FC Bayern News

Bayern kassiert Absage! Xabi Alonso verkündet Leverkusen-Verbleib

Xabi Alonso
Foto: IMAGO

Nun ist es offiziell! Xabi Alonso wird Bayer Leverkusen am Ende der Saison nicht verlassen. Damit geht der FC Bayern bei seinem Wunschnachfolger für Thomas Tuchel leer aus.



Seit Wochen gab es zahlreiche Gerüchte um Xabi Alonso und seine sportliche Zukunft. Nun herrscht Klarheit: Der 42-Jährige wird Bayer Leverkusen im Sommer nicht verlassen.

Der Spanier äußerte sich am Freitag wie folgt dazu: “Heute ist es an der Zeit, etwas zu erklären. Es gab viele Spekulationen über meine Zukunft. Ich habe mich entschieden, weiterhin Trainer von Bayer Leverkusen zu sein. Ich habe das Gefühl, dass dies der richtige Ort für mich ist, um mich als Trainer zu entwickeln.”

Eigenen Aussagen zufolge hat sich Alonso selbst eine Deadline bis Ende März gesetzt, um eine Entscheidung über seine Zukunft zu treffen: “Ich war sehr fokussiert und habe mir in der Länderspielpause Gedanken darüber gemacht. Letzte Woche hatte ich ein sehr gutes Treffen mit den Bossen. Da habe ich ihnen mitgeteilt, dass ich auch in der nächsten Saison Trainer von Bayer Leverkusen sein möchte.”

Bayern muss sich nach Alternativen umschauen

Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach die Bayern sehr gute Chancen hätten, sollte Alonso Leverkusen vorzeitig verlassen. Da dieses Szenario jetzt endgültig ausgeschlossen ist, müssen sich die Münchner nach entsprechenden Alternativen umschauen.

Nach Informationen von Sky ist Robert De Zerbi nun der Top-Kandidat an der Isar. Der 44-Jährige steht aktuell beim englischen Premier-League-Klub Brighton & Hove Albion unter Vertrag. Dem Vernehmen nach stehen die Bayern bereits in Kontakt zu dem Italiener. De Zerbi kann Brighton dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 10-15 Millionen am Ende der Saison verlassen.

Der kicker hingegen will erfahren haben, dass Ralf Rangnick die erste Alternative zu Alonso sein soll. Rangnick ist seit 2022 Nationaltrainer in Österreich und noch bis 2026 an den ÖFB gebunden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
107 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wer was anderes erwartet hat, ist wahrscheinlich ein bisschen verblendet.
Full Focus jetzt

Korrekt

Alonso macht sich durch den Verbleib authentisch und auch sympathisch. Zu Bayern kann er später, sofern er sich nicht als one Hit wonder erweist, immer noch nach dem Reifeprozess wechseln.

Na dann Zidane

Mit Ribéry an Co Trainer

Die Wahrscheinlichkeit war gering, die Hoffnung da. Nun hat Alonso die für ihn absolut richtige Entscheidung getroffen. Er kann ein weiteres Jahr lernen, darauf aufbauen und CL spielen. Wenn er weiter einen top Job macht, wovon auszugehen ist, wird er dann bei Real landen. Alonso ist sehr schlau und geht nach einem konkreten Plan vor und muss nichts überstürzen. Weder große Namen und Herzensvereine wie Liverpool und Bayern, noch ein höheres Gehalt haben ihn verleiten lassen. Auch der Zeitpunkt der Verkündung ist gut gewählt. Hut ab vor Alonso! Für mich ist sein Ansehen dadurch noch mehr gestiegen.

Und ich finde es für Leverkusen und auch die Bundesliga super, dass er dort noch bleibt. Für Bayern auf der einen Seite sehr schade, aber auf der anderen Seite haben sie endlich einen ernsthaften Konkurrenten.

Wer soll dann Kommen Rangnick,Zizou,kloppo, oder Arteta.

heißt doch aber nicht Absage an Bayern sondern dass er bei Leverkusen einfach Bleiben will

Naja, da ein Bayerninteresse besteht/bestand, ist es auch gleichzeitig eine Absage.

