FC Bayern News

Ex-Spieler im Fokus! Bayern denken über spektakuläre Rückholaktion nach

Max Eberl
Foto: IMAGO

Der FC Bayern plant schon den Kader für die kommende Saison. Besonders im zentralen Mittelfeld möchte man sich in der nächsten Transferperiode verstärken. Hierfür hat der Rekordmeister jetzt wohl einen ehemaligen Bayern-Profi im Blick.



Der FC Bayern denkt offenbar über eine spektakuläre Rückholaktion nach! Nach Informationen von Transfer-Experte Ekrem Konur haben die Münchner ihren Ex-Spieler Pierre-Emile Höjbjerg im Blick. Demnach beobachtet der deutsche Rekordmeister die Situation des 28-Jährigen genau.

Höjbjerg steht aktuell bei Tottenham Hotspur unter Vertrag, sein Vertrag in London läuft noch bis Sommer 2025.

Pierre-Emile Höjbjerg
Foto: IMAGO

Bei den Spurs ist der Däne in dieser Saison kein unumstrittener Stammspieler mehr.  Zuletzt schaffte er es aber wieder häufiger in die Startelf. Am Anfang der Saison hatte ihn Trainer Ange Postecoglou oft nur als Joker gebracht. Insgesamt kommt Höjbjerg aber auf 28 Saisoneinsätze.

Höjbjerg von 2012 bis 2016 beim FC Bayern unter Vertrag

Von 2012 bis 2016 stand Höjbjerg beim FC Bayern unter Vertrag und absolvierte dabei 25 Pflichtspiele für die Profis. Wirklich durchsetzen konnte er sich damals beim FCB aber nicht.

Mit 17 Jahren kam er in das Nachwuchsleistungszentrum der Münchner und erhielt gerade in seiner Anfangsphase vor allem in der zweiten Mannschaft Spielminuten. In den Jahren 2015 und 2016 war er zudem erst an den FC Augsburg und dann an Schalke 04 ausgeliehen, wo er auch Bundesliga-Erfahrung sammeln konnte.

Nach seiner Zeit in München wechselte der zentrale Mittelfeldspieler zum FC Southampton in die Premier League und schloss sich danach im Jahr 2020 Tottenham an.

Neben den Bayern sollen laut Konur auch Juventus und Atletico Madrid an einer Verpflichtung Höjbjergs interessiert sein. Höjbjergs Marktwert wird von Transfermarkt.de auf 28 Millionen Euro geschätzt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
53 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wir brauchen Mittelfeld Spieler von Weltklasse Niveau und da darf auch nicht gegeizt werden. Ein Laimer, ein goretzka und hojberg sind das nicht.

wer ist schon welkklasse wir brauchen Spieler die dahin kommen können und wollen. sehe gerade nur Rodri und tchouameni auf Weltklasse Niveau

Bei Rodri stimme ich dir noch zu, aber Thcouameni ist noch nicht so weit. Aber mit dem Begriff Weltklasse wird ja sowieso inflationär umgegangen.

Erinnert an die inflationär gute Notenvergabe heutzutage in den Schulen…

Sehe es auch so, dass man Spieler mit Potenzial verpflichten sollte. Die wenigen Weltklasse-Spieler sind eh nicht bezahlbar.

Tja aber dann ist Hojberg doch nicht der Richtige. Er ist bereits 28 Jahre und wird im August 29 Jahre alt. So einen Spieler kannst Du ablösefrei als Backup verpflichten.
Dann können die Bayern am besten Modric verpflichten, dessen Vertrag ausläuft.
Bayern braucht doch einen Spieler wie Zubimendi (Real Sociedad) oder Thuram (OGC Nizza) der noch Potenzial hat und auf dem Sprung zum Stammspieler in die Nationalmannschaft des jeweiligen Landes ist.

Falsch, einen Spieler mit Potential zur Weltklasse haben wir schon. Der heißt Pavlovic. Holt man einen Auf Wk Niveau sitzt Pavlovic auf der Bank. Da ist Höjberg genau der richtige Backup, der solide auf der 6spielt, wenn Pavlovic mal ne Formschwankung hat. Höjberg ist ein Mentalitätsmonster, der auch mal eklig spielen kann. Toptransfer genau dem Bedarf entsprechend. Und das für wenig Geld, da nur ein Jahr Restvertrag. Und wenn Höjberg dann ich 2-3 Saisons nachlässt ist Pavlovic bereit für den unumstrittenen Stammplatz. Super Idee, Max!

Mit solchen Spielern kommen wir nicht weiter: “Bei den Spurs ist der Däne in dieser Saison kein unumstrittener Stammspieler mehr. ”
Dann lieber Talente spielen lassen wie Pavlo.

Meiner Meinung sollte man eine Mischung aus Talenten und absoluten Topstars haben.
Dazwischen sollte es relativ wenig platz geben für “mittelmäßige” Spieler, die uns nicht wirklich weiterbringen.

