FC Bayern News

Bericht: Bochum-Partie wird zum Endspiel für Tuchel beim FC Bayern!

Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Der Druck auf Trainer Thomas Tuchel beim FC Bayern steigt weiter. Laut eines Medienberichts ist ein Rauswurf vor Saisonende nicht mehr ausgeschlossen. Ein weiterer Ausrutscher beim VfL Bochum am Sonntag könnte für den Coach zum Problem werden.



Das Auswärtsspiel in der Bundesliga am Sonntag beim VfL Bochum könnte für Trainer Thomas Tuchel vom FC Bayern zum Endspiel werden. Nach Informationen von Sky wird der Coach in Bochum noch auf der Bayern-Bank sitzen, eine Entlassung von Tuchel ist demnach nach der 0:1-Niederlage bei Lazio Rom kein Thema gewesen.

Der Plan laute weiterhin, die Saison gemeinsam zu beenden. Aber: Die Bosse stellen den Spielern laut des Berichts bereits Fragen zum Trainer und ihrem Verhältnis zu ihm. Eine 100-Prozent-Garantie für eine Zusammenarbeit bis zum Saisonende gibt es demnach also nicht mehr – obwohl das der Plan und Wunsch des Managements sei.

Rückspiel der Bayern gegen Lazio am 5. März

“Wenn die Bayern am Sonntag auch in Bochum stolpern, wird es für Tuchel immer schwieriger”, schrieb Sky-Reporter Florian Plettenberg bei X. Tuchel könne sich eine Niederlage am Sonntag nicht erlauben.

Eine Rückkehr von Ex-Trainer Hansi Flick, über die bereits spekuliert wurde, sei aktuell aber kein heißes Thema in der Münchner Führungsetage.

Tuchel hatte mit seiner Mannschaft vor der Pleite in Rom bereits das Bundesliga-Spitzenspiel bei Bayer Leverkusen mit 0:3 verloren. Damit liegt der FCB nun schon fünf Punkte hinter dem Tabellenführer.

Nach dem Spiel in Bochum wartet gleich der nächste Kracher auf den FC Bayern: Am 24. Februar gastiert RB Leipzig in der Allianz Arena. Danach muss der deutsche Rekordmeister am 1. März auswärts beim SC Freiburg ran. Dann steht am 5. März das Achtelfinale-Rückspiel gegen Lazio Rom in der heimischen Allianz Arena an. Dann brauchen die Münchner unbedingt einen Sieg, um noch den Einzug ins Viertelfinale zu schaffen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
206 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn´s stimmt, wäre es unfassbar.
Was ein Trainerverschleiß in den letzen Jahren.
Was ein untrainierbarer Haufen.

Das muss von den Verantwortlichen endlich jemand erkennen. Eberl schnell holen.

ich dachte, den haben die schon geholt🤔

Natürlich muss sich auch in der Mannschaft etwas verändern und ich setze auf das Duo Sportdirektor und Sportvorstand. Die beiden darüber, die nicht vom Fach sind, blende ich mal aus und sie sollten sich auch raushalten.
TT hat aber grundlegende Fehler gemacht. Du gehst nicht in eine neue Firma und schlägst am ersten Tag die Hände über dem Kopf zusammen, mit welchen Pfeifen du da arbeiten musst. Da hat er die ersten Spieler verloren, gerade das Mittelfeld. Müller und MdL folgten. Du solltest es schaffen, deine Mitarbeiter mitzunehmen und nicht aufzubringen. Zum Schluß noch seine Experimentierfreude. Ich sehe da kein glückliches Ende.

Die Millionarios sollen sich endlich mal den A r s c h aufreißen!

Plattitüden, wie’s platter nicht mehr geht.

Völliger Unsinn, den Sie da erzählen. Wir hatten zwei Trainer, so what. Manche tun hier so, als hätten wir nur Drittliga-Spieler im Kader, wo der Trainer auch nichts machen kann. Das ist sowas von daneben. Der Kader ist sehr gut und wenn die ganze Mannschaft schlecht spielt, dann liegt es am Trainer, so einfach ist das. Man sieht bei ihm kein richtiges taktisches Konzept, keine eingespielten Spielzüge, kein Ineinandergreifen von Automatismen. Es waren von Anfang an immer nur überlegene Einzelspieler, die die Punkte geholt haben. Tuchel muss weg und das am besten sofort. Es besteht die Gefahr, dass man sich gegen Bochum zu einem 2:1 würgt und das Trauerspiel dadurch noch verlängert wird. Er hatte ein Jahr Zeit, er hat die Mannschaft in keinem Punkt vorangebracht. Jetzt ist Konsequenz gefragt…

Einfach nur Schwachsinn. Wieviel Trainer wurden in den letzten Jahren schon verschlissen? Es liegt an den satten Millionären. Sonst an nichts

Es liegt an der falschen Kaderzusammenstellung..normal aber das einige Spieler nach 11 in Folge satt sind..aber selbstverständlich hat auch immer der Übungsleiter einen Anteil an der derzeitigen Situation FAKT

Last edited 2 Monate zuvor by bomsche

Ja, hat er!
Aber mit ist da immer noch zu wenig öffentlichem und medialem Druck auf den Spielern. – sondern nur auf dem Trainer.

Der Trainer ist Teil des Problems, der die Spieler sind seit Jahren das größere Problem.

Dem Menschen Tuchel kann man nur noch eine Niederlage gegen Bochum wünschen und das Ende des Dramas – und dem satten Kader kann man nur wünschen, dass deren Drama dann erst richtig losgeht!

Der letzte wirklich geglueckte Transfer war Coman und mit Abstrichen noch Thiago.
Seitdem gab es einige PR Transfers- zuletzt ganz im Man U Modus den +100 Mio Transfer fuer einen +30 Kicker.
Regenerierender FCB. Man geht rueckwaerts.

TUCHEL SOFORT RAUS

Kimmich, Gnabry, Laimer. Sane, Goretzka, Upamecano, Mazraoui, Dreesen, Hoeneß sofort raus.

Da geh ich komplett mit.

Na dann geh, aber komm bitte nicht zurück!

Ich auch

🤣🤣🤣

Es sind viele Spieler im Kader die noch gar nicht so lange bei Bayern sind.
Und Neuer und Müller sind voll engagiert.
Aber Kane, Sane, Kim, Upa, Davies usw. haben ja keine 11 Titel gewonnen.

Absolut korrekt!

Steht doch da, genau zwei – Nagelsmann und Tuchel. Und letzterer wurde bisher bei allen großen Vereinen vorzeitig entlassen. Wird wohl seine Gründe gehabt haben?! Rückblickend ist doch offensichtlich, dass der Wechsel von Nagelsmann zu Tuchel ein Fehler war.

Und dass man in den letzten zehn Jahren schon acht Trainer verschlissen hat, blenden wir lieber aus? Solange man an das Problem im Kader nicht drangeht, diskutieren wir jedes Frühjahr wieder über einen neuen Trainer.

Jo hann, Ihre Argumente werden immer absurder. In den letzten 10 Jahren wurde Bayern 10x Meister und wenn man 2013 hinzuzählt auch 2x Champions League Siege. Die Mannschaft hat sich in der ganzen Zeit fortwährend verändert. Es macht also überhaupt keinen Sinn, diesen Kader als untrainierbar zu bezeichnen und dann Trainerwechsel vor 10 Jahren hinzuziehen…

Und woran liegt es, dass es kein Trainer länger bei diesem Verein aushält? Wie viele kamen wahlweise mit der Vereinsführung nicht klar oder mit der Mannschaft?
Ich bleibe dabei, dass der Grundstein für die Seit- und nun Abwärtsentwicklung schon vor Jahren gesetzt wurde.
Nur gibt es jetzt eben auch in der eigenen Liga bessere Mannschaften, sodass man sich nicht mehr darauf ausruhen kann, zumindest noch Meister zu werden.

