FC Bayern News

Gespräche laufen bereits: Alonso tendiert zum FC Bayern!

Xabi Alonso
Foto: Getty Images

Xabi Alonso bleibt der Wunschkandidat des FC Bayern für den Trainerposten. Offenbar machen die Münchner Verantwortlichen Fortschritte beim spanischen Coach von Bayer Leverkusen. Es gibt wohl schon Gespräche und Alonso tendiert zum FCB.



Der FC Bayern macht offenbar Fortschritte beim Buhlen um Wunschtrainer Xabi Alonso. Nach Informationen von Sky weiß Alonso, dass die Bayern ihn wollen. Es hat demnach bereits Gespräche geben. Die Bayern haben laut des Berichts vorgefühlt – nicht nur beim Management des Spaniers, es soll bereits mit Alonso selbst Gespräche gegeben haben.

Die Bayern demnach nehmen ihre vorsichtige Zuversicht daher, weil sie die Info haben: Wenn Alonso seinen aktuellen Klub Bayer Leverkusen verlässt, tendiert er zu Bayern und nicht zum FC Liverpool.

Hintergrund: Alonso glaubt, dass das Erbe von Jürgen Klopp in Liverpool eine schwierige Nummer sei. Dabei könne man mehr verlieren als gewinnen. Klopp wird den Verein nach neun Jahren in Liverpool als absolute Klub-Legende verlassen.

Alonso würde teuer werden

Alonso würde laut Sky bei einem Wechsel aber zu einem der teuersten Trainer aller Zeiten werden. Alonso hat demnach keine Ausstiegsklausel, die im kommenden Sommer greifen würde. Seine Ablösesumme könnte dann zwischen 15 und 20 Millionen Euro betragen.

Aber: Alonso ist mit Leverkusen in der Bundesliga auf Meister-Kurs, steht mit der Werkself im Halbfinale des DFB-Pokals und im Achtelfinale der Europa League. Sollte er einen oder sogar mehrere Titel gewinnen, würde man ihm von Leverkusener Seite laut Sky keine Steine in den Weg legen.

Erst 2025 hat Alonso eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag mit Bayer Leverkusen. Kostenpunkt dann: 15 Millionen Euro.

So viel Geduld werden die Bayern auf ihrer Suche nach einem neuen Trainer aber nicht aufbringen, da Noch-FCB-Trainer Thomas Tuchel bereits nach dem Ende der laufenden Saison seinen Hut nehmen muss.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
97 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Glaub ich erst wenn Fabrizio „Here we go“ schreibt

ja das wird aber erst passieren sobald er kommt es gibt ja nur Gespräche erstmal

Gespräche oder nicht. Um die Tendenz gehts

Alnso selbst sagt doc herst nach der Saison wird er verhandeln und weitersehen – selbe übrigens letzte Saison – und nun hat er angeblich schon verhandelt? Riecht eher nach feuchten träumen oder dem guten alten Unruhe stiften. Was ist eigentlich die Quelle für diesen Artikel, könnte bei der Formulierung recht fix Konsequenzen haben.

Oder Alonso kennt die bereits bestehenden Anfragen aus England, Spanien, Italien und Deutschland hinsichtlich des möglichen Wechsel von Führungsspieler. Es wird Anfragen hageln für Tah, Grimaldo, Xhaka, Wirtz, Palacios, Boniface.
Bayer bezahlt nicht die dicken Gehälter. Die Spieler haben dann Titel gewonnen mit Bayer und wollen an die großen Futtertröge.
Was macht Alonso dann??

tah will eh nach England, frimpong hat ne ak und grimaldo wird auch gehen

Wer? Fabrizio romano? Dir ist aber schon klar dass der nur ein Handlanger von aggressiven Beratern ist um die Gerüchteküche anzuheizen? Seine Machenschaften sind Aller Unterste Schublade

Last edited 4 Monate zuvor by René

Also bis jetzt hat er die Transfers immer sehr zuverlässig bestätigt 😉 Das ist alles auf was ich achte.

Stimmt, der Romano weiß das dann ganz bestimmt! Hat ja auch lukrative Verträge abgeschlossen um Infos frühzeitig aus 1. Hand zu erfahren!

