FC Bayern News

Geht Bayern leer aus? Alonso spekuliert auf Trainerjob bei Real Madrid

Xabi Alonso
Foto: IMAGO

Bayern München hat im Kampf um Cheftrainer Xabi Alonso nicht nur mit Bayer Leverkusen oder dem FC Liverpool zu tun, sondern offenbar auch mit Real Madrid. Der 42-Jährige sieht einen Job bei den Königlichen wohl als ultimatives Karriereziel an.



Nach Informationen von fussball.news will Xabi Alonso im Laufe seiner noch jungen Trainerkarriere auf jeden Fall Real Madrid trainieren. Dabei scheint es kein Muss zu sein, dass Alonso das Ruder bei den Blancos schon zum kommenden Sommer übernehmen wird. Bekanntlich ist Carlo Ancelotti, immerhin einer der erfolgreichsten Trainer überhaupt, noch im Amt. Sein Vertrag wurde trotz anhaltender Brasilien-Gerüchte bis 2026 verlängert. Wird zum Juli also keine Stelle in der spanischen Hauptstadt frei, könnte Alonso, mit mehr Erfahrung im Gepäck, auch erst 2026 bei den Königlichen anheuern.

Xabi Alonso: Weg frei für Real Madrid

Wichtig sei es dem aktuellen Trainer von Bayer Leverkusen indes, dass es in seinem Vertrag eine entsprechende Klausel gebe, damit der Wechsel zu Real Madrid geräuschlos und unkompliziert über die Bühne gehen kann. Aktuell ist dies in seinem Arbeitspapier bei Bayer so integriert, denn sonst hätte die Vertragsverlängerung in Leverkusen wohl nicht stattgefunden. Doch würden sich auch Liverpool oder der FC Bayern auf eine solche Real Madrid-Klausel einlassen? Den besagten Vereinen sähe dies jedenfalls nicht ähnlich.

Alonso will zu den Königlichen, während Florentino Pérez den ehemaligen Mittelfeldspieler seiner Mannschaft ebenfalls ganz oben auf dem Zettel hat. Die Frage stellt sich nur, wann es zu einem entsprechenden Deal kommt und ob beziehungsweise wo Alonso bis dahin eventuell Erfahrungen sammeln will.

In Madrid hätte er jedenfalls den Vorteil der eigenen Muttersprache und wäre Teil des Klubs, dessen U14 er von 2018 bis 2019 bereits trainierte. 236 Einsätze für Real Madrid absolvierte Alonso als Spieler; dabei gewann er Meisterschaft, Champions League, Supercopa – und den spanischen Pokal gleich doppelt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
61 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die Mannschaft hat Top Potential.Jedenfalls mehr als unsere Bayern.Würde ich an seiner Stelle auch machen.

Er bleibt in Leverkusen bis er nach Real kann. Absolut bodenständig und fair kommuniziert. Und toll auch für das nächste Jahr Bundesliga. Das wird die Bayern weiter herausfordern und wird der gesamten Liga gut tun!

Wenn es tatsächlich so kommt, dann Hut ab, dass Alonso Liverpool und den Bayern widersteht! Das zeugt von Charakter, Willen und einem Plan! Toller Coach!!!

Du glaubst auch jeden Sch…, den man dir hier auftischt.

Korrekt tut er

Respekt 👍 Endlich mal ein Münchner mit Empathie und Verstand. Das sind wirkliche Werte um die es geht, nicht immer nur Geld !
Gruß aus Leverkusen

1. Wenn er denn bliebe, warum sagt er das nicht?
2. Wer glaubt, dass kein Spieler Leverkusen verlässt?

  1. Hat er genau dasselbe letzte Saison im Sommer, als die Real Gerüchte aufkamen gemacht, exakt derselbe Wortlaut. Ist halt seine Art.
  2. Es werden 2.3 Spieler Leverkusen verlassen Frimpong (ersetzt von Tella/Arthur), Tah möglicherweise für PL (Andrich bzw neue IV muss gekauft werden), einer der 3 andere IV vermutlich Tapsoba oder Hincapie.