Die Mannschaft ist gut – aber der Coach kitzelt nicht das Leistungsmaximum aus ihnen raus.

Wenn man ein Spiel wie gegen Leverkusen durch Irrsinnsexperimente herschenkt, verliert man auch das nächste Spiel in Rom, selbst wenn man überlegen ist. Ohne diese intrinsische Verunsicherung hätten die Bayern gestern deutlich gewonnen – mit Upa!

Was ist denn bitte eine intrinsische Verunsicherung ? Intrinsisch bedeutet aus sich selbst heraus motiviert, die Verunsicherung liegt also in einem selbst begründet.
Doch, passt auf die meisten Spieler aus unserer N11 dank verhundster Turnierleistungen.

Nicht gut genug für Leverkusen in der aktuellen Form. Egal mit welcher Aufstellung, wir hätten das Spiel so oder so nicht gewonnen.

Da muss ich Dir Recht geben

Völlig bescheuertes Fazit in meinen Augen.
Jeder der Bayern und die DFB11 länger verfolgt kann ziemlich genau beobachten, dass seit 2018 die Leistungen einiger unserer Stammspieler, gemessen an ihrem Potenzial viel zu sehr zwischen Durchschnitt und Weltklasse schwankt ( bei dem einen früher bei dem anderen später und dann meistens für Jahre ). Einzig und allein die Saison 2020 war überragend.
Seit 2018 waren Trainer vom Typus Menschenfänger bis Taktikfuchs bei uns angestellt und niemand hat es längerfristig geschafft, diese Spieler dauerhaft an ihre Höchstleistung zu bringen. Selbst Hansi Flick, hat nach dem Sextupel sowohl bei Bayern als auch beim DFB mit genau den gleichen Spielern Probleme bekommen. Von Kovac, Nagelsmann und jetzt Thomas Tuchel gar nicht zu sprechen.

Ich kann hier niemandem sagen, ob Thomas Tuchel der Richtige für Bayern ist. Ich bin auch mit der Grundordnung und Besetzung gegen Leverkusen nicht einverstanden gewesen und auch finde ich, dass teilweise Pavlo, Tel und speziell de ligt viel zu wenig spielen, aber machen wir uns doch nichts vor:

man kann als Bayerntrainer schon erwarten, dass Stammspieler bei Bayern und der Nationalelf, gegen Lazio und Leverkusen, teils mit 17 Schüssen zumindest 1x das Tor treffen. Auch kann man erwarten, dass ein Boey ( auch wenn nicht allein Schuld ) bei dem ersten Gegentreffer Leverkusens, seinen Rücken absichert und Stani bemerkt – völlig egal ob er links oder rechts spielt – der ist immerhin CL-Spieler und gelernter Außenverteidiger.
Jeder der den Gegentreffer von Gladbach gesehen hat, wird nicht umherkommen festzustellen, dass hier auch ein Leon Goretzka theoretisch hätte eingreifen können, wenn er nur einen Sprint angesetzt hätte – schaut aber stattdessen teilnahmslos zu.
Upamecano tritt ohne Not, völlig unnötig den Lazio-Stürmer um und verursacht einen 11er.
Erste Großchance Lazio, welche Neuer mit dem Fuß pariert, wurde eingeleitet durch einen schlampigen Ballverlust von Upa, der seinen pressenden Gegenspieler nicht bemerkt.
Zweite Großchance und damit 11er-Tor wurde in einer Situation ausgespielt in der Lazio am eigenen 16er viel Druck bekommt und weder Goretzka noch Kimmich einen ziemlich riskanten Ball von Luis Alberto abfangen, obwohl eine 6 zu 3-4 Überzahl bestand. Danach Schaffen sie es weder Felipe Anderson zu stören, noch die grauenvolle Entscheidung auf Immobilie links anzuspielen auszunutzen um die Chance zu vereiteln, sondern lassen sich zu dritt von ihm austanzen. Der Typ wird 34 und hat in Italien in 19 Spielen 6 Tore gemacht und ist zudem nicht wirklich für seine Dribbelkünste bekannt.

Von diesen Szenen gibt es zu Hauf. Das sind weder taktische Vorgaben noch Dinge die Thomas Tuchel im Training bewusst massiv beeinflussen kann. Das sind definitiv Dinge die mit Konzentration, Erfahrung und vlt. auch Spielverständnis zu tun haben – jeder der Fußball spielt weiß genau wovon ich rede.

Hier einfach nur den Trainer zu wechseln wäre viel zu kurz gedacht und würde nicht nur den Trainerverschleiß weiter erhöhen, sondern Bayerns Image sowohl für künftige Trainer sowie Spieler beschädigen, sobald das Theater nach 6 Monaten wieder anfängt.

Ein Kaderumbruch muss angestrebt werden, dem meiner Meinung nach, Gorre, Upa, Gnarbry, Davies und evlt. auch Sane zum Opfer fallen müssen.

Das ist nicht nur für Bayernansprüche zu wenig, sondern kostet auch noch im Verhältnis zu viel Geld.

Ich sehe es als Chance, unabhängig davon wie der Trainer ab nächster Saison heißt, das aus den Fugen geratene Gehaltsgefüge zu sanieren, den Kader teilweise auf Schlüsselpositionen zu verjüngen und auch mehr Qualität in Form von Konstanz in den Kader zu holen. Die Ablösen die man für die Spieler generieren könnte reichen, um sinnvoll in Wirtz ab 2026, Araujo, Dier, Zubimendi, Guirassy, Theo Hernandez oder Gutierrez zu investieren ( Bonus durch Zirkzee, Tilmann und evtl. auch einem Verkauf von Mazraoui eingeschlossen ).
Außerdem haben unsere Spieler aktuell noch einen guten Markt in England, Spanien und Frankreich, zumindest nach allem was man hört – sollte also größtenteils realistisch sein.

Viele Buchstaben und Wörter – wenig Gehalt.

Machst du Fingergymnastik auf dem Keyboard?

Sehe ich im Großen und Ganzen genauso, allzu simple sollten wir es uns echt nicht machen und nur den Trainerrausschmiss fordern.

Welche 8 Trainer in den 10 Jahren ?
Jupp hat nach dem trippel Erfolg selber aufgehört darauf hin kam pep der wie lang da war 3-4 Jahre ? Und dann ging weil er nicht die Spieler bekommen hat die er wollte und gesehen hat das in der PL viel mehr macht hast als Trainer! Danach kam ancelotti richtig ? Der 1 Jahr profitiert hat von den spielerm aber auch nie der richtige war und im 2 Jahr entlassen wurde! Kovacs wurden im 2 Jahr entlassen,nagelsman im 2 Jahr entlassen! Somit würden von Bayern 3 trainer entlassen und bis auf nagelsman woruber man sich streiten kann gehörte der Rest nicht zu bayern! Flick hat aufgehört weil er vom brazzo und kahn nicht unterstützt wurde und bei Entscheidungen nicht gefragt wurde! Komish das flick in einem jahr erfolgreicher war als alle davor und danach und ihn hatte man halten sollen und ihm die spieler geben sollen die er braucht. JN und TT werden mit Spieler überschuttet und haben beide nichts erreicht bis auf die Meisterschaft!

Der Kader ist eigentlich einer unter den top 3 Europas ! Tuchel hat keinen Eingriff im die truppe . Wenn ihr jedesmal höre im Training ist alles super und voller Energie Krieg ich das kotzen ! Sollten sie eventuell die TE runterschrauben damit dann die Energie auch fur die spiele übrig sind

Ändert jetzt halt nichts daran, dass es insgesamt 8 Trainer waren und seit Guardiola niemand mehr seinen Vertrag bei Bayern erfüllen konnte oder wollte?
Für ein Spitzenteam sind mir die Trainerwechsel zu viele und die Intervalle werden auch eher kürzer als länger.
Nur weil der Kader namenmäßig stark besetzt ist, heißt das nicht, dass er ausgewogen ist und gut zusammen funktioniert.
Top 3 in Europa ist Wunschdenken.

