät ist.

rtzen

Bis dato hat die Che.fetage dem T-T noch Kre.dit gegeben. KH-R war von einem Sieg im Spit-zenspiel “fest überzeugt”.

Diese Überzeugung ist jetzt dahin. Das ist nicht mehr zu kitten!

Tuchel agiert wie ein Elefant im Porzellanladen und ist dabei, den Verein zu zerlegen. DeLigt wird vergrault, die unendliche Holding-Six-Diskussion verunsichert alle Mittelfeldspieler, ständig hat er irgendwelche Wunschspieler. Man darf ihn nicht weitere vier Monate egoistisch wüten lassen. Jeder Interimstrainer wäre jetzt hilfreicher und würde den Schaden minimieren.

Oliver Glasner

So traurig wie das Ganze ist, es bleibt keine andere Alternative. Ich konnte TT noch nie leiden und befürchtete schon bei seinem Engagement einen riesigen Fehler.

Nichtsdestotrotz haben die Tuchel-Freunde ein wichtiges Argument auf ihrer Seite, wir sollten endlich mal wieder mit einem Trainer etwas mittelfristig entstehen lassen. Deshalb war ich trotz aller Probleme gegen die Nagelsmann-Entlassung.

Leider haben wir dafür einen komplett unpassenden Coach ausgesucht, danke Olli & Hassan!

Fakt ist, immer wenn ein Trainer anfängt engstirnig seinen Plan zu verfolgen, trotz extremer Drucksituation und nachweislicher Fehler, dann ist der Zug abgefahren.
De Ligt in dieser Situation auf die Bank zu setzen und dafür den kaum fitten Upa und den gerade erst eingeflogenen Kim einzusetzen, schreit zum Himmel.

Holt einen erfahrenen Trainer, mit Spielervergangenheit, deutsch sprechend und vor allem mit großen menschlichen Qualitäten. Dabei ganz wichtig, er sollte mit dem jetzigen Kader arbeiten wollen und keine Luftschlösser bauen !!!

Am näherungsweise jetzigen Kader haben sich mit Flick, Nagelsmann und Tuchel schon drei Trainer abgearbeitet.
Mal sehen wie lange es dauert, bis endlich auch der letzte verstanden hat, dass der Kader in seiner Zusammensetzung fussballerisch, spielerisch, charakterlich, mannschaftsofientiert und verantwortungsbewusst völlig inkompatibel und daher unterm Strich unzureichend für höchste Ansprüche ist.

Es geht nicht um einzelne Spieler, der Mix passt schlichtweg nicht.

Wo ist der Kerl, der in A*och Manier auf dem Platz körperlich dazwischenhaut wie Jeremies, Martinez, Vidal, Schweinsteiger, Effenberg?

Wo der Dirigent, der das Spiel lenkt und den Rhythmus Angriff/Defensive vorgibt wie Effenberg, Lahm, Thiago?

Wo der Abwehranführer der mit Anweisungen die Neben-und Vorderleute ordnet und coacht wie Boateng, Alaba, Hummels?

Wo der/die Offensivspieler, der niemals aufgibt und wenn nichts anderes geht durch Einzelaktionen entscheidet wie Robben, Ribery, Perisic?

Wo der Mannschaftsanfühter, der die gesamte Truppe und nicht nur Grüppchen mitnimmt und als verlängerter Arm des Trainers fungiert wie Effenberg, Lahm, Schweinsteiger, Alonso?

Nix davon ist da – überhaupt nix!

Und genau das ist das Problem.

@….Ze

Auf den Punkt gebracht!

— “Es geht nicht um einzelne Spieler, der Mix passt schlichtweg nicht”—

In einem Satz das Kardinalproblem dieser Mannschaft in Essenz!

Bleib doch mal realistisch. Wir tauschen mal eben so die ganze Mannschaft aus, klar !

