FC Bayern News

Bayern-Kenner als neuer Berater: Flick sucht neue Herausforderung

Hansi Flick
Foto: Getty Images

Der Druck auf Thomas Tuchel wächst momentan mit jedem Spiel. Nach dem bitteren 0:1 gegen Lazio Rom scheint selbst eine Entlassung vor dem Saisonende nicht mehr ausgeschlossen zu sein. Hansi Flick, der als potenzieller Nachfolge-Kandidat gehandelt wird, hat derweil einen neuen Berater engagiert. Dieser ist kein Unbekannter an der Säbener Straße. 



Der FC Bayern taumelt aktuell gewaltig. Erst am Wochenende war man mit 0:3 beim Tabellenführer aus Bayer Leverkusen untergegangen. Nun ist auch die erhoffte Reaktion darauf ausgeblieben. Die Münchener verloren das Hinspiel des Champions League Achtelfinals mit 0:1 gegen Lazio Rom und stehen damit vor einer denkbar schweren Aufgabe im Rückspiel.

Im Zentrum der Kritik steht derweil immer wieder Bayern-Trainer Thomas Tuchel. Auch wenn die Bayern-Bosse eine Entlassung mitten in der Saison unbedingt vermeiden wollen, könnten die jüngsten Ergebnisse dazu geführt haben, dass bereits das Spiel gegen Bochum am kommenden Sonntag zu einem Endspiel für den 50-Jährigen wird.

Hansi Flick engagiert Pini Zahavi

Für den Fall, dass Thomas Tuchel tatsächlich entlassen werden sollte, werden bereits diverse potenzielle Nachfolger in München gehandelt. Einer davon: Ex-Bayern-Coach und Sextuple-Gewinner Hansi Flick.

Der 58-Jährige soll sich Berichten zufolge bereit für eine neue Herausforderung fühlen und schon bald einen neuen Verein übernehmen wollen. Passend dazu berichtet Sky, dass der ehemalige Bundestrainer in Zukunft mit Star-Berater Pini Zahavi zusammenarbeiten wird.

Der Israeli ist in der Fußballszene bestens vernetzt und betreut unter anderem die Ex-Bayern-Stars Robert Lewandowski und David Alaba. Durch die Abgänge der beiden galt das Verhältnis zu den Verantwortlichen des FC Bayern zwischenzeitlich als äußerst angespannt. Uli Hoeneß bezeichnet Zahavi einst öffentlich als “geldgierigen Piranha”.

Zukunft des ehemaligen Bayern-Trainers nach wie vor offen

Zuletzt gab es Meldungen, wonach eine Rückkehr Flicks zum FC Bayern infolge einer Aussprache mit Uli Hoeneß nicht mehr ausgeschlossen sei. Sowohl der Verein, als auch der Trainer selbst, sollen einer erneuten Zusammenarbeit demnach durchaus offen gegenüber stehen.

Doch auch im Ausland scheint großes Interesse an Flick zu bestehen. Neben dem FC Barcelona sollen sich auch mehrere Premier League Klubs mit dem Ex-Bundestrainer beschäftigen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das ist ja ein richtiger Zufall dass ein Berater engagiert wird, kurz nachdem das Interesse aus der Presse bekannt wurde…
🙊

Komm nach Hause 🔴⚪

Last edited 1 Monat zuvor by Frank

Zahavi ist bisher eher dadurch aufgefallen seine Klienten vom FC Bayern wegzulotsen – zum Beispiel zum FC Barcelona. Denke das ist aktuell realistischer als ein erneutes Bayern-Engagement.

Und es gab ja schon die Barca Gerüchte um ihn.
Zahavi ist ein weiteres Zeichen dafür.

Bei Bayern brauche ich ihn nicht mehr.

Die Corona Saison muss man unter ganz besonderen Umständen sehen.
Im restlichen Verlauf und beim DFB hat er auf ganzer Linie enttäuscht…auch menschlich.

Nach Hoffem?

Flick … nächste Frage … wieso geht der Name durch alle Gazetten … der ist komplett gescheitert, mit den gleichen Bayern Spielern (beim DFB) … TT feuern für Flick? Lächerlich …

Reines Wunschdenken, dass sich 2020 unter völlig anderen Voraussetzungen einfach wiederholen lässt. Völlig unverständlich, wie man auf Flick kommt.

Kommt man bei Bayern drauf? Ich glaube nicht.
Wahrscheinlich Medienspekulation.

Hoffen wir es.

Der hat uns im Regen stehen lassen und ist zum DFB geflüchtet. Hat uns 25 Mio. Ablöse für Nagelsmann gekostet. Koan Hansi!

Der FC Bayern ist nicht die Nati Man. und H. Flick kennt denn FCBayern. Übrigens Thomas Tuchel hat es ja in Dortmund auch nicht geschafft, die Truppe zusammen zu halten

“…beim Tabellenführer aus Bayer Leverkusen untergegangen.”

Erste Klasse Journalistenschule: Entweder “beim Tabellenführer aus Leverkusen” oder “bei Bayer Leverkusen”.

Bayer Leverkusen ist keine geographische Angabe. (Alles muss man euch erklären, weil ihr einfach gar nichts wisst…)

Klugschei..er!

Stimmt. Und ich spiele nicht mal Journalist, wie die Anal-Fabeten hier.

Ach schleich dich

Geh in deine Kita!

Doch das Firmengelände. Vor dem Klugscheiß.en mal kurz nachdenken.