Wie viele Trainer wechsel gab es bei den Spitzen Teams in dem jeweiligen Teams in den letzten 10 Jahren ? Ausgenommen pep bei City und klopp bei Liverpool? Real,Barca,Bayern,manU, Chelsea, Tottenham usw Bundesliga Klubs

Schwachfug!
Was vor 7 Jahren war, interessiert keinen. Es geht ums Hier und Jetzt: Wir haben jetzt den falschen Coach – also müssen wir jetzt handeln.

Hic Rhodus, hic salta!

Mich interessiert es, weil es eine klare Entwicklung ist, die dazu geführt hat, wo wir jetzt stehen. Wenn man die jahrelang gemachten Fehler nicht korrigiert, geht es eben genauso weiter und langfristig wird es schwer, noch namhafte Trainer und Spieler in den Verein zu holen. Also gehts weiter abwärts im europäischen Vergleich.

Das war auch vorausblickend bereits ein Fehler!!

Kovac, Flick ….die Liste ist länger

Und Trainersind keine Millionäre, oder was? Immer dieser Millionärs-Blödsinn. Das sind Profi-Sportler – so wie Nadal, Federer, Draisaitl, etc. etc. Wer reißt sich denn von denen nicht den A…auf? Als hätten Kimmich, Gore, Müller, Sané und Kane keine Motivation zu gewinnen. Als hätten sie nicht sportliche Ziele. Den Mist kann man echt nicht mehr lesen

Dann muss es wohl fehlende Qualität sein, wenn es nicht fehlende Motivation ist und sie alle ihr Bestes auf dem Platz gegeben haben.

Hast wohl selber nie Sport gemacht. Bist du Hausfrau von Beruf oder was? Zumindest lässt deine Argumentation darauf schließen.

Last edited 1 Monat zuvor by Silvio Berlusconi

Beruflich mache ich keinen Sport, das stimmt. Nur im Freizeitbereich. Du verdienst mit Sport dein Geld?

Für was ist dann ein Trainer da…? Handtücher verteilen? Sagen wenn das Training beginnt und aufhört “und so”?

Genau richtig

Schwachsinn heißt die Materie zw. deinen Ohrwatschln.

Ist ohne Frage was dran 👌

Viell ist das karma Schuld. Frühjahrsmüdigkeit statt frühlingsgefühle 😉

Natürlich! Hier sind so viele Dep.pem – da sticht ein Vernünftiger sofort heraus.

Korrekt. Dennoch muss man aber auch beim Kader an der ein oder anderen Stelle nachjustieren.

Machen sie es doch..werde Bayern Trainer wenn du es besser kannst..wegen der Spielanlage kann man diskutieren es ist nicht schön
Aber was kann TT wenn Kimmich von 16 Meter den Ball nicht aufs Tor bekommt oder Kane oder Musiala mit einer dicken Chance
Sobald es nicht läuft jedes Mal den Trainer Kicken wo soll das hinführen…ich weiß es:jeder Top Trainer überlegt sich 3mal ob er diesen Club trainieren möchte
Es muss Schluss sein mit den Alibis für die Spieler..
Preis-Leistung Verhältnis stimmt bei manchen überhaupt nicht
Aber TT hat den Kader so nicht zusammengestellt..das waren die Herren da Oben👆die Spieler sollen für den Club Bayern München spielen nicht für TT..

Völlig richtig, wenn Tuchel eine Handschrift hat, kann Sie keiner lesen oder sehen.

Ich gebe Jo Hann recht. In den letzten 10 Jahren haben nur Heynckes und Guardiola richtig funktioniert. Und Guardiola hatte nach einigen Jahren auch die Schnauze voll. Da ging in der letzten Saison von ihm auch nicht mehr viel. Flick hatte Probleme mit der Brazzo und Kahn. Seine Zeit war erfolgreich, aber bei der Nationalmannschaft konnte er mit zahlreichen Bayern-Spielern auch nichts mehr bewegen. Ancelotti, Kovac, Nagelsmann und jetzt auch Tuchel haben anscheinend alle Probleme mit dem Team. Daher sollte man schon mal fragen, ob man das Trainierkarussell einfach so weiter drehen lassen will. Wird nichts bringen. Am Trainer liegts wenn nur geringfügig.

Absolut unverständlich wie du solche bescheuerten Schlüsse ziehen kannst.
TT hat den höchsten Punkteschnitt in Dortmund und Paris erreicht. Zudem Chelsea, einem zum damaligen Zeitpunkt absolut unterperformenden Team, wieder so viel Leben eingehaucht, dass er mit Ihnen die CL gewonnen hat. Der Mann hat absolute Weltstars trainiert, welche über ihn bis heute nur gutes berichten ( z.B Mbappe und Neymar ). Der Fußball war in allen Fällen mit das Beste was die Teams jeweils in der jüngeren Historie je zeigen konnten, aber TT soll nun daran Schuld sein, dass teilweise aus 17 Schüssen ( siehe gegen Lazio ) nicht einmal das Tor getroffen wird? Dass die halbe Bayernmannschaft nach einer Ecke pennt und so das erste Tor gegen Leverkusen bekommt? ( kleiner Hinweis, auch wenn er nicht die Alleinschuld trug: Boey ist gelernter Außenverteidiger – egal ob links oder rechts, seinen Gegenspieler im Rücken kann er trotzdem decken, hat einfach nur was mit Konzentration zu tun ).

Ja, er stellt teilweise nicht die richtigen Spieler auf ( z.B zu wenig Pavlo, de ligt und Tel ) und auch die 5er Kette gegen Leverkusen empfand ich als falsch. Aber tun wir doch nicht so, als ob es völlig verrückt wäre, statt Pavlo und Tel, lieber auf Kimmich, Gorre, Upa und Coman zu setzten. Pavlo und Tel sind richtig gut, aber man sollte schon annehmen können, dass unsere eigentlichen Stamm- und Führungsspieler gegen Lazio und Leverkusen einen Torschuss zustande bringen können.

Ich kann hier niemanden sagen, ob Tuchel wirklich der Richtige für Bayern ist, aber was jeder hier festellen sollte, der Bayern schon länger verfolgt:

es fallen vermehrt seit 2018 immer die gleichen Spieler bei Bayern und der DFB11 auf, die sehr inkonstante Leistungen bringen ( der eine früher der andere später, aber dann für Jahre). Sane, Gorre, Kimmich, Gnarbry, Upa, Coman Davies, um mal die jenigen zu nennen die gemessen an Ihrem Potenzial zwischen Weltklasse und Durchschnitts-Bundesligaspieler schwanken.
Tut mir Leid, auch wenn ich speziell Gorre und Coman mega mag, sind die oben genannten Spieler unter mehreren Toptrainern, über lange strecken nicht zu ihren Höchstleistungen gekommen ( teilweise sogar unter Hansi Flick, mit denen sie zuvor einmalig in der Coronasaison das Sextupel geholt haben ).
Da war von Menschenfänger, Taktikfuchs, vorher kleiner Verein, vorher Weltverein mit Weltstars, offensive Spielart, defensive Spielart, einfach fast alles dabei.

