FC Bayern News

Bayern-Boss Hainer über den DFB-Deal mit Nike: “Ich bin schon überrascht”

Herbert Hainer
Foto: Getty Images

Der DFB-Ausrüsterwechsel von Adidas zu Nike sorgt für viel Aufsehen in Fußball-Deutschland. Auch Bayern-Präsident Herbert Hainer hat sich nun zu Wort gemeldet und zeigt sich überrascht.



Vollkommen überraschend hat der Deutsche Fußball-Bund gestern bekannt gegeben, dass man ab 2027 in Nike-Trikots auflaufen wird. Laut dem DFB hat das US-amerikanische Unternehmen das wirtschaftlich beste Angebot abgegeben. Medienberichten zufolge zahlt Nike mehr als 100 Millionen Euro pro Jahr.

Mit dieser Entscheidung endet zeitgleich die knapp 80-jährige Partnerschaft zwischen dem DFB und Adidas. Viele Fußballfans kritisieren den Ausrüsterwechsel scharf. Auch Bayern-Präsident Herbert Hainer zeigt sich überrascht: “Ich kenne die Details und Hintergründe nicht, aber ich bin schon überrascht, dass diese Entscheidung nach einer über 70 Jahre langen erfolgreichen Partnerschaft jetzt so vom DFB getroffen wurde”, erklärte der 69-Jährige gegenüber SPORT1.

Hainer bekennt sich zu Adidas

Hainer war von 2001 bis 2016 Vorstandsvorsitzender des deutschen Sportartikelherstellers und hat in dieser Zeit sehr eng mit dem Deutschen Fußball-Bund zusammengearbeitet.

Ähnlich wie der DFB pflegt auch der FC Bayern eine jahrzehntelange Partnerschaft mit Adidas. Für den FC Bayern sei Adidas “stets ein hervorragender und absolut verlässlicher Partner, mit dem der Klub seit inzwischen über 60 Jahren hervorragend zusammenarbeitet”, betonte Hainer.

Adidas ist nicht nur Generalausrüster der Bayern, das Unternehmen aus dem bayerischen Herzogenaurach ist zugleich auch Anteilseigner. 2001 hat Adidas 8,33 Prozent an der FC Bayern München AG erworben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
55 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Was soll er auch anderes sagen? Als Geschäftsmann hätte ich mir von ihm aber schon gewünscht, dass er Verständnis dafür hat, wenn einer das doppelte zahlt…

DFB ist und bleibt ein Saftladen … während man versucht aus dem Identitätsloch zu kriechen und endlich mal Fußballdeutschland wieder auf seine Seite zu ziehen bringt man sowas …

Versteht mich nicht falsch, mich juckt es nicht ob Adidas, Nike oder oder … es ist einfach wieder der Zeitpunkt der Meldung … für ein Sponsoring, welches 2027 erst startet … warum sowas jetzt verkünden ???? So ein Haufen Praktikanten, die mal wieder alles einreißen durch eigene Unfähigkeit …

Last edited 24 Tage zuvor by Thomas Maier

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gebe ich dir recht!

Schon mal dran gedacht, dass Nike ein Konzern ist, der an der Börse notiert ist?

Manchmal sind es die, die andere für nicht gerade clever halten, diejenigen, die selbst nicht gerade clever sind …. Pflichtmitteilung nennt man sowas. Ein börsennotiertes Unternehmen (also Nike) hat seinen Anteilseignern (also den Aktionären), alles was wirtschaftlich von Bedeutung sein könnte, ohne Verzug zu melden. Es handelt sich also nicht um einen Haufen Praktikanten,, die durch Unfähigkeit alles einreißen wie Du schreibst, vielmehr bist du hier frei von jeder Sachkenntnis. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten….

Das ist viel zu kompliziert für einige hier!

Wenn Nike das doppelte Zahlt, gibt es wohl nix zu überlegen!!!!

Ob uns Musiala mit englischen wurzeln in Nike oder Adidas zur Em oder Wm schiesst oder Pavlovic mit serbischen Wurzeln Tore verhindert ist doch sowas von egal…

Die Bayern sind doch nicht besser….. Katar?

