FC Bayern News

Tuchel-Rauswurf bei Bayern? So denkt Harry Kane

Im Zuge der aktuellen Situation beim deutschen Rekordmeister stellt sich die Frage, wie viel Rückhalt Cheftrainer Thomas Tuchel bei der Chefetage und bei den eigenen Spielern noch genießt. Superstar Harry Kane stellt sich hinsichtlich dessen nun vor den eigenen Trainer.



Der Mittelstürmer der Bayern wurde im Zuge eines Interviews mit TNT Sport Brazil gefragt, ob es denn fair sei, Cheftrainer Thomas Tuchel die Schuld für die aktuelle Situation zu geben. “Wir als Spieler müssen die Verantwortung übernehmen und versuchen, mit mehr Freiheit und Energie zu spielen”, so die Forderung und Aufforderung des 30-Jährigen, der in Leverkusen und auch in Rom ohne eigenen Torerfolg blieb.

Harry Kane: “Der einzige Weg für uns ist nach vorne”

“Der einzige Weg für uns ist nach vorne – wir können das Spiel nicht ändern, daher müssen wir auf das Spiel am Sonntag blicken”, so Kane, der gegen den VfL Bochum am besagten Sonntag, den 18. Februar ab 18:30 Uhr die Möglichkeit hat, seine Bilanz von 24 Saisontoren und 5 Torvorlagen in der Bundesliga aufzubessern. Alles, was wir tun können ist es, weiter zu arbeiten und uns weiterhin gegenseitig zu pushen.”

Auch wurde der Engländer konkret danach gefragt, ob es nun eine Option sei, den Trainer zu wechseln. “Nein, nein, nein”, erwiderte der Londoner deutlich. “Für uns liegt der Fokus darauf, jedem zu helfen. Der Boss ist ein Teil unseres Teams. Wir sitzen alle in einem Boot. Als Spieler müssen wir Verantwortung übernehmen. Wir sind diejenigen, die auf dem Spielfeld sind und wir müssen die Dinge in den Spielen geschehen lassen”, so Kane weiter, der sich damit vor den Cheftrainer stellt.

Letztlich blieb auch der Mittelstürmer von Kritik nicht verschont und musste sich gerade von der Insel einem harten Urteil aussetzen lassen. So titelte man unter anderem “Harry Pain” oder sprach davon, dass Kane dem Spiel ausgerechnet in den letzten beiden, überaus wichtigen Spielen nicht seinen Stempel aufdrücken konnte. Offiziell wird der Kapitän der englischen Nationalmannschaft jedenfalls alles daran setzen, die Situation zum Positiven zu verändern – vielleicht schon am Sonntag.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
88 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ist doch logisch, dass Kane nicht sagt, dass sich der Trainer verpissen soll.

Was er wirklich denkt, ist aber eine andere Sache 😉

Natürlich kennst du seine Gedanken

Klar kenne ich die.

Der ist zu Bayern gekommen um Erfolg zu haben.
Da will man keinen Trainer haben, der lieber einen Pannen-Upa aufstellt, als einen DeLigt

Du kennst garnix. Nur hirnloses gelaber!

Halt die Fresse Wipf!!!!

Deine Arroganz steht in einem umgekehrten Verhältnis zu deiner Intelligenz.

Ich auch

Unser Kanechen hat vor wenigen Monaten noch die Entlassung von Conte bei seinem Herzensclub miterlebt

Glaubt hier wirklich jemand, dass ohne drastische Änderungen irgendwas besser wird.

TT hat am Sonntag fertig beim FC Bayern München. Hansi Flick muss zurück zum FC Bayern München.

Tuchel bleibt

Sag mir 1 Argument, das für Tuchel spricht?

Es geht doch gar nicht nur um TT… es sei denn man könnte Alonso oder Klopp bekommen. Kann man aber nicht. Alonso bleibt noch 1 Jahr in Leverkusen und geht dann nach Real. Klopp macht Pause und wird dann vielleicht Bundestrainer.