Große Teile der Mannschaft haben gemeinsam die CL gewonnen. Kane ist der bessere Lewandowski.

Thiago war niemals der Heilsbringer, zu welchem er hier gemacht wird. Toller Spieler, aber hat die Mannschaft nie über einen langen Zeitraum getragen, stimmt einfach nicht.

Alaba nicht zu verlängern war natürlich Mist, aber auch ein Stück weit der Corona-Situation geschuldet. Den Hernandez-Transfer hätte man sich klemmen sollen, sagte ich damals bereits. Niemals soviel Geld wert. Der Führungsspieler ist dennoch mit de Ligt bereits da.

Das Sane und Gnabry nicht Robben und Ribery sind, schreibe ich hier fortlaufend seit 2 Jahren. Sane vergiftet mit seiner Art zu spielen zusätzlich Taktik und Kompaktheit der Mannschaft. Für die Teamchemie dürften Szenen wie mit Goretzka auch nicht zuträglich sein.

Müller, der unsere Offensive auch immer auf ein anderes Niveau heben konnte ist nun mal altersbedingt über den Zenit.

Umso mehr braucht es ein funktionierendes Teamgefüge und ein klugen taktischen Ansatz, der zur Mannschaft paßt. Dafür ist der Trainer konkret zuständig.

Weg mit ihm ! Im Anschluss wird die Mannschaft ( wenn man nicht den nächsten menschlich inkompetenten Theoretiker holt ) innerhalb von 3-5 Spielen sofort performen!!!!

Dazu auf keinen Fall Sane verlängern, sondern gewinnbringend verkaufen. Gnabry kann im Zweifelfall gleich mit. Wirtz stattdessen wäre ein Traum. Ansonsten Chiesa von Juve ( den Du urplötzlich auch forderst ) und der Laden würde wieder laufen.

Armselig wie Du plötzlich Tuchel auch nicht mehr soooo sehr leiden kannst, Sane doch für nicht so unantastbar hältst und dann auch noch Chiesa forderst. Vorher noch nie von Dir gehört.

Du bist komplett unglaubwürdig in Deiner ganzen Argumentation und hast hier noch ein paar Nachkläffer, die Deinen Schwachsinn noch wiederholen.

Wenn Tuchel weg ist, werden sich die Dinge entwickeln. Mal sehen wie Du Dich dann aus dem Schwachsinn den Du verzapfst rauswinden möchtest.

Tuchel wird hier nicht mehr lange Coach sein, die Vertragsverlängerung von Sane befürchte ich leider weiterhin zu 100 %. Der Typ hats selbst schon kapiert, erzählt wie toll hier alles ist und will nochmal richtig abkassieren. Dann aber Zweikämpfe verweigern und noch arrogant gegenüber den Mitspielern auf dem Platz.

Eine sehr gute Analyse.

Ich halte es nicht für erforderlich die halbe oder ganze Mannschaft auszutauschen, ich sehe jedoch die Erfordernis in Defensive, MF und Offensive jeweils einen neuen hungrigen, leistungsstarken und mentalitätsstarken Spieler zu holen.

Thiago hat die Mannschaft nicht getragen – aber Alaba und Boateng hinter ihm und Müller und Lewandowski in deren Prime haben sie getragen. Welcher Spieler trägt derzeit die Mannschaft?

Zu Tuchel: ich muss ihn weder leiden noch nicht mögen können, er ist keine Person meines privaten Umfelds, daher geht´s hier nicht um Sympathie.

Es geht darum, darum Tuchel nicht alleine verantwortlich schuldig für die Leistung dieser Mannschaft ist, die selbst ihrerseits seit 2-3 Jahren auch unter anderen Trainern genauso mehr schlechte als überragende Leistungen gebracht hat wie auch in anderen Mannschaften.

Tuchel macht nicht alles richtig – aber er ist nicht DAS Problem! Und das/die Problem(e) werden sich mit diesem Kader aus diesen Spielern auch nicht lösen, wenn ein anderer Trainer kommt.