Nennt sich Auffrischung, also das was Bayern seit Jahren vor sich hergeschoben hat.

Die Meldung ist wirklich brandneu!
Dass es wohl RM wird, dafür gibt es schon lange gute Argumente.

Irgendwann mal oder nach Bayern..wer weiß das nicht immer alles glauben

Unser täglich Kane Alonso gib uns heute!

Diese “fussball.news” haben sich wohl mal hierher verirrt und deine Spekulationen gelesen. Die zitieren sie jetzt…

Der Protagonist des Kanals “RedMunich” hat unlängst gemeint ihr seid wie die Bild auf Steroide… langsam denke ich da ist was dran…

Das ist doch logisch, daß er irgendwann wieder in die Heimat geht. Und welche Adresse ist besser als Real?

irgendwann…

Marcel Reif hat es m. E. gut analysiert. Die Integration von Mbappe übernimmt noch der erfahrene Ancelotti, dann kommt Alonso.

Nachvollziehbar und klug.

Was meinen Sie als Außenstehender zum Thema “Klugheit”?

SUPER AUSGEDRÜCKT !

Zumindest das ihnen dieses fehlt 😉

Absolut verständlich. Real wird in den kommenden Jahren ohnehin kaum zu schlagen sein.
Zurück in die Heimat zum besten Club der Welt, 4-5 Champions League Titel inklusive… kann ihm keiner verdenken.

🤣🤣🤣🤣Junge Junge🤦‍♂️

würde ich an alonos stelle auch so machen

Du kennst seine Stelle nicht.

Irgendwie auch logisch ist ein Top Kader und außerdem ist er auch Spanier.

Er ist Baske!

Und das Baskenland ist autonome Gemeinschaft in Schweden, für das er >100 Länderspiele gemacht hat und WM, 2xEM wurde und wo man keine Silbe Spanisch spricht?

SEIT WANN GEHÖRT DAS BASKENLAND ZU SCHWEDEN! SIE HABEN VON GEOGRAPHIE GENAUSO WENIG AHNUNG WIE VOM FUSSBALL UND VOM FCB !!!

Er wollte Russland sagen… 😂

Haha und morgen an wieder Liverpool.geh mir weg

völliger Schwachsinn diese Spekulationen… lasst den Mann doch erstmal die Saison zu Ende spielen. Diese Saison ist das Momentum auf Leverkusens Seite und es passt alles. Man sollte nächste Saison abwarten ob Alonso diese Klasse Trainerleistung halten kann

So sehe ich das auch!
Ich halte XA für einen hoch talentierten Trainer, wie er es auch als Spieler schon war.
Aber Real ist nicht dafür bekannt, daß sie sofort auf jedes vorbei galoppierende Pferd springen.
Man wird dort wohl noch mindestens 1- 2 Saisons abwarten bevor man den finalen Schritt geht.

Such dir eine Sportart von der du Ahnung hast!

Aber einen Trainer brauchen wir schon nächste Saison. Wenn’s wieder so läuft wie in den letzten Transferfenstern kommt der dann am 3. Spieltag und die Vorbereitung macht Kathleen Krüger.

Nein, Peter Neururer macht’s.

Wir hätten aktuell einen Top Trainer, der auch, etwas verändern wollte. Nur hat man ihn eben von der Vereinsspitze her nicht genügend unterstützt, sondern lieber wieder mal die Spieler gewähren lassen, die schon in den letzten Jahren bewiesen haben, dass sie auf dem Platz keine Führungsspieler sind.

Einen Systemspinner!

WELCHEN TRAINER MEINST DU? MIR IST NUR TUCHEL BEKANNT. ABER TT IST SICHERLICH KEIN TOP-TRAINER.