Es geht darum, wie kriegt man die Mannschaft wieder hin? Und ich glaube, die Verantwortlichen haben geschnallt, dass auch ein Flick oder Löw oder wer auch immer -außer die beiden genannten- das nicht hinbekommen werden,

Weil folgende Spieler gefordert sind. Und da sie es über Monate gezeigt haben, dass sie es nicht mehr können, müssen sie ersetzt werden;

Kimmich, Gnabry, Mazraoui, Davies, Upa!

(Sane und Goretka würde ich noch eine Chance geben.)

Und da bringt auch kein anderer Trainer was. Kimmich steckt seit der WM in seinem Selbstmitleid und der gleichzeitigen Überzeugung er wäre
Der Beste fest. Gnabry ist satt geworden. Mazraoui einfach nicht konstant gut genug. Davies ist mit seinem Kopf weg. Und Upa hatte genug Chancen, der wird immer wieder wichtige Spiele versauen.

Gewaltiger Kaderumbruch im Sommer und dann wird man auch sehen, was die Spieler unter TT leisten können.

Danke Thelsd, genau auf den Punkt gebracht, 🙂 wobei, Mazraoui ist einer der wenigen, der zurzeit konstante Leistung bringt und den Kampf annimmt.

Last edited 1 Monat zuvor by The real Sophie! ❤

der Marokkaner spielt Normalform, aber das was er spielt ist durchschnittliche BuLI-Kost, mehr kann er nicht und somit ist das was er spielt ok. Aber bei Bayern haben sie doch höhere Ansprüche, die wollen doch torgefährliche, spielerische Verteidiger … so was Frimpong, Grimaldo, oder Davies in Hochfrom, oder Walker oder Karimi … unsere Verteidiger sind momentan vieles, aber keine klasse Fussballer. Aber es gibt auch die Fans, die mit ihm zufrieden sind. Die Fans die sagen, geht doch, war doch nicht so schlecht in Rom. Die Fans die sagen: hallo wir sind der beste 2. ever, das reicht doch. Die Fans die sagen man muss auch mal die netten Fussballer spielen lassen, denen es in München gefällt. ahhhhh …

@Thelsd

Auf den Punkt gebracht.

Sane, Briefmarke.
Ansonsten 100 % agree.
De Ligt ist zu langsam fuer das System vom grossen TT.
Ruediger passt da klar besser zumal er Mentalitaet hat, 3er und 4er Kette beherrscht.

is aber wurscht, weil Klopp oder Alonso kriegst du auch nach dieser Saison nicht. Eberl muss jetzt sagen wen er als Trainer haben will. Wie hier sehr oft richtig erkannt wird, die ganze Mannschaft spielt schlecht, 20 Mann im Formtief, ei ei ei, das stinkt doch richtig, dass Mannschaft und Trainer nicht funktioniert. Den grössten Scharrn, den man dann hört ist, 10 oder 15 neue Spieler holen aber der Trainer bleibt. Gut Tuchel ist der beliebteste und beste Trainer in Europa, ein Erfolgsgarant, eigentlich, eine Titelmaschine …. nee da würde ich auch 20 Spieler feueren, Tuchel 500 mio geben und ihn machen lassen. 😂😂

Einige Charaktere in der Mannschaft, die unter jetzt 3 Trainern, immer das gleiche abziehen. Sind die Herrschaften beleidigt, fehlt sofort die Leistung, weil sie wissen, dass am Ende der Trainer gehen muss. 3-4 Spieler rausschmeißen und es kommt Ruhe in die Mannschaft.

Da teile ich deine Auffassung – Namen braucht man nicht zu nennen. Man muß nur sehen, wer dieses System seit Kovacs betreibt. Dann hat man sofort die Verantwortlichen – auch wenn diese sich sehr geschickt nach aussen verkaufen.

Aber zu Kimmich, Gnabry, Goretzka gehören auch Neuer und Müller! Alle sind keine Leader mehr, keiner bringt die Leistung entsprechend dem Gehalt was sie jährlich überwiesen bekommen. Eine Schande wie sich diese Spieler präsentieren.

ist nicht ganz richtig … unter Flick waren sie 19/20/21 die beste Mannschaft der Welt! Nagelsmann und Tuchel konnten das nicht unter Beweis stellen. Anmerkung: alle 3 hatten zu 80% oder mehr den gleichen Spielerkader. Und schlecht verdient haben sie auch vor drei oder vier Jahren nicht.