Wenn die von irgend nem anderen Sponsor das Doppelte bekommen und raus könnten, würden die nicht 1 Sekunde überlegen.

Der Hainer soll mal nicht so d.umm tun….

Lächerlicher Aufschrei in den Medien!

Hätte Adidas einfach mehr zahlen müssen!

Vielleicht hätten sie das gemacht, wenn man mit offenen Karten gespielt hätte.

Ja klar!

2006 hatte Nike schon mehr geboten gehabt!

Wir können den Spieß auch umdrehen!

Warum zahlt Adidas Milliarden an andere Vereine und Verbände aber dem eigenen Land und Verband sind sie 50 Mios wert.

Alles richtig gemacht!

Wertschätzung beruht auf beiden Seiten!

Du lebst auch in deiner eigenen Welt oder? Okay das wissen wir schon, du glaubst doch nicht, dass man mit Adidas gar nicht gesprochen hat und man einen neuen Ausrüster Vertrag unterschreibt, wenn es mehr Geld vom langjährigen Partner geben würde?

Einen langjährigen Partner so auflaufen zu lassen, hat null Stil. Adi Dassler hat Fritz Walter die Schraubstollen montiert. Adidas stellt dem DFB das Vorbereitungsquartier. Und dann wird VOR der EM die Trennung verkündet, ohne dass man adidas die Chance gegeben hat, sich vorbereiten zu können.
Alles, was dieser Verband macht ist amateurhaft, peinlich und dilettantisch.
Dass du das alles rein auf die Kohle reduzierst, sagt mehr über doch aus als über adidas.

Adidas nutzt das mit dem Quartier als PR

Komm mal in der Realität an Opa!

Du hast keinerlei Infos und erzählst Müll.

sehe ich genauso! Adidas Zählt für real oder manchester united fast 1 Milliarde Sponsoren Gelder! Und da wird geknausert!

Ich trage privat ausschließlich Nike. Grade Schuhe…

Wen interessiert das hier?!

Weshalb zahlt ein Konzern wohl soviel Geld an Real oder Manchester united? Aus Jux und dollerei? Es geht ums Geld verdienen!

Eben. Adidas hat für die Verlängerung weniger als die bisherigen 50 Mio geboten, der DFB Adidas mehrfach darauf hingewiesen, dass es so eng wird. Zusätzlich hat man Adidas über die 100 Mio von Nike informiert und die Möglichkeit zum Nachbessern gegeben.
Augenscheinlich zielt Adidas auf den globalen Markt ab und will jetzt Nike bei Brasilien ablösen. Und weil auch bei Adidas die Mittel begrenzt sind hat man sich eben gegen ein nachgebessertes DFB Angebot entschieden.

Soviel zur Diskussion Standortvernatwortung….!

Ich weiß nicht, ob man das Hainer so glauben kann, da er lange Vorstandsvorsitzender bei adidas war und bestimmt noch Kontakte hat. Adidas stellt sich wohl neu auf…

Traurig ist es dennoch

Vielleicht hätte man auch mit adidas nachverhandeln können, das hat man, wenn die Meldungen stimmen aber gar nicht erst versucht. Bierhoff hat ja schon vorher in seiner Doppelfunktion für den DFB und als Nike-Repräsentant (Interessenkonflikt? Ach wo) versucht, diesen Deal hinzukriegen. Sicherlich nur, weil Nike einfach die schöneren Schuhe produziert, Provisionen haben da bestimmt keinerlei Rolle gespielt.

Bei 50 Mio Differenz nachverhandeln?

Natürlich!🤣

Die air max sind aber auch geile Treter 😂

Damals hatte Nike auch schon mehr als doppelt soviel geboten..aber Adidas Lobbyisten ala Beckenbauer haben den DFB unter Druck gesetzt

Soll adidas eben das Geld in den FC Bayern investieren.

Du bist so dermaßen schlicht gestrickt!