Ich glaube von ihm hört man in den nächsten Tagen erstmal gar nix!😂

Ich glaube es auch erst, wenn s wirklich stimmt und dann feier ich es.

Aktuell berichten mehrere Quellen wie zB auch Sky, dass Alonso eher Bayern als Liverpool bevorzugen würde, falls er Bayer verlässt.

Andererseits greifen die alle auch die gleichen Gerüchte auf…. schaun wir mal…

Ich glaube erst , wenn in der medien steht alonso done deal !!! 👍👍👍👍👍

brizi romano’s machenschaften waren grad erst in den schlagzeilen… der hundesohn bewirbt seine nächsten here we go’s erstmal bei potenziellen beratern von eventuell wechselwilligen spielern.. die spieler sind die armen schweine, die als letzte von ihrem “wechselwunsch” erfahren… erstmal also überzeugungsarbeit beim berater um sich selbst als den fussball-nostradamus darzustellen 🤮
hoffnungsloser selbstdarsteller mit fast 50 millionen followern die doof genug sind in zu lobpreisen!
Man nur recht haben wenn man selbst die fäden zieht zusammen mit schäbigen beratern

Und trotzdem sind seine Transferbestätigungen zuverlässig. Und darum gehts mir.
So viel Hetze und Unruhe die in den Medien gestiftet wird, kann man sich auf nichts in nur einee Form verlassen. Alles nicht glaubhaft bevor es passiert.

Fussball Profis arme 🐖 😅🤣
Ja mir tun die überbezahlten Millionäre auch sehr sehr leid💩💩💩

Ist wahrscheinlich fake, ich glaube kein Wort. Alonso war immer treu, was seine Verträge angeht, und will sicher mit dieser Truppe mal Champions League spielen. Ich vermute, er wird seinen Vertrag erfüllen. Es kommt durch die Champions League deutlich mehr Geld rein, also können sie auch ein paar Gehälter anheben, und dies notfalls, falls das noch nicht reichen sollte, durch den Verkauf eines Spielers finanzieren. Zudem würde sich Alonso ja beträchtlich verschlechtern, von einem Team, das fantastisch funktioniert, zu einer Trümmertruppe von Individualisten, die zum Teil satt sind.

Ich hoffe er kommt bin mal gespannt was in den nächsten Wochen passiert

Vor 1-2 Wochen sagte man, Alonso habe keine Lust auf das Bayern Chaos jetzt heißt es plötzlich, er tendiert zum FC Bayern. Solangsam gehen mir die ganzen Gerüchte rundum den FC Bayern auf die Nerven und ich werden in Zukunft gar nichts mehr glauben bis zu offiziellen Bestätigung seitens der Vereine

Kommt doch auch immer auf die Quelle an. FCB Inside trägt oft nur aus verschiedenen Quellen zusammen. Da Sky hinsichtlich Bayern immer sehr gut informiert ist und Xabi sich momentan nun mal in Deutschland befindet, bin ich schon der Meinung, dass man dem ganzen Glauben schenken kann.

So fährt man mittlerweile am Besten.

Und wenn wir am Ende 15-20 Mio an Leverkusen zahlen müssen, dann ist das eben so.

Wichtig ist, dass die Führungsetage zu 100% hinter dem nächsten Trainer steht.

Zudem muss man (Eberle vermutlich in Personalunion) den aktuellen Spielern auf den Zahn fühlen um ein Gespür dafür zu bekommen, wer neben offensichtlichen Dingen auch bezüglich Kabinenhygiene, beim Neuaufbau nicht mehr dabei sein sollte.

Der nächste Transfersommer muss in Sachen Ab und Zugängen schonmal sitzen.

Auch wenn es vermutlich 2-3 Transferperioden braucht die “perfekte” Mannschaft zu formen.

Da wird man viel vorab bereits planen und angehen müssen. Spannend zu sehen, wie man das ohne Trainer macht.

jaaa auf die 20 mio kommt es nicht an, Sarr und choupo gehen, das macht Gehalt frei

Sehr gut …Alonso, oder nix!