Der Kader muss unbedingt von 5-7 Spielern befreit und umgebaut werden. Selbst wenn man Gefahr läuft, dass Spieler wie Davies bei Real Madrid wieder aufblühen könnten – bei Bayern tun sie es jedenfalls nicht und beziehen teils sehr hohe Gehälter.
Es wäre zeitgleich eine gute Chance, das aus den Fugen geratene Gehaltsgefüge zu sanieren, mehr Gehalt pro Saison einzusparen, Gehalt für wichtige Verlängerungen freizuschaufeln ( z.B für Musiala ) und on Top, bessere Spieler in den Kader zu holen, wie Theo Hernandez LV, Zubimendi ZM, Araujo IV, Wirtz ab 2026 und vlt. noch Kvaratskhelia LF.Auf den meisten Positionen hätte man sogar auch gut verjüngt.

Deine Analyse ist einfach viel zu kurz gedacht und unüberlegt und würde nur dazu führen, dass die Probleme nach 6 Monaten wieder in dieser Art auftauchen – egal wie der Trainer heißt!

Sprich doch lieber mit deinem Haustier, wenn du so viel Wortmüll loswerde musst!

Man munkelt es soll auch mal Zeiten bei Bayern gegeben haben, in denen ein erfolgreicher Trainer 6 Jahre am Stück an der Seitenlinie saß.

Wenn’s passt, dann passt’s.
Wenn’s nicht passt, dann muss man handeln. Ungeachtet der Historie.

ich habe das ähnlich gesehen; die Spiele, die wir überzeugend gewonnen haben, wurden nur durch überragende Einzelleistungen gewonnen; das Team stand hier eher im Hintergrund; das fällt mir schon lange auf – Tuchel hat hier zuviel laufen lassen, vllt. hat ef sich such täuschen lassen, keine Ahnung🤷🏽‍♂️

8 Trainer in zehn Jahren. Die deutschen N11 Spieler haben seit Jahren keine nachgesagte Weltklasse Leistung gezeigt und das unter verschiedenen Trainer/Systemen. Jetzt sind einige Diven im Team natürlich abgefuckt von Tuchel aber er hatte mit den Aussagen teilweise recht

Es ist doch scheißegal, ob in zehn Jahren acht oder in zwanzig Jahren achtzig Trainer verschlissen wurden.

Es geht ums Hier und Heute! Es gibt keinen Titel für den, der in zehn Jahren am wenigsten Coaches entlässt. Sonst würde der SC Freiburg jedes Jahr die CL gewinnen…

Was hast du denn für eine Logik? Kaufst du auch Aktien, weil die vor zehn Jahren eine Hausse erlebt haben??

Dein Statement könnte auch ein Jahr alt sein und auf Nagelsmann zugetroffen haben. Traurig, dass seitdem sich nichts gebessert hat. Unabhängig vom Trainer.

Endlich mal ein intelligenter Kommentar!
👍

Du meldest dich auch zu so ziemlich allen Kommentaren hier, oder ?
Vlt. solltest du dir mal ein Haustier anschaffen, dann kommst du mal an die frische Luft…

Wenigstens brauch ich nicht tonnenweise Wortmüll so wie du, dessen Bulk hier keiner liest.

Absolut, du schreibst lieber 500 Einzeiler unter allem was nach einem Kommentar aussieht, welche dann keiner ließt…gut erkannt Sherlock…

Kleiner Tipp: die bunten Schriftzüge am Rand sind Werbung und man kann sie nicht kommentieren, schönen Abend noch 😉

Wie Trapatoni mal Struns Flasche leer. Jetzt ist wieder soweit. Bei einigen Spielern ist es nicht nur im Verein so sondern auch in der Nationalmannschaft. Hört doch auf immer alles am Trainer abzuladen. Die Spieler haben bei Löw, Flick, Nagelsmann und auch bei Tuchel nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Und wer soll kommen?

Nonsense
Hetze gegen TT wie zuvor gegen Manu
Lazio muss man schlagen und weiterkommen.
TT ist der Boss und Basta.

@Sancho

Richtig.
Der Verein macht sich langsma lächerlich mit seinem hektischen Aktionismus auf dem Trainerstuhl.

Ich glaube garnicht, dass es aktuell Aktionismus in der Trainerfrage gibt.
Alles ist interessengeleitetes Gerede von unseriösen Medienquellen.

@pitt

Das könnte hinkommen.

Es gibt keinen Aktionismus, weil TT immer noch an der Seitenlinie steht.
Wenn er nach einem Unentschieden gg. den VfL 1848 und einer Niederlage gg. die Dosen freigestellt würde, wäre das auch kein Aktionismus.

Werde mir das Bochumspiel erst gar nicht ansehen. Wer die Bayernspiele der letzten Jahre verfolgt hat, wann immer die Mannschaft sich entschieden hat gegen den Trainer zu spielen, weiß was für ein müder Kick das werden wird. Und wenn Tuchel weg ist blühen sie dann plötzlich wieder auf…

Muss ich dir widersprechen! Gestern spielten sie teilweise brillant und meistens ganz passabel.

Von Streik oder Verweigerung kann keine Rede sein. Was du meinst, heißt Verunsicherung.

das glaube ich einfach nicht, wenn es zwei oder drei Spieler gibt, die ihren eigenen Weg gehen wollen, dann muss man die, auch wenn es um große Namen geht, isolieren.
Ich glaube aber, so einfach ist das nicht.
Der letzte, der den Laden zusammenhielt, war Flick.
Das muss doch möglich sein, das ust doch kein Kindergarten😵‍💫😵‍💫

Ich bin bei dir, dass der Trainerverschleiß nicht mehr so weiter geht. Aber für Konstanz muss der richtige Trainer her. Nagelsmann wäre der richtige gewesen. Tuchel ist der größte Flop seit Kovac. Es kann nicht nur an den Spielern liegen wenn ALLE in einem tiefen Formloch stecken. Davies, Musiala, Goretzka, Kimmich Gnabry und Coman vor ihren Verletzungen selbst Kane und Sane mittlerweile

Und wieder muss der Trainer den Kopf hinhalten für diese Gurkentruppe
Unfassbar was aus dem Verein geworden ist die letzten Jahre

Leider kannst du nicht so viele Spieler feuern, wie man eigentlich müsste!

Komplett überzogen diese Aussage!
Wen hatte man denn als Trainer:
Kovac – war ein Versuch, aber dass er nicht das Niveau für Bayern hat sollte mittlerweile jeder mitbekommen haben
Flick – wollte selbst aufhören, um Nationaltrainer zu werden und hatte Stress mit Brazzo, sonst mit der Mannschaft und sportlich alles in Ordnung
Nagelsmann – hatte in 2 Saisons eine richtig schlechte Phase, allerdings waren die Umstände vor einem Jahr auch denkbar schlecht: Neuer verletzt, keinen Stürmer im Kader, unzählige Verletzte, alle nach der WM kaputt und verunsichert. Vor der WM war das unter Nagelsmann absolut überragend, ohne WM wäre er evtl heute noch Trainer. Und die Führung, die das verantwortete, gibt es ja auch nicht mehr. Mit der Mannschaft hatte es ja sehr gut gepasst.
Und Tuchel bringt einfach selbst so viel Unruhe rein, zwischen ihm, Verein und Mannschaft stimmt es überhaupt nicht, von seinen sportlichen Ideen will ich gar nicht erst anfangen

Du kannst nicht von jedem Heiopei Differenzierung erwarten.

Du musst auch den Kopf hinhalten für das, was du fabrizierst.

Bitte, ich habe mir noch nie so sehr eine Niederlage gewünscht wie am Sonntag und wenn die nicht hilft, hoffen auf Leipzig!
Erst Tuchel und im Sommer 6-7 weitere Spieler aus dem Kader austauschen. So ist das absolut bodenlos was abgeliefert wird.
Eine Frage bleibt allerdings, wer will sich die überteuerten Durchschnittsspieler wie Kimmich, Goretzka, Gnabry, Coman, Upamecano leisten und von uns verpflichten?