Würde ich an Bayerns Stelle auch machen ,
Real MANU und wie sie alle heißen bekommen alle mehr und Bayern München muss sich mit Almosen begnügen.

Na ja… Almosen?…. Glaub über 60 Mio.pro Jahr. Das z.B. Real Madrid mehr bekommt hängt vermutlich damit zusammen, dass Real Trikots und andere Fanartikel, weltweit gesehen eben deutlich mehr verkauft werden und einbringen, für einen Ausrüster, als die vom FCB.
Beim DFB kann sich der Deal auch rächen… Wenn alle die jetzt mit Nike nicht einverstanden sind , dann eben in Zukunft kein Trikot des DFB mehr kaufen, fehlen dem DFB die Lizenzgebühren pro verkauftem Trikot(so ca.6 Euro)… kann sich natürlich auch zu einem ordentlichen Betrag summieren. Wobei ich genaue Verkaufszahlen nicht kenne.

Und wieder andere kaufen auch gerade wegen Nike die neuen Trikots

So etwas mußte der DFB vor der EM nicht raus hauen, nur Laien im Vorstand. Das geht ja schon die ganzen Jahre so aber das ist der Höhepunkt. Jetzt könnte Adidas ja was mehr in den FCB investieren wo der DFB ja nicht mehr gesponsert wird. Herbert Hainer kann ja jetzt seine Beziehungen mal ins Spiel bringen.

Weißt du eigentlich, was es mit Sponsoring auf sich hat? Die Unternehmen wollen Geld verdienen, weil sie beim DFB ein paar Mio einsparen, geben die es doch nicht Bayern! Adidas wird sich einen anderen Partner suchen, um Geld zu verdienen, nur darum geht es den Konzernen. Es ist nicht der Metzger aus dem Dorf, der mit ein paar Euros den örtlichen Kreisliga Klub unterstützt!

Interessant wäre was der vom Tegernsee dazu sagt! Schade, dass Robert Louis-Dreyfus schon tot ist, sonst hätte er sich nett unterhalten können über die damaligen Geldaktionen……😉aber daran will sich der fcb und seine Sektengemeinde nur ungern erinnern, ist ja auch einiges gezaubert worden🤐 denkt nur an die 20 mio DM als Geschenk zum spielen für Bratwürste Heini🤫

Ja… ?? Und was hat das jetzt mit dem Thema zu tun, wenn einer seinem Kumpel Geld leiht fürs spekulieren… Hat weder was mit Adidas; Bayern noch dem DFB zu tun, sondern nur mit den von Dir zwei genannten Personen und deren Privatleben…😏

Bayern-Boss Hainer über den DFB-Deal mit Nike: “Ich bin schon überrascht”



Als Adidas-Vertreter und Politiker muss er das sagen – Was seine echte, ehrliche Meinung ist, erfaehrt man sowieso nie… Die wird er niemals, NIE, veroeffentlichen.

Last edited 24 Tage zuvor by Heinz

Hainer ist Politiker?

Ich fände Nike als Bayern Sponsor auch interessant Nike entwirft wenigstens ordentliche Trickots, die die ich die letzten Jahre von Adidas sehen musste waren nicht immer so der renner.

Jein😏… die Vereine haben Mitspracherecht beim Design… Verbockt es der Designer und der Verein stimmt zu…. ist es egal wie der Ausrüster heißt…

Möge dieser Krug an unserem FCB vorüber ziehen – auf ewig. Die Schuhe von Nike sind okay, aber was Trikots angeht…..da produziert diese Marke mit absoluter Treffsicherheit regelmäßig das mit Abstand hässlichste was der Weltfußball zu bieten hat. Adidas forever !

Schuhe von Nike und Trikots von Trigema,in Deutschland produziert,da laust mich doch der Affe

Bayern sollte die Zusammenarbeit mit dem dfb aufs nötigste beschränken . Rettig ist an Scheinheiligkeit kaum zu übertreffen !!!Macht Jahre lang auf Robin Hood und lässt sich jetzt kaufen .

