FC Bayern News

Matthäus schießt gegen Tuchel: “Er greift immer die Mannschaft an”

Lothar Matthäus
Foto: Getty Images

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus geht einmal mehr hart mit Trainer Thomas Tuchel vom FC Bayern ins Gericht. Bei einem Aus in der Champions League am Dienstag gegen Lazio Rom würde Tuchel sofort fliegen, glaubt Matthäus.



Lothar Matthäus hat Noch-Bayern-Trainer Thomas Tuchel scharf kritisiert. Tuchel, der spätestens mit Saisonende nicht mehr für den FC Bayern arbeiten wird, nehme laut Matthäus zwar auf nichts mehr Rücksicht, “aber der FC Bayern nimmt auf Tuchel Rücksicht! Was da in den letzten Monaten gelaufen ist, ist nicht Bayern-Like”, analysierte Matthäus bei Sky.

Die Bayern-Legende attackierte Tuchel weiter: “Auch die Kommentare nach dem Spiel: Er geht immer auf die Mannschaft los. Er ist eigentlich immer derjenige, der keinen Fehler macht, und die Spieler machen die Fehler und so etwas willst du als Spieler nicht hören.”

Matthäus fügte an: “Es geht ja nicht um einen Spieler, er geht ja generell auf die Mannschaft los, dass er da mehr erwartet und so weiter – aber vielleicht erwarten die Spieler auch von Tuchel bisschen mehr.”

Tuchel mache “sich bei der Mannschaft unbeliebt und bekommt im Umkehrschluss nicht das Vertrauen als Trainer, welches er bekommen möchte”, sagte der 62-Jährige.

Matthäus über Bayern: “Da ist gar nichts intakt”

Bei einem Aus im Achtelfinale der Champions League wäre Tuchels Zeit bei den Bayern sofort abgelaufen, glaubt Matthäus: “Wenn es am Dienstag gegen Lazio Rom nicht in die Richtung geht, die man sich bei den Bayern wünscht, dann geht es nach Dienstag nicht mehr weiter mit Thomas Tuchel. Da bin ich mir ganz sicher”, prognostizierte er.

Über das Spiel der Bayern beim 2:2 in Freiburg am Freitagabend sagte Matthäus: “Da ist gar nichts intakt. Nicht wegen dem Ergebnis, sondern wegen der Art und Weise, denn das Ergebnis war ja schmeichelhaft für die Bayern.”

Torhüter Manuel Neuer habe “hervorragend gehalten, und wenn der Torhüter der beste Mann einer Mannschaft ist, da weißt du, was die Mannschaft geleistet hat”, so Matthäus.

Für den Weltmeister von 1990 ist das Sinnbild für die Kabinen-Problematik beim Rekordmeister die Personalie Joshua Kimmich. Es sei die “Höchststrafe für Kimmich, da er jetzt rechter Verteidiger spielen muss. Dann wird er auch noch nach 60 Minuten ausgewechselt”, stellte Matthäus fest.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
103 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wahnsinn wie Tuchel sich jetzt verhält, wie ein bockiges Kind.
Jetzt sieht man warum er überall frühzeitig gehen musste.

Was für ein Missverständnis…

So ist es. Seit ein paar Tagen glaube ich das es mehr an Tuchel liegt als an der Mannschaft. Vorher war ich gefühlt bei 50:50. Er zeigt nun sein tiefstes inneres. So ein herum nörgelndes Kind…. Das wirft auch ein schlechtes Bild auf ihn, daher bezweifle ich, dass sich nochmal irgendein absoluter Topverein auf ihn einlässt. Der wird einen Karriereverlauf haben wie Mourinho.

Soviel Erfolg wird er glaube ich nicht haben, Mittelfeld Verein England mehr wird es glaube ich nicht mehr

Abwarten

Warum bereuen es Chelsea und PSG das sie ihn entlassen haben

Tun Sie nicht

Doch tun sie, bitte mal informieren

Warum haben Sie den nicht zurück geholt?
Manche Fans vermissen ihn vielleicht. Aber das ist sehr zwiespältig. Genau wie hier. Viele halten zu ihm, viele sehen in ihm die Wurzel allen übels

Schau mal wo PSG und Chelsea mit ihm als Trainer waren und wo sie jetzt sind

Möglicherweise vermisst ihn seine Therapiegruppe…..

