FC Bayern News

Nach Bayern-Bekenntnis: Sané-Verlängerung rückt näher!

Leroy Sané
Foto: IMAGO

Die Zukunft von Leroy Sané beim FC Bayern München scheint allmählich klarere Konturen anzunehmen. Nach vielen Spekulationen deutet vieles darauf hin, dass der Flügelspieler seinen Vertrag über 2025 hinaus verlängern könnte.



Laut Sané selbst steht er in einem regen Austausch mit dem Klub und signalisiert laut der Münchner Abendzeitung Offenheit für eine weitere Zusammenarbeit. “Ich fühle mich sehr, sehr wohl, meine Familie und ich fühlen uns sehr wohl”, teilte der Bayern-Star während seines Besuchs bei der deutschen Nationalmannschaft mit. Der 28-Jährige war trotz einer Rotsperre zur Nationalmannschaft gereist, um das enge Verhältnis zur Mannschaft kurz vor der Heim-EM zu stärken.

Die Gespräche über eine Vertragsverlängerung schienen bereits vor einigen Wochen in eine positive Richtung zu gehen. “Wir befinden uns auf einem sehr, sehr guten Weg”, so Sané im Januar. Besonders sein gutes Verhältnis zu Klubikone Uli Hoeneß könnte bei den Verhandlungen eine entscheidende Rolle spielen.

Dennoch wurde bisher noch keine Einigung erzielt. Zuletzt hatte Sané mit Formschwankungen zu kämpfen – sicherlich auch bedingt durch Verletzungsprobleme. Die Tendenz bei den Verantwortlichen der Münchner geht jedoch auch Richtung Verlängerung des Vertrags für den Offensivspieler.

Laut BILD wurde bisher auch noch nicht konkret über einen neuen Vertrag gesprochen, aber im April sollen Vertragsgespräche beginnen.

Sané will Fans “etwas zurückzugeben”

Eine Entscheidung sollte auch bald getroffen werden, da Sanés Vertrag 2025 ausläuft und er einer der Spitzenverdiener im Team ist. Sollte keine Einigung erzielt werden, steht der Klub vor der schwierigen Wahl, den Spieler zu verkaufen oder riskieren, ihn später ablösefrei gehen zu lassen.

Sané selbst hat seine Ziele mit dem Klub klar definiert – allen voran der Gewinn der Champions League. Mit dem Finale der Champions League 2025 in München hat er zudem einen ganz besonderen Anreiz, beim Klub zu bleiben und den Fans “etwas zurückzugeben”.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ein Sane mit klarem Kopf ist ein Geschenk für jede Mannschaft

@For…

Korrekt.

Genau, und wie oft gab’s das in den letzten zwei Jahren?

Am besten in seiner nächsten guten Phase verkaufen, wenn der Marktwert am Pike ist. Es folgt darauf auch sicher wieder ein neues formtief. Das hat gar nicht unbedingt mit fehlender Motivation zu tun sondern ist ganz einfach typsache und hat was mit selbstverständnis und Selbstvertrauen zu tun

Ein Widerspruch. Wer so etwas sagt, ist selbst geistig umnachtet.

Ein Geschenk waren Ribéry und robben,Sane ist halt leider ein Regal tiefer

joa des is oan guada. gebts eam 20+ Mio un ear zoahlts fix mid guadn spuilen zurück!

Nerv

Bei 4 guten Spielen pro Saison sind das 5 Mille pro Spiel. Für die restlichen Grottenspiele muss er Schmerzensgeld zahlen.

Bitte nicht 🥲

Oh nein 🤦‍♂️. Zu einem Umbruch gehört auch das Teilzeitmentalitätiker wie Sane, das Sinnbild unsere spielerischen Krise, gehen. Denke wir holen Wirtz? Also mit Sane gewinnen wir gar nichts,

@Kreisliga

— Denke, wir holen Wirtz?” (Kreisliga)–

Auch so ein Märchen.
Vadder Wirtz hat deutlich gemacht, dass sein Filius zunächst mal bei Leverkusen bleiben wird.
Und ob es Wirtz überhaupt zum FCB zieht, das ist noch längst nicht raus.