Viel Glück ohne Trainer nächste Saison, wird sicher spaßig.

danke 🙂

So, Alonso tendiert zum FCB?
Und der Weihnachtsmann ist ein Osterhase.
Und die Kinder bringt der Storch.

Soviel zum seriösen Gehalt dieses Artikels.

Da muss ich dir sogar mal recht geben, Johannes.

FCB Inside schreibt einfach jeden Tag irgendwas über Alonso

Ob es wahr ist oder nicht, interessiert nicht.
Es zählt nur, ob es Clicks gibt.
Nur das interessiert die Werbepartner von FCB Inside.

Haupsache die Presse hat was zu schreiben. Als ob Alonso jetzt schon zu Sky rennt und irgendweche Auskünfte gibt. Er würde sich im Moment nur selbst und sicher auch LEV schaden weil das Unruhe bringt.

Mir scheint es so das viele nicht verstehen, was diese Artikel eigentlich wiedergeben und für was sie da sind. Diese Artikel basieren immer auf den Informationen, von verschiedenen Narischtenquellen wie hier von Sky. FCB inside gibt also nur das weiter was andere schreiben.
Der Sinn dahinter ist also, dass wir FCB Fans so kompakt erfahren, was nationale und internationale Medien erfahren haben wollen, oder allgemein über den FCB schreiben. Und das ist eigentlich eine coole Sache. Daher finde ich es ziemlich frech, dass man FCB inside für Infos welche andere wiedergegeben haben, anmeckert. Das einzige für was man sie kritisieren kann, sind die zum teil vorhandenen Klick Bait Titel, oder eie gewiese sachen formuliert werden.

Trotzdem sollte jeder der sich über FCB inside aufregt, hinterfragen was der Sinn hinter diesen Artikel ist und vllt mal anfangen dankbarer zu sein, für das was sie tun.

@EV…

Diese Dinge sind mir bekannt-.
Trotzdem: Danke für die Ausführungen.

Ich kritisiere auch nicht “fcbinside” für diesen Artikel.
Ich finde toll, dass es “fcbinside” gibt und dass hier alles gebündelt wird, was irgendwo über den FCB geschrieben wird.

Ich kritisiere “SKY” für diese Meldung.

Fakt ist aber auch, dass Du es nicht weißt!
Also, lasst doch einfach mal die handelnde Personen machen und kommentiert nicht pausenlos etwas, was hier keiner wissen kann.

@Kein Erfolgsfan

Wir wissen auch nicht, ob TT nach einem Ausscheiden morgen gegen Lazio entlassen wird. Und trotzdem diskutieren wir darüber.
Natürlich weiß hier niemand, was Alonso tun wird. Aber man kann aufgrund gewisser Variablen Wahrscheinlichkeiten abwägen.
Und da ist die Wahrscheinlichkeit, dass Alonso nach dieser Saison zu uns kommt, äußerst gering.

Du kommentierst hier alles, was sagst du, wenn er es dann doch werden sollte?
ME ist seit Freitag im Amt, mit Freund hat er einen super Partner, bewertet das Ganz am 01. Sept., aber nicht nach jedem Bericht hier.
Jeder von euch meint, er wüsste was bei Bayern alles so läuft, dabei weiß es keiner und das ist gut so.
Was wir allerdings wissen ist klar, wenn Bayern nicht deutlich besser spielt, ist morgen um 23Uhr
Schicht im Schacht und das ist für diesen Kader deutlich zu wenig.

Entweder Alonso bleibt auch für die kommende Saison Trainer bei Bayer, hängt vermutlich von dem Erfolg hab, den er mit Bayer hat, oder er kommt zum FCB. Liverpool und die Premier League und auch Real laufen nicht weg. Er ist noch jung und Leverkusen ist die erste größere Aufgabe in seiner jungen Trainerkarriere.
Neuaufbau für 3 Jahre mit Eberl beim FCB, danach zu Liverpool, wenn der Glanz von Kloppe etwas verblasst ist, und danach zu Real. Das wäre eine kontinuierliche Karriereaufbau.
Mal angenommen Kloppo holt noch 2 von 3 möglichen Titeln, dann kann er in Liverpool eigentlich nur verlieren. Als Kloppo zur Liverpool ging waren die im NIrgendwo der Premier League – sowie der FCB derzeit.
Also wäre der Schritt schon logisch. Weiterer Vorteil, Alonso kennt die Bundesliga als Trainer, England und Spanien wären komplettes Neuland.