PSG ist nach seiner Entlassung nie mehr auch nur in die Nähe des CL-Finales gekommen.
Und über den Niedergang von Chelsea trotz irrsinniger Investitionen braucht man doch nicht zu diskutieren.

Warum hat er es da nicht länger Ausgehalten.. und davon ab nicht jeder Funktioniert überall..auf Dauer öftmals verbrannte Erde

Weil er entlassen wurde. Warum waren die Vereine nach der Entlassung von Tuchel nie mehr so erfolgreich?

DAS IST NICHT DIE MEINUNG VON DEN VEREINEN SONDERN VON JEWEILS EINZELNEN SPIELERN DIE BEI TUCHEL STAMMSPIELER WAREN UND BEIM NEUEN TRAINER AUF DIE BANK MUSSTEN

Zu denen hat er gepasst …

Meine Rede…seit 1 Jahr

Zudem ist er so von sich eingenommen, dass er nicht mal merkt, wie sehr er sich mit seinem öffentlichen Gebaren seit der feststehenden Trennung selbst schadet.
Habs hier schon paar Mal geschrieben, er überkompensiert dass quasi jeder im Kader viel besser kicken kann, als er es selbst jemals konnte.wenns menschlich nicht passt und die Spieler zusätzlich auch nicht zu Dir aufsehen, dann hast Du es einfach komplett verkackt!!!

Yes

Eigentlich wusste man das Vorher

ich schon!!!

Wieso verstehen das die wenigsten? Der Bayern Kader gibt nicht mehr her … TT mal dahingestellt, der geht ja zum Saisonende … aber dass die Spieler in die Pflicht genommen werden, das sehe ich nicht … daher ist es offensichtlich, dass mehr nicht geht …

Und wenn der Maxerl sich mit dem Josh zusammensetzen will, hoffentlich faltet er ihn zusammen … die Pfeiffen geben seit Wochen keine Interviews, wo sind denn unsere DFB Granaten vor der Kamera … Joshi, Leon, etc.

Der Vorstand hat versagt … wer glaubte, dass die letzte Saison an Peinlichkeit nicht zu überbieten ist … JCD und HH, totale Flaschen …

Weil es nicht stimmt!!!!
Mit dieser Mannschaft ist deutlich bessere Fußball möglich und auch ein Weiterkommen gegen Lazio.
Dieser Trainer macht aber im Moment Alle Saisonziele kaputt, völlig daneben und schlecht.

Aber muss man die Spieler nicht in die Verantwortung nehmen, das sind alle Profis … TT sagt dem Jushi doch nicht, dass er Fehlpässe spielen soll …

Doch, indirekt trägt er dazu bei. Genau weil ER die Spieler Woche für Woche vor laufender Kamera verunsichert. Das läuft schon die Ganze Saison so!

Und ich schreibe den Kram hier seit einem Jahr…er passt nicht zum Verein. Wir brauchen keinen 700 Mio ausgebenden Alleinherrscher. Brauchten wir noch nie. Ergebnis: über 30 Meisterschaften und 8 Europapokalsiege…

Rede nicht immer von wir!

Korrekt

So ist es. Ich kann dieses Kader-Gerede nicht mehr hören. Wir reden über Spieler mit einem Marktwert von knapp einer Mrd. Euro. Das kommt ja nicht von irgendwo, sondern weil alle Spieler im Kader in den letzten Jahren teils weltklasse Leistungen geliefert haben. Nur weil 1-2 Spielertypen für ein bestimmtes System fehlen, braucht mir doch niemand erzählen, dass man gegen Lazio Rom nicht trotzdem mit mindestens 3-4 Toren Unterschied weiterkommen müsste.

