FC Bayern News

Tuchel mit Klartext-Ansage an Bayern-Stars: “Muss nicht mehr abwägen!”

Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Thomas Tuchel wird den FC Bayern im Sommer verlassen. Der 50-Jährige hat jedoch nicht vor, seine Zeit in München in Ruhe ausklingen zu lassen. Im Gegenteil: Tuchel machte nun deutlich, dass er nach Bekanntgabe der Trennung seine Entscheidungen ab sofort vollkommen frei treffen kann. Dies betrifft vor allem die Frage, welche Spieler er aufstellt.



Der scheidende Bayern-Coach hat sich am Freitag ausgiebig über sein Aus beim deutschen Rekordmeister geäußert. Tuchel machte dabei deutlich, dass er sich nicht als das “einzige Problem” des FC Bayern sieht. Als Cheftrainer übernimmt er allerdings die Verantwortung für die sportliche Krise in den vergangenen Wochen.

Auch wenn die vorzeitige Bekanntgabe der Trennung zum Saisonende eher ungewöhnlich ist, sieht Tuchel darin einen großen Vorteil für sich und den Verein: “Es gibt Klarheit. Und Klarheit bringt Freiheit”, betonte dieser auf der Spieltags-PK vor dem morgigen Heimspiel gegen RB Leipzig.

“Es gibt keine Langzeitwirkung mehr für mich”

Besonders interessant: Tuchel machte zudem deutlich, dass er durch sein feststehendes Aus keine Rücksicht mehr auf die Befindlichkeiten der Spieler legen muss. In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Diskussionen darüber, auf welche Profis der 50-Jährige setzt und welche nicht. Diese Zeiten sind laut Tuchel nun vorbei: “Du musst als Trainer deine Entscheidung nicht mehr abwägen, welche Langzeitwirkung sie hat. Kannst jedes Spiel coachen wie ein Pokalspiel.”

Heißt im Klartext: Tuchel stellt ab sofort so auf, wie er es für richtig hält: “Startformationen, Auswechslungen haben für mich persönlich jetzt keine Langzeitwirkung mehr. Wie wirkt sich das Aus auf die Chemie? Wie wirkt sich das aus auf den Spieler? Was passiert in der Vorbereitung, will der Spieler dann im Sommer gehen? Das fällt alles weg.”

Es scheint so, als hätte der FCB-Coach in den vergangenen Monaten immer wieder Kompromisse eingehen müssen im Hinblick auf das Personal.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
117 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Es war ein fehler von Bayern sowas jetzt schon bekannt zu geben. Man hätte einfach da CL Achtelfinal Rückspiel abwarten sollen, hätte er das dann verloren, hätte man ihn rauswerfen können

@Manu

Über den Zeitpunkt kann man wirklich streiten. Aber jetzt ist es, wie es nun mal ist.
Auch die Mannschaft hat jetzt keine Ausreden mehr und muss zeigen, ob sie gewillt ist, die Saison anständig zu Ende zu spielen.

wie auch immer… wenn sich jetzt plötzlich der Erfolg einstellt, weil TT nicht mehr auf die Befindlichkeiten seiner “Stars” Rücksicht nehmen muss, dann wird’s blöd für die Bosse.

Nein, dann wird es blöd für Tuchel! Einer Trainer sollte nach Leistungsprinzip aufstellen. Ansonsten macht man sich angreifbar bei der gesamten Mannschaft!

@Bazi

Er ist überhaupt nicht mehr angreifbar, nachdem jetzt geklärt ist, dass Ende der Saison für ihn Schluss ist.
Die Zeiten sind zwar nicht mehr wie anno 1978 als Menotti mit Argentinien Weltmeister wurde.
Aber wenn ich Dinge höre wie letzte Woche von Kimmich (– “Die Auswechslung muss mir mal jemand erklären”–), dann fällt mir immer Menottis Statement ein, was einen Trainer ausmacht.
Menotti brauchte dazu nur einen Satz: “- Ein Trainer muss ein Diktator sein. Ansonsten geht er unter bei einer Meute überbezahlter verwöhnter Profis.”–

Kimmich schwimmt halt in seiner eigenen Blase…Bar jeder Realität. Nur gehaltstechnisch ein “Schwergewicht”.