Neuer, Kimmich, Goretzka, Müller, Sane, Gnabry, Coman, Musiala, Davies, Chupo … sie alle waren Bestandteil der 20iger 6-Titel Mannschaft. Da wurden sie hier im Internet und in den Medien von allen Bayern Fans gefeiert … da wurde Kimmich als Mentalitätsmonster gefeiert … was für tolle Bayernspieler … jetzt sind es Charakterschweine, jetzt sind die Helden plötzlich Herrschaften … tja, die armen Socken, da waren sie ne zeitlang die beste Mannschaft der Welt, 6 Titel in einem Jahr, das hatte noch keine Bayernmannschaft zuvor geschafft … die meisten spielen noch heute beim FC Bayern, werden aber hier richtig durch den Dreck gezogen. Aber das sind auch die, die Beckenbauer als korrupten kriminellen Fussballunktionär in Erinnerung haben.

Deutscher Meister 22/23 !

6 Titel 19/20 … fast gleicher Kader 😉 … beste Mannschaft der Welt.

Thiago 😉

ja, den haben sie bis jetzt nicht ersetzt, das Stückchen Kreativität geht uns ab.

@The real…

Ich würde mir das auch wünschen.
Aber sicher, dass es so kommt, bin ich mir da inzwischen nicht mehr.

Warum habe ich das Gefühl, dass Sophie und Johannes gerade Selbstgespräche führen?

@Martin….

Warum dieses Gefühl hast? Weil Gefühle halt auch trügen können. *smile*

Vielleicht weil Du auf Deinem Hirn sitzt……

@trisel

Diese Möglichkeit sollte man auch nicht völlig ausschließen.

Grossartige Meinungen, bin 100% @Thelsd, @The real Sophie und @Johannes

@MeinFCB

Danke. Freut mich sehr.

Stur und unbeliebt

Der Flick soll besser da bleiben, wo er ist.

der hat mit Bayern in einem Jahr mehr gewonnen, als Tuchel und Nagelsmann in ihrer ganzen Karriere gemeinsam

Sag mir ein Argument, das für Hansi Flick spricht? Die tolle Performance bei der Nationalmannschaft. Der hat die Defensive für ein Jahrzehnt bei Bayern kaputt gemacht. Wieso werden alle Spieler in der Verteidigung so krass schlecht bei Bayern, nachdem Sie in der ital. Liga bester Verteidiger geworden sind? Nur Kimmich?

2019/2020/2021 hat er sie zur besten Mannschaft der Welt trainiert, erfolgreicher als je ein Bayerntrainer zuvor … 80% der Spieler heute standen in seinem Kader … ich würde das Referenz nennen

🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣 kuck dir mal die Doku von der DFB an mit Flick als ‚Motivator‘ 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣 Sorry, der Flick ist komplett durch…. Da fehlen einem die Worte… der hatte eine Zeit lang einfach Glück. Er selber kann NullKommaNull motivieren…

Hansi Flick?
Der Bundestrainer mit der “Freundschaftsbinde” und der weltbewegenden Geste mit der Hand vor dem Mund. Der passt besser zu den Klimaklebern.

Als Bundestrainer war der doch nicht so wirklich erfolgreich?

Ein Mathys Tel bekennt sich mit jeder Faser seines jungen Daseins zum FC Bayern. Haut, Atem – die Fans lieben ihn. Er würde sogar zu Fuß zu jedem Spiel gehen, aber er wird einfach nie richtig aufgestellt, und jetzt baut er ab. Sorry, versteh ich nicht…

@…Sophie

Tel wird den Durchbruch bei uns schaffen. Keine Bange.