Dies Böcke die im Spiel immer wieder von verschiedenen Spielern geschossen wurden fand so auch unter Nagelsmann und in N11 unter Flick statt. Das Nagelsmann Meister wurde, hatte man auch der schwachen Konkurrenz zu verdanken. TT passt nicht das ist klar aber so wie die Spieler auftreten ist das ein klares gegen den Trainer spielen. Gerade Kimmich der total auf der rechten Seite versagt und dann bockig zum Trainer guckt und wie sich einige Spieler generell Verhalten, das ist doch das Haupt Problem

hast du das Spiel gesehen?
Wenn ha, dann sag‘ mir doch mal, was Kimmich wirklich vorzuwerfen ist, ich kann mir bisher keinen Reim drauf machen, außer man wirft ihm vor, dass er in der ersten Hälfte komplett im Stich gelassen wurde🤔

Das ist leider sinnlos. Als Kimmich auf der 6 gespielt hat, hieß es in solchen Situationen immer, dass der Gegner zu einfach durchs Mittelfeld in den Angriff spielen konnte oder dass die 6er die Verteidigung nicht gut genug unterstützt hätten. Jetzt spielt Kimmich auf RV, wird mit zwei Gegenspielern alleine gelassen, aber plötzlich sind alle anderen Mitspieler von jeglicher Verantwortung freigesprochen. Das ist leider die Folge, wenn man sich auf einen Spieler eingeschossen hat.

Dieses extrem subjektive Schlechtreden einzelner Spieler, wie vor allem Kimmich, Goretza oder Davies, zieht sich deshalb auch schon durch die komplette Saison und wird sich so schnell nicht ändern.

Es gibt Fakten die deine Platitüden widerlegen

Lächerlich..der Kader..was macht den ein S.H aus dem was er in Stuttgart vorfindet…empathische Trainer wie Klopp .Jupp hätten zwar keine Wunder bewirkt mit dem KADER ,der nicht mehrüberall Bayern Niveau hat,aber dennoch mehr Punkte…

vllt. gibt der Kader aktuell nicht mehr her, vllt. sind einige Spieler zu satt, einige, auch, aber nicht nur, Kimmich weit von ihrer Normalform entfernt;
statt diese aufzubauen werden diese aber öffentlich demontiert, bis alle, Fans, Presse, Nationaltrainer und Vorstand von den ehem. Leistungsträgern abrücken und dann kommen diese Super Fans und fragen sich, warum diese demontierten Spieler nicht mehr vor Kamera und Mikro treten wollen ; ernsthaft???

Im Zweitmarkt sind 100te Tickets für eine CL Spiel zu haben. Dass hat es in 20 Jahren nicht gegeben.

Egal was die Mannschaft wirklich kann, egal was der Trainer Grad macht.

Aktuell ist es echt schwer mit der Familie dahin zu gehen und 500Euro auszugeben, wenn eigentlich keiner Bock auf den anderen hat.

Wieso sollte ich als Fan dann Bock auf diese Konstellation haben.

Ist so wie wenn man von dem Paar zum Abendessen eingeladen wird, was sich dauernd streitet. Man geht Heim, fragt sich warum die Zusammen sind und hofft man muss so schnell nicht wieder hin

Einen schönen Sonntag, Bayern Fans
Lg

Also ich kann keine Karten kaufen. Habe mich eingelogt und geschaut bei mir kommt das hier:—->
—–> ” Mitglied werden ” und ” Karten zum verkauf anbieten ” wo Deine 100te Tickets sind keine Ahnung. wo genau schaust du denn da.

Ja der Zweitmarkt nur für Mitglieder geschalten. Werden sie aber morgen aufmachen müssen weil es immer mehr werden. Vor allem die 130euro Tickets (Mit Zweitmarkt Gebühr 153euro) sind massig frei.

Musst nur ein Mitglied Fragen, einloggen, Lieblingsplatz auswählen, fertig

Der Hass von Matthäus auf Tuchel überschreitet langsam jede Grenze.

Er hat inhaltlich auf jeden Fall recht!
Loddar hat mehr Ahnung von Fußball als die meisten.
Er war Weltfussballer, also was wollt ihr?
Wahrscheinlich liegt es auch daran, dass die meisten ihn garnicht spielen gesehen haben.

Nur weil ihr die Meinung nicht teilt, ist Loddar schlecht????