Tuchel ist blöd weil er bisher anscheinend nicht nach Leistungs prinzip aufgestellt hat.

…..und sowas schimpft sich Trainer. Armutszeugnis in die Hand drücken und ab dafür.

Haha ihr seid lustig. Mit Welcher Rückendeckung konnte er denn bisher rechnen? Flying sixx, der Laimer kann das auch spielen, Wir brauchen keine Neuen mehr, muss er halt mal kreativ sein, Hamann nachm halben Jahr mal irgendwann gerüffelt. Ja normal müsste ein Trainer nach Leistung aufstellen udn genau da liegt doch das Problem bei Bayern, wo die Spieler mehr Macht haben als der Trainer weil sie einen Seegeist beschwören können der alles kontrolliert nach Gutdünken und Wohlfühloase.

Die Macht haben diese Spieler nur, wenn sich der Trainer angreifbar macht. Im Erfolg ist der Trainer nicht angreifbar. Wenn der Erfolg ausbleibt und man die Spieler vorher ange.pisst hat, ist es doch klar, dass diese Spieler den ausbleibenden Erfolg nutzen. Das ist überall so.

Quatsch. Diese Macht haben die Spieler weil man sie lässt!

Das Pronlem sind die maßlos überbezahlten Möchtegernstars, die man als Trainer nicht Mal so eben auf Bank setzen kann.

Ich hoffe doch sehr, dass das nur ein ganz ganz schlechter Film ist und Tuchel auf die Art und Weise seinen sofortigen Rauswurf provozieren will!
Wenn die Aussage von Tuchel bei den Bossen ankommt, dann bin ich sehr gespannt in welchem Ausmaß die Bombe platzt.

Last edited 4 Monate zuvor by Karl-Heinz Rumgekicke

…..wenn das wirklich so sein sollte, dann frage ich mich warum Tuchel ALS FUSSBALLTRAINER nicht schon längst hingeschmissen hat?….. der muss doch bestimmt keine Klimmzüge am Brotschrank machen.
Hat er das etwa gegenüber UH gemeint, als er zu ihm sagte : keine Angst Ulli, ich passe auf deinen FC BAYERN auf…🤕

Last edited 4 Monate zuvor by Karl-Heinz Rumgekicke

die warten nicht auf Rom; wenn das Leipzig Spiel auch in die Hosen geht, wird er schneller gehen müssen🙄

nach Leistung? Wen hätte er dann noch aufstellen können?
Haben doch alle sch… gespielt, egal, was er versucht hat, s. Leverkusen🤔
Die Abwehr war ständig verletzt, das MF hat, egal wer gespielt hat, in den entscheidenden Spielen versagt, der Sturm trifft das Tor schon länger nicht mehr, waren immer nur Einzelleistungen, wenn es mal geklingelt hat; so kann kein Trainer der Welt nach Leistung aufstellen.

47 Daumen hoch!

Als erster gehört der nervige Quatscher und Raumfuchtler aus der Mannschaft gestellt, der hat auf hinterhältige Art und Weise die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft zerstört und steht in der Öffentlichkeit als Guter Geist da…

Für Kimmich und Co. Eine klare Ansage

das Co ist dann der ganze Rest des Teams, ausgenommen Tel und Pavlovic ; es war von allen zu wenig, nicht nur der immer schuldige Kimmich🤔

Es war ein Fehler, dich hier kommentieren zu lassen 😉

Und wieso

Reporter: Sind Sie dann eine lame duck? Weil einige Spieler vielleicht jetzt nicht mehr folgen, wo feststeht, dass es im Sommer beendet ist.

TT: das hat nichts mit meiner fehlenden Autorität zu tun, das lässt dann den Spieler eher in einem anderen Licht aussehen.

Der Zeitpunkt ist nicht entscheidend. TT wird weiter alles geben und jetzt wird man schön sehn, ob sich einer weiter hängen lässt..

Sehr gut!!! Jetzt kann er Kimmich und Co auf die Bank setzen und bringt mal Tel, Pavlovic, Zaragoza von Beginn.

Schlechter kann s eh nicht werden.

Das hätte Tuchel schon längst machen können. Leistungsprinzip!

Dann müsste Sane dazugesetzt werden und alles passt

Deine Mutter würde aber sehr traurig sein.
Oder, wenn Sane nicht spielt, hat er mehr Zeit für Deine Mutti?