Ach ja: ich tausche mich hier aus, freue mich auf gut begründete Gegenargumente und andere clevere Perspektiven. Ob Du etwas mit meinem Standpunkt anfangen kannst oder nicht, ist völlig belanglos.

Du widersprichst Dir mittlerweile in Deinen Statements unter dem gleichen Artikel selbst. Thiago war sooo toll und wichtig, achnee doch nicht. Müller die Pfeife, Müller hat die Mannschaft getragen…

Du bist so ein Fantast…

Die Spieler, die noch vom CL Sieg übrig sind, sind allesamt Mitläufer gewesen!

Thiago war sehr wohl ein überaus überragender und wichtiger Taktgeber. Gerade 2020. Beim Rest geh ich halbwegs mit, aber ihm die Klasse abzusprechen zeugt von geringer Fußballkompetenz.

💯 korrekt!

Wie wäre es mit einem ausländischen Trainer? Viele Spieler sprechen sowieso besser englisch als deutsch. Und selbst unter den Deutschen sind mit Gnabry, Musiala und Sané einige dabei, die bereits in England gelebt haben.

Unter drei verschiedenen Trainer und Systemen performen die deutschen N11 Spieler nicht. Trainer Nummer 4 soll auch Schuld sein. Wacht endlich auf die deutschen Spieler haben seit vielen Jahren nicht mehr die Klasse die ihnen nachgesagt wird.

De Ligt ist aktuell der beste der 4 IV. Aber er passt nicht in Tuchels Anforderungsprofil, weil zu langsam.

Er mag ihn einfach nicht

@Bazi

Korrekt.

Le meilleur meilleur défenseur sur le banc TT est ingrat incompréhensible

DeLigt rein, Tuchel raus.

Gemessen an Gesamtvolumen des Transfer bisher eine herbe Enttäuschung. Dier hat bisher mehr Kommandos an Nebenleute, Vordermänner bzgl. Pass-und Laufwegen wie Position gegeben als er in den bisherigen zwei Jahren. Weiters teures Transfermissverständnis, das im Sommer bereinigt werden muss.

Last edited 20 Tage zuvor by Grosser Zé

Ein weiterer Brazzo Transfer der nicht geklickt hat.

So schaut’s aus!

Tuchel rausschmeißen und wieder einen Trainer holen der mit den Spielern kann .Wie Jupp oder Flick einer war.

Ich mag MdL.
Er ist ein feiner Kerl und ein guter Innenverteidiger.
Ein guter. Nicht weniger. Aber auch nicht mehr.
Innen haben wir mit Kim, Upa und Dier mittlerweile halt nun mal Alternativen.

Was mir aktuell an MdL nicht gefällt, das ist diese permanente Unzufriedenheit, die er mehr oder weniger uncovered auch nach außen bringt.
Spieler müssen auch bereit sein, im Interesse des großen und ganzen mal zurückzustecken und akzeptieren, dass sie aktuell beim Trainer nicht erste Wahl sind.

Am Beispiel MdL zeigt sich aber auch die Crux der schnellen Trainer-Wechsel.
Ist ein Spieler beim einen Trainer noch gesetzt– MdL bei JN– so kann es beim nächsten Trainer schon wieder anders aussehen.

Was macht der potentielle Nachfolger von TT mit Spielern wie Dier und Boey?
Er kann mit den beiden vielleicht nix anfangen— und schon haben wir wieder 2 Unzufriedene im Kader.

Also: So gehts nicht. Jedenfalls nicht auf Dauer.
Deshalb muss man Spieler kaufen, die zum Trainer und dessen Spielsystem passen.
Leverkusen und Alonso lassen grüßen.

Messi, Neymar, Mbappe etwa? Mit denen konnte Tuchel doch auch nicht.

Ist mir neu. Allerdings konnten die 3 Herren nicht miteinander.

