FC Bayern News

Neuer Trainerkandidat: Wildern die Bayern in der Premier League?

Jan-Christian Dreesen
Foto: IMAGO

Der FC Bayern sucht (mal wieder) einen neuen Cheftrainer. Die Liste an möglichen Kandidaten ist lang. Aktuellen Meldungen zufolge steht auch Unai Emery beim deutschen Rekordmeister auf dem Zettel.



Auch wenn die Bayern mit Xabi Alonso bereits einen absoluten Wunschkandidaten für die Tuchel-Nachfolge ins Visier gefasst haben, werden FCB-intern weitere Namen diskutiert – sollte man beim 42-Jährigen leer ausgehen.

Nach Informationen des kicker haben die Bayern auch ein Auge auf Unai Emery geworfen. Emery ist kein Unbekannter in München. Dieser hat die Bayern 2022 mit dem FC Villarreal aus dem Champions-League-Viertelfinale gekegelt.

Emery ist jedoch nicht vereinslos. Dieser steht seit November 2022 bei Aston Villa in England unter Vertrag. Der 52-Jährige ist ein erfahrener Trainer und stand bereits bei Top-Klubs wie dem FC Sevilla, Paris Saint-Germain und dem FC Arsenal an der Seitenlinie. Emery hat zudem viermal die Europa League gewonnen.

Weitere Namen auf dem Bayern-Radar

Wie der kicker berichtet, befinden sich mit Zinedine Zidane, Sebastian Hoeneß und Hansi Flick drei weitere Trainer auf der Shortlist der Münchner.

Während Zidane durchaus offen für ein Engagement beim deutschen Rekordmeister sein soll, hat Ex-Bayern-Coach Flick kein allzu großes Interesse an einer Rückkehr an die Säbener Straße. Der ehemalige Bundestrainer soll demnach eher zu einem Job im Ausland tendieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
101 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sieht dann wohl so aus, als würde man Alonso nicht bekommen.
Es wird immer schlimmer!

Zizou ist der Absolut richtige Trainer für den Fcb.

Des stammt, der spricht koa deutsch uand englisch au net.

Braucht er auch nicht, bayerisch reicht

Du kannst auch kein Bayrisch 🤦🏻‍♂️ Rede Deutsch

Auch koa bayrisch.

Warum schlimmer? Im Ggs zu Alonso hat Emery 11 Titel gewonnen, darunter 4x den Europapokal.

Ok, Emery passt doch perfekt.

Ich glaube nicht an Alonso, denn nach Leverkusen geht er nicht zu einem anderen deutschen Verein ganz unmittelbar.Es hängt bestimmt auch an, wieviel Titel er gewinnt. Unser FCB bekommt ihn irgendwann einmal…

Scheinbar hat hier jemand kein allzu großes Wissen über Unai Emery

Glaub nicht jeden Mist ..da kommen noch ganz andere Gerüchte demnächst ..muss man halt nun mit leben

Geh bitte, jetzt werden alle 1/2h neue Namen genannt. Sehr seriös 😂

ganz schön beschränktes denken 😀

Ja bitte!
Emery spielt einen fantastischen Fußball, kann junge Spieler entwickeln und hat bewiesen in KO Wettbewerben gewinnen zu können.
Wie gerne würde ich ein SerBus bei den Pressekonferenzen hören!!

4x EuroLeague gewonnen. Hoffentlich passt der nicht perfekt zu unserer kommenden Saison 🙂.

Ja aber zu defensiv. Ich würde eher Mourinho nehmen

Alle halbe Stunde wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben.

Und warum darf der KREATIV Dreesen weiter wursvhteln?

Was ist so schlimm daran ? Ist doch immer die spannendste phase . Trainersucher oder transferzeit . Ich mag es

Emery war in Arsenal und PSG, keinen Erfolg gehabt. Bayern ist eine ähnlich große Hausnummer (OK, ne Nummer größer). Das kann ich mir nicht vorstellen dass das funktionieren könnte

In zwei Jahren 7 von 8 französischen Titeln geholt ist also kein Erfolg? Welcher Trainer hat denn mit PSG in zwei Jahren mehr gewonnen?