Sollen die Bayern gleich Zahavi als Tuchelnachfolger installieren! 🤩

Lieber als Hoeness-Nachfolger.

Hoeneß-Bashing ist wohlfeil und populistisch. Kommt bei der damischen Masse immer gut an.

Man sollte aber zwei Dinge nicht vergessen:
a) Wo wäre der FC Bayern ohne ihn?
b) Ist es nicht Hoeneß selbst, der alles dafür tut, dass er endlich seine Pfötchen in den Schoß lege kann?

Einmal ging’s leider daneben. Gut, dass er’s jetzt korrigiert!

Ich halte die ganze Trainerdiskussion für absolut albern. Wenn der Fcb weiterhin so viele Trainer verbrennt wird in absehbarer Zeit kein Trainer mehr hier anheuern wollen. Kein logisch denkender Mensch wird sich diesen Schleudersitzjob noch freiwillig antun. Vielleicht kommt dann gerade mal noch irgendein NoNametrainer der sich nen Namen machen will.

Wenn ers rockt, der NoNametrainer, dann gerne!

Wie stehen die Chancen daß es ein unerfahrener Trainer wirklich rockt?

Es gibt genügend erstklassige Kandidaten. Mach dir da mal keinen Kopp – ist eh nicht deine Stärke!

Ein NoName Trainer wird nur funktionieren, wenn wir uns von einem nicht unbedeutenden Teil der Mannschaft trennen.

Diese akzeptieren ja nicht.al gestandene Trainer. Was denkt ihr, würden die mit einem NoName machen, wenn der sie mal auf die Bank setzt, aufgrund von nicht sichtbarer Arbeitsleistung.

Das stimmt, solange Spieler wie Kimmich, Goretzka und Co. so viel Einfluss haben, wird es jeder Trainer schwer haben. Erinnert mich momentan an die Situation wie bei Kovac. Den hat die Mannschaft auch im Regen stehen lassen und acht Tage später unter Flick spielten sie wie ausgewechselt.

Wir brauchen ab Sommer Xabi Alonso ich bin mir ganz sicher das er uns sehr gut tun würde, er würde eine Monster Mannschaft bauen

Mit Zahavi haben wir ja nur die allerbesten Erfahrungen. Das sieht er nach Herausforderung Saudi Arabien aus. Oder Süd-Korea.

Nun ja, den Piranha zu engagieren, macht Flick nicht gerade sympathischer.

Kommt drauf an wofür.

Nur zur Erinnerung für Einige: Hansi Flick ist nicht einfach fröhlich zum DFB gegangen sondern erst, als die Situation bei Bayern für ihn nicht mehr tragbar war. Es war wohl eine Art Machtkampf zwischen Flick und Salihamidzic und die Bosse waren im Zweifel eher HS zugeneigt…. Ein schwerer Fehler, wie sich später klar zeigte..

Da gebe ich dir recht. Auch wenn ich hoffe,daß man mit TT jetzt die Kurve bekommt und wir dann im Sommer mit Eberl und Freund einen echten Umbruch hinbekommen mit einem harmonischen Kader und klarer Unterstützung für den Trainer, halte ich eigentlich eher 2 andere Namen als Trainer für wahrscheinlich. Rangnick oder Hoeneß. Rangnick ist gut für Strukturveränderungen und leistet aktuell hervorragende Arbeit in Österreich. Aber dazu muß erstmal der Wechsel zur Macht von Eberl und Freund voll vollzogen sein. Was mich wirklich erschreckt hat, ist dieser Leistungseinbruch und die hohe Zahl an Fehlern etwas schleierhaft. In der ersten Halbzeit hatten sie eigentlich ganz gut angefangen. Die Chancen von Kimmich, Kane, Sane und Musiala waren durchaus gut herausgespielt. Klar hätten daraus wenigstens 2 Tore werden müssen. Aber warum hat man so nicht weitergemacht? Nein man läuft 10 km weniger als Lazio und wundert sich ,daß die anderen sich wehren. Trotz allem hoffe ich immer noch,daß TT uns noch erhalten bleibt. Mittlerweile kann es auch sein,daß er selber im Sommer Tschüß sagt und sich bedankt für die tolle Unterstützung vom Verein. Warum der Verein so mit seinen Trainern umgeht, ist mir ein Rätsel. Bei Erfolg wird auch mal gelobt,ansonsten lässt man ihn quasi im Regen stehen. Schon bei JN fand ich das grenzwertig auf welche Fragen er antworten mußte. Salihamidzic hat damals für mich durch fachliche Mängel und teilweise Unkenntnis von Kaderzusammenstellungen viel Schaden angerichtet. Hat zwar einige gute Transfer gemacht,aber das Grosse Ganze nie beherrscht. Und auch ihm hat man sehr wenig geholfen.

Tuchel ist untragbar. Dennoch trägt ihn der Verein (derzeit noch); allein dafür gebührt dem Verein Lob, Preis und Hallelujah!

Naja ob Hansi mit seinen Graugänsen den nötigen Aufwind bringt, wage ich bei der aktuellen Gemütslage zu bezweifeln. Zudem wirds wohl vor Eberl keinen neuen Trainer geben.

Dann muss Eberl den Tuchel entlassen, weil die Anderen das nicht auf die Reihe kriegen. Eberl wird sich für diesen schlechten Einstieg bedanken. Eine Entlassung müsste man vorher machen, sonst fehlt die Zeit bis zum Rückspiel.