Schau ma mal.

@Beckenschlauer

Es ist doch ganz einfach, wenn man das Für und Wider abwägt: Was könnte Alonso mit einem Wechsel zu uns gewinnen? Und was verlieren?
Zu gewinnen hätte er nicht viel. Es würde aber die Gefahr bestehen, dass e r hier genauso schnell auf dem Abstellgleis landet, wie die letzten Trainer vor ihm.

Er hätte also sehr viel zu verlieren, würde er sich auf diesen FCB einlassen.

Und da Alonso ein kluger Mann ist, wird er das nicht tun.

Er wird zur Saison 2024/25 garantiert nicht Trainer des FC Bayern1

Kann man ja auch komplett anders herum sehen. Mehr am Boden kann der FC Bayern gar nicht sein wie im Moment. Dafür steht man finanziell einfach noch viel zu gut da. Die Mannschaft spielt wirklich schlecht, obwohl sie es eigentlich deutlich besser kann. Die komplette Außendarstellung des Clubs ist desolat. Hier hat man allerdings finde ich die richtigen Schritte unternommen damit es besser wird.

Er würde bei Bayern auf eine Führung treffen die ihm wahrscheinlich deutlich mehr Zeit geben wird etwas zu entwickeln, als zum Beispiel einem Nagelsmann. Man wird ihm sicherlich einen neuen Kader auf den Laib schneiden mit dem er einen kompletten Neuanfang starten kann mit seiner eigenen spielphilosophie.
Schlimmer als unter Tuchel kann es nicht werden. Da hatte es ein Guardiola damals schwerer nach der Heynckes Zeit und da hätte er es einfacher als bei Liverpool nach der Ära Klopp

Alonso wird nicht zum FCB wechseln, wenn die Parameter, wie Kaderumbau, Mitspracherecht, Struktur im Sportmanagement, verfügbare Finanzen, Erwartungshaltung des Vorstands nicht stimmen. Dies gilt für alle anderen arrivierten Trainer, die im Gespräch sind.
Für den FCB muss die Prio nächste Saison folgende sein:
1) Erfolgreicher Kaderumbau – zukunftsorientiert
2) Gehaltsstruktur in Ordnung bringen
3) Attraktiver, dominanter Spielstil
4) Meisterschaft
5) Pokal
6) Champions League

@Beckenschlauer

Gut auf den Punkt gebracht.

Heute schreibt ihr so morgen wieder anderst, ich glaube es erst wenn was unterschrieben ist und ein Trainer vorgestellt wird

Wow, Liverpool traut er sich also nicht zu….. dann lieber mal ne Nummer kleiner

Sportlich kommt nur noch Real und City an Bayern dran.
Historisch vielleicht noch Barca und AC Mailand.

ohne Ahnung Kommentare schreiben, muss echt ein trauriges Leben sein.

Wäre genial, wenn das wirklich klappt. Stelle mir aber sämtliche Planungen dazu extrem schwierig vor. Leverkusen spielt noch um 3 Titel und praktischerweise müsste Alsonso so früh wie möglich bzw. in den kommenden Wochen in die Plaungen zum Kader mit Eberl/Freund eingebunden werden. Wie soll das gehen? Kann mir irgendwie nicht wirklich vorstellen, dass Alonso 2024/25 der neue Trainer wird.

Ob wir Alonso am Ende bekommen, werden wir sehen. Aber ich denke, dass wir alles andere als chancenlos sind. Das wichtige Puzzlesteinchen ist aber nicht Eberl, auch wenn viele davon ausgehen. Aus meiner Sicht ist KHR der entscheidende Faktor für uns. Er hatte schon immer ein sehr gutes Verhältnis zu Xabi und hat ihn bereits damals als kommenden Bayern-Trainer gesehen. Der Kontakt wird sicherlich auch über diesen Weg laufen.

In diesem Zusammenhang fällt mir auch immer wieder die Geschichte ein, die KHR über Xabis Abgang damals erzählt hat. Die Vereinsführung solle den Verein so beibehalten, wie er ist.