Und Messi kam meines Wissens erst nach Tuchel…

Neymar und Mbappe haben mehrmals gesagt, wie gut sie mit TT konnten. Neymar hat sogar geschwärmt von ihm.

Aha, gibt’s dafür auch Belege? Bei PSG hatte er den Diven Kader doch gut im Griff. Außerdem war Messi noch gar nicht da, als Tuchel Trainer war!

Soll Tuchel gehen Weine ihm keine Tränen nach. Was hat er erreicht… nix und eine Saison ohne Titel bedeutet auf Wiedersehen. Mit der Mannschaft nix zu gewinnen das hätte kein 3. Liga Trainer geschafft. Soll Thomas Müller Spielertrainer machen. Geile Idee oder

Grosse Klappe hat er. Das reicht aber nicht für Trainer.
Der beste Trainer kommt bei einer unfähigen Mannschaft nicht weiter.

Spieler mit Mentalproblemen sollten sich einen Privatcoach einkaufen. Wie beim Tennis. Und die sind nicht mal so verhätschelt.

Haben die Vereine keine Mentaltrainer (ernstgemeinte Frage)? Mittlerweile haben manche ja sogar einen Schlafcoach.

Mal abgesehen von der unbestrittenen Qualität eines MdL, stellt sich mir die Frage, wen man draußen lassen würde derzeit (Rotation ausgenommen).
Minjae ist für mich gesetzt und Upa auch stark dieses Jahr und beide sind extrem schnell, was gegen die immer wieder konternden Gegner ja wichtig ist.

Oder sehe ich das falsch?

0:3, das sagt viel!

@Andre

Das siehst du keineswegs falsch.
Nicht MdL am Samstag draussen zu lassen war ein Fehler, sondern die ungewohnte Position für Boey.

Wo wäre denn Minjae so stark??? Er hat schon einige Fehlpässe gespielt die zu Punktverlusten oder gar Niederlagen geführt haben, siehe Pokalaus gegen Saarbrücken!!!

Minjae ist schlechter Durchschnitt. Upa ist der Pannen-Upa.

wieviele Tore hat MdL verschuldet und wieviele Kim?
warum sollte dann ausgerechnet Kim gesetzt sein????

In meinen Augen aktuell ja. Upa im sicher schwierigsten Spiel aus einer Verletzung und MinJae und Dier, die 2 x gemeinsam trainiert haben spielen zu lassen und dafür de Ligt, in den letzten Spielen stabilster IV, draußen zu lassen, ist schon grob fahrlässig.

TT hat den besten Abwehrspieler Europas vergrault .
De.Ligt ist eine Maschine

Wusste nur keiner in Europa, dass er der beste IV Europas sein soll. Stones, Dias, Marquinos, Gvardiol, Saliba, Magalhaes, Eder und Bastioni machen das Top unter sich aus.

Der beste Abwehrspieler Europas de ligt? Die Meinung teilt wohl niemand mit Verstand!

Der Umgang mit de Ligt seitens des Trainers grenzt an Kapitalvernichtung. Der Vorstand sollte TT klar machen, dass ein Araujo nicht für einen Fantasiepreis geholt wird. Für den Fall, dass ihm das nicht gefällt gibt’s eine Tür nach draußen.

Kapitalvernichtung ist es ein 170 Mio für MdL auszugeben, der weder bei Juventus noch in der Elftal Stammspieler war/ist.

Last edited 20 Tage zuvor by Grosser Zé

Unter 70 Mio…

67 Ablöse + 5 Jahre a 17 Mio Gehalt + Signing Fee => ca 170

Bevor DeLigt geht soll Tuchel gehen.

