FC Bayern News

Spektakuläres Comeback? Bayern-Bosse schließen Nagelsmann-Rückkehr nicht aus!

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Die Trainersuche ist das alles bestimmende Thema beim FC Bayern und wird es vermutlich auch in den kommenden Monaten bleiben. Auch wenn die Münchner mit Xabi Alonso einen absoluten Wunschkandidaten bereits in Auge gefasst haben, gestaltet sich eine Verpflichtung des Spaniers als äußerst schwierig. Aktuellen Meldungen zufolge ist auch eine Rückkehr von Julian Nagelsmann ein Thema beim deutschen Rekordmeister.



Wer wird neuer Cheftrainer beim FC Bayern? Diese Frage beschäftigt nicht nur die Verantwortlichen an der Isar, sondern ganz Fußball-Deutschland. Die Liste an Kandidaten, welche derzeit beim FCB gehandelt werden, ist lang. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, möchten die Münchner Xabi Alonso im Sommer unbedingt vom Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen loseisen.

Das Problem: Der 42-Jährige gehört derzeit zu den gefragtesten Trainern in Europa. Nahezu jeder Top-Klub, der einen neuen Coach sucht, hat Alonso auf dem Radar. Vor allem der FC Liverpool gilt als größter Konkurrent der Bayern. Ein weiteres Problem: Laut der BILD möchte sich Alonso erst nach Ende der laufenden Saison mit seiner sportlichen Zukunft beschäftigen, um damit nicht die Titel-Chancen der Werkself in der Meisterschaft, Pokal und Europa League zu gefährden. Heißt: Der FC Bayern muss sich gedulden. Wie lange, ist offen. Mit Blick auf den bevorstehenden Kaderumbau ist dies kein ideales Szenario.

Nagelsmann kann sich Bayern-Rückkehr vorstellen

Sollte die Bayern bei Alonso leer ausgehen, gibt es nach Informationen der BILD, Stand heute, keinen Plan B. Das Blatt bringt mit Julian Nagelsmann allerdings einen konkreten Namen ins Spiel. Nach BILD-Infos kann sich der 36-Jährige durchaus ein Comeback an der Säbener Straße vorstellen. Besonders interessant: Auch die Bayern-Bosse schließen solch ein Szenario nicht aus. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass man bei Alonso nicht zum Zug kommt.

Auch wenn Nagelsmann im März 2023 in einer “Nacht-und-Nebel”-Aktion von Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn vor die Tür gesetzt wurde in München, gibt es laut der BILD bei der neuen Bayern-Führung keine Vorbehalte gegen Nagelsmann.

Ganz im Gegenteil: Aufsichtsratschef und Präsident Herbert Hainer hatte FCB-intern kritisiert, dass er über die Nagelsmann-Entlassung damals nicht ausreichend informiert worden war. Auch Ehrenpräsident und Klub-Patron Uli Hoeneß bezeichnete den Rauswurf von Nagelsmann öffentlich sogar als “unklug” und machte Kahn und Salihamidzic für diese Kurzschlussreaktion verantwortlich.

Für Nagelsmann spricht u.a. die Tatsache, dass er im Sommer “zum Nulltarif” verfügbar wäre. Der Vertrag mit dem DFB endet nach der Fußball-Europameisterschaft. Auch wenn eine Verlängerung nicht ausgeschlossen ist, liebäugelt der Jung-Trainer mit einer Rückkehr zum Vereinsfußball. Zum Vergleich: Xabi Alonso soll zwischen 15-20 Millionen Euro Ablöse kosten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
74 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wäre damit dann endgültig zum Chaosverein verkommen.

Am besten gleich wieder mit 5 Jahres Vertrag, auf geht’s mit dem Nagelsmännchen!

#langzeitprojekt….

