FC Bayern News

Eberl kontert Davies-Berater: “Kann nicht auf den Sankt-Nimmerleins-Tag warten!”

Max Eberl
Foto: IMAGO

Die Bayern wollen dem monatelangen Vertragspoker mit Alphonso Davies ein Ende bereiten. Sportvorstand Max Eberl hat auf die jüngsten Aussagen von Davies-Berater Nick Huoseh reagiert und betont, dass die Münchner nicht bereit sind, ewig auf den Kanadier zu warten.



Während Huoseh das Bayern-Ultimatum als “nicht fair” bezeichnet und öffentlich erklärte, dass Davies erst nach der laufenden Saison eine finale Entscheidung über seine sportliche Zukunft treffen wird, lassen die Verantwortlichen in München nicht locker.

Im Gespräch mit Sky machte Max Eberl erneut deutlich, dass die Bayern im Hinblick auf Verlängerung keine Zeit mehr verlieren möchten: “Wir denken, dass wir ein sehr faires und korrektes Angebot abgegeben haben”. Der 50-Jährige betonte zudem, dass die Spielerseite nun am Zug sei: “Irgendwann im Leben muss man Ja oder Nein sagen, das ist so. Ich kann nicht auf den Sankt-Nimmerleins-Tag warten und sagen, dass die Entscheidung irgendwann vom Himmel fällt.”

“Es gibt ein normales Verhältnis zwischen Spieler und Verein”

Auch wenn Klub und Spieler sich derzeit öffentlich “zanken”, ist die Stimmung nicht vergiftet: “Wir stehen nicht unter Druck. Es gibt ein normales Verhältnis zwischen Spieler und Verein. Das ist völlig normal”, so Eberl.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben die Bayern Davies einen neuen 5-Jahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 14 Millionen Euro vorgelegt. Der Kanadier soll jedoch 20 Millionen fordern. Eine Forderung, welche man an der Säbener Straße ablehnt. Nach Informationen der Sport BILD ist der deutsche Rekordmeister nicht bereit, seine letzte Offerte nochmals nachzubessern.

Für die FCB-Fans dürfte sich die aktuelle Situation wie ein Déjà-vu anfühlen. Im Herbst 2020 hatten sich die Bayern im Vertragspoker mit David Alaba bzw. mit seinem Berater Pini Zahavi einen öffentlichen Schlagabtausch geliefert. Am Ende zogen die Bayern medienwirksam ihr Vertragsangebot an den Österreicher zurück. Dieser wechselte wenige Monate später ablösefrei zu Real Madrid.

Kurios: Auch bei Davies gelten die Königlichen als potenzieller Abnehmer, sollte die Verlängerung beim deutschen Rekordmeister platzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das Angebot ist gut und Davies Position auf LV ist klar, es spielt also eher eine untergeordnete Rolle welcher Trainer beim FCB zukünftig arbeitet. Das in der Vergangenheit ein Machtvakuum was Sportvorstand vorhanden war kann heute keine Ausrede sein auch sollte der Berater etwas Verständnis für die damalige Situation mitbringen. Von daher sehe ich keine Gründe sich nicht zeitnahe zu entscheiden. Ein Nein wäre ja auch in Ordnung, weil sind wir ehrlich genau darauf wird es hinauslaufen. Eberl ist der richtige der lässt sich nicht auf der Nase herumtanzen.
 

Stimme ich zu. Wobei zu dem Machtvakuum würde ich auch noch einen Mangel an fachlicher Kompetenz sehen. Was da angerichtet worden ist, sieht man zum großen Teil erst heute, siehe Gehälter. Das muß meiner Meinung nach dringend verändert werden, sonst platzt der Ballon irgendwann.

allein die Quatschaussage vom Berater:
“Wir sollen eine Entscheidung treffen – ohne zu wissen wie die Mannschaft nächste Saison aussieht?”

Ja du Profiberater, wie soll dann überhaupt irgendjemand verlängern können, wenn man danach geht!

Genau. Hätte Davies und Co. Richtig Leistung gebracht, dann wüsste man auch wie der Großteil der Mannschaft aussehen würde.

Immerhin ist er Profi Berater im Gegensatz zu dir und den anderen Teenager Manager hier 😂😂

mir reichen meine 5k Netto

Ich vermute eher bei deinen Intellekt, dass du 500€ Bürgergeld bekommst oder sind es nur 50€ Taschengeld von Mami und Papi 🤔😉

Der Neider sollte lieber mal seine Selbstwahrnehmung schärfen bevor er über andere urteilt xD

Brauch dir nix zu beweisen was meinen Kontostand angeht.