Tuchel ist das Problem bei uns und wir handeln nicht, das ist bitter und peinlich.
Und den Ganzen Tuchelboys hier hier sei mal gesagt, eure Kommentare sind nicht nur inhaltlich falsch, sondern auch völlig am Thema vorbei.
Als Fan dieses Vereins, schreibe ich keinen solchen Mist über unsere Mannschaft, beleidige die Spieler aufs übelste und nehme diesen unfähigen –arroganten Trainer auch noch in Schutz.

Jeder Amateurtrainer macht es besser!

Tja Lothomar, vielleicht liegts ja auch an der Mannschaft? Die folgen seit dem ersten Tag nicht, setzen im Spiel nicht um, was trainiert wurde, liefern unverständliche “Leistungen” ab, kriegen keine Konstanz rein, brechen unerklärlich ein… Er hat sie nicht schlechtgeredet, er hat sie so schlecht übernommen und die Wahrheit ausgesprochen. Noch nicht einmal konkret. Die sind durch. Deren Unvermögen klebt an ihm, nicht umgekehrt. Ich möchte Lothomar in der Situation mal in der Verantwortung sehen… klar fängt man da an, rumzuprobieren und eigene Fehler zu machen. Das hätte man ja nicht gebraucht, wenn sie mitgezogen wären und den matchplan umgesetzt hätten.

Schön ausgedrückt!!!

Dann hat er sich mit seinem Schockverliebt gequatsche und dem geblubber das es mindestens ein europäischer top3 Kader ist ja einfach nur in einen gut und hochdotierten Vertrag gefaselt…

TT ist und bleibt das größte Missverständnis der letzten Jahre beim fcb

Da hat er sich nach einer CL-Niederlage noch demonstrativ vor die Mannschaft gestellt… Das größte “Missverständnis” der letzten Jahre ist definitiv der Generationswechsel in der Führung beim FCB, bzw. welche Leute man da auf welche Positionen gesetzt hat. Das Zweitgrößte ist der daraus resultierende Kader – auch definitiv.

Europäischer top 3 Kader? Du trägst deinen Nick völlig zurecht!

Hat er das nicht so oder so ähnlich von sich gegeben?
Der Kader wurde zusammengestellt um um jeden Titel mitzuspielen…

Sorry, sehe ich nicht so….man muss sich nur mal die Aufstellung gegen Leverkusen anschauen, die hat ja regelrecht eine Niederlage beinhaltet.
Man schaue sich nur mal die Abwehr an, grauenhaft, da wären mir 5 bessere Varianten eingefallen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das auch nur einem Spieler SO gefallen hat. Und wenn ich als Spieler so m a n g e l h a f t gecoacht werde, muss man sich über das Ergebnis nicht wundern.
Gegen Saarbrücken war´s auch nicht besser, fängt der mit einer B Mannschaft und wundert sich, was dann passiert, übrigens, wer´s noch weiß, der Gesichtsausdruck von Tuchel gegen Saarbrücken war, 1zu1 so, wie jetzt, hat mit der aktuellen Situation nix zu tun, der kann nicht anders. Und, die Spieler nehmen das auf dem Platz sehr wohl war, wenn ich eine Mannschaft 20 x so coache, mache ich sie garantiert schlechter, ob die jetzt Millionen verdienen oder nicht, ist völlig egal. Diesen Blödsinn mit “den Millionarios” und: “die sind alle soooo satt” kann ich eh´nicht mehr hören….
UND: “”und den matchplan umgesetzt hätten.”” welchen matchplan????

Leider zieht TT mit seiner negativen Körpersprache alle herunter, die Mannschaft aber auch
die Fans.

Wenn er gegen Lazio auch nur wie eine beleidigte Leberwurst niedergeschlagen und teilnahmslos auf der Bank oder dem Medizinkoffer hockt, ist das schon ein dramatisches
Führungsversagen. Ob die Mannschaft sich davon lösen kann und trotzdem gewinnt ist mehr als fraglich.

Tuchel versteht viel vom Fußball aber leider wenig von Menschenführung.

Bayern sollte sich sofort von ihm trennen und bis zum Sommer eine Interimslösung
finden. Am besten wäre Rudi Völler, aber der wird`s wohl nicht machen.

