Transfers

Knallhart-Frist: Bayern will diese Woche eine Entscheidung von Davies!

Alphonso Davies
Foto: IMAGO

Der FC Bayern erhöht im Vertragspoker mit Alphonso Davies deutlich den Druck auf den Kanadier. Aktuellen Meldungen zufolge hat der 23-Jährige nur noch wenige Tage Zeit, um das Vertragsangebot der Münchner anzunehmen.



Der Vertragspoker mit Alphonso Davies geht in die heiße Phase. Knapp ein Jahr haben die Bayern versucht, den Vertrag mit dem Kanadier zu verlängern. Max Eberl hat erst kürzlich betont, dass die Münchner dem 23-Jährigen sein sehr wertschätzendes Angebot unterbreitet haben und dieser nun entscheiden muss, ob und wie es am Ende der Saison weitergeht.

Wie Sky berichtet, wollen sich die Bayern nicht länger von der Spielerseite hinhalten lassen. Demnach fordern die Bayern-Bosse im Laufe dieser Woche eine Entscheidung von dem Linksverteidiger.

Davies fordert weiterhin 20 Millionen Euro pro Jahr

Nach Informationen von Sky hat Davies einen unterschriftsreifen Vertrag bis 2029 mit einem Gesamtpaket von rund 14 Millionen Euro brutto pro Jahr vorliegen. Laut Sky-Reporter Florian Plettenberg will der Rekordmeister “keine Zeit mehr verlieren”. Eberl & Co. wollen Planungssicherheit für die linke Abwehrseite, auch um rechtzeitig Gespräche mit potenziellen Ersatzkandidaten aufnehmen zu können.

Aktuell deutet vieles auf einen Abschied hin. Grund: Das Management von Davies fordert weiterhin 20 Millionen Euro Jahresgehalt. Eine Summe, welche die Bayern nicht zahlen werden. Kommt es zu keiner Einigung, strebt man an der Isar einen Verkauf im Sommer an. Dieser soll zwischen 50 bis 60 Millionen Euro Ablöse einbringen.

Alaba will Davies nach Madrid locken

Mit Real Madrid gibt es bereits einen konkreten Abnehmer. Die Königlichen werden schon seit geraumer Zeit mit Davies in Verbindung gebracht. Das Problem: Die Spanier wollen aufgrund der relativ geringen Restvertragslaufzeit keine allzu hohe Ablöse zahlen. Nach Sky-Infos schwebt Real eine Summe weit unter 50 Millionen Euro vor. Madrid soll demnach bereit sein, ein weiteres Jahr auf Davies zu warten und diesen 2025 ablösefrei zu verpflichten.

Besonders brisant: Laut Sky soll Ex-Bayern-Profi David Alaba Davies einen Wechsel nach Spanien “schmackhaft machen”. Die beiden haben knapp drei Jahre zusammen in München gespielt und gelten als gute Freunde. Alaba wechselte 2021 ablösefrei von den Bayern zu Real.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Und ab👋🛫

Bei nicht marktgerechtem Angebot von Real auf die Tribüne und 2. Mannschaft. Vereinsschädigendes Verhalten darf nicht toleriert werden. Durch Taktiererei Real zu einer niedrigen Ablöse zu verhelfen ist vereinsschädigend.

Ende Gelände.

Zweite Mannschaft geht rechtlich nicht, Tribüne schon.

Erst hat sich Davies in Rekordtempo zum aufstrebenden Publikumsliebling entwickelt, aber leider noch schneller zum nachlässigen, geldorientierten Möchtegern-Star und TikTok-Spaßvogel.
Bitte erlöst uns wieder von dem Buben – der passt nicht zu uns.

Sehr gut es muss jetzt richtig aussortiert werden nur noch Spieler mit Identifikation für den Verein ! Tschau Davies !

Damit so eine Knallhart Frist wirklich wirkt, muss man sie zwei Jahre vor Vertragsablauf aussprechen.
Ich bin sehr skeptisch, dass man für Davies noch eine hohe Ablöse erzielt, vielleicht 30 – 40 Millionen. Also auf Boey-Level.😉

Möglicherweise will Real sogar noch ein Jahr warten. Mit Mendy, Camavinga und Alaba habe sie schließlich drei Spieler, die die Position beherrschen.