👍

100 Prozent richtig 👍

Du bist witzig und gleichzeitig Naiv. Die Bayern werden sicher keinen Weltklasse-MF holen. Dafür reicht das Budget des Vereins nicht aus. Außerdem passt es nicht zu den Aussagen von Eberl über seinen Transferplan. Es werden Spieler kommen, die hoffentlich das Potenzial zur Weltklasse haben.

Stimmt – das sehe ich auch so. Aber vielleicht will sich das Management dem Niveau von Juventus Turin und Atletico Madrid anpasse. Beide würde ich jetzt nicht zu den Top 3 oder Top 4 in Europa zählen. Mann kann nur hoffen, das dieser Bericht eher ein Fake ist.

“Spektakulär” 😄

Ach Höjbjerg

Ich dachte es geht um Bernat, weil man doch einen Linksverteidiger sucht! 😂

Hab schnell geklickt und gehofft, dass es nicht Breno ist, oder Emre Can (der not-playing-Cpt. aus Lüdenscheid ). Contento und Lell haben sich wohl schon zur Ruhe gesetzt.

dachte ich auch und irgendwie sehen die sich sogar ähnlich. evtl ist das Ein und die Selbe Person 🤣

🤣🤣 sehr gut, wären beide auch in der gleichen Leistungsklasse.

🤭🤦🤦🤦🤦

Ach du meine Güte… Wieviele Mitläufer den noch? 😳🙈

ich finde den Namen interessant man muss nicht immer nur die teuersten Spieler haben, man braucht nur die richtigen Spieler, die mit Herz für den Verein spielen, nur so erreicht man was, und nicht mit überteuerten Spielern die ein Haufen Geld haben wollen und aber eigentlich gar keine Lust haben hier zu sein

jop, was bring ein Davies, der die Biege macht sobald er mal gelernt hat den Ball richtig zu stoppen!

wenn wir warten bis er gelernt hat den ball zu stoppen, dann spielt er noch 14 Jahre bei Bayern.

ahhh, seh ich nicht so, mit den 11 grössten Fans werden sie nix gewinnen. Herz und Verein ist was für Fans, aber nix für Profifussballer. Nur weil sie gegen Geld mal nach dem Spiel in der Kurve singen, nee, deswegen wird aus einem Spanier kein Münchner und schon gar kein Bayer. Die müssen einfach nur kicken, so lange sie Vertrag haben. Dann kommen die nächsten.

Das wird doch der liebe Gott nicht wollen.

es sei den der liebe Fussballgott ist kein Bayer.

Es wird tchouameni.

Spektakulär is für mich was anderes

Bald haben wir den ganzen Kader von Tottenham gekauft

Transfer Experte ? ich lach mich schlapp, jeder daher gelaufene hält sich für einen Experten.

Wir bräuchten einen Spielertyp wie Xavi Martinez einer war …

KÖNNTE ZUBIMENDI WERDEN

Javi heißt der. Spielt in Qatar.

Bloß nicht

Ich mag ihn nicht besonders, aber er ist schon ein wahres Mentalität-Monster und davon haben wir kaum bis keine in der Mannschaft

Williams von Bilbao kommt eventuell für Davies . Wieso macht man den De Ligt oder Kim nicht auf die 6 er mit pavlovic. Dann schauen was für ein guter Innenverteidiger kommt noch. Denn einer von beiden muss gehen Kimmich oder Goretzka

weil der De Ligt und der Kim das nicht können 🤷‍♂️

Bei nicht wenigen, positiven Kommentaren koennte man vermuten, es gaebe nur ein “Mentalitaetsproblem”, in diesem Fall im MF. Da hapert es zwar auch, aber keineswegs nur. Unter anderem fehlt es am spielerischen Element, an dem, was man Aufbauspiel nennt und das wird nicht nur beim Umschaltspiel deutlich, sondern auch bei einer massiven, gut organisierten Defensive des Gegners. Da ist allgemeine Hilflosigkeit angesagt, sehr wenig Praezision, noch weniger Tempo, was sich fuer die Offensive als problematisch erweist, wenn dann
noch wenig Brauchbares von Aussen kommt. Das Problem im MF zeigt sich nicht nur hinten, und fuer den besseren Aufbau und Vortrag braucht es andere Spieler als H.. Das wissen auch die Herren von Tottenham.

Wie ich schnell runterseolle und hoffe, dass es Thiago ist 😅 ich vermisse den Jungen so sehr…ist natürlich keine Option durch die Anfälligkeit aber er hatte dieses gewisse Etwas, dass uns seit dem fehlt :/

Warum immer Spieler, die so alt sind, dass sie nach einer Vertragslaufzeit von 5 Jahren nichts mehr wert sind?

Hoffe nur, dass jetzt nicht, nachdem hier jeder Trainer weltweit mit dem FCB in Verbindung gebracht wurde, der mehr als 3 Spiele in Folge gewonnen hat, nicht das gleiche mit Spielern die mehr als 3 Schritte ohne zu stolpern schaffen….gemacht wird!

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.