Die Frage ist, trotz Tuchel oder ohne Tuchel? Vielleicht hätte er ihn ja schon geschafft wenn man ihn zu Beginn der Saison spielen gelassen hätte. Das momentum und die Form hätten das rechtfertigt.
Nach dem Leistungsprinzip hätte er spielen müssen, trotz seinem alter. Genauso wie de Ligt momentan spielen müsste anstatt Upamecano.

@Kaiser…

Was das Leistungsprinzip betrifft, da sollten wir Fans nicht glauben, schlauer zu sein als der Trainer.
Er ist a) Der Fachmann und er sieht die Spieler b) Jeden Tag im Training.

Für den Vorzug von Upa gegenüber MdL gibt es auch taktische Gründe, die TT auch schon oft genannt hat: MdL ist zu langsam und zu schlecht im Spielaufbau.
Da ist Upa schneller und besser.
Upa war gegen Lazio auch gut– bis zu seinem Bock.
Damit muss man bei Upa leider immer rechnen..

Ich finde ehrlich gesagt MdLs Passspiel nicht schlechter als das von Upamecano. Der hatte schon ein paar krasse Fehlpässe und das was de Ligt an Tempo fehlt macht er mit Körperlichkeit und stellungsspiel wett.
Zu a) und b) kann ich nur sagen: die Wahrheit liegt auf dem Platz, und da hat Tel performt im Gegensatz zu Coman z.b.

und weil man damit rechnen muss, ist es auch gut so, oder?

Wow, die Fans lieben seinen Atem.
Nach was riecht denn der?

Das war jetzt eher ein bildungsferner Kommentar Tom!?

er hat doch gar nicht mit “Haut” und “Atem” begonnen, das kam doch aus der Nerdgruppe. 🤣

Hey Tom, das war eine Metapher, chill mal 😉

Sorry, und Tel ist ein toller perspektivischer Spieler, aber noch lange nicht mehr oder weniger. Der spielt jetzt überhaupt noch keine Rolle, außer seine 10 Minuten, die er immer bekommt. Er und Pavlovic können die Zukunft sein.

Aber jetzt geht es um gestandene Spieler, die zusammen mit dem Trainer die Wende hinbekommen müssen. Harry hat recht, anders geht es nicht.

HK sieht das richtig.

Sollten sich die Vernatwortlichen des FCB aber anders entscheiden: Klinsi wurde vom südkoreanischen Verband gerade freigestellt.
Wie wäre es denn mit Klinsmann reloaded??
Dann kann er auf dem Trainigsgelände wieder Buddha-Statuen aufstellen….

Nicht mal unter Klinsmann war man schlechter als jetzt.

@Tom

Das ist nachweislich falsch.
Unter Klinsmann hatten wir nicht die Punkteausbeute wie aktuell unter TT.

aber schöner gespielt haben sie wenigstens. Tuchel-Fussball ist erfolglos und nicht mal ein bisschen schön.

Respekt!

Findest du? Nen mir ein Szenario in dem er zur jetzigen Zeit hätte anders antworten können. Einen Trainer öffentlich zu demontieren ist ein no go. Möglich das er es auch so meint, aber die frage kannst du dir doch als Journalist auch sparen, denn die Antwort ist alternativlos
Als sich nach seiner Entlassung viele der Spieler negativ über die Entlassung von Nagelsmann geäußert haben, war das viel aussagekräftiger

Last edited 1 Monat zuvor by Kaiserfranz84

Jetz wirds ohnehin Ernst wenn sich Hainer meldet, ist das Ende nah!

Hainer ist der Anfang vom Ende… 😜

der ist doch jetzt in Teilzeit und Homeoffice, oder?

RBL hat ebenfalls ambitionierte Ziele.
Sie sind grottenschlcht in die Rückrunde gestartet. Noch schlechter als wir.
Es gab zu Beginn der Rückrunde 3 Niederlagen an der Schnur.
Dabei hat man gegen Frankfurt und Leverkusen gut gespielt und mit Pech verloren.
Nur beim 2:5 in Stuttgart war man unterirdisch.

Dass die Mannschaft gut ist, das hat sie in der CL am Dienstag gegen RM gezeigt.
Eine nappe 0:1-Niederlage (mit gnädiger Mithilfe des Schiris, der ein reguläres Tor für RBL nicht gegeben hat).

