FC Bayern News

Nach Tel-Coup: Bayern wollen so schnell wie möglich mit Musiala verlängern

Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Mit Mathys Tel haben die Bayern diese Woche ein vielversprechendes Nachwuchstalent langfristig an sich gebunden. Der Franzose hat einen Vertrag bis 2029 beim Rekordmeister unterschrieben. Nun rückt Jamal Musiala ins Visier von Max Eberl.



In England machten zuletzt Meldungen die Runde, wonach Jamal Musiala den FC Bayern am Ende der Saison verlassen möchte. Demnach strebt der Offensivspieler eine Rückkehr in die englische Premier League an und hat ein Vertragsangebot zur Verlängerung von den Münchnern abgelehnt.

Nach Informationen der BILD ist an den Berichten von der Insel nichts dran: “Wir können sagen, dass natürlich Klubs aus England an Jamal Musiala interessiert sind. Der FC Chelsea hatte es zuletzt im Sommer bei ihm probiert. Es gab aber bislang keine Gespräche über seinen Vertrag”, erklärte Bayern-Insider Tobi Altschäffl im Podcast Stammplatz.

Eberl will Musiala-Verlängerung zeitnah eintüten

Die Bayern werden “alles daran setzen, Jamal Musiala zu halten”, so Altschäffl. Demnach sind im Sommer konkrete Verhandlungen geplant.

Wie die Münchner tz berichtet, wollen die Bayern bei Musiala nicht bis zum Sommer warten. Laut dem Blatt möchte Max Eberl den Vertrag des 21-Jährigen so schnell wie möglich verlängern. Mit Mathys Tel hat man bereits einen ersten Teil der “Achse der Zukunft” langfristig an sich gebunden, nun soll Musiala erfolgen.

Der deutsche Nationalspieler ist vertraglich noch bis 2026 an den FC Bayern gebunden. Anders als bei Spielern wie Joshua Kimmich, Leroy Sané oder Alphonso Davies hat der FCB keinen Druck, den Vertrag kommenden Sommer zu verlängern. Klar ist aber: Je früher man die sportliche Zukunft von Musiala klärt, desto besser für die Münchner, vor allem mit Blick auf den bevorstehenden Kaderumbruch.

Auch wenn Musiala in dieser Saison immer wieder mit Leistungsschwankungen zu kämpfen hat, sind die Bayern-Bosse mit seiner Entwicklung absolut zufrieden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unbedingt!!!!

Meine Erwartung ist, dass Musiala nicht für 20 Mio pro Saison verlängern wird. Das kann einem gefallen, oder auch nicht gefallen – aber ich denke, man wird in anderen Dimensionen denken müssen.

Je früher man das Thema angeht, desto länger ist noch der Restvertrag, der Musiala an seinen aktuellen Vertrag bindet – der ihm eben “nur” 8 Mio pro Sasion bringt.

Nur ein Beispiel – bitte die Zahlen nicht auf die Goldwaage legen: Wenn er jetzt sofort für z.B. 23 Mio pro Jahr verlängern würde, dann würde die Rechnung aus seiner Sicht wie folgt aussehen.
Gehalt ohne Verlängerung bis 2026 : 8 Mio x 2,25 Saisons(etwa) = 18 Mio
Gehalt MIT Verlängerung bis 2026: 23 Mio x 2,25 Saisons (etwa) = 51,75 Mio

Er würde also etwa 34 Mio MEHR verdienen – als ohne Verlängerung.
Wer garantiert ihm denn, dass ihm in 2 Jahren iregndein Klub DERART viel bezahlt, dass er diese Differenz kompensieren würde?!

Gerade eben die noch bestehende Restlaufzeit ist ein Argument das im Moment noch für die Bayern spricht.
Man sollte es wirklich zeitnah angehen. Nicht beim Gehalt knausern und ggf auch Handgeld bezahlen. MUSS man halten.

P.S. Persönlich fände ich auch gut, wenn man den Phonsie noch nicht aufgeben würde.

Der wird einen 13-14 Millionen Vertrag bekommen und sich damit zufrieden geben.

Da wird mal wieder komplett das Gehaltsgefüge ignoriert. Auch ein Musiala schwankt momentan noch sehr stark in seinen Leistungen. Außerdem gibt es andere Führungsspieler; Musiala macht zwar gelegentlich wichtige Tore, ein Lautsprecher auf dem Platz scheint er jedoch nicjt zu sein . Außerdem kann man dann wieder das Fass mit Davies aufmachen: wieso hat man bei ihm nicht ähnlivh so gedacht? Aufjedenfall würde eine derartige Steigerung des Gehalts zu viel Druck auf Musiala ausüben. Andere Manschaftskameraden erwarten entsprechend viel dann von ihm und als fast bestbezahlter Spieler dann musst du dauernd liefern. Ansonsten liefert keiner mehr , weil sich alle an dem “Preis-Leistungs-Verhältnis” des Topverdieners orientieren . Ist einfach so!