Nicht mehr weiterträumen, nun hat man aber Klarheit. Es ist nicht alle Tage, er kommt schon irgendwann – keine Frage !

ja definitiv

Ja zu Real 2025

Falsch.

2025 zu Real Madrid

2026.

Nur Saison 2025/26, wenn die frei wird-von Ancelotti!

ALONSO: Glaube ich nicht, der wechselt 1-2 Jahren zu REAL M., dort bleibt er-Spanien,
in seiner Heimat, dies ist nur ein Sprungbrett, beobachten und einem alten Fuchs-Menschenkenner, vllt. dann recht geben?

Und bis Alonso dann kommt, hoffe ich, dass man mit Tuchel weitermacht, bevor man jetzt wieder eine neue Lösung für den Übergang findet, die sich erst mal einarbeiten muss.
Sehe grad keinen Trainer, mit dem man sonst eine neue “Ära” starten könnte.

Dann ist Tuchel aber noch einige Jahre Bayern-Trainer.

Ich hab ehrlich gesagt nix anderes erwartet aber was will man machen Bayern soll da lieber die Finger von lassen und gucken das sie Nagelsmann zurückbekommen der ist für mich die beste Lösung aktuell da Alonso ja abgesagt hat alle anderen haben für mich die Qualität nicht Bayern zu trainieren wobei Zidane in Ribéry könnten das auch noch machen aber erstmal würde ich Nagelsmann zurückholen

Nagelsmann 😂

Pit der 10 jährige der keine Ahnung vom Fußball hat 😂😂

Nagelsmann ist die beste Lösung aber fas wissen so kleine 10 jährige dir nur mit Kinder Argumenten können so wie du natürlich nicht.

das*

Ich hoffe, sie schaffen über 50 Jahre =52J., als FC Bayern Fan??

Na Schicht Schoki, fertig mit Ostereier suchen 😂😁

Du bist Schicht Schoki du 10 jähriger

Aber mach dir mal keine Sorge da dein Gehirn zu klein ist ist dir auch nicht bewusst das wir dich von dieser Seite sperren können und sollten deine Kommentare weiterhin so kindisch beleidigend sein werden wir dir mal eine kleine Anzeige verpassen mal sehen ob du das immernoch so lustig findest.

DAS wäre erbärmlich 😂😂

Kein Kindergarten, mal ruhig bleiben-Sportfans!

Sehe ich genauso

Mach doch gerne…

Überlegen mal, dass der J/N nicht zurück kommt, weil er mit der N11 Erfolg hat, und da mit ziemlicher Sicherheit Vl. ansteht, rechne Deutschland sogar weit im Voraus evtl unter den letzten 4-EM, wenn sie die Vorrunde überstehen, geht´s rund, dies glaubt ein kl. Experte, -stimmt!

Abwarten und hinsehen, die richtige Mischung macht es, die ist gefunden, einzige was nicht beeinflussbar ist, sind Verletzungen-wichtiger Spieler-entscheidend.

Du bist genauso Ahnungslos wie Pit Nagelsmann hat doch schon gesagt das er gerne in den Vereinsfußball zurückkehren würde.

War für jeden klar, der bis drei zählen kann und keine Fanbrille mit Scheuklappen trägt. Aus Trainersicht die nachvollziehbare und richtige Entscheidung. Hut ab vor seiner konsequenten Karriereplanung – würde ihm 2-3 Titel in dieser Saison vollauf gönnen.

sehe ich genau so. ,👍👍

“2” *Titel macht Alonso mit Sicherheit, aber den EL. Titel nicht, da bin ich ziemlich sicher!
* Im Pokal-Endspiel gegen den 1.FC Saarbrücken (evtl. Kaiserslautern) gewinnen sie!
Klopp normal-holt den EL.-Titel mein Tipp.

Nagelsmann holen und fertig

ja bitte

Tatsächlich die beste Lösung..da Klopp nicht verfügbar ist..Alonso Hype ist mir auch einwneig überzogen..trotz der aktuellen Leistung mit Leverkusen

Kommt nicht mehr zurück, glaube nicht nochmal Bayern!