Ich kann mir gut vorstellen was in TT Kopf vorgeht:
Ihr wollt und könnt nicht anders? Dann rennt doch ins Verderben!
Wenn man die Spiele gegen den BvB und Stuttgart gesehen hat weiß man daß die
Mannschaft es eigentlich kann. Warum dann plötzlich nicht mehr?

Ob das Ergebnis schmeichelhaft ist, darf man bezweifeln. Da wurde einiges versemmelg bzw nicht gut ausgespielt und Freiburg hatte nicht gerade Massen an 100 igen. Auch diese Aussage des Pfando ist sachlich falsch. Und fuer kognitiv Gehandicapte wie Pfando ist es natuerlich ein Angriff auf “die Mannschaft”. Es ist uebrigens egal, was Tuchel danach sagt, da waren schon ganz andere Aussagen dabei, die natuerlich auch kritisiert wurden, aber das kapieren hier nur Ausgewaehlte. Ein Angriff war es nicht. Er sagte genau das, was zu sehen war, vielleicht nicht von Pfando und Zwinkerdidi, vor allem auf der rechten Seite. Kimmich macht was er will, nicht was er soll. Dieses Herr gehoert tatsaechlich nicht auf den Platz. Tuchel ist in Kürze wieder unter Normalos, das unterirdische Personal von Sky bleibt. Wenn das, was diese “Medien” und ihre “Hilfskräfte” betreiben, Schule macht, wird es sicher noch lustig fuer die Trainer, denn deren stellvertretende Behandlung durch die gescheierteten Psychos ist offenbar als quotenbringend erkannt worden. Ein Blick weit genug zurueck kann nur erstaunen. Da ging es prima ohne diese Erscheinungen und Konsorten und nicht nur deshalb sogar kostengünstiger. Die sind mehr als flüssig, aber ihre Zahl steigt permanent. Der Kick wird nicht unbedingt besser, dadurch schon gar nicht, aber die medialen Hinrichtungen durch die Meute kompensieren.

.

Also Freiburg hätte in der ersten Halbzeit viel höher führen können und in der 2. HZ hatten sie auch gute Chancen. Trotzdem sind die Bayern verdient in Führung gegangen und sie hatten das Spiel gegen platte Freiburger im Griff. Und dann? Dann kamen Tuchels Angsthasen-Wechsel. Statt die Mannschaft das Spiel zu Ende spielen zu lassen, kommen Choupo und Upamecano. Upamecano direkt wieder mit vielen Fehlpässen und Unsicherheiten. Warum sagst du dazu nichts (wie bei Kimmich). Was Choupo auf der rechten Außenbahn spielen soll erschließt sich mir auch nicht?
Dann ist die Frage, warum Tuchel zum wiederholten Male mit seiner Aufstellung auf den Gegner reagiert. Man hat der Mannschaft sofort angemerkt, dass sie sich im 442 nicht wohl fühlt. Eine Trainingswoche reicht eben nicht, um ein neues System einzuspielen. Dazu frage ich mich, warum Müller auf Außen spielen muss und Tel als 2. Spitze. Das hatte auch folgen für Kimmich, der mit dem langsamen Müller die Seite zu machen musste. Tel wäre auf Außen besser aufgehoben gewesen und Müller ist als zweite Spitze auch besser. Warum Kane mittlerweile nur noch im Mittelfeld rumturnt erschließt sich mir auch nicht.

Eine Frage an dich: du kritisierst immer die gleichen Spieler (Kimmich, Goretzka, usw.). Warum spielt aber die ganze Mannschaft einfach schlecht? Keiner bringt mehr Leistung. Ist die ganze Mannschaft so schlecht? Muss im Somner die ganze Mannschaft ausgewechselt werden?

Ja, in letzter Zeit hat sich sein Ton deutlich verändert.

Das war aber eben nicht immer so. Er hat davor oftmals die Verantwortung für schlechte Leistungen übernommen, Selbstkritik gezeigt und seine Spieler geschützt. Gerade zu Beginn seiner Arbeit hier war das sogar extrem so. Zurückgezahlt haben es ihm viele Spieler nicht.