Wären sie mit Mensy zufrieden, würden sie nicht Davies holen wollen. Camavinga ist Mittelfeldspieler und soll da auch spielen und Alaba ist IV ubd hatte gerade eine schwere Knieverletzung in einem fortgeschrittenen Alter

Weiß ich alles und trotzdem hörnen sie damit ein Jahr problemlos überbrücken, nur darum geht es ja.
Gerade die aktuelle Saison zeigt, dass es auch ohne Alaba in der IV geht, natürlich kann er auch LV spielen – hat er übrigens auch schon bei Real.

Der Davies wird schon richtig zittern wegen der Knallhart Frist.
Er hat alle Trümpfe in der Hand, noch ein Jahr Vertrag und ein Verein der ihn unbedingt haben will.
Und dort spielt er mit Kroos….

Dann soll er es doch einfach sagen. Ich will zu Real. Ist doch nicht so schwer auszusprechen. Meinetwegen auch auf englisch. Davies wird wohl weder deutsch noch spanisch jemals sprechen. Mich nervt seine Unentschlossenheit schon sehr. Und eine Forderung über 20 Mio Gehalt zeugt doch einfach von fehlender Selbstreflektion bzw einem unsäglichen Spiel mit Bayern den Preis nach oben zu treiben. Der Club sollte nach dem Ultimatum ein Stoppschild aufstellen und ohne Davies in der Zukunft planen. Dazu gehört, daß man sich um einen Ersatz kümmert und Davies nur noch das Backup ist für Guerreiro. Mehr kann doch der Verein gar nicht machen aktuell. Das Mannschaftsfoto für die nächste Saison sollte dann schon ohne ihn sein. Wir brauchen Spieler,die den Verein lieben und ihn nicht nur benutzen.

Und eine Forderung über 20 Mio Gehalt zeugt doch einfach von fehlender Selbstreflektion bzw einem unsäglichen Spiel mit Bayern den Preis nach oben zu treiben.

Das haben sich die Bayern doch letztlich selbst zuzuschreiben, indem sie das Gehaltsgefüge mit völlig überzogenen Gehältern für Spieler wie Leon Goretzka zerstört haben. Natürlich fordern andere Spieler bei Vertragsverlängerungen dann ebenfalls mehr.

Beim FCB verdient um es ganz genau zu sagen 3. Spieler mehr als 20 Mio.

Ist halt die typische hinhalte Taktik von RMA, dazu gabs vor MOnaten auch mal hier einen Artikel.

Last edited 21 Tage zuvor by Roborator

Endlich verkaufen und Theo Hernandez holen!!!!!!

Bitte nicht den nächsten 70+ Defensivspieler. Wenn Real, City, Arsenal AV Lösungen für (weniger als) die Hälfte finden, dann sollte das auch der FCB Anspruch sein.

Reisende soll man nicht aufhalten….bye bye Roadrunner!

HOFFENTLICH IST DAS THEMA BALD DURCH. UNERTRÄGLICH WIE EIN BERATER EINE
PERSÖNLICHKEIT AUSLÖSCHEN KANN.DER FCB FÜTTERT IHN SCHON ZWEI JAHRE DURCH OHNE EINE ENTSPRECHENDE GEGENLEISTUNG DAFÜR ZU BEKOMMEN

DIE PERSÖNLICHKEIT LÖSCHT SICH SELBST AUS DURCH SCHLECHTE LEISTUNG AUF DEM PLATZ.
TASTATUR PUTZEN UND YOUPORN KONSUM REDUZIEREN!

Eine Gehaltsverdoppelung bei zeitgleicher Leistungshalbierung zu fordern ist entweder Ausdruck von mangelnder Intelligenz oder aber totaler Unverfrorenheit….

Nein. Nur Taktik. Er will zu Real. Also fordert er unverschämtes Gehalt, weil er weiß, daß zahlen die eh nicht.