Geht wohl nur mit Verlust. Aber die genannten müssen alle weg plus Sane.

Bei Sane bin ich hin und hergerissen, mir fällt keine Alternative zu ihm ein. Ich würde eher noch Davies hinzufügen, den habe ich eben ganz vergessen. Der ist mit dem Kopf doch sowieso schon weg. Choupo und Sarr verlassen uns ja auch Gott sei dank. Somit sind wir bei 8 Leuten + -, es wird Zeit

Für Sane gibt es ohne Ende Alternativen, Allein weil seine Mitspieler dann ggf Motivierter sind und nicht dieser eingebildeten Diva zuschauen müssen

Chiesa, Führich, João Felix – spielen alle besser für kleineres Geld.

Aber alle haben weniger Scorerpunkte.

Die Spieler werden den Verein nicht verlassen und ein neuer Trainer wird mit dem gleichen Mist weiter arbeiten müssen und genauso scheitern wie Nagelsmann und Tuchel. Wann merkt man endlich, dass es nicht am Trainer, sondern am Kader liegt! Augen auf!!!!

Die Namen sind schonmal ganz klar Kandidaten für den Verkauf

ach die Saudis finden bestimmt noch ein paar € auf ihren Kontos

Und am Ende vom Lied sind alle weg wir bekommen 300€mil dafür können aber davon nur 3 Spieler kaufen die halb so gut sind.

Coman soll weg? 😂
Seit dem Coman verletzt ist läuft es nicht mehr. Coman ist einer der besten Flügelspieler und bringt Schnelligkeit in das langsame Aufbauspiel.
Kimmich ist auch einer der besten auf seiner Position. Wenn man sich mal so anschaut was für Spieler neben Kane gekommen sind werden wir die zwei niemals ersetzen selbst wenn Ersatz auf dem Markt wäre.

Und die Mannschaft macht den nächsten Trainer platt! Ich bin gespannt, wer dann kommen soll. Sortiert bitte die Spieler aus. Kann ja wohl nicht sein, dass man die Spieler nur mit Samthandschuhen anpacken kann. Schalke 2.0

Tuchel, dann viel Glück in Bochum, Sieg wird sehr schwer??
Rückspiel in CL. 5 März, wird noch schwerer ein 2:0, oder 3:1, oooooooh -FC Bayern!

????

Tuchel ist ein schwieriger Typ und kann Menschen nicht erreichen. Das genaue Gegenteil von Klopp und Heynckes und deshalb passt es auch nicht. Das hat nichts mit den Spielern zu tun.

Korrekt

Du kennst ihn doch gar nicht! Wieder ein User, der seine Meinung aus den Medienberichten zusammenstellt.

Das kann man sehr gut aus seiner Vita herauslesen. In jedem seiner Klubs kam es im Laufe der Zeit zu Zerwürfnissen mit der Vereinsführung und/oder Spielern, weswegen er letztlich auch keinen Vertrag regulär zu Ende gebracht hat.

Du nicht? Du hast andere Quellen?
Dann mal her damit!

Klar, TT hat Kane gesagt,daß er drüber köpfen soll und Musiala, daß er bitte frei vorm Tor drüber schiessen soll. Und ja Upa,daß er unbedingt mit offener Sohle im Strafraum reihgehen soll,damit es auch ja für Rot und Elfmeter reicht. Habt ihr sie noch alle? Das sind ständig individuelle Fehler von Spielern. Das hat nichts mit Taktik zu tun. Unkonzentriertheiten, mangelnder Einsatz trifft es eher.

Gore hätte selbst schießen müssen, statt auf Müsli links abzulegen. Solche kleinen Fehlentscheidungen resultieren aus Verunsicherung.

Für Letztere ist allein der Trainer verantwortlich!

Sehr richtig! 👍

Und wenns nächste Woche zufällig nicht dazu kommen sollte, dann heißts nächste Woche von den Sky/Bild Experten das Endspiel stehe an. So geht das jetzt wahrscheinlich noch Wochen… mein Gott die haben einfach keinen schimmer und streuen dauerhaft gerüchte

Tuchel ist O.K. Die Mannschaft ist Kacke. Goretzka und Co gehören raus. Die glauben immer noch sie sind die besten.

Kacke heißt das, was zw. deinem linken und deinem rechten Ohr hin und her schwappt…

Auch bei einem Unentschieden in Bochum, ist er weg.

BOCHUM. Auf geht’s VFL. Die müssen nämlich drin bleiben…würde erst schauen wie es nach dem CL Rückspiel aussieht.wenn u dem Floxk nicht heiss ist…wer soll es dann denn bitte interimsweise machen🤔

Den ein oder anderen Spieler auf die Bank setzen Coretzka, Upamecano auch Min gehören da schon mal hin. Das muss Tuchel aber selbst in die Hand nehmen um nicht am Wochenende zu scheitern.

Hoffe dass unsere Freunde aus Bochum dafür sorgen dass er das Go zum Packen des schon bereitliegenden Koffers bekommt!

I hope we have a little bit lucky…

Hab mir noch nie so eine Niederlage gewünscht wie dieses Mal. Tuchel muss einfach weg, der war von Anfang an nichts für Bayern. Ende!

Tuchel mag ein guter Trainer sein aber zum FC Bayern passt er nicht

Tuchel ist schon ein guter Trainer, aber viele Spieler sind über die Jahre vom Vorstand versaut worden so das Sie mehr zu sagen haben wie der Trainer. Und somit hat kein Trainer eine Chance wie man es die letzten Jahre sieht. In England würde sich das in der Regel kein Trainer antun sowenig zu sagen zu haben.

So ist es.

Ich will Tuchel nicht um jeden Preis verteidigen, aber wenn ein Auto vor die Wand gefahren wurde, reicht es nicht, den Fahrer auszuwechseln. Das Ding ist Schrott. Dann kommt Hansi und eiert mit dem Schrott auf Platz 1, oder wie? Da kann kommen, wer will, solange das Auto Schrott ist.

Die Metapher hinkt gewaltig.

hoffentlich wird tuchel raus geschmissen und xabi Alonso Bayern sein neuer Trainer

Was stimmt mit dieser Seite nicht????

🤦‍♂️

Last edited 2 Monate zuvor by The real Sophie! ❤

Neben den empathischen TT..endlich mal Artikel über die Spieler..die verkauft werden müssen ..Danke 👋

Kann so nicht weitergehen. In den letzten zwei Spielen insgesamt 1 Schuss aufs Tor! Bei aller Liebe aber den Grottenkick kann man sich doch nicht anschauen. Ich schätze Tuchel, aber es passt einfach nicht. Flick bei der Nationalmannschaft bescheiden, aber bei Bayern war er super und die Spieler liebten ihn. Sein Fußball war aggressiv und er gewann das Triple.. ich hole ihn mit der Schubkarre ab

Der Kader Brauch dazu einen Umbruch im Sommer.

Bei Flick waren auch einige am Start die jetzt nicht mehr spielen oder auf einer anderen Position oder gerade auf Ihren Karriere Zenit. Und einen Genialen 6er Thiago mit spielerischen Niveau, das fehlt Kimmich leider. Im CL Finale war er Rechtsverteidiger, wir hatten eine Boateng und Alaba in Höchstform mit sehr guten Spielaufbau, usw.

Hab grad noch mal gegoogelt wie alt heynckes ist.

Würde sagen, für 4 Monate fc Bayern ist er noch frisch genug. 😂

👍👍👍

Ich hoffe er hat am Sonntag zu tun und Handy abgeschaltet. Dafür mag ich ihn zu sehr, das hat er nicht verdient.

Don Jupp, rette uns!

…und danach Weißes Haus in Washington, D.C.!