Tuchel nicht!
Der war nicht so lange dort!😂

Bitte Mourinho‼️‼️‼️‼️‼️
Aber egal wen ….koan Flick….der hat den FCB verlassen ….sowas macht man mit diesem Club nicht . Ich hoffe er wird niemals uns trainieren.

Last edited 3 Monate zuvor by Marc

Flick ist schon raus aus der Verlosung, da die Bayern nicht bereit sind einen Stall für seine Graugänse an der Säbener zu errichten.

Wer in 8 Jahren mit Underdogs 4 Europapokalsiege hat, ist ein großer Trainer.
M.E. der meist unterschätzter Trainer im Fussballgeschäft, ein absoluter Fachmann und Fussballlehrer.

Ja aber das sind Tuchel (Top5) und Nagelsmann(Top 10) auch.

Haben zusammen wieviel europäische Titel? Einen.

Hat wie viele CL Siege? Keinen.

Könnte was mit den trainierten Mannschaften zu tun gehabt haben, Schlaumeier. Aber lass gut sein: werde die Qualitäten von Emery nicht mit Dir ausdiskutieren.

Das gilt für deinen Vergleich aber auch.
Wer viermal die EL gewinnt hat eben auch nicht auf höchstem europäischen Top-Niveau gearbeitet.
Und Tuchel hat bisher bei allen früheren Vereinen überperformt und sowohl mit Dortmund als auch mit Chelsea als Underdog Titel gewonnen.

CL HF ist nicht höchstes Niveau? Und zuvor die Bayern im CL 1/4 rauszuwerfen auch nicht? Ah ja…..

Viermal EL ist nicht CL und kein Top-Level war die Aussage.

Und CL Halbfinale hat auch Nagelsmann erreicht. Tuchel zweimal Finale.

Nagelsmann mit einer Mannschaft die ihm für schlanke 100 Mio verstärkt wurde und bereits zuvor vom Brauseproduzenten in jährlichem Transfervolumen aufgeblasen wurde, welches dem Gehaltsbudget von Villareal entspricht!

Last edited 3 Monate zuvor by Grosser Zé

In meinen Augen ist er Europa-League-Level. Er ist grundsolide, aber ich glaube, er ist nicht der richtige Mann für einen totalen Umbruch. Wenn man sieht, was Arteta aus Arsenal gemacht hat, ist das schon eine ganz andere Nummer.

Der verliert aber auch gerade in Porto.

Pep hat auch mal 3:1 in Porto verloren. Abgerechnet wird am Ende. Und eins ist unbestritten: Arteta hat aus Arsenal eine völlig andere Mannschaft gemacht. Die haben Liverpool 3:1 zerlegt vor 2 Wochen und gegen City auch schon 2 mal gewonnen in der Saison.

Hast ja völlig recht. Aber bei Bayern war nach der Niederlage in Rom sofort der Ausnahmezustand ausgerufen. Trotz Verletzungsmisere und Roter Karte.
Ich glaube halt, dass bei Bayern ein Trainerwechsel alleine nicht hilft.

Da sind wir völlig einer Meinung, die Mannschaft muss umgekrempelt werden.
Der “Ausnahmezustand” liegt aber nicht nur an dieser einen Niederlage in Rom, sondern daran, dass sie unter Tuchel fast durchgehend keinen attraktiven Fußball spielen. Es ist kein Spielsystem erkennbar, jeder Spieler kocht irgendwie sein eigenes Süppchen. Ich hätte Tuchel sofort entlassen und mit einem unbekannteren Interimstrainer (innerhalb des Vereins?) weitergemacht. Dabei besteht nämlich auch die Chance, dass es passt und sich das Trainerproblem von allein löst, wie damals bei Flick.

Btw. hatte den Namen Alan Varela schon gebracht, der war heute der deutlich bessere def 6er als Rice. Beeindruckende Ruhe am Ball, klasse Positionsspiel und giftig im Zweikampf – für 22 Jahre irre stark. Der bleibt nicht lange bei Porto – den hätte ich gern auf der def 6 beim FCB.

Arteta ist seit 19 Arsenal Trainer und durfte seitdem mal für eine schlanke Milliarde Euro Spieler verpflichten.

Emery ist seit 22 Villa Trainer und hat in Summe deutlich weniger ausgegeben, als Arteta alleine diesen Sommer.