Kennst du so Begriffe wie gegenseitigen RESPEKT. Das ist das einzige Forum wo ich kenne wo es mehr Beleidugungen und Kommendare gibt die unterdie Gürtellinie gehen.
Wo Beleidigungen an der Tagesordnung sind.

Eklig!!!!

Ich bin für Tel und Pavlovic. Aber mit diesem System werden beide auch nicht besser. Es ist völlig egal, wenn Tuchel bringt: Bayern kann ohne Pressing und schnelles Passspiel nichts zerreißen. Beides will Tuchel aber evident nicht.

“Du musst als Trainer deine Entscheidung nicht mehr abwägen, welche Langzeitwirkung sie hat. Kannst jedes Spiel coachen wie ein Pokalspiel.” Welch ein Armutszeugnis! Das Leistungsprinzip ist die Grundlage im Leistungssport. So mancher “Tuchel-Anhänger” sollte jetzt ins Grübeln kommen.

Kann die Aussage auch überhaupt nicht nachvollziehen. Scheint eher so, als würde er jetzt auf Glück und trotzig irgendwas ändern, weil er sowieso nichts mehr verlieren kann.

Du hast echt keinen Plan, oder?

Erkläre mal warum ich keinen Plan habe! So eine Aussage ohne entsprechende Argumente ist ziemlich arm.

Was willste denn machen, wenn Hoeneß und Rummenigge sagen, der Kimmich muss aber als 10er spielen?
Klar kannst Du Dich als Trainer gegen die Bosse stellen, aber dann bist Du noch schneller vom Fenster weg als jetzt…

Trotzdem hätte ich mir gewünscht, er hätte noch mehr Eier gezeigt und manchen erfolglosen Star mal wochenlang auf die Bank gesetzt.

Aber er war letztlich auch eine arme Sau…. Er hat sofort gesagt, dass wir unbedingt eine Abräumer Sechs benötigen, was jedem klar ist und trotzdem hat ihn keiner geholfen.

Er ist vermutlich der einzige Trainer der nach oben klare Worte äußert.
Aber selbst er könnte nichts bewirken…

Das ist eine völlig hirnlose Behauptung, die du nicht im Ansatz belegen kannst.

Oh vielen Dank für deinen so aussagekräftigen und hilfreichen Beitrag. Zum Glück ist deiner sinnvoller und viel gehaltreicher als meiner. 👍😁
Und noch viel mehr Glück, dass wir weder befreundet noch verwandt sind, so dass ich deinen Kommentar einfach bedeutungslos ignorieren kann..

Doch ist belegt, dass er geäußert hat, wir brauchen dringend eine Abräumer Holding Six.

Musst nur googeln…

Achso dann haben also Hoeneß und Rummenigge zu Tuchel vor dem Pokal Spiel in Saarbrücken gesagt er darf Harry Kane nicht aufstellen und auch nicht vor der Verlängerung einwechseln und sie haben auch gesagt dann zu Tuchel er soll die anderen auch erst ab der 60 minutebringen so ein Quatsch.
Und du meinst mit einem Abräumer Sechs wäre alles besser. Dann lese mal das hier—->
—> Heutzutage ist die Rolle des Abräumers ebenso wie die des klassischen Spielmachers beinahe ausgestorben, eben weil durch dessen Abwesenheit keine Aufgabe mehr existiert, die den Einsatz eines Abräumers rechtfertigen würde.

Und dafür zahlen wir 60 Mio. gut

Nein, im Gegenteil! Nur dann, wenn der Trainer eben unabhängig von Status und Befindlichkeiten rein nach Leistung aufstellen kann, gilt das Leistungsprinzip

Warum sollte er das nicht können?

So sollte ein Trainer eines Topvereins grundsätzlich arbeiten können – so arbeitet Guardiola bei City, Klopp bei Liverpool! Nur bei uns hat die Kabine mehr Macht im Verein als der Trainer, selbst wenn deren Leistung erbärmlich ist.

@…Ze

So schauts aus.
Und genau das ist das Kardinalproblem bei uns.

