FC Bayern News

Plan B für Alonso: Eberl hat drei konkrete Alternativen auf der Liste

Max Eberl
Foto: Getty Images

Aktuell setzen die Bayern voll auf die Verpflichtung von Xabi Alonso als neuen Cheftrainer. Sollte man bei dem 42-Jährigen jedoch nicht zum Zug kommen, hat Max Eberl bereits drei konkrete Alternativen ins Auge gefasst.



Wie BILD-Fußballchef Christian Falk berichtet, arbeiten die Bayern an einem Plan B für den Fall der Fälle. Auch wenn man an der Säbener Straße sehr zuversichtlich bei Alonso ist, gibt es laut Falk mit Roberto De Zerbi, Jose Mourinho und Antonio Conte drei konkrete Alonso-Alternativen.

Während De Zerbi Brighton & Hove Albion im Sommer dank einer Ausstiegsklausel verlassen könnte, sind Conte und Mourinho vereinslos und wären damit sogar ablösefrei zu haben.

De Zerbi scheint die erste Option hinter Alonso zu sein

Laut Falk ist “der Name De Zerbi momentan sicherlich angesagter als Mourinho”, wie dieser in seiner Kolumne für CaughtOffside erklärte. Nach Informationen von Sky ist vor allem Max Eberl ein großer Fan des Italieners.

Eberl selbst hat erst kürzlich verraten, dass die Bayern mehrere Trainernamen diskutieren. Demnach soll die Liste aus mehr als vier Namen bestehen: “Es sind aber keine 40 Namen”, scherzte der Sportvorstand der Münchner.

Auch Julian Nagelsmann ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Thema an der Säbener Straße. Nach Informationen der Münchner Abendzeitung gibt es FCB-intern jedoch starken Gegenwind für den 36-Jährigen, was ein Comeback zum aktuellen Zeitpunkt sehr unwahrscheinlich macht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
46 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Mou aber sicher doch🤣🤣

Bayern scheint gerade ihre leaks unter Kontrolle zu haben. Was da so die letzten Tage berichtet wird ist wirklich unterhaltsam, das ist einfach nur ein reines Ratespiel. Bestes Beispiel hier: offensichtliche namen und dann mourinho 😀

Morgen kommt dann die Meldung, dass Bayern an Mittelstädt dran ist

Sehr schön und treffend formuliert 👍

Wie wärs denn mit Roberto Blanko?

Hat der überhaupt eine Trainerlizenz?

Der hatte schon ein bisschen Spaß, bevor überhaupt jemand wusste das es irgendwann mal Trainerlizenzen gab…
Als Co. Trainer wäre er Scooter gut, der hat sich qualifiziert über die Jahre. Konstant auf einem Weltklasse Niveau. Es sollte auch vorbei sein mit den ganzen Trainer exeperimenten.

Oder Heino der hat ja jetzt auch Zeit da er ja jetzt Solo ist.. 😂😂😂

Schwarzbraun ist die Haselnuss Johnny und wenn’s nichbläuft singt er blau blau blüht der Enzian ein Job zum schönsaufen

Seltsamer Humor!

Nee ist mir sehr sympathisch aber nicht für einen Schleudersitz Job . Da ja sein Credo ein bisschen Spaß muss sein ist neee. Soviel Volksnähe traue ich dem FCB doch nicht zu. Obwohl da gabs doch mal eine die 74 Weltmeistermannschaft ne echte Granste!!!!!!!❤️❤️❤️❤️❤️. So eine wird es nie nie wieder geben echt schade. Ich weiß ich bin Fussballromantiker aber deswegen tut es mir brutal weh diese Trauerspiele heutzutage mit ansehen zu müssen

Trink nicht soviel!

Rein aus Neugier würde ich gerne mal Mourinho in München sehen, auch wenn ich weiß das Er es 1000% nicht wird. Aber nur um einmal zu sehen wie UH und JM nach einem schlechten Spiel aneinander geraten. Ich denke aber trotzdem dass es nicht Alonso wird, der wird auch gerade drn Hype um seine Person genießen. Und bis auf Bayer Leverkusen zum Meister zu machen, hat er als Trainer auch noch nix erreicht, also definitiv ein Experiment. Ich würde jemand erfahrenen nehmen.