Ja, die Zeiten sind vorbei, wo der FCB bloß pfeiffen musste und die Spieler (und Trainer) sind zu Fuß nach München gepilgert.

Wirtz Hauptposition ist im ZOM also wäre er kein optimaler Ersatz für Sane. Zumindet was die aktuell Aufstellung angeht.

Kreisliga halt

Was man dem Sane lassen muss, er hat ein hervorragendes Management. Wie man sich mit solch einer spielerischen Ausstrahlung und mittlerweile mal wieder 5 Monate Käse 🧀 Fußball immer so im Gespräch auf der Höhe Superstar wie Kane oder Musiala halten kann ist faszinierend. Und jetzt neuer Vertrag bei 20 Mio Gehalt, irre. Er hat noch NIE eine Mannschaft weitergebracht. Nur an und zu Stückwerk, wenn er Lust hat und kontern darf.

Sehe ich genauso jetzt haben wir den noch länger an der Backe 🥲

So so…plötzlich ist Musiala schon ein “Superstar”. Der Musiala, der in der Hinrunde fast nichts Nennenswertes auf die Reihe bekommen hat und genauso schwankenede Leistungen präsentierte, wie Sané zur Rückrunde? Diesen Schwachsinn kann man echt nicht lesen.

Das meine ich. Man vergleicht Musiala mit Sane, irre! Seht ihr wie Musiala oder auch Coman oder Müller arbeiten, präsentieren, wenn es mal nicht läuft? Und wenn es läuft, sowieso? Das ist ein Unterschied von der Erde bis zum Mars. Dazu, Musiala hat schon jetzt mehr Spiele entschieden, als Sane in seiner ganze Karriere!

Okay, wenn ihr euch weiter mit seinen Launen rumplagen wollt.

Das sind keine guten Nachrichten für den User “Hen.”

Wenn er den Verein so liebt kann er ja auf Teile seines Gehalts verzichten mal sehen ob er sich dann noch so wohl fühlt.

Sane ist ein Klasse Spieler wie man in diese Hinrunde sehen konnte, aktuell angeblich durch Blessuren gehemmt. Ob das so stimmt, weiss ich nicht. Die Jahre davor war er auch relativ unkonstant. Ob es wirklich Sinn macht ihm nochmal über 5 Jahre 20 Mio. p.A. zu geben, ich denke das könnte fast sein Rentenvertrag sein und ob er dann endlich mal konstant über eine Saison spielt, sehr fraglich. Ich würde ihm einen Vertrag anbieten aber mit deutlichen Abzügen und vorallem sollte das Gehalt bei ihm Leistungsbezogen sein.
Ich hoffe auf Eberls Verhandlungsgeschickt.

@Robo…

Genau.
Lassen wir das mal den ME machen. Dafür haben wir ihn ja geholt.

Sane’s Hinrunde war Ende Oktober zu Ende, mit seinen Glanzauftritten in der NM11. Aber immer schön hypen!

Du verstehts nicht so richtig meinen Kommentar oder? Wor hype ich Sane? Oktober stimmt nicht. Scorerpunkte im November in jedem Spiel teilweise mehrfach Dezember war es auch noch gut.

Hab noch nirgendwo was (aus seriöser Quelle) über Vertragsmodalitäten zu Sane gelesen
Weder über Laufzeit noch über Gehalt
Einfach mal 5 Jahre mit 20Mio in die Luft blasen….
Ich würde 2 Jahre Verlängerung anbieten mit automatischer Verlängerung um ein weiteres Jahr wenn er über 75% der Pflichtspiele macht
Grundgehaltehalt bei 12 Mio ansetzen mit hohen Punktprämien für Spiele bei denen er aufm Platz ist. Plus Torprämie 50T€ + Assistprämie 25T€
Leistung soll/kann/darf sich auch aufm Kontoauszug niederschlagen