Dem kann man nur zustimmen. Und einige sollten einfach mal hinhören,was TT wirklich sagt. Er war nicht frei in seinen Entscheidungen und musste Kompromisse bei einigen Spielern eingehen wegen ihrer Zukunft. Das wird speziell auf Kimmich und Goretzka gemünzt sein. Wir werden es an der Aufstellung sehen,welche Kompromisse er meinte. Speziell im MF erwarte ich Pavlovic,den er nach oben gezogen hat, und Laimer oder Guerreiro, je nachdem wer fit ist. Sollte Davies und Laimer fit werden, werden wohl beide spielen. Bin sehr gespannt. Und Kimmich wird vielleicht wirklich als RV eingesetzt .

Tuchel hat gesagt, dass er diese Kompromisse immer eingegangen, unabhängig vom Verein. Von “muss” hat er nicht geredet. Es lohnt sich nicht nur das zu lesen, was man lesen will, um seine Hetze gegen Spieler und Verein zu begründen.

Ich habe noch nie hier gehetzt. Reiss dich einfach mal zusammen. Ständig unterstellst du Leuten hier irgendwas. Unterirdisch dein Verhalten.

Unterstellungen: darin bist du tatsächlich ein Experte. Deine Kommentare sind voll von unbelegten Unterstellen zu Vereinsthemen. Tuchel wird reingeredet, Spieler die sich sonst wo beschweren, bla bla bla

Jeder konnte doch mitbekommen, wie Kimmich bei der Auswechslung reagiert hat und was er Löw an den Kopf geworfen hat.

Kimmich ist ein Spieler geworden, der sein Wohl über das des Vereins stellt und sich für Unantastbar hält. 

Da hat der gute Soleman aber zu 100% recht

Du solltest deine Fachkompetenz mal hinterfragen 😉

Tuchels Spielsystem funktioniert bei Bayern einfach nicht. Kimmich hat in Leverkusen gar nicht mitgespielt und in Bochum nur 60 min. Es ist überhaupt nicht erkennbar, was dieser Trainer der Mannschaft bislang beigebracht haben soll. Wenn nicht Musiala und Sane mit Einzelaktionen brillieren, kommt nach vorne nichts.

Ich weiß keine einzige Torchance aus dem Spiel in Leverkusen. Welche haben Sie gesehen? Allerdings hat der Spieler, den Tuchel als zu schwach für Bayern weggeschickt hat, auf der anderen Seite, das Spiel der Saison gemacht und Bayern hat sang- und klanglos verloren: ohne Kimmich, ohne Stanisic, ohne Müller und mit Tuchels Spielphilosophie.

Spätestens seit diesem Spiel war doch klar, dass Tuchel mit seinem System und dieser Mannschaft anderen Trainern hoffnungslos unterlegen ist.

Außer dem Spiel in Dortmund und dem Heimspiel gegen Stuttgart, kann ich mich überhaupt an kein attraktives Spiel in dieser Saison erinnern. Dafür gabs aber vernichtende Partien in Frankfurt und Leverkusen, gegen Bremen, in Bochung um Rom und jede Menge Gurkensiege a la 1-0 gegen Union Berlin.

Gegen Dortmund zu gewinnen ist auch nicht wirklich schwer.

Ich finde es gut, anscheinend wurden Tuchel gewisse Vorgaben aufgeräumt. Er sagt er muss keine Rücksicht mehr nehmen hoffentlich fängt er beim Neuer an, Ulreich ist eh besser.

Da hast du Tuchel falsch verstanden. Er hat deutlich gesagt, dass er überall so gehandelt hat.

Du verstehst aber nicht, zu was er das in Bezug gesetzt hat. Ist das denn so schwer zu kapieren?
Hör dir die PK am besten nochmal an und schreib mit!

Ein Riesenfehler Tuchel zu feuern!
Ich hätte es niemals gemacht, beim FC Bayern sind die Spieler zu mächtig.

Last edited 4 Monate zuvor by Vla

Der Riesenfehler war, Nagelsmann zu feuern. Damals hat die Mannschaft noch funktioniert. Ein Spiel wie zu Hause gegen Paris haben wir seither nicht mehr gesehen.

Bei Tuchel gabs kein einziges großes Spiel seit über einem Jahr.

Der typische Tuchel, viel Bla, Bla mit intellektuellem Anschein und nichts dahinter. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Am Ende ging es ihm doch nur ums Geld!

Sag ma, Dir gehts doch noch gut, oder? Hirnrissiger Kommentar.