Lieber mit Tuchel weiter machen als de Zerbi oder Mourinho

Last edited 21 Tage zuvor by Ivan

TT ja klar – der nie weiß wie es passieren konnte ? Und ob Nagi sich das antut ?
Allerdings war es ein Fehler ihn zu entlassen. Das was TT “erreicht” hat hätten wir mit Nagi auch haben können.

“Nagi”? Im Ernst? Hans, Jogi, Nagi…… klingt wie in der Kita.

…Hansi….

Fehlt noch Schweini Lahmi, Toni ups der ist doch bei Real auf Lebenszeit.

Mit TT als Trainer wäre die kommende Saison wieder titellos.

Die Saison ist noch nicht vorbei.

Im Pokal schon. In der Liga sehr wahrscheinlich schon. In der CL wäre es auch fast so weit gewesen. Nur durch die smarte Trennung ist ein Ruck durch die Mannschaft gegangen…

wäre, wäre – Fahrradkette! (L.Matthäus)

Nach meinen Informationen sieht das anders aus, Mourihno ist kein heißes Thema in München.

Nach meinen Informationen wird es jemand, den wir gut kennen… 😉

Mourinho wird nicht passieren, da bin ich mir ganz sicher.
Alle Grosskopferten beim FCB wollen, und reden von attraktivem Fussball, und das wirst du mit mit JM nicht bekommen.

Eberl hat ganz klar betont, dass es keinen Plan B oder C gibt. Es gibt ein paar Kandidaten, die in Frage kommen. Aus diesen Kandidaten wird der ausgewählt, der ins Profil passt und gleichzeitig verfügbar ist. Die Medien arbeiten jetzt schon an der PK-Frag: „Alonso war der Wunschtrainer – wie fühlen Sie sich als Plan B?“.

Maxilein der neue grosse Zampano wird heiss angekuendigt und dann kalt Abgeduscht.
Bekommt keine Verlaengerung ( Musiala, Davies, Kimmich ueber die Zielgerade.
Zudem steht er bei der Trainersuche noch ziemlich auf dem Trockenen.

Da ist was dran, ich bin auch langsam mal gespannt, was der Maxl so gerallt bekommt. Oder wieder nur heiße Luft? Immerhin grinst er sehr fotogen.

Es sind immer wieder dieselben inhaltsleeren Berichte.
Aufgewärmte Spekulationen in Endlosschleife.

Jepp. Und so viele springen übers Stöckchen…..

Selbstverständlich gibt es einen Plan B.
Den muss eine kluge Vereinsführung immer haben.
Zudem kennt man in München die Umstände: Dass Alonso in Leverkusen noch einen Vertrag für die nächste Saison hat.
Dass die Wahrscheinlichkeit, ihn zu bekommen, sehr gering ist.

Die Fixierung auf Alonso ist vollkommen irrational.
Als würde es außer ihm keinen geeigneten Trainer mehr geben.
Ein typisches Beispiel, wie schnell jemand zum Heilsbringer gemacht wird.
Alonso hat bisher eine beeindruckende Saison in Leverkusen geliefert.
Mehr nicht.

Es würde keine Garantie geben, dass Alonso bei uns genauso schnell und genauso gut funktionieren würde wie bei Bayer.
Aber genau das wird in München erwartet: Dass er schnell funktioniert und Titel holt.

Was passieren würde, wenn das nicht klappt, das kann man aktuell am Beispiel TT beobachten: Alonso würde genauso schnell wieder verdammt werden wie er aktuell in den Himmel gelobt wird.
Und er würde wohl ebenso schnell wieder gefeuert.

Sehr unwahrscheinlich, dass sich Alonso diesem Risiko aussetzt.