Bitte nicht Ralf Rangnick 😭 Alle außer ihn hoffe auf Nagelsmann

Rangnik-kommt eh nicht, bleibt in Österreich, hat dort Erfolg, tut sich Bayern nicht an!

Jetzt übertreibt doch mal nicht! Das passiert bei anderen Vereinen ständig, das Trainer und Spieler getauscht werden und die finden auch immer wieder Trainer.

Natürlich müssen wir als FC Bayern hermuprobieren, bis es klappt und das Endprodukt rauskommt, was gewollt ist. Manchmal verzettelt man sich auf dem Weg, trifft falsche Entscheidungen, manchmal klappt es. Immer dieser Pessimisimus a la “tut sich Bayern nicht an”… Klingt fasst so, als wollt ihr das. Wir sind doch Bayern Fans, und wollen, das unsere Mannschaft MAXIMAL abgeht, Titel holt, absolut geil ist etc. -… .

Natürlich trifft Alonso diese und jene Entscheidung. In dem Fall ist das für uns aber Kacke! Das feiert man doch nicht! Ein Guter, der im Gegnerteam ist bzw. dies coached-> als Mist! Gegner stärker, wir nicht besser-> also Mist! Das sollte man zumindest als Fan nicht wollen und wenigstens schade finden… Wenn man objektiv etwas beurteilen möchte, ist man doch kein Fan von einer Mannschaft. So kauft man vielleicht Aktien, oder überlegt, zu welcher Tanke man fährt, unemotional und objektiv..

Alonso weg bleiben nur noch HF JN und das Duo Zidane mit Ribery. Alles andere wäre zu teuer oder riskant

Dann kaufen wir jetzt einfach Leverkusen leer.

Klar. Die warten alle schon darauf vom künftigen Meister oder Double-/Triple-Sieger zum aktuell titellosen FCB zu wechseln und ein weiteres Umbruchjahr mit beliebigem Trainer auf dem Schleudersitz su spielen.

10-15 Mio Jahresgehalt würde den ein oder anderen aber schon dazu bringen. ..

das stimmt 🤣

Zeckenfan…

Das wird Luxus.

Eine Schlappe riesigen Ausmaßes für den fc Bayern.

Alonso ist ein toller Typ, bodenständig, aber auch ein kühler Stratege, der langfristig denkt. Real wird in seiner Entscheidungsfindung eine Rolle gespielt haben. Zudem fühlt er sich aktuell in Leverkusen sehr wohl, sodass er sich noch 1-2 Jahre Leverkusen vorstellen kann und sich selber Zeit gibt.

Ich bleib dennoch dabei: Zidane, Klopp oder Alonso müssten es schon sein.

Aber es wird eine b- oder gar c-Lösung. Damit ist für mich klar: Bayern München hat die nächsten 1-2 Jahre ebenbürtige Konkurrenz bekommen und man muss jetzt sehr viel mehr tun als in den letzten Jahren.

Last edited 17 Tage zuvor by René

Die Bayern haben mit allen Kandidaten gleichzeitig gesprochen, um dem Thema „A, B oder C Lösung“ zu entgehen. Man sollte jetzt auch nicht schon damit anfangen, dem neuen Trainer den „Zweite-Wahl-Stempel“ aufzudrücken. Das wäre für den Trainer schonmal direkt kontraproduktiv… Unterstützung ist angesagt!

Wieso Schlappe, jedem vernünftigen, überlegungsbedürftigen Menschen war doch klar, dass der bleibt, weiter geht´s in 1-2 Jahren in seine Heimat zu REAL M.
Er kann dort-Leverkusen eine Mannschaft, die er aufgebaut hat, weiter führen,
und nach oben bringen!
Diese Anzeige von obig-Tkom- war doch nur Macherei, wegen KLICKS!

