FC Bayern News

Meeting wegen Tel-Zukunft: Bayern-Boss Freund sprach mit Berater

Mathys Tel
Foto: IMAGO

Die Zukunft von Mathys Tel schien zuletzt unklar: Der Youngster identifiziert sich sehr mit dem FC Bayern, doch Spielzeit bekommt er aktuell wenig. Jetzt traf sich Tels Berater mit FCB-Sportdirektor Christoph Freund.



Für Mathys Tel war die Situation beim FC Bayern zuletzt schwierig: Der junge Franzose bekam unter Trainer Thomas Tuchel wenig Spielzeit. Der 18-Jährige betonte mehrmals, wie sehr er sich mit dem deutschen Rekordmeister identifiziert, trotzdem gab es auch Gerüchte um einen möglichen Abgang im Sommer oder zumindest eine Leihe – letzteres schließt die Tel-Seite aber offenbar aus.

Am heutigen Montag gab es nach Informationen von Transfer-Experte Fabrizio Romano ein Treffen zwischen Bayern-Sportdirektor Christoph Freund und Tels Berater Gadiri Camara.

Das Treffen verlief demnach sehr positiv. Der Verein habe bestätigt, dass er Mathys Tel behalten und in ein zukünftiges Projekt einbeziehen will.

Auch ein neuer Vertrag könnte laut Romano ein Thema sein, da die Bayern nicht wollen, dass Tel geht.

Mehrere Topklubs an Tel interessiert

Tels Vertrag beim FCB läuft noch bis 2027. Eventuell denken die Bayern darüber nach, dem französischen U21-Nationalspieler ihre Wertschätzung durch eine Gehaltserhöhung und/oder eine noch längere Laufzeit zu zeigen.

Tel wechselte 2022 von Stade Rennes zum FC Bayern. In der laufenden Saison stand er verteilt auf 29 Pflichtspiele 760 Minuten lang auf dem Platz. Dabei erzielte er sechs Tore und bereitete vier Treffer vor.

Zuletzt gab es Berichte über ein Interesse von Manchester United an dem Angreifer. Auch Paris Saint-Germain und der FC Arsenal sollen Tel auf dem Zettel haben.

Sein Berater Camara hatte einen Wechsel zuletzt nicht ausgeschlossen. Der BILD sagte er: “Mathys liebt den Verein, die Fans, er möchte wichtig sein und hier mit einer starken Mannschaft alle Trophäen gewinnen. Manchmal muss man einfach das Gefühl haben, dass man auf dem gleichen Weg ist. Wir werden es sehr bald sehen, aber ich bin zuversichtlich. Aber wenn nicht, müssen wir alle Optionen in Betracht ziehen, denn Mathys weiß, dass es wertvoll ist und ein Top-Spieler sein wird.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Es wäre einer der dümmsten Entscheidungen ihn gehen zu lassen.

der Junge braucht endlich Spielzeit… wie soll er die bekommen mit Müller, Gnabry, Coman, Sane, Chupo, Kane, Zaragoza, Musiala frag ich mich

Last edited 4 Monate zuvor by Thomas Maier

Ich glaub der bekommt bei neuem Trainer mehr Spielzeit egal wer kommt.
Den ich vermute das aus dem Trio Coman/Gnabry/Sane 2 im Sommer Koffer packen können. Chupo läuft auch Vertrag aus

Kann man nur hoffen….

Sané hat wohl Schmerzen und knickt in der Leistung ein, Choupos Vertrag läuft aus, Coman ist verletzt, Musiala spielt kein Flügel, Gnabry muss verkauft werden.
Der Junge will eine Bayernlegende werden. Er ist Mia san Mia!! Genau das fehlt uns so stark im Team.
Ich bin der Meinung man sollte Tel, Kane und Bryan mal gemeinsam probieren.

Wieso spielt dann der angeblich dauerverletzte sane immer und verkackt alles? Gnabry muss 100% weg , coman auch…. sane noch 1 saison geben und wenn nicht verlieren wir wieder eine lusche ablösefrei, egal…. zaragoza muss endlich mal spielen , genau wie tel auch endlich über aussen eine chance bekommen sollte. Gnabry und cm sollten kein spiel mehr für uns machen…..

Man wird Sane noch eine Saison behalten müssen, weil es keine Interessenten für ihn gibt

Indem man ihn spielen lässt…ganz einfach!

Müller ist deutlich über dem Zenit, Gnabry ein Schatten seiner selbst, Coman verletzt, Sane im Formtief und Chupo verletzt/bald weg. Musiala würde auch eine Denk- und Spielpause gut tun, der wirkt sehr überspielt. Sieht auf dem Papier überragend aus, allerdings kollidiert das mit der Wirklichkeit doch sehr.