Man muss halt auch mal fragen, ob das wirklich so gut ist, Spieler, die medial und durch unsere Verantwortlichen über Jahre verbal auf ein Niveau gehoben wurden, das sie nie zeigen und die schon ein enormes Ego besitzen, weiter mit Samthandschuhen anzufassen. Das hatten wir hier jahrelang und zufrieden sind wir mit der Entwicklung der Mannschaft schon seit 2020 nicht mehr.

Wahrscheinlich ist Tuchels Weg tatsächlich verständlicherweise aktuell durch Frust geprägt und momentan wenig hilfreich, weil die Mannschaft kurzfristig schlechter spielt und im Sommer so oder so in großen Teilen ausgetauscht gehört. Auch ist es etwas unfair gegenüber einigen der Spieler in der zweiten Reihe und den jüngsten.

Trotzdem finde ich das Gerede von Matthäus jetzt wieder heuchlerisch und unfair, dass er “immer auf die Mannschaft losgeht”, als wäre das immer so gewesen.

Bin 100% bei dir … sehr gut geschrieben … Sky, Bild, etc. sollten mal ihren Journalismus überdenken … es gibt wirklich wichtigeres, als jeden Tag neue TT Schlagzeilen zu lesen … ist ein wenig eine Hezte …

Bin sehr überrascht, dass weder JCD noch HH sich in der Presse zu dieser Hetzjagd äussern … da waren selbst Kahn und Brazzo besse …

Bin 90% bei dir..
Hetzjagd ist mir aber ein bisschen zu viel. Das wäre alle gegen einen und so ist es ja nicht. TT hat genügend Fürsprecher und ein gut funktionierendes Netzwerk, vor allem in England.

Hier prallen halt einfach zwei Weltbilder aufeinander. Einerseits das gute, alte Mia san mia, menschelnd und familiär. Auf der anderen Seite der moderne Fußballmanager, verkopft und vereinsunabhängig auf maximalen Erfolg ausgerichtet. Beide Seiten werden teils verklärt, teils verteufelt, und mittendrin hängt der FCB.

Das erklärt das Schweigen der Bosse: Wo soll’s denn jetzt hingehen? Wenn beides nicht geht, wo ist der Kompromiss?

Das erklärt im Gegenzug auch das große Interesse und die heftigen Reaktionen. Es geht um viel mehr als nur um TT.

Wer kann es TT verübeln? Gerade von den Führungsspielern muss man doch erwarten können, dass sie sich an Vorgaben halten, dass sie bei Einwürfen etc. nicht so passiv im Raum stehen, egal auf welcher Position sie eingesetzt sind. Dass sie pushen.
Hätten wir die Diskussion um TT nicht, der Reporter hätte aufgeschrien, wie unterirdisch Kimmich spielt, wie erneut unerklärlich passiv Goretzka am Mann herumsteht, Kim fahrig und hektisch spielt, TEL am eigenen Strafraum mittig dribbelt und den Ball unnötig verliert und und und.
TT denkt sich zurecht, wollt ihr mich alle auf den Arm nehmen?!

Also, Tuchel hatte mit seiner Kritik doch völlig recht. Das was speziell Kimmich die ersten 30 Minuten gespielt hat, war eine Frechheit dem Trainer, aber auch der Mannschaft gegenüber. Ich hätte den direkt ausgewechselt und würde ihn auch am Dienstag nicht spielen lassen. Was wollte der Verein auch machen?. Mich feuern???

Warum hat ihn der Supertrainer dann nicht ausgewechselt? Warum hat die ganze Mannschaft in der 1. HZ so schlecht gespielt. Kimmich war bei weitem nicht der einzige? Warum hat Tuchel wieder das System an den Gegner angepasst (442). Ist das Bayern-Like? Sollten wir nicht das Spiel so bestimmen, dass der Gegner auf uns reagieren muss?

Zu letzterem: Aber so was von zu 100%. Keinerlei Mia san mia mehr erkennbar. Immer ist der Gegner stark und gefährlich, während es bei uns überall hakt und zwickt. Da wünsche ich mir so was von einen Nagelsmann zurück, der bspw. vor einem Spiel in Leverkusen sicher dem Gegner auch Respekt zollen würde, trotzdem aber mit jeder Faser ausstrahlen würde, dass wir die Bayern sind, auch super kicken können und richtig Bock auf so ein Spitzenspiel haben. Diese Lust auf geilen Fußball Ist komplett verloren gegangen unter Tuchel.
Ändert aber nichts daran, dass Kimmich am Freitag offensichtlich gegen den Trainer spielte – natürlich nur imo. Und das ist fatal für die Mannschaft. Erst recht in der aktuellen Situation.