Alonso hat einfach einen Top-Charakter!
Am Ende ist diese Entscheidung auch gut für die Bayern. Vielleicht hat Leverkusen nun auch endlich mal die Möglichkeit, den ihren Kader konkurrenzfähig zu halten.
Man darf gespannt sein, ob die Mannschaft nächste Saison weiterhin erfolgreich Fußball spielt. Den wahrscheinlichen Erfolg aus diesem Jahr zu bestätigen wird erfahrungsgemäß schwerer… Wie auch immer, eine starke Konkurrenzsituation tut der Liga und letztendlich auch den Bayern gut.

Richtig

Sehr korrekt!

Dem kann man nur zustimmen.

Dann nehmen wir doch franzosen connection zizou & ribery ! Wäre auch schön 😁😁😁

Alles richtig gemacht und keine Überraschung für Kenner

Ganz ehrlich: Wer will sich die Bayern aktuell auch antun? Wenn es mal nicht läuft ist man schneller draußen als einem lieb ist. Plus die ganzen Stars, die bei jedem Furz beleidigt sind und die Medien, die alles madig reden…. Bei Bayern gibt es einfach zu viel Köche, die die Suppe versalzen wollen….

Genau das hat man nun mit Eberl und Freund geregelt. Das sind die Köche. Warten wir es einfach mal ab was im Sommer passiert.

Perfekt alles auf den Punkt gebracht.

War mir immer klar.
Warum sollte sich Alonso den Chaoten-Club Bayern antun.
Solange sich der Pate vom Tegernsee täglich in das Tagesgeschäft einmischt, wird in den Verein keine Ruhe einkehren.
Thomas Tuchel sollte auch froh sein, dass er diesem Verein bald den Rücken kehrt.
Mit solchen Stinkstiefeln und Unruhestifter wie Kimmich und Goretzka kann man nicht vernünftig zusammenarbeiten.

Wieso sollte Kimmich eigentlich ein Stinkstiefel sein? Dieses Gerede lese ich hier oft, streite es aber mangels Wissen, auf was ihr euch immer bezieht (noch) nicht ab.

Weil Bayern ab und an eine längere schwächere Phase hat? Der “Pate vom Tegernsee” erinnert wenigstens öfters mal an die Ziele, den Way to Go, wo Bayern wieder hin muss.

Das wichtigtse ist, und das kann mit Pech ein Generationenprojekt sein, ist, endlich mal der Dominanz von Real Madrid, oder Investorenclubs aus England entgegen zu wirken. WIR sind Bayern Fans als müssen WIR dort auch hin wollen und dies moralisch unterstützen!

Ansonsten funktioniert solch ein Club wie Bayern nicht mehr lange. Stars kommen nicht wegen Weißbier oder dem Tegernsee zum FCB, sie wollen Titel gewinnen und/oder viel Geld verdienen ud im Beruf maximales Ansehen erreichen. DAS geht nicht mit einer (Fan)-einstellung von “ach das ist ja top, da hat der arme arme Gegner auch mal nen guten Trainer, und die werden sicherlich auch lange super super stark- der Alonso ist nen ganz Toller, weil er eventuell nicht zu uns kommt”. Versteht ihr nicht, dass die Konkurrenz nicht schläft und man den eigenen Verein pushen muss? Die Gegner kommen von ganz allein!

Unser Vorstand erwähnt zwar des öfteren Nachrichten a la “seid Stolz, wir haben keine Schulden, tragt das in die Welt..” usw. Aber wie bringen wir damit einhergehenden wirtschaftlichen Erfolg mal besser “auf die Straße”?

Der absolute Supergau wäre, wenn Alonso zu Real Madrid wechselt. Diesem schon jetzt stärksten Gegner (nehme mal die jüngere Phase von City raus, die werden dort oben aber auch bleiben) müssen wir Paroli bieten. Warum lese ich dauernd, dass es gut ist, wenn unser Verein Spieler x oder Trainer y nicht bekommt, dass man sich den FCB nicht antun sollte usw.?? Ich vertsehe es bei Fans unseres Gegners, das ist normal, bloß m.M. nach posten hier doch viele FCB Fans.. in nem FCB Inside Forum??

Am Ende bleibt Tuchel halt doch.