Beide trennt aktuell gerade ein Tabellenplatz. Die Stats sprechen aber sowas von für Emery im Vgl mit Arteta!

Seine Arbeit zuletzt bei Aston Villa und Villareal wertet ihn mit Sicherheit deutlich auf.
Insbesondere bei Arsenal hat er mich aber enttäuscht. Aber mag sein, dass ich ihn zu sehr darauf reduziere. Möglicherweise ist er einen Versuch wert. Ich glaube nur nicht, dass es mit dieser Mannschaft etwas wird – nur mit deutlichen Veränderungen im Kader.

Warum enttäuscht? Wurde in seiner ersten Saison mit Arsenal gleich 5, musste am 13. Spieltag auf Platz 8 mit 18 Pkten aus 13 Spielen gehen. Arteta durfte die Saison auf Platz 8 beenden und bekam 160 Mio Transferbudget – um dann in der darauffolgenden Saison wieder 8. zu werden!
Artetas Glück war, dass Arsenal mit Emery nur 15 Monate Geduld hatte und nicht schnell wieder den nächsten Trainer verbrennen wollte, sondern ihm Zeit und Geld gab. War unterm Strich die richtige Entscheidung – hätte man aber schon vorher bei Emery so machen sollen; Sevilla spricht für sich.
Mal sehen, ob das auch ein Muster für den FCB sein könnte, nicht gleich die Hand hektisch am Trainer-Abschuss-Revolver zu haben.
Und zu seiner Zeit bei PSG unter Sportdirektor Leonardo-Ahnungslos-Allmächtig braucht es keine Worte….

Ist ja noch schlimmer als bei den Spieler-Vermutungs-Artikeln.

Jeder x-beliebige Trainer, egal ob im Amt oder frisch gefeuert, ist nunmehr “Kandidat für die Bayern”.

Gut das Baumgart beim HSV unterschrieben hat, sonst wäre der Artikel hier schon erschienen.

Bayern hat 2, max. 3 Kandidaten. – alles Andere ist Clickbait und nervt ohne Ende.

Wenn englischsprachig, dann Zidane. Ansonsten Alonso.

Es fällt mir schwer eine 3ten mir aus der Nase zu ziehen.

Es wird Alonso oder Zidane, fertig.

Last edited 3 Monate zuvor by Thorsten Zimmermann

Problem nur, Zidane spricht kein/kaum Englisch. Und jetzt?

https://youtu.be/VhTx1fLJ8qY?si=0gCPuXz_VcnVezpy

Er spricht fließend Spanisch, Französisch und Italienisch… und Englisch. Auch wenn das etwas holprig klingt.

Ja, seriös ist das nicht. Kurz und mittelfristig bringt das Kohle durch Klicks, aber wer liest hier noch langfristig wenn man die meisten Meldungen in die Tonne kloppen kann…. Richtig schlimm wird es werden, wenn der neue Trainer feststeht. Dann werden hier mindestens 50 Spieler genannt werden, die der neue Trainer gerne bei Bayern München hätte, und weitere mindestens 50 Spieler, die Eberl angeblich möglicherweise holen will.

Mir ist schwindelig und übel von den Spekulationen.

Zidane kann auch kein französisch. Der kann keine Sprache und lebt im Urwald.

Ich lach mich tot wenn sie für die kommende Saiso gar keinen Namhaften Trainer finden.
Würde mich allerdings auch nicht wundern nach den ganzen Querelen die in den letzten
Jahren so abgelaufen sind.

Mit Underdog Mannschaften konnte er immer überzeugen, bei PSG und Arsenal lief es jedoch nicht ganz so gut.

Bei Paris hat er in seiner Zeit 7 von 8 nationalen Titeln gewonnen – bei Arsenal waren die Umstände damals ganz andere, als sie es jetzt bei Arsenal oder Bayern sind.

Ich fände S.H. durchaus interessant. Er kennt den Verein und das was er in Stuttgart leistet, kann man gar nicht hoch genug bewerten. Wichtig wäre es, einen Schnitt nach der Saison zu machen und dem neuen Trainer die Zeit zugeben ein gute Mannschaft aufzubauen.

Warum hat man das nicht mit erfahreneren TRAINERN wie Nagelsmann oder Tuchel gemacht?