Das Vorhaben ist leider gescheitert. Aber man ist gerade auf dem Weg, das wieder zu reparieren. Wer könnte dabei jetzt besser helfen, als Alonso selbst?

Gleichzeitig würde seine Art der Kaderplanung perfekt zu Eberl und Freund passen. Im Gegensatz zu bspw. Zidane besteht Alonso nicht auf fertige Stars. Sondern er hat ein klares Konzept und will die passenden Spieler dafür haben. Egal ob die renommiert sind oder nicht. In dieser Konstellation könnte echt etwas großartiges entstehen.

Hätte man bei Brazzo früher reagiert, würden Xavi Simons und Openda jetzt wohl bei uns spielen… 🙈

Falsch. Ob sie spielen bzw ob sie ueberhaupt geholt wuerden, haengt in Muenchen von ganz anderen Fragen ab. Vor allem davon, ob man damit einen Etablierten ärgert oder “bedroht” und vom Grad der dadurch produzierten “Unzufriedenheit”, die dann bei den bekannten Adressen gierig aufgenommen wird. Jede Entscheidung des Trainers, die immer fuer einen und damit “gegen” einen anderen Spieler getroffen wird, wird hier zum Problem, fuer den Trainer. Dieses ( selbst erzeugte) Phänomen duerfte inzwischen einmalig sein. Die Herren Spieler “arbeiten” damit, was ich ihnen nicht einmal vorwerfe.

Die Spieler hatten aber weder ein Problem mit Flick, noch mit Nagelsmann. Das beruhte aber auf Gegenseitigkeit! Tuchel hatte zuerst ein Problem mit den Spielern. Das die dann ein Problem mit dem Trainer haben, ist doch klar. Aber wem schreibe ich das… Du bist ja grundlos überzeugt davon, dass UH was gegen Tuchel hat und ihn zusammen mit den Spielern loswerden will. Da aber UH nur an das Wohl und den Erfolg des Vereins denkt, ist eigentlich ausgeschlossen, dass er mit irgendwelchen Spielchen den Erfolg gefährdet.

Last edited 4 Monate zuvor by Bazi

Mir scheint es so das viele nicht verstehen, was diese Artikel eigentlich wiedergeben und für was sie da sind. Diese Artikel basieren immer auf den Informationen, von verschiedenen Narischtenquellen wie hier von Sky. FCB inside gibt also nur das weiter was andere schreiben.
Der Sinn dahinter ist also, dass wir FCB Fans so kompakt erfahren, was nationale und internationale Medien erfahren haben wollen, oder allgemein über den FCB schreiben. Und das ist eigentlich eine coole Sache. Daher finde ich es ziemlich frech, dass man FCB inside für Infos welche andere wiedergegeben haben, anmeckert. Das einzige für was man sie kritisieren kann, sind die zum teil vorhandenen Klick Bait Titel, oder eie gewiese sachen formuliert werden.

Trotzdem sollte jeder der sich über FCB inside aufregt, hinterfragen was der Sinn hinter diesen Artikel ist und vllt mal anfangen dankbarer zu sein, für das was sie tun.

Super, jetzt den Tiger für die restliche Saison holen und dann geht es ab

Märchen aus 1001 und einer Nacht

IM VERGLEICH ZUM TRAINERTALENT (JN) FAST EIN SCHNÄPPCHEN

Es gibt nichts was Sky nicht weis und wenn wird es erfunden.

Alonso mag vielleicht nach München kommen, aber Gespräche laufen mit Sicherheit nicht! Alonso konzentriert sich auf seine Mannschaft und den Erfolg. Er ist im Gegensatz zu Tuchel nicht nur ein guter Trainer, sondern auch ein feiner Kerl. Alonso ordnet sich dem Erfolg unter und lässt sein Ego dabei weg.

Unsinn hoch 2.

Bla bla bla..wir werden jetzt über Wochen diesen Dünnpfiff lesen..über steht hier,Alinso tendiert doch zum Verbleib bei Leverkusen und zwei Tage später Alonso kann sich vorstellen Bayern zu übernehmen.
Es wird schon einer kommen,wir können stark davon ausgehen dass im Hintergrund akribisch am neuen Trainer gearbeitet wird.