Klar ist Gnabry ein Schatten; er hat ja u.a. wegen des Unterarmbruchs auch nur 5 Spiele gemacht … 😉

Man muss nur zusätzlich zu Chupo Sane rausnehmen und dann passt es

Ganz einfach, vorallem Müller nicht mehr von Beginn an spielen lassen. Dafür Musiala zentral und Tel auf aussen

Was will man bitte mehr?!
Ein junger, hoch talentierter Spieler, der sich dazu noch absolut zum FCB bekennt??!!!

Bin ja gespannt … Tel hin oder her, sein Berater ist ne Pfeiffe … inmitten einer Krise setzt er den Verein medial unter Druck … das macht man nicht …

@MeinFCB

Da bin ich ganz deiner Meinung.

Danke. Ist schon lustig, da kriegt man nur Dislikes … aber der Berater und somit auch Tel müssen aufpassen, dass sie nicht zu gierig werden … er ist immernoch sehr jung und die Zeit hat er … aber wenn sie mit Abgang drohen, dann sind sie keinbisschen besser als Davies etc.

Unbedingt behalten. Er sagt selbst das er hier seine Heimat gefunden hat. Wer hat sich mehr mit unserem Club identifiziert als er. Da können sich manche Stars eine Scheibe abschneiden.

“Robert” hat vollkommen Recht! Ich schließe mich seiner Meinung an.

Sehr anständiger und intelligenter Junge…

DAS DER STOLPERER VON PÄHL SPIELT UND TEL AUF DER BANK SITZT IST NICHT NACHVOLLZIEHBAR. TUCHEL MUSS IRGENDWIE EIN PROBLEM MIT IHM HABEN WIE AUCH BEI DE LIGT

Und noch so manch anderem Spieler

Unbedingt halten, das ist ein Juwel.

So ganz anders im Auftreten als Sane

Mathys Tel muss unbedingt beim FC Bayern München bleiben! Er ist ein Juwel.

Hallo der Junge muß bleiben.

Upps… ist der fcb doch nicht mehr das maaß aller dinge…. entweder oder… lasst in spielen oder verleiht ihn…

Ein toller Bursche, der sich mit dem FCB identifiziert und unbedingt bleiben muss! Aber auch ein gutes Beispiel dafür, dass ein junger Spieler etwas Zeit braucht. Ausserdem braucht er mal wieder das Quäntchen Glück vor dem Tor, dann geht der Knoten sicher auf und er kann endlich zeigen was er wirklich kann! Ich mag den Jungen einfach….!!

Schon Tel ist ein weiterer Grund, warum TT schnellstens verschwinden sollte !

TEL MUSS BLEIBEN!!!!

Man muss dem Jungen endlich vertrauen und ihn spielen lassen. Dann erledigt sich das Thema von selbst.

Tel muss bleiben, Tel und Coman auf den Flügel, Musiala hinter der Spitze Kane ! Thomas Müller die Legende ist der Joker :).
Sane , Gnabry , schnell verkaufen, Chuppo, Sarr nicht verlängern.
Abwehr Guerreiro, Mazzarui, kim oder UPA verkaufen.

Seid Sane da ist, ist die Bayern DNA mia San mia nicht mehr so da und er hat andere angesteckt wie Gnabry !

Bayern Boss Freund?
Hab ich was verpasst?

TT hat den Jungen kaputt gemacht.
Er.muss bleiben …unbedingt….ich glaube Musiala war vor einem Jahr nicht besser als er…also den gleichen Weg bestreiten….und Spielminuten geben dem.jungen
Einer.der besten Einkäufe der.letzen Zeit

Verlängern und spielen lassen.

Ich denke machmal hier schon was ihr alle für gute Trainer oder Team Manager abgeben würdet. Am besten alle verkaufen die nichts mehr bringen ( das Thema des Sommers 2023 lautete ja nur das der Kader des FC Bayern zu dünn besetzt ist ) also wenn ich zwei Rechtsaußen habe und die beide verkaufe habe ich keinen mehr ist aber nicht so schlimm dann nehmen wir nen Linksaußen und stellen ihn rechts auf ( hat ja bei Beoy auch geklappt ). Was wenn sich ein Linksaußen eine Sperre oder Verletzung einfängt dann wird wieder gejammert das der Kader zu dünn ist ( aber das man dafür war alle zuverkaufen davon will man dann nichts mehr wissen ).
Der aktuelle Kader hat schon nur noch 21 Spieler + 2 Torhüter und von den 21 Spieler sind 3 noch verletzt + 2 dauerverletzte ( die diese Saison nicht mehr spielen ).
Überlegt mal was passiert wenn ihr noch 2-3 Spieler verkauft dann sollten im Sommer doch mindestens noch 5-6 Spieler kommen.

Tel ist ein klasse Spieler der portenzial hat den würde ich auch nicht verkaufen aber er muss sich halt auch etwas gedulten es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Denn wenn er jetzt verheizt wird dann schreiben viel auch wieder warum man das so macht.
Es muss eine gesunde Mischung aus Spielen und einwechseln geschaffen werden.

Tel muß sofort Spielen und Gnabry u.Coman verkaufen.

word!

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.