UND LENA WURZENBERGER WIRD NEUE PRESSESPRECHERIN

Warum denn? Nagelsmann rauszuwerfen war ein Fehler, einen Fehler zuzugeben zeugt von Größe, das hat nichts mit Chaos zu tun.. Ich fände es stark Nagelsmann zurückzuholen.

Nagelsmann war eindeutig der bessere Bayerntrainer als Tuchel. Mit ihm hätte man sich langfristig etwas aufbauen können und warum also kein neuer Versuch ab diesem Sommer. Die Verantwortlichen für den Fehler letztes Jahr sind ja längst entlassen worden.

Eindeutig? Weshalb?

Nagelsmann: schneller Fussball, kreativer Fussball, strukturierter Fussball
Tuchel: langsam, eindimensional, nur auf einzelaktionen ausgelegt, kaum Tiefe im Spiel
Für mich auch eindeutig besser, muss ja jeder selbst wissen, was für Fussball er gerne mag

Warum? Die jenigen die im Alleingang für seine Entlassung verantwortlich waren, sind Gott sei Dank weg. Er ist ein super Trainer, der wenn man ihm die Zeit gibt auch noch besser wird. Alonso wird wahrscheinlich nicht kommen, also ist er die beste Wahl

JN ist ein großartiger Trainer♥️♥️♥️

besser als der aktuelle!

Da gehört aber nicht viel zu. Tuchel hat die Mannschaft regelrecht demontiert.

Für Klubs wie Hoffenheim oder Leipzig 😉

Da gebe ich dir recht ich fand ihn auch damals schon sehr gut aber er ist noch zu unerfahren für Bayern das ist das Problem über die Spielweise von ihm brauchen wir nicht reden die ist Top aber generell ist er noch zu unerfahren genau wie Alonso

Als JN Stelle würde ich mir denken: ” Aufgewärmte Suppe schmeckt nicht mehr gut”

Gulasch schon

Linsen und Erbsensuppe schmeckt erst wenn sie etwas durchgezogen ist

Das ist falsch.

Wieder eine Notlösung nach 3 Spiele verlieren und wieder Tschüss

Alonso oder nix! 😉

Dann können wir den Laden zusperren! Bei Nagelsmann hat es doch auch nur bis Oktober funktioniert und dann waren wir genauso schlecht wie jetzt!

Wird JETZT noch nicht passieren.

Das ein JN nochmal den Weg nach München findet, sollte seine Karriere so erfolgreich wie zu erwarten ist verlaufen, sollte jedem bewusst sein.

Genauso vermute ich das auch: würde für mich jetzt überhaupt nicht in Frage kommen, aber wenn Nagelsmann noch ein paar Jahre weiter gereift ist (und erfolgreich ist), etwas später, warum nicht?

Ich würde es sehr begrüßen, denn überlegt mal, Alonsos Traumverein bleibt Real. Selbst wenn er nun zu Bayern gehen sollte, läßt er sich eine Ausstiegsklausel für Real geben und wenn die dann anrufen, ist er wieder weg und wir müssen spätestens in 2 Jahren wieder einen Trainer suchen.

KEIN PROBLEM ! LÄNGER IST EIN TRAINER BEI BAYERN EH NICHT AM WERK

Nie im Leben! Bayern München wird sich nicht so klein machen, dass ein Trainer eine Ausstiegsklausel für einen anderen Verein bekommt. Ausgeschlossen….

Bayern muss Trainer holen die wissen wie man Pokale im flow gewinnt . Mourinho ist einer davon.
Eventuell Zidane aber den sehe ich nicht als ein grosser Taktiker …..sollte man darauf keinen Wert legen ,dann muss Nagelsmann zurück oder lass es den Robben machen ….dann ist es eh egal . Flick geht sicher nach Barcelona …die Spanier berichten schon ,dass sie sich in einem fortgeschrittenen Status befinden.
Wir entlassen Trainer nach einem Jahr ….das ist purer Chaos und ich merke dass die Spieler immer aufmucken…..wir müssen bald einen erfahrenen Trainer holen der auch Titel nachweisen kann.
Es bleibt nur Mourinho ‼️ anderen gibt der Markt nicht her

Hänschen geht vorübergehend nach Barcelona, das ist schnell vorbei…. Hauptsache er nimmt Joshi mit.