Wenn ihr diese Artikel so schrecklich findet, dann geht doch raus und sucht Ostereier.
Es ist nicht mehr zu ertragen, Alles und Jeder ist anscheinend scheisse, sogar jeder einzelne Bericht hier.
Lauter Experten und jeder weiß es besser…..🙈💁

genau

Geht’s raus und suchts Ostereier! Ich bin dann mal weg!

Als ob der sich diesen Chaos Club antut. Mit diesem Schrottkader, gespickt mit Rentnern und 2. Liga Niveau.

Erfolgsfan oder Stadtteil Grottenkick Fan?

Mal schauen wohin er morgen tendiert

Hat er schon unterschrieben?

Ja genau. Und wenn der bung net gsch.. hät hät er die katz erwischt

Wenn sie wüssten wen wir alles holen werden

Das wäre sehr schön wenn Xabi Alonso als Trainer nach München kommen würde, das glaube ich aber erst wenn die Tinte trocken ist.

Immer der gleiche Scheiss…zum kotzen

Servus Xabi – – Jawohl komm heim – )

Wenn wir einmal nicht Meister werden – wird gleich der Widersacher geschwächt / / also
das Leid mit Tuchel ist bald zu Ende – Durchhalten – Leverkusen Gratulieren / dann kommen wieder 10 – 12 Meisterschafen in Folge !

Und dann zubimendi,frimpong und wirtz.. dafür kimmich und die anderen stimmungskiller verabschieden..

Und morgen dann die FCB INSIDE-Schlagzeile: “Kehrtwende bei Alonso. Der Spanier beginnt zu zweifeln ob der FC Bayern der passende Verein für ihn sein kann.” Ich schätze das geht jetzt noch minimum 5x hin und her auf dieser werbeüberladenen Webseite.

🤔

Fast genau so wird der Wortlaut sein.

Vor ein paar Tagen hatte er doch noch keinen Bock mehr auf das Bayernchaos!??!?!?!?!?!?!

Bin mal gespannt, wie viele Monate Alonso bleibt.

Kann ich mir charakterlich überhaupt nicht vorstellen, bei Alonso.
Er wird mit dieser Truppe nächstes Jahr garantiert CL spielen wollen.

Kann es sein dass niemand, also wirklich niemand, vor allem die Journalie nicht, auch nur die geringste Ahnung hat ob Alonso zum FCB wechseln will oder nicht?
Heute so, morgen so, übermorgen tendiert er vermutlich zu einem Wechsel nach Usbekistan weil ihn die Landschaft so fasziniert und er das Potenzial da sieht….

Das gleiche hatte plattenberg bei declan Rice im Sommer auch gesagt, dass er sich eher für Bayern entscheiden würde. Der Ausgang ist bekannt

Kann ich mir nicht vorstellen dass bereits gesprochen wurde
Es geht um die Meisterschaft für Leverkusen
Dass Alonso in der Phase gespräche über einen Wechsel führt ist absolut unrealistisch
Und bis jetzt schreibt dass nur Sky
Und was Sky alles so schreibt wissen wir doch alle

es. gin heute schon ein paar mal über den äther das Alonso doch Liverpool bevorzugen würde. Zudem hält ihm ManCity eine Tür offen. Und dann ist da immer noch Real.

Trotzdem: Leverkusen ist nicht Bayern München. Die Medien-Landschaft in München ist eine Andere. Gibts in Leverkusen überhaupt eine? Dann haben wir das Problem der “alteingesessenen” Weltmeister, X-fachen Deutschen Meister und Champions-League-Sieger. Diese Spieler sind schwieriger und solche Spieler hat Leverkusen nicht im Kader.

Das Alonso in München genauso funktioniert ist ein 50:50 Wette. Bayern müßte sich von einigen “Hochkarätern” trennen. Denke aber das sind eher Lippenbekenntnisse.

Und wenn das nicht passiert, dann kann auch noch mal eine Saison wie diese folgen.

Als wenn wir nicht schon genug Flops darum springen hätten.Der Eberl fängt ja gut am!

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.