Gute Entscheidung, ein Jahr Erfolg zeichnet ihn zwar aus, aber zu früh für Bayern. Wir brauchen ein internationalen Spitzentrainer wie Mourinho oder Zidane um mit City oder Real mitzuhalten

vielleicht zeigt Leverkusen mal wieder Leistung jetzt. die letzten 3 Monate waren kein Hingucker. gegen Bayern hat man eher Bayerns Unvermögen ausgenutzt.

Alonso wäre noch zu früh gewesen in München.

Wisst Ihr wer neuer Trainer bei den Bayern wird?Falls nicht Ralf Rangnick,dann wird der Trainer,der den selben Berater hat wie Bayerns Wunschspieler Ronald Araújo!😉

Ralf Rangnick = Bayerns Untergang.

Puh, da werden aber jetzt ein paar “Experten” hier einige Tränchen verdrücken müssen…

Wer deswegen “Tränchen verdrückt” , dem empfehle ich mit dem Fußball abzuschließen und zu Golfen oder sonst was. 😄

Xabi Alonso muss nächste Saison bei Leverkusen liefern. Sonst sagen: Diese Saison war nur Zufall. Dieser mutigen Entscheidung gebührt Respekt.

Neuer Training wird Nagelsmann werden. Ich halte diese Entscheidung bereits jetzt für einen großen Fehler. Erinnert mich ein wenig an die Jupp Nachfolge mit Kovac….

Schei* Autokorrektur

Es schmerzt, aber die Entscheidung verdient Respekt.

Meine favorisierte Alternative wäre nun Arne Slot; nicht die Zensi oder Zerbi oder wie die heißt.

Rangnick passt vermutlich nicht zur Mannschaft und auch nicht in die Vereinsstrukturen.

Warum schmerzt, es gibt genug gute Trainer, aber man muß sie mal einpaar Spieler selbst holen dürfen, wenn der Preis stimmt, das bringt Erfolg, ein Trainer der nicht selbst mal mitbestimmen darf, hat kaum Chancen einen Kader gut auf zu bauen, was beim FC Bayern nicht der Fall ist, darum ebbe z. Z.

Jetzt kann und muss Alonso erstmal beweisen daß er kein “One Hit Wonder” ist. Nach der kommenden Saison sieht man dann weiter. Der Fcb muss jetzt erstmal ne B, C Lösung oder gar nen Überraschungstrainer überreden.

Es erinnert ein wenig an die Saison 2017/2018, als man bis zuletzt darauf gesetzt hat, dass Heynckes noch einmal verlängert, obwohl jedem klar sein musste, dass das nicht passieren wird. Dann stand man da mit Hose runter und hat nach dem letzten Notnagel Nico („Stand jetzt“) Kocac gegriffen. Nach dem Transfer-Klamauk zu Saisonbeginn (oh, es fehlen drei Spieler) und dem Ankündigungserdbeben zur Winterpause (nichts als heiße Luft) droht doch jetzt die nächste Harakiri-Nummer. Da wird doch wieder in schlimmster Not auf den letzten Drücker was rausgeleiert. Zumindest Kontinuität ist (leider) erkennbar. Hoffentlich haben wir den neuen Trainer zum ersten Spieltag der neuen Saison, damit unsere Spieler sich danach entscheiden, ob sie verlängern, wechseln oder ablösefrei auslaufen lassen. Das klingt nach einem ganz tollen Plan.

@Ben Galo

Prima auf den Punkt gebracht.

Nagelsmann bis 2025 und dann Klopp. Welche besseren Alternativen gibt es, Rangnick? Ich sehe keine.

Klopp wird niemals zu Bayern kommen.
Der einzige deutsche Verein, bei dem ich mir Klopp vorstellen könnte, wäre ein Comeback in Mainz

Ich würde auch auf Klopp warten.
Für ein Jahr Gerland machen lassen.

Tuchel sollte bleiben

Nope.