Gibt es in Leipzig eine Trainer-Diskussion? Steht Marco Rose auf der Kippe?
Nein.

Warum kann man bei uns in so einer Situation nicht einmal so ruhig und rational reagieren wie aktuell RBL?

Weil man es in Deutschland einfach geil finden wenn´s beim Fcb nicht läuft und
man endlich so richtig ablästern und drüber herziehen kann.

@trisel

Da hast du wohl recht.
Leider liefert der FCB der Presse-Meute häufig aber auch selbst das Futter— und beschwert sich dann, wenn diese das Futter dankbar annimmt.

Viel Feind viel Ehr … das kennen wir doch so seit den 70er Jahren .. das ist doch nix Neues in München

weil Bayern ein europäischer Spitzenclub ist und bleiben will. Weil man in München Titeljäger ist und in Leipzig nicht. Leipzig hat doch nicht Double oder Triple als ambitionierte Ziele rausgegeben. Und wenn, dann hat sich Europa darüber kaputt gelacht. Bayern wird zurecht “eigentlich” als einer der 4 CL-Titelanwärter gesehen. Es wäre besser du unterstützt Leipzig wenn du die so toll findest, weil es bei denen so gut läuft. Ei ei ei, die haben gegen eine Real-B-Mannschaft gespielt, Ancelotti hat gezockt und Glück gehabt. Das hätte schief gehen können. Aber wenn Bayern gegen Real verlieren würde, wäre es auch nicht der Weltuntergang. Wir haben aber gegen ROM verloren und wir haben verloren weil wir einen in der IV haben der gerne mal Nerven zeigt, und wir haben verloren, weil sich das angekündigt hat, dass er die Flatter hat, zwei drei Aktionen davor schon. Ancelotti hätte Upa spätestens da gewechselt … Tuchel hat ihn drin gelassen und Bayern in Rom beerdigt!

Tuchel raus. *ironie on* Klinsmann wäre frei (hab ich gerade gelesen) *ironie off*

Nun kommt Kane bekanntlich aus der PL und ist als Typ mit den Bengeln aus deutschen Landen kaum vergleichbar. Diese Bengel haben, das muss man doch verstehen, mit Nagi und Brazzo sehr wichtige Bezugspersonen mit ganz bestimmten, fuer den Verein sehr problematischen, Eigenschaften verloren. Kurz nacheinander. Die Wohlfuehloease fuer die Juengelchen, denen man jeden Wunsch abgelesen und erfüllt hat und denen man sehr vieles hat durchgehen lassen, die ein bisschen spielen durften, ist erstmal weg. Auch Freund scheint es mit den Gehaeltern etwas anders zu handhaben als Brazzo. Die best buddy’s sind weg. Das trifft. Noch haben die allerdings den Patron, der ihnen die Konkurrenz vom Hals gehalten hat. Wenn sich das auch noch aendern sollte, dann muss man ja unsicher werden. Dass sich einige Herren immer noch als Sixtuple- Meister fuehlen, egal wie gross ihr Anteil unter den damaligen Umstaenden auch war, ist wenig foerderlich. Bekanntlich gilt es vor allem dann aufzupassen, wenn es, warum auch immer, Titel regnete. Nun sind ENTSCHEIDENDE Spieler seit 2020 weg, andere noch da oder zum Sixtupler gekommen. Keine optimale Ausgangslage fuer die Gier nach Titeln oder die realistische Selbsteinschätzung der Herren. Zumal ein Problembaer, der vom See, noch da ist. Dass Kane hier voellig anders unterwegs ist, ueberrascht nicht.

Ich nehme ihm das zu 100% ab. 3-4 Spieler Gehören ausgetauscht und durch Hungrige top Spieler ersetzt. Kimmich und Goretzka im Mittelfeld sowie Gnabry und Sane für die Außen. Da kommt einfach zu wenig. Ein Duo wie Robbery, wird es nicht mehr geben, aber in diese Richtung muss geschaut werden. Starke Persönlichkeit mit dem Willen, immer ein Tor erzielen zu wollen. Sane und Gnabry laufen sich mehr fest, als das etwas gescheites dabei herauskommt. Ja Sane hatte eine Top Form. Aber wie immer und bei jedem Verein, hält er diese Leistung nicht.