Es scheint nicht nur so…. Das ist so. Und nur Trainer, der rein taktisch, man kann auch sagen opportunistich, agieren, haben eine Chance in diesem Verein. Das sollte einigen massiv zu Denken geben. Opportunistisch heisst, und das weiss inzwischen fast jeder, einige kapieren es nie, dass es ein Grüppchen von Spielern gibt, eine Clique, denen der Trainer nie, unter keinen Umständen, zu nahe treten darf, weil sie quasi in der naechste Minute beim Patron auf dem Schoss sitzen. Mit einem professionellen, erfolgreichen Management hat das nichts zu tun, mit Patronage sehr viel. Das, was Tuchel hier sagt, ist schlichter Standard, jedenfalls bei Real, City, Arsenal und Pool. Wohl auch bei Leverkusen. Wo es nicht so ist, erkennt man relativ schnell an den “Erfolgen”.

Exakt. Man muß TT einfach dankbar sein,daß er Strukturen angefangen hat aufzubrechen. Jetzt wird man seine eigentliche Einschätzung sehen. Spricht viel dafür, daß Spieler wie Neuer,Kim, Guerreiro, Laimer, Pavlovic, Musiala, Sane, Kane und auch der verletzte Coman Stamm sind bei ihm. Auch einen Dier schätzt er wie sicherlich auch Tel und Zaragoza. Klar, wer nicht mehr ganz vorne steht.

Deine Aussagen sind immer rein spekulativ. Zeige einen Artikel, eine Aussage oder nur irgendwas was belegt, dass sich unter Tuchel nur ein Spieler beim Patron beschwert hat. Du hetzt ausnahmslos gegen Spieler, die dir nicht passen und die gesamte Vereinsführung. Dabei bist du 0% objektiv und tust so, als wenn du alle Abläufe und Geschehnisse im Verein kennst. Dabei kennst du eigentlich nichts…

Schau dir doch einfach die nächste Aufstellung an. Dann wissen wir doch alle, wen er konkret meint. Ist doch ganz einfach. Und auch,wen er nicht meinte.

Mir ist völlig egal wen Tuchel spielen lässt. Mir ist aber nicht egal, wenn ein Trainer (bei allen seinen Stationen) das Leistungsprinzip außer Kraft setzt. So kann man einfach nicht konstant erfolgreich sein. So verliert man jede Mannschaft, weil man nicht mehr glaubwürdig ist. Nach den Aussagen der “Tucherverehrer” müssten morgen Müller, Kimmich, Goretzka und de Ligt auf der Bank sitzen. Ich bin gespannt.

Offenbar spielen hier einige zu viel FIFA. Eine Mannschaft muss wachsen, und zwar über Jahre. Was Tuchel wollte, war ein Radikalschnitt mit 7-8 neuen Spielern in der ersten Elf, und zwar ausschließlich Legionäre. Ein solcher Trainer zerstört in der Regel intakte Strukturen und ggf. ganze Vereine.

Tuchel wollte offenbar die Spieler zu seinen Marionetten machen bzw. austauschen, wer ihm nicht passte: DeLigt, Stanisic, Kimmich, Goretzka, Gravenberch, Sabitzer, Müller, dazu alle Nachwuchsspieler vergrault, die letztes Jahr zum Einsatz kamen: Wanner, Vidovic, Ibrahimovic. Da blieben nicht mehr viele Teamplayer übrig. Dafür haben wir jetzt Mazraoui als Stammspieler, Dier und Boey für die Bank und keinen angestammten Führungsspieler mehr.

Solange Musiala und Sane noch performten, gabs noch etliche Wackelsiege. Jetzt sind beide in einer Krise und Bayern verliert. Und genau das ist jetzt sein Problem.

Ich denke auch, dass hier einige meinen, dass die Realität der Konsole gleicht!

Nee, da seid ihr einfach falsch gewickelt. Ich habe so gut wie jede PK angesehen seit er im Amt ist und da bekommt man für jemanden schon ein Gefühl mit gesundem Menschenverstand. TT hätte richtige Hebel ansetzen wollen, es aber mangels Personal und Strukturen plus Verletzungsmisere nicht umsetzen können.
ihr redet euch nostalgisch schön, dass doch vorher als besser war und die Mannschaft top. Viele sind es nicht mehr und als Mannschaft schon gar nicht und da muss man mehr tun als nur mal zu behaupten, dass Finger in die Wunde gelegt würden …und letztlich bleibt das Meiste beim Alten.