„Ultimatives Karrierziel Real Madrid“, kann ich mir gut vorstellen, aber mit der anscheinend recht durchgeplanten Trainerkarriere bisher passt das aus meiner Sicht (noch) nicht so ganz in die Roadmap:
– Jugendtrainer
– 2. Mannschaft Sociedad
– 1. Liga Leverkusen ( Platz 17)
Ich will Leverkusen nicht zu Nahe treten, aber die allergrößte Strahlkraft hatte der Verein bisher nicht – wenn da wirklich so viel Plan und strategische Karriereplanung drinsteckt, hätte ich erwartet, das vor dem allergrößten Karriereziel noch ein Zwischenschritt in die europäische Top 10 vorgesehen wäre…
…Mal abgesehen davon, dass er mit 43 dann schon sein größtes Ziel als Trainer erreicht hätte – alles was danach kommen würde, könnte dann ja nur ein Rückschritt sein (es sei denn er will 14 Jahre Real Trainer sein und dann die spanische Nationalmannschaft übernehmen).

So, jetzt hab ich mir‘s schön dahin argumentiert, dass ich sagen kann:
da muss ja logischerweise Bayern als letztes Etappenziel vor Real folgen!

(…wenn es nicht doch Liverpool wird…)

“fussball.news” – noch paar Schubladen unter der tz.

Allerdings könnte es zutreffen, denn in seiner (zweiten) Mutterprache fühlt sich Xabi gewiss wohler als auf Englisch oder Deutsch.
Andererseits könnte er sich das auch fürs Karriereende aufheben.

Ach, wer weiß schon was 2026 ist. Das Fußballgeschäft ist dermaßen schnelllebig…. Vllt ist der Alonso-Hype im Winter schon vorbei.

2025 ist Alonso Trainer bei Real.

Also wenn Alonso noch 1-2 Jahre in Leverkusen bleibt hat Bayern aber für diesen Zeitraum ein gewaltiges Problem in der Bundesliga. Das ist ernstzunehmende Konkurrenz um den Meistertitel und wir haben aber diesmal keinen heynckes, der gut genug ist um eine junge, hungrige Truppe wie damals im Fall Klopp zu schlagen.

Dann bliebe meiner Meinung nach wirklich nur Zidane.

Last edited 1 Monat zuvor by René

real nervt

Wenn ich die Wahl zwischen Alonso und Wirtz hätte, würde ich den Spieler nehmen. Eine gute Mannschaft ist auf jeden Fall wichtiger für unseren späteren Erfolg.

Falsch! Der wichtigste Mann ist der Trainer!

Ein Name ist für mich noch gar nicht mal gefallen, was ist mit Hernandez Xavier dem Trainer von Barcelona! Der wird im Sommer frei!

Und Kloop kommt 2025 zu Bayern haha

Wenn Klopp 25 übernimmt, dann kann so lange Kohfeldt übernehmen, ich denke er wird nicht mehr lange in Eupen auf der Bank sitzen, der wäre dann frei und könnte ein Jahr Praktikum in München machen. Ist doch egal wer auf der Trainerbank sitzt, die Millionäre auf dem Rasen lassen sich eh nichts sagen und machen so wie sie Lust haben.

Xabi wäre auch geisteskrank wenn er sich dieses Chaos rund um diese Zipfel Goretzka & Co antun würde in MUC

Es kann tatsächlich nur S. Hoeneß, Flick oder Nagelsmann werden – wäre jeder azf seine Art absolut absurder Blödsinn aus unterschiedlichen Gründen – also genau das für was der Patron vom Tegernsee mit seinem Namen steht – zu melden hat sonst sowieso keiner was und falls doch wird er über kurz oder lang rasiert vom Tegernsee Patron

Der will sich doch nicht verschlechtern .
Gruß aus Leverkusen

Daniel Glaser
Wurde als Kind durch "Bundesliga Pur Klassiker" Bayern-Fan und bin es seitdem auch geblieben. 29 Jahre alt, Baden-Württemberger, Wahl-Hamburger, nach meinem Sportjournalistik-Studium nun auch noch Psychologist in the making.