Ich bin überzeugt, dass nicht mehr die Ergebnisse entscheiden werden, sondern das WIE.

Wenn die Jungs gegen Bochum alles raushauen und an einem überragenden Torhüter + Pfosten, Latte etc.pp. scheitern und dann eventuell ein Sonntagsschuß von Bochum reinfällt, dann glaube ich nicht, dass Tuchel gehen muss.

Wenn die Mannschaft aber ein Zeichen setzt, dass sie bereit sind alle Saisonziele wegzuwerfen, nur damit TT endlich geht, dann glaube ich, wird man wieder einmal den Daumen über dem Trainer senken.

Aber wie immer stellt sich dann die Frage: Wer soll es machen? Und was passiert mit dem Team nach der Saison.

Eigentlich muss man sich dann ja von allen Meuterern trennen.
Kann auf Dauer ja nicht mehr angehen, dass Spieler so klar gegen Trainer spielen und die Ziele des Clubs hinter ihre eigenen Ziele stellen.

Und ja…einige hier werden sagen, dass das Schmarrn ist und kein Spieler absichtlich gegen den Trainer spielt.

Aber geht bitte mal in euch und denkt zurück an vergangene Trainer.
Ihr wisst, dass es leider immer wieder vorkommt.

Vollkommen losgelöst davon, wird man auch im Sommer die Personalie Tuchel überdenken müssen/zumindest diskuttieren.

Bleib mal bei der Realität!
In Vizekusen hat niemand “gemeutert” – da hat der Coach ohne Not ein Sinnlosexperiment angestellt.

Das ist jetzt kritisch ich will zwar das Tuchel fliegt aber wir können uns aktuell keine Punktverluste leisten sonst baut Leverkusen weiter aus also praktisch wäre es wenn Leverkusen verliert und wir gegen Bochum unentschieden spielen das sollte reichen damit Tuchel entlassen wird und wir wären dann wenigstens 1 Punkt ran.

Es ist egal ob der Rückstand auf leverkusen noch wächst oder nicht. Die sind dür diese Saison nichtmehr einzuholen

Leverkusen lässt sich dieses Jahr auf keinen Fall den deutschen Fußballmeistertitel mehr nehmen!
Und wir sollten die CL Qualifikationsplätze im Auge behalten (!!!) denn am Wochenende werden wir in Bochum keinen 3er holen, vielleicht ein Unentschieden aber dafür müssten sich die Jungs in unserer Startelf im klaren Sein, das Kampf und Leidenschaft Trumpf sein muss,
Bochum wird es uns vormachen….
Schade Tuchel, diese Startelf wirst du nicht aufbieten.
Paris, Athen, Auf Wiedersehen!👋

Ich dachte, das Lazio schon ein Endspiel ist.

Dachte ich auch

So, man stellt den Spielern Fragen über das Verhältnis zu ihrem Trainer?
Kommt einem beannt vor. Und Tuchels Entlassung dürfte dann tatsächlich nur noch eine Frage der Zeit sein, unabhängig vom Ausgang des Spiels in Bochum.

Same procedure as every year.

Jupp. Der fliegt bald. Müller und kimmich kritisierten Tuchel auch bereits versteckt. Die sos-rufe werden immer lauter.

Wenn’s nach mir ginge, würde ich Tuchel auch bis zum Ende durchschleppen, und wer weiß, ob das nicht bereits genügend Kräfte freisetzen würde, wenn alle Beteiligten offen wüssten, dass sich ab Sommer die Wege trennen. Man muss aber ehrlich und vernünftig miteinander umgehen.

Dass die Mannschaft aber nix mit dem Trainer Tuchel anfangen kann, und Trainer ist ja ein sehr sozialer Job, ist offensichtlich. Ein Trainer ohne Spieler, die ihm folgen, bringt nix. Und das würde ja auch wieder passieren, wenn man ne komplett neue Mannschaft kaufen würde…

@Rene

Hatte etwa JN die Mannschaft hinter sich? Der war häufig ganz oben, um sich über die Truppe zu beschweren, wie kürzlich hier zu lesen war.
So kann es jedenfalls nicht weiter gehen, dass wir in immer kürzerer Taktung den Trainer wechseln.
So lässt sich nichts aufbauen.

Nagelsmann war eben auch kein Trainer von bayernformat.

Die trainergeneration um Tuchel und Nagelsmann, war ein Fluch für den fc Bayern. Empfindliche selbstdarsteller oder diven.
Der fc Bayern wurde genug gequält von den 1,0 trainerlehrgang-Absolventen der hennes Weisweiler-schule wie ich finde.

Es Wird endlich Zeit für einen Trainer, der es im Blut hat.

Problem ist: die wachsen nicht am baum sondern das braucht jetzt etwas Zeit und eine kluge Strategie um an einen solchen ranzukommen. Der fc Bayern braucht jetzt vor allendingen eins: Zeit

Last edited 2 Monate zuvor by René

@Rene

Dass der FCB Zeit braucht, um etwas neues aufzubauen, das sehe ich auch so.
Nur ist mir halt aufgefallen, das Geduld in den letzten Jahren nicht gerade die große Stärke des Vereins war.
Und richtig: Top-Trainer wachsen halt nicht auf dem Baum.

@Rene

So, JN hatte auch kein Bayern-Format?
Dann müssen sich gewisse Herren mittlerweile aber die Frage stellen lassen, weshlab es ihnen seit Jahren partout nicht mehr gelingen will, einen Trainer zu verpflichten, der Bayern-Format hat.

Brazzo und Kahn sind nun weg. Nagelsmann und Tuchel sind deren Erbe.

Nagel hatte auf jeden Fall die Mannschaft hinter sich.

@Rene

Von wegen Trainer und Sozialompetenz:
Wieso hinterfrägst du nicht auch die Sozialkompetenz der Spieler?
Wenn die Spieler einem Trainer nicht folgen, dann haben sie die falsche Auffassung von ihrem Beruf.

Ich hatte auch schon Vorgesetze, mit denen ich nicht konnte. Mit denen die ganze Abteilung nicht konnte.
Wir konnten nicht zum Boss gehen und verlangen, den Abteilungsleiter auszuwechseln.
Inzwischen bin ich so weit in der Hierarchie, dass ich nur noch eine Vorgesetzte habe. Und die lässt mir genügend Freiraum. Aber ich musste lange immer mal wieder mit Vorgesetzten auskommen, die mir nicht so lagen.

Die Spieler sind gefordert. Sie haben einen Arbeitsvertrag unterschrieben, werden gut bezahlt und haben ihre Leistung zu bringen unter ihrem jeweiligen unmitelbarem Vorgesetzten. Und das ist der Trainer.
Spieler, die sich anders verhalten haben die falsche Auffassung von ihrem Job und gehören umgehend freigestellt.

Dass eine komplett neue Mannschaft Tuchel auch nicht folgen würde, das ist eine Hypothese, die sich nicht üerprüfen lässt.

Profisport ist was anderes als Büroarbeit.

Du willst als Profi das beste Training haben um erfolgreich zu sein. Auch Gesundheit spielt ne große Rolle. Du willst fit sein und das Miteinander im Team muss stimmen und der Trainer muss da Teil sein und nicht das Bindeglied sein wogegen sich die Spieler verschwören.

Fußballtrainer ist ein spezieller Beruf. Selbst Franz Beckenbauer, der viel mit seinen Spielern grantelte… er war sehr hart zu den Spielern. Aber diese Mannschaft trifft sich immer noch in regelmäßigen Abständen und beckenbauer hat diese besondere Mannschaft geformt. Die mögen und respektieren sich trotz dass sich beckenbauer oft wie „unter schwererziehbaren fühlte.“ er hat mit diesen „schwererziehbaren“ immer weiter gemacht, es waren seine Jungs. Auch wenn er grantelte. Es muss eine gewisse Nähe, eine Verantwortung füreinander da sein, sonst opferst du dich nicht auf und dieser Zentimeter den es braucht um erfolgreich zu sein, der fehlt dann.