Mourinho spielt aber einen viel zu Defensiven Fußball dann kannst du direkt Tuchel behalten wir brauchen entweder Alonso Zidane oder Nagelsmabn

Morinho spielt aber einen viel zu Defensiven Fußball dann können wir auch Tuchel behalten wir brauchen Alonso Nagelsmann oder Zidane

Mourinho? Super Idee, der hat es in den letzten Jahren doch innerhalb kurzer Zeit bei jedem seiner Vereine verk***t. Ich verstehe wirklich nicht, warum der immer noch als “großer” Trainer gesehen wird….

Mourinho? Ein arroganter Selbstdarsteller, der einen unterirdischen Langweilerfußball spielen lässt. Wenn der kommt, melde ich mich ab

Er wäre doch von Anfang an bei jedem schlechten Spiel schon wieder mit einem Bein auf der Abschussrampe. Würde ich mir an seiner Stelle nicht antun und erstmal zu nem Verein gehen, wo er in Ruhe arbeiten kann und es keine Vorbelastung gibt.

Ja, Julian Nagelsmann ist mir auch schon in den Sinn gekommen!
Mit einem entsprechenden Kaderumbruch könnte das ganze funktionieren, auch unter einem Alonso gibt es keine Garantien. Ich denke auch, dass er eher nach Madrid oder Liverpool geht … 😉

Wie schnell hier manche vergessen zu haben scheinen, dass es bei Nagelsmann ein halbes Jahr nach Amtsantritt ähnlich wie heute war. Ausscheiden gegen Villareal, 0:5 gegen Gladbach und große Schwierigkeiten gegen tief stehende Gegner Tore zu erzielen. Bei der Nationalelf sahen seine Spiele bisher auch nicht berauschend aus und da spielen nach wie vor einige Bayernspieler.

So ist das nämlich und er hat eine Mannschaft in einem erbärmlichen Zustand hinterlassen!

Guten Morgen,

in Kombination mit Abgängen wie Kimmich, Goretzka, Müller und Co. könnte das funktionieren. Denn seine Ideen, ansehnlicher Offensivfußball und seine durchaus vorhandene Reputation keine schlechte Idee.. Nur aus seiner Sicht, wenn er dort nochmal scheitert, könnte es der Karrierekiller sein! Alo ich denke, so lange einige Herren auf dem Platz weiter stümpern dürfen, wird es auch neben dem Platz immer unruhig bleiben!

Gruß

Stümpern oder stolpern? “und quatschen und fuchteln für zig Millionen!

BELEIDIGT BITTE NICHT DEN STOLPERER VON PÄHL

Welche Reputation? Er hat bei Bayern gezeigt, dass er einen Klub der Kategorie nicht kann!

Einen Klub oder eine Klub mit solch teils “speziellen” Spielern???

Ist üblich, dass es bei top Klubs spezielle Spieler gibt 😉

Das halte ich für gar keine gute Idee…

Hansi Flick will man heute nicht mehr bei den Bayern. Was ist der Unterschied zu Nagelsmann?

Nagelsmann hat mit Mühe einen Titel gewonnen, bevor man nach 7 sieglosen Spielen die Reißleine gezogen hat. Und beide sind als Bundestrainer gescheitert, oder der eine wird noch scheitern und sucht bereits eine neue Aufgabe.

Hansi Flick hat alles gewonnen mit diesem Verein. Da wäre mir der sympatische Flick lieber als der arrogante Nagelsmann.

Von welchen 7 sieglosen Spielen sprichst du bitte?