“Robin” wird das ganze Geld dem Amateurfußball zukommen lassen…. ganz sicher😏

Der Fall ist schon spezieller als es manche hier darstellen. Auf einen Schlag sind Adidas und VW raus. Die UEFA hat ja auch von VW zu BYD für die EM in D gewechselt.
Erst mal gefaellt mir das sowieso nicht, dass die Nationalspieler wie Litfaßsäulen herum laufen und zweitens muss man sich halt überlegen, was man sich als Land (!) auf die Dauer leisten kann. Wenn der wirtschaftliche Abschwung richtig beim einzelnen Bürger angekommen ist, dann wird man ganz andere Töne hören. Noch verlässt man sich darauf, dass es schon immer so prima weitergeht.
Ich meine schon, dass eine staatliche Organisation, der DFB, der ja nun mal für deutsche Interessen steht, auch die deutsche Wirtschaft stützen sollte. Wir sollten eben schon vermitteln: unsere Produkte sind die besten. Wenn wir selbst nicht zu unseren Erzeugnissen stehen, warum sollen die anderen sie dann kaufen? Denn wenn Trump uns die Verteidigung selber zahlen lässt, die Deindustrialisierung so weiter geht, die Kfz-Kernindustrie ihre dominante Stellung in der Welt verliert, wir immer mehr Rentner und immer weniger Junge/Zahler haben, dann werden wir irgendwann verstehen, dass es keine gute Idee war unser Geld in aller Welt zu verteilen während andere z.B. “Make America Great Again” gemacht haben.

Danke

naja oder Adidas zahlt einfach das selbe wie Nike. finanziell hätten sie auf jeden Fall mithalten können

Das könnte/sollte Adi_das jetzt für sich nutzen.
Sie unterstützen die verrosteten Strukturen mit den Alters-debilen und kor-rupten
D F B Funktionären nicht weiter.
Keine Zahlungen mehr an die Leute mehr an die D F B Führungskräfte die dringend notwendige Reformen verhindern weil denen durch Reformen der Allerwerteste von den Sesseln auf denen sie kleben aufgerissen würde.
ADI_DAS nur Mut dazu.

Last edited 23 Tage zuvor by Gullydeckel

Aber Adidas ist auch Partner der noch korrupteren FIFA 😉

bayern & Nike hätte auch was

Bei dem Zahlenunterschied ist das wohl alles andere als überraschend. Wenn es um 1-2 Millionen gehen würde, ok, dann könnte man sagen, man wertet die langjährige Partnerschaft etc. höher, aber wenn der andere Anbieter das DOPPELTE bietet?

Ich verstehe die Aufregung sowieso nicht. Das ist doch alles nur knallhartes Geschäft. Ich spüre weder zu dem einen noch dem anderen Großkonzern irgendeine Art von emotionaler Verbindung.

Warum zahlt Adidas als deutsches unternehmen soviel mehr an Man United und andere als an Bayern..wäre gespannt wenn NIKE bei uns das doppelte bieten sollte.. vielleicht sollte man von Adidas auch erwarten sich nicht nur auf die Tradition zu berufen…mit BMW und Audi war es auch schon mal knapp…

Adidas lässt in drittländern arbeiten und spielt sich jetzt als Moralist auf..die haben sich halt verpokert und Bayern sollte sich vielleicht auch nicht kleiner machen ,wir kriegen die Hälfte der anderen großen Vereine..

Trigema produziert im Gegensatz zu Adidas nur in Deutschland,nur ohne Schuhe nur in Trikots wäre es halt schwierig…vielleicht sollte man Trigidas gründen

Egal ob mit Adidas oder Nike die N11 spielt weiterhin die gleiche Scheiße da fällt der Ausrüsterwechsel gar nicht soooo ins Gewicht. Hauptsache die Kohle stimmt und durchlasse klingelt trotz sportlichem Niedergang. Die nächsten zehn Tuniete werden eh in der Vorrunde versenmelt also wenn juckt die Gurkentruppe noch? Ginge es nach den Grünen/Bundnis‘90 dann hätten wir gar keine N11 mehr,

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.