Wenn man in den letzten Jahren eines über den Fcb gelernt hat dann das daß hier
ein Trainer nicht viel Zeit bekommt und erst recht nicht die Zeit etwas aufzubauen.

Lieber als Alonso, der aufgrund einer gelungenen Saison gehypt wird. Lieber solide Handwerksarbeit als gekünstelter Schnickschnack.

Sehr geehrter Herr Keskic, warum darf man den Namen Seb. Hoe. nicht verwenden? Handelt es sich hierbei um eine Straftat oder ist das einfach die Art wie man hier Journalismus betreibt?

Ralf Rangnick

Zizou Zizou Zizou…..Absoluter Toptrainer

Oh man dreesen und hainer . Beiden auch gleich mit tuchel raus schmeissen. Unai doch nicht! Was für unding

Ich will Mehmet Scholl! Dann haben wir endlich einen sympathischen Kerl, Menschenfänger, ehemaligen Weltklassespieler und absoluten Fachmann als Trainer. Spricht sogar deutsch!!

Gewohnt fundiert und sinnvoll….

Ach Sid

Wo die immer diese Fotos von Dreesen und Hainer finden. Oder gucken die immer so, als ob sie gerade mit ihrem Taubenzüchterverein zum Insolvenzverfahren fahren und Mutti hat ihnen noch ein Sacko rausgelegt? Mit der Führung kannst du keinen Hasenstall stürmen.

Was bringt der Tuchel Rauswurf? Er hat die Probleme angesprochen! Er hätte dabei helfen können die Grundsteine legen! Warum einen neuen Trainer (Zidane o Alonso) holen, der vor der selben Aufgabe steht und womöglich auch erstmal stolpern wird bei den Kaderlücken? Ergibt keinen Sinn, von vorne bis hinten nicht. Das Tuchel auf das Theater keinen Bock mehr hat ist wiederum verständlich. Es ist wieder nur kurzfristig gedacht und man möchte das was man nicht hat (Alonso). Würde mich über seriöse Antworten freuen, denn ich kann es absolut nicht verstehen.

Die Analysen von Tuchel zum Kader waren komplett richtig. Er hat in der CL noch die Chance das gleiche zu erreichen, wie in den letzten drei Jahren. In der BL hat er den gleichen oder einen besseren Punkteschnitt wie in den letzten drei Jahren und liegt wieder vor Leipzig und Dortmund. In allen früheren Vereinen war er erfolgreicher als seine Nachfolger.

Mir fehlt der Glaube, dass ein Trainerwechsel der wichtigste Änderungsbedarf ist.

Freut mich für Tuchel, der hat was Besseres verdient. Man könnte einfach mal unaufgeregt anerkennen das Leverkusen dieses Jahr einfach besser war… nein, man reagiert (wieder) völlig hysterisch über und trifft wie im letzten Jahr die falsche Entscheidung

Und die höhere Qualität von Lev liegt nicht nur am Trainer. Der Kader ist wirklich top. Im Mittelfeld und bei den Außenverteidigern einfach besser als Bayern. Auch IV und im Sturm absolut konkurenzfähig.

Bitte komplette Mannschaften tauschen. Das wäre top.

Richtig, es braucht auf alle Fälle auch einiges an neue Spieler sowie Trennung von einigen Spielern.

Gewöhn Dich dran. Das wird auch mit dem nächsten Trainer so oder so ähnlich laufen.

Bayern wird leider zu einem richtig unsympathischen Verein

Wir brauchen auf alle Fälle mal wieder einen Naturautoritären Trainer wo die Spieler Respekt vor haben und Ihm nicht auf die Nase rumtanzen oder sich beim Vorstand ausheulen dürfen. Ausserdem sollte der Trainer mit Freund und Eberl ein unzerbrechliches Trio bilden.

Da gibt es keinen besseren als Carlo A., und auch der ist in München gescheitert.

Es geht eigentlich nicht primär um den Trainer, es geht um Führungsspieler die Der FCB leider nicht hat.

Wie Rummenigge gesagt hat “Häuptlinge” keine Indianer da hat der gute Mann Recht.