Das Gehalt ist ja nicht unverschämt, sondern bei Bayern absolut üblich

Es ist wie immer bei real… sie warten, bis die Verträge der spieler noch ein jahr restlaufzeit haben und dann machen sie den spielern schöne augen. Wenn davies gehen will, dann ist das aus meiner sicht grundsätzlich völlig in ordnung. Was für mich nicht klar geht ist, dass sich real mal wieder um eine angemessene ablöse drückt. Wenn Davies auch nur ein kleines bisschen Dankbarkeit gegenüber dem FCB zeigen will – dafür, dass ihm hier bei uns der Große Schritt zu Weltstar gelungen ist – würde er seinen Vertrag um 1 oder 2 Jahre verlängern und dann weiter mit Real verhandeln. So hätte Bayern nämlich nicht den Verkaufsdruck und kann sich mit Real auf einen fairen, realistischen Preis einigen. Dann sieht man ja auch, wie viel interesse man in Madrid tatsächlich an ihm hat.
Mir gefällt es nicht, dass wir immer die jenigen sind, die sich veraschen lassen. wir geben unsere spieler zum Schleuderpreis her, andersrum kommt uns tottenham nicht einen Cent entgegen, obwohl Kanes Vertrag ausläuft. João Palhinha will zum FCB und macht genau das, was ich von Kandidaten wie Davies fordere: Vertrag verlängerung und dann weiter den wechsel anstreben. Wie die Geschichte ausging, wissen wir ja: Bayern sind am Ende diejenigen, die draufzahlen (sollen).

Last edited 21 Tage zuvor by Novamatix

Lach, der versaut sich doch sein Handgeld nicht!!!

Er würde ja evt verlängern, aber warum sollte er soviel weniger verdienen wie seine Kollegen

Es ist wie immer bei real… sie warten, bis die Verträge der spieler noch ein jahr restlaufzeit haben und dann machen sie den spielern schöne augen.

Da kann sich der FC Bayern eine Scheibe abschneiden. Aber leider funktioniert das nur, wenn man über ein stabiles Projekt verfügt, Trainer und Vorstand nicht ständig tauscht und der Verein genügend Anziehngskraft besitzt.

Falls Theo Hernandez zu haben ist, sollte man ihn holen, auch wenn er 85 Mio. kostet und für 17 Mio. Jahresgehalt. Bei Davies läuft es auf Abschied jetzt für maximal 40 Mio. oder ablösefrei in 2025 hinaus. Sehr bedauerlich, 2020 war Meepmeep einer der weltweit besten Linksverteidiger. Ein Solo wie gegen Semedo hat man danach nicht mehr gesehen. Aktuell kannst du nur hoffen, dass die Restverteidigung steht wenn er zum Sololauf ansetzt.

Interessant fand ich das Gerücht in einer italienischen Zeitung über einen Ringtausch. Mendy soll demnach nach Mailand gehen, Hernandez nach Bayern und Davies zu Real. Klar mit Wertausgleich. Mal sehen, was da an Wahrheitsgehalt dran ist,aber hätte was.
Abgesehen davon muß das Thema Davies endlich vom Tisch. Das Ultimatum ist insofern richtig. Der Abgang von Davies löst ja mehrere Aktivitäten aus.

Wenn er eine Gehaltserhöhung um mehr als das doppelte (6.25 mio zu 14 mio) nicht akzeptiert, bei den Leistungen in den letzten 2Jahren, dann Briefmarke aufn A.rsch und weg.
Das wird dann auch bei Real nicht reichen. Viel spass auf der Bank.

Briefmarke auf seinem Schw….. Ar… und auf nimmermehr Wiedersehen.. Undankbarer Söldner..

es ist legitim von Phonsie zu wechseln. sehe ihn nicht als Söldner. es ist aber auch legitim ihm eine Frist zu stellen

Es geht längst nicht mehr um Legitimität. Davies treibt den grossen FCB seit über einem Jahr vor sich her. Es ist Zeit eine Entscheidung zu treffen. Punkt. Aus . Fertig.
Dann kann Bayern ihn als Backup für Guerreiro einplanen und sich aktiv mit einer Neuverpflichtung und dem Verkauf beschäftigen. Alles im Rahmen der Legitimität, aber man hat Klarheit. Wenn Davies nur noch Backup ist,wird er sich auch überlegen,ob es sinnvoll wäre noch ein Jahr mit dem Wechsel zu warten um das erhöhte Handgeld zu bekommen oder ob es nicht sinnvoller wäre dann gleich zu wechseln. Diesen Druck muß der FCB jetzt aufbauen,wenn er nicht verlängert zu den angebotenen Konditionen.

Persona non grata.

Der geht!Jetzt macht er einen auf Alaba 2.0!Dem Verein viel zu verdanken…bla, bla, bla, es fällt mir schwer, aber…Alles nur Schauspieler und die neue Generation sowieso!!

Bedeutet es dann er wird verkauft wenn die Frist abläuft?

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.