Zumindest haben die Bayern in diese Richtung schon mal Klarheit und die Liste wird kleiner. Immerhin hängt ja auch die Kaderplanung und Vertragsverlängerungen an der Trainersuche. Man verschwendet also schon mal keine Zeit daran weiter an Alonso zu baggern, der seine Karriereplanung weiter konsequent beibehält. Es ist eben auch erst seine komplette Saison als Profitrainer und Angebote wie aus München, Liverpool und/oder Madrid werden früher oder später auch wieder kommen.

Verständlich und konsequent die Entscheidung. Momentan bieten wir nicht die besten Eindrücke nach außen. Nach Nagelsmann und Tuchel freut sich der Trainer auf den immensen Rückhalt. Stammpersonal wackelt im Team. Für Profis im Herbst der Karriere ist nichts zu teuer. Und wenn´s ums Ganze geht – geizt man um einige Millionen. Aber als Ziel 3 Titel im August ausloben. Wenn Du einen neuen Job suchst, kannst Du Dir keinen besseren Start wünschen. Frohe Ostern.

Die beste Lösung, Nagelsmann, mit Sandro Wagner und dem Tiger an seiner Seite.
Mit dem Italiener wird es in die Hose gehen. Man kann den englischen Provinz Verein, auch er da erfolgreich ist, nicht mit dem FC Bayern vergleichen.

Ich plädiere für einen Verbleib von TT. Zuletzt sah es ja so aus als ob es funktionieren könnte. Ein paar satte, unzufriedene und quertreibende Spieler würden dann vermutlich den Verein freiwillig verlassen. Mit ein paar neuen Spielern kann Tuchel nen Umbruch packen wenn sich alle drauf einlassen und TT etwas Zeit bekommt.

Einige denken Tuchel wäre schlecht, dem ist nicht so, er hat direkt erkannt, wo des FC Bayerns Problem ist, “Kimich ist kein 6er,” ein Dauerhüpfer, wird es auch nicht werden, sondern nur RV, dies mit abstrichen!
Höness wollte ihn gleich nicht, da gab schon anfangs auf dem Trainingsplatz Gespräche weil sich Mister Kimich oder anderer beschwert hat!
Daran liegt das ges. Problem, dass er keinen Rückhalt beim FC Bayern hat-ges. Vorstand,
dies war es-dann, als Scheiterung verurteilt, wenn man öffentlich einem J/Nagelsmann nachtrauert, dann weiß Bescheid!
Jetzt wo die Verträge ausstehen, spielen einige wieder besser, diese Meuterer, nenne ich sie:
Nochmals: 13Jahre 11 Trainer-verschlissen u.a. auch einer der besten Ancelotti!
Aus den Zeilen sollte man lesen-urteilen.

Zumindest der “Aufbau” oder der Beginn einer, kolportiert 2 bis 3 jaehrigen, Entwicklung unter bzw mit Alonso, der sogen A – Loesung, verschiebt sich damit um mindestens 1 Jahr. Git, dass die anderen Kandidaten das auch wissen. Vielleicht auch, dass sie eher eine Art Ueberbrueckung darstellen. Zumal 2025 das Finale dahoam ansteht. Da moechte man doch sicher mit Real und City konkurrenzfaehig sein. Gibt es nun einen Interimserfolgstrainer oder doch einen “Entwicklungs – und Aufbautrainer ueber geplant mehrere Jahre. Angeblich ist man an einer Langfristloesung interessiert, also mehr als die ueblichen 1 bis 2 Jahre, weil, o Wunder, der Trainer! beim Aufbau und der Entwicklung aktiv mitwirken soll. Was immer das konkret heisst. Da geht es ja um eine neue Definition der Trainerrolle, es sei denn, man macht es von der Person abhängig, und wie dann ggf die Verträge aussehen. Die meisten Trainer haben sicher ihre Vorstellungen, was ihre laengerfristige Mitwirkung beim Neuaufbau, wie immer der konkret aussehen soll, betrifft. “Wartet” man auf Alonso oder Klopp ? Bei einem dann laengeren Vertrag muesste man den neuen Trainer, vielleicht Zerbi, vielleicht Rangnick, vorzeitig feuern, wenn der Messias ( A oder K) frei wird und kommen moechte, kein Problem fuer diesen Verein, aber vielleicht fuer potentielle Trainer. Man darf gespannt sein, von welcher Trainerloesung Eberl den Patron, der noch dazu einige mag und andere nicht, überzeugen wird, denn, Titel sollten es natuerlich schon sein, Aufbau und Entwicklung hin oder her.