Und das was beckenbauer hatte, hat Tuchel halt nicht. Er hat’s einfach nicht und ohne das bestehst du nicht dauerhaft als Trainer.

Last edited 2 Monate zuvor by René

abgesehen davon. Du musst arbeiten um zu überleben. Um ein Dach übern Kopf zu haben, um gesellschaftlich nicht als schmorotzer ausgegrenzt zu werden, um essen im Kühlschrank zu haben. Etc.

Wir normalos haben ein Härteres leben und beißen uns schon aus diesem Grund durch mehr Widrigkeiten. Das ist so. Könntest du Fußball spielen wie Sane, hättest du unsere Probleme nicht.
Der kann morgen schon entscheiden nicht mehr aufzustehen, der kann jederzeit den deisler machen.
der einzige Grund warum er das noch macht ist Rampenlicht und um Spaß am Fußball zu haben. Das ist doch ne andere lebenswelt.

Last edited 2 Monate zuvor by René

Richtig.

“…wie kürzlich hier zu lesen war.”

Finde den Fehler!

Ich werde Tuchel nicht hinterher trauern, aber es ist eindeutig, dass er nicht das Hauptproblem ist.
Dieser Kader hat einfach fertig und ist nicht gut zusammengestellt. Die inkompetente Transferpolitik der letzten Jahre fällt uns nun voll auf die Füße. Eberl und Freund sind nun voll gefragt. Ein radikaler Umbruch ist fällig, um in diesen Saustall wieder auf Vordermann zu bringen. Und das wird nicht leicht und auch nicht billig…

Die Bayernhistorie des T. Tuchel:

  • Schockverliebt in die Spieler
  • Kein Interesse an Stanisic und Gravenberch
  • Öffentliches Demontieren von Kimmich und Goretzka
  • Öffentliches Lamentieren bezüglich Transfers
  • Demotivieren von Tel trotz guter Leistungen
  • Wiederholtes Demontieren von Goretzka – er spielt nur weil Davies eine Pause braucht
  • Kritisieren von Sane trotz guter Spiele
  • Demotivieren von Pavlovic nach guten Spielen – auch Pavlovic ist kein 6er
  • Demontieren von de Ligt mit völlig sinnfreien Aussagen zum Gesundheitszustand

und in der Zwischenzeit?

  • Keine sichtbare Spielidee
  • Keine sichtbaren taktischen Vorgaben
  • Kein Rückhalt für seine Spieler
  • Unfassbar viele Verletzte – hauptsächlich muskuläre Probleme kommen häufig auf Grund falscher Trainingssteuerung
  • Immer wieder Ärger mit den Medien

Warum sollte Tuchel der richtige Trainer sein?

Völlig richtig.

Kimmich und de Ligt werden ja immer als die großen Beispiele genannt.

So erging es aber auch tel, so ergeht es aktuell pavlovic, so erging es goretzka, im Frühjahr bereits yann Sommer.

Bei jedem dieser Spieler hat Tuchel bereits im Vorfeld gesagt, was diese Spieler nicht sind oder können obwohl er sie brauchte.

Tuchel findet immer nur die Spieler gut, die er nicht trainiert. Dass ist doch niemand dem man vertrauen kann… als Spieler.

Last edited 2 Monate zuvor by René

Warum haben wir eigentlich keinen Bazi in unserem Vorstand, ist doch eigentlich ganz einfach erklärt, von unserem BAZI auf den Punkt gebracht. 👍
…meine Stimme hättest du.

“Warum sollte Tuchel der richtige Trainer sein?”

Ich weiß keinen Grund.

Und wer kommt dann, wenn es nicht der liebe Hansi ist?

Mir kommt´s so vor wie die saga ” Die 50 Wege ein totes Pferd zu reiten” und was wenn es dann gewonnen wird noch ein Spiel und noch ein Spiel und irgendwann wenn das unvermeitliche kommt merkt man das man zulange gewartet hat und dann ist es zuspät.

#Tuchelout !!!!!

TUCHEL RAUS

ich wiederhole mich, aber warum nicht Thomas Müller als Spielertrainer bis zum Ende der Saison und dann sehen wir weiter.

Hast du das Gefühl, sein Lamentieren auf dem Platz führt irgendwie dazu, dass die Mannschaft besser spielt? Hatte eher das Gefühl, dass das auch nicht bei jedem besonders gut ankommt.
Vielleicht später mal, wenn er ne ordentliche Trainerausbildung durchlaufen hat, dann kann ich mir das sehr gut vorstellen.

Gestern hat Müller wieder ziemlich viel Müll gespielt.

Warum warten ?
Noch offensichtlicher das es mit TT nicht funktioniert wird es auch nicht .
Wenn gegen Bochum auf keine Punkte eingefahren werden ist der letzte Funken Hoffnung auch noch weg .
Hier sollten sich alle Beteiligten mal ehrlich in die Augen schaun .
Erreicht der Trainer das Team noch und kann etwas bewegen ?
Das was man sieht und hört und wie sich die Mannschaft präsentiert . …..offensichtlich NEIN .
Also warum warten ?

Vorher war ich absoluter Fan von TT!
Auch als die ersten Niederlagen wie AUS im DFB Pokal gegen Freiburg oder das AUS in der CL!
Auch hielt ich ihm zu Gute, dass der Kader äußerst mickrig- in der BL der Kleinste- ist!
Nur in der Zeit kamen Top Leute wie Kim, Kane und nun Dier als Beispiel! DeLigt kam aus den Verletzungen raus;
Nun noch Boey, der -wenn richtig eingesetzt- zu einem Leistungsträger werden kann!
Nur TT hat bis jetzt nicht mal eine Achse hinbekommen, weil er m.M. nach seine Lieblinge hat!
Er arbeitet destruktiv an Leistungsträgern wie Kimmich, Goretzka, Müller und DeLigt!
Und dies summiert sich und die Mannschaft wird von Mal zu Mal schlechter. Die Krönung war LEV Spiel:
Ein Sammelsurium von Fehlern:
– 3er Kette ( Bayern war immer Grottenschlecht damit)
– Kopieren der Strategie des Gegners ( ein No GO)
– Einsatz der Tretmine Upamecano, der gerade aus der Verletzung kam sowie Kim der beim Asien Cup verletzt war anstatt das Top funktionierende Duo Dier und DeLigt einzusetzen
– Boey auf der falschen Seite( wo er noch nie spielte) einzusetzen
– Kimmich und Müller rauszulassen!
Das Ergebnis war, KEINE Struktur, KEINE Führung! Dies war vor den 1:0 zu sehen, dass alle noch diskutierten WER WO WIE, als der Ball alle passierte und dann eingeschossen wurde! Selbstverständlich darf so ein Tor nicht fallen, aber das ist die Folge von diesem Aufstellungs-und Einstellungschaos!
TT hat sich dort nicht nur vercoacht, er hat die Mannschft zerstört! Dies hat sich entwickelt!
Mit diesem Kader kann man mindesten 2 Titel p.a. holen, wenn dieser richtig funktioniert!
TT bekommt das nicht mehr hin, da er immer auf SEINE Lieblinge setzt, egal wie diese Spielen!
TT hat keine Veranlassung jetzt noch auf den Kader zu schimpfen!
ERGO: TT ENDE

…..hoffentlich setzt er in Bochum nochmal auf seine Lieblinge, nicht, dass da jetzt noch etwas schief geht.
IRONIE OFF!

Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen!!

Das ganze Gesabbel von wegen “untrainierbare Mannschaft” und “8 Trainer in 10 Jahren” – als ob das eine Rolle spielte! – i kos nimma hean.

