FC Bayern News

Erkenntnisse zum Lazio-Sieg: Tuchels Plan bringt die Defensive in Ordnung

Leon Goretzka
Foto: IMAGO

Der FC Bayern schlägt Lazio Rom im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League und zieht so in die nächste Runde ein. FCBinside liefert drei Erkenntnisse zur Partie.



Nach dem 0:1 im Hinspiel setzte sich der FC Bayern mit 3:0 gegen Lazio Rom durch und machte so mit einer souveränen Leistung noch das Viertelfinale klar. Das Spiel lieferte folgende Erkenntnisse.

1. Tuchels Plan bringt die Defensive in Ordnung

Nach der 0:1-Pleite im Hinspiel brauchten die Bayern unbedingt einen Sieg fürs Weiterkommen. Für einen Sieg braucht man Tore, es macht einem aber auch das Leben leichter, wenn man keine Tore kassiert. Gegen Lazio blieben die Bayern erstmals seit sieben Spielen wieder ohne Gegentor.

Für Bayern-Keeper Manuel Neuer war es die 57. weiße Weste in einem Champions-League-Spiel, damit stellte er den Rekord von Iker Casillas ein. Neuer berichtete nachher, wie wichtig das Zu-Null-Spiel für die ganze Defensivabteilung war: “Wir haben uns alle umarmt.”

Trainer Thomas Tuchel fand offensichtlich genau die richtige Mischung in der Defensive für das Spiel. Die Innenverteidiger Matthijs de Ligt und Eric Dier spielten fehlerlos, Minjae Kim musste auf der Bank bleiben.

Tuchels Plan ging auf: In Ballbesitz spielten die Bayern eine Dreierkette, in der Leon Goretzka zum fluiden dritten Innenverteidiger wurde. Joshua Kimmich rechts und Raphael Guerreiro links agierten als Schienenspieler und erzeugten viel Druck nach vorne. Guerreiro war an zwei Treffern entscheidend beteiligt und auch Kimmich zeigte sich gegenüber dem Spiel in Freiburg deutlich verbessert.

Eine alte Weisheit lautet: Die Defensive gewinnt Titel. Wenn die Bayern noch länger als bis ins Viertelfinale in der Königsklasse dabei sein wollen, war diese Defensivleistung gegen Lazio ein lange erhoffter Schritt in die richtige Richtung.

2. Pavlovic gehört in die Champions League

Es war das erste Champions-League-Spiel von Beginn an für den jungen Aleksandar Pavlovic. Der 19-Jährige spielte aber wie einer, der die Hymne schon hundert Mal auf dem Platz hören durfte.

Seine Zahlen waren beeindruckend: 94 Prozent Passgenauigkeit bei 83 Pässen sind außergewöhnlich. Von sieben langen Bällen kamen fünf an.

Die Tore zum 1:0 und 3:0 leitete Pavlovic mit gutem Auge und Gefühl im Fuß ein.

In der Defensive ackerte er auf der Sechs verlässlich: Zwei Ballgewinnen, zwei geblockte Schüsse und zwei Klärungen standen am Ende zu Buche.

Immer wenn Pavlovic spielt, rechtfertigt er seinen Einsatz mit starken Leistungen. Das ist Königsklassen-Niveau. Die Bayern können sich glücklich schätzen, so ein Juwel in ihren Reihen zu haben.

Aleksandar Pavlovic
Foto: Getty Images

3. Große Spiele sind Thomas-Müller-Spiele

Viele hatten damit gerechnet, dass Tuchel in der Startelf Mathys Tel bringen würde, nachdem der Youngster in Freiburg ein Traumtor geschossen hatte, während Müller im Breisgau blass blieb.

Doch der Trainer schenkte Müller im bisher wichtigsten Spiel des Jahres das Vertrauen und wurde dafür belohnt. Der 34-Jährige spielte stark und konnte Zählbares vorweisen: Das 1:0 durch Harry Kane leitete er durch “einen ganz normalen Thomas-Müller-Lauf” ein, wie er es selbst beschrieb. Das 2:0 markierte Müller dann selbst per Kopf.

Unter Tuchel war die Frage immer: Wann ist denn ein Thomas-Müller-Spiel? Jetzt machte Müller mit seiner Leistung ein ganz großes Spiel zu einem Thomas-Müller-Spiel. In solchen Situationen tut Müller der Mannschaft mit seiner Erfahrung und seinem Elan einfach gut.

Im Viertelfinale stehen die nächsten K.o.-Spiele an. Gut möglich, dass das wieder Thomas-Müller-Spiele sein werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
106 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

TT hat gestern alles richtig gemacht.
Wenn ich an die Kritik hier an der Aufstellung denke vor dem Spiel.
Die Aufstellung war genau richtig.

Ein TM mit seiner Erfahrung ist in solchen Spielen noch immer unentbehrlich.
Sane stark. Das dritte Tor gehört zu 80% ihm
Guerreiro klasse.
JK mit seinem besten Spiel seit langem.
Durch das Mittelfeld-Paar Musiala/Pavlovic endlich wieder ein Mittelfeld-Spiel.
In der Innenverteidigung mit MdL und Dier ein starkes Duo, das jetzt wohl für den Rest der Saison gesetzt sein dürfte.
Kane zuverlässig. Er steht da, wo ein echter Neuner einfach stehen muss.