Ich finde es toll, dass de Ligt soviele Herzen gewonnen hat. Ist Aallerdings auch nicht verwunderlich, denn er triggert deutlich mehr als Upa und Kim.. Das muss man zugeben. Wenn ich lese, der Tuchel mag! den nicht, demnaechst folgt, der liebt! den nicht, oder, der hasst! den sogar, weiss ich fast Alles, vom Kommentator. Um den Fussball oder das, was Trainer bestimmt, so oder so zu entscheiden, geht es hier schon lange nicht. Da brechen interessante Psychoprobleme durch, was den ” Experten” natuerlich selbst nicht klar ist. Der Tuchel stellt ganz sicher nicht danach auf, ob er jemanden mag oder heiraten will, er stellt nach bestimmten, sachlichen Kriterien fuer sein Spiel auf. Das haben schon einige Trainer bei de Ligt vorher gemacht. Das hier ist eine Geiferplattform fuer Frustrierte, eine Meute, denen nun Tuchel zum Frass vorgeworfen wird. Nur darum geht es realiter. Nach Tuchel kommt der naechste dran usw, usw. Brauchen die Michel heute eben mehr denn je. Bild und Sky und die Gescheiterten lassen gruessen. Besser wird dadurch nichts. Aber darum geht es auch nicht.

Du bist ja ein Fuchs. Dann erkläre du mir bitte die sachlichen Umstände, einen jungen gelernten RV nach der ersten Trainingswoche im absoluten Höhepunktspiel auf links zu stellen. Ich bin kein Trainer, kann mich nur vom gesunden Menschenverstand leiten lassen. Allein, ich verstehe es nicht.
Was sagst du zu einem Trainer, der in der Öffentlichkeit Spieler schlecht redet, das Geschwafel von der Holding six und das ist kein Müller-Spiel usw usf…

Sehr richtig. In den wenigsten Beiträgen geht es um Analyse oder ernsthaften Input. Dieses Geifern ist furchtbar. Völlig substanzlos. Frustabbau für einige. Mehr nicht.

Es gibt nur eine Lösung und die wäre Tuchel RAUSSSSSSS!

Alternativlos.

Der beste Verteidiger der letzten Saison auf der Bank ???🥺🥺🥺

Es ist ein fataler Fehler des Trainers, gleich am Anfang die Leistungsträger zu demontieren und stattdessen, auf Spieler zu setzen, die weder motiviert sind noch ein Hauch von Spielintelligenz aufweisen. Normalerweise versucht man, die Leistungsträger zu verbessern und erst, wenn es nicht funktioniert, kann man punktuell die Mannschaft ergänzen. Es ist doch kein Wunder, dass leistungsbereite Spieler, die erkennen, dass hochbezahlte Arbeitsverweigerer bevorzugt werden, selbst die Motivation verlieren. Das schürt sehr viel Frust in der Mannschaft. Erkennen konnte man es an dem Zwist zwischen Goretzka, Upa und dem motivationslosen Geradeausläufer.

Tuchel ist vom menschlichen her ein Versager so geht man nicht mit Spielern um, er konnte doch Matthijs De Ligt spielen lassen aber nein dann lieber die gerade 3 Tage richtiges Training gemacht haben. Er soll nach England gehen da wird er ja mehr geschätzt. Tuchel pack die Koffer und geh so machst du mehr kaputt als es schon ist.

Ich fahr ihn im Ruderboot übern Ärmelkanal!!!!

Das war genau mein Angstszenario vor einem Jahr.. Aber dass es DeLigt trifft hätte ich nie gedacht. Ich hoffe er sagt bis Sommer er bleibt und wartet die Situation neu ab!

Der Tuchel ist für mich ein Clown (obwohl Lachen kann der nicht) und M. de Ligt bitte “aussitzen”, dann bist Du länger da als Herr Tuchel..Du passt mit Deinem Engagement und Spielstiel genau in unseren FCB…Lass Dich nicht vergraulen..