Die vernünftigste Lösung wäre tatsächlich mit TT noch eine Saison ranzuhängen. Dann würde man 2025 frei entscheiden können. Ob aber überhaupt TT sich das antun würde, weiß ich echt nicht. Hängt wahrscheinlich auch davon ab,wie weit er bei neuen Angeboten schon ist. Wenn jetzt zeitnah de Zerbi sich für Liverpool entscheidet,bleiben ja kaum noch Lösungen übrig. Der Bauch sagt Rangnick.

@JAS…

Richtig.
Aber TT wird sich darauf wohl nicht einlassen.
Und da hätte er recht.

Ich finde Tuchel sollte bleiben

Zumindest ist da schon mal Ruhe.

Alonso, war sowas von klar, habe ich schon ,lange geschrieben, weil 2026 Alonso nach Spanien zurückkehrt, wenn der Posten in Madrid frei wird, dies zu 95%!

Neuer Bayern Trainer wird für mich: “Roberto De Zerbi”, der passt, spielt auch ein 4:2:3:1 System, schon von Anfang an, bei Alonso geschrieben, oft gesehen!

Sollen sich zu ihm bekennen, aber Problem bei Bayern, zuviele andersweitige Mitsprachen (?),
diesmal sollte Eberl-Freund entschweiden.
Dem Star, der dieser Trainer nicht passt, sollte vorher gehen!
Kimich spielt RV., oder er sollte gehen!

sehr sehr gute Entscheidung von dem Mann! er kann auch langfristig aus Leverkusen einen Top Klub machen! da passt momentan einfach alles! Glückwunsch Bayer Leverkusen Leverkusen 🥳

Idealer Karriereweg für ihn. Ein Jahr CL mit dem momentan heißesten Team Europas , dann zum größten Klub der Welt. Ein Mann mit Charakter und einem Plan. Gratulation an Bayer 04.

Noch 1 Jahr mit TT weiter machen und dann Kloppo holen !!!

Xabi hat Charakter zudem spielt er mit Leverkusen nächste Saison in CL, für ihn die ideale Ausgangslage.
Gratuliere Xabi für seine Entscheidung.
Nun Bayern muss einen anderen Trainer finden.
So nun was gibts noch für Alternativen
Zidane mit Ribery oder
Julian Nagelsmann 2.0
Es darf weiter spekuliert werden…

Die beste Entscheidung was er machen konnte, jetzt ist das Thema erledigt, ich hoffe sehr das Alonso irgendwann Bayern Trainer wird mehr Ehrenmann und Sympathie geht nicht, Respekt !

Respekt vor dieser Entscheidung!
Er hat in Leverkusen in Ruhe etwas tolles gestaltet , herausragendes geleistet und kann sich dort selbst auch ebenso weiterentwickeln.
Durch die nun bevorstehenden Erfolge hat er nicht vergessen, dass er zwar ein erfahrener Spieler, aber auch noch ein junger Trainer ist. Manch anderer wäre dem Ruhm, dem Geld nach Liverpool, München, etc gefolgt. Er nicht. Das zeigt wiederum, welchen Charakter dieser menschlich und wohl auch bodenständig gebliebene Star hat!

Nichts desto trotz würde ich ihn irgendwann gerne als Trainer beim FCB sehen!

Respekt ? Wo ist denn das verwunderlich. Sitzt wie die Made im Speck in Leverkusen, die Kinder gehen weiter auf ne super Schule in Düsseldorf und 2026 geht es spätestens nach Madrid. Wow, echt beeindruckend, sich dazu durchringen zu können..:=)

Verkappter Köln-Fan? Oder weshalb so aggro?

Der wartet bis der Vertrag von A. ausläuft, und wechselt dann zu Real.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.