Viel positives, das gestern zu sehen war.

Johannes kann dir nur zustimmen.

@JAS…

Danke.

Wir sollten jetzt aber auch nicht gleich wieder ins andere Extrem verfallen und uns als den kommenden CL-Sieger sehen.
Weder ist jetzt wieder alles gut, noch war vorher alles so schlecht, wie es hier oft gezeichnet wurde (gelegentlich auch von mir).

Das Spiel war ein Anfang, das auf einen positiven Restverlauf der Saison hoffen lässt.
Nicht mehr. Aber auch nicht weniger.

Sollte es gegen Mainz am Samstag nicht so rund laufen, dann sollten wir nicht gleich wieder alles in Schutt und Asche reden.

Klar, ohne Hirn und den geringsten Sachverstand kann man auch nicht viel erkennen.

de ligt und dier müssen unsere stamm iv für die saison sein
habeb sooo viel sicherheit ausgestrahlt die mir bei kim noch fehlt

v.a. bei Upamecano!

Das Spiel war klasse. Endlich Mal wieder übers Spiel hinweg. Den Punkten kann man so zustimmen. Nachdem was ich in den letzten zwei Jahren von diesem Team aber gesehn habe bin ich noch nicht so dass ich erwarten würde dass sie das konstant dann so weiter spielen. Es zwar zu oft so Champions League Hui Bundesliga Pfui. Da müssen die schon noch mehr zeigen dass ich davon wieder überzeugt bin. Aber das Gestern hat Lust auf mehr gemacht.
Ein Team und ein Trainer die sich für den Rest der Saison zusammenraufen und schaun dass eben diese Mannschaft dann vielleicht doch noch wieder einen Schritt nach vorn macht und wieder konstanter spielt.

4) Wenn Kimmich im MF kein Chaos verursacht, läuft’s besser.
5) Die 3 Mio Leihe Dier ist der bessere IV als die 100 Mio Kombo Kim und Upamecano.

@…Ze

Sehe ich auch so.
Mit Dier hinterlässt uns TT wirklich einen guten Innenverteidiger.
Wesentlich zuverlässiger und preiswerter als Dauer-Pannen-Upa.

Du führst ein Selbstgespräch nehme ich an?

Fällt dir noch was anderes ein als 1000x zu schreiben das du TT scheisse findest. Du bist langweilig

Bin ich voll bei dir. Bei der IV lieber noch einen jungen holen wie den 18jährigen, der in Portugal spielt und auf der Shortlist zu stehen scheint.

Der heisst Antonio Silva, kostet schlappe 100Mio Ablöse und wäre ein weiterer Rechtsfuß. Zum einen brauchen wir keinen neuen Defensiv-Rekordtransfer, zum anderen bitte mal nach einem Linksfuß, der mehr als nur IV spielen kann suchen.
w

Fällt dir noch was anderes ein als 1000x zu schreiben das du TT scheisse findest. Du bist langweilig

Was ich super finde ist, dass wir mit Pavlovic endlich mal einen 6er haben, der nicht die Bälle 3 Meter nach hinten, links oder rechts verteilt, sondern direkte Pässe nach vorne spielt, genau was wir dringend brauchen, denn das führt, wie man gestern gesehen hat, zu Toren

Daher bitte auch mit Pavlovic für die nächsten Jahre alles klar machen

Last edited 4 Monate zuvor by RayGrey

Amen!

Fällt dir noch was anderes ein als 1000x zu schreiben das du TT scheisse findest. Du bist langweilig

man könnte meinen, ihr habt alles vergessen, was Kimmich über Jahre ausgezeichnet hat;
mir tut Pavlovic heute schon leid, wenn er mal spielt, wie do ein Junge eben spielt, und das wenn‘s drauf ankommt

Was denn? Und wo denn? Im MF hat ihn weder in der N11 noch beim Verein bisher besonderes ausgezeichnet.

Bitte mit Tuchel verlängern

So geil: wenn Bayern gewinnt ist Tuchel super, wenn nicht, dann passt er nicht zur Mannschaft 😀

So sind sie eben, die “Experten”…

Fällt dir noch was anderes ein als 1000x zu schreiben das du TT scheisse findest. Du bist langweilig

T T wird sich nicht ändern, und ist eine Gefahr für den Klub. Er sollte längst weg sein.

Das wichtigste Spiel bisher war nicht gegen Lazio, sondern gegen Bayer Leverkusen..

Echt seltsam und schade, dass Tuchel erst allen zeigen musste, dass er nichts besser kann, als alle anderen und jetzt erst de ligt und Dier in der IV, Kimmich rechts hinten und Müller zentral spielen lässt.
Eigentlich war das schon “immer” klar gewesen. Vor Dier hätte die IV de Ligt und Kim heissen müssen. Sorry, aber für Upa wird es nicht mehr reichen. Der hat schon so oft Nerven gezeigt und ganze Spiele verloren. Würde ihn abgeben …

TT soll bleiben! 🥳

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.