Energie jetzt bitte nicht in Eitelkeiten und verletztem Ego verplempern. 7 Siege aus 12 BL-Spielen einfahren und CL-Quali sichern. In der aktuellen CL kann man auch noch etwas erreichen. Das sind alles, vom Trainer bis zu jedem einzelnen Spieler Millionäre. Es interessiert doch keinen mehr, wie Tuchel sich so fühlt oder ob es bei Kimmich eine Delle im Gemüt gibt. Jetzt mal bitte die Fresse halten und gewinnen.

Jetzt geht es nur noch um den Erfolg. Spiel für Spiel.

Es ging auch vorher immer um den Erfolg. Den Tuchel durch das Aushebeln des Leistungsprinzip gefährdet hat.

Selbst neutrale Äusserungen wertest du als Angriff.

Tuchel stellt ab jetzt die Mannschaft auf die er für die Richtige hält ?
Was hat er denn sonst die ganze Zeit gemacht ?
Was für eine Platte Aussage.
Typ beleidigte Leberwurst.
Sagt doch selber dass er die Verantwortung trägt und eine Teilschuld an der Misere hat.

Hier wollen ihn einige einfach nicht verstehen. Dabei ist er klar in seinen Aussagen.

Korrekt. Stuck with confirmation bias. Dabei ist allein die heutige PK (und bitte ansehen und nicht nur lesen, wer etwas von Körpersprache versteht) so offen und schonungslos bei gleichzeitiger Professionalitätswahrung und Respekt vor Verein, Spielern sowie der anwesenden Journaille, dass eigentlich alles klar ist.
Aber gut, manche im Verein und auch hier im Forum haben ihren Sündenbock und in ihrem Weltbild gibt es klare und einfache Lösungen selbst bei komplexesten Problemstellungen.

Wir Fans müssen zusammenstehen

The Athletic schreibt heute, dass Tuchel Kimmich und Goretzka vor der Saison verkaufen wollte und zwei defensive Mittelfeldspieler dafür haben wollte. Wenn man dann noch bedenkt, dass er Stanisic rausgeekelt hat, DeLigt rausekeln wollte, Müller aus dem Team gelobt hat, wird schon klar, was TT als seine Mission ansah: eine komplett neue Mannschaft am Reißbrett erstellen.

Aber genau das funktioniert nirgendwo, nicht mal in Barca, Paris oder Chelsea. Ich glaube, es wird klar, warum bei Bayern keine Spielzüge funktionieren: der Trainer will gar keine Spielzüge, sondern ein italienisches System mit Null Gegentoren und einem Kontertor. Aber das entspricht nicht dem, was Bayern die letzten 20 Jahre trainiert und gespielt hat. Das kann beim AC Mailand oder Paris funktionieren oder in der Chelsea-MAnnschaft, die Tuchel 2021 übernommen hatte – bei Bayern wird sich das nie durchsetzten. Insofern: ein großes Missverständnis.

Die völlig inkompatible Spielphilosophie hätten Kahn und Salihamidcic nun wirklich erkennen können. TT ist kein Trainer für ein Offensivteam.

Sehr gut kommentiert.

Ihr seid unbelehrbar. 2 bis 3 Spieler sind bei euch die halbe Mannschaft solange es um TT geht und 13 neue Spieler bei Alonso sind bei euch Face Lifting. Es ist mühsam das zu kommentieren. Ihr wollt einfach nur Frust abladen, da ihr TT nie gemocht habt.

100 % Zustimmung. Das kann Tuchel gerne bei ManU versuchen, wird da auch nicht klappen. Aber auch Vollversagen der FCB-Führung. Die Rahmenbedingungen klärt man doch, bevor man einen Trainer verpflichtet. Wenn der dann 1 Woche nach Amtsantritt anfängt, öffentlich den Kader zu zerlegen, der Vorstand ist überrascht und antwortet über die Medien. Desolat. Von allen Beteiligten inkl. Tuchel.