Das wäre natürlich wichtig, dass er bleibt. Aber die Planungen von Musiala sind eine ganz andere Nummer als von Tel. Musiala wird warten, wer der neue Trainer wird, welche Spieler beim FCB bleiben bzw. gehen – und wie genau das Konzept für die Zukunft aussehen soll.

Man plant die Zukunft und dann kam das Leben….

An Musialas Stelle würde ich erst mal abwarten, wer der neue Trainer wird. Bei Roger Schmidt würde ich das mit der Verlängerung nochmal überdenken.

Musiala sollte mal Doctore fragen, wer neuer Trainer beim FCB wird, und wie der Kader in der nächsten Saison aussehen wird. Unser „Doctore“ mit seinen hellseherischen Fähigkeiten und seinen hervorragenden Kontakten zu Ulli, dem Vorstand und dem Aufsichtsrat kann Musiala sicher gut beraten.

Witzig! Favorit ist Alonso, bleibt sehr wahrscheinl. unter gewissen Voraussetzungen, schon geschrieben.
Der ist noch jung und weiß jetzt schon alles, der hat sehr gute Kontakte (?), und schreibt dies hier nieder.
Während ich vieles gesehen und erlebt habe, auch im Fussball, viele große Stadien gesehen, außer Madrid, -Traum Nou Camp-Barca,(auch die Stadt) selbst gespielt, Amateur-Trainer, schon lange AD. bin,Erfahrung- würde ich so ein wage Aussage nicht machen.

Rog. Schmidt kommt nicht!

Eberl setzt die richtigen Schwerpunkte. Dier,Tel, Musiala jetzt. Lobt Pavlovic.
Wenn er Musiala bis zum Sommer verlängert bekommt, ziehe ich meinen Hut. Ist aktuell sicherlich der wichtigste Baustein für die Zukunft des FCB.

Last edited 4 Monate zuvor by JAS Berlin

Ich sehe Ihn eher in England zukünftig. Wäre natürlich schade wenn er uns verlässt. Da müsste man schon Flo Wirtz holen um einen gleichwertigen Ersatz zu bekommen.

BEIDE !!!!!

Wenn erstmal Davies weg ist und evtl auch ein Sane, wird es schwierig ihn zu halten. Ich sehe ihn auch in der Zukunft in England.

Bleibe Optimist und verbreite Optimismus,d. heißt Rückwärts:
Bumsi (Biene) mit Po.
Nach der EM wird sich dies entscheiden-Gehalt und, wenn die neue Mannschaft steht,
darauf kommt es Musiala an, der will Titel gewinnen-Jung,dynamisch, trickreich, jetzt wieder auf dem besten Wege Tore zu schießen!

Jamal denkt doch schon intensiv an England. Der wird teuer. Denke an 20 mille Gehalt drunter wird er nicht zusagen

Hat er dir das gesagt, oder woher willst du das wissen?🤦🏼‍♂️

Er ist Hellseher!
20 Mios-zahlt der FC Bayern nicht, zu jung-und zu wenig Tore, da müsste er noch zulegen,
kriegt noch nicht mal ein Bellingham-Madrid!

Es ist am Ende wie IMMER
wer nicht bei Bayern spielen möchte, sollte gehen!
Sehr guter Junge aber Bayern würde auch ohne Ihn, weiter existieren (wie bei jedem anderen auch).
Ich denke Eberl macht das schon gut und zur Not kommt eben wieder ein “neuer Musiala”.

Wäre sehr wichtig.

Das wäre wichtig, mit Musiala zu verlängern!
Denke aber, dass dies erst nach der EM passieren wird, da will Musiala nach gutem Start dort, mehr gehalt bei VL. verlangen kann, darum gehts,
und wenn ein besserer Kader des FC Bayern steht, für die neue Saison,
der will Titel gewinnen-CL.!

Ohne wenn und Aber Musiala ist ein Top Top Top Spieler.

Bei aller Liebe zu Musiala
Ein 20 Jähriger braucht keine 20 Mille verdienen ich hoffe es wird ein normales Angebot dass er annimmt
Dass Problem ist nur was zb Gnabry oder Coman und Goretzka verdienen
Dass weiß der Musiala auch leider
Das haben die Verantwortlichen damals super gemacht mit den Verlängerungen🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Es geht nicht ums Alter sondern um die Qualität und die kostet nun mal . Warum sollte er bleiben wenn er wo anders einen 25 mio Vertrag bekommt statt bei uns einen 15 mio Vertrag . Wer ihm da etwas vorwirft ist ein Heuchler !

ich würde ihn verkaufen,solange man für ihn Geld bekommt sollman ihn verkaufen.
Er kann sowieso nur dribbeln mehr auch nicht.Wir brauchen keine dribbel künstler sondern vernünftige Spieler.
Der ist abgehoben wie Sane

der ist eine stück ……

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.