Ich habe Kimmich auch sehr schlecht gesehen. Da stellt sich mir trotzdem die Frage, warum wechselt ihn Tuchel nicht aus. Müller war auf der Seite im übrigen auch sehr schlecht. Was es für Kimmich nicht einfacher gemacht hat. Mein Problem bei Tuchel? Er reagiert im Spiel nicht auf die Probleme seiner Mannschaft….

Um auf die Probleme der Truppe während des Spiels zu reagieren, müsste der DFB die Regeln ändern. Lodda Mäddäus Rekordnationalspieler in Rekordzeit hat Müller gefordert. Er hat ihn bekommen und was hat sich geändert? Er hat gemeint Kimmich ist als RV Weltklasse! Ehrlich?
Tuchel passt nicht zum FCB. Das haben alle Parteien mittlerweile verstanden. Damit sollte man es belassen. Lodda Mäddäus wird anscheinend nach Schlagzeilen bezahlt!

Kimmich hat ne Lobby im Verein, das ist das Eine. Zudem wechselt TT generell zu spät und dann oft unglücklich. Da gebe ich euch echt Recht. Aber Laimer sollte wohl noch geschont werden nach der langen Ausfallzeit.

Welche Mannschaft? Wir waren in Freiburg, wir haben keine Mannschaft gesehen. Eigenbrötler als Trainer, eine Horde verwöhnter Möchtegern Stars, junge Spieler, die keine Bindung im Team haben.
Mit der Einstellung fliegen wir diese Woche aus der CL.
Es geht nur über einen Neuaufbau. Das hatten wir in den 1980 ziger Jahren schon einmal. Hoffentlich macht Eberl reinen Tisch. Weg mit allen, die nicht mehr mitziehen, Phantasie-Gehälter runter bei Neuverträgen. Sollen sich Gnabry, Davies etc. Vereine suchen, die ihnen das bezahlen.

Ich würde gerne mal von den Tuchel Fanboys (was hier so ziemlich jeder zu sein scheint) hören was genau Tuchel großartiges geleistet hat bei Bayern, was nicht auch jeder andere Trainer auf dieser Welt erreicht hätte. Im Pokal schnell ausscheiden? Meisterschaft schon im Januar herschenken? Letztes Jahr als er gekommen aus auch gleichmal aus 2 Wettbewerben ausgeschieden und Meisterschaft fast auch noch hergeschenkt.

Phrasenschwein Matthäus soll die Goschen halten. Tuchel hat mit jedem verschissenen Wort recht. Dieser Verein ist nur noch peinlich

Wenn der Verein nur noch peinlich ist ,steht es dir doch frei einen anderen Verein zu unterstützen ! Kritik u Unverständnis über TT, dem Verein ,Spielern steht jedem frei !
Wenn TT recht hat wie du sagst ,sollte er auchvdem Mum haben ,zusagen ich kann hier nicht bewirken ,ändern und gehen !!

War klar dass Lothar noch was zum Nachtreten hat!
Es kommt einem langsam so vor, als wäre einigen Medienvertretern der Abgang zum Saisonende zu ‘ehrenvoll’ für Tuchel und sie wollen das partout noch ändern – nicht wegen des Vereins, sondern wegen der Schlagzeilen!
Wie immer, widerspricht er sich auch selbst: es ist ja in Ordnung, wenn er Neuer heraushebt, aber im gleichen Satz macht er das, was TT angeblich falsch macht, er wertet die Mannschaft ab.
Aus meiner Sicht zu Recht, aber man kann nicht den Trainer dafür rügen, was man zwei Halbsätze weiter selber macht. Aber er ist ja nicht gerade für schwindelerregende IQ-Werte bekannt.
Fehlt noch der andere Intelligenzler!

