FC Bayern News

Beeindruckende Torquote: Tel auf den Spuren von Lewandowski und Kane

Mathys Tel
Foto: Getty Images

Wandelt Mathys Tel schon jetzt auf den Spuren von Stürmer-Größen wie Harry Kane oder Robert Lewandowski? Eine bemerkenswerte Statistik suggeriert dies jedenfalls.



Laut einer Statistik von Opta trifft Mathys Tel in der Bundesliga alle 98 Minuten für den FC Bayern München! Wenn man alle Spieler des deutschen Rekordmeisters heranzieht, die mindestens fünf Bundesliga-Tore für den FCB erzielen konnten, so kommen nur zwei Stars auf eine bessere Quote: Robert Lewandowski, der alle 89 Minuten in der Liga traf und – auf Platz 1 – Harry Kane (alle 79 Minuten ein Treffer in der Bundesliga).

Mathys Tel: Effektiv und bis 2029 gebunden

Der Tel-Hype in München: Nachdem der 18-Jährige unter Cheftrainer Thomas Tuchel nun auch immer mehr Spielzeit erhält, stellte der Verein kürzlich unter Beweis, wie wichtig der Franzose innerhalb des Klubs gesehen wird. Dies verdeutlichte Max Eberl, der Tel bereits im Zuge seiner Vorstellung erwähnte und lobte, durch seinen ersten offiziellen Schachzug – die Vertragsverlängerung bis 2029. Einen Stammplatz konnte sich der Angreifer in dieser Spielzeit nicht erarbeiten. Doch schon jetzt erweist er sich für die Münchner als wahnsinnig effektiv.

Das beweist die obige Quote. Allerdings wird sich langfristig zeigen müssen, ob diese Quote auch bestehen bleibt, wenn Tel wirklich Stammspieler geworden ist oder zumindest mehr Einsätze absolviert. 20 Einsätze an der Zahl waren es in dieser Bundesliga-Spielzeit, in der Tel 4 Tore und 3 Torvorlagen für die Münchner beitragen konnte. Bedenken muss man allerdings, dass es meistens Kurzeinsätze waren, denn durchschnittlich stand Tel in der Liga gerade einmal 24 Minuten pro Spiel auf dem Platz. 8 Einsätze in der Champions League, 2 Tore und 1 Torvorlage sprechen in der Saison 23/24 außerdem für den U21-Nationalspieler Frankreichs, der noch auf seinen ersten Einsatz in der A-Mannschaft wartet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Es gibt hier leider immer noch „ Fachleute“ die sagen das Tel nicht gut genug ist für die Startelf. Ich sage : hätte er zb. in Bochum von Anfang an gespielt hätten wir 3 Punkte mehr. Also eine Bitte an die Fußballfachleute : Ball flach halten

Coman und Gnabry sind definitiv beide eine Klasse drunter einzuordnen. Problem ist die verdienen das 5 fache und müssen deshalb (laut Tuchel) spielen.

😂😂😂😂

Mittlerweile verdienen sie nur noch doppelt soviel.😉 Trotzdem viel zu viel!

Tel wird viel besser werden, als Coman oder Gnabry je sein könnten. Das erkennt man bereits gut. Wenn Tel fit bleibt und weiter hart trainiert und vor allem defensiv ohne Ball sein Spiel deutlich verbessert, kann er Weltklasse werden. Auf jeden Fall ist die langfristige Bindung absolut richtig. Und nicht vergessen, man spricht von ca. 9 Mio Gehalt. Knappe 50 Mio lässt sich Bayern das kosten. D. h. sie glauben schon an Tel.

Du solltest auch den Ball ganz flach halten 😁

Um den nächsten Schritt zu gehen muss er in mehreren Spielen zeigen, dass er es auch von Beginn an kann. Das trennt dann die Spreu vom Weizen.

Daniel Glaser
Wurde als Kind durch "Bundesliga Pur Klassiker" Bayern-Fan und bin es seitdem auch geblieben. 29 Jahre alt, Baden-Württemberger, Wahl-Hamburger, nach meinem Sportjournalistik-Studium nun auch noch Psychologist in the making.