Neapel ist seit der Meisterschaft noch ” besser” unterwegs als Bayern. Da ist gerade der 3. Trainer taetig. Und im Winter haben sie 4 Neue geholt. Da gibt es auch einen Patriarchen, was einiges erklaert. Schoen, dass hier immer wieder Trainer durchgenudelt werden. Bei allen Unterschieden, die sind und bleiben das kleinste Problem. Nach dem Spiel heute muessten eigentlich die englischen Medien wie Bild und Sky den Rauswurf von Arteta fordern. Das war etwas duenn. Erfolgreiche Mannschaften wechseln jedes Jahr den Trainer, idealerweise 2 mal. Die Pfeifen im Management und auf dem Platz bleiben natuerlich. Traditionsvereine machen das so. Pool hatte bekanntlich trotz Klopp auch seine nicht kleinen Probleme. CL war da nicht. Vermutlich glauben die “Manager”in Muenchen, dass, wenn sie viel mehr zahlen als ( fast? ) alle anderen, auch die Titel nur so herunterrieseln muessen. Aber schlichte Gemüter gibt es ueberall.

FCB INSIDE ist wirklich der Inbegriff für haltlose Spekulation. Eine Transfer-Räuberpistole jagt die nächste. Dabei ist die Trefferquote ungefähr so hoch wie die von Jan Schlaudraff im Bayern-Trikot. Die endlosen Werbebanner auf der Seite sind dann noch die Sahne-Kirsche oben drauf.

Ich muss sagen, die Mannschaft hätte es mal verdient einen Trainer vorgesetzt zu bekommen, der mehr ihrer Qualität entspricht: Ich denke an Frontzeck, Oenning, Rudi Bommer, Norbert Meier, Jos Luhukay, Grammozis 😂😁

🤮

Ich wäre für Streich,der holt alle Jahre wieder das Maximum aus Freiburg raus, obwohl alle Jahre Spieler weg geholt werden.😉

Ich glaube das Zidane kommt

Mich würde es wundern, wenn sich im Sommer großartig etwas ändern würde. Es kommt ein neuer Trainer, wahrscheinlich aus der Verwandtschaft des Patrons, und der findet natürlich die vorhandenen Spieler Weltklasse. Also warum den Kader groß umbauen. Und nächstes Jahr um dieselbe Zeit, wird wieder Diskutiert. Ich hoffe ich habe nicht Recht…..

Alfonso würde ,von den Namen her, am besten passen , auch wenn er bisher (noch) titellos ist.
Emery finde ich auch nicht so schlecht….bitte nicht Flick!!! Der hat im zweiten Jahr bei Bayern schon nicht mehr so performed. Dann die Nationalelf, da hat er im Grunde das Spielermaterial gehabt was er sich immer gewünscht hat, gegen die Wand gefahren. Flick wäre neben Zidane meiner Meinung nach, die schlechteste Wahl!!@

Zidane, das wäre ein Super Coup

Und wieder einer, und da folgen noch hundert.

Der Vorstand der Weisswurstversager wird bestimmt 1 neuen Blindgänger finden. Wünschelrouten im Angebot bei ebay unter: Falscher Senf.de

Wie sieht so aus?
Wer bisschen was vom Fußball versteht, weiss, dSs Alobso nie Tfainer beim fcb wird!
Warum auch? Ist bei der besten deutschen Mannschaft,, gewinnt das Double und geht mit Leverkusen in glorreiche zwei Jahre mit viel Erfolg – und ruft REAL👍

Das wäre super Alonso und Klopp nicht zum Kasper Club Kommen tut

Zidane würde ich persönlich mit dem Fahrrad abholen. Das wäre viel zu schön um wahr zu sein.

😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤😤

Tuchel passt nicht zu Bayern. Ok.
Aber man hätte seinen Vertrag bis zum Ende laufen lassen müssen, und dann Klopp zu den Bayern holen. Also Sommer 2025. Jetzt wird wieder heftig nach einem Interimstrainer gesucht, der dann wieder eineinhalb Jahre bei den Bayern sein wird. Maximal. Dann wird man sich um Klopp bemühen.
Besser wäre es doch, jetzt einen Vertrag mit Klopp zu zeichnen, um ihn für Sommer 2025 zu sichern. Das bringt Ruhe und vielleicht nicht jeden Titel aber Kontinuität.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.