Tuchel ist nicht mehr tragbar wie kann man die Mannschaft angreifen dadurch werden sie immer schlechter. Die Leistung ist eine Katastrophe da passt überhaupt nichts mehr. Ich kann als Vorstand nicht abwarten bis nach dem Spiel am Dienstag, es geht auch um viel Geld. Die Spieler müssen jetzt liefern geht auch um ihre Zukunft.

Zu recht ausgewechselt

Wir schauen uns mal Tuchels Anteile am Desaster an. Am besten erst einmal, wie er Spieler behandelt.
De Ligt hat sich nichts zu Schulden kommen lassen, im Gegenteil: nach Meinung vieler identifiziert er sich mit dem Klub und gibt immer alles. Diesen Spielertypus DeLigt aber mag Tuchel nicht: zu langsam, schwache Spieöeröffnung. Upamecano, den mag Tuchel. Aber der schnitzt im Spiel noch mehr hässliche Dinge als der Michel von Lönneberga. Trotzdem ist die Prämisse: Upa spielt immer, wenn er verfügbar ist. Kane und Dier wollte Tuchel: sie spielen, Dier Gott sei Dank gut, zwar an DeLigts Seite noch besser als an Upas oder Kims, aber auch das ist egal. Kim spielt immer, egal ob überspielt, fit oder nicht. Boey und Zaragoza wollte er nicht, spielen nur notgedrungen. Boey durfte gleich im zweiten Einsatz auf völlig ungewohnter Position ran, hat prompt Mist gespielt. Sané ist Tuchels Lieblingsspieler, spielt immer, egal, ob verletzt oder schlecht oder beides. Ebenso Guerrero. Das sind Tuchels Lieblinge. Tuchel stellt nicht nach Form oder Leistung auf, sondern ausschließlich nach Sympathie und nach dem System, das er spielen lassen will. Und da ist er stur. Er hat keinen defensiven 6er bekommen, also wird darauf verwiesen und Kimmich, Goretzka und Laimer dürfen sich wundern. Laimer ist aber der einzige der drei Spieler, der die Klappe hält, weil er neu ist und sich hinten anstellt. Weiter geht’s: TT bekam keinen gescheiten Rechtsaußen, der als Schienenspieler bei 3er-Kette spielen kann. Und wasnist mit den Auswerchslungen, die keiner versteht? Tja, wen soll er denn einwechseln? Die, die draußen sind, mit denen kann TT nichts anfangen. Er jat es ja angemerkt, dass der Kader zu klein ist.
Kurz und gut: Nichts ist seine Schuld, da trotzt er dann halt rum und schiebt sich in die Opferrolle. Das sind meine subjektiven Beobachtungen und daraus gezogene Schlussfolgerungen. Tuchel ist für mich trotzdem nur ein Glied in einer Kette. Denn Tuchel hat mit seinen Aussagen zum Kader absolut Recht. Der Vorstand muss sich in Sachen Kaderplanung tatsächlich hinterfragen. Auch die Spieler müssen sich und ihre Leistungen hinterfragen. Aus dem Verhalten aller ist eine absolute Alibi-Mentalität entstanden, in der es jeder auf den anderen schiebt: Trainer auf Vorstand, Trainer auf Spieler, Spieler auf Trainer, Vorstand auf Spieler und Trainer. Aktuell übernimmt KEINER Verantwortung. Wieso verlangt man von Spielern, was man selbst nicht tut?

Ergänzung: Tuchel setzt die ungeliebten Spieler so ein, dass sie tendenziell überfordert werden. Somit rechtfertigt er seine Position.

TT raus für die nächsten Monate Magath oder Neururer holen. Kann nur besser werden

Was hat eigentlich ein Matthäus als Trainer erreicht? Nur aus Interesse

Ich mag tuchel nicht sonderlich,aber er hat gespürt und kommuniziert dass die Mannschaft einen Umbruch braucht..mit einem guten 6er wären wir Meister geworden,so hatten wir viel Glück dass er seinen Kane Wunsch durchsetzt hat und unsere unsägliche taskforce wenigstens das hinbekommen hat.. sonst würden Dreesen und hainer jetzt um Platz 4 kämpfen müssen

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.