Wenn Alonso nicht klappt würde ich Nagelsmann zurück holen.Alle anderen Kanditaten wären ein zu großes Risiko!

👍

Wenn man wirklich Alonso will,müsste man aus meiner Sicht realistisch mit dem nächsten Jahr rechnen. Dann gleich im Doppelpack Alonso mit Wirtz. Da komme ich dann auch zum nächsten Dilemma. Welcher Trainer unterschreibt nur für ein Jahr, wenn man die Freiheit für nächstes Jahr braucht? Nagelsmann sicher nicht. De Zerbi sicherlich auch nicht. Dann schon eher Conte mit der Aussicht bei Erfolg bleiben zu dürfen. Oder man wäre wieder bei TT. Ob er nicht vielleicht doch noch ein Jahr dranhängen möchte ,wenn er wenigstens überzeugend ins Halbfinale der CL kommt . Sollte man einen Trainer für länger verpflichten, würde man sich wohl die realistische Chance im nächsten Jahr verbauen mit Alonso. Dann wird er wohl Ancelotti ablösen. Tuchel hatte man eigentlich genau für die 2 Jahre bis Alonso gehen wollen würde.
Ein Dilemma für Eberl. Aber das weiß er auch ganz alleine. Jetzt einen Trainer holen,den man bereits nächstes Jahr wieder feuern will, wäre alles ausser Bayern like. Ausser bei TT wäre es erklärbar.

Korrektur : Den Trainer vor Ablauf von max 2 Jahren zu feuern, besser nach 1 Jahr, ist definitiv bayernlike. Die Frage, die hier nur wenige stellen ist, warum ist das so. Dass diese Praxis aus verschiedenen Gruenden eher kontraproduktiv ist, erkennen einige, leider aber nicht der unfehlbare Allmaechtige. Kahn hat ihn unlängst medial ganz gut beschrieben. Wenn der, was unwahrscheinlich ist, seine inzwischen solitaere “Einstellung” zum Trainer und dessen Rolle nicht massiv aendert, bleibt es spannend.

@Niersi

Passt.
Ja, OKs Ausführungen über UH während seiner Zeit als CEO bei uns waren sehr erhellend.

Fragt doch mal den Nikolaus oder die Amiausführung Weihnachtsmann die werden schon die Trainerlizenz haben . Und wenn nicht dass muss sich der FCB nen Trainerwunsch unter den Christbaum legen und hoffen dass dieser sehr sehr kommt. Und wenn der dann da ist wird man ihn nach zwei Wochen wieder vom Hif jagen so wie immer

Maria hilf. den überforderten Sodom und Gomorrha.

Am ehesten sehe ich Unai Emery als Alternative. De Zerbi ist auch interessant, aber das wäre wieder ein Experiment. Mourinho halte ich für ausgeschlossen.

Zidane und Ribery wäre eine super Kombi, Alonso sollte seinen Vertrag erfüllen würde das Team so wie heute gerne nächstes Jahr in der CL sehen was wirklich in denen steckt !

Und waas ist bitte mit Zidane.. ein Zidane ist ein biel besserer Coach als Mourinho !!!!! 😤😤😤😤😤

Für 2 Jahre Rangnick um den Umbau zu stemmen und danach Hoenes aus Stuttgart mit Co Trainer Müller

Und zum schluss wirds doch mourinho… und wir gewinnen jedes spiel 1-0 und holen wieder das sextupel……

KEINE ITALIENER UND SCHON GARNICHT DEN SPECIAL ONE. DANN NOCH EHER ZIDANE MIT RIBERY UND SAGNOL ALS CO-TRAINER

Sandra Wagner oder nix !

Felix Magath für 1 Jahr. Dann gucken ob man Klopp bzw. Alonso kriegt!!!

Daniel Glaser
Wurde als Kind durch "Bundesliga Pur Klassiker" Bayern-Fan und bin es seitdem auch geblieben. 29 Jahre alt, Baden-Württemberger, Wahl-Hamburger, nach meinem Sportjournalistik-Studium nun auch noch Psychologist in the making.