Wer nicht komplett mit Blindheit geschlagen ist, sieht doch: Die Mannschaft quält sich mit diesem Spinner herum. Spätestens in Lev wurde offenbar, wie destruktiv dieser Typ arbeitet.

das Stand doch schon in einem der Beiträge davor,hä?

tuchel muss raus der behinderte Psycho jeder hier hätte das besser hinbekommen

warum wird dieser beleidigende Kommentar bitte veröffentlicht??

Weil er korrekte Feststellungen enthält.

TT muss sofort gehen! damit es ab Sonntag aufwärts geht.

glaubst du den wirklich das wenn Tuchel weg ist alles besser wird? dann hast du 0,0 Ahnung ! die Mannschaft ist einfach nur Mittelmaß! wenn ich schon immer den Goretzka und den Kimmich da rum taumeln sehe dazu noch den schwindligen Müller dann wird mir übel! solange solche Diven bei uns sind wird das so und so Nix mehr

Wenn es nur ein paar Spieler wären, die nicht performen, wäre ich bei dir. Tuchel hat es aber mittlerweile geschafft, das KEIN Spieler mehr Leistung bringt! Das ist sicher kein Problem der Mannschaft… Und selbst wenn, 22 Spieler sind nicht austauschbar.

PAVLOVIC?!

Das geht aber nur, wenn Don Jupp sein Telefon anschaltet! Der kann den reinen Übergangsjob machen.
Der würde diese Mannschaft innerhalb von 2 Wochen auf Kurs bringen!
Wer bliebe sonst noch?
– Minher Van Gaal, ( ob er für die paar Monate das macht?)
– Hansi Flick ( dto)
???

Braucht es wirklich die nächste Niederlage auch noch?

Wir müssen das auf jeden Fall VERLIEREN!!!

Loooooooooooooool
Sky

Sky und auch Bild sind ja als ober-seriöse und zuverlässige Quellen bekannt …
immer mal wieder Gerüchte streuen um Aufmerksamkeit zu erzielen, wie armselig.

Klopp hat den BVB verlassen, als es nicht mehr ging. Klopp verlässt Liverpool, weil es wohl nicht mehr geht. Tuchel wird Klopp nie das Wasser reichen können.

Es wird in den Kommentaren viel vom Trainerverschleiß und untrainierbarem Kader gesprochen.
Fakt ist aber:
FLICK ist weg, wegen Unstimmigkeiten mit HS
NAGELSMANN ist weg, wegen Zerwürfnis mit HS und OK das war sicher entscheidender als das sportliche. Darüber hinaus gab es ordentlich Zoff im UMFELD der Mannschaft.
Ancelotti, Kovac und nun Tuchel sind seit 2016 die einzigen Trainer die an der ach so schwierigen Mannschaft gescheitert sind.
In knapp 8 Jahren ist dies aus meiner Sicht kein Beleg dafür, dass der FCB untrainierbar sein könnte.

Wer kürzt denn Brazzo mit HS ab? Kann keinen Kommentar zu deinem Post schreiben, da ich ab dem HS aufgehört habe zu lesen!

Nun ja, da ich mit ihm noch nie einen trinken war, nehme ich mir nicht raus ihn beim Spitznamen zu nennen.

Flick als Interimstrainer bis Saisonende und dann Klopp oder noch besser Alonso holen

Von Anfang an war es zu erwarten das es mit Tuchel nicht klappt.Der kann halt nichts außer Spieler zu vergraulen.Dann die miserabel Transferpolitik.Was ist aus diesem Verein geworden?Macht so weiter dann geht’s bald gegen Schalke und den HSV.

Suizidgefährdet nach 2 Niederlagen? Übertreibung hier ohne Ende. Für die cl ist bayern doch fast schon qualifiziert. Immerhin

Lässt Tuchel weiter herumgurken ausreden suchen neue Spieler holen alte zb.aktuelle vergraulen sie.bin ein FCBAYERN Fan seit fast45jahren.aber solange Tuchel den FCBAYERN kapputreden halte ich zu Leverkusen

Das Problem ist Tuchel. Er hat kein Konzept hat die Mannschaft nicht verbessert hat die Kabine verloren. Würde ihm raten als Nachfolger für Klopp bei Liverpool. Für den Rest der Saison Heynckes oder Hitzfeld holen und das gleich . Damit der Trainer Zeit hat die Mannschaft kennenzulernen und die nächsten Spiele in Ruhe Vorbereiten kann .Und mehr Zeit hat das Rückspiel gegen Rom vorzubereiten. Nach der Saison die Spieler Kimmich, Goretzka, Gnabry, Chupo, Sarr,Davids, Upamekano,Dier , Stanic, Coman und Nübel verkaufen. Alle sind überflüssig.

Kimmich, Goretzka, Upa und Mazraoui verkaufen uns eine richtige 6 verpflichten.
Diesen selbstgefälligen und satten Möchtegern Profis gehören aus dem Kader gestrichen.
Tuchel das Material geben was er für sein Spiel braucht und dann geht die Post ab.

Wenn man dir ‘ne Rakete in den Allerwertesten steckt, geht die Post auch ab…

Der FC Bayern wird dieses Spiel nicht gewinnen, weil dieser -Haufen es nicht will, kein Charakter hat!
Schade für den guten Trainer, wenn sie diesen wieder entlassen sollten!
12 Jahre-10 neue Trainer-prima?
Für mich als langjähriger Fan, gibts nur eines, *X Spieler verkaufen, die brachten schon mehere Trainer zur Verzweiflung-Alarm für Vorstand neue Spieler zu holen,
die zus. passen, kämfen bis zum Umfallen, keine die streiken, oder nicht wollen, 2 Halbzeiten zu rennen-spielen.
* Kimich, Goretzka, Gnabry, Sané, verkaufen + LV kaufen+RV. und Innenverteidiger der schnell ist, 2 MF-Spieler Neuer und Müller in Rente-u.s.w.

ach… wenn bayern jetzt gegen fußballweltmacht bochum einen 2:1 sieg nach hause rumpelt, ist alles gut?

Tuchel macht so unendlich viele Fehler und die gesamte Führungsetage schaut sich das noch mit an…
nehmen wir Leroy Sane…für mich eine absolute Frechheit was der abliefert…grenzt schon an Arbeitsverweigerung und der Hammer ist, er wird immer noch aufgestellt und darf bis zum Ende sein Nichtstun auf dem Platz zur Schau stellen…..ich würde ihn ganz oben auf die Tribüne setzen, denn mit so einer Einstellung hast du auf dem Platz nichts zu suchen, oder Upamecano…was hat der Typ an sich das er nach katastrophalen fehlern immer noch berücksichtigt wird..
für mich gehört de ligt in die Innenverteidigung und nicht upamecano

Auch zu Weihnachten wurde nur Schrott verpflichtet. Gestern die Niederlage war extrem unglücklich. Irgendwann stolpern sie in der Meisterschaft mal. Was Leverkusen Punkte in der Nachspielzeit geholt hat, rechnet die mal ab. Das sind weit über 10 Punkte.

Die Winterverpflichtungen werden noch auf sich aufmerksam machen….
SAVE!

Dier ist richtig gut und im Team mit DeLigt eine Bank! Dier ist ein Führungsspieler, wie er organisiert!
Boey kann zum Top Spieler / Leistungsträger werden, wenn richtig eingesetzt!

Wo sind dann nun der SCHROTT?

Benjamin Haas
Die erste Liebe rostet nicht, so ist es auch bei Benni und dem FC Bayern. Der gebürtige Münchner geht nicht nur regelmäßig in die Allianz Arena, sondern schreibt auch mindestens genau so gerne über den deutschen Rekordmeister.