Tuchel mag Matthijs nicht sonst wäre er in der Startelf gewesen aber nein lässt lieber Upamecano spielen der 3 Tage trainiert hat. Tuchel redet doch in den Interviews immer in England wird er mehr geschätzt, also Koffer packen und ab auf die Insel. Hauptsache ist doch das De Ligt bleibt der letzte Saison bester Abwehr Spieler war. Tschüß und ab auf die Insel.

Statt Araujo für 80 Mio lieber Alonso (Ablöse) für 8 Mio…

Weshalb sollte Alonso zu Bayern gehen? Ein Führungsvakuum und eine Mannschaft, die international nicht konkurrenzfähig ist! Alonso stehen doch alle Türen offen….

De Ligt einer der besten der welt, ein guter junge, mit denn älteren bayernmentality.. und dann spielen andere die 3tage traniert haben😅..

Tuchel ist menschlich eine Katastrophe wie er mit Spielern umgeht das geht gar nicht. Als Vorstand kann man den nicht vor die Tür setzen bringt noch mehr Unruhe rein wie schon da ist. Es sind noch genug gute Trainer auf dem Markt bis zum Sommer und sich jetzt schon umschauen der auch menschlich zu Bayern passt.

Die Ära Tuchel wird schneller zu Ende sein, als de Ligt den Verein verlassen kann, hoffentlich. Dier und de Ligt sind eingespielt und vermochten zu überzeugen, Aufbauspiel und Diagonalpässe inklusive. Regulär müssten Upa und Min-jae erst einmal wieder an Dier und de Ligt vorbei. Stattdessen zeigt TT de Ligt erneut den Mittelfinger. Die Unzufriedenheit von de Ligt ist absolut nachvollziehbar.

Last edited 20 Tage zuvor by Uwe

Wir können ja bis Saisonende Mourinho als Feuerwehrmann holen, der weiß hoffentlich deLigt zu schätzen. 🤔😁😁 Xabi Alonso, ach wärst DU doch unser Trainer! So sympathisch und noch dazu soooo gut!2 Eigenschaften, fie TT nicht besitzt.

Last edited 20 Tage zuvor by deadmanwalking

Keine 4 Monate beim FCB und die Sch..kübel würden über Xabi Alonso ausgegossen. Wie bei jedem Trainer der vergangenen Jahre.
Anfangs Hosianna dann ans Kreuz mit ihm.

Xabi Alonso: Keine 4 Monate da und die Sch..kübel würden über ihm ausgegossen.
Soll bloss wegbleiben von dort.

Also wenn er geht,

dann lässt er hoffentlich seine Freundin da

Ich verstehe einfach nicht, warum De Ligt nicht gesetzt ist. Er macht fast nie Fehler, ist bei Standards oft torgefährlich und ein echter Leader, der auch lautstark die anderen Spieler pusht. Pack ihn mit Kim oder upa gegen offensive teams und mir dier gegen defensive teams in die iv und man ist da perfekt aufgestellt.
Für mich ist er auch ein möglicher zukünftiger Kapitän der Mannschaft. Er hat Leidenschaft und ist immer verlässlich.
Wenn man ihn gehen lässt, dann versteh ich die Welt nicht mehr.

WIR BRAUCHEN DeLigt und Dier zusammen in der IV die beiden performen super zusammen ‼️‼️

Ja das sehe ich auch so und wenn er ihn nicht setzt dann sollte er seine Kündigung einreichen.

Bleibt Tuchel, wird der Kader auseinander fallen.

Tuchel muss raus er Passt nicht zu Bayern und De liegt muss gesetzt werden

Nicolas Bläse
Nicolas ist von klein auf mit dem FC Bayern München aufgewachsen und verbindet seine Liebe zum Rekordmeister mit der Passion für Sportjournalismus. Mit seinen Wurzeln im Amateurfußball bringt er nicht nur ein tiefes Verständnis für die Fan-Basis mit, sondern verfolgt auch jedes Spiel des Rekordmeisters, egal ob im Stadion oder vor dem TV-Bildschirm.