Last edited 17 Tage zuvor by ThoeQ

Naja aber für Angeben ohne Substanz hats dann gereicht?

So jemand bringt nur unruhe rein. Verkaufen. Vielleicht einfach zur 2 Mannschaft schicken oder auf die Tribüne…

Zumal er definitiv gelogen hat. Er selbst war es, der nach dem Führungswechsel die Vertragsgespräche auf Eis gelegt hat. Jetzt behauptet er, es wäre vom FC Bayern ausgegangen, aber ich weiß noch genau, dass er letztes Jahr Ende der Saison sagte, dass man frühestens 2024 wieder über den Vertrag verhandeln wolle. Daran sieht man, woran man ist.

Was willst du denn durch die dicke rosa rote Brille sehen phil?

So ist es!

Nein das ist nicht kurios das ist Absicht was Real da macht.

Man gehe rechtzeitig an den Berater heran, er soll den Verein hinhalten damit der Vertrag nur noch 1 Jahr läuft. Dann kann man mit einer Ablöse 80% unter Marktwert ankommen und den Verein abzocken indem man sagt “entweder nimmt ihr die 20% oder er kommt nächstes Jahr umsonst”. Das macht man natürlich bei jungen Spielern wo 1 Jahr Warterei nichts ausmacht.

Sowas kann man durchaus als Illoyalität oder Verrat bezeichnen, dem aufnehmendem Verein dabei zu helfen, die Ablöse zu drücken. Daher kann es für ihn eigentlich nur noch Tribüne geben. Wenn der FCB denn Rückgrat besitzt und zeigt wie man mit solchen Schnöseln umgeht.

Desweiteren sollte on Zukunft kein Spieler mehr weniger als 2 Jahre Vertrag haben. 2,5 Jahre vorher Angebot, nimm oder Verkauf oder Tribüne.

Bei jungen Spielern sollte vereinbart werden, bei Wechsel mit Handgeld 50% an den Verein abzudrücken.

FCB sollte jetzt bei jedem Real Spieler, dessen Verträge 2 Jahre sind, ein Angebot abgeben und deren Gehälter in die Höhe treiben.

Das was Real macht ist eine Schande.

Last edited 17 Tage zuvor by Krunse

Dieses permanente “setz ihn auf die Tribüne” ist doch vollkommener Unsinn. Auch wenn ich das emotional genauso sehe ist das rational gedacht kaum machbar. Einen Spieler der zig Mios kostet “ungenutzt” rumsitzen lassen ist wirtschaftlich gesehen Schwachsinn. Man braucht einen adäquaten Ersatzspieler und für den auch wieder einen Ersatz für den Fall einer Verletzung o.ä.

Du solltest diese eindimensionale Sicht ablegen, dann wird ein Schuh daraus.
Warum hat Real kein Problem, 100 Mio für Bellingham zu bezahlen, will aber nicht einmal 40-50 Mio für Davies? Weil sie BvB nicht als Konkurrenz betrachten, die kann man stärken. Den FCB betrachten sie aber als Konkurrenz, man stärkt ihn nicht *keine hohen Ablösen), im besten Fall schwächt man (ablösefrei). Hier muss der FCB gegenarbeiten. Wie stärkt man Real nicht? Indem man Real möglichst Spieler ohne Spielpraxis übergibt. Daher: TRIBÜNE!!!

Was interessiert denn in so nem Fall Real? Nach Deiner “Mehrdimensionalen Sicht” sieht der Schuh dann also so aus: Man gibt man also einen Spieler ablösefrei ab, bezahlt ihm ein Jahr lang sei fürstliches Gehalt ohne Gegenleistung und muss noch einen zusätzlichen Spieler für diese Position verpflichten!? Wirtschaftlich ist das natürlich richtig clever, so mehrdimensional gedacht………

So denken diese einfältigen Fans wie krunse! Alles aus der Emotion und komplett weltfremd!

Wer keine Argumente hat und nur rumpöbelt und beleidigt demaskiert sich selbst. Ich Gewinne argumentativ und du kannst nichts entgegen setzen. Wie schön. 🤣😄🤣😄🤣😄

Was interessiert Real? Real ist ein Konkurrent um die CL und man stärkt diesen Verein nicht, indem man Spieler mit 80 Mio Marktwert für 20 Mio abgibt oder gar umsonst. Und wer für Nagelsmann 25 Mio ausgibt, der kann auch mickrigen 6-7 Mio für eine Spieler auf der Tribüne ausgeben, damit Real eben keine 80 Mio Gewinn macht.