Die Rahmenbedingungen wurden von Olli und Brazzo geschaffen und dank Rauswurf nicht eingehalten. Desolat ist wie amateurhaft wir agieren. Miasanmia hin oder her.
TT hat uns nicht nötig.

Substantiiere mal bitte deine Aussage. TH hat in seiner 1. Saison bei Paris mit der Mannschaft einen Torrekord aufgestellt. Und ist in der Saison 22 bei Chelsea auf Platz 3 im Rang und auch Torverhältnis hinter Liverpool und City gelandet. Also eins ist doch klar, Thomas Tuchel ist ein absoluter Toptrainer und unser FC Bayern ein absoluter Topverein. Nur hat es leider nicht in der Konstellation gepasst, genau wie damals mit Carlo Ancelotti.
Und meiner Meinung nach, brauchen eine Autorität wie z.b. Zidane oder gerne auch Alonso. Denn dann wird sicher keiner mehr zum Tegernsee fahren oder auch probieren gegen den Trainer zu spielen. Denn die ganzen Jungs die jetzt bei uns kicken, haben von den beiden die Poster in dem Zimmer hängen gehabt.
So schauts aus Freunde.

Ich finde den Zeitpunkt der Bekanntgabe der Trainertrennung gut. Jetzt kann der Verein sich auch rechtzeitig um einen neuen Trainer kümmern, bevor es wieder zu spät ist (z.B. Alonso, der auch in Liverpool gehandelt wird). Auch kann der neue Trainer dann rechtzeitig seine Vorstellungen für den neuen Kader mit einbringen. Und auch wichtig, jetzt zeigt sich der Charakter der einzelnen Spieler. Wer jetzt nicht mitzieht, kann im Sommer gehen.

Wer weiß, vielleicht rafft sich die Bande zusammen und holt als Team doch noch einen Titel, immerhin reden wir hier vom FC Bayern

Kimmich alle diskutieren nur über Kimmich dabei haben wir viele andere die auch nicht gut funktionieren.
Alles gute

Wie ein kleines bockiges Kind! Ich erkenne da keine Drohung. Rücksicht nehmen kennt Tuchel nicht. Wahrscheinlich ist er dann ganz schnell draußen. Aber leider fällt er ja weich.

Ich glaube er geht vor dem Sommer.

Das könnte sich aber auch auswirken auf Matthijs de Ligt, ob er dann überhaupt noch spielt und die anderen jungen Spieler auch. Ich wäre vorsichtig als Tuchel könnte auch sein vorzeitiges Ende sein

Pavlovic hat er doch in die erste Mannschaft eingebaut und bereits 10 mal spielen lassen. Buchmann bekam doch unter ihm einen Profivertrag für 3 Jahre und war für die IV vorgesehen. War nur leider bis jetzt verletzt. Soll ja im März fit sein. Krätzig hat er doch auch einige Male aufgestellt.

Kannst jedes Spiel coachen wie ein Pokalspiel.”

Inhaltlich zwar richtig, aber ein sehr unglücklicher Vergleich von Tuchel. Hoffentlich coacht er die nächsten Spiele besser als im Pokal …

Ich bin mir ziemlich sicher dass er bis zum Saisonende nicht Trainer sein wird.
Es steht die EM an und da wollen viele Deutsche dabei sein aus dem Kader… .
Deshalb kann er nicht aufstellen wie er will, sondern sollte/muss die Verantwortung an mehr deutsche Spieler übertragen.
Müller steht da vorne dran…, denn der braucht dringend wieder Spielpraxis…, welche er sich nun auch über Vorgesetzte holen kann…. ODER eben über neuen Interimstrainer… .
Die ausländischen Neulinge haben es ja in dieser Saison und letzte Saison auch nicht bewiesen mit Konstanzleistung, zuletzt nicht mal Harry Kane…

Jetzt wird es peinlich hier in den Kommetarspalten.

Werft den Tuchel raus!!!!
Und das sofort!!!!
Der macht den FCB kaputt.

Möglicherweise war das Aus nach Saisonende nur ein schlauer Schachzug, der das zügige Tuchel-Aus in den nächsten 1-3 Wochen lediglich in ein besseres Bild rücken soll.

Ich kann mir nicht vorstellen wie das die kommenden Tag gut ausgehen soll, wenn sich Thomas, Joshi, Leon und Co nicht mehr lieb haben…

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.