Last edited 18 Tage zuvor by Gullydeckel

Das Prämienmodell könnte noch erweitert werden um auch Anreize für Defensivarbeit zu setzen.
Basierend auf “neutralen” Statistiken (wie zB Sportmagazine oder ähnliche Institutionen)

gewonnene Zeikämpfe ab 50% 10T€, ab75% 20T€ ab 90% 30€),
Passquoten etc

mit Statistiken gibt es genügend Spielmöglichkeiten um Leistungsbezogene Gehaltskomponenten zu erfinden und zu definieren

Wer sich den A.rsch aufreisst soll den auch ge.pudert bekommen

Last edited 18 Tage zuvor by Gullydeckel

Sane verdient aktuell 20 Mio. p.A. das ist Fakt und wurde hier gepostet auch das es um einen langfristigen Vertrag von 4-5 Jahren dreht, ist bekannt. Wer macht schon 2-3 Jahres Verträge? Und sicher wird der neue Vertrag nicht unter 20 Mio. gehen aber abwarten.
Diese Modalitäten müssen wir dann sowieso ME überlassen.

WIESOOO????? in fast 4 Jahren nur eine halbe Saison gut. RIP Bayern

„Der kommt wieder, ihr werdet sehen.“
„Wir warten noch auf eine Leistungsexplosion.“

Es gab in der ganzen Vereinsgeschichte nie einen Spieler, bei dem das Verhältnis aus Erwartung, Ablöse, Gehalt und tatsächlicher Leistung so desaströs war wie bei Sané. Es gab noch nie einen Spieler, dem man Leistung so „herbeireden“ musste. Das ist eine komplette Farce.

Das beschreibt es genau und deshalb polarisiert er hier auch.

Sane Kimmich Davies Gnabry Coman Goretzka sind zu satt, müssen neue Gesichter her die Spaßfußball wieder bringen. Und nicht wir haben die Haare schön oder Fashion week oder kimmich u Goretzka machen die Mitspieler schlechter , Eberl u Freund sollen sich beeilen , Wirtz Führich Beste Beier Mittelstädt W. Anton, werden bestimmt bald für München spielen. Deutsche Spieler braucht München ja auch wieder, wenn 4 Deutsche Spieler gehen müssen kimmich Goretzka Gnabry Sane.

Soviel hat Sane beim FCB nun auch nicht gewonnen von daher. 3x Meisterschaft

Was hier leider uebersehen wird ist das Leitmotiv des Vereins, wenn es um die Spieler geht, das Prinzip Hoffnung. Sehr wahrscheinlich hofft man auf ” besondere Kräfte” des neuen Trainers und dessen Einwirkung auf Sané. Ob dieses Prinzip vernünftig und erfolgversprechend ist, ist zweifelhaft. Wenn es der Trainer nicht schaffen sollte, muss er gehen, nicht etwa der ( oder die) Spieler, wie es richtige Spitzenvereine handhaben. Wer in diesem Vorgehen den Patron erkennt, duerfte richtig liegen. Bekanntlich mag er Sané ganz arg. Insoweit sind Diskussionen sachlicher Art ueber dessen Inkonstanz muessig. Der neue Trainer ist es, der nicht nur daran gemessen wird, auch an der guten Laune der Herren natuerlich. Wir sind hier nicht bei Mancity. Bei einem Endzwanziger ist die Frage erlaubt, ob das “Kopf problem” noch geloest werden kann. Vor allem bei einem mehrjährigen Vertrag mit gewissen Bezuegen. Und bitte den Begriff ” Umbruch” streichen. Solange der Patron bestimmt, geht der Trainer, nicht der oder die Spieler.

Ganz schnell weg mit den Fehleinkäufen von Hasan Salihamidžić.
Verkaufen lieber heute als morgen genau wie Serge Gnabry, Dayot Upamecano und Alfonso Davis. Dann noch Müller und Neuer keine neuen Verträge geben, dann ist endlich Ruhe an der Säbener-Straße.

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!