Ach ja, und ein Spieler der mit der Konkurrenz zusammenarbeitet, gehört grundsätzlich auf die Tribüne!!!

Warum wollte der FC Bayern, der 100 Mio. für Kane ausgegeben hat, keine 20 Mio. für Laimer bezahlen? Da liefen doch im Vorwege auch Gespräche, dass er den Vertrag auslaufen lassen soll, um dann ablösefrei zum FCB zu wechseln.
Hier wird leider immer mit zweierlei Maß gemessen.

Merkst du eigentlich nicht, dass du dich mit deinen Aussagen komplett blamierst und lächerlich machst? Und das Tag für Tag!

Wer keine Argumente hat und nur rumpöbelt und beleidigt demaskiert sich selbst. Ich Gewinne argumentativ und du kannst nichts entgegen setzen. Wie schön. 🤣😄🤣😄🤣😄

Das ist doch Unsinn. Davies verdient rund 6 Mio. und deshalb Tribüne, dann verliert Real das Interesse

Ahnungslosen Schwätzer, schon mal was von Loyalität, Anstand und Konsequenz gehört. Du……..schwätzer

Das ist prinzipiell richtig. Nun kann der Verein das, was Real veranstaltet nicht aendern. Er hat nur Einfluss auf die Spieler, die er unter Vertrag hat und die Gestaltung der Modalitäten bei der Verpflichtung. Ob der Verein hier den kulturellen Turnaround schafft ist sehr fraglich, denn das setzt eine etwas andere Sicht auf die Vertragspartner, die Spieler, voraus. Das Familiengedoens klingt gut, ist aber heute irrelevant oder sogar schädlich. Die Spieler sind und werden keine Kinderchen des Patriarchen. Muessen sie auch nicht. Sie muessen fuer eine ordentliche Gegenleistung eine vertragsgemaesse Leistung abliefern. Alles andere ist Zugabe, mehr nicht. Es ist das business, stupid. Auch wenn die Herren nach einem Tor das Vereinszeichen bearbeiten. Das geht vorbei.

Hinzu kommt ja auch das, in einer Zeit in der es immer mehr Spieler schaffen aus sich eine Marke zu machen (Parade Beispiel CR7), ist es den Spielern doch erst ermöglicht worden so eine Macht in den Verhandlungen zu haben. Die Jugend fiebert nicht mehr mit einem Verein mit, sondern mit einzelnen Spielern. Egal wo die grade unter Vertrag stehen. Wechselt ein Spieler nimmt er gleichzeitig auch diese Groupies mit.

Das hatte sich schon länger angedeutet. Kann man drüber streiten ob das dann clever ist oder link. Ich finde eher letzteres. Bei Mbappe läuft seit letzter Saison schon dieses Spiel.
Könnte ich mir auch vorstellen, dass es mit alonso auch eine Absprache gibt bezüglich Nachfolger von Ancelotti. Das wird in etwa so laufen, das er noch ein Jahr in Leverkusen bleiben soll um im Anschluss nach Madrid zu wechseln

Genau, mbappe wollte Real Madrid schon vor 3 Jahren haben und dann hat er für viel Geld bei PSG verlängert…. junge Junge du schreibst einen Käse!

den Käse schreibt wohl eher der Pit… Mbappe wollte einfach erstmal mehr Geld, hat also bei PSG verlängert und jetzt kommt der Wechsel. Passt doch.

Ein unsympathischer Verein, diese “Königlichen”.

Und trotzdem wollen fast alle Spieler dorthin, wenn Real Madrid ruft 😉

Eberl macht es richtig. Den Druck hochhalten und eine Entscheidung erzwingen. Alle wissen doch genau,warum der Berater fürchtet sich zu entscheiden. Er spekuliert auf einen ablösefreien Wechsel 2025. Bayern muß das verhindern. Natürlich auf legalem Wege bevor wieder die Dislikes kommen. Für mich hat sich der Berater verzockt. Real ist auch an einem guten Verhältnis zu Bayern gelegen. Zwar wird die Ablöse nicht riesig sein,aber 40+ werden es wohl trotzdem werden. Wäre aus meiner Sicht auch ok unter den Umständen. Nur glaube ich einfach nicht,daß Real mehr als Bayern bieten wird als Gehalt. Liegt also letztendlich an Davies. Wo will er wirklich die nächsten Jahre spielen? Gehaltlich wird sich das kaum unterscheiden. Und groß Handgeld wird er diesen Sommer auch nicht bekommen. Davies hat einfach das Problem,daß er zwar zockt wie Alaba,aber nicht auf dem Niveau von Alaba ist. Er ist austauschbar. Wenn er selber unsicher ist,kann er ja um ein Jahr mit fester Ausstiegsklausel verlängern. Da würde ihm Bayern sicher auch entgegenkommen.

🤦🤦🤦🤦

Muss man das so öffentlich kommunizieren? Nur weil es der Berater von Davies macht, muss Eberl ja nicht auch so agieren.

Vollkommen richtig was ME da sagt und wie er handelt. Der Verein hat in solchen Fällen ohnehin schon die A-Karte und kann nichts unternehmen. Hier will die Spielerseite nur mal wieder ablösefrei wechseln und ne Menge Handgeld bzw Provision einstreichen. Vorbild Alaba läßt grüßen………

Oder Goretzka, nübel, guerreirro, Lewandowski….nur andersrum Bübchen

Was heiß hier Bübchen Du Schnuller? Du kannst mal stark davon ausgehen daß ich den Fcb schon gesehen hab als Du noch auf Deinem Bobbycar um den Christbaum gerast bist. Du solltest mal schwer an Deiner Art und Weise anderen Menschen gegenüber arbeiten!

Ist halt ein Schwätzer

Du bist schon ein kleiner Schwätzer. Jeder Verein kann reagieren wie er möchte. Wenn der FCB Spieler ablösefrei bekommt, okay und gut gemacht. Muss ja nicht zwingend heißen das der FCB das auch so machen muss.
Ich würde Davies für ein Jahr ganz konsequent auf die Tribüne setzen. Mal sehen wie lange der Undankbare braucht um in Form zu kommen, vielleicht 1 Jahr in dieser Zeit spielt sich dann ein anderer Spieler in den Vordergrund.

Richtig so

Das ist ja leider nur die Spitze des Eisberges. 2 Verträge laufen 2024 aus – und werden nicht verlängert. Insgesamt 7 enden 2025. Bin schon gespannt, wie das gelöst wird.

Wäre ne gute Chance mal die eine oder andere “Altlast” loszuwerden.

Davies muss auf eigene Herz hören, wo er spielen will. momentan ist er hellhörig zu seinen geldgierigen Berater, der Davies deren Wunsch absichtlich nicht zulassen will. besser Berater trennen!

Davies hört nur auf eine Sache, und zwar seinen Geldbeutel.

Last edited 17 Tage zuvor by Benjamin

Wie alle Spieler beim FC Bayern 🤷

Erst mehr Geld und auch noch Wünsche beim Trainer, wo San den mie , ab nach Madrid und die Ablöse in neuen Spieler investieren, aber Guerro und Krätzig sind auch nicht schlechter als Fonzi.

Der wahre Charakter eines Spielers kommt zum Vorschein, wenn er den Verein nicht mehr braucht!Hätte nie gedacht dass Davies und seine Berater solche Hyänen sind 🤑🤑
Undankbares etwas…

Das Angebot ist sehr gut Davies spielt auf Zeit so kann er Ablöse frei gehen und bekommt daher vom neuen Verein mehr Geld 💸💸💸💸 alles eine Frage des Geldes. Ich persönlich habe Davis als anständig und loyal gehalten ich glaube daß ich mich sehr getäuscht habe.

Absolut richtig und konsequent von Hr. Eberl.
Die Davies Seite spielt hier ein unseriöses Spiel.
Was der Gerüchte nach folgend Real alles verpflichten will, da müssen Die nächstes Jahr 2 Manschaften in La Liga und der Champions League anmelden 🙂
Real Madrid ist sich mit Ihm schon lange einig und will hier nur den ablösefreien Abgang provozieren.

So ist es… ich fragich nur, wie Real die ganzen Gehälter stemmen will…

Richtig so, ich würde ihn auf die Bank oder auf die Tribüne setzen, er hat kein Bayernherz und ist ohnehin nur kanadische Kreisliga Klasse, kann nix am Ball, deshalb kann man froh sein überhaupt 30 Mio zu bekommen

Mensch Veskic, verwende nicht dauernd “kurios”! Daran ist nix kurios.

Richtig so, Kante zeigen, und Mondpreise aufrufen.
Man kennt es ja von Real, einen Spieler verpflichten, vorher sagen er ist nicht soviel Wert, und dann nach der Verpflichtung eine Ablöse für 250.000.000 Mio festschreiben.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.