Man würde sich zum Gespött in ganz Fußball Europa machen, wenn man Nagelsmann zurück holen würde 😂

Zum Gespött hat man sich eigentlich vor allem durch seine Entlassung gemacht, weil die Bayern letztes Jahr durch die hervorragende CL-Saison international ziemlich gefürchtet waren und niemand den Trainerwechsel verstehen konnte.

Auch für dich, die Vorrunde ist uninteressant, da werden keine Titel vergeben, schon die Saison davor vergessen, nach der grandiosen Vorrunde hatte nicht mal villareal Angst vorm FC Bayern 😂😂😂 wer hat 10 Punkte auf Dortmund in ein paar Spielen verloren? Zum Gespött hat man sich mit der 25 Mio Ablöse und dem 5 Jahresvertrag gemacht!

Wir sehn mittlerweile das gewisse Dinge ja nicht an Julian Nagelsmann lagen sondern an der Kaderzusammenstellung. Das ist mehr als offensichtlich. Das er gewisse Fehler gemacht hat ist richtig. Aber er hat sich hier sicherlich hinterfragt, was man schon an seinen Nominierungen bei der Nationalmannschaft gesehn hat. Auch das Verhältnis zu Manuel Neuer den er zur Nationalmannschaft zurückholen wird hat sich normalisiert. Er wird auch denke ich wenn er zu Bayern kommt nicht mehr auf Kimmich und Goretzka im Mittelfeld setzen. Wenn er ne halbwegs erfolgreiche EM spielt eben auch mit ein paar Spielern von Bayern sollte sein Kredit und seine Autorität nochmal deutlich höher sein. Allerdings würde ich ihm empfehlen erstmal den Schritt ins Ausland zugehn und dann irgendwann wieder zu Bayern zurückzukommen, denn eine Mannschaft zu entwickeln ist bei Bayern schlicht nicht möglich weil die Vereinführung meint es wäre wichtiger dass man jedes Jahr einen Titel holen als das man langfristig gut aufgestellt ist.

Nagelsmann ist nichts weiter als ein überschätzter Selbstdarsteller! Wenn ich das immer höre, Entwicklung! Fußball ist Tagesgeschäft, Titel sind beim FC Bayern Pflicht, dafür investiert man die Ablösen und Wahnsinnsgehälter! Schau dir Mal die aktuellen Aussagen von Thomas Müller zu dem Thema an. Kennst du eigentlich Klubs, wo man in Ruhe was entwickeln kann?

Warum ist er ein überschätzter Selbstdarsteller? Weil er Hoffenheim vom Abstiegsplatz in die internationalen Ränge geführt hat oder weil er mit Leipzig ins CL-Halbfinale gekommen ist?

Last edited 2 Monate zuvor by fcb31

Für euch wäre nichtmal Gott gut genug als Trainer. Was wetten wir das es beim nächsten Trainer genau das selber Gemoser gibt wie bei Tuchel und Nagelsmann. Wo man quasi alles was er entscheidet auf die Goldwaage legt und er einem nichts Recht machen kann. Dies ist falsch und das ist falsch und der stellt Scheiße auf, die Taktik ist Scheiße etc. Warum man im Zweifel Nagelsmann einem gleichwertigen Trainer vorziehn sollte? Weil er den FC Bayern liebt und er sich zu 100% mit Bayern identifiziert. Warum man so jemand gehn lässt damit man sich weiter für die beschissene Kaderzusammenstellung auf die Schulter klopfen kann ist mir schleierhaft.

Also ich wusste gar nicht, dass man zwei Siege zu Null im Achtelfinale gegen PSG als Vorrunde bezeichnet!
Bayern war in allen Wettbewerben voll dabei und die Punkte hat man vor allem direkt nach der WM mit mehreren Unentschieden liegen lassen. Selbst ohne guten 9er war der Fußball unter Nagelsmann aber auch in dieser Phase noch um Welten besser als der unter Tuchel, nur haben einfach die Tore eines Kane gefehlt. Die internationale Presse war deshalb auch komplett irritiert, warum man ihn entlassen hat und dagegen können auch die Tuchel-Fans nichts sagen 😉

Ich hätte nichts dagegen. Er liebt den FC Bayern und ich hab es bedauert dass er entlassen wurde. Wenn man seine Handlungen als Nationaltrainer betrachtet und dass er viel besser mit den Spielern kommuniziert, dann zeigt dass das er auch aus den Fehlern die er gemacht hat gelernt hat. Das Verhältnis mit Manuel Neuer sollte aus meiner Sicht kein Problem mehr sein.
Ich hoffe er schafft eine gute EM mit der Nationalmannschaft.

Der wäre ja schön blöd Erst feuern dann wieder holen

Nen Fehler zuzugeben zeigt wahre Größe.

Dann sollte man zugeben, dass es ein großer Fehler war ihn für 25 Mio zu kaufen und ihm einen 5 Jahresvertrag zu geben 😉

Nein es war kein Fehler. Der Fehler war dass man es nicht durchgezogen hat und dass Kahn/Brazzo die Situation mit Tapalovic völlig falsch gelöst haben. Da hätte man erstens Mal Manuel Neuer, Tapalovc und Julian Nagelsmann an einen Tisch bringen müssen und das Problem lösen. Das war letzten Endes etwas was dazu geführt hat das er sich bei Teilen der Mannschaft unbeliebt gemacht hat. Nur hat sich das Verhältnis zu Neuer normalisiert insofern sollte das kein Problem mehr sein. Es muss aber ja auch nicht gleich sein dass er wieder zurückkommt. Irgendwann aber sicherlich schon.

Es war ein riesen Fehler! Ein Trainer, der dem Niveau eines europäischen Spitzenklub nicht gewachsen war!

In Kombination mit einem vernünftigen Führungsduo und nicht den beiden Eunuchen hätte das besser geklappt weil dann hätte er sich auf das Sportliche konzentrieren können. Sowas wie die Entlassung von Tapalovic hätte unter Rummenigge und Hoeneß nicht in der Form stattgefunden. Die Konstellation mit den beiden die auch ihre Schwierigkeiten mit ihren Aufgaben hatten und einem jungen Trainer hat nicht gepasst. Mit Eberl würde das völlig anders aussehn. Es wird mit Völler und Nagelsmann deswegen auch bei der EM funktionieren weil der Rudi sich das natürlich auch angeschaut und ihm was zu den Experimenten gesagt. Man merkt das schon an den neuesten Ideen die er wohl schon seit Dezember für die Nationalmannschaft hat.

Was spricht dagegen, frage ich mich? Alle die jetzt hetzen, haben bei Heynkes auch nichts gesagt. Er wurde auch entlassen und zurück geholt. Ich würde es begrüßen, Ihm eine zweite Chance zu geben. Er hat bestimmt daraus gelernt. Und in der Corona Zeit, wurde es damals ziemlich alleine gelassen. Er war ja alles. Vom Pressesprecher bis zum Platzwart. Sollte man nicht vergessen. Ich bin pro Nagelsmann

Heynckes hat aber in der Zeit dazwischen Erfolge gefeiert, unter anderem die CL mit Real Madrid gewonnen und der kleine Julian?

Sollte das passieren, werden die Spieler einen anderen JN kennenlernen.

Nagelsmann würde ich persönlich am liebsten sehen. Zidane als Plan B

Damit würde man den größten Fehler der zuletzt von Kahn und Brazzo gemacht wurde korrigieren. Ich wäre dafür!

Ja

Ich blein dabei: wenn der Nagi damals den Manè geschlagen hätte statt dieser Sané, dann hätten wir das Triple geholt.

Schön langsam wird’s dann doch peinlich!
Wenn das dann der Anfang vom Umbruch sein sollte, das versteh wer will,ich nicht!

Nagelsmann steht ja sowieso noch auf der Bayern Gehaltsliste, würde dann ja passen 🙂

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.