Müller/Lewandowski war schon eine heisse Kiste!

Diese ganze Trainer-Diskussion führt am Ende nicht weiter.
Egal, wer kommt, sollte TT gehen müssen: Diese Mannschaft hat unübersehbare Defizite, die schon lange vor TT vorhanden waren.
Viel wichtiger als eventuell ein neuer Trainer ist eine sinnvolle Umgestaltung der Mannschaft.

Do it, Max!

Mit dieser Mannschaft ist viel mehr drin! Tuchel schafft es bisher nicht, eine echte Mannschaft zu formen, die füreinander durchs Feuer geht. Seinen Führungsspielern nahm er teilweise das Selbstvertrauen. Und schönen Fußball haben die Bayern-Fans schon länger nicht mehr gesehen. Tuchel hat mehr Schuld an der Bayern-Krise – 70 Prozent. Deswegen wackelt er auch.

Aber: Kein Star zeigt seine maximale Leistung. Es fehlt an Ideen, Einsatz und Spaß. Die Mannschaft (30 Prozent Schuld) muss nun zeigen, wofür sie jährlich Millionen kassiert!”……Genau Treffend analysiert da kann es normalerweise keine andere Meinung zu geben..

Meine Meinung ist anders. 90 % Mannschaft. 10% Tuchel. Was momentan passiert erleben wir seit Jahren. Der Unterschied ist , dass es jetzt ein Verein gibt mit 18 Siegen und 4 Unentschieden und der steht jetzt mit 5 Punkten über uns. Diesen Umstand nimmt Presse und bezahlte Besserwisser auf und versuchen mit Kommentaren und Analysen täglich mehr Verunsicherung in unseren geliebten Verein zu schaffen. Mit dieser gesamten Scheiße fühlen sich unsere zu hoch bezahlten Kicker noch bestätigt.

Schon die Bildzeitung zitiert , mit den Prozenten eher umgedreht

Für mich ist das Verhältnis genau umgekehrt!

yep, es sind ja momentan ALLE. alle Spieler die schlechter spielen als irgendwann vorher. Die waren vor 4 Jahren die beste Mannschaft der Welt. Ich wär auch neugierig, wenn mal ein Trainer ohne Laptop und 4 Taktikprogrammen kommt. Einer der denen sagt: Geht’s naus und spuits fuassboi. Ein Trainer der die Mannschaft fit macht, physisch belastbar, alte Tugenden fördert und fordert. Wäre neugierig was dann mit denen möglich ist. Es kann nicht allein daran liegen dass Boateng, Süle, Alaba, Lewandowski, Peresic und Thiago weg sind. Und wenn doch, dann haben sie die letzten 3 Jahre konstant falsch eingekauft, aber das ist ja nicht die Schuld der Mannschaft. Aber wäre wäre wäre Fahradkette

Der Hainer ist Geschäftsmann und kein Uli Hoeneß, aber Hainer muss das sagen was der Uli Hoeneß vorgibt. Uli Hoeneß wird nie für 4 Spieler 500 Millionen ausgeben. Wenn München haaland U leao holen würde die 2 sind zusammen 400millionen. Das muss irgendwann ein Ende haben mit diese Summen.

Mit Harry Kaine Titel

so sieht es momentan aus 🤷‍♂️ … und er wird nicht jünger. Er muss sich überlegen ob er nochmal wechselt, wenn MBape geht dann bekommt er sicher ein Angebot von Paris, sofern er denn interessiert ist.

Daniel Glaser
Wurde als Kind durch "Bundesliga Pur Klassiker" Bayern-Fan und bin es seitdem auch geblieben. 29 Jahre alt, Baden-Württemberger, Wahl-Hamburger, nach meinem Sportjournalistik-Studium nun auch noch Psychologist in the making.