FCB Frauen

Sieg im Kracher gegen Wolfsburg! Titel für FCB Frauen zum Greifen nah

Sarah Zadrazil
Foto: IMAGO

Die Bayern Frauen sind auf bestem Wege zur erfolgreichen Titelverteidigung in der Frauen-Bundesliga. Im Spitzenspiel beim VfL Wolfsburg stellen die Münchnerinnen die Machtverhältnisse klar und bauen ihren Vorsprung weiter aus. Ein Treffer ist besonders kurios.



Die Bayern Frauen haben im Kampf um die Deutsche Meisterschaft den wohl entscheidenden Schritt Richtung Titel gemacht. Mit einem 4:0 (0:0)-Sieg beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg bauten die Münchnerinnen ihren Vorsprung auf die ärgsten Konkurrentinnen auf sieben Punkte aus.

Dank einer meisterhaften zweiten Halbzeit in der Partie mit Endspiel-Charakter ist den FCB Frauen der Titel fünf Spieltage vor Schluss fast nicht mehr zu nehmen.

Vor 22.500 Zuschauern in der Volkswagen Arena hatten die Bayern Frauen schon in der 4. Minute die erste Torchance, als sich ein Ball von Giulia Gwinn auf die Latte senkte. Das Team von Alexander Straus ließ die Wölfinnen zunächst nicht zur Entfaltung kommen und versuchte, sich im fremden Stadion Dominanz zu erarbeiten.

In der 13. Minute hatten die Gastgeberinnen jedoch die riesige Gelegenheit zur Führung. Sveindis Jónsdóttir vergab zum Glück für die FCB Frauen nach einem Münchner Ballverlust frei vor Torhüterin Mala Grohs.

Bühl mit Traumvorarbeit und Ecken-Tor

Gegen Mitte der ersten Halbzeit gelang es den Wölfinnen häufiger, durch starkes Pressing den Ball zu erobern. Doch die Bayern reagierten und nahmen das Heft des Handelns wieder in die Hand. Pernille Harder verfehlte mit einem Außenrist-Schuss nur knapp das Wolfsburger Tor (32.). Nationaltorhüterin Merle Frohms musste zwei Minuten später ihr ganzes Können aufbieten, um einen Schuss von Lea Schüller abzuwehren.

Mit einem Traumkonter schlugen die FCB Frauen kurz nach der Pause zu. Klara Bühl spurtete nach einer Balleroberung am eigenen Strafraum über den ganzen Platz und legte auf Pernille Harder quer. Die Dänin machte im Strafraum noch einen Haken und versenkte dann den Ball im Tor der Wölfinnen (48.).

Die Vorentscheidung gelang den Bayern durch einen kuriosen Treffer. Eine Bühl-Ecke landete direkt im Tor, Jovana Damnjanovic war noch leicht mit dem Haarzopf am Ball, Bühl wurde als offizielle Torschützin gewertet (57.).

Die Wolfsburgerinnen bäumten sich zwar auf, doch in der 74. Minute hätten die FCB Frauen beinahe endgültig alles klar gemacht. Bühl scheiterte aus kurzer Distanz an Frohms, den Nachschuss setzte Gwinn knapp am Kasten vorbei. Zwei Minuten später war die Partie aber tatsächlich gelaufen. Harder legte mustergültig in den Lauf von Schüller, die nur noch einschieben musste.

Der erste Sieg in Wolfsburg seit 15 Jahren stand fest. Am Ende wurde es für den VfL richtig bitter. Georgia Stanway erhöhte in der 87. Minute mit einem abgefälschten Schuss sogar noch auf 4:0.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kimmich sollte mal bei unseren Frauen mit trainieren. Da könnte er vielleicht noch lernen wie man gute Eckbälle tritt.
Respekt und Gratulation an unsere Frauen, strakes Spiel, auch die Chancenverwertung war top und vorbildlich 👍

Die Ecken sind tatsächlich (deutlich) besser.

Aber halb so schnell

Na also! Werden wir doch noch Meister! 😀😀😀 Und das Double ist sogar auch noch möglich….

Bärenstarker Auftritt 👍

Super, also doch ein Titel

Vollkommen richtig, wenigstens halten die FCB-Mädels die Fahne hoch und spielen noch dazu einen tollen Fußball, auch wenn sie nur einen kleinen Bruchteil der FCB-Männer verdienen.

Das war Spitze Ladys.

Geiles Spiel!

👌👏👏👏 Einfach klasse Mädels

Wen interessiert das ??

Mich😊😊

Weiter so Mädels, zeigt es den Jungs wie es geht. Frauenpower😀😀

Wenn die wob weiber nicht so fahrlässig mit ihren chancen umgegangen wären. Wir haben ja großteils kick and rush gespielt…. sorry, aber den frauenfussball kann man echt schwer 90min ertragen….