FC Bayern News

Insider enthüllt: Darum liegt Bayern im Alonso-Poker vor Liverpool

Xabi Alonso
Foto: Getty Images

Vieles deutet darauf hin, dass sich in den kommenden Monaten ein Wettbuhlen zwischen dem FC Bayern und Liverpool um Xabi Alonso entwickelt. Beide Vereine suchen im Sommer einen neuen Cheftrainer. Beide haben den 42-Jährigen zum Top-Ziel erklärt. Wie nun bekannt wurde, haben die Münchner aktuell einen Vorteil im Transferpoker um Alonso.



Max Eberl hat diese Woche betont, dass die Trainersuche oberste Priorität beim FC Bayern genießt. Die Münchner würden am liebsten zeitnah die Verpflichtung von Xabi Alonso eintüten. Das Problem: Der Baske möchte erst die historische Saison mit Bayer Leverkusen zu Ende spielen und sich im Anschluss mit den zahlreichen Anfragen und Optionen beschäftigen. Nach Informationen von Sky kann sich Alonso einen Wechsel an die Isar allerdings gut vorstellen.

Während man in Leverkusen weiterhin auf einen Verbleib des 42-Jährigen hofft, hält Transfer-Insider Fabrizio Romano dieses Szenario für unwahrscheinlich. Romano beruft sich dabei auf Informationen aus dem Umfeld von Alonso. Laut Sky würden für eine Alonso-Verpflichtung im Sommer bis zu 25 Millionen Euro fällig werden.

Bayern punktet mit Eberl und neuen Strukturen

Interessant ist zudem: Laut Romano würden sich die Bayern im Alonso-Poker, Stand heute, im Vorteil befinden, im Vergleich zum FC Liverpool. Grund: Der deutsche Rekordmeister hat in den vergangenen Monaten klare Strukturen geschaffen und eine klare Vorstellung, welche man Alonso präsentieren kann. Mit Christoph Freund und Max Eberl wurden u.a. zwei neue Führungskräfte für den sportlichen Bereich verpflichtet.

Zudem haben die Münchner diese Woche eine neue Vorstandsstruktur verabschiedet. Künftig besteht die Führungsriege an der Isar nur noch aus drei Entscheidern: Eberl, CEO Jan-Christian Dreesen und Finanzchef Michael Diederich.

Vor allem das Engagement von Sportvorstand Eberl ist ein echter Pluspunkt für die Münchner. Hauptkonkurrent FC Liverpool sucht schon seit Monaten einen neuen Sportchef, bisher ohne Erfolg. Wie Romano vermeldet, will Liverpool erst einen neuen Sportdirektor finden, bevor man bei Alonso Ernst macht. Dieser Posten ist maßgeblich für die Transferpolitik im Sommer und die Kaderzusammenstellung. Dem Vernehmen nach arbeiten die Reds an einer Rückholaktion von Michael Edwards, der bereits von 2016 bis 2022 Sportdirektor beim LFC war.

Der Transfer-Experte geht fest davon aus, dass sich Alonso zwischen Bayern oder Liverpool entscheiden wird.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wusste gar nicht dass Alonso bei Bayern im Gespräch ist.

Stimmt. Das ist neu! 😂

Lese ich heute auch zum ersten Mal von……

Also weiterhin heiße Luft. Habe starke Zweifel das es professioneller wird, nur wegen Eberl, Freunds wirken im Winter war nun auch nicht sonderlich beeindruckend. Starke Leader auf dem Feld ist nichtmal Thema und kann mir einfach nicht vorstellen das nächste Trainer mehr Mitsprache bekommt als die letzten. Klingt alles mehr nach Wunschdenken und dem Versuch Unruhe nach Lev zu bringen.

Das sind gute Nachrichten, wenn man für Alonso als neuen Trainer wäre. Romano hat mit Abstand die höchste Trefferquote im Fußball mit seinen Aussagen weltweit. Und das seit Jahren, keiner ist so gut vernetzt und bekommt sogar zum Teil von Spielern und Beratern Infos gesteckt…

Das stimmt. Romano ist die beste Quelle.

oh nein, oh nein.

Vor 12 Stunden war er doch schon kurz vor der Unterschrift bei Bayern.
Ich bin vollkommen am Boden zerstört.
Wie kann so eine Kehrtwende jetzt noch kommen?

Das Thema ist so spannend.
Jeden Tag 3x eine Wendung.

Ich wette darauf, dass er um 11 Uhr heute Vormittag schon auf der Autobahn Richtung München gesehen wurde! 😆

Da hat Fabrizio Romano recht.

Das kannst du beurteilen?

Also ich kann noch keine Strukturen erkennen. Aber vielleicht weiß Alonso ja mehr!?

Wenn man blind ist, erkennt man nix.

Informationen von Sky – das sind fast immer falsche…

Es sei denn die Vorhersagen kommen von Didi (keine Ironie)

Der mit den neuen Strukturen ist wirklich gut. Na dann duerfte es ja keine Probleme mehr bei der Trainer suche geben. Neue Struktur heisst, der Vorstand ist es, der operativ das höchste und entscheidende Gremium ist. Eine Sensation. Und das bei einer AG. Ich dachte bisher, das ist auch rechtlich so vorgegeben und bei 99,999 der AGs auch so ueblich. Ich uebersetze : Das erwas in die Jahre gekommene patriarchale System soll nun durch eine Selbstverständlichkeit abgeloest werden. Willkommen in 2024. Besser spaet als nie. Allerdings sitzt der Patriarch ja nun auch mittelbar im Vorstand. Sein Geist schwebt bei jeder Sitzung ueber den Herren. Da kann man, Herrn Eberl sei Dank, endlich auch “die Struktur aendern”. Dass in einer AG in operativen Fragen ein “einfaches” AR – Mitglied entscheidet, ist auch etwas ungewöhnlich und rechtlich fragwürdig. Allerdings kennt man in einer AG auch die Figur des “Ehrenpraesidenten” nicht. Aber nun ist ja alles geregelt und der neue Trainer kann beruhigt kommen.

Andere kaufen auch, aber nur Bayern hat das Geld jeden aufkommenden Konkurrenten sofort kaputtzukaufen.
So haben sie es bei RBL gemacht. Spieler und 4-5 Trainer auf einen Schlag. Und so machen sie es jetzt bei Lev..
Von was ist man eigentlich Fan beim FCB? Da gibt es doch nichts Originaeres mehr. Ausser Hire&Fire und Fehlplanungen. Und wenn man mal wieder den nächsten Trainer an die Wand gefahren hat, sich nichts entwickelt hat, dann schaut man wo jemand kompetent was aufgebaut hat, kauft es weg und managed es wieder an die Wand.
Das ist doch schlicht die Realität.
Nicht mal den Rasen bekommt man hin, den muss Wolfsburg machen!

Ich fände es sehr reizvoll auch im kommenden Jahr gegen ein B04 mit Alonso anzutreten, da es nicht nur die Spannung hochhält, sondern auch die Leistungsgrenzen verschiebt und zwar nach oben. Man stelle sich vor ein B04 spielt um Platz 5 und wir kreisen in unserer Selbstgefälligkeit und mit 6 Pkt Vorsprung an der Spitze und sagen uns “ja mei, hast mal ein schlechteres Jahr!”.
So kommt alled auf den Prüfstand. Sollte bei Alsonso die Tür für uns nur einen Spalt weit aufgehen, musst du mit aller Macht XA nach München holen. Das ist die verdammte Pflicht als erfokgshungriger Verein. Wenn ich mir vorstelle wir spielen XA Fussball, zudem mit der Mentalität, habe ich keine Muffe vor der CL Auslosung, sondern will am Liebsten Real/Cite schon im Achtelfinale😁 Dann wird rasiert, Freunde. Genau das will ein Bayern Fan, die Erweckung der Bestia Negra😍

Ja woll endlich mal einer der es auf den Punkt bringt👍

👍

Alles so passiert 2012 nach BVBs Dominanz, dazu kam der Schmerz des CL-Finals 2012 und ein neuer Geist zog ein. Damals war Kalle aber noch derjenige, der das Sagen hatte

Alonso war schon vor seiner Zeit im Gespräch beim FCB. Da hatte man vor ihn aufzubauen. Durch seine tolle Saison bei Leverkusen, hat er nun auch seine Qualität bestätigt. Dadurch, dass er auch den FCB kennt und eine gewisse Verbindung hat, ist er natürlich ein Topkandidat auf den Trainerposten. In erster Linie will man also den passenden Trainer und der Nebeneffekt ist nunmal, dass Leverkusen dadurch geschwächt wird. Und so verhält es sich auch bei den Spielern. Natürlich versucht man die Mannschaft zu optimieren. Das macht jedes Topteam. Und da schaut man als FCB in das hohe Regal und das sind nunmal Spieler von z.b. RB, Dortmund oder Leverkusen und im Normalfall nicht Augsburg, Köln oder sonst wer. Diese Spieler kennen die Buli und das ist ein großer Vorteil.

Das hohe Regal Dortmund und Leipzig hat man zuletzt gesehen. Nagelsmann, upamecano, sabitzer, Laimer, guerreirro. Was haben die gebracht, nix! Die Spieler von Leipzig und Dortmund aus dem hohen Regal sind ins Ausland, Haaland, Bellingham, nkunku!

Laimer und Guerreiro sehe ich jetzt nicht so schlecht
Ein Laimer kannste immer im Kader gebrauchen
Guerreiro hatte gute Ansätze
Man sieht oder sah auch das er zocken will aber Niemanden dafür hat
Z.b einen Coman auf seiner Seite würde ihm vielleicht gut tun (der aber verletzt ist)
Bei Upa und Sabi bin ich bei dir

International alles Durchschnittsspieler, mit denen man in der CL keinen Blumentopf gewinnt

Erstmal wegen den Erfolgen. Welcher Spieler möchte keine Erfolge feiern? Es nun mal so, daß die besten Spieler in der Bundesliga zu FCB wechseln möchten. Aber davon hast du keine Ahnung. Schlaf weiter in deinem Dornröschenschlaf, in der Zwischenzeit wird der FCB wieder Meister 😅😂

Die besten Spieler der Bundesliga, das war mal so! Sind Sancho, Bellingham, Haaland oder nkunku zum FC Bayern, NEIN!

Sorry aber ich glaube du hast die falsche Fan Seite gewählt. Vorne rechts ist der Ausgang. Bitte Dankeschön

Ja wie gut nkunku ist sieht man
Der reißt täglich die Premier League nieder
Übertreiben kannst du gut was?

Der war lange verletzt und was sagt das dann über die Bundesliga aus, wenn ich dir folge, in den letzten 2 Jahren mit der absolut beste in der Bundesliga!

Leider hat sich der FC Bayern, über die Jahre eine Trainersuche selbst erschwert!

Darum wird auch Alonso nicht mal für 20 Millionen Gehalt + 25 Millionen Ablösebetrag kommen, nächstes Jahr nur 15 MIOS!

Bleibt alles beim Alten, dass der Trainer kaum Mitsprache recht hat, so wird ca. alle 1,5 Jahre eine erschwerte Trainersuche dazu kommen!
Alonso bleibt-Leverkusen, denke ich, die-Rolfes & Co.,
werden sein Gehalt noch etwas erhöhen!

Bayern-Vorstand sollte mal in eine Andere Richtung denken, dem Trainer der trainiert, mit bestimmen lassen, nicht S-Manager-Vorstand u.s.w., der kann die Ausgaben bestimmen!

Ach her je, manchmal klammert sich an Strohhalme, aber schön wäre es … wenn Du Alonso holst machst du 3 Jahres Vertrag und ich denke er wird auf einem Agreement bestehen, daß er nach Madrid wenn Ancelotti in 2026 in Rente geht. Ich schwanke zwischen Alonso und Zidane – alles andere wäre eine B oder C Lösung – und die Schnapsidee mit Rückkehr Nagelsmann herje… ich hoffe dass jetzt endlich mal wieder mehr Professionalität im Management sind. Eberl und Freund sind auf jeden Fall keine Selbdarsteller teilweise wie Brazzo und Kahn.

Als wenn Bayern sich auf ein solches Agreement einlassen würde! Wie lange verfolgst du den FC Bayern! Bei Bayern gibt’s keine Ausstiegsklauseln und sicher auch keine Versprechungen, dass ein Trainer zum Konkurrent darf!

Klare Strukturen, der ist gut! Uli Hoeneß hat seine Marionetten installiert, nicht mehr und nicht weniger! Dreesen und Diederich dürfen ohne Erlaubnis nicht mal auf Klo!

Analvioline

ach jetzt haben die Bayern plötzlich einen Vorteil , gestern hieß es noch , dass sich Alonso das Chaos bei Bayern nicht antun mag … Hauptsache ihr könnt irgendetwas schreiben 😂

Hm alonso doch auf einmal wieder dachte keine Chance da er zum Chaos durcheinander nicht hin will. Wann kommt quälix oder pep oder doch nagelsmann. Wird spannend zur neuen Saison jeden Tag oder Woche ja Nein oder der Trainer hauptsächlich was zum schreiben

Der soll lieber bei Leverkusen bleiben statt zu uns zu kommen; das Umfeld würde ihm aktuell leider nicht gut tun

Last edited 1 Monat zuvor by Sahovic

Ich glaube immer noch nicht, daß Alonso diesen Sommer überhaupt wechselt. In Bayern hätte er eine Mammutaufgabe wegen dem notwendigen Kaderumbruch und wäre durch den späten Zeitpunkt auch sehr spät erst in die Planung des Kaders integriert. Bis Ende Mai wird er noch Finale zu bestreiten haben. Sicherlich den DFB Pokal und vielleicht noch in der Europa League. Wie Pep und Xhaka schon sehr genau beschrieben haben,beginnt jetzt die schwere Zeit für Leverkusen. Bisher konnten sie nur etwas gewinnen. Ab jetzt kann Alonso eigentlich nur noch etwas verlieren. Zumindest die Meisterschaft und den DFB Pokal sehen doch alle als sicher an. Bei der Europa League erwartet man sicherlich auch mindestens Finale.
Xhaka hat letztes Jahr gesehen, daß man trotz 8 Punkte Vorsprung mit Arsenal noch von ManCity abgekocht wurde, die am Ende sogar noch einen klaren Punktevorsprung hatten. Jetzt braucht Alonso alle Energie und Aufmerksamkeit für die restliche Saison. Muß die Spannung bei seinen Spielern hochhalten. Auch gegen Köln mußt du erstmal gewinnen und die vielen anderen auch. Wie Alonso sich selber äussert, denkt er frühestens am Ende der Saison über Angebote nach. Dann sollte man ihm das glauben. Und Liverpool braucht einfach auch zeitnah einen Sportdirektor/Manager und danach einen Trainer so schnell wie möglich, um die neue Saison planen zu können. Sowohl Liverpool als auch München brauchen eigentlich im März bereits Lösungen.
Alonso ist zu sehr ein Gentlemen und liebt die beiden Klubs zu sehr um ihnen einfach nur nein zu sagen. Aber defacto will er wohl einfach das höflich hinausschieben in den Juni um nicht selbst absagen zu müssen. Bis dahin müssen die beiden Klubs aber schon lange mit den neuen Trainern die Saison planen. Also für mich braucht der FCB im März Klarheit. Deshalb spricht eigentlich nicht wenig für Zidane. Er wäre von den Top-Trainern als einziger sofort verfügbar.
Nächstes Jahr Real würde dagegen für ihn passen. Hat seine erste Saison als Trainer in der Champions League hinter sich und einige Titel gewonnen. Ausserdem kann ich mir aktuell Bayern mit einer 3er Kette gar nicht vorstellen. Da müsstest du noch viel mehr Spieler tauschen als ohnehin schon.
MMn.

Für die BuLi wäre es ein toller Gewinn,wenn nächstes Jahr Alonso und den allermeisten seiner aktuellen Spieler der BuLi erhalten bleibt. Dazu ein Hoeneß bei Stuttgart verlängert. Diese Mannschaften würden einfach Spaß machen und das Niveau anheben. Bayern hätte Herausforderungen. Dazu noch einige andere Klubs. Diese Spannung würde auch das Niveau heben.

Zi-Zidane wäre Super!

Ich denke, es ist noch gar nichts entschieden, und alles völlig offen ist.

Offensichtlich schaffen es Einige hier immer wieder gekonnt am Thema vorbei zu lesen und meinen dann noch einen schlauen Kommentar schreiben zu müssen.
Jungs, setzen, 6!

Na also, wer sagt’s denn!

Einige besonders Schlaue meinten hier, der “will sich das Chaos beim FCB nicht antun”… von wegen Chaos!

Chaos war unter H&S, die JN rausgeschmissen haben, weil Tuchel grad frei war. Jetzt kommen die Dinge wieder ins Lot.

Wenn er Bayer Leverkusen Verpassen Sollte was am Besten wäre in Leverkusen bleiben würde .aber wenn er wechseln sollte dann sollte er Lieber nach Liverpool Wechseln Stad zu den Hans Kaspar Verein

Wen gibt`s denn noch ausser Alonso und Zidane, der nicht mal Englisch können soll?

Last